Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Interviews.

Business-Interviews

Business-Interviews

Foto: Geldscheine & Stethoskop

©panthermdeia.net/ otnaydur

Was passiert auf dem Markt für medizinische Produkte - seien es wichtige Technologien, nationale und internationale Märkte, Neues aus Unternehmen. MEDICA.de spricht mit Experten über aktuelle Entwicklungen in der Gesundheitswirtschaft.

 
 

Organmodelle im OP-Saal live anpassen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: 3D-Organmodell [17.12.2014] Bei minimalinvasiven Operationen muss ein Chirurg auf die Informationen am Bildschirm vertrauen: Wo sich ein Tumor befindet und wo sensible Gefäße, zeigt ihm ein virtuelles 3-D-Modell des entsprechenden Organs. Nachwuchswissenschaftler haben nun eine echtzeitfähige Rechenmethode entwickelt, die das virtuelle Organ an das verformte Oberflächenprofil anpasst. Organmodelle im OP-Saal live anpassen - Mehr dazu

Wie sich Bakterien ihre Schutzanzüge maßschneidern

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Bakterien [17.12.2014] Eine Art Schutzanzug bewahrt viele Bakterien vor chemischer und mechanischer Verletzung und hilft Ihnen, sich vor dem menschlichen Immunsystem zu verstecken. Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung eines Biophysiker der Universität Bonn hat nun entschlüsselt, wie es die Bakterien schaffen, die Ketten in einer bestimmten Länge herzustellen: Sie bedienen sich eines molekularen Lineals.Wie sich Bakterien ihre Schutzanzüge maßschneidern - Mehr dazu

Venenklappen reparieren – Gefäße retten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: behandelte Krampfader am Unterschenkel [15.12.2014] Die Standardtherapien bei Krampfadern sind die operative Entfernung oder die Verödung der Stammvene mittels Laser oder Radiowellen. Zwar ist die Krampfader damit beseitigt, aber damit verliert der Patient auch wertvolles Material, das mitunter für Bypassoperationen am Herzen benötigt wird. Seit einigen Jahren gibt es als Alternative die Möglichkeit, die Venenklappen zu reparieren.Venenklappen reparieren – Gefäße retten - Mehr dazu

Weltweit größtes Patientenregister zu Herzmuskelschwäche gestartet

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Patient und Ärzteteam aus Heidelberg [02.12.2014] Rund 2 Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer Herzmuskelschwäche. Um mehr Informationen zu Risikofaktoren, Ursachen und Verlauf angeborener und erworbener Erkrankungen des Herzmuskels zusammenzutragen, startet am Universitätsklinikum Heidelberg jetzt ein multizentrisches Patientenregister für Kardiomyopathien: Translational Registry for Cardiomyopathies – TORCH.Weltweit größtes Patientenregister zu Herzmuskelschwäche gestartet - Mehr dazu

Am Lebensende selbst entscheiden: „Der Patient muss aufgeklärt worden sein über alle Möglichkeiten der Palliativmedizin, der Leidenslinderung und des Weiterlebens“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.12.2014] Wie geht man als Mediziner damit um, wenn ein Patient sterben möchte und welche Rechte habe ich als Patient eigentlich? Diese und andere Fragen werden nicht automatisch von Juristen beantwortet. Wir sprachen zum Thema mit Dr. Dr. Ralf Jox vom Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München.Am Lebensende selbst entscheiden: „Der Patient muss aufgeklärt worden sein über alle Möglichkeiten der Palliativmedizin, der Leidenslinderung und des Weiterlebens“ - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Noch mehr Interviews!

Foto: Mikrofon

© panthermedia.net/Andrei Shumskiy