Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Interviews.

Interviews zu Innovationen

Interviews zu Innovationen

Glühbirne

©panthermedia.net/ Nataliia Natykach

Erfindungen, Geräte, Technologien - gerade im medizinischen Bereich entstehen viele Innovationen. Experten und Erfinder geben Auskunft über Potentiale oder aber auch Gefahren neuer Anwendungen - im Gespräch mit MEDICA.de.

 
 

Rasterfahndung nach Epilepsie-Genen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Operationspräparat des menschlichen Gehirns [26.01.2015] Einen neuen Weg in der Erforschung der Ursachen der Epilepsie hat ein internationales Wissenschaftlerteam unter Beteiligung des Bonner Universitätsklinikums beschritten: Die Forscher erfassten die Netzwerke der aktiven Gene und suchten wie bei einer Rasterfahndung mit einem Computermodell nach den „Haupttätern“. Rasterfahndung nach Epilepsie-Genen - Mehr dazu

Neurologie: Feinmotorik für Roboterhände

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Roboterprothese einer Hand [23.01.2015] Neurowissenschaftler des Deutschen Primatenzentrums können Greifbewegungen der Hand durch die Aktivität verschiedener Gehirnzellen vorhersagen.Neurologie: Feinmotorik für Roboterhände - Mehr dazu

Auslöser für Reparatur nach Rückenmarksverletzungen entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Orange Nervenfaser unter dem Mikroskop [07.01.2015] Nach einer partiellen Rückenmarksverletzung kann der Körper seine grobmotorischen Fähigkeiten wiedererlangen. Dies ist nur möglich, indem sogenannte Muskelspindeln und assoziierte sensorische Kanäle aktiviert und dadurch neue Verschaltungen der Nervennetzwerke gefördert werden.Auslöser für Reparatur nach Rückenmarksverletzungen entdeckt - Mehr dazu

Wie wirkt die tiefe Hirnstimulation bei Bewegungsstörungen?

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Gehirn, das mit mehreren Kabeln verbunden ist [07.01.2015] Wissenschaftlern der Charité ist es erstmals gelungen, die physiologischen Prozesse während der tiefen Hirnstimulation bei Patienten mit Dystonie zu beschreiben. Diese Erkenntnisse führen zu einem besseren Verständnis über die Wirkweise dieser Therapie und tragen dazu bei, sie als Therapieform bei neurologischen Erkrankungen weiter zu entwickeln.Wie wirkt die tiefe Hirnstimulation bei Bewegungsstörungen? - Mehr dazu

Nanosensoren für Herz und Hirn

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Reinraum im Labor [19.12.2014] 16 Arbeitsgruppen der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) und des Fraunhofer Instituts für Siliziumtechnik (ISIT) erforschen zukünftig gemeinsam neuartige Sensoren für die medizinische Diagnostik. Damit sollen über winzigste Magnetfelder Gehirn- und Herzfunktionen aufgezeichnet werden. Nanosensoren für Herz und Hirn - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Noch mehr Interviews!

Foto: Mikrofon

© panthermedia.net/Andrei Shumskiy