Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Interviews.

Gesundheitspolitische Interviews

Gesundheitspolitische Interviews

Grafik

©panthermedia.net/ Giuseppe Ramos

Die Gesundheit ist des Menschen höchstes Gut - und dadurch, dass es jeden Einzelnen betrifft, wird die Gesundheitspolitik zu einem interessanten, manchmal auch brisanten Thema. MEDICA.de spricht mit Managern, Politikern und Experten über Neues aus der Politik.

 
 

"Wir wollen die Intensivmedizin einfach besser machen"

( Quelle: MEDICA.de )

[22.01.2015] Von Atomkraftwerken gelernt: Auf deutschen Intensivstationen werden seit 2010 Peer Reviews durchgeführt. Durch die freiwilligen Kreuzgutachten soll vor allem die Qualität der Intensivmedizin verbessert werden. Am Ende profitiert davon nicht nur der Patient, sondern auch das Krankenhaus."Wir wollen die Intensivmedizin einfach besser machen" - Mehr dazu

"Kunst und Kultur sind in allen Gesundheitsbereichen gut angebracht"

( Quelle: MEDICA.de )

[08.01.2015] Theater, Chor, Fotografie – Kunst und Kultur sind Balsam für die Seele. Davon überzeugt ist Prof. Erwin Wagner von der Stiftung Universität Hildesheim, der zusammen mit dem AMEOS-Klinikum das Projekt "KulturStation" auf die Beine gestellt hat. Patienten und Mitarbeiter der psychiatrischen Abteilung des Krankenhauses wurden in künstlerische Aktivitäten involviert. Das Ziel: besseres Wohlbefinden."Kunst und Kultur sind in allen Gesundheitsbereichen gut angebracht" - Mehr dazu

ARTcut: Standardisierte Verletzung von Hautmodellen für die Wundheilungsforschung

( Quelle: MEDICA.de )

[08.12.2014] Vergleichende Forschungsmodelle in der Wundheilungsforschung sind unerlässlich, um neue Therapien für chronische Wunden zu evaluieren. Studien müssen somit gleichwertige Grundvoraussetzungen aufweisen und an ähnlichen Wunden durchgeführt werden. Ein Forscherteam arbeitet aus diesem Grund an einem automatisierten Verfahren, um standardisierte Wunden in Hautmodellen zu setzen. ARTcut: Standardisierte Verletzung von Hautmodellen für die Wundheilungsforschung - Mehr dazu

Am Lebensende selbst entscheiden: „Der Patient muss aufgeklärt worden sein über alle Möglichkeiten der Palliativmedizin, der Leidenslinderung und des Weiterlebens“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.12.2014] Wie geht man als Mediziner damit um, wenn ein Patient sterben möchte und welche Rechte habe ich als Patient eigentlich? Diese und andere Fragen werden nicht automatisch von Juristen beantwortet. Wir sprachen zum Thema mit Dr. Dr. Ralf Jox vom Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München.Am Lebensende selbst entscheiden: „Der Patient muss aufgeklärt worden sein über alle Möglichkeiten der Palliativmedizin, der Leidenslinderung und des Weiterlebens“ - Mehr dazu

„Wenn Patientenüberwachung zu intensiv wird, verletzt es Menschenwürde und Menschenrechte“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.12.2014] Moderne Medizintechnik erleichtert und entlastet die Pflege und sorgt zugleich für die Sicherheit der Patienten. Mit Monitoring oder elektronischen Sensoren zur Fernüberwachung gehen aber auch immer wieder Überschreitungen ethischer Aspekte einher. Patienten fühlen sich überwacht und im schlimmsten Fall ihrer Freiheit und Autonomie beraubt. „Wenn Patientenüberwachung zu intensiv wird, verletzt es Menschenwürde und Menschenrechte“ - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Noch mehr Interviews!

Foto: Mikrofon

© panthermedia.net/Andrei Shumskiy