Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Thema des Monats. Jahres-Archiv. Unsere Themen 2010.

Juli 2010: Qualitätsmanagement

Neuer Infrarot-Marker für biologische Bildgebung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mann sitzt vor Rotlicht-Lampe [10.09.2014] Das fluoreszierende Protein Amrose wird für neuartige Bildgebungsverfahren genutzt. Im Rahmen einer Technologie-Plattform haben Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München diesen Infrarot-Marker mittels evolutionärer Techniken entwickelt, um verbesserte Gewebedarstellungen zu erreichen.Neuer Infrarot-Marker für biologische Bildgebung - Mehr dazu

Warum HIV-Patienten an Demenz erkranken

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: HIV-Virus [05.09.2014] Seit der Einführung der kombinierten antiretroviralen Therapie (cART) Mitte der 90er Jahre hat sich die Lebenserwartung von HIV-infizierten Patienten deutlich verlängert. Dadurch werden Langzeitkomplikationen bedeutender: Fast jeder zweite HIV-Patient ist von neurokognitiven Störungen betroffen, die bis hin zur Demenz führen können. Warum HIV-Patienten an Demenz erkranken - Mehr dazu

Mechanismen zur Interferonproduktion erforscht

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: RNA-Viren [04.09.2014] Eine schnelle und starke Interferonausschüttung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Virusabwehr. Ist die Reaktion nicht stark genug, hat das Immunsystem keine Chance gegen den Krankheitserreger. Besonders dramatisch sind die Folgen einer solchen zu schwachen Reaktion beispielweise bei Infektionen mit dem Tollwut-Virus, die fast immer tödlich verlaufen. Mechanismen zur Interferonproduktion erforscht - Mehr dazu

Neuer Weg der Resistenzbildung entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kolonie von Staphylococcus-aureus-Bakterien [01.09.2014] Der Mensch setzt viel zu oft Antibiotika ein, und darum werden krankheitserregende Bakterien immer widerstandsfähiger gegen diese Medikamente. Es gibt aber noch eine andere Ursache für die Resistenzbildung, wie Würzburger Infektionsforscher jetzt aufgedeckt haben.Neuer Weg der Resistenzbildung entdeckt - Mehr dazu

Impfstoffe: Aktivierbares Depot anstatt mehrerer Spritzen

( Quelle: MEDICA.de )

[22.08.2014] Impfstoffe sind, neben den Antibiotika, die vielleicht bedeutendste Entwicklung der Medizin: Sie schützen uns vor Krankheiten, indem sie unser Immunsystem mit Erregern „bekannt machen“. So bewahrt uns eine kleine Injektion vor schweren und potenziell tödlichen Krankheitsverläufen.Impfstoffe: Aktivierbares Depot anstatt mehrerer Spritzen - Mehr dazu

Fortschritt im Kampf gegen schädliche Pilze

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Pilzkulturen [21.08.2014] Eine Forschungsgruppe der Max F. Perutz Laboratories hat eine der drei weltweit größten Gen-Bibliotheken des für Menschen schädlichen Sprosspilzes Candida glabrata (eine Art Hefepilz) erstellt.Fortschritt im Kampf gegen schädliche Pilze - Mehr dazu

Kinderlähmung: Mutiertes Virus durchbricht Impfschutz

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Impfpass [20.08.2014] Dank wirksamer Impfungen gilt die Kinderlähmung als nahezu ausgerottet. Jedes Jahr erkranken weltweit nur noch wenige hundert Menschen. Doch Wissenschaftler der Universität Bonn melden nun zusammen mit Kollegen aus Gabun einen alarmierenden Befund: Bei Opfern eines Ausbruchs im Kongo fanden sie ein mutiertes Virus, das den Impfschutz erheblich unterlaufen konnte.Kinderlähmung: Mutiertes Virus durchbricht Impfschutz - Mehr dazu

Neue Waffe des Immunsystems entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fresszelle an Tuberkuloseerreger [15.08.2014] Max-Planck-Forscher haben einen neuen Weg entdeckt, wie das Immunsystem Krankheitserreger erkennt. Der Aryl-Hydrocarbon-Rezeptor übernimmt auch im Immunsystem wichtige Aufgaben. Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass an den Aryl-Hydrocarbon-Rezeptor auch Virulenzfaktoren von in den Körper eingedrungenen Bakterien binden.Neue Waffe des Immunsystems entdeckt - Mehr dazu

Viren in der Zange

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Viren [12.08.2014] Ein internationales Team aus Forschern des Universitätsklinikums Bonn und des London Research Institutes hat nun herausgefunden, dass unser immunsensorisches System Viren in eine molekulare Zange nimmt. Dadurch kann ein gesunder Organismus beispielsweise Rotaviren als Erreger für Durchfall-Epidemien in Schach halten. Viren in der Zange - Mehr dazu

Woher kommt das Interferon für die erste Virenabwehr?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Abbildung eines Interferons [07.08.2014] Der Grundstein für wirkungsvollere Impfstoffe und neue Therapieansätze gegen Virusinfektionen ist gelegt. Wann welche Zellen das hochwirksame Interferon ausschütten, dass unseren Körper vor Infektionen warnt, haben Wissenschaftler des TWINCORE herausgefunden.Woher kommt das Interferon für die erste Virenabwehr? - Mehr dazu

Multiresistente Erreger wollen die Welt erobern

( Quelle: MEDICA.de )

[01.08.2014] Bakterien sind überall: auf der Haut, im Darm und in jeder Pfütze. Die meisten, die sich auf dem menschlichen Körper tummeln, sind gut. Jedoch nicht alle. Am gefährlichsten sind die Erreger, die Resistenzen aufweisen und so nur sehr schwer zu bekämpfen sind. Ihre Verbreitung bedroht dann Menschen auf der ganzen Welt.Multiresistente Erreger wollen die Welt erobern - Mehr dazu

Stammzelleigenschaften von T-Zellen erstmals nachgewiesen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Prof. Dirk Busch, Patricia Gräf und Veit Buchholz [25.07.2014] Erstmals haben Forscher in Deutschland und den USA nachgewiesen, dass bestimmte Zellen des Immunsystems, sogenannte zentrale T-Gedächtniszellen, alle wesentlichen Eigenschaften von adulten Gewebestammzellen aufweisen. Diese Zellen sind fähig, sich selbst zu erneuern und gleichzeitig verschiedene Zellnachkommen zu bilden. Damit können bestimmte Funktionen des Immunsystems wiederhergestellt werden.Stammzelleigenschaften von T-Zellen erstmals nachgewiesen - Mehr dazu

Neuer Therapieansatz bei multipler Sklerose

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: geschädigte und intakte Myelinscheiden eines Nervs   [22.07.2014] Die Hemmung eines bestimmten Botenstoffs des Immunsystems bietet einen neuen Ansatz zur Therapie von multipler Sklerose. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Wissenschaftlern der Charité – Universitätsmedizin Berlin.Neuer Therapieansatz bei multipler Sklerose - Mehr dazu

Zuviel des Guten: Die Immunantwort bremsen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau liegt mit Grippe im Bett [18.07.2014] Unser Immunsystem bekämpft Krankheitserreger und hilft uns beispielsweise, eine Grippeinfektion durchzustehen. Dabei schießt es jedoch manchmal über das Ziel hinaus und schädigt körpereigenes Gewebe. Das verschlimmert den Krankheitsverlauf. Zuviel des Guten: Die Immunantwort bremsen - Mehr dazu

Vermehrung von Grippeviren stoppen

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Viren [15.07.2014] Forscher des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) finden wichtigen Ansatzpunkt zur Verbesserung von Impfstoffen gegen Grippe.Vermehrung von Grippeviren stoppen - Mehr dazu

HO-1 macht Dicke krank

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zwei Mäuse - Dick und trotzdem gesund [09.07.2014] Gesundheit und Übergewicht schließen einander nicht aus. Freiburger und Wiener Wissenschaftler haben einen zentralen Unterschied gefunden, der gesunde und kranke stark Übergewichtige trennt: das Enzym Hämoxygenase-1 (HO-1). Die Studie bietet vielversprechende Ansätze für eine frühzeitige Diagnose und Therapie von Folgeerkrankungen bei Übergewicht.HO-1 macht Dicke krank - Mehr dazu

Richtige Rehabilitation lässt gelähmte Ratten wieder greifen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Greifsequenzen einer Ratte im Vergleich [17.06.2014] Nach einem großen Schlaganfall verbessern sich die motorischen Fähigkeiten auch mit Rehabilitation kaum. Ein Experiment mit Ratten zeigt, dass eine kombinierte Therapie aus medikamentöser Stimulierung des Nervenfaserwachstums und motorischem Training erfolgreich sein kann.Richtige Rehabilitation lässt gelähmte Ratten wieder greifen - Mehr dazu

Das Genom des Blindmulls: Schlüssel für ein langes Leben ohne Krebs?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blindmull [12.06.2014] Ein internationales Konsortium unter Beteiligung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz hat die Erbinformation des Blindmulls entschlüsselt.Das Genom des Blindmulls: Schlüssel für ein langes Leben ohne Krebs? - Mehr dazu

Im Netz der weißen Blutzellen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Taubenetztes Spinnennetz [11.06.2014] Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben einen wichtigen Mechanismus des Immunsystems bei der Abwehr von Hantaviren entdeckt, der möglicherweise auch bei anderen Formen von infektiösen Fiebererkrankungen eine Rolle spielt. Im Netz der weißen Blutzellen - Mehr dazu

Neuer Mechanismus der Leukämieentstehung entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Abbildung Zell-Wettkampf [05.06.2014] Der ständige Wettbewerb zwischen jungen und alten Vorläuferzellen im Thymus scheint die Entstehung einer bestimmten Blutkrebsart zu verhindern. Diesen Mechanismus haben Forscher aus Ulm und Heidelberg in enger Kooperation nachgewiesen.Neuer Mechanismus der Leukämieentstehung entdeckt - Mehr dazu

Welche T-Zellen kontrollieren Epstein-Barr-Virus-assoziierte Tumoren?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Immunzelle greift Krebszelle an [04.06.2014] Verschiedene Untergruppen von T-Zellen können das Wachstum von Tumoren, die mit dem Epstein-Barr-Virus assoziiert sind, hemmen oder fördern. Die Hemmung wird von solchen T-Zellen vermittelt, die virus- oder körpereigene Bestandteile der Tumoren erkennen.Welche T-Zellen kontrollieren Epstein-Barr-Virus-assoziierte Tumoren? - Mehr dazu

Infektionen: Generationenübergreifender Abwehrmechanismus

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kirche und Friedhof [23.04.2014] Kinder, die gezeugt wurden, während eine schwere Infektionskrankheit grassierte, sind später widerstandsfähiger auch gegen andere Erreger.Infektionen: Generationenübergreifender Abwehrmechanismus - Mehr dazu

Europäische Impfwoche: „Impfen fürs Leben“

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Impfpass [22.04.2014] Wichtig in der Kindheit, in der Jugend, im Erwachsenenalter: „Impfen fürs Leben“ ist das Motto der Europäischen Impfwoche 2014.Europäische Impfwoche: „Impfen fürs Leben“ - Mehr dazu

Infektionsabwehr: Weitere Waffe des Immunsystems entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Grafikmenschen währen Viren ab [15.04.2014] Das angeborene Immunsystem erkennt Infektionserreger wie Viren oder Bakterien. Bei der Abwehr von Infektionserregern im menschlichen Körper spielen Lymphozyten, sogenannte „innate lymphoid cells" (ILCs), eine zentrale Rolle. Bislang unbekannte ILCs entdeckte jetzt ein Team um Univ.-Prof. Dr. Andreas Diefenbach vom Forschungszentrum Immunologie (FZI) der Universitätsmedizin Mainz. Infektionsabwehr: Weitere Waffe des Immunsystems entdeckt - Mehr dazu

Immunsystem: Genetische Steuerung von Allergie-Zellen entschlüsselt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Immunzelle [10.04.2014] Wissenschaftlern der Charité – Universitätsmedizin Berlin ist es in Zusammenarbeit mit Kollegen aus Japan erstmalig gelungen, das vollständige Transkriptom bestimmter menschlicher Immunzellen aufzuklären.Immunsystem: Genetische Steuerung von Allergie-Zellen entschlüsselt - Mehr dazu

Grippe: Schwer erkranken, um schneller gesund zu werden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Influenza-Viren [08.04.2014] HZI-Forscher finden mögliche Ursache für längeren Grippeverlauf bei älteren Menschen: Das Grippevirus vermehrt sich in älteren Menschen so langsam, dass ihr Immunsystem die Erkrankung zu spät erkennt.Grippe: Schwer erkranken, um schneller gesund zu werden - Mehr dazu

Typ-1-Diabetes: Affinität der Antikörper ist bei Erwachsenen entscheidend

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Immunsystem [12.03.2014] Anhand der Affinität der Antikörperreaktion gegen das Enzym Glutamat-Decarboxylase (GAD) können Patienten mit LADA – einer Form des autoimmunen Typ-1-Diabetes im Erwachsenenalter – von Patienten mit nicht-autoimmunem Typ-2-Diabetes unterschieden werden.Typ-1-Diabetes: Affinität der Antikörper ist bei Erwachsenen entscheidend - Mehr dazu

Hautkrebs: Sonnenbrände schaden doppelt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fluoreszenzaufnahme [27.02.2014] Forscher des Universitätsklinikums und des LIMES-Instituts der Universität Bonn haben herausgefunden, dass Sonnenbrände nicht nur direkt durch Erbgutveränderungen von Pigmentzellen, sondern auch indirekt durch entzündliche Prozesse im umgebenden Gewebe zur Entstehung des schwarzen Hautkrebs beitragen.Hautkrebs: Sonnenbrände schaden doppelt - Mehr dazu

Infektionen: Immunzellen regulieren Blutstammzellen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blutstammzellen [24.02.2014] Wie Berner Forscher herausgefunden haben, steuern Immunzellen bei einer Virusinfektion die Blutstammzellen im Knochenmark und damit die körpereigene Abwehr. Die Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze ermöglichen, unter anderem bei Knochenmarkserkrankungen wie der Leukämie.Infektionen: Immunzellen regulieren Blutstammzellen - Mehr dazu

Krebs: Eine Pille gegen Metastasen?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gewebeschnitt [21.02.2014] Wissenschaftler am Institut für Molekulare Biotechnologie (IMBA) der österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) haben einen Mechanismus entdeckt, wie Immunzellen metastatische Tumore angreifen. Ihre Ergebnisse könnten der Grundstein zur Entwicklung einer „Pille“ gegen Metastasen sein.Krebs: Eine Pille gegen Metastasen? - Mehr dazu

Antikörper-Therapie: Vorhersage über die Reaktion im Menschen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Antikörper [13.02.2014] Im März 2006 wurde der monoklonale Antikörper "TGN1412" als Arzneimittel gegen Autoimmun- und Tumorerkrankungen zum ersten Mal im Menschen getestet. Alle sechs gesunden Probanden entwickelten innerhalb kürzester Zeit einen sogenannten Zytokin-Sturm: Ihr Immunsystem lief nach der Gabe Amok.Antikörper-Therapie: Vorhersage über die Reaktion im Menschen - Mehr dazu

Gentherapie: Struktur eines neuen Werkzeugs aufgeklärt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: DNA-Schnitt [10.02.2014] Auch Bakterien verfügen über ein Immunsystem – und dieses könnte in der Molekularen Medizin auch für den Menschen wichtig werden. Ein besonderes Schneideprotein der bakteriellen Abwehr gegen Viren kann nämlich die Buchstabenfolge der DNA lesen und diese ganz gezielt schneiden.Gentherapie: Struktur eines neuen Werkzeugs aufgeklärt - Mehr dazu

Schimmelpilz: Infektionsrisiko messbar machen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Aspergillus fumigatus [07.02.2014] Das Knochenmark ist das Zentrum unserer Blutproduktion. Wird es durch Krebs geschädigt, kann eine Knochenmarktransplantation helfen. Doch nicht selten infiziert sich der geschwächte Patient nach der Transplantation mit dem Pilz Aspergillus fumigatus, häufig mit tödlichem Ausgang.Schimmelpilz: Infektionsrisiko messbar machen - Mehr dazu

Arzneimittel: Geranienextrakte wirksam gegen HIV-1

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Pelargonium Sidoides [06.02.2014] Extrakte der Geranienpflanze Pelargonium sidoides inaktivieren das HI-Virus vom Typ 1 und verhindern seine Vermehrung in menschlichen Zellen. Sie stellen eine potentielle neue Wirkstoffklasse für die Therapie von AIDS dar, berichten Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München.Arzneimittel: Geranienextrakte wirksam gegen HIV-1 - Mehr dazu

Eiweißmolekül: Störfunk im Tumor

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Neutrophile [30.01.2014] Das Eiweißmolekül Interferon-beta (IFN-β) wird bei Infektionen und Krebserkrankungen vermehrt gebildet und teilweise therapeutisch verabreicht. Er verhindert unter anderem, dass in einem Tumor neue Blutgefäße entstehen und hemmt so dessen Wachstum.Eiweißmolekül: Störfunk im Tumor - Mehr dazu

Haut: Schnelle Wundheilung mit Birken

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Birkenrinde [27.01.2014] Freiburger Pharmazeutinnen haben die Wirkung eines natürlichen Extrakts aufgeklärt: Seit Jahrhunderten gelten aus der Birke gewonnene Extrakte als traditionelle Heilmittel, die dafür sorgen, dass sich verletzte Haut schneller wiederherstellt.Haut: Schnelle Wundheilung mit Birken - Mehr dazu

Immunologie: „Das immunsensorische System geht über die eigentlichen Immunzellen hinaus“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.01.2014] Es ist Wächter des Körpers und unter Umständen sein Feind: Das Immunsystem schützt uns auf zellulärer Ebene vor Eindringlingen, kann aber auch schwerwiegende Erkrankungen auslösen, wenn es den Körper selbst fälschlich als Bedrohung erkennt. Molekulare Rezeptoren im gesamten Körper ermöglichen diese „Wahrnehmung“ dessen, was im Körper geschieht.Immunologie: „Das immunsensorische System geht über die eigentlichen Immunzellen hinaus“ - Mehr dazu

Labor: Krankheitsforschung ohne Umwege

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: DNA-Schere [14.01.2014] Wissenschaftler, die die Ursachen von Erkrankungen erforschen und Therapien entwickeln, sind auf geeignete Modellorganismen angewiesen. Forscher der Uni Bonn haben nun eine neue Methode entwickelt, mit der sich maßgeschneiderten Krankheitsmodelle effizienter erschaffen lassen.Labor: Krankheitsforschung ohne Umwege - Mehr dazu

Entdeckung: Immundefekt erklärt frühen Säuglingstod

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Leere Wiege [08.01.2014] Einen bisher unbekannten Defekt des Immunsystems haben Ärzte und Wissenschaftler des Centrums für Chronische Immundefizienz (CCI) am Universitätsklinikum Freiburg in Kooperation mit Forschern und Ärzten aus Ulm, Kanada und Schweden entdeckt. Das Forscherteam konnte zeigen, dass dieser Immundefekt für den raschen Säuglingstod durch schwere Infektionen verantwortlich sein kann. Entdeckung: Immundefekt erklärt frühen Säuglingstod - Mehr dazu

Magen-Darm-Trakt: Neue Einsichten ins Abwehrsystem

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Grafische Darstellung des menschlichen Darms [10.12.2013] Der Zellbotenstoff Lymphotoxin trägt zum immunologischen Gleichgewicht im Magen-Darm-Trakt bei. So steuert es das Abwehrsystem des Verdauungsapparates, das sich aus Immunzellen, Immunglobulinen (Antikörpern) sowie der Darmflora zusammensetzt. Wie das Zusammenspiel funktioniert und wie das Lymphotoxin die Produktion von Immunglobulinen im Darm kontrolliert, fand nun ein Wissenschaftlerteam heraus.Magen-Darm-Trakt: Neue Einsichten ins Abwehrsystem - Mehr dazu

Studie: Einzigartige Daten zur Kinder- und Jugendgesundheit

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mädchen mit Apfel [15.11.2013] Den allermeisten Kindern in Deutschland geht es gut oder sehr gut. Das zeigen erste Daten der neuen Kinder- und Jugendgesundheitsstudie KiGGS Welle 1.Studie: Einzigartige Daten zur Kinder- und Jugendgesundheit - Mehr dazu

Immunsystem: Neuer Abwehrmechanismus gegen HI-Viren entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Makrophagen [14.11.2013] Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint – das Immunsystem hat einem Angriff durch HI-Viren durchaus etwas entgegen zu setzen. Immunsystem: Neuer Abwehrmechanismus gegen HI-Viren entdeckt - Mehr dazu

Deutschland: Immer mehr Menschen leben mit einer HIV-Infektion

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Menschenmenge [12.11.2013] In Deutschland lebten Ende 2012 nach einer Schätzung des Robert Koch-Instituts 78.000 Menschen mit einer HIV-Infektion. In der Altersgruppe der über 40-Jährigen hat sich die Zahl der mit HIV-lebenden Personen seit Anfang der 1990er Jahre fast verfünffacht. Deutschland: Immer mehr Menschen leben mit einer HIV-Infektion - Mehr dazu

Diabetes: Behandlungsdurchbruch mit künstlichem Pankreas

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Bioreaktor [08.11.2013] Menschliche Inselzellen produzieren in implantiertem Bio-Reaktor knapp ein Jahr Insulin im Körper eines Typ-1-Diabetikers. Forscher des Universitätsklinikums Dresden setzten weltweit erstmalig erfolgreich ein künstliches Pankreassystem zur Behandlung eines Patienten ein. Diabetes: Behandlungsdurchbruch mit künstlichem Pankreas - Mehr dazu

Immunsystem: Reaktion nun einfacher nachvollziehbar

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Labor [24.10.2013] Ergebnisse der Forschungsgruppe um Sebastian Springer, Professor für Biochemie und Zellbiologie an der Jacobs University, versprechen eine flächendeckendere Anwendung von MHC-Tetrameren zu ermöglichen, bei denen es sich um wichtige, aber teure, Diagnosereagenzien handelt.Immunsystem: Reaktion nun einfacher nachvollziehbar - Mehr dazu

Schwangerschaft: Rauchen beeinflusst das kindliche Immunsystem

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rauchende Frau [08.10.2013] Dem Leipziger Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung ist es gelungen, neue Erkenntnisse über den Einfluss von Tabakrauch auf das ungeborene Kind zu gewinnen.Schwangerschaft: Rauchen beeinflusst das kindliche Immunsystem - Mehr dazu

Atherosklerose: Die zwei Seiten eines Moleküls

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Moleküle [30.09.2013] Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) um Christian Weber klären auf, welche Rolle das Molekül JAM-A bei der Einwanderung von Entzündungszellen im Rahmen der Entstehung von Gefäßverkalkungen spielt.Atherosklerose: Die zwei Seiten eines Moleküls - Mehr dazu

Hepatitis C: Schutz mit den richtigen Genen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hepatitis [19.09.2013] Die Forschungsteams um Prof. Timm und Prof. Nattermann an den Universitätskliniken Essen und Bonn haben die Bedeutung der genetisch festgelegten Immunantwort für den Verlauf der Hepatitis C untersucht. Hepatitis C: Schutz mit den richtigen Genen - Mehr dazu

Nieren: Hemmstoff gegen chronische Erkrankungen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Nieren [17.09.2013] Wissenschaftler des Bonner Universitätsklinikums haben einen neuen Ansatz zur Behandlung chronischer Nierenerkrankungen gefunden: Die Immunzellen, die eine Nierenentzündung aufrechterhalten, benötigen das Molekül "Fraktalkinrezeptor".Nieren: Hemmstoff gegen chronische Erkrankungen - Mehr dazu

Diabetesformen: Mehr als nur Typ-1 oder Typ-2

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Diabetes [16.09.2013] Die DiMelli-Studie untersucht die verschiedenen Phänotypen (Erscheinungsformen) von Diabetes mellitus abhängig von ihren immunologischen, metabolischen und genetischen Profilen. Diabetesformen: Mehr als nur Typ-1 oder Typ-2 - Mehr dazu

Gezielter impfen: Verbesserte Immunantwort gegen intrazelluläre Erreger

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Spritze [10.09.2013] Wissenschaftlerinnen des Zentrums für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung (TWINCORE) ist es gelungen, die Aufmerksamkeit des Immunsystems mit einer speziellen Impfung auf intrazelluläre Infektionen zu lenken.Gezielter impfen: Verbesserte Immunantwort gegen intrazelluläre Erreger - Mehr dazu

Gedächtniszellen: Schnelle Immunantwort dank Zuckerstoffwechsel

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Immunzelle [20.08.2013] Wissenschaftler von Universität und Universitätsspital Basel konnten zeigen, dass die Gedächtniszellen im Immunsystem innerhalb Minuten ihren Stoffwechsel komplett umstellen können, um schnell auf eine Infektion zu reagieren.Gedächtniszellen: Schnelle Immunantwort dank Zuckerstoffwechsel - Mehr dazu

Immunsystem: Lymphknoten mit Ortsgedächtnis

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zellen [15.08.2013] Regulatorische T-Zellen (kurz: Tregs) steuern die übrigen Immunzellen im Immunsystem. Forscher ist jetzt gelungen, besser zu verstehen, wie Tregs zu Tregs werden: Die Herkunft ist entscheidend – in einigen Lymphknoten entstehen mehr Tregs als in anderen.Immunsystem: Lymphknoten mit Ortsgedächtnis - Mehr dazu

Impfung: Mit Viren gegen Lebensmittelallergien

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Darmschleimhaut [01.08.2013] Forschern des Paul-Ehrlich-Instituts ist es mit modifizierten Impfviren gelungen, in einem Allergiemodell die Entstehung einer Lebensmittelallergie gegen Hühnereiweiß zu verhindern.Impfung: Mit Viren gegen Lebensmittelallergien - Mehr dazu

Transplantationsmedizin: Schnelltest kontrolliert das Immunsystem

( Quelle: MEDICA.de )

[01.08.2013] Patienten warten oft Jahre auf ein Transplantationsorgan. Auch wenn sie endlich eins bekommen, ist immer noch nicht sicher, ob es von ihrem eigenen Immunsystem nicht abgestoßen oder durch eine Infektion bedroht wird.Transplantationsmedizin: Schnelltest kontrolliert das Immunsystem - Mehr dazu

Lungenentzünung: Faktor für gestörte Immunantwort gefunden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Lunge [23.07.2013] Wissenschaftler der Medizinischen Universität Wien haben herausgefunden, dass ein Protein die Immunantwort des Körpers bei einer Lungenentzündung stört.Lungenentzünung: Faktor für gestörte Immunantwort gefunden - Mehr dazu

Nieren: Kinder nach Transplantation vor Krebs schützen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kind [19.07.2013] Ein gängiges Anti-Virus-Medikament kann nierentransplantierte Kinder vor Krebs schützen. Dies hat eine Studie unter Federführung von Heidelberger Wissenschaftlern gezeigt.Nieren: Kinder nach Transplantation vor Krebs schützen - Mehr dazu

Deutschland: Masern und Mumps immer häufiger

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Impfpass [16.07.2013] In Deutschland treten zunehmend Fälle von Masern auf – auch bei Erwachsenen, die als Kind nur einmal geimpft wurden. Aber auch Mumpserkrankungen nehmen zu, warnt die Gesellschaft für Virologie (GfV).Deutschland: Masern und Mumps immer häufiger - Mehr dazu

Immunsystem: Neue Einsichten in die Allergiebekämpfung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mastzellen [09.07.2013] Allergische Prozesse können unterdrückt werden, indem man Vorläufer der beteiligten Mastzellen bereits in einem frühen Stadium blockiert. Dies berichten Forschende vom Departement für Biomedizin der Universität Basel.Immunsystem: Neue Einsichten in die Allergiebekämpfung - Mehr dazu

Genetik: Risikofaktoren für allergische Erkrankungen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Allergietest [04.07.2013] Ein internationales Team von Wissenschaftlern hat in einer Analyse mehrerer Genom-Studien zehn Gene gefunden, die für die Entstehung einer allergischen Sensibilisierung verantwortlich sind. Genetik: Risikofaktoren für allergische Erkrankungen - Mehr dazu

Infektiologie: Multiresistenten Bakterien auf den Pelz gerückt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Elisabeth Memmel und Jürgen Seibel [28.06.2013] Im Kampf gegen multiresistente Bakterien ist Chemikern der Universität Würzburg möglicherweise ein entscheidender Durchbruch gelungen. Mit einem Trick brachten sie die Bakterien dazu, ihre Zelloberfläche zu verändern. Das verringerte die Gefahr einer Infektion drastisch.Infektiologie: Multiresistenten Bakterien auf den Pelz gerückt - Mehr dazu

Früherkennung: Diabetes Typ 1 kündigt sich an

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blutabnahme [20.06.2013] In welchem Alter bei einem Kind ein Diabetes mellitus Typ 1 ausbricht, lässt sich jetzt erstmals abschätzen: Diabetes Typ 1 kündigt sich durch bestimmte Antikörper im Blut an.Früherkennung: Diabetes Typ 1 kündigt sich an - Mehr dazu

Hepatitis C: Abwarten oder sofort behandeln

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Leber [12.06.2013] Eine aktuelle Studie des HepNet Study-House der Deutschen Leberstiftung hat die Frage geklärt, ob die Therapie von Hepatitis C sofort beginnen muss oder ob zunächst abgewartet werden kann, weil die Erkrankung in einigen Fällen von selbst spontan ausheilt.Hepatitis C: Abwarten oder sofort behandeln - Mehr dazu

Ausstellung: Zunahme von sexuell übertragbaren Infektionen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: AIDS-Schleife [11.06.2013] Mit der neuen Ausstellung „GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben.“ greift die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ein Thema auf, das vielen Menschen überhaupt nicht oder noch viel zu wenig bekannt ist: Das Risiko, sich eine sexuell übertragbare Infektion zuzuziehen.Ausstellung: Zunahme von sexuell übertragbaren Infektionen - Mehr dazu

Thymus-Epithelzellen: Neue Einsichten zur Entstehung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Immunzellen [06.06.2013] Ein internationales Team mit Wissenschaftlern der Universität Basel berichtet über Forschungsergebnisse, die ein neues Licht auf die Ausdifferenzierung und Ausbildung der verschiedenen Typen von Thymus-Epithelzellen werfen.Thymus-Epithelzellen: Neue Einsichten zur Entstehung - Mehr dazu

Mikroskopie: Immunzell-Aktivierung bei Multipler Sklerose

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Eingefärbte T-Zellen [21.05.2013] Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Neurobiologie haben in zwei Studien neue Indikator-Moleküle vorgestellt, durch die die Aktivierung von T-Zellen sichtbar wird. Sie können beim Verständnis der Vorgänge bei Immunreaktionen helfen.Mikroskopie: Immunzell-Aktivierung bei Multipler Sklerose - Mehr dazu

Gehirn: Körpereigenes Antibiotikum entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Forscher mit Petrischale [07.05.2013] Wissenschaftler des Luxembourg Centre for Systems Biomedicine (LCSB) der Universität Luxemburg haben herausgefunden, dass Immunzellen im Gehirn eine Substanz herstellen können, die Bakterien am Wachstum hindert: die sogenannte Itakonsäure.Gehirn: Körpereigenes Antibiotikum entdeckt - Mehr dazu

Genetik: Das Verteidigungssystem der Bakterien

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Bakterien [02.05.2013] Auch Bakterien haben eine Art Immunsystem, mit dem sie unerwünschte Eindringlinge – in ihrem Fall Viren – abwehren können. Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig konnten jetzt zeigen: Dieses Abwehr-System ist vielgestaltiger als gedacht und existiert in zahlreichen Varianten.Genetik: Das Verteidigungssystem der Bakterien - Mehr dazu

Resistenz: Antibiotika-Therapie als Krankheitsverursacher

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Keime [24.04.2013] Die Entstehung Antibiotika-resistenter Keime kann durch herkömmliche Antibiotika-Therapien beschleunigt werden. Zu diesem Ergebnis kommen Kieler und englische Wissenschaftler in einer Studie.Resistenz: Antibiotika-Therapie als Krankheitsverursacher - Mehr dazu

Infektionskrankheiten: Europäische Impfwoche beginnt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Impfung [22.04.2013] „Schütze Deine Welt – lass Dich impfen“, ist das Motto der diesjährigen Impfwoche, die vom 22. bis zum 27. April 2013 stattfindet Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr ruft anlässlich der 8. Europäischen Impfwoche zum Impfcheck auf.Infektionskrankheiten: Europäische Impfwoche beginnt - Mehr dazu

Therapie: Neuer Impfansatz gegen chronische Infektionen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Darstellung einer kokonartigen Struktur in der Leber [16.04.2013] Ein internationales Wissenschaftlerteam unter Federführung der Universität Bonn und der Technischen Universität München hat einen Mechanismus entschlüsselt, der nun eine therapeutische Impfung gegen chronische Infektionen möglich macht.Therapie: Neuer Impfansatz gegen chronische Infektionen - Mehr dazu

Alzheimer: Geheimnisvolle Immunzellen im Gehirn

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mikroglia (braun) [10.04.2013] Die Ablagerungen im Gehirn von Alzheimer-Patienten sind umgeben von hirneigenen Immunzellen, den Mikroglia. Licht ins Dunkel dieser geheimnisvollen Zellen bringt jetzt eine neue Forschungsarbeit.Alzheimer: Geheimnisvolle Immunzellen im Gehirn - Mehr dazu

Medizintextilien: „Die meisten Keime werden durch die Hände übertragen, nicht durch Textilien“

( Quelle: MEDICA.de )

[02.04.2013] Ob Implantate, Abdecktücher oder Chirurgenkleidung – die Medizin ist tagtäglich auf Textilien angewiesen. Ihre Hauptaufgabe ist, Patienten und Ärzte vor Infektionen zu schützen. Denn obwohl durch Textilien nicht die meisten Keime übertragen werden, müssen sie hygienischen Anforderungen entsprechen.Medizintextilien: „Die meisten Keime werden durch die Hände übertragen, nicht durch Textilien“ - Mehr dazu

Knochenbrüche: Immunsystem verzögert Heilung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gipsbein [22.03.2013] Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben einen Zusammenhang zwischen der verzögerten Heilung von Knochenbrüchen und einer erhöhten Konzentration bestimmter Immunzellen im Blut von Patienten nachgewiesen.Knochenbrüche: Immunsystem verzögert Heilung - Mehr dazu

Hygiene: Warum sterben Bakterien auf Kupferoberflächen?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kupferklinke [21.03.2013] Seit langem ist bekannt, dass Kupferoberflächen gefährliche Keime stoppen können. Warum Bakterien jedoch sterben, wenn sie mit Kupfer in Berührung kommen, ist nicht vollständig geklärt. Biochemiker der Universität Bern haben jetzt gemeinsam mit Materialforschern der Universität des Saarlandes ein wichtiges Detail des Phänomens enträtselt.Hygiene: Warum sterben Bakterien auf Kupferoberflächen? - Mehr dazu

Immunzellen: Einsatz gegen getarnte Erreger

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Leber [15.03.2013] Wissenschaftler der Universität Bonn haben entschlüsselt, wie Immunzellen in der Leber aktiviert werden, um getarnte Krankheitserreger zu bekämpfen. Sie springen immer dann ein, wenn bei einer Infektion Entzündungs-Warnrufe unterlaufen werden.Immunzellen: Einsatz gegen getarnte Erreger - Mehr dazu

Haut: Immunzellen im Dialog

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Haut nah [01.02.2013] Ein als "Axl" bezeichnetes Signalmolekül wurde auf Immunzellen der Oberhaut entdeckt. Diese Erkenntnis erlaubt einen neuen Einblick in die Entwicklung wichtiger Immunzellen der Haut, der sogenannten Langerhans-Zellen.Haut: Immunzellen im Dialog - Mehr dazu

Protein: Neuer Immunschalter identifiziert

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik [28.01.2013] Eine Forschungsgruppe der Universität Wien und der Medizinischen Universität Wien identifizierte erstmals das Protein CDK8 als Regulator des Immunsystems. Die Entdeckung eröffnet neue Möglichkeiten, um Erkrankungen des Immunsystems zu therapieren.Protein: Neuer Immunschalter identifiziert - Mehr dazu

Autoimmunkrankheiten: Darmbakterien beeinflussen Risiko

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Analyse am UFZ [18.01.2013] Bei Mäusen beeinflussen Darmbakterien den Hormonspiegel, den Stoffwechsel, die Immunantwort und die Entwicklung von Diabetes Typ 1, berichtet ein internationales Forscherteam mit Beteiligung des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ).Autoimmunkrankheiten: Darmbakterien beeinflussen Risiko - Mehr dazu

Gehirn: Rätsel der Schlaganfall-Forschung gelöst

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blutgefäß im Gehirn [04.01.2013] Ein Forscherteam zeigte, dass vermeintlich schädliche Immunzellen nach einem Schlaganfall nicht für das Absterben von Nervenzellen im Gehirn verantwortlich sind. Diese Immunzellen dringen gar nicht erst bis zu den dortigen Nervenzellen vor.Gehirn: Rätsel der Schlaganfall-Forschung gelöst - Mehr dazu

Cholesterin: Gut für Gedächtnis des Immunsystems

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Modell der T-Zell-Membran [03.01.2013] Die Gedächtniszellen des menschlichen Immunsystems identifizieren Krankheitserreger bei einer Infektion. Cholesterinhaltige Zellmembranen ermöglichen ihnen dabei eine kurze Reaktionszeit auf Erreger, die das Immunsystem bereits kennt.Cholesterin: Gut für Gedächtnis des Immunsystems - Mehr dazu

Immunreaktion: Neuer Therapie-Ansatz für Alzheimer?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kopf und Nervenzelle [20.12.2012] Bonner Forscher haben einen Eiweißstoff als möglichen Ansatzpunkt für die Behandlung der Alzheimer-Erkrankung ausgemacht. Der Protein-Komplex ist Teil des Immunsystems und eine treibende Kraft für Entzündungsreaktionen des Gehirns.Immunreaktion: Neuer Therapie-Ansatz für Alzheimer? - Mehr dazu

Infektionen: Schlafkrankheit vor ersten Symptomen nachweisbar

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Aptamer-Struktur [13.12.2012] Etwa 60 Millionen Menschen im Tropengürtel Afrikas laufen täglich Gefahr, sich mit der Schlafkrankheit zu infizieren. Darmstädter Biologen haben nun einen Biosensor entwickelt, mit dem die Krankheit schon vor ihrem Ausbruch nachweisbar ist.Infektionen: Schlafkrankheit vor ersten Symptomen nachweisbar - Mehr dazu

Preis: Sicherheitscheck für lokales Anästhesieverfahren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Injektion [10.12.2012] Der Publikationspreis 2012 der Deutschen Gesellschaft für Dermatochirurgie (DGDC e.V.) ging in diesem Jahr an die Universitätsmedizin Mannheim (UMM). Die Fachgesellschaft honorierte damit eine interdisziplinäre wissenschaftliche Arbeit zur Patientensicherheit.Preis: Sicherheitscheck für lokales Anästhesieverfahren - Mehr dazu

Schmerz: Körpereigene opiat-ähnliche Peptide helfen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schmerztablette [04.12.2012] Wissenschaftler konnten zeigen, dass eine Schmerzbehandlung insbesondere dann erfolgreich ist, wenn Immunzellen und Nervenzellen außerhalb von Gehirn oder Rückenmark in die Therapie mit einbezogen werden.Schmerz: Körpereigene opiat-ähnliche Peptide helfen - Mehr dazu

Immunsystem: Abwehr im Darm vielfältiger als gedacht

( Quelle: MEDICA.de )

[03.12.2012] Ein Stück seiner Erinnerungen legt der Körper zum Schutz vor Krankheiten im Immunsystem ab. Was in der Gesamtheit sehr bekannt erscheint, beherbergt im Speziellen viele offene Fragen, denn das immunologische Gedächtnis arbeitet nicht überall im Körper gleich.Immunsystem: Abwehr im Darm vielfältiger als gedacht - Mehr dazu

T-Zellen: Verkehrspolizisten im Immunsystem

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Lokalisation von IκBNS in der Zelle [30.11.2012] Eine bestimmte Sorte Zellen, die regulatorischen T-Zellen oder kurz Tregs, hat die Aufgabe, Immunreaktionen zu bremsen. Sie sind gewissermaßen die Verkehrspolizisten des Immunsystems. Wissenschaftler haben nun erforscht, wie die Tregs entstehen.T-Zellen: Verkehrspolizisten im Immunsystem - Mehr dazu

Alzheimer: Erkrankung bei Mäusen gemildert

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Querschnitt durch Mäusehirne [27.11.2012] Ein Wissenschaftlerteam konnte durch die Blockade eines Botenstoffes des Immunsystems bei Alzheimer-Mäusen die krankheitstypischen Veränderungen deutlich reduzieren.Alzheimer: Erkrankung bei Mäusen gemildert - Mehr dazu

Influenza: Synthetisch hergestellter mRNA-Impfstoff schützt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Impfstoffdosen [26.11.2012] Wissenschaftlern des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) gelang es erstmals, die schützende Wirkung eines synthetisch hergestellten mRNA-Impfstoffes gegen eine Infektionskrankheit zu zeigen.Influenza: Synthetisch hergestellter mRNA-Impfstoff schützt - Mehr dazu

Immunsystem: Zellen vertreten einander und betreiben Arbeitsteilung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Dendritische Zelle [23.11.2012] Forscher des Universitätsklinikums Aachen und der RWTH fanden heraus, dass Wächter-Zellen, die in der Haut für die Immunabwehr zuständig sind, aus Stammzellen im Knochenmark neu gebildet werden.Immunsystem: Zellen vertreten einander und betreiben Arbeitsteilung - Mehr dazu

Multiple Sklerose: Fumarsäureester bessern Symptome

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Nervenzelle [08.11.2012] Bochumer Forscher haben entdeckt, dass ein Wirkstoff auf Basis der Fumarsäure die Symptome von Mukltipler Sklerose (MS) stark bessert: Die Patienten erlitten 50 Prozent weniger MS-Schübe und hatten bis zu 90 Prozent weniger entzündlich aktive Herde. Nun gelang der Nachweis, wie Fumarsäureester Nervenzellen schützen.Multiple Sklerose: Fumarsäureester bessern Symptome - Mehr dazu

Allergien: Künstliches Molekül hemmt Auslöser

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Heuschnupfen [31.10.2012] Forscher des Instituts für Immunologie der Universität Bern haben herausgefunden, wie allergische Reaktionen behoben werden könnten: Durch ein künstliches Molekül, welches den Auslöser hemmt.Allergien: Künstliches Molekül hemmt Auslöser - Mehr dazu

Darmkrebs: Kontrollelement für Tumorentwicklung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Darmtumor [19.10.2012] Wissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) und der Yale University School of Medicine haben jetzt einen Faktor identifiziert, der verhindern kann, dass sich aus einer chronischen Darmentzündung ein Tumor entwickeln kann.Darmkrebs: Kontrollelement für Tumorentwicklung - Mehr dazu

Immunsystem: Prüfung der Gefährlichkeit von Erregern

( Quelle: MEDICA.de )

Bild: Forscherin bei der Arbeit [15.10.2012] Wissenschaftler unter Federführung der Universität Bonn haben einen Mechanismus entschlüsselt, der infizierte Zellen befähigt, lebende von toten Erregern zu unterscheiden.Immunsystem: Prüfung der Gefährlichkeit von Erregern - Mehr dazu

Tuberkulose: Den Tricks der Bakterien auf der Spur

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Proteine [05.10.2012] Eine wichtige Rolle beim Bekämpfen der Tuberkulose-Bakterien spielt ein spezifisches Protein, das von den Bakterien freigesetzt wird, um deren Überleben in Makrophagen zu sichern. Forscher der Goethe-Universität hat die Struktur und Dynamik dieses Proteins jetzt aufgeklärt.Tuberkulose: Den Tricks der Bakterien auf der Spur - Mehr dazu

Augenhornhauttransplantation: Neuer Test erkennt Antikörper

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Auge [01.10.2012] Zwei Wissenschaftler der Universitätsmedizin Halle haben einen Test entwickelt, der Antikörper erkennt, die zur Abstoßung einer transplantierten Augenhornhaut führen können. Augenhornhauttransplantation: Neuer Test erkennt Antikörper - Mehr dazu

Viren: Wie sich Immunzellen gegen HIV wehren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: HI-Virus [27.09.2012] Wissenschaftler um die Virologen Professor Oliver T. Fackler und Professor Oliver T. Keppler vom Universitätsklinikum Heidelberg haben einen Mechanismus aufgeklärt, mit dem sich das menschliche Immunsystem vor HI-Viren schützt.Viren: Wie sich Immunzellen gegen HIV wehren - Mehr dazu

Immunzellen: Rätsel um die Entstehung von Tumoren gelöst

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Keimzentrum des Immunsystems [24.09.2012] Doktor Dinis Calado und Professor Klaus Rajewsky vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch haben zwei Untergruppen von B-Zellen in den Zentren des Immunsystems identifiziert, in denen ein Gen, das eine zentrale Rolle für den Zellzyklus und damit auch für die Zellvermehrung spielt, aktiv ist.Immunzellen: Rätsel um die Entstehung von Tumoren gelöst - Mehr dazu

Fumarsäure gegen MS: Sichere Tablette in Aussicht

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tabletten [21.09.2012] Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einer Multiple-Sklerose-Tablette ohne gefährliche Nebenwirkungen für die Patienten ist erreicht. Gleich zwei große Studien beschäftigten sich mit dem Wirkstoff Fumarat (Fumarsäure) bei schubförmiger Multiple Sklerose (MS).Fumarsäure gegen MS: Sichere Tablette in Aussicht - Mehr dazu

COPD: Das Rätsel des dritten Signals

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Lungengewebe [18.09.2012] Irrtümliche Angriffe des eigenen Immunsystems auf die Lunge werden durch mindestens drei Schutzmechanismen verhindert: Das hat die Arbeitsgruppe „Immunregulation“ um Professor Dunja Bruder am Helmholtz- Zentrum für Infektionsforschung (HZI) entdeckt.COPD: Das Rätsel des dritten Signals - Mehr dazu

T-Zellen in der Lunge: Lizenz zur Selbstzerstörung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Aufnahme eines Lungenexplantats [07.09.2012] Ein Forscherteam der Universitätsmedizin Göttingen hat herausgefunden, dass bei Multipler Sklerose (MS) die krankmachenden Immunzellen in der Lunge darauf programmiert werden, beweglicher zu werden und effizient Gefäßbarrieren zu durchbrechen.T-Zellen in der Lunge: Lizenz zur Selbstzerstörung - Mehr dazu

Kampagne: 25 Jahre "GIB AIDS KEINE CHANCE"

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Daumen [04.09.2012] „GIB AIDS KEINE CHANCE“ – die Kampagne zur Aidsprävention der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) wird in diesem Jahr 25 Jahre alt. Sie ist nicht nur eine der bekanntesten, sondern auch eine der erfolgreichsten Präventionskampagnen in Deutschland.Kampagne: 25 Jahre "GIB AIDS KEINE CHANCE" - Mehr dazu

Krebs: Cholesterinsenker hemmen Lymphgefäßwachstum

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zelle [04.09.2012] Eines der weltweit meistverwendeten Medikamente wirkt möglicherweise auch gegen die Bildung neuer Lymphgefäße und könnte daher für den Einsatz in der Krebsmedizin interessant werden.Krebs: Cholesterinsenker hemmen Lymphgefäßwachstum - Mehr dazu

Medikamentenforschung: Kräftemessen mit Influenzaviren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Influenzavirus [28.08.2012] In der Arbeitsgruppe „Molekulare Biophysik“ um Professor Andreas Herrmann an der Humboldt-Universität beschäftigen sich Wissenschaftler mit den ersten Schritten der Influenzavirus-Infektion, damit wichtige Prozesse der Virusentwicklung hoffentlich bald blockiert werden können.Medikamentenforschung: Kräftemessen mit Influenzaviren - Mehr dazu

Herpes-Viren: Altersschwache Abwehrkräfte

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zwei T-Zellen (rot) [17.08.2012] Das Cytomegalie-Virus (CMV) ist ein Mitglied der Familie der Herpes-Viren. Obwohl die meisten Menschen CMV ein Leben lang in sich tragen, macht es nur die wenigsten krank. Jetzt haben Forscher vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) herausgefunden, dass die Anwesenheit von CMV trotzdem Spätfolgen hat.Herpes-Viren: Altersschwache Abwehrkräfte - Mehr dazu

Burkitt-Lymphom: Schlüsselelement für Entstehung entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blut [14.08.2012] Forscher vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch haben ein neues Schlüsselelement identifiziert, das Immunzellen zu bösartigen Lymphomzellen umfunktioniert.Burkitt-Lymphom: Schlüsselelement für Entstehung entdeckt - Mehr dazu

Molekül gegen HIV: Kleine Änderung, große Wirkung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: HIV-Molekül [10.08.2012] Im Kampf gegen AIDS haben Wissenschaftler einen neuen viel versprechenden Therapieansatz gefunden – mit denkbar einfachen Mitteln. Obwohl sie die Form eines bereits bekannten synthetischen Anti-HIV-Moleküls nur leicht veränderten, erzielten sie eine große Wirkung.Molekül gegen HIV: Kleine Änderung, große Wirkung - Mehr dazu

Fliegen: Übertragung von gefährlichen Erregern möglich

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fliege [09.08.2012] Lästig sind sie allemal, Fliegen, die Mensch und Tier gleichermaßen zu plagen wissen. Nun fanden Forscher im Rahmen einer deutsch-niederländischen Studie heraus, dass Fliegen Erreger verbreiten können, beispielsweise solche, die schwere Darmentzündungen und bedrohliche Durchfälle hervorrufen.Fliegen: Übertragung von gefährlichen Erregern möglich - Mehr dazu

Tropenkrankheit: Chagas – eine vernachlässigte Krankheit

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mikrofluidik Kartusche [23.07.2012] Chagas ist eine lebensgefährliche Tropenkrankheit: Sie wird durch Insekten und verunreinigte Bluttransfusionen auf den Menschen oder von Schwangeren auf den Embryo übertragen.Tropenkrankheit: Chagas – eine vernachlässigte Krankheit - Mehr dazu

Genetik: Trauer kann Entzündungen hervorrufen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Sarg [26.06.2012] Nach dem Tod des Partners erkranken die Witwe oder der Witwer häufig, manche sterben sogar. Einige Hinterbliebene bleiben jedoch von dem sogenannten „widow hood Effekt“ verschont. Ein Forscherteam hat nun nachgewiesen, dass der Verteilung des Phänomens eine Genveränderung zu Grunde liegen könnte.Genetik: Trauer kann Entzündungen hervorrufen - Mehr dazu

Immunologie: Auch Antikörper lieben Raumtemperatur

( Quelle: MEDICA.de )

[25.06.2012] Bei Schnelltests, wie sie oft in Krankenhäusern durchgeführt werden, aber auch bei Schwangerschafts- und Drogentests, ist auf die exakte Einhaltung der vorgeschriebenen Temperatur zu achten. Darauf weisen Wissenschaftler der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) hin.Immunologie: Auch Antikörper lieben Raumtemperatur - Mehr dazu

Studie: Blutspenden gegen Bluthochdruck?

( Quelle: MEDICA.de )

[21.06.2012] In einer Studie konnte ein experimenteller Aderlass den Blutdruck um durchschnittlich 16 mmHg senken. Dies ist ein großer Effekt. Nun wird in einer größeren Studie an der Charité in Berlin untersucht, ob das regelmäßige Blutspenden ein wirksames Therapieverfahren bei Bluthochdruck sein könnte.Studie: Blutspenden gegen Bluthochdruck? - Mehr dazu

Hepatitis B-Virus: Molekularer Mechanismus entschlüsselt

( Quelle: MEDICA.de )

[19.06.2012] Doktor Sebastian Zeißig von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist es in Kooperation mit anderen Wissenschaftlern gelungen, den molekularen Mechanismus der Immunantwort bei der Hepatitis B-Virus (HBV)-Infektion zu entschlüsseln.Hepatitis B-Virus: Molekularer Mechanismus entschlüsselt - Mehr dazu

Schlafkrankheit: Kanonenfutter für die Fresszellen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schild mit Fliege [18.06.2012] Die tödliche Afrikanische Schlafkrankheit wird von einzelligen Trypanosomen verursacht. Eine neue Studie zeigt, dass sich diese Parasiten opfern, um die Wirtsinfektion zu starten.Schlafkrankheit: Kanonenfutter für die Fresszellen - Mehr dazu

Durchfallerkrankungen: Abwehr gegen Rotaviren aufgeklärt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Infizierter Dünndarm [30.05.2012] Kinder unter fünf Jahren sind gegenüber Durchfall-verursachenden Rotaviren empfindlicher als ältere Menschen. Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben nun herausgefunden, warum eine Infektion mit diesen Viren vom Alter abhängt.Durchfallerkrankungen: Abwehr gegen Rotaviren aufgeklärt - Mehr dazu

Diabetes: Medikament hemmt Entzündung des Fettgewebes

( Quelle: MEDICA.de )

[22.05.2012] Das Bauchfettgewebe von Übergewichtigen ist chronisch entzündet. Dies gilt als eine der Hauptursachen für die Entwicklung eines Diabetes vom Typ 2. Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum und der Harvard Medical School zeigten nun, dass sich diese Immunzellen mit einem Diabetes-Medikament aktivieren lassen.Diabetes: Medikament hemmt Entzündung des Fettgewebes - Mehr dazu

Schwangerschaftsstörungen: Neuer Biomarker als Ursache

( Quelle: MEDICA.de )

[11.05.2012] hCG ist als Schwangerschaftshormon bekannt, das vom frühen Embryo gebildet wird. Wissenschaftler der Universität Leipzig zeigten erstmals, dass jede gesunde Gebärmutterschleimhaut der Frau in der zweiten Zyklushälfte ihr eigenes hCG (humanes Choriongonadotropin) freisetzt.Schwangerschaftsstörungen: Neuer Biomarker als Ursache - Mehr dazu

Immunabwehr: Neuer Entstehungsweg für Makrophagen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Makrophagen in der Haut einer Mauspfote [30.04.2012] Makrophagen unterscheiden sich je nach Einsatzort und Aufgaben. Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben nun untersucht, ob die verschiedenen Zelltypen eine gemeinsame embryonale Entstehungsgeschichte haben – und Überraschendes festgestellt.Immunabwehr: Neuer Entstehungsweg für Makrophagen - Mehr dazu

Zellen: Mechanismus für Entstehung von Autoimmunerkrankungen entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Forscher schaut durchs Mikroskop [17.04.2012] Im Laufe von Entzündungsprozessen treffen Zellen unseres Immunsystems nicht nur auf Krankheitserreger, sondern auch auf Reste toter körpereigener Zellen. Um die Entstehung von Autoimmunerkrankungen zu verhindern, müssen abgestorbene Zellen von Krankheitserregern entsorgt werden. Forscher des Uni-Klinikums Erlangen konnten nun ein Enzym identifizieren, das diesen Entscheidungsprozess steuert.Zellen: Mechanismus für Entstehung von Autoimmunerkrankungen entdeckt - Mehr dazu

Infektionen: Strategien gegen multiresistente Erreger

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Bakterien [13.04.2012] Um der Entstehung und Ausbreitung bakterieller Resistenzen entgegen zu wirken, arbeitet eine klinisch-infektiologische Forschergruppe im Universitätsklinikum Jena (UKJ) an verschiedenen Ansätzen. Dies beinhaltet die frühzeitige Erkennung resistenter Erreger, die Voraussetzung für den zielgenauen Einsatz von Antibiotika und einen rechtzeitigen Beginn konsequenter Hygiene- und Sanierungsmaßnahmen.Infektionen: Strategien gegen multiresistente Erreger - Mehr dazu

Virus: Entstehung von chronisch-lymphatischer Leukämie

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rote und weiße Blutkörperchen [12.04.2012] Bisher sind die Ursachen für die Entstehung der chronisch-lymphatischen Leukämie, der häufigsten Form von Blutkrebs in Europa, unbekannt. Eine Heilung ist derzeit nicht möglich. Eine Forschungsgruppe der Medizinischen Universität Wien unter der Leitung von Christoph Steininger hat nun aber einen Hinweis auf die Entstehung dieser Erkrankung entdeckt.Virus: Entstehung von chronisch-lymphatischer Leukämie - Mehr dazu

Gefangen im Tunnel: Wie Bakterien sich gegen Antibiotika wehren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Antibiotikapumpe AcrB [02.04.2012] Wie ein Mini-Staubsauger wirkt eine Pumpe in der Bakterien-Membran, die eindringende Antibiotika-Moleküle wieder nach draußen befördert und das Bakterium damit gegen den Wirkstoff resistent macht. Die Details des Prozesses haben Wissenschaftler der Goethe-Universität Frankfurt jetzt mit hochauflösender Röntgenspektroskopie aufgeklärt.Gefangen im Tunnel: Wie Bakterien sich gegen Antibiotika wehren - Mehr dazu

Präventionskampagne: „Mach’s mit - Wissen & Kondom“

( Quelle: MEDICA.de )

[02.04.2012] Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat in Berlin die neue Kampagne „mach’s mit - Wissen & Kondom“ zur Prävention von HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen, sexually transmitted infections, STI, gestartet.Präventionskampagne: „Mach’s mit - Wissen & Kondom“ - Mehr dazu

Stickstoffmonoxid: Medizin mit Lichtschalter

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Wirkstoffträger auf Nanofaserbasis [28.03.2012] Chemiker der Universität Jena stellen einen Wirkstoffträger auf Nanofaserbasis vor, der Stickstoffmonoxid, chemisch kurz NO, nach einer Bestrahlung mit UV-A-Licht freisetzt. In den letzten 20 Jahren entpuppte sich das flüchtige Gas als ein wichtiger Botenstoff in beinahe allen Organismen.Stickstoffmonoxid: Medizin mit Lichtschalter - Mehr dazu

DNA: Warum Immun-Stammzellen im Alter schwinden

( Quelle: MEDICA.de )

[05.03.2012] Im Alter wird das Immunsystem meist schwächer. Eine Ursache dafür ist das allmähliche Schwinden der Stammzellen, aus denen der Körper immer neue Immunzellen bilden kann. Forscher der Universität Ulm haben jetzt gemeinsam mit Kollegen vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig den dafür verantwortlichen Mechanismus identifiziert.DNA: Warum Immun-Stammzellen im Alter schwinden - Mehr dazu

Immunsystem: Forscher entschlüsseln, wie Antikörper funktionieren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kristallstruktur eines Antikörper-Moleküls [24.02.2012] Antikörper sind für den Menschen lebensnotwendig: Sie vernichten Krankheitserreger. Doch ihre Zerstörungsmechanismen richten sich manchmal auch gegen den eigenen Körper. Wissenschaftler vom Lehrstuhl für Genetik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben jetzt herausgefunden, wie Antikörper funktionieren und was sie steuert.Immunsystem: Forscher entschlüsseln, wie Antikörper funktionieren - Mehr dazu

Autoimmunerkrankungen: Struktur des Immunoproteasoms aufgeklärt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Aufbau des Immunoproteasoms [20.02.2012] Ähnlich einem „Schredder“ zerlegt das Immunoproteasom Eiweiße in kleine Bruchstücke, die dann an der Oberfläche der Zelle präsentiert werden. Biochemikern der Technischen Universität München (TUM) gelang es nun erstmals, die Kristallstruktur des Immunoproteasoms aufzuklären und Angriffsstellen für neue Medikamente aufzuzeigen.Autoimmunerkrankungen: Struktur des Immunoproteasoms aufgeklärt - Mehr dazu

Impfstoffentwicklung: Fingerabdruck der Antikörper

( Quelle: MEDICA.de )

[06.02.2012] Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) konnten zeigen, dass sich Darm-Antikörper von Individuum zu Individuum unterscheiden – so ähnlich wie ein persönlicher Fingerabdruck. Zudem wiesen sie nach, dass der Darm ein „immunologisches Gedächtnis“ hat.Impfstoffentwicklung: Fingerabdruck der Antikörper - Mehr dazu

Impfung per Nasenspray: Abwehrzellen zielgenau aktivieren und bremsen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Nasenspray [01.02.2012] Eine am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) untersuchte Substanz kann die Zellen der körpereigenen Abwehr stimulieren – bis auf einen bestimmten Typ von ihnen, den sie sogar gezielt hemmt. Weil die betreffende Klasse von Immunzellen, genannt „Th 17“, manchmal gesundheitliche Probleme verursacht, hoffen die Forscher auf vielfältige Einsatzmöglichkeiten für das Molekül.Impfung per Nasenspray: Abwehrzellen zielgenau aktivieren und bremsen - Mehr dazu

Blutkrebs: Wirkungslose Therapie als neuer Hoffnungskeim

( Quelle: MEDICA.de )

[30.01.2012] Ein Forschungsteam unter der Leitung von Veronika Sexl von der Veterinärmedizinischen Universität Wien und Giulio Superti-Furga vom Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (CeMM ) untersuchte die Wirkung eines neuen Therapieansatzes gegen eine häufig auftretende Form der Leukämie.Blutkrebs: Wirkungslose Therapie als neuer Hoffnungskeim - Mehr dazu

Fehlendes Enzym: Überraschung bei Antibiotika-Produktion in Höhlenbakterien

( Quelle: MEDICA.de )

[27.01.2012] Neue Einblicke in die bakterielle Antibiotika-Produktion konnten Forscher des Leibniz-Instituts für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut – gewinnen. Sie fanden heraus, dass die Abwesenheit eines als CerJ bezeichneten Enzyms zur Produktion eines hochwirksamen Antibiotikums führt.Fehlendes Enzym: Überraschung bei Antibiotika-Produktion in Höhlenbakterien - Mehr dazu

Bekämpfung bakterieller Infektionen: Zuckermaschine im Dienste der Medizin

( Quelle: MEDICA.de )

[26.01.2012] Forschende des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) haben die Struktur und die Wirkungsweise eines Enzyms bestimmt, das Zucker an Eiweiße heftet. Diese Erkenntnisse sind der Ausgangspunkt für neue Strategien, um bakterielle Infektionen zu bekämpfen.Bekämpfung bakterieller Infektionen: Zuckermaschine im Dienste der Medizin - Mehr dazu

Tumorwachstum: Grundlage für neue Entzündungshemmer

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Der Proteinkinase-Hemmer Skepinone-L [23.01.2012] Insgesamt 518 Proteinkinasen sorgen in Körperzellen für die Signalübertragung und sind auch für Krankheiten verantwortlich. Wissenschaftler der Universität Tübingen haben einen Wirkstoff entwickelt, mit dem sich eine einzelne Proteinkinase mit sehr hoher Selektivität hemmen lässt.Tumorwachstum: Grundlage für neue Entzündungshemmer - Mehr dazu

Medikamentenkosten: Mit Sauerstoff und Licht zu einem Wirkstoff gegen Malaria

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: François Lévesque vom MPG [19.01.2012] Künftig wird es möglich sein, die 225 Millionen an Malaria erkrankten Menschen in Entwicklungsländern zu erschwinglichen Preisen mit entsprechenden Medikamenten zu versorgen. Forscher des Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam haben eine sehr einfache Synthese von Artemisinin entwickelt, das Pharmaunternehmen bislang nur aus Pflanzen gewinnen konnten.Medikamentenkosten: Mit Sauerstoff und Licht zu einem Wirkstoff gegen Malaria - Mehr dazu

Monozyten: Menschliche Immunzellen reagieren empfindlich auf „Stress“

( Quelle: MEDICA.de )

[19.01.2012] Wissenschaftler um Professor Bernd Kaina vom Institut für Toxikologie der Universitätsmedizin Mainz haben erstmals nachgewiesen, dass bestimmte im menschlichen Blut zirkulierende Zellen des Immunsystems – die sogenannten Monozyten – besonders empfindlich auf reaktive Sauerstoffspezies (ROS) reagieren und klärten gleichzeitig die Ursache dafür auf.Monozyten: Menschliche Immunzellen reagieren empfindlich auf „Stress“ - Mehr dazu

Multiple Sklerose: Immunzellen auf Abwegen

( Quelle: MEDICA.de )

[18.01.2012] Forscher des Krankheitsbezogenen Kompetenznetzes Multiple Sklerose (KKNMS) unter Leitung von Professor Brigitte Wildemann haben herausgefunden, dass sich Zahl und Zusammensetzung der B-Zellen im Blut und Liquor der Patienten während der Schubphase stark verändern.Multiple Sklerose: Immunzellen auf Abwegen - Mehr dazu

Leukämie: Lebensgefährliche Schläfer im Knochenmark

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rote und weiße Blutkörperchen [12.01.2012] Marburger Mediziner haben einen neuen Mechanismus entdeckt, wie krebsanfällige Zellen resistent gegen eine Standardtherapie werden. Die Forscher untersuchten Knochenmarkzellen, die das krebsauslösende Gen BCL-ABL tragen.Leukämie: Lebensgefährliche Schläfer im Knochenmark - Mehr dazu

Transplantationsmedizin: Infektionskrankheiten und Sex

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Stichling [11.01.2012] Forscher vom Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie in Plön und vom GEOMAR, Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel haben nun an Stichlingen nachgewiesen, dass immer wieder neu auftretende Infektionskrankheiten darüber entscheiden, welche Individuen mit welcher Immungenvariante besonders viele Nachkommen haben, sodass sie in der Population häufig wird.Transplantationsmedizin: Infektionskrankheiten und Sex - Mehr dazu

Mechanismus entschlüsselt: Wie Immunzellen Krebszellen zerstören

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Krebszellen [10.01.2012] Wie effektiv ist eine Krebstherapie mit maßgeschneiderten Zellen des Immunsystems im Vergleich zu einer medikamentösen Therapie? Dieser Frage sind Forscher vom Max-Delbrück-Centrum (MDC) Berlin-Buch mit Forschern vom Beckman Research Institute des City of Hope Krebszentrums in Duarte, Kalifornien, USA, nachgegangen.Mechanismus entschlüsselt: Wie Immunzellen Krebszellen zerstören - Mehr dazu

Nierenpatienten: Überlebensraten sind besser als in den USA

( Quelle: MEDICA.de )

[05.12.2011] Bei komplexen Fällen von Nierenversagen funktioniert die medizinische Versorgung in Deutschland offenbar besser als in den USA. Forscher der Charité – Universitätsmedizin Berlin konnten zeigen, dass deutsche Patienten, die durch eine vorangegangene Immunisierung ein erhöhtes Risiko für Abstoßungsreaktionen aufweisen, bessere Überlebensraten aufweisen als ähnlich erkrankte Menschen in den USA.Nierenpatienten: Überlebensraten sind besser als in den USA - Mehr dazu

Cortisol: Überlebenshilfe bei Sepsis

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Cortisol; verlinkt zu [01.12.2011] Sepsis (Blutvergiftung) ist eine komplexe Entzündungsreaktion, die sich auf den ganzen Körper auswirkt. Forscher des Leibniz-Instituts für Altersforschung in Jena zeigten nun, dass für die Entfaltung der lebensrettenden Wirkung von Cortisol, einem körpereigenen Hormon der Nebennierenrinde, die molekulare Form des Glucocorticoid-Rezeptors (Monomer oder Dimer) entscheidend ist.Cortisol: Überlebenshilfe bei Sepsis - Mehr dazu

Zellen: Neue Wirkstoffklasse zur reversiblen Blockierung des Proteasoms

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hydroxyharnstoff-Derivat blockiert das Proteasom [23.11.2011] Als „Recyclinghof“ der Zelle steuert das Proteasom lebenswichtige Funktionen. Vor allem Krebszellen reagieren empfindlich, denn sie benötigen das Proteasom für ihr unkontrolliertes Wachstum. Nun charakterisierten Biochemiker der Technischen Universität München (TUM) die Grundstruktur einer neuen Wirkstoffklasse, die das Proteasom in besonderer Weise angreift.Zellen: Neue Wirkstoffklasse zur reversiblen Blockierung des Proteasoms - Mehr dazu

Immunsystem: Das körpereigene Überwachungsprogramm gegen Krebs

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Lebergewebeschnitt [17.11.2011] Auslöser des Leberzellkarzinoms ist meist eine Leberzirrhose, die durch chronische Infektion mit dem Hepatitis B- oder C-Virus hervorgerufen wird. Forscher des Braunschweiger Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) und der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) zeigten nun, wie ein gesundes Immunsystem potenzielle Krebsvorläuferzellen in der Leber frühzeitig entdeckt und abtötet.Immunsystem: Das körpereigene Überwachungsprogramm gegen Krebs - Mehr dazu

Malaria: Impfstoff stoppt Eindringen in rote Blutkörperchen

( Quelle: MEDICA.de )

[15.11.2011] Den Weg, den alle Stämme der tödlichsten Malariaparasiten nehmen, um in rote Blutkörperchen einzudringen, haben Wissenschaftler des Sanger Institute nun identifiziert. Diese Forschungsergebnisse machen große Hoffnung auf die Entwicklung eines sehr wirksamen Impfstoffes.Malaria: Impfstoff stoppt Eindringen in rote Blutkörperchen - Mehr dazu

Gynäkologie: Infektionen bei sehr kleinen Frühgeborenen lebensbedrohlich

( Quelle: MEDICA.de )

[14.11.2011] Das Immunsystem von sehr kleinen Frühgeborenen ist noch nicht in der Lage, Bakterien effektiv zu bekämpfen. Deshalb verlaufen Infektionen bei Frühchen häufig sehr schwer. Bei einer drohenden Frühgeburt schöpfen deshalb Geburtsmediziner alle Möglichkeiten aus, die Schwangerschaft zu verlängern, so Professor Klaus Friese von der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe.Gynäkologie: Infektionen bei sehr kleinen Frühgeborenen lebensbedrohlich - Mehr dazu

Im Nanobereich: Wie menschliche Immunzellen über Calciumsignale aktiviert werden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mikroskopieaufnahme zeigt T-Zellen [04.11.2011] Forschern der Universität des Saarlandes ist es erstmals gelungen, den Einfluss von Calciumsignalen auf das Immunsystem im Nanobereich näher zu beschreiben. In ihrer Arbeit analysierten die Wissenschaftler Calciumkonzentrationen an sogenannten immunologischen Synapsen. Im Nanobereich: Wie menschliche Immunzellen über Calciumsignale aktiviert werden - Mehr dazu

Medikamente: HIV-Therapie wirkt gegen alle Virentypen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Viren-Subtypen; verlinkt zu [25.10.2011] Praktisch alle Medikamente gegen den Aids-Erreger HIV (das Humane Immundefizienz-Virus) wurden in Europa und Nordamerika entwickelt. Sie halten auch andere Virentypen aus Afrika und Asien in Schach, wie eine vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützte Studie nun nachweist.Medikamente: HIV-Therapie wirkt gegen alle Virentypen - Mehr dazu

Neuer Stoffwechselweg: Dioxin-ähnlicher Botenstoff macht Hirntumoren besonders aggressiv

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Enzym TDO im Hirntumorgewebe; verlint zu [07.10.2011] Eine Forscherallianz des Universitätsklinikums Heidelberg und des Deutschen Krebsforschungszentrums hat gemeinsam mit Kollegen des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung in Leipzig einen neuen Stoffwechselweg entdeckt, der bei Patienten mit bösartigen Hirntumoren (Gliome) den Tumor aggressiver macht und das Immunsystem schwächt.Neuer Stoffwechselweg: Dioxin-ähnlicher Botenstoff macht Hirntumoren besonders aggressiv - Mehr dazu

Personalisierte Therapien in der Onkologie: „Derzeit geht es mit großen Schritten vorwärts"

( Quelle: MEDICA.de )

[22.08.2011] Individuelle Krankheitsprognosen geben und eine zielsichere und schnelle Therapie umsetzen zu können, das ist das Ziel der personalisierten Medizin. Neue genetische und molekulare Erkenntnisse ebenso wie die Analyse individueller Merkmale eines Patienten, ermöglichen heute bereits erste Rückschlüsse auf den persönlichen Krankheitsverlauf. Personalisierte Therapien in der Onkologie: „Derzeit geht es mit großen Schritten vorwärts" - Mehr dazu

Immunsystem: Zentraler Schalter für die Steuerung

( Quelle: MEDICA.de )

[17.08.2011] Ein internationales Forscherteam unter Leitung der Universität Bonn hat einen zentralen Schalter für die Steuerung des Immunsystems entdeckt. Das Protein SATB1 verwandelt weiße Blutkörperchen, die eine hemmende Wirkung haben, in angreifende Abwehrzellen.Immunsystem: Zentraler Schalter für die Steuerung - Mehr dazu

Abwehrzellen: Getrennt marschieren, vereint schlagen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mikroskopisches Bild eines Lymphknoten; verlinkt zu [16.08.2011] Ständig patrouillieren die Wächter- und Abwehrzellen des Immunsystems durch fast alle Gewebe unseres Körpers. Für einen Standortwechsel werden die Immunzellen durch Lymphgefäße, die „Autobahnen“ des Immunsystems, aus den Geweben zurück in den Blutkreislauf transportiert.Abwehrzellen: Getrennt marschieren, vereint schlagen - Mehr dazu

Genetische Varianten: Multiple Sklerose primär immunologisch

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mikroskopisches Bild von MS [15.08.2011] Wissenschaftler haben 29 neue genetische Varianten identifiziert, die mit der Krankheit Multiple Sklerose assoziiert sind. Viele der Gene, die im Rahmen der Studie identifiziert werden konnten, gehören zum Immunsystem – das somit in der Entwicklung der Krankheit entscheidend ist. Genetische Varianten: Multiple Sklerose primär immunologisch - Mehr dazu

Dem Tumor den Saft abdrehen: Gefäßneubildung über das Immunsystem unterbinden

( Quelle: MEDICA.de )

[08.08.2011] Wenn ein Tumor wächst, kurbelt er die Bildung von neuen Blutgefäßen an, die ihn versorgen sollen. Ein Forscherteam will diese Tatsache nutzen, um das Tumorwachstum zu hemmen. Durch eine gezielte Regulation der Gefäßneubildung soll dem Tumor sprichwörtlich der Saft abgedreht werden. Dem Tumor den Saft abdrehen: Gefäßneubildung über das Immunsystem unterbinden - Mehr dazu

Hormone: Testosteron schützt vor Entzündungskrankheiten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Männlicher Arm [27.07.2011] Es liegt am Testosteron: Männer sind in der Regel muskulöser als Frauen, haben eine tiefere Stimme und stärkere Körperbehaarung. Und – Männer leiden deutlich seltener an entzündlichen und allergischen Erkrankungen als Frauen. Auch dafür ist das männliche Sexualhormon mit verantwortlich, wie Pharmazeuten der Friedrich-Schiller-Universität Jena jetzt in einer aktuellen Studie belegen.Hormone: Testosteron schützt vor Entzündungskrankheiten - Mehr dazu

T-Zellen: Fehler im Immungedächtnis verursacht Schuppenflechte und Neurodermitis

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Handtellergroße Hautstelle am Ellenbogen [25.07.2011] Den Münchner Wissenschaftlern vom Zentrum Allergie und Umwelt München (ZAUM) des Helmholtz Zentrums München und der Technischen Universität München ist mit der Aufklärung der Ursache von Schuppenflechte und Neurodermitis ein Meilenstein in Ihrem Fachgebiet gelungen.T-Zellen: Fehler im Immungedächtnis verursacht Schuppenflechte und Neurodermitis - Mehr dazu

Immunkrankheiten: Umprogrammierte Helferzellen im Darm identifiziert

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: TH17-Zellen in grün in einem entzündeten Darm [19.07.2011] Eine bestimmte Art von Immunzellen, die im Darm eine neue Funktion annehmen kann, stellt sich als effektiver Helfer im Kampf gegen Autoimmunkrankheiten heraus. Diese Entdeckung machten Forscher des Deutschen Rheuma-Forschungszentrums Berlin, ein Institut der Leibniz-Gemeinschaft.Immunkrankheiten: Umprogrammierte Helferzellen im Darm identifiziert - Mehr dazu

Bodyguard für das Gehirn: Schutzmechanismus vor Alterungsprozessen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Nachbildung vom menschlichen Gehirn [15.07.2011] Wissenschaftler der Universitäten Bonn und Mainz haben einen Mechanismus entdeckt, der das Gehirn offenbar vor Alterung schützt. Sie schalteten bei Mäusen den Cannabinoid 1-Rezeptor aus. Die Tiere zeigten dann viel schneller Verfallserscheinungen, wie sie ähnlich auch bei Demenzkranken vorkommen. Bodyguard für das Gehirn: Schutzmechanismus vor Alterungsprozessen - Mehr dazu

Impfungen und Therapien: Erfolge in der Hepatitis- und Aidsforschung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Bild von Viren [11.07.2011] Mehr als 500 Millionen Menschen sind weltweit mit HIV oder den Hepatitisviren B und C infiziert. Forscher der Universität Duisburg-Essen (UDE) und aus Wuhan konnten nun entschlüsseln, wie Viren chronische Infektionen verursachen. Impfungen und Therapien: Erfolge in der Hepatitis- und Aidsforschung - Mehr dazu

Probiotische Bakterien: Verfahren um Probiotika besser stabil zu halten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Das probiotische Bakterium Lactobacillus unter dem Mikroskop [08.07.2011] Verfahrenstechniker und Mikrobiologen der Technischen Universität München (TUM) haben nun zusammen ein besonders umweltschonendes Verfahren entwickelt, um in Zukunft bisher ungenutzte Probiotika einsetzen zu können. Das Ergebnis hilft Firmen wie Verbrauchern: Es ist energie- und kostensparend in der Herstellung und macht die Probiotika gleichzeitig länger haltbar. Probiotische Bakterien: Verfahren um Probiotika besser stabil zu halten - Mehr dazu

HI-Virus: Molekulares Schutzschild des Aids-Erregers

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Aids-Virus unter dem Mikroskop [16.06.2011] Der Aids-Erreger hat eine Hülle mit Stacheln. Sie helfen ihm beim Eindringen in die Wirtszelle, bieten aber auch Angriffspunkte für die Abwehrreaktionen unseres Immunsystems. Wie das HI-Virus diese Abwehr ins Leere laufen lässt, haben jetzt vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) unterstützte Forschende herausgefunden.HI-Virus: Molekulares Schutzschild des Aids-Erregers - Mehr dazu

Krankheitsfreie Zeit: Rituximab hilft bei Therapie von Mantelzell-Lymphom

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Arzt gibt einem älteren Patienten eine Spritze [15.06.2011] Die Dauer der Krankheitsremissionen, die mit einer Immunchemotherapie gegen das Mantelzell-Lymphom erzielt werden, können durch eine Erhaltungstherapie mit dem Antikörper Rituximab mehr als verdoppelt werden. Krankheitsfreie Zeit: Rituximab hilft bei Therapie von Mantelzell-Lymphom - Mehr dazu

Blutkrebs: Künstliche Antikörper regen körpereigene Abwehrkräfte an

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik über den Bauplan der künstlichen Antikörper [06.06.2011] Dem Körper den richtigen Impuls geben, damit er sich selbst heilen kann, so lautet das Credo der modernen Krebsbehandlung. Einem Forscherteam ist es gelungen, künstliche Antikörperderivate herzustellen, die in Zusammenarbeit mit dem Immunsystems gezielt Tumorzellen zerstören. Die Therapie eignet sich insbesondere für die Behandlung von Blutkrebs.Blutkrebs: Künstliche Antikörper regen körpereigene Abwehrkräfte an - Mehr dazu

Vorzeitiger Herzinfarkt: Risiko für Kinder durch operative Mandel- und Blinddarmentfernung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ärztin schaut in den Mund eines Kindes [03.06.2011] Die operative Entfernung der Mandeln und des Blinddarms bei Kindern und Jugendlichen wird mit einem höheren relativen Risiko eines vorzeitigen Herzinfarkts in Verbindung gebracht.Vorzeitiger Herzinfarkt: Risiko für Kinder durch operative Mandel- und Blinddarmentfernung - Mehr dazu

Lebensmittelallergien: Fortschritte bei der spezifischen Immuntherapie

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mehrere Pfirsische [01.06.2011] Noch immer gibt es keine etablierten Therapien gegen IgE-vermittelte Lebensmittelallergien – den Auslöser zu vermeiden gilt als „Therapie“ der Wahl. Eine Desensibilisierung mit Proteinextrakten wie bei Pollenallergien wird bei Lebensmittelallergien nicht angewendet – das Risiko schwerer Reaktionen bis hin zum anaphylaktischen Schock ist zu hoch. Lebensmittelallergien: Fortschritte bei der spezifischen Immuntherapie - Mehr dazu

Schutzmechanismus: Weisse Blutkörperchen sind „Blauhelme“ im Darm

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Bild von Darmbakterien mit Schleimstruktur [23.05.2011] Auch harmlose Bakterien haben das Potenzial, das Gleichgewicht im menschlichen Darm zu stören. Spezielle weisse Blutkörperchen sorgen aber als Schutzmechanismus dafür, dass das Immunsystem im Darm gegen diese Bakterien nicht aktiv wird, wie Forschende der Universität Bern und des Inselspitals herausgefunden haben.Schutzmechanismus: Weisse Blutkörperchen sind „Blauhelme“ im Darm - Mehr dazu

Immunangriffe: Bei Multipler Sklerose braucht es GM-CSF

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mann im Rollstuhl steht vor einer Treppe [26.04.2011] Die Neutralisation des Botenstoffs GM-CSF könnte die Entstehung von Multipler Sklerose stoppen. Das konnte eine Forschungsgruppe an der Universität Zürich im Tierversuch nachweisen. Immunangriffe: Bei Multipler Sklerose braucht es GM-CSF - Mehr dazu

Schnelle Immunreaktion: Bekämpfung bakterieller Infektionen durch das Immunsystem

( Quelle: MEDICA.de )

[19.04.2011] Dringen bakterielle Erreger in den Körper ein, ist eine schnelle Immunreaktion zur Abwehr von Erkrankungen erforderlich. Fresszellen, welche die Bakterien vernichten, müssen schnell angelockt und aktiviert werden. Forschern des Leibniz-Instituts für Altersforschung in Jena gelang jetzt die Aufklärung des Mechanismus, wie das Immunsystem diese Aufgabe bewältigt. Schnelle Immunreaktion: Bekämpfung bakterieller Infektionen durch das Immunsystem - Mehr dazu

Asthma und Allergien: Weltweite Studie „ISAAC“ zieht nach 20 Jahren Bilanz

( Quelle: MEDICA.de )

[11.04.2011] Bilanz eines Mammut-Projekts: In diesem Jahr blickt ISAAC, eine Langzeitstudie zu Asthma und Allergien, auf 20 Jahre Forschungstätigkeit zurück. Zwei Millionen Kinder und Jugendliche in 106 Ländern wurden seit dem Start 1991 untersucht. Asthma und Allergien: Weltweite Studie „ISAAC“ zieht nach 20 Jahren Bilanz - Mehr dazu

Lenkmoleküle: Neuer Therapieansatz bei Entzündungen

( Quelle: MEDICA.de )

[08.04.2011] Forschern der Charité – Universitätsmedizin Berlin ist es gelungen, einen neuen Therapieansatz bei bestimmten Entzündungsreaktionen des Körpers zu finden. Im Fokus dieses neuen Ansatzes stehen sogenannte „Lenkmoleküle“, welche die körpereigene Immunabwehr auf das benötigte Maß reduzieren und so eine übermäßige und schädliche Entzündung verhindern. Lenkmoleküle: Neuer Therapieansatz bei Entzündungen - Mehr dazu

Abwehrzellen: Mediziner beweisen Effektivität von Immuntherapie

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau mit Boxhandschuhen [04.04.2011] Die körpereigene Immunabwehr gegen Tumoren kann durch eine Therapie mit sogenannten CpG-DNA-Oligonukleotiden – dies sind kurze Stücke des Erbmoleküls DNA – aktiviert werden. Diese Behandlung wird derzeit von Forschern der Uni München als mögliche Krebstherapie getestet. Abwehrzellen: Mediziner beweisen Effektivität von Immuntherapie - Mehr dazu

Tödliche Herzmuskelentzündung: Attacke der Immunzellen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Drei T-Zellen umgeben eine dendritische Zelle [31.03.2011] Wissenschaftler entdeckten, dass Herzmuskelentzündungen durch Attacken bestimmter Immunzellen ausgelöst werden. Die Abwehrzellen greifen das körpereigene Gewebe an, da sie während ihrer Reifung keine Gelegenheit haben, Toleranz gegen ein Protein zu entwickeln, das ausschließlich im Herzmuskel vorkommt.Tödliche Herzmuskelentzündung: Attacke der Immunzellen - Mehr dazu

Multiple Sklerose: Ursache für Fehlfunktion regulatorischer T-Zellen?

( Quelle: MEDICA.de )

[24.03.2011] Regulatorische T-Zellen (Treg) hemmen die Aktivierung des Immunsystems und sorgen so dafür, dass Abwehrzellen körpereigene Strukturen nicht angreifen. Bei Multiple Sklerose (MS) ist diese Funktion gestört, es kommt zu Überreaktionen des Immunsystems. Die Folge: gesunde Nervenzellen werden attackiert. Forscher haben nun eine mögliche Ursache für die Fehlfunktion der Treg gefunden.Multiple Sklerose: Ursache für Fehlfunktion regulatorischer T-Zellen? - Mehr dazu

Wirtszelle bereitet HIV den Weg: Zelluläres Enzym wird vor viraler Freisetzung aktiv

( Quelle: MEDICA.de )

[14.03.2011] Das Humane Immundefizienz-Virus (HIV) dringt in menschliche Immunzellen ein und lässt sie neue Virionen produzieren, die dann selbst neue Zellen befallen. Forscher haben nun die Beteiligung bestimmter zellulärer Komponenten an der Freisetzung der Virionen analysiert und festgestellt, dass das Enzym VPS4A dabei eine aktivere Rolle spielt als bisher angenommen.Wirtszelle bereitet HIV den Weg: Zelluläres Enzym wird vor viraler Freisetzung aktiv - Mehr dazu

Nahrungsmittelunverträglichkeit: „Die interdisziplinäre Zusammenarbeit ist sehr wichtig“

( Quelle: MEDICA.de )

[08.02.2011] Gänsekeule mit Rotkohl, Kartoffelauflauf, Fischcurry, Pommes Rot/Weiß, Schokoladentorte, Eis – eine Liste mit leckeren Gerichten würde schier endlos werden. Essen und damit Lebensmittel machen einen großen Teil unseres Lebens und unserer Kultur aus. Letztendlich müssen wir essen, um uns gesund und kräftig zu halten. Nahrungsmittelunverträglichkeit: „Die interdisziplinäre Zusammenarbeit ist sehr wichtig“ - Mehr dazu

Zuneigung im Babyalter: Liebe fördert die Gehirnentwicklung

( Quelle: MEDICA.de )

Liebe fördert die Gehirnentwicklung [07.02.2011] Unsere Gehirne brauchen Liebe, um sich zu entwickeln. Das zeigten kanadische Forscher in mehreren Untersuchungen auf. Die liebevolle Zuneigung der Mutter, jedoch auch des Vaters in den ersten Lebensjahren hat enorme Bedeutung für ein Kind. Zuneigung im Babyalter: Liebe fördert die Gehirnentwicklung - Mehr dazu

Mechanismen des Immunsystems: Warum Entzündung müde macht

( Quelle: MEDICA.de )

Warum Entzündung müde macht [04.02.2011] Patienten mit entzündlichen Erkrankungen oder Infekten leiden oftmals zusätzlich an Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Schlafstörungen und sogar Depressionen. Forscher haben jetzt herausgefunden, was diese Symptome auslöst. Mechanismen des Immunsystems: Warum Entzündung müde macht - Mehr dazu

Fehlleitung des Immunsystems: Die versehentliche Bekämpfung des Schmetterling-Organs

( Quelle: MEDICA.de )

Die versehentliche Bekämpfung des Schmetterling-Organs [01.02.2011] Wenn das körpereigene Abwehrsystem eigene Organe wie körperfremde Eindringlinge angreift, handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung. Hiervon gibt es viele unterschiedliche Ausprägungen. Richten sich zum Beispiel Antikörper gezielt gegen die schmetterlingsförmige Schilddrüse, wird das Schilddrüsengewebe zerstört und der Hormonhaushalt verändert sich. Fehlleitung des Immunsystems: Die versehentliche Bekämpfung des Schmetterling-Organs - Mehr dazu

Rollenwechsel von Immunzellen: Vom Entzündungsverstärker zum Entzündungsdämpfer

( Quelle: MEDICA.de )

Vom Entzündungsverstärker zum Entzündungsdämpfer [21.01.2011] Th17-Zellen gelten als Auslöser und Verstärker von immunentzündlichen Erkrankungen wie Rheuma und Arthritis. Forscher haben entdeckt, dass diese Zellen im Darm unter bestimmten Umständen die genau entgegen gesetzte Rolle übernehmen: Sie dämpfen überschießende Immunreaktionen ab.Rollenwechsel von Immunzellen: Vom Entzündungsverstärker zum Entzündungsdämpfer - Mehr dazu

Gefährliche Tandems: Wenn Infektionserreger gemeinsam krank machen

( Quelle: MEDICA.de )

Wenn Infektionserreger gemeinsam krank machen [18.01.2011] Jährlich sterben weltweit mehr als 9.5 Millionen Menschen an Infektionskrankheiten, so schätzt die Weltgesundheitsorganisation. Circa 8 Millionen Todesfälle gehen allein auf das Konto von HIV/AIDS, Malaria, Tuberkulose (TB) und anderen Lungeninfektionen. Besonders Kombinationen der Erkrankungen können schwerwiegend sein.Gefährliche Tandems: Wenn Infektionserreger gemeinsam krank machen - Mehr dazu

Immunzellen: Anstiftung zum Selbstmord

( Quelle: MEDICA.de )

Anstiftung zum Selbstmord [01.12.2010] Jede unserer Körperzellen enthält ein genetisches Selbstmordprogramm, das durch patrouillierende Immunzellen gezündet werden kann. Krebszellen unterlaufen diesen EntsorgungsmechanismusImmunzellen: Anstiftung zum Selbstmord - Mehr dazu

Kommentar: Wunder gibt es immer wieder

( Quelle: MEDICA.de )

Wunder gibt es immer wieder [01.12.2010] Selbst bei Krebspatienten im Endstadium kommt es immer wieder zu wundersamen Tumorrückbildungen. Solche spektakulären Verläufe zeigen, wozu unsere Selbstheilungskräfte im Extrem fähig sind. Kommentar: Wunder gibt es immer wieder - Mehr dazu

Das Gedächtnis des Immunsystems: „Ein gezieltes Abschalten nur der krankheitsverstärkenden Gedächtniszellen wäre wünschenswert“

( Quelle: MEDICA.de )

„Ein gezieltes Abschalten nur der krankheitsverstärkenden Gedächtniszellen wäre wünschenswert“ [01.12.2010] Als Herzstück des adaptiven Immunsystems übernimmt das Gedächtnis eine zentrale Funktion. Das menschliche Abwehrsystem erkennt unzählige körperfremde Stoffe und scannt neue Pathogene nach dem Eindringen in den Körper. So erinnert sich das Immungedächtnis zukünftig an diese Erreger, identifiziert sie schneller und kann sie effektiv vernichten. Das Gedächtnis des Immunsystems: „Ein gezieltes Abschalten nur der krankheitsverstärkenden Gedächtniszellen wäre wünschenswert“ - Mehr dazu

Neuentdeckter Zelltyp: Unterstützung der Selbstheilungskräfte des Herzens

( Quelle: MEDICA.de )

[22.11.2010] Wissenschaftler der Universität Rostock haben einen neuen Zelltyp identifiziert, der dazu beiträgt ein geschädigtes Herz vor Entzündungsreaktionen zu schützen.Die Beschreibung des neuen Zelltyps erklärt wichtige Zusammenhänge von Hormon- und Immunsystem. Ziel der Studien ist die Entwicklung neuer Therapien für Herzkranke. Neuentdeckter Zelltyp: Unterstützung der Selbstheilungskräfte des Herzens - Mehr dazu

Immunsystem: Castingshow im Lymphknoten

( Quelle: MEDICA.de )

Castingshow im Lymphknoten [17.11.2010] Rechenmodell und Experimente zeigen: Das scheinbar planlose Hin und Her der Zellen im Lymphknoten dient dazu, die Immunantwort zu optimieren.Immunsystem: Castingshow im Lymphknoten - Mehr dazu

Bremse fürs Immunsystem: Interleukin-37 hemmt die Immunabwehr

( Quelle: MEDICA.de )

[20.10.2010] Autoimmunerkrankungen wie chronisch-entzündliche Darmerkrankungen oder Rheuma zeigen: Es ist wichtig, dass Immunreaktionen nicht „überschießen“. Hierbei spielen Interleukine eine wichtige Rolle, unter ihnen das Interleukin-37, dessen Aufgabe nun erstmals genauer beschrieben werden konnte. Bremse fürs Immunsystem: Interleukin-37 hemmt die Immunabwehr - Mehr dazu

Zellbiologie: Regulator der T-Zell-Immunantwort identifiziert

( Quelle: MEDICA.de )

[14.10.2010] Lange Zeit war unklar, wie es weiße Blutkörperchen schaffen, sich nach Kontakt mit einem Krankheitserreger (Antigen) genügend schnell zu vermehren. Der Schlüssel dazu ist eine winzig kleine Nukleinsäure, eine microRNA, wie Wissenschaftler der Arbeitsgruppe Zellbiologie von Professor Andreas Radbruch am Deutschen Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ) nun entdeckt haben.Zellbiologie: Regulator der T-Zell-Immunantwort identifiziert - Mehr dazu

Immunsystem: Maus mit menschlichen Abwehrkräften

( Quelle: MEDICA.de )

Maus mit menschlichen Abwehrkräften [08.10.2010] Neues Verfahren soll Studium und Behandlung von Krankheiten erleichtern.Immunsystem: Maus mit menschlichen Abwehrkräften - Mehr dazu

H5N1: Rätselhafte Influenzaviren

( Quelle: MEDICA.de )

Rätselhafte Influenzaviren [05.10.2010] Es gehört zu den großen Rätseln der Influenzaviren, warum das Vogelgrippevirus H5N1 bei Menschen eine so hohe Sterblichkeitsrate verursacht. Wissenschaftler des Robert Koch-Instituts haben in einem Forschungsprojekt eine wichtige Hypothese für die hohe Sterblichkeitsrate überprüft und konnten zeigen, dass sie nicht zutrifft. H5N1: Rätselhafte Influenzaviren - Mehr dazu

Wenn der Wurm drin ist: Neue Einblicke in die Funktion basophiler Granulozyten

( Quelle: MEDICA.de )

[27.09.2010] Sie sind so etwas wie das „hässliche Entlein“ des Immunsystems: Basophile Granulozyten kommen relativ selten vor und wurden von der Forschung kaum beachtet. Doch in Wirklichkeit erfüllen diese weißen Blutkörperchen eine wichtige Funktion bei der Abwehr von Krankheitserregern, wie ein Forscherteam nun zeigen konnte. Wenn der Wurm drin ist: Neue Einblicke in die Funktion basophiler Granulozyten - Mehr dazu

Zellbiologie: Neues aus der Trickkiste der Bakterien

( Quelle: MEDICA.de )

[07.09.2010] Die Forschungsergebnisse von Zellbiologen der Universität Konstanz um Professor Christof Hauck werfen ein neues Licht auf die Mechanismen, mit denen Bakterien den menschlichen Körper besiedeln. Zellbiologie: Neues aus der Trickkiste der Bakterien - Mehr dazu

Einen Schritt weiter: Neue Erkenntnisse zur Entstehung von Asthma

( Quelle: MEDICA.de )

Neue Erkenntnisse zur Entstehung von Asthma [20.08.2010] Wissenschaftlern der Universitätsmedizin Mainz ist ein weiterer Schritt zu einem besseren Verständnis der Entstehung von Asthma gelungen. Einen Schritt weiter: Neue Erkenntnisse zur Entstehung von Asthma - Mehr dazu

Kontaktallergie: Das Geheimnis des Nickels

( Quelle: MEDICA.de )

[19.08.2010] Ein Forscherteam von der Justus-Liebig-Universität Gießen hat das Geheimnis um die Nickelallergie gelöst: Nickel scheint die Aktivitäten von Bakterien zu imitieren und damit eine Immunreaktion auszulösen. Kontaktallergie: Das Geheimnis des Nickels - Mehr dazu

Krebsforschung: Herpes-Viren-Therapie bei Kopf- und Nacken-Krebs

( Quelle: MEDICA.de )

[03.08.2010] Ein gentechnisch veränderter Herpes-Virus ermöglichte Wissenschaftlern des Institute of Cancer Research und des Royal Marsden Hospital die erfolgreiche Behandlung von Patienten mit Krebserkrankungen im Bereich von Kopf und Nacken. Krebsforschung: Herpes-Viren-Therapie bei Kopf- und Nacken-Krebs - Mehr dazu

Multiple Sklerose: Blutdrucksenker stoppt Entzündung im Gehirn

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Abbildung eines Gehirns [26.07.2010] Wissenschaftler haben einen neuen Signalweg von Gehirnzellen entdeckt, der erklärt, wie weitverbreitete Blutdruckmittel Entzündungsherde bei Multipler Sklerose (MS) eindämmen können. Multiple Sklerose: Blutdrucksenker stoppt Entzündung im Gehirn - Mehr dazu

Zellverteidigung: Der "geheime" Zweistufenplan

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: [20.07.2010] Wenn Zellen von Bakterien angegriffen werden, stehen ihnen eine Reihe molekularer "Waffen" zur Verfügung. Diese haben jedoch häufig schädliche Nebenwirkungen und werden daher über ausgefeilte Mechanismen kontrolliert. Zellverteidigung: Der "geheime" Zweistufenplan - Mehr dazu

Immunsystem: Es kommt Licht ins Dunkel

( Quelle: MEDICA.de )

[19.07.2010] Einen neuen Mechanismus, der die Entwicklung von B-Lymphozyten in unserem Knochenmark steuert, haben Wissenschaftler der Abteilung Molekulare Immunologie der Fakultät für Biologie und des Centre for Biological Signalling Studies (BIOSS) der Universität Freiburg aufgedeckt. Immunsystem: Es kommt Licht ins Dunkel - Mehr dazu

Krebszellen: Der Weg zum individuellen Tumorimpfstoff

( Quelle: MEDICA.de )

Der Weg zum individuellen Tumorimpfstoff [01.06.2010] Gegen welche typischen Merkmale der Krebszellen richtet sich die körpereigene Immunabwehr? Mit einem neuen biochemischen Verfahren können Wissenschaftler diese Frage nun für den einzelnen Tumorpatienten klären. Die Methode soll dabei helfen, neue Zielstrukturen für individuelle Tumorimpfungen zu identifizieren. Krebszellen: Der Weg zum individuellen Tumorimpfstoff - Mehr dazu

T-Zellen: Überraschung für Schlaganfall-Forscher

( Quelle: MEDICA.de )

Überraschung für Schlaganfall-Forscher [17.03.2010] Schlaganfälle verlaufen harmloser, wenn im Blut bestimmte Immunzellen fehlen. Diesen bislang unbekannten Mechanismus präsentieren nun Forscher von der Universität Würzburg. T-Zellen: Überraschung für Schlaganfall-Forscher - Mehr dazu

Abwehrzellen: Den Fuß in der Tür

( Quelle: MEDICA.de )

Den Fuß in der Tür [23.12.2009] Um Krankheitserreger effektiv zu bekämpfen, müssen Abwehrzellen die abgelegendsten Stellen des Körpers erreichen können. Wissenschaftler haben das jetzt erstmals beobachten können. Abwehrzellen: Den Fuß in der Tür - Mehr dazu

Multiple Sklerose: Wohltäter im Gehirn

( Quelle: MEDICA.de )

Wohltäter im Gehirn [23.07.2009] Die Entzündung im Gehirn von Multiple-Sklerose-Patienten wird vom Immunsystem ausgelöst. Doch ein Typ von Immunzellen stemmt sich gegen das zerstörerische Werk - womöglich lässt er sich künftig für therapeutische Zwecke einspannen. Multiple Sklerose: Wohltäter im Gehirn - Mehr dazu

Zelltherapie: Dem Immunsystem ein Schnippchen schlagen

( Quelle: MEDICA.de )

[01.10.2008] Damit der Körper nach einer Transplantation ein neues Organ nicht abstößt, müssen Patienten Medikamente nehmen - ein Leben lang. Mit einem neuen Verfahren, das Forscher aus Kiel entwickelt haben, könnten diese Immunsuppressiva aber reduziert oder ganz überflüssig werden. Zelltherapie: Dem Immunsystem ein Schnippchen schlagen - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Thema des Monats

Impressionen der Themen

Die aktuellsten Themen

Zum Artikel

Zum Artikel

Zum Artikel

Unsere Themen 2010