Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Interviews.

Interviews zu Innovationen

Interviews zu Innovationen

Glühbirne

©panthermedia.net/ Nataliia Natykach

Erfindungen, Geräte, Technologien - gerade im medizinischen Bereich entstehen viele Innovationen. Experten und Erfinder geben Auskunft über Potentiale oder aber auch Gefahren neuer Anwendungen - im Gespräch mit MEDICA.de.

 
 

Batterieloser Herzschrittmacher funktioniert nach dem Prinzip der Automatik-Uhr

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Herzschrittmacher in Röntgenaufnahme [02.09.2014] Ein innovativer, batterieloser Herzschrittmacher, der auf dem Wirkprinzip der Automatikuhr beruht und die Herztätigkeit zur Energiegewinnung nutzt, wurde beim Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) in Barcelona vorgestellt. Batterieloser Herzschrittmacher funktioniert nach dem Prinzip der Automatik-Uhr - Mehr dazu

Intensivstation der Zukunft – Schnellere Genesung durch Wohlfühlarchitektur

( Quelle: MEDICA.de )

[01.09.2014] Kühl und trostlos sind die Zimmer deutscher Intensivstationen. Hektische Bewegungen bestimmen neben lauter Überwachungstechnik den Alltag der Patienten. Oft begünstigt künstliches Licht zusätzlich einen gestörten Tag-Nacht-Rhythmus. Schlafmittel sollen dieses Problem lösen, erhöhen aber auch gleichzeitig das Risiko für Delirien. Intensivstation der Zukunft – Schnellere Genesung durch Wohlfühlarchitektur - Mehr dazu

Neue Arbeitsteilung im Krankenhaus – oft kein Fortschritt für Beschäftigte und Patienten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Patient im Arztgespräch [29.08.2014] Viele Krankenhäuser in Deutschland haben in letzter Zeit Organisation und Arbeitsteilung verändert. Allerdings bringt das auf den Stationen häufig keine Verbesserungen für Beschäftigte und Patienten. Neue Arbeitsteilung im Krankenhaus – oft kein Fortschritt für Beschäftigte und Patienten - Mehr dazu

Elektrische Hirnstimulation reduziert Appetit und Nahrungsaufnahme ohne Diät

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Dicke Frau vor virtueller Wand [28.08.2014] Eine wiederholende elektrische Stimulation des Gehirns kann sowohl die Kalorienaufnahme um 14 Prozent als auch das Appetitempfinden verringern. Zu diesem Ergebnis kommt eine wissenschaftliche Studie, die eine Lübecker Forschergruppe um Prof. Dr. Kerstin M. Oltmanns durchgeführt hat. Elektrische Hirnstimulation reduziert Appetit und Nahrungsaufnahme ohne Diät - Mehr dazu

Dem Gehirn auf die Sprünge helfen: Kaffee ja, Pillen nein

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kaffeetassen von oben [27.08.2014] Dass man seine geistige Leistungsfähigkeit mit Medikamenten und anderen Substanzen steigern kann, ist den meisten Studierenden bekannt. Praktiziert wird das sogenannte Neuroenhancement allerdings nur von sehr wenigen. Das ist das Ergebnis einer Studie, die Nachwuchswissenschaftler der Universitätsallianz Ruhr im Rahmen der Global Young Faculty II durchgeführt haben. Dem Gehirn auf die Sprünge helfen: Kaffee ja, Pillen nein - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Noch mehr Interviews!

Foto: Mikrofon

© panthermedia.net/Andrei Shumskiy