Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. Magazin & MediaCenter. MEDICA Magazin. Interviews.

Business-Interviews

Business-Interviews

Foto: Geldscheine & Stethoskop

©panthermdeia.net/ otnaydur

Was passiert auf dem Markt für medizinische Produkte - seien es wichtige Technologien, nationale und internationale Märkte, Neues aus Unternehmen. MEDICA.de spricht mit Experten über aktuelle Entwicklungen in der Gesundheitswirtschaft.

 
 

Arteriosklerose: mit Turbo-Gen das Übel an der Wurzel packen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Forscherinnen arbeiten am Versuchsaufbau [09.02.2016] In Industrieländern leiden besonders viele Menschen an Arteriosklerose – mit teils tödlichen Folgen. Die Ablagerungen in den Blutgefäßen führen zu Schlaganfällen und Herzinfarkten. Eine neuartige Methode soll nun das Übel an der Wurzel packen und mittels Nanopartikel neue Turboersatzzellen in die Gefäße schleusen, die dort ihre heilende Wirkung entfalten und den Blutdruck regulieren sollen.Arteriosklerose: mit Turbo-Gen das Übel an der Wurzel packen - Mehr dazu

Forscher finden Ursache für Organschädigungen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mann an Dialyse [01.02.2016] Akutes Nierenversagen ist eine oft tödliche Erkrankung, die jährlich mehr als 13 Millionen Menschen weltweit betrifft; 1,7 Millionen sterben. Eine der häufigsten Auslöser ist eine unzureichende Versorgung der Niere mit Sauerstoff (Ischämie).Forscher finden Ursache für Organschädigungen - Mehr dazu

Große Schritte dank neuer Methoden

( Quelle: MEDICA.de )

[01.02.2016] Selbstheilungskräfte wie ein Superheld auf der Kinoleinwand? Zumindest im weitesten Sinne ist es das, worauf die Regenerative Medizin abzielt. Im Teilgebiet der Biomedizin herrscht derzeit die stärkste Entwicklungsdynamik. Neue Methoden sollen der Medizin in neue Sphären verhelfen.Große Schritte dank neuer Methoden - Mehr dazu

Organspenden im Jahr 2015 stabil geblieben

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Organspendeausweis [21.01.2016] Im Jahr 2015 ist die Zahl der Organspender bundesweit um 1,5 Prozent von 864 im Vorjahr auf 877 leicht angestiegen. Insgesamt kamen in Deutschland 10,8 Spender auf eine Million Einwohner (2014: 10,7). Damit zeigt sich die Zahl der Organspender in diesem Jahr erstmals wieder stabil, nachdem sie in den Vorjahren zum Teil stark rückläufig war.Organspenden im Jahr 2015 stabil geblieben - Mehr dazu

Künstliche Herzklappe: "Das Grundgerüst soll später vom Körper abgebaut werden"

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Herzklappe mit Trägergerüst [08.01.2016] Künstliche Herzklappen für Kinder gibt es viele, doch es gibt einen entscheidenden Nachteil: Sie müssen ausgetauscht werden, weil sich Kinder im Wachstum befinden. Die künstliche Klappe hingegen bleibt so wie sie ist – und wird damit zu klein. Ideal wäre deshalb eine mitwachsende Herzklappe, die den Kindern wiederholte Operationen ersparen würde. Künstliche Herzklappe: "Das Grundgerüst soll später vom Körper abgebaut werden" - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Noch mehr Interviews!

Foto: Mikrofon

© panthermedia.net/Andrei Shumskiy