Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Thema des Monats. Jahres-Archiv. Unsere Themen 2010.

Juli 2010: Qualitätsmanagement

Diabetes Mellitus: Gefährliche Folgen, gute Präventionsmöglichkeiten

( Quelle: MEDICA.de )

[22.07.2014] Diabetes ist eine Zivilisationskrankheit, die mit gefährlichen Folgen für den einzelnen Patienten und die gesamte Gesellschaft verbunden ist. Mit gezielten Präventionsmethoden kann man der Krankheit jedoch erfolgreich vorbeugen.Diabetes Mellitus: Gefährliche Folgen, gute Präventionsmöglichkeiten - Mehr dazu

Bemühungen verstärken für ein Ende von Aids

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Logo der Vereinten Nationen [21.07.2014] In den letzten Jahren konnten wichtige Erfolge in der Prävention und Behandlung von HIV und Aids erzielt werden. Eine Bewältigung der HIV-Epidemie ist aber noch weit entfernt.Bemühungen verstärken für ein Ende von Aids - Mehr dazu

Welt-Hepatitis-Tag - 28.07.2014

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gesicht einer Frau [21.07.2014] Erst zweimal hinschauen, dann handeln! In diesem Jahr steht der Welt-Hepatitis-Tag unter dem Motto: „Think again“. Welt-Hepatitis-Tag - 28.07.2014 - Mehr dazu

Gezüchtete Haut ermöglicht großflächige Transplantationen

( Quelle: MEDICA.de )

[01.07.2014] Bei großflächigen Brandwunden sind Hauttransplantationen erforderlich. Chirurgen entnehmen dem Patienten dafür eine dünne Spalthauund bringen sie an der verletzten Stellen an. Nun soll Haut, die im Labor hergestellt wurde, dabei helfen, sowohl Brand- als auch chronische Wunden zu decken und somit zu heilen. Züricher Forscher arbeiten seit über 13 Jahren daran.Gezüchtete Haut ermöglicht großflächige Transplantationen - Mehr dazu

Neue Daten zur Kinder- und Jugendgesundheit

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rennende Kinder [25.06.2014] Das Robert Koch-Institut hat umfangreiche Ergebnisse der ersten Folgeerhebung (KiGGS Welle 1) der „Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland“ (KiGGS) veröffentlicht. Neue Daten zur Kinder- und Jugendgesundheit - Mehr dazu

Studie: Deutsche zuversichtlich wie nie

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau lehnt sich zuversichtlich lächelnd zurück [24.06.2014] Was die deutsche Wirtschaft betrifft, waren die Deutschen nie optimistischer. Die Zuversicht in die wirtschaftliche Entwicklung stieg im zweiten Quartal 2014 auf den höchsten Wert seit der ersten Zuversichtsstudie im Jahr 2007. Studie: Deutsche zuversichtlich wie nie - Mehr dazu

Besser Vorbeugen als Heilen bei Typ-2-Diabetes

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Lächelnder Smiley aus Zuckerwürfeln [04.06.2014] Eine konsequente medizinische Behandlung kann Diabetespatienten vor Erblindung, Amputationen, Nierenversagen, Herzinfarkt und Schlaganfall bewahren. Der deutliche Rückgang dieser Folgeerkrankungen eines Diabetes, auch „Spätkomplikationen“ genannt, konnte jetzt erstmals für die USA dokumentiert werden.Besser Vorbeugen als Heilen bei Typ-2-Diabetes - Mehr dazu

NRW verfehlt WHO-Impfziel bei Masern knapp

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Baby wird von Ärztin in den Oberarm geimpft [28.05.2014] Bei den Schuleingangsuntersuchungen 2012 waren 94,3 Prozent der Schulkinder in Nordrhein-Westfalen ausreichendend gegen Masern geimpft. NRW hat damit das Impfziel der WHO von 95 Prozent knapp verfehlt.NRW verfehlt WHO-Impfziel bei Masern knapp - Mehr dazu

Technologische Unterstützung für Diabetiker und ihre behandelnden Ärzte

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tablet für Diabetesmanagement [28.05.2014] Der Weltgesundheitsorganisation zufolge haben zehn Prozent der Bevölkerung Diabetes. Die Krankheit ist eine enorme finanzielle Belastung für die Gesundheitssysteme und führt zu frühzeitigem Tod und einer schlechten Lebensqualität. Jedoch können Patienten und medizinisches Fachpersonal nun zusammenarbeiten, um die Krankheit besser und wirksamer zu behandeln.Technologische Unterstützung für Diabetiker und ihre behandelnden Ärzte - Mehr dazu

Größtes privates Hospitalschiff der Welt im Bau

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Das Schiff mit Namen Africa Mercy [27.05.2014] Die Hilfsorganisation Mercy Ships hat mit Unterzeichnung eines Vertrags mit europäischen und asiatischen Schiffsbaufirmen den Bau des speziell angefertigten, mit 37.000 BRZ vermessenen neuen Hospitalschiffes "Atlantic Mercy" (Arbeitstitel) beschlossen. Größtes privates Hospitalschiff der Welt im Bau - Mehr dazu

Qualität im Gesundheitswesen: "Es geht um das Wohl der behandelten Patienten"

( Quelle: MEDICA.de )

[22.05.2014] Die Qualität im Gesundheitswesen zu messen, ist nicht einfach. Sie zu steuern stellt nicht nur den Medizinsektor, sondern auch die Politik vor Herausforderungen. Am IGES Institut werden deshalb Mess- und Darstellungssysteme für die Qualität in Krankenhäusern sowie Konzepte zu ihrer Verbesserung entwickelt.Qualität im Gesundheitswesen: "Es geht um das Wohl der behandelten Patienten" - Mehr dazu

Protein schärft Angriffsnadel von Salmonellen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Aufnahme von mit Salmonellen infiziertem Gewebe [21.05.2014] Kleinste Spritzen im Nanomaßstab sind die Waffen der Salmonellen. Mit ihnen injizieren die Krankheitserreger molekulare Wirkstoffe in ihre Wirtszellen und manipulieren sie zu ihrem eigenen Vorteil.Protein schärft Angriffsnadel von Salmonellen - Mehr dazu

Welt-Multiple-Sklerose-Tag - 28.05.2014

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Multiple-Sklerose-Schleife auf Gesicht [21.05.2014] „Mein Leben mit MS wäre einfacher, wenn …“ – so beginnen hunderte Wünsche von Multiple-Sklerose-Patienten, die die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) auf ihrer Internetseite gesammelt hat.Welt-Multiple-Sklerose-Tag - 28.05.2014 - Mehr dazu

Lebenserwartung weltweit deutlich gestiegen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Eine Frau in verschiedenen Lebensaltern [20.05.2014] Die Lebenserwartung ist seit 1990 weltweit deutlich gestiegen. Im Jahr 2012 geborene Kinder werden durchschnittlich sechs Jahre älter als im Jahr 1990 geborene.Lebenserwartung weltweit deutlich gestiegen - Mehr dazu

Bluthochdruck erkennen und behandeln

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blutdruckmessung [16.05.2014] Unter dem Motto „Bluthochdruck – erkennen und behandeln“ wird am 17. Mai der Welt-Hypertonie-Tag begangen. Der Aktionstag rückt in den Fokus, wie wichtig die Früherkennung eines Hochdruckleidens ist.Bluthochdruck erkennen und behandeln - Mehr dazu

Altern: Yoga und Meditation können das Gehirn jung halten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zwei Frauen bei der Meditation [08.05.2014] Im Alter lassen unsere Hirnfunktion und unsere kognitiven Fähigkeiten nach. Dazu gehört auch die fluide Intelligenz, die für das Lösen neuartiger Aufgaben benötigt wird. Ein Team von Wissenschaftlern der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), der Charité in Berlin und verschiedener US-amerikanischer Universitäten hat sich mit dieser wichtigen Art der Intelligenz beschäftigt. Altern: Yoga und Meditation können das Gehirn jung halten - Mehr dazu

mHealth Alliance: „Mobile Health hat das Potenzial, die Gesundheitsversorgung für Millionen Menschen zu verbessern”

( Quelle: MEDICA.de )

[02.05.2014] Ob in entlegenen Regionen oder in einer Großstadt – Menschen brauchen überall eine gute Gesundheitsversorgung. Dank Mobile Health können immer mehr Menschen auch in armen Regionen der Welt medizinische Hilfe erhalten.mHealth Alliance: „Mobile Health hat das Potenzial, die Gesundheitsversorgung für Millionen Menschen zu verbessern” - Mehr dazu

Zum Tag der Arbeit: Große Handlungsspielräume schützen vor Demenz

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kalenderblatt zeigt den ersten Mai [29.04.2014] Nicht nur ein sicherer Arbeitsplatz ist von hoher Bedeutung, auch psychosoziale Faktoren beeinflussen die Gesundheit. Arbeitsmediziner der Universität Leipzig konnten in einer großangelegten Gesellschaftsstudie belegen, dass Berufstätige, die ihre Aufgaben selbständig planen und umsetzen können, im Alter seltener an Demenz erkranken. Zum Tag der Arbeit: Große Handlungsspielräume schützen vor Demenz - Mehr dazu

Welt-Malaria-Tag - 25.04.2014

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Logo Welt-Malaria-Tag [22.04.2014] An Malaria leiden geschätzte 219 Millionen Menschen weltweit, knapp eine Million Menschen sterben jährlich an der Krankheit. Fast 90 Prozent der Opfer sind Kinder unter fünf Jahren. Deshalb wird am 25. April jeden Jahres die Aufmerksamkeit auf die Fortschritte im Kampf gegen Malaria gelenkt.Welt-Malaria-Tag - 25.04.2014 - Mehr dazu

Betriebliche Gesundheit: „Mitarbeiter, die ihre Begabungen mit Lust einbringen, bleiben gesund“

( Quelle: MEDICA.de )

[08.04.2014] Dr. Walter Kromm, Master of Public Health, ist nicht nur Allgemeinarzt, sondern auch Gesundheitsberater für Führungskräfte. In seiner langjährigen Tätigkeit stellte er immer wieder fest, wie wichtig die Gesundheit der Mitarbeiter für die Gesundheit des gesamten Unternehmens ist.Betriebliche Gesundheit: „Mitarbeiter, die ihre Begabungen mit Lust einbringen, bleiben gesund“ - Mehr dazu

Schlaganfall-Prävention: US-Experten geben Frauen spezielle Empfehlungen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rauchende Frau [07.04.2014] Der Schlaganfall ist weiblich. Rund 55 Prozent der jährlich annähernd 270.000 Schlaganfälle in Deutschland sind Frauen. Ähnlich verhält es sich in den USA. Die US-amerikanische Schlaganfall-Gesellschaft sieht sich deshalb veranlasst, spezielle Frauen-Leitlinien zur Schlaganfall-Prävention zu erlassen, wie die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe berichtet.Schlaganfall-Prävention: US-Experten geben Frauen spezielle Empfehlungen - Mehr dazu

Welt-Parkinson-Tag - 11.04.2014

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Dopamin-Molekül [07.04.2014] Es beginnt mit dem Zittern einer Hand oder mit der Versteifung von Muskeln, die die Bewegungen im Alltag behindern. Anhand verschiedener weiterer Symptome, die im Laufe der Zeit auftreten, diagnostizieren Ärzte dann das Parkinson-Syndrom.Welt-Parkinson-Tag - 11.04.2014 - Mehr dazu

Multiple Sklerose: Wirkmechanismus von neuem Medikament entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mikroskopbild [04.04.2014] Seit einigen Wochen erst ist Dimethylfumarat in Europa für die Basistherapie von Multipler Sklerose (MS) zugelassen. Obwohl dessen Wirksamkeit in klinischen Studien belegt ist, war der zugrunde liegende Wirkmechanismus bislang noch unbekannt.Multiple Sklerose: Wirkmechanismus von neuem Medikament entdeckt - Mehr dazu

RESCUER: „Bei Großveranstaltungen soll die Menschenmenge aktiv an der Gewährleistung ihrer eigenen Sicherheit teilnehmen“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.04.2014] Tausende Menschen drängen sich durch einen engen Tunnel: Bei dem Unglück auf der Loveparade 2010 in Duisburg starben auf diese Weise 21 Personen und weitere Hunderte wurden verletzt. Heute weiß man, dass solche Katastrophen sich verhindern ließen, wenn die Kommunikation zwischen den Veranstaltungsteilnehmern und den Einsatzkräften besser wäre.RESCUER: „Bei Großveranstaltungen soll die Menschenmenge aktiv an der Gewährleistung ihrer eigenen Sicherheit teilnehmen“ - Mehr dazu

Antibiotikum: Trimethoprim gegen Streptokokken wirksamer als gedacht

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hemmhof-Test [25.03.2014] Hinter Scharlach, Haut- und Racheninfektionen steckt oftmals das Bakterium Streptococcus pyogenes. In weniger entwickelten Ländern fehlen häufig günstige und gut verträgliche Antibiotika zur Therapie. Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) haben herausgefunden, dass Trimethoprim hier geeignet sein könnte.Antibiotikum: Trimethoprim gegen Streptokokken wirksamer als gedacht - Mehr dazu

Gesundheit aus dem All: "Einige Krankenhäuser nutzen Technologien aus dem Weltraum"

( Quelle: MEDICA.de )

[24.03.2014] Er ist eine Art "Pille" McCoy, denn er hält Astronauten fit: Dr. Simon Evetts ist bei der Europäischen Raumfahrtagentur ESA verantwortlich für die Gesundheit der Weltraumfahrer. MEDICA.de sprach mit ihm über Astronautensport, Weltraumtechnologie und den Nutzen für uns Erdbewohner.Gesundheit aus dem All: "Einige Krankenhäuser nutzen Technologien aus dem Weltraum" - Mehr dazu

Welt-Tuberkulose-Tag - 24.03.2014

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Welt-Tuberkulose-Tag [20.03.2014] „Find. Treat. Cure.“ – was einfach klingt, beschreibt die mögliche Lösung für ein globales Gesundheitsproblem: Tuberkulose. Bis 2050 soll die Krankheit besiegt werden. Das ist vor allem in Süd-Ost-Asien und Afrika schwierig, denn die Gesundheitssysteme hier „vergessen“ viele Erkrankte. Der Slogan „Find. Treat. Cure.“ will für sie mehr Aufmerksamkeit erregen.Welt-Tuberkulose-Tag - 24.03.2014 - Mehr dazu

Weltnierentag - 13.03.2014

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Logo des Weltnierentages [12.03.2014] Bis zu 1.800 Liter – soviel Blut fließt täglich durch beide Nieren des Menschen. Solange sie gesund sind, filtern sie dabei Endprodukte des Stoffwechsels und Giftstoffe aus dem Blut und bestimmen den Wasserhaushalt des Körpers. Damit regulieren sie außerdem den Blutdruck.Weltnierentag - 13.03.2014 - Mehr dazu

Genetik: Mögliche Therapie für Spinale Muskelatrophie

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gehirn [05.03.2014] In einer internationalen Zusammenarbeit hat die Arbeitsgruppe um Prof. Brunhilde Wirth aus dem Institut für Humangenetik der Uniklinik Köln eine biologische Substanz identifiziert, die zukünftig als Therapeutikum für Spinale Muskelatrophie eingesetzt werden könnte.Genetik: Mögliche Therapie für Spinale Muskelatrophie - Mehr dazu

Prognosen: Frühwarnsystem für Epidemien

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Eine Erdkugel wird in der Hand gehalten [28.02.2014] Unsere Umwelt bestimmt unsere Gesundheit mit. Forscher sind nun der Frage auf der Spur: Wie lassen sich Prognosen besser nutzen, um mit den richtigen Gegenmaßnahmen Epidemien zu vermeiden? Ergebnis des EU-Projekts EO2-HEAVEN ist eine Gefahrenkarte, die Umwelt- und Gesundheitsdaten miteinander in Verbindung setzt und Risiken für Krankheitsausbrüche sichtbar macht. Prognosen: Frühwarnsystem für Epidemien - Mehr dazu

Arzneimittel: Geranienextrakte wirksam gegen HIV-1

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Pelargonium Sidoides [06.02.2014] Extrakte der Geranienpflanze Pelargonium sidoides inaktivieren das HI-Virus vom Typ 1 und verhindern seine Vermehrung in menschlichen Zellen. Sie stellen eine potentielle neue Wirkstoffklasse für die Therapie von AIDS dar, berichten Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München.Arzneimittel: Geranienextrakte wirksam gegen HIV-1 - Mehr dazu

Weltkrebstag - 04.02.2014

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Logo des Weltkrebstages [29.01.2014] Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören – sagt zumindest ein Sprichwort. Aber es gibt auch Gegenbeispiele. Eine erfolgreiche Gesundheitskampagne zum Beispiel muss unbedingt fortgesetzt werden, auch wenn viele Menschen bereits auf sie aufmerksam geworden sind. Eine davon ist der Weltkrebstag, der jährlich am 4. Februar stattfindet.Weltkrebstag - 04.02.2014 - Mehr dazu

Feinstaubbelastung: Höheres Herzinfarkt-Risiko

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Feinstaub [24.01.2014] Eine langfristige Feinstaubbelastung ist mit einem erhöhten Risiko für Herzinfarkte assoziiert. Überdies lässt sich der Zusammenhang bereits bei einer Feinstaubexposition unterhalb der aktuell festgeschriebenen Grenzwerte beobachten. Zu diesen Ergebnissen kommt ein europäisches Forschungsteam unter Leitung von Wissenschaftlern des Helmholtz Zentrums München in einer Bevölkerungsstudie.Feinstaubbelastung: Höheres Herzinfarkt-Risiko - Mehr dazu

Hepatitis C: Neue Wirkstoffe stoppen das Virus

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hapatitis C [16.01.2014] Dank neuer Wirkstoffe haben von Hepatitis C Betroffene jetzt bessere Aussicht auf Heilung. Denn die modernen Medikamente hindern das Virus daran, sich zu vermehren und blockieren damit die chronische Entzündung der Leber.Hepatitis C: Neue Wirkstoffe stoppen das Virus - Mehr dazu

Naturprodukt: Tonminerale helfen chronisch Nierenkranken

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tonerde Abbau [08.01.2014] Tonerde wirkt heilend. Künftig sollen auch chronisch Nierenkranke von dem Naturprodukt profitieren: Ein gut verträglicher, auf Tonmineralen basierender Wirkstoff senkt den zu hohen Phosphatspiegel der Patienten.Naturprodukt: Tonminerale helfen chronisch Nierenkranken - Mehr dazu

Forschung: 15 Millionen für Genetik der Herz-Kreislauf-Erkrankungen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mann im Labor [07.01.2014] Forscher des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK e.V.) haben den Zuschlag für drei große Förderprojekte erhalten, deren Gesamtsumme sich auf rund 15 Millionen Euro beläuft. Forschung: 15 Millionen für Genetik der Herz-Kreislauf-Erkrankungen - Mehr dazu

Asthma: Ballaststoffe schützen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Obstkorb [07.01.2014] Die Entwicklung von Asthma hängt wohl von der Menge konsumierter Früchte und Gemüse ab. Darmbakterien fermentieren die darin enthaltenen Nahrungsfasern, dadurch gelangen Fettsäuren ins Blut, die die Immunantwort in der Lunge beeinflussen. Das zeigt eine vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützte Studie. Asthma: Ballaststoffe schützen - Mehr dazu

Sicherheit im OP: „Die Schweiz ist am Puls der Zeit“

( Quelle: MEDICA.de )

[06.01.2014] Im OP-Saal ist es besonders wichtig, dass die verwendeten Geräte sicher und verträglich für den menschlichen Körper sind. Das wird auch in der Schweiz so gesehen. MEDICA.de sprach mit Dr. Christoph Röder von der Universität Bern über Zulassungsverfahren und Richtlinien, die in Schweizer Operationssälen verfolgt werden.Sicherheit im OP: „Die Schweiz ist am Puls der Zeit“ - Mehr dazu

Klima: Ozonkonzentration steigert Allergenität von Birkenpollen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Birkenallergie [19.12.2013] Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München haben in Kooperation mit Kollegen von der TU München herausgefunden, dass Ozon zentral ist im Zusammenhang zwischen Klimawandel, Verstädterung und der Zunahme von allergischen Erkrankungen und Symptomen.Klima: Ozonkonzentration steigert Allergenität von Birkenpollen - Mehr dazu

Demenz: Globale medizinische Herausforderung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Welt als Gehirn [17.12.2013] In einem Kurzdossier hat Alzheimer's Disease International (ADI) bekannt gegeben, dass die Zahl der Menschen mit Demenz weltweit im Jahr 2013 jetzt auf 44 Millionen geschätzt wird. Diese Zahl wird sich bis 2050 verdreifachen.Demenz: Globale medizinische Herausforderung - Mehr dazu

Synthetische Biologie: Forschung und Innovation mit Verantwortung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Forscher bei der Arbeit [12.12.2013] Die Synthetische Biologie – das Modellieren und Konstruieren künstlicher biologischer Systeme – könnte Lösungen für drängende Fragen in Bereichen wie Energie, Gesundheit und Umwelt bieten. Synthetische Biologie: Forschung und Innovation mit Verantwortung - Mehr dazu

Trainingscenter: „Deutsche Medizintechnik ist weltweit gefragt, es fehlt aber oft an Fachpersonal“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.12.2013] Markus Kamann ist Geschäftsführer der Paderborner Gesellschaft für Projektierungs- und Dienstleitungsmanagement und weiß, wie gefragt moderne Medizintechnik aus Deutschland im Ausland ist. Aber Technik allein reicht nicht aus. Sie muss auch richtig angewendet, gewartet und repariert werden können. Genau dieses Know-how wird in den technischen Trainingscentern des gpdm vermittelt.Trainingscenter: „Deutsche Medizintechnik ist weltweit gefragt, es fehlt aber oft an Fachpersonal“ - Mehr dazu

Neuer Sonderforschungsbereich: Menschliches Essverhalten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Burger mit Pommes [25.11.2013] Rolle belohnungsassoziierter Prozesse und die Ausbildung von Gewohnheiten - Die Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligte den Verbund der Universitäten Lübeck, Köln und Hamburg und des Max-Planck-Instituts für Neurologische Forschung Neuer Sonderforschungsbereich: Menschliches Essverhalten - Mehr dazu

Diabetes: Softdrinks, Fleischprodukte und Weißbrot erhöhen Risiko

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hamburger, Pommes und Cola [13.11.2013] Eine Ernährung, die nur wenig zuckerhaltige Erfrischungsgetränke, Fleischprodukte und Weißbrot enthält, ist mit einem verminderten Typ-2-Diabetes-Risiko verbunden. Diabetes: Softdrinks, Fleischprodukte und Weißbrot erhöhen Risiko - Mehr dazu

Deutschland: Immer mehr Menschen leben mit einer HIV-Infektion

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Menschenmenge [12.11.2013] In Deutschland lebten Ende 2012 nach einer Schätzung des Robert Koch-Instituts 78.000 Menschen mit einer HIV-Infektion. In der Altersgruppe der über 40-Jährigen hat sich die Zahl der mit HIV-lebenden Personen seit Anfang der 1990er Jahre fast verfünffacht. Deutschland: Immer mehr Menschen leben mit einer HIV-Infektion - Mehr dazu

Poliovirus-Zirkulation: Syrien und Israel gefährden auch Europa

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Computertaste mit dem Wort [11.11.2013] Kinderlähmung stellt in Deutschland seit Jahrzehnten keine Gefahr mehr dar. Dies könnte sich jedoch ändern: Prof. Dr. Martin Eichner vom Universitätsklinikum Tübingen und Stefan O. Brockmann vom Kreisgesundheitsamt erklären, dass neuerdings in Israel Polioviren zirkulieren und dass es in Syrien einen von der WHO bestätigten Ausbruch gibt. Poliovirus-Zirkulation: Syrien und Israel gefährden auch Europa - Mehr dazu

Welt-Diabetes-Tag - 14.11.2013

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Welt-Diabetes-Tag [11.11.2013] „Sichert unsere Zukunft!“ lautet der Aufruf der International Diabetes Federation IDF zum Welt-Diabetes-Tag am 14.11.2013. Dieser wurde 2006 durch eine UN-Resolution etabliert und ist nach dem Welt-AIDS-Tag der zweite Tag, dem die Staatengemeinschaft einer bestimmten Krankheit gewidmet hat.Welt-Diabetes-Tag - 14.11.2013 - Mehr dazu

Diabetes Typ 2: Optimale Versorgung bei Übergewicht

Foto: Prof. Schepp [06.11.2013] Diabetes mellitus Typ 2 gehört zu den sogenannten Wohlstands- oder Zivilisationskrankheiten. Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO leben weltweit 347 Millionen Menschen mit Diabetes. 90 Prozent von ihnen haben den Typ 2 Diabetes.Diabetes Typ 2: Optimale Versorgung bei Übergewicht - Mehr dazu

DiMiMED: Militärischer Sanitätsdienst trifft auf Medizinindustrie

( Quelle: MEDICA.de )

[04.11.2013] Militärmediziner arbeiten häufig unter erschwerten Bedingungen. Ihre Ausstattung muss mobil und äußerst belastbar sein. Diesen Herausforderungen stellen sich viele Medizintechnikhersteller, damit ihre Geräte den Sicherheitsanforderungen des militärischen Sanitätsdiensts gerecht werden.DiMiMED: Militärischer Sanitätsdienst trifft auf Medizinindustrie - Mehr dazu

Prävention: Gutes Cholesterin bekämpft hohen Blutzucker

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blaues Wesen  mit roten Boxhandschuhen [31.10.2013] High density lipoprotein (HDL)-Cholesterin, das „gute“ Cholesterin, ist für einen normalen Glukosestoffwechsel notwendig. Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München haben entdeckt, dass HDL-Cholesterin auch die Skelettmuskelfunktion verbessert und Fettmasse verringert. Deswegen könnte HDL als neue Zielstruktur für therapeutische Ansätze bei Metabolischem Syndrom und Typ-2-Diabetes dienen. Prävention: Gutes Cholesterin bekämpft hohen Blutzucker - Mehr dazu

Therapie: SHIP-Studie liefert eine neue Basis

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Forschung [10.10.2013] Mecklenburg-Vorpommern ist in Deutschland die Region mit der geringsten Lebenserwartung, denn hier leben auch die meisten Menschen mit Übergewicht, Diabetes mellitus und Bluthochdruck. Dies zeigt das mit rund 8700 Teilnehmern weltweit größte Untersuchungsprojekt seiner Art, die „SHIP-Studie“. Therapie: SHIP-Studie liefert eine neue Basis - Mehr dazu

Welt-Rheuma-Tag - 12.10.2013

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rheuma [07.10.2013] Rheuma – darunter fasst die Medizin nicht eine einzige Erkrankung, sondern eine Gruppe von Beschwerden zusammen, die sehr unterschiedliche Formen haben können. Meistens verursachen rheumatische Erkrankungen aber starke Schmerzen und schränken die Funktion der betroffenen Körperteile und Organe ein.Welt-Rheuma-Tag - 12.10.2013 - Mehr dazu

Hepatitis C: Schutz mit den richtigen Genen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hepatitis [19.09.2013] Die Forschungsteams um Prof. Timm und Prof. Nattermann an den Universitätskliniken Essen und Bonn haben die Bedeutung der genetisch festgelegten Immunantwort für den Verlauf der Hepatitis C untersucht. Hepatitis C: Schutz mit den richtigen Genen - Mehr dazu

Erbgut: Lebensstil beeinflusst den Stoffwechsel

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Genom [18.09.2013] Ein ungesunder Lebensstil hinterlässt Spuren im Erbgut. Diese können spezifische Auswirkungen auf den Stoffwechsel haben und so Organschädigungen oder Erkrankungen verursachen. Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München haben nun 28 DNA-Veränderungen identifiziert, die mit einem abweichenden Stoffwechsel korrelieren.Erbgut: Lebensstil beeinflusst den Stoffwechsel - Mehr dazu

Welt-Alzheimer-Tag - 21.09.2013

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Demenz [16.09.2013] Ein fortschreitender Verlust der kognitiven Leistung, der Kontrolle über Sprache und Motorik sowie der Fähigkeit, alleine den Alltag zu bewältigen – davon sind weltweit etwa 35 Millionen Menschen betroffen, die an einer Demenzerkrankung leiden. Die häufigste dieser Erkrankungen ist die Alzheimersche Krankheit, die 1906 erstmals vom deutschen Neurologen Alois Alzheimer beschrieben wurde.Welt-Alzheimer-Tag - 21.09.2013 - Mehr dazu

Rauchverbot: Herzinfarktrate geht zurück

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rauchverbot [10.09.2013] Rauchverbote im öffentlichen Raum machen sich für die Herzgesundheit bezahlt. Das zeigt eine aktuelle Schweizer Studie, die in Amsterdam präsentiert wurde. Die Ergebnisse bestärken jene einer deutschen Studie, die zuletzt nachwies, dass Nichtraucherschutz-Gesetze die Häufigkeit von STEMI (ST-Hebungsinfarkten), der gefährlichsten Herzinfarkt-Form, reduzieren. Rauchverbot: Herzinfarktrate geht zurück - Mehr dazu

Genetik: Auslöser für zystische Nieren entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Nieren [09.09.2013] Forscher der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, hat ein Gen identifiziert, das zystische Nieren bei Kindern und Jugendlichen verursacht. Die Wissenschaftler trugen damit zu neuen Erkenntnissen über den molekularen Mechanismus der Erkrankung Nephronophthise (NPHP) bei, was im Hinblick auf neue Therapieansätze von grundlegender Bedeutung sein kann.Genetik: Auslöser für zystische Nieren entdeckt - Mehr dazu

Tablet-PC im OP: „Mit dem Tablet-PC haben wir unser Handwerkzeug am Operationstisch“

( Quelle: MEDICA.de )

[09.09.2013] Die Leber ist ein mit zahlreichen Gefäßen verästeltes Organ. Pro Minute wird sie von eineinhalb Litern Blut durchflossen. Für Chirurgen stellt sie deshalb eine große Herausforderung – vor allem wenn es einen Tumor zu entfernen gibt.Tablet-PC im OP: „Mit dem Tablet-PC haben wir unser Handwerkzeug am Operationstisch“ - Mehr dazu

Immunologie: Impfstoffkandidat gegen neues Virus

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Spritze [05.09.2013] Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität München um Prof. Gerd Sutter haben einen möglichen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt.Immunologie: Impfstoffkandidat gegen neues Virus - Mehr dazu

Übergewicht: Metabolisch gesunde Adipositas

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Waage [03.09.2013] Adipositas nimmt weltweit zu. Wissenschaftler und Mediziner sprechen von metabolisch gesunder Adipositas, wenn der Body-Mass-Index (BMI) über 30 ist, aber kein erhöhtes Risiko für Diabetes oder kardiovaskuläre Erkrankungen vorliegt.Übergewicht: Metabolisch gesunde Adipositas - Mehr dazu

Hand-Transplantation: Abstoßungsreaktion verhindert

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hand [22.08.2013] Hoffnung für Hand-Amputierte: Forschende des Inselspitals und der Universität Bern testen erfolgreich eine neue Methode zur lokalen Immunsuppression.Hand-Transplantation: Abstoßungsreaktion verhindert - Mehr dazu

Operation: Tablet-PC unterstützt Leberchirurgen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tablet-PC im OP [20.08.2013] Bislang müssen sich Chirurgen vor einer Leber-OP präzise einprägen, wo die wichtigen Blutgefäße im Organ verlaufen und wo sich gegebenenfalls ein Tumor genau befindet, der entfernt werden soll. Eine neue App für Tablet-Computer könnte sie künftig unterstützen und damit helfen, die Komplikationsraten zu senken.Operation: Tablet-PC unterstützt Leberchirurgen - Mehr dazu

Krebsforschung: Protein CDK6 zeigt neue Funktionen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zellen im Tumor [13.08.2013] In jeder Zelle gibt es Proteine, die das Gleichgewicht zwischen Zellteilung, Differenzierung und Zelltod sicherstellen. Ist diese sensible Balance gestört, kann Krebs entstehen.Krebsforschung: Protein CDK6 zeigt neue Funktionen - Mehr dazu

Biomedizin: Proteinprofil von Tumorzellen entschlüsselt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Proteinsignaturen [09.08.2013] Da Proteine die Körperzellen zu Tumorzellen umfunktionieren, haben Wissenschaftler jetzt das Proteom von 59 Tumorzelllinien entschlüsselt – und neue Erklärungsmöglichkeiten gefunden, warum Krebsmedikamente nicht bei allen Patienten gleich gut anschlagen.Biomedizin: Proteinprofil von Tumorzellen entschlüsselt - Mehr dazu

Proteine: Neuer Ansatz für die Behandlung von Brustkrebs

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ärztin und Patientin [08.08.2013] Wissenschaftlern der Medizinischen Universität Wien haben in Kooperation mit einer Arbeitsgruppe an der Universität Basel einen neuen Ansatz für die Behandlung von Brustkrebs entdeckt.Proteine: Neuer Ansatz für die Behandlung von Brustkrebs - Mehr dazu

Venenbehandlung: „Mit dem neuen Verfahren können wir Venen wiederherstellen, statt sie zu entfernen“

( Quelle: MEDICA.de )

[08.08.2013] Defekte Venenklappen wurden lange Zeit operativ entfernt. Dies bedeutete für die Patienten nicht nur einen größeren Eingriff, sondern ging auch mit erheblichen Nebenwirkungen einher. Ein argentinisches Ärzteteam hat jetzt eine neue Lasertherapie erprobt: Die interne Valvuloplastie ermöglicht statt der Entfernung der Vene die Wiederherstellung ihrer Funktion.Venenbehandlung: „Mit dem neuen Verfahren können wir Venen wiederherstellen, statt sie zu entfernen“ - Mehr dazu

Neurologie: 3D-Kamera für Diagnosezwecke

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: 3-D Modell [07.08.2013] Forscher der Cardiff University haben in Zusammenarbeit mit einem Entwickler die menschliche Mimik erstmals in Echtzeit in ein 3D-Computermodell übertragen. Die Erforschung von Gesichtsbewegungen hat weitreichende Konsequenzen für Patienten mit Hasenscharten oder neurologischen Störungen wie Parkinson.Neurologie: 3D-Kamera für Diagnosezwecke - Mehr dazu

Schädeloperationen: Marker weist Thrombosen nach

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blutverklumpung [07.08.2013] Neurochirurgen der Universitätsmedizin Halle (Saale) haben herausgefunden, dass die Bestimmung eines einfachen Blutwertes nach einer Schädeloperation Leben retten kann: Der Marker D-Dimer weist Thrombosen nach Schädeloperationen nach.Schädeloperationen: Marker weist Thrombosen nach - Mehr dazu

Zellbiologie: Hemmstoff blockiert Krebsprotein KRAS

( Quelle: MEDICA.de )

Foto:  Transportprotein [06.08.2013] Eines der Hauptziele in der Entwicklung von anti-Krebsmedikamenten ist es, einen Hemmstoff gegen das Krebsprotein KRAS zu finden. Forscher haben nun herausgefunden, wie man den Transport von KRAS zur Zellmembran durch einen neuartigen Hemmstoff stören kann.Zellbiologie: Hemmstoff blockiert Krebsprotein KRAS - Mehr dazu

Biochemie: Gen für Schizophrenie entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schizophrenie-Gen [05.08.2013] Aus unterschiedlichen Blickwinkeln und unabhängig voneinander haben Genetiker aus Finnland und Biochemiker aus Würzburg die molekularen Mechanismen der Schizophrenie und einer kognitiven Leistungsbeeinträchtigung untersucht.Biochemie: Gen für Schizophrenie entdeckt - Mehr dazu

Personalisierte Therapie: Neue Genmutation bei Leukämie entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Proteinstruktur des FLT3-Rezeptors [01.08.2013] Spezifische Mutationen (N676K) im FLT3-Rezeptor können zur Entwicklung einer akuten myeloischen Leukämie beitragen. Der FLT3-Rezeptor reguliert das Zellwachstum, aktivierende Genmutationen fördern eine unkontrollierte Vermehrung weißer Blutkörperchen.Personalisierte Therapie: Neue Genmutation bei Leukämie entdeckt - Mehr dazu

Welt-Hepatitis-Tag - 28.07.2013

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Drei Affen [22.07.2013] „Nichts (Böses) hören, nichts (Böses) sagen, nichts (Böses) sehen“ – so lautet eine buddhistische Weisheit, die durch das bekannte Motiv der Drei Affen dargestellt wird. Während sie in Asien dafür steht, gut zu handeln, drückt sie in der westlichen Welt aus, dass Böses ignoriert wird.Welt-Hepatitis-Tag - 28.07.2013 - Mehr dazu

Diagnostik: Zuckermantel entlarvt Pest

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Diagnostik [22.07.2013] Auch heute noch kostet die Pest Menschenleben. Ihre Erreger lassen sich mit einer neuen antikörperbasierten Detektionsmethode in biologischen Proben zuverlässig und sensibel identifizieren.Diagnostik: Zuckermantel entlarvt Pest - Mehr dazu

Virologie: „Für die Bekämpfung von Viruserkrankungen ist es essentiell notwendig, Netzwerke zu haben“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.07.2013] Viele Infektionen durch Viren verlaufen harmlos oder können durch eine Impfung ganz vermieden werden. Gegen andere, schon lange bekannte Infektionen, gibt es weder Schutz noch Heilmittel. Wieder andere Viren rücken gerade erst als potenzielle Gesundheitsgefahr für den Menschen in den Fokus der Forschung, da sie bisher nur bei Tieren festgestellt wurden.Virologie: „Für die Bekämpfung von Viruserkrankungen ist es essentiell notwendig, Netzwerke zu haben“ - Mehr dazu

Alzheimer-Biomarker: Gleiche Veränderungen bei Mäusen und Menschen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gehirn [17.07.2013] Forscher belegen in einer Studie: Amyloid-beta und Tau Proteine verhalten sich im Liquor eines Mausmodells der Alzheimer-Krankheit praktisch genau so, wie sie sich in der symptomfreien Phase der Erkrankung im menschlichen Patienten verhalten.Alzheimer-Biomarker: Gleiche Veränderungen bei Mäusen und Menschen - Mehr dazu

EU: Medizinprodukterecht bedarf Reformen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: EU-Flaggen [17.07.2013] Bei der Registrierung von Medizinprodukten steht in Europa der Nutzen für Patienten weiterhin an zweiter Stelle. Die EU-Kommission wird deshalb ab September 2013 ihre Beratungen zur Reform des Medizinprodukterechts wieder aufnehmen.EU: Medizinprodukterecht bedarf Reformen - Mehr dazu

Radtour: Topfit mit Spenderorgan

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Radler am Ziel [17.07.2013] Am Freitag, den 12. Juli 2013, endete am Würzburger Universitätsklinikum die Radtour-pro-Organspende 2013. Mit der Aktion wollen die Veranstalter unter anderem auf den aktuellen Mangel an Organspendern aufmerksam machen.Radtour: Topfit mit Spenderorgan - Mehr dazu

Deutschland: Masern und Mumps immer häufiger

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Impfpass [16.07.2013] In Deutschland treten zunehmend Fälle von Masern auf – auch bei Erwachsenen, die als Kind nur einmal geimpft wurden. Aber auch Mumpserkrankungen nehmen zu, warnt die Gesellschaft für Virologie (GfV).Deutschland: Masern und Mumps immer häufiger - Mehr dazu

Multiple Sklerose: Rauchstopp verbessert den Verlauf

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zerbochene Zigarette [15.07.2013] Die Multiple Sklerose (MS) nimmt bei Rauchern einen schwereren Verlauf und sie schreitet schneller voran als bei Nichtrauchern. So lautet das Ergebnis einer britischen Studie mit 895 Patienten.Multiple Sklerose: Rauchstopp verbessert den Verlauf - Mehr dazu

Bluthochdruck: Neue Leitlinien erleichtern Behandlung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blutdruckmessung [10.07.2013] In den neuen europäischen Leitlinien zum Management von Bluthochdruck empfehlen Experten neue Strategien, um die Versorgung von Hochdruckpatienten zu verbessern. Bluthochdruck: Neue Leitlinien erleichtern Behandlung - Mehr dazu

Medizintechnik-Exporte: Die Nachfrage wächst

( Quelle: MEDICA.de )

[01.07.2013] Exporte bewegen die ganze Welt. Unzählige Waren – von Lebensmitteln bis zur Technik – aus hunderten Ländern kreisen jeden Tag um die Welt und bedienen die Märkte. Auch die Medizintechnikbranche spielt hier mit. Die Nachfrage nach medizinischen Geräten steigt und bringt immer mehr Unternehmen dazu, ihre Produkte auf ausländischen Märkten anzubieten.Medizintechnik-Exporte: Die Nachfrage wächst - Mehr dazu

Trainingscenter: „Deutsche Medizintechnik ist weltweit gefragt, es fehlt aber oft an Fachpersonal“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.07.2013] Markus Kamann ist Geschäftsführer der Paderborner Gesellschaft für Projektierungs- und Dienstleitungsmanagement und weiß, wie gefragt moderne Medizintechnik aus Deutschland im Ausland ist. Aber Technik allein reicht nicht aus. Sie muss auch richtig angewendet, gewartet und repariert werden können. Genau dieses Know-how wird in den technischen Trainingscentern des gpdm vermittelt.Trainingscenter: „Deutsche Medizintechnik ist weltweit gefragt, es fehlt aber oft an Fachpersonal“ - Mehr dazu

Blutplättchen: Türöffner für Metastasen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tumorzellen [01.07.2013] Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung in Bad Nauheim haben auf den Zellen der Blutgefäßwand das Rezeptormolekül P2Y2 identifiziert, das den Krebszellen den Weg in die Organe öffnet. Ziel ist es nun, durch die gezielte Blockade der Schlüsselmoleküle die Bildung von Metastasen zu unterdrücken.Blutplättchen: Türöffner für Metastasen - Mehr dazu

Virologie: Der Ursprung des Hepatitis C Virus

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hepatitis C Viren [26.06.2013] Ein internationales Forscherteam unter Federführung von Virologen des Bonner Universitätsklinikums hat in einer aufwendigen evolutionsbiologischen Studie die mögliche Herkunft von Hepatitis C Viren in Nagetieren und Fledermäusen ausgemacht.Virologie: Der Ursprung des Hepatitis C Virus - Mehr dazu

Hygiene: Nützliche Bakterien im Krankenhaus

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Intensivstation [25.06.2013] Im Rahmen der Kooperation BioTechMed untersuchten Forscher Bakteriengemeinschaften auf einer Intensivstation am Grazer Uniklinikum. Das Ergebnis: Die tatsächliche Vielfalt der Mikrobiome ist auch in einer vermeintlich weitgehend sterilen Umgebung wie einer Intensivstation viel größer als angenommen.Hygiene: Nützliche Bakterien im Krankenhaus - Mehr dazu

Weltgesundheit: Internationaler Asthma-Atlas vorgestellt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Weltkarte [21.06.2013] Die European Academy of Allergy and Clinical Immunology (EAACI) gibt den Internationalen Asthma-Atlas heraus, dessen Ziel die Schaffung einer Plattform zur strategischen Planung in Bezug auf Asthma ist.Weltgesundheit: Internationaler Asthma-Atlas vorgestellt - Mehr dazu

Genetik: Keine Krebsgefahr durch Gentherapie-Virus

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Viren [18.06.2013] Seit kurzem ist erstmals in der westlichen Welt ein modifiziertes Adeno-assoziiertes Virus (AAV) für die klinische Gentherapie zugelassen. Wissenschaftler wiesen nach, dass von dem als Gentaxi eingesetzten Virus keine Krebsgefahr ausgeht.Genetik: Keine Krebsgefahr durch Gentherapie-Virus - Mehr dazu

Weltblutspendetag - 14.06.2013

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blutgruppen [11.06.2013] „Blut ist ein ganz besonderer Saft“ wusste Mephisto in Goethes „Faust“ zu sagen und dass Blut dicker als Wasser ist, bestätigt der Volksmund. Auch aus medizinischer Sicht ist an beiden Aussagen etwas dran: Blut transportiert Sauerstoff und Nährstoffe durch den Körper und erhält uns so am Leben. Es besteht fast zur Hälfte aus festen Bestandteilen, vor allem roten Blutkörperchen.Weltblutspendetag - 14.06.2013 - Mehr dazu

Krebs: Wichtiger Schaltkreis bei Metastasen entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Krebszellen ohne Sox4 [11.06.2013] Bei der Verteilung von Krebszellen im Körper und der Metastasenbildung spielt ein bestimmter Gen-Hauptschalter eine zentrale Rolle: Ein Transkriptionsfaktor namens Sox4 aktiviert eine Reihe von Genen und löst dabei die gefürchteten Vorgänge aus.Krebs: Wichtiger Schaltkreis bei Metastasen entdeckt - Mehr dazu

Forschung: Grundlage für neuartigen Impfstoff

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: OMV [31.05.2013] Möglichst preisgünstig, effektiv und leicht zu verabreichen – das sind die wesentlichen Anforderungen an moderne Impfstoffe. Eine Erfindung von Forschern des Instituts für Molekulare Biowissenschaften der Universität Graz erfüllt diese Kriterien.Forschung: Grundlage für neuartigen Impfstoff - Mehr dazu

Alzheimer: Mit 3D-Chip der Krankheit auf der Spur

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: 3D-Chip [24.05.2013] Forscher vom Biotechnologisch-Biomedizinischen Zentrum (BBZ) der Universität Leipzig haben einen Chip entwickelt, der ihnen wichtige Daten liefert, um den Verlauf der Krankheit an neuronalen Zellmodellen im Labor besser zu verstehen.Alzheimer: Mit 3D-Chip der Krankheit auf der Spur - Mehr dazu

Welt-Multiple-Sklerose-Tag - 29.05.2013

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Multiple-Sklerose-Schleife [24.05.2013] Multiple Sklerose (MS) ist eine neurologische Erkrankung, die je nach Form zu fortschreitenden, unterschiedlich stark ausgeprägten Behinderungen führen kann. Sie betrifft mehr als zwei Millionen Menschen weltweit. Nach dem Ausbruch der Krankheit müssen sie ihr Leben lang sowohl mit der Krankheit selber als auch mit den Folgen zurechtkommen.Welt-Multiple-Sklerose-Tag - 29.05.2013 - Mehr dazu

Alzheimerkrankheit: Neue Erkenntnisse gewonnen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Alzheimerfibrillen [23.05.2013] Forscher zeigten, wie bei der Alzheimerkrankheit und verwandten Demenzformen bestimmte Proteinablagerungen im Gehirn entstehen und sich danach ausbreiten. Sie sind dabei auf interessante Parallelen zu Prionenerkrankungen gestoßen.Alzheimerkrankheit: Neue Erkenntnisse gewonnen - Mehr dazu

Typ-2-Diabetes: Schon ein Softdrink am Tag erhöht das Risiko

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Softdrinks [23.05.2013] Der tägliche Konsum von mindestens einem süßen Softdrink erhöht das Risiko für Typ-2-Diabetes um ein Fünftel. Typ-2-Diabetes: Schon ein Softdrink am Tag erhöht das Risiko - Mehr dazu

Hautkrebs: Kinderhaut ist ein eigener Hauttyp

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kind am Wasser [14.05.2013] Die Zahl der Hautkrebsfälle in Deutschland hat sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Derzeit erkranken etwa 234.000 Menschen pro Jahr neu an einem Tumor der Haut. Experten machen insbesondere UV-bedingte Hautschäden, die in der Kindheit und Jugend erworben wurden, für diesen Trend verantwortlich.Hautkrebs: Kinderhaut ist ein eigener Hauttyp - Mehr dazu

Arzneimittel: Individuelle Wirksamkeit von Chemotherapien

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Patientin bei Chemotherapie [13.05.2013] Die Funktion der Mitochondrien – auch als Kraftwerke der Zellen bezeichnet – ist entscheidend dafür, ob und wie einige Chemotherapeutika im Gewebe wirken. Damit haben Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München ein entscheidendes Zellmerkmal entdeckt, das den Therapieerfolg vorhersagen könnte.Arzneimittel: Individuelle Wirksamkeit von Chemotherapien - Mehr dazu

Kardiologie: Geschlechtshormone gegen plötzlichen Herztod

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Herz [06.05.2013] Erstmals konnte eine Forschergruppe zeigen, dass das Hormon Progesteron bei Menschen mit Long-QT Syndrom Herzrhythmusstörungen vorbeugen und damit einen plötzlichen Herztod verhindern kann.Kardiologie: Geschlechtshormone gegen plötzlichen Herztod - Mehr dazu

Weltasthmatag - 07.05.2013

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau mit Asthma [03.05.2013] Unter dem Motto „You Can Control Your Asthma“ findet der Weltasthmatag am 07. Mai 2013 statt. Initiiert wurde er 1998 von der Global Initiative for Asthma (GINA). Weltweit informieren Organisationen und Vereine an dem Tag über die chronische Erkrankung der Atemwege und rufen die veranlagten Personen auf, sie zu kontrollieren.Weltasthmatag - 07.05.2013 - Mehr dazu

Genetik: Das Verteidigungssystem der Bakterien

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Bakterien [02.05.2013] Auch Bakterien haben eine Art Immunsystem, mit dem sie unerwünschte Eindringlinge – in ihrem Fall Viren – abwehren können. Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig konnten jetzt zeigen: Dieses Abwehr-System ist vielgestaltiger als gedacht und existiert in zahlreichen Varianten.Genetik: Das Verteidigungssystem der Bakterien - Mehr dazu

Lymphdrüsenkrebs: Lamas sollen Therapie revolutionieren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Lymphomzellen [24.04.2013] Gegenwärtig erfolgt die Therapie und Diagnose von Lymphknotenkrebs hauptsächlich mithilfe konventioneller Antikörper. Diese sind jedoch aufgrund ihrer Größe nur eingeschränkt geeignet. Ein hohes Verbesserungspotenzial sehen Hamburger Wissenschaftler in der Verwendung von Antikörpern aus Lamas.Lymphdrüsenkrebs: Lamas sollen Therapie revolutionieren - Mehr dazu

Weltmalariatag - 25.04.2013

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Logo Weltmalariatag 2013 [19.04.2013] An Malaria leiden geschätzte 219 Millionen Menschen weltweit, knapp eine Million Menschen sterben jährlich an der Krankheit. Fast 90 Prozent der Opfer sind Kinder unter fünf Jahren. Deshalb wird am 25. April jeden Jahres die Aufmerksamkeit auf die Fortschritte im Kampf gegen Malaria gelenkt.Weltmalariatag - 25.04.2013 - Mehr dazu

Neutronen: Hilfe bei der Aufklärung von Ozonvergiftungen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Röntgenbild von der Lunge [18.04.2013] Ein Forscherteam von Birkbeck und den Royal Holloway Colleges an der Universität London sowie von der Universität Uppsala in Schweden trug zu der Erklärung bei, wie Ozon schwere Atemwegserkrankungen und jährlich Tausende Fälle von vorzeitigem Tod durch Angriff auf die Fettschicht unserer Lungen verursacht.Neutronen: Hilfe bei der Aufklärung von Ozonvergiftungen - Mehr dazu

Koronare Herzkrankheit: Bypass ist Stent überlegen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Herz [17.04.2013] Die weltweit größte wissenschaftliche Studie zur Koronaren Herzkrankheit belegt Langzeitvorteil der Bypassoperation für Patienten mit fortgeschrittener Erkrankung der Herzkranzgefäße.Koronare Herzkrankheit: Bypass ist Stent überlegen - Mehr dazu

Therapie: Neuer Impfansatz gegen chronische Infektionen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Darstellung einer kokonartigen Struktur in der Leber [16.04.2013] Ein internationales Wissenschaftlerteam unter Federführung der Universität Bonn und der Technischen Universität München hat einen Mechanismus entschlüsselt, der nun eine therapeutische Impfung gegen chronische Infektionen möglich macht.Therapie: Neuer Impfansatz gegen chronische Infektionen - Mehr dazu

Kreislaufzusammenbruch: Ohnmächtig gegenüber den Genen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kreislauf [16.04.2013] Ort für Ohnmachten: Eine deutsch-australische Forschergruppe hat unter Beteiligung eines Marburger Wissenschaftlers herausgefunden, wo ein Gen sitzt, das für häufige Kreislaufzusammenbrüche verantwortlich ist.Kreislaufzusammenbruch: Ohnmächtig gegenüber den Genen - Mehr dazu

Brustkrebsbehandlung: Moderne Strahlentherapie schädigt das Herz nicht

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau im CT [15.04.2013] Im März 2013 veröffentlichten britische Forscher die Ergebnisse einer Untersuchung zum Risiko von Herzerkrankungen nach Strahlentherapie bei Brustkrebspatientinnen aus Skandinavien. Nach Ansicht der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) bestätigen die Daten die Praxis in Deutschland, bei der Bestrahlungsplanung die Dosis am Herzen unterhalb der kritischen Schwellendosis zu halten.Brustkrebsbehandlung: Moderne Strahlentherapie schädigt das Herz nicht - Mehr dazu

Weltgesundheitstag - 07.04.2013

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Herz in Weltkugel [07.04.2013] Mit dem Weltgesundheitstag erinnert die Weltgesundheitsorganisation (WHO) an ihre Gründung am 07.04.1948. Der Tag ist jedes Jahr einem anderen aktuellen Gesundheitsthema gewidmet. 2013 ist es der Bluthochdruck.Weltgesundheitstag - 07.04.2013 - Mehr dazu

Nervensystem: Neue Erkenntnis zu seltener Erkrankung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zellen [03.04.2013] Sie treten meist im Kindesalter auf und verlaufen stets tödlich: Stoffwechselerkrankungen des Gehirns vom Typ der Neuronalen Ceroid-Lipofuszinosen. Die Suche nach einer Therapie gestaltet sich schwierig. Jüngste Forschungsergebnisse an der Universität Würzburg könnten neue Wege eröffnen.Nervensystem: Neue Erkenntnis zu seltener Erkrankung - Mehr dazu

Gehirn: Spezielle Zellen steuern Wundheilung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gehirnzelle [03.04.2013] Erstmalig konnten Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München (HMGU) und der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) die zelluläre Wundreaktion des Gehirns in vivo, also am lebenden Organismus, verfolgen und dabei spezifische Zellfunktionen der Astroglia aufdecken.Gehirn: Spezielle Zellen steuern Wundheilung - Mehr dazu

Endoskopie: Neue Speiseröhren-Therapie aus Japan

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Endoskop in der Speiseröhre [25.03.2013] Funktionsstörungen der Speiseröhre können jetzt am Universitätsklinikum Würzburg mit einem rein endoskopischen Verfahren behoben werden. Für die Einarbeitung in die neue Therapieoption konnten die Chirurgen das Know-how eines japanischen Kollegen nutzen.Endoskopie: Neue Speiseröhren-Therapie aus Japan - Mehr dazu

Gesundheitskongress des Westens: Qualität muss wieder an erster Stelle stehen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kongress [22.03.2013] Vom verflixten siebten Jahr keine Spur: Der Gesundheitskongress des Westens hat auch 2013 alle Erwartungen erfüllt. Rund 800 Besucher aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und aus der Medizin diskutierten an zwei Kongresstagen über die zentralen Aspekte der Gesundheitspolitik und der Gesundheitswirtschaft sowie aktuelle Fachthemen.Gesundheitskongress des Westens: Qualität muss wieder an erster Stelle stehen - Mehr dazu

Krebsbehandlung: Mit Ultraschall gegen Lebertumoren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Leber [21.03.2013] Mit Ultraschall lassen sich nicht nur Bilder aus dem Körper aufnehmen, sondern auch Tumoren in der Prostata oder der Gebärmutter behandeln. In einem Projekt arbeiten Fraunhofer MEVIS-Forscher daran, das Einsatzfeld des Verfahrens auf Organe wie die Leber zu erweitern, die sich mit der Atmung im Bauchraum bewegen.Krebsbehandlung: Mit Ultraschall gegen Lebertumoren - Mehr dazu

Tuberkulose: Auch in Deutschland ein Problem

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Welttuberkulosetag [20.03.2013] Tuberkulose gehört zu den Infektionserregern mit hoher Bedeutung für die Gesundheit der Bevölkerung. In Deutschland ist sie in erster Linie eine Krankheit der sozial Schwächeren.Tuberkulose: Auch in Deutschland ein Problem - Mehr dazu

Tumor: Darmentzündung begünstigt Darmkrebs

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gewebeschnitt [20.03.2013] Ein internationales Forscherteam hat unter Federführung des Universitätsklinikums Erlangen zeigen können, dass bestimmte Bindegewebszellen ein wichtiges Brückenglied zwischen Darmentzündung und Darmkrebs bilden.Tumor: Darmentzündung begünstigt Darmkrebs - Mehr dazu

Weltnierentag - 14.03.2013

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Nieren [14.03.2013] Seit 2006 findet am zweiten Donnerstag im März der Weltnierentag statt. Damit soll mehr Bewusstsein für die Bedeutung der Nieren für die allgemeine Gesundheit geschaffen werden. "Akutes Nierenversagen verhindern" - so lautet das Motto in diesem Jahr.Weltnierentag - 14.03.2013 - Mehr dazu

Laserskalpell: Aktuelle Forschung verspricht schonende Chirurgie

( Quelle: MEDICA.de )

[13.03.2013] Der Pikosekunden-Infrarot-Laser (PIRL), der am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) entwickelt wurde, soll im Einsatz als Laserskalpell auf die Zelle genau schneiden. Beim Eingriff vermeidet er Verletzungen an Nerven oder Blutgefäßen und lässt kaum Narben zurück.Laserskalpell: Aktuelle Forschung verspricht schonende Chirurgie - Mehr dazu

OP-Roboter: Entwicklungszweig mit Zukunft

( Quelle: MEDICA.de )

[13.03.2013] Robotergestützte Chirurgie gehört heute zum Alltag in vielen Operationssälen. Hohe Präzision und schonende Eingriffe sprechen für die OP-Robotik. Dem entgegen stehen jedoch hohe Kosten – nicht nur für die Geräte, sondern auch für ihre Instandhaltung. Dennoch hat dieser Entwicklungszweig eine vielversprechende Zukunft vor sich.OP-Roboter: Entwicklungszweig mit Zukunft - Mehr dazu

Krebsforschung: Krebs und demografischer Wandel

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ältere Menschen [04.02.2013] Wissenschaftler im DKFZ betonen neue Heraus-forderungen an eine alternde Gesellschaft durch steigene Krebsraten.Krebsforschung: Krebs und demografischer Wandel - Mehr dazu

Weltkrebstag - 04.02.2013

( Quelle: MEDICA.de )

[28.01.2013] Der Weltkrebstag 2013 konzentriert sich auf den 5. Punkt der Weltkrebsdeklaration der Internationalen Vereinigung gegen Krebs (Union of International Cancer Control, UICC): Bis 2020 soll sich das öffentliche Bewusstsein für Krebs verbessern. Deshalb werden in diesem Jahr unter dem Slogan "Cancer - Did You Know?" schädigende Mythen und falsche Auffassungen zur Krebserkrankung bekämpft.Weltkrebstag - 04.02.2013 - Mehr dazu

Ernährung: Asthma und Ekzeme durch Fast Food

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kind ist Fast Food [25.01.2013] Wenn Kinder und Jugendliche drei Mal oder häufiger pro Woche Fast Food essen, erhöht sich ihr Risiko, an schwerem Asthma, Nasenschleimhautentzündungen und Ekzemen zu erkranken. Auf diesen Zusammenhang lässt nun eine groß angelegte internationale Studie der University of Auckland in Neuseeland schließen.Ernährung: Asthma und Ekzeme durch Fast Food - Mehr dazu

Darm: Gute Bakterien beugen Diabetes vor

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Darmbakterien [22.01.2013] Diabetes vom Typ 1, der vor allem bei Jugendlichen immer häufiger auftritt, kann womöglich durch Darmbakterien gestoppt werden. Dies hat eine internationale Forschergruppe mit Berner Beteiligung herausgefunden.Darm: Gute Bakterien beugen Diabetes vor - Mehr dazu

Implantat: Lichtschalter im Gehirn

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Lichtschalter [22.01.2013] Forscher aus Freiburg und Basel/Schweiz haben nun ein Implantat entwickelt, das erstmals punktgenau Nervenzellen im Gehirn genetisch verändern, mit Lichtreizen steuern und gleichzeitig die Aktivität der Zellen messen kann.Implantat: Lichtschalter im Gehirn - Mehr dazu

In vivo-Biomaterialtest: Reduktion von Tierversuchen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Multisensor-Mikrochip [21.01.2013] Neue in vivo-Biomaterialtestverfahren sollen Tierversuche zur Überprüfung implantierbarer Biomaterialien signifikant reduzieren. Dieses Ziel verfolgt das EU-Verbundprojekt „Biomaterial Implant Monitoring Test“, kurz BiMoT, an der Universität Tübingen.In vivo-Biomaterialtest: Reduktion von Tierversuchen - Mehr dazu

Geburtsmedizin: Übergewicht beginnt im Mutterleib

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schwangerenbauch [14.01.2013] Die Veranlagung zu Übergewicht wird bereits vor der Geburt geprägt. Das haben Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin in einer internationalen Studie nachgewiesen. Sie zeigt: Kinder mit einem Geburtsgewicht von mehr als 4.000 Gramm haben in ihrem späteren Leben ein doppelt so hohes Risiko, übergewichtig zu werden, wie normalgewichtige Neugeborene.Geburtsmedizin: Übergewicht beginnt im Mutterleib - Mehr dazu

Hörtest: Musik aus dem Ohr

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hörtest [11.01.2013] Das menschliche Ohr kann Töne nicht nur wahrnehmen, sondern auch erzeugen. Hört es die zwei oberen Töne eines Dur-Dreiklanges, produziert es den Grundton des Akkordes, den man dann messen kann.Hörtest: Musik aus dem Ohr - Mehr dazu

Gesundheit: Italienische Einwanderer leben länger

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Italienisches Essen [08.01.2013] Einwanderer aus Italien leben länger als die Angehörigen ihres Gastlandes. Hingegen ist das Sterberisiko ihrer Nachkommen deutlich höher als dasjenige der Einheimischen. Den Einflüssen des Gastlandes mehr ausgesetzt, entfernt sich die zweite Generation vom gesundheitsbegünstigenden südländischen Lebensstil, wie eine Studie der Universität Zürich belegt.Gesundheit: Italienische Einwanderer leben länger - Mehr dazu

Infektionen: Schlafkrankheit vor ersten Symptomen nachweisbar

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Aptamer-Struktur [13.12.2012] Etwa 60 Millionen Menschen im Tropengürtel Afrikas laufen täglich Gefahr, sich mit der Schlafkrankheit zu infizieren. Darmstädter Biologen haben nun einen Biosensor entwickelt, mit dem die Krankheit schon vor ihrem Ausbruch nachweisbar ist.Infektionen: Schlafkrankheit vor ersten Symptomen nachweisbar - Mehr dazu

Neurologie: Giftige Pflanzenschutzmittel lösen Parkinson aus

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ernte [05.12.2012] Forscher des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus haben den Mechanismus entschlüsselt, mit dem das Insektizid Rotenon Symptome der Parkinson-Krankheit auslöst und verstärkt.Neurologie: Giftige Pflanzenschutzmittel lösen Parkinson aus - Mehr dazu

Krebs: Patienten leiden unter Angst und Depressivität

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Krebspatientin [30.11.2012] Krebspatienten fühlen sich ihrer Krankheit oft ausgeliefert. Entscheidend für die positive Angstbewältigung und den Umgang mit Trauer, Niedergeschlagenheit oder Antriebslosigkeit ist eine ausführliche Aufklärung und Betreuung durch den Arzt, betont die Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO).Krebs: Patienten leiden unter Angst und Depressivität - Mehr dazu

Diabetespatienten: Bypass sichert längere Überlebenszeit als Stent

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Herz [29.11.2012] Diabetespatienten, die unter mehrfach verengten Herzkranzgefäßen leiden, sollten sich eher einer Bypass-Operation unterziehen als sich eine Gefäßstütze, einen sogenannten Stent, legen zu lassen.Diabetespatienten: Bypass sichert längere Überlebenszeit als Stent - Mehr dazu

Welt-AIDS-Tag

( Quelle: MEDICA.de )

[29.11.2012] UNAIDS, die AIDS-Organisation der Vereinten Nationen, berichtet über einen Rückgang der HIV-Neuinfektionen von über 50 Prozent. Dennoch ist AIDS auch heutzutage eine ernst zu nehmende Gefahr für Menschen auf der ganzen Welt. Aus diesem Grund findet jedes Jahr am 1. Dezember der Welt-AIDS-Tag statt.Welt-AIDS-Tag - Mehr dazu

MEDICA 2012: „Wir sind sehr zufrieden mit der Messe. Unser Stand war an jedem Tag gut besucht“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.11.2012] Die CompuGroup Medical gehört zu den größten Ausstellern auf der MEDICA aus dem Bereich Medizin-IT. Auch in diesem Jahr waren die Unternehmen der Gruppe mit einem gemeinsamen Stand in Halle 15 vertreten. Im Interview zum Abschluss der Messe zeigt sich Volker Hess, Head of Marketing & Communications CER der CompuGroup Medical, zufrieden mit dem Messeverlauf. MEDICA 2012: „Wir sind sehr zufrieden mit der Messe. Unser Stand war an jedem Tag gut besucht“ - Mehr dazu

Herz: Schädliche Eiweißablagerungen früher erkennen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gewebeschnitt eines Herzens [21.11.2012] Kardiologen und Hämatologen der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg haben ein Ultraschallverfahren entwickelt, das schädliche Eiweißablagerungen im Herzen früher und zuverlässiger anzeigt als gängige Methoden.Herz: Schädliche Eiweißablagerungen früher erkennen - Mehr dazu

Schlaganfall: Wenn Helferzellen schaden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: MRT-Bilder [19.11.2012] Das Immunsystem trägt bei Schlaganfällen zur Schädigung des Gehirns bei. Wissenschaftler der Universitäten Würzburg und Münster zeigen nun erstmals, wie bestimmte T-Helferzellen in das Geschehen verwickelt sind.Schlaganfall: Wenn Helferzellen schaden - Mehr dazu

Südafrika: IT-basierte Gesundheitsversorgung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Arzt und bildgebende Technologie [13.11.2012] Das zentrale Ziel des Projekts "MobiMed", ist der wissenschaftliche Austausch auf dem noch jungen Gebiet der IT-basierten Gesundheitsversorgung und biomedizinischen Technik sowie eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen wissenschaftlichen Institutionen und Unternehmen in Südafrika und Deutschland.Südafrika: IT-basierte Gesundheitsversorgung - Mehr dazu

Hepatitis: Europa versagt bei Früherkennung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Leber [08.11.2012] Eine vergleichende Studie zu Hepatitis-Vorsorge, Erkennung und Behandlung deckt ein europaweites Defizit in der Früherkennung auf. Die EU-Koordinierung nationaler Maßnahmen wäre hier hilfreich. Hepatitis: Europa versagt bei Früherkennung - Mehr dazu

Erbkrankheit: Wachstum der Zystennieren gebremst

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Links polyzystische Niere, rechts normale Niere [06.11.2012] Weltweit leiden mehrere Millionen Menschen an der Erbkrankheit Zystennieren. Forschern der Universität Zürich ist es gelungen, bei Menschen das Wachstum dieser Zysten zu bremsen. Bisher konnten nur die Symptome behandelt werden.Erbkrankheit: Wachstum der Zystennieren gebremst - Mehr dazu

CeramTec: „Alle 30 Sekunden wird eine Hüftgelenkprothese von CeramTec implantiert“

( Quelle: MEDICA.de )

[02.11.2012] Hochwertige Keramikprodukte spielen in der Medizintechnik eine immer größere Rolle. Vom Nierensteinzertrümmerer über Hüftgelenks-Prothesen bis hin zum Narkosegerät – Hochleistungskeramik kommt in den verschiedensten medizinischen Geräten, aber auch im menschlichen Körper zum Einsatz.CeramTec: „Alle 30 Sekunden wird eine Hüftgelenkprothese von CeramTec implantiert“ - Mehr dazu

Demenz: Druckknopf im Kopf

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hirndrucksensor [02.11.2012] Eine langsame Zunahme des Hirndrucks kann Demenz auslösen und das Hirn zerstören. Firmen suchen daher seit langem nach Überwachungssensoren, die sich ins Hirn implantieren und von außen auslesen lassen. Ein kleiner Sensor soll Abhilfe schaffen.Demenz: Druckknopf im Kopf - Mehr dazu

Stammzellen: Menschliches Herzgewebe gezüchtet

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Herzmodel [30.10.2012] Wissenschaftlern der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) ist es erstmals gelungen, aus Stammzellen funktionelles menschliches Herzmuskelgewebe zu züchten. Die Forscher verwendeten dafür die Technologie der induziert pluripotenten Stammzellen (iPS-Zellen).Stammzellen: Menschliches Herzgewebe gezüchtet - Mehr dazu

Risiko-Test: Diabetes-Typ-1 bei Kleinkindern vorhersagen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Diabetestest [25.10.2012] Deutsche Diabetesforscher haben einen Risiko-Test entwickelt, der bereits im Neugeborenenalter eine Erkrankung am Typ-1-Diabetes vorhersehbar macht.Risiko-Test: Diabetes-Typ-1 bei Kleinkindern vorhersagen - Mehr dazu

Transplantation: Gewebezüchtung mit neuer Titankammer

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Perforierte Titankammer [24.10.2012] Forscher der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) konnten jetzt mit einer neuartigen Titankammer künstliches Gewebe züchten, das Patienten mit Gewebedefekten transplantiert werden kann.Transplantation: Gewebezüchtung mit neuer Titankammer - Mehr dazu

Knochenzucht: Neue Knochen aus der Retorte

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Knochen [23.10.2012] In Regensburg wachsen Knochen auch außerhalb des Körpers. Dort kultivieren Wissenschaftler Zellen des Knochenmarks und züchten sie zu lebendigem Knochengewebe heran. Neuester Erfolg: Ein natürlicher Wachstumsfaktor verbessert die Qualität des Gewebes aus der Retorte erheblich.Knochenzucht: Neue Knochen aus der Retorte - Mehr dazu

Welt-Osteoporosetag

( Quelle: MEDICA.de )

[19.10.2012] Am 20. Oktober war der Welt-Osteoporosetag. Jedes Jahr startet damit eine einjährige Kampagne, die das weltweite Bewusstsein für die Prävention, Diagnose und Behandlung von Osteoporose und metabolischen Knochenerkrankungen wecken soll.Welt-Osteoporosetag - Mehr dazu

T-Systems: Mit Smartphones und Tablets zur mobilen Visite

( Quelle: MEDICA.de )

[01.10.2012] Immer mehr Mitarbeiter in den Krankenhäusern schätzen die Möglichkeiten des mobilen Arbeitens mit Smartphones und Tablets. Der schnelle Zugriff auf klinische Daten im Arbeitsalltag verschlankt die Prozesse zur Informationsbeschaffung, kann Ärzte entlasten, und unterstützt die Versorgungsqualität der Patienten. Die Telekom präsentiert hierzu neue Lösungen im Gesundheitswesen. T-Systems: Mit Smartphones und Tablets zur mobilen Visite - Mehr dazu

RNA-Moleküle: Herzversagen bei Mäusen verhindert

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mäuseherz [28.09.2012] Kardialer Stress, zum Beispiel Herzinfarkt oder hoher Blutdruck, führt oft zu einem krankhaften Herzwachstum und in der Folge zu Herzversagen. Zwei kleine RNA-Moleküle spielen in Mäusen dabei eine Schlüsselrolle, wie Forscher jetzt herausgefunden haben.RNA-Moleküle: Herzversagen bei Mäusen verhindert - Mehr dazu

Viren: Wie sich Immunzellen gegen HIV wehren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: HI-Virus [27.09.2012] Wissenschaftler um die Virologen Professor Oliver T. Fackler und Professor Oliver T. Keppler vom Universitätsklinikum Heidelberg haben einen Mechanismus aufgeklärt, mit dem sich das menschliche Immunsystem vor HI-Viren schützt.Viren: Wie sich Immunzellen gegen HIV wehren - Mehr dazu

Transplantation: Mehr Spenderlungen durch warme Konservierung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Lunge [26.09.2012] Experten der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DGT) weisen darauf hin, dass nach wie vor zu wenig Spenderorgane verfügbar sind. Etwa 550 Patienten warten auf eine Spenderlunge, jährlich finden jedoch nur 300 Transplantationen statt. Ein Verteilungsverfahren und warme Organkonservierung soll die Situation verbessern.Transplantation: Mehr Spenderlungen durch warme Konservierung - Mehr dazu

Investitionsentscheidungen: „Die Abstimmungen für eine individuelle technische Lösung ziehen sich normalerweise über Wochen hin. Auf der MEDICA kann ich sie an einem Tag erledigen.“

( Quelle: MEDICA.de )

[25.09.2012] Klinikmanager profitieren von MEDICA-Besuch. Auf dem Krankenhaustag der MEDICA lässt sich der eine oder andere Krankenhauschef sehen. Aber bei den Ausstellern in den Hallen? Die meisten schicken ihre Mitarbeiter und kommen nicht persönlich. Das ist ein Fehler, meint der Krankenhausdirektor Bernhard Ziegler des Klinikums Itzehoe. Investitionsentscheidungen: „Die Abstimmungen für eine individuelle technische Lösung ziehen sich normalerweise über Wochen hin. Auf der MEDICA kann ich sie an einem Tag erledigen.“ - Mehr dazu

Fasten: „Gegenüber naturheilkundlichen Verfahren ist man reserviert“

( Quelle: MEDICA.de )

[24.09.2012] Redet man vom Fasten, so ist häufig Nahrungsreduzierung in Form einer Diät gemeint. Doch medizinisch begleitetes Fasten ist viel mehr als das. Fasten wirkt sich in vielerlei Hinsicht positiv auf den menschlichen Körper aus und könnte chronisch kranken Menschen zukünftig neue Perspektiven aufzeigen. Doch welche Mechanismen stecken dahinter - was ist Psychologie, was wissenschaftlich nachweisbar?Fasten: „Gegenüber naturheilkundlichen Verfahren ist man reserviert“ - Mehr dazu

Fumarsäure gegen MS: Sichere Tablette in Aussicht

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tabletten [21.09.2012] Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einer Multiple-Sklerose-Tablette ohne gefährliche Nebenwirkungen für die Patienten ist erreicht. Gleich zwei große Studien beschäftigten sich mit dem Wirkstoff Fumarat (Fumarsäure) bei schubförmiger Multiple Sklerose (MS).Fumarsäure gegen MS: Sichere Tablette in Aussicht - Mehr dazu

Metastasen: Molekulare Stellschrauben machen Krebs gefährlich

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Bunte Schleifen [20.09.2012] Viele Patienten erliegen dem Krebs, weil die Tumoren tödliche Tochtergeschwülste (Metastasen) bilden. Eine Forschergruppe aus Heidelberg und Mannheim will zur Aufklärung dieser Metastasierungsvorgänge und deren Regulation maßgeblich beitragen.Metastasen: Molekulare Stellschrauben machen Krebs gefährlich - Mehr dazu

Vitamin B3: Neue Waffe gegen die Krankenhauskeime?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Pilze [20.09.2012] Vitamin B3 schützt vor gefährlichen Keimen: Eine Forschergruppe um den Krebsforscher Doktor Nils Thoennissen von Universität Münster und Doktor Pierre Kyme hat in den USA herausgefunden, dass hohe Dosen von Nicotinamid (Vitamin B3) bei der Bekämpfung bestimmter Bakterien, die als "Krankenhauskeime" gefürchtet sind, helfen.Vitamin B3: Neue Waffe gegen die Krankenhauskeime? - Mehr dazu

Welt-Alzheimer-Tag

( Quelle: MEDICA.de )

[19.09.2012] Demenzerkrankungen betreffen immer mehr Menschen – zurzeit gibt es etwa 35 Millionen Patienten weltweit. Bis 2050 wird die Zahl auf voraussichtlich 115 Millionen ansteigen. Um auf die Situation der Alzheimer-Kranken aufmerksam zu machen, findet jedes Jahr am 21. September der Welt-Alzheimer-Tag statt.Welt-Alzheimer-Tag - Mehr dazu

COPD: Das Rätsel des dritten Signals

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Lungengewebe [18.09.2012] Irrtümliche Angriffe des eigenen Immunsystems auf die Lunge werden durch mindestens drei Schutzmechanismen verhindert: Das hat die Arbeitsgruppe „Immunregulation“ um Professor Dunja Bruder am Helmholtz- Zentrum für Infektionsforschung (HZI) entdeckt.COPD: Das Rätsel des dritten Signals - Mehr dazu

Chronische Schmerzen: Akupunktur wirksamer als Placebo

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Akupunktur [11.09.2012] Eine große internationale Untersuchung zeigt, dass Akupunktur bei chronischen Rücken-, Schulter-, Kniegelenks- und Kopfschmerzen nicht nur wirksamer als eine Routinebehandlung ist, sondern auch besser hilft als eine sogenannte Scheinakupunktur.Chronische Schmerzen: Akupunktur wirksamer als Placebo - Mehr dazu

Ras: Katalyse-Mechanismus des Zellwachstumsproteins

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Proteine [10.09.2012] Proteine beschleunigen bestimmte chemische Reaktionen in Zellen um ein Vielfaches. Den molekularen Mechanismus, mit dem das Protein Ras beschleunigt wird und somit das Zellwachstum bremst, beschreiben Biophysiker der Ruhr-Universität Bochum.Ras: Katalyse-Mechanismus des Zellwachstumsproteins - Mehr dazu

Erbgut: Teile der DNA erfüllen regulatorische Aufgaben

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Medaka-Embryo [07.09.2012] Ein unerwartet großer Teil vermeintlich nutzloser DNA im Erbgut des Menschen ist tatsächlich doch für die Regulation der Genaktivität zuständig. Das zeigen die Untersuchungen eines internationalen Forscherverbundes des Großprojektes ENCODE.Erbgut: Teile der DNA erfüllen regulatorische Aufgaben - Mehr dazu

Kampagne: 25 Jahre "GIB AIDS KEINE CHANCE"

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Daumen [04.09.2012] „GIB AIDS KEINE CHANCE“ – die Kampagne zur Aidsprävention der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) wird in diesem Jahr 25 Jahre alt. Sie ist nicht nur eine der bekanntesten, sondern auch eine der erfolgreichsten Präventionskampagnen in Deutschland.Kampagne: 25 Jahre "GIB AIDS KEINE CHANCE" - Mehr dazu

Antikörper: Tabakpflanzen ermöglichen Impfschutz gegen HIV

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Getrocknetes Tabakpflanzenblatt [03.09.2012] Pflanzen können Antikörper produzieren, die vor einer Infektion mit dem Aids-Erreger HIV schützen. Antikörper: Tabakpflanzen ermöglichen Impfschutz gegen HIV - Mehr dazu

Neue Rheumatherapie: Schlucken statt Spritzen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Spritze und Tabletten [31.08.2012] Die rheumatoide Arthritis kann heutzutage effektiv behandelt werden – allerdings müssen die entsprechenden Medikamente gespritzt werden. Einen entscheidenden Fortschritt verspricht ein völlig neuer Wirkstoff, der als Tablette verabreicht werden kann.Neue Rheumatherapie: Schlucken statt Spritzen - Mehr dazu

Tumorentherapie: Neuer Wirkstoff im Kampf gegen Krebs

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Wirkmechanismus von NKP-1339 [30.08.2012] Ein Krebswirkstoff aus Österreich soll bösartige Tumore in Schach halten: Der Wirkstoff NKP-1339 – ein kleines, an Transferrin bindendes Molekül – wurde von Bernhard Keppler von der Medizinischen Universität Wien entwickelt.Tumorentherapie: Neuer Wirkstoff im Kampf gegen Krebs - Mehr dazu

Medikamentenforschung: Kräftemessen mit Influenzaviren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Influenzavirus [28.08.2012] In der Arbeitsgruppe „Molekulare Biophysik“ um Professor Andreas Herrmann an der Humboldt-Universität beschäftigen sich Wissenschaftler mit den ersten Schritten der Influenzavirus-Infektion, damit wichtige Prozesse der Virusentwicklung hoffentlich bald blockiert werden können.Medikamentenforschung: Kräftemessen mit Influenzaviren - Mehr dazu

Adipositas: Übergewicht bringt berufliche Nachteile

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Übergewichtiger Mann im Anzug [24.08.2012] Stark übergewichtige Personen haben bei Personalern keine guten Karten. Zu diesem Ergebnis kommt eine experimentelle Studie der Universität Tübingen über Vorurteile von Personalentscheidern gegenüber Adipösen.Adipositas: Übergewicht bringt berufliche Nachteile - Mehr dazu

Deutschland: Jugendliche rauchen weniger und trinken weniger Alkohol

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kind raucht [23.08.2012] Ein verbessertes Gesundheitsverhalten bei Kindern und Jugendlichen können Wissenschaftler auf Grund einer WHO-Studie feststellen. Der Gebrauch von Alkohol, Tabak und Cannabis sank in den vergangenen zehn Jahren.Deutschland: Jugendliche rauchen weniger und trinken weniger Alkohol - Mehr dazu

Hirnzellen: Narkosemittel beugt Erschöpfungstod vor

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ärztin mit Spritze [22.08.2012] Nach Hirnblutungen, schwerem Schlaganfall oder Kopfverletzungen überziehen elektrische Entladungswellen das Gehirn und verursachen das weitere Absterben von Nervenzellen. Neurochirurgen des Universitätsklinikums Heidelberg haben nun gezeigt, dass das Narkosemittel Ketamin das Auftreten dieser Wellen drastisch vermindert.Hirnzellen: Narkosemittel beugt Erschöpfungstod vor - Mehr dazu

Lungenkrebstherapie: Bruce Lee hilft uns, Lungentumore zu bekämpfen“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.08.2012] In zahlreichen Filmen bekämpft Bruce Lee verschiedene Bösewichte mit asiatischen Kampfmethoden. Im GSI Helmholzzentrum für Schwerionenforschung wenden die Forscher zwar andere Techniken gegen den Lungentumor an – mit ihrem Thorax-Modell Bruce Lee arbeiten sie jedoch mindestens genauso zielsicher wie die Filmikone der siebziger Jahre.Lungenkrebstherapie: Bruce Lee hilft uns, Lungentumore zu bekämpfen“ - Mehr dazu

Morbus Parkinson: Ionenkanäle steuern dopaminerge Neuronen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Nervenzelle [21.08.2012] Forscher des Nationalen Genomforschungsnetzes haben herausgefunden, dass ein spezielles Protein, ein sogenannter K-ATP Ionenkanal, entscheidend für die Aktivitätsmuster bestimmter Dopamin-produzierender Nervenzellen ist – und damit wichtig für die Pathophysiologie des Morbus Parkinson, aber auch für das Explorationsverhalten.Morbus Parkinson: Ionenkanäle steuern dopaminerge Neuronen - Mehr dazu

Herpes-Viren: Altersschwache Abwehrkräfte

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zwei T-Zellen (rot) [17.08.2012] Das Cytomegalie-Virus (CMV) ist ein Mitglied der Familie der Herpes-Viren. Obwohl die meisten Menschen CMV ein Leben lang in sich tragen, macht es nur die wenigsten krank. Jetzt haben Forscher vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) herausgefunden, dass die Anwesenheit von CMV trotzdem Spätfolgen hat.Herpes-Viren: Altersschwache Abwehrkräfte - Mehr dazu

Neue Operationstechnik: Speicheldrüsentransplantation bei Tumorpatienten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Speicheldrüse [17.08.2012] Eine neue Operationstechnik erspart Patienten mit Tumoren im Kopf- und Halsbereich die unangenehme Mundtrockenheit nach einer Bestrahlung. Bei der erstmals durchgeführten Methode wird vor der Bestrahlung eine Speicheldrüse in den Unterarm der Patienten und später wieder zurückverpflanzt.Neue Operationstechnik: Speicheldrüsentransplantation bei Tumorpatienten - Mehr dazu

Erbgut: Akuter Stress verändert Kontrolle der Genaktivität

( Quelle: MEDICA.de )

Zeichnung [15.08.2012] Akuter Stress verändert die Methylierung der Erbsubstanz und damit die Aktivität bestimmter Gene. Das berichten Forscher der Ruhr-Universität Bochum gemeinsam mit Kollegen aus Basel, Trier und London.Erbgut: Akuter Stress verändert Kontrolle der Genaktivität - Mehr dazu

Leukämie: Blutkrebszellen starten Signalkaskade

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Außen- und Innenseite der Zelle [14.08.2012] Wissenschaftler um Professor Hassan Jumaa vom Zentrum für biologische Signalstudien (BIOSS) der Universität Freiburg haben einen neuen Mechanismus entdeckt, der bewirkt, dass hilfreiche Immunzellen in bösartige Krebszellen umgewandelt werden.Leukämie: Blutkrebszellen starten Signalkaskade - Mehr dazu

Mantelzell-Lymphom: Neue Therapie verdoppelt krankheitsfreie Zeit

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Im Visier [13.08.2012] Die Dauer des krankheitsfreien Überlebens bei einer Immunchemotherapie gegen das Mantelzell-Lymphom, kann durch eine Erhaltungstherapie mit dem Antikörper Rituximab mehr als verdoppelt werden.Mantelzell-Lymphom: Neue Therapie verdoppelt krankheitsfreie Zeit - Mehr dazu

Molekül gegen HIV: Kleine Änderung, große Wirkung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: HIV-Molekül [10.08.2012] Im Kampf gegen AIDS haben Wissenschaftler einen neuen viel versprechenden Therapieansatz gefunden – mit denkbar einfachen Mitteln. Obwohl sie die Form eines bereits bekannten synthetischen Anti-HIV-Moleküls nur leicht veränderten, erzielten sie eine große Wirkung.Molekül gegen HIV: Kleine Änderung, große Wirkung - Mehr dazu

Fliegen: Übertragung von gefährlichen Erregern möglich

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fliege [09.08.2012] Lästig sind sie allemal, Fliegen, die Mensch und Tier gleichermaßen zu plagen wissen. Nun fanden Forscher im Rahmen einer deutsch-niederländischen Studie heraus, dass Fliegen Erreger verbreiten können, beispielsweise solche, die schwere Darmentzündungen und bedrohliche Durchfälle hervorrufen.Fliegen: Übertragung von gefährlichen Erregern möglich - Mehr dazu

Legionellen: Giftstoffe blockieren Eiweißherstellung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Bakterien [07.08.2012] Forscher von der Universität Freiburg sowie dem russischen Forschungsinstitut Gamaleya in Moskau haben aufgedeckt, dass Legionellen durch Giftstoffe die Herstellung der Eiweiße in Wirtszellen stören.Legionellen: Giftstoffe blockieren Eiweißherstellung - Mehr dazu

Lippen-Kiefer-Gaumenspalte: Neue Genorte entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Baby weint [07.08.2012] Wissenschaftler der Universität Bonn haben entdeckt, dass bestimmte Genregionen auf den Chromosomen 1, 2, 3, 8, 13 und 15 mit der Ausbildung von Lippen-Kiefer-Gaumenspalten zusammenhängen.Lippen-Kiefer-Gaumenspalte: Neue Genorte entdeckt - Mehr dazu

Leber: Therapieansatz gegen akutes Versagen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Leber im Visier [06.08.2012] Mediziner vom Max-Delbrück-Centrum (MDC) haben jetzt mit Mäusen mit Leberversagen einen neuen Therapieansatz entwickelt, bei dem die Tiere vollständig genesen. Die Forscher hoffen, ihren neuen Ansatz bald in klinischen Studien mit Patienten prüfen zu können.Leber: Therapieansatz gegen akutes Versagen - Mehr dazu

Alzheimer: Autoantikörper schädigen Blutgefäße im Gehirn

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: MRT-Angiografie [01.08.2012] Eine Gruppe bestimmter Abwehrstoffe des Immunssystems kann Blutgefäße im Gehirn schädigen. Das haben Forscher vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) jetzt in Untersuchungen von Ratten nachgewiesen.Alzheimer: Autoantikörper schädigen Blutgefäße im Gehirn - Mehr dazu

Organspende: Gesetz zur Neuregelung tritt in Kraft

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Organspendeausweis [01.08.2012] Das „Gesetz zur Änderung des Transplantationsgesetzes“ und das „Gesetz zur Regelung der Entscheidungslösung im Transplantationsgesetz“ sind kürzlich im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden. Das Gesetz zur Änderung des Transplantationsgesetzes tritt damit zum 1. August 2012 in Kraft. Die Regelungen zur Entscheidungslösung treten zum 1. November 2012 in Kraft.Organspende: Gesetz zur Neuregelung tritt in Kraft - Mehr dazu

Parkinson: Entstehung neurodegenerativer Krankheiten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Bindestellen zwischen SERF und amyloiden Proteinen [30.07.2012] Einen Schlüsselmechanismus bei der Entstehung neurodegenerativer Erkrankungen wie Parkinson und Alzheimer haben Wissenschaftler der Karl-Franzens-Universität Graz identifiziert.Parkinson: Entstehung neurodegenerativer Krankheiten - Mehr dazu

Welt-Hepatitis-Tag

( Quelle: MEDICA.de )

[28.07.2012] Am 28. Juli 2012 war der Welt-Hepatitis-Tag. Dieses Jahr lautete das Motto: „Näher als Du denkst – Das ist Hepatitis… Informier Dich. Schütz Dich. Lass Dich testen.“Welt-Hepatitis-Tag - Mehr dazu

Darmerkrankungen: Hunger führt zu Darmstörungen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Darmbakterien [26.07.2012] Forscher am Wiener Institut für Molekulare Biotechnologie (IMBA) klären den Mechanismus, der bei Mangelernährung zu Störungen des Immunsystems, Durchfall und Darmentzündungen führt. Diese Erkenntnisse könnten Menschen mit entzündlichen Darmerkrankungen helfen.Darmerkrankungen: Hunger führt zu Darmstörungen - Mehr dazu

Tropenkrankheit: Chagas – eine vernachlässigte Krankheit

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mikrofluidik Kartusche [23.07.2012] Chagas ist eine lebensgefährliche Tropenkrankheit: Sie wird durch Insekten und verunreinigte Bluttransfusionen auf den Menschen oder von Schwangeren auf den Embryo übertragen.Tropenkrankheit: Chagas – eine vernachlässigte Krankheit - Mehr dazu

Krebs: Genetische Lesezeichen programmieren Zellen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Immun-Fluoreszenzfärbung [20.07.2012] Krebs entsteht durch Veränderungen am Erbgut der Zelle, der Desoxyribonukleinsäure (DNA). Forscher um Professor Steven A. Johnsen von der Universitätsmedizin Göttingen haben in einer Studie einen Grund dafür gefunden, warum die DNA nicht alleine für das Verhalten der Zelle ausschlaggebend ist.Krebs: Genetische Lesezeichen programmieren Zellen - Mehr dazu

Regeneration: Die Haut besitzt eine innere Uhr

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Haut [19.07.2012] Ein Forscherteam der Charité – Universitätsmedizin Berlin hat zusammen mit Wissenschaftlern eines Hamburger Unternehmens jetzt herausgefunden, dass auch die menschliche Haut eine innere Uhr besitzt, die unter anderem für die zeitliche Steuerung ihrer Reparatur und Regeneration zuständig ist.Regeneration: Die Haut besitzt eine innere Uhr - Mehr dazu

Kardiologie: Neue Risiko-Skala für Herzpatienten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Herz [19.07.2012] Deutsche und österreichische Gefäßforscher haben die erste Risiko-Skala für Patienten mit stabiler koronarer Herzkrankheit entwickelt. Das soll die Behandlung individueller machen und in der täglichen Praxis bessere Prognosen ermöglichen.Kardiologie: Neue Risiko-Skala für Herzpatienten - Mehr dazu

Lungenkrebs: Erste Tests für Therapie mit Schwerionen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Thoraxmodell [18.07.2012] Die an der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt entwickelte sehr erfolgreiche Krebstherapie mit Schwerionen ist bisher hauptsächlich bei Gehirntumoren möglich – denn der Kopf kann völlig ruhig gestellt werden.Lungenkrebs: Erste Tests für Therapie mit Schwerionen - Mehr dazu

Schlaganfall: Im Zweifelsfall die Lyse-Therapie

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Menschlicher Körper und Blutkörperchen [18.07.2012] Deutlich mehr Schlaganfall-Patienten als bisher sollten eine Lyse-Therapie erhalten. Das ist die Kernaussage der weltweit größten Thrombolyse-Studie IST-3 und einer Meta-Analyse mehrerer wissenschaftlicher Arbeiten.Schlaganfall: Im Zweifelsfall die Lyse-Therapie - Mehr dazu

Biosensoren: Durchbruch für neues Diagnose-Verfahren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Modell des Xenon-Käfigs [17.07.2012] Den Patienten durchleuchten und dabei gezielt krankheitsrelevante Moleküle und Zellen aufspüren – an dieser Vision arbeitet eine Gruppe von Wissenschaftlern am Leibniz Institut für Molekulare Pharmakologie (FMP).Biosensoren: Durchbruch für neues Diagnose-Verfahren - Mehr dazu

Genetik: Neue Einblicke in die Parkinson-Krankheit

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gehirn [17.07.2012] Wissenschaftler am Hertie-Institut für klinische Hirnforschung und dem Universitätsklinikum Tübingen haben als Leiter einer internationalen Studie die Bedeutung neuer genetischer Risiko-Faktoren für die Parkinson-Krankheit in verschiedenen Bevölkerungsgruppen nachgewiesen.Genetik: Neue Einblicke in die Parkinson-Krankheit - Mehr dazu

Maßnahmen: Therapietreue kann bis zu 20 Mrd. Euro freisetzen

( Quelle: MEDICA.de )

Copyright: panthermedia.net [12.07.2012] Wirksame Maßnahmen zur Verbesserung der Therapietreue können laut Bertelsmann Stiftung in Deutschland Produktivitätszuwächse von bis zu 20 Mrd. Euro freisetzen. Maßnahmen: Therapietreue kann bis zu 20 Mrd. Euro freisetzen - Mehr dazu

Antirutsch Implantate: Verengung der Luftröhre lindern

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Atemwegsstent [10.07.2012] Ist die menschliche Luftröhre verengt, lindert oft nur noch ein operativer Eingriff die Atemnot: Ärzte dehnen die defekte Trachea mit einem Stent. Doch dieses gitterartige Implantat kann verrutschen und die Atemwege ganz verschließen. Künftig soll eine spezielle Oberflächenbeschichtung für Stents das Verrutschen verhindern.Antirutsch Implantate: Verengung der Luftröhre lindern - Mehr dazu

Vergessen der Furcht: Wenn die Angst nicht abklingt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gehirnscanner [09.07.2012] Wissenschaftler der Universitäten Bonn und Berlin haben einen Mechanismus entdeckt, der nach einem Stressereignis das Vergessen der Furcht unterbindet. Sie zeigten in Experimenten, dass das Abklingen der Angst unterbleibt, wenn zu wenig Dynorphine im Gehirn ausgeschüttet werden. Die Ergebnisse können helfen, neue Wege in der Behandlung von Traumapatienten aufzuzeigen. Vergessen der Furcht: Wenn die Angst nicht abklingt - Mehr dazu

Deutsches Biobanken-Register: „Überblick für die Wissenschaft und die Öffentlichkeit“

( Quelle: MEDICA.de )

[09.07.2012] Jeden Tag werden Patienten und Probanden Blut- oder Gewebeproben entnommen. Jeden Tag vergrößern sich dadurch die Materialien- und Datenmengen in den Biobanken. Das Deutsche Biobanken-Register verschafft nun Forschern und der interessierten Öffentlichkeit einen Überblick über die nationalen Bestände.Deutsches Biobanken-Register: „Überblick für die Wissenschaft und die Öffentlichkeit“ - Mehr dazu

Schlüsselproteine bei Herzmuskelschwäche: Wirksam nur als Pärchen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Abbildung eines Proteinschaubildes [06.07.2012] Schlafstörungen, Wasser in den Beinen, Atemnot – Herzschwäche ist eine der häufigsten Diagnosen in Deutschland. Würzburger Wissenschaftler forschen an verschiedenen Einflüssen auf diese Krankheit – und sind dabei jetzt einen wichtigen Schritt weiter gekommen. Schlüsselproteine bei Herzmuskelschwäche: Wirksam nur als Pärchen - Mehr dazu

Rechenverbund: „Wir können deutlich schneller zu patientenspezifischen Mutationen gelangen"

( Quelle: MEDICA.de )

[02.07.2012] Manche wissenschaftliche Fragestellungen können mit einfachen Mitteln nicht gelöst werden. Es bedarf dann eines schnellen „Superhirns“, um äußerst komplexe Daten verarbeiten und aus ihnen Schlussfolgerungen ableiten zu können. Rechenverbund: „Wir können deutlich schneller zu patientenspezifischen Mutationen gelangen" - Mehr dazu

Genetik: Trauer kann Entzündungen hervorrufen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Sarg [26.06.2012] Nach dem Tod des Partners erkranken die Witwe oder der Witwer häufig, manche sterben sogar. Einige Hinterbliebene bleiben jedoch von dem sogenannten „widow hood Effekt“ verschont. Ein Forscherteam hat nun nachgewiesen, dass der Verteilung des Phänomens eine Genveränderung zu Grunde liegen könnte.Genetik: Trauer kann Entzündungen hervorrufen - Mehr dazu

Immunologie: Auch Antikörper lieben Raumtemperatur

( Quelle: MEDICA.de )

[25.06.2012] Bei Schnelltests, wie sie oft in Krankenhäusern durchgeführt werden, aber auch bei Schwangerschafts- und Drogentests, ist auf die exakte Einhaltung der vorgeschriebenen Temperatur zu achten. Darauf weisen Wissenschaftler der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) hin.Immunologie: Auch Antikörper lieben Raumtemperatur - Mehr dazu

Diabetisches Fußsyndrom: Der „intelligente“ Strumpf

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Sensorischer Strumpf [22.06.2012] Das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik (IBMT) entwickelt im Rahmen des Forschungsprojekts „UlcPrävent“ eine textilbasierte Drucksensorik zum flexiblen und individuellen Einsatz in Dekubitus-Strümpfen.Diabetisches Fußsyndrom: Der „intelligente“ Strumpf - Mehr dazu

Transplantation: Fettsäuren vermehren blutbildende Stammzellen

( Quelle: MEDICA.de )

[22.06.2012] Die Transplantation blutbildender Stammzellen des Knochenmarks ist zwar eine bewährte klinische Methode, doch hängt ihr Erfolg wesentlich davon ab, ob es gelingt, genügend Spenderzellen zu gewinnen. Omega-6-Fettsäuren könnten künftig dazu beitragen, die Zellen in Kultur stärker zu vermehren.Transplantation: Fettsäuren vermehren blutbildende Stammzellen - Mehr dazu

Hautkrebs: Ursache für Schmerz bei der Behandlung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Experiment mit Rotlicht [21.06.2012] Salbe auftragen, Licht an, Licht aus – so leicht lassen sich verschiedene Formen von hellem Hautkrebs heilen. Allerdings leiden viele Patienten an starken Schmerzen während der Photodynamischen Therapie. Forscher decken auf, warum die Behandlung schmerzhaft sein kann.Hautkrebs: Ursache für Schmerz bei der Behandlung - Mehr dazu

Hirntumor: Neue Angriffspunkte für eine Impfung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hirntumor [20.06.2012] Forscher sind in der Erforschung eines aggressiven Hirntumors, des Glioblastoms, weitergekommen. Sie erfassten sämtliche Eiweiße auf der Oberfläche der Glioblastomzellen und identifizierten zehn Marker, die besonders charakteristisch für diese Tumorart sind.Hirntumor: Neue Angriffspunkte für eine Impfung - Mehr dazu

Hepatitis B-Virus: Molekularer Mechanismus entschlüsselt

( Quelle: MEDICA.de )

[19.06.2012] Doktor Sebastian Zeißig von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist es in Kooperation mit anderen Wissenschaftlern gelungen, den molekularen Mechanismus der Immunantwort bei der Hepatitis B-Virus (HBV)-Infektion zu entschlüsseln.Hepatitis B-Virus: Molekularer Mechanismus entschlüsselt - Mehr dazu

Schlafkrankheit: Kanonenfutter für die Fresszellen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schild mit Fliege [18.06.2012] Die tödliche Afrikanische Schlafkrankheit wird von einzelligen Trypanosomen verursacht. Eine neue Studie zeigt, dass sich diese Parasiten opfern, um die Wirtsinfektion zu starten.Schlafkrankheit: Kanonenfutter für die Fresszellen - Mehr dazu

Herz: Erkrankungen schonend diagnostizieren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Herz [15.06.2012] Computertomografische Bilder liefern zuverlässige Daten, um die globale Pumpfunktion des Herzens bewerten zu können. Das zeigt eine interdisziplinäre Studie von Radiologen und Kardiologen der Charité – Universitätsmedizin.Herz: Erkrankungen schonend diagnostizieren - Mehr dazu

Weltblutspendetag

( Quelle: MEDICA.de )

[14.06.2012] Am 14. Juni war Weltblutspendetag. Seit Jahren ruft die Weltgesundheitsorganisation (WHO) an diesem Tag Menschen zu Blutspenden auf und würdigt gleichzeitig die stillen Lebensretter unter dem Motto „Jeder Spender ist ein Held“.Weltblutspendetag - Mehr dazu

Antikörper: Wie Autoimmunreaktion Osteoporose auslöst

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Bildung von Osteoklasten [14.06.2012] Autoimmunerkrankungen können Osteoporose-ähnliche Knochenveränderungen verursachen. Auslöser sind spezielle Antikörper, die schon in einem frühen Krankheitsstadium produziert werden – wiesen Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) nach.Antikörper: Wie Autoimmunreaktion Osteoporose auslöst - Mehr dazu

Infektionen: Bakterienkiller, der die Ohren verschont

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Apramycin [13.06.2012] Medizinischen Mikrobiologen der Universität Zürich ist es gelungen, die bakterizide Wirkung eines Aminoglykosids von seinem Gehör schädigenden Nebeneffekt zu trennen. Nun können Aminoglykoside entwickelt werden, die effektiv, aber weniger toxisch sind.Infektionen: Bakterienkiller, der die Ohren verschont - Mehr dazu

Genetik: Forscher entdecken Enzym-Erbkrankheit

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zellen [12.06.2012] Ein internationales Forscherteam unter Leitung von Professor Thomas Dierks von der Universität Bielefeld hat eine Enzym-Erbkrankheit entdeckt. Sie ist eine Unterform des Mucopolysaccharidose-Syndroms und trägt den Namen MPS IIIE.Genetik: Forscher entdecken Enzym-Erbkrankheit - Mehr dazu

Verengte Blutgefässe: Nanocontainer für Medikamententransport

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Nanocontainer [11.06.2012] Zur Behandlung verengter Blutgefäße bei Arteriosklerose haben Forscher der Universität Genf und der Universität Basel sogenannte Nanocontainer in Linsenform geschaffen. Diese Nanogefäße können Medikamente transportieren und sie gezielt freisetzen.Verengte Blutgefässe: Nanocontainer für Medikamententransport - Mehr dazu

Diagnostik: Alzheimer-Plaques in 3D

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hirnrinde im Mäusehirn [08.06.2012] Schweizer Forscher erzeugten detaillierte dreidimensionale Aufnahmen der räumlichen Verteilung von Amyloid-Plaques in Gehirnen von an Alzheimer erkrankten Mäusen. Diese Ansammlungen kleiner Proteinstücke sind ein Merkmal der Alzheimer-Erkrankung.Diagnostik: Alzheimer-Plaques in 3D - Mehr dazu

Schwangerschaft: Schutz vor Toxoplasmose ist effektiv

( Quelle: MEDICA.de )

[08.06.2012] Die größte deutsche Studie zur Toxoplasmose in der Schwangerschaft belegt: In Deutschland bisher angewandte Behandlung schützt ungeborene Kinder effektiv vor einer Infektion durch die Mutter.Schwangerschaft: Schutz vor Toxoplasmose ist effektiv - Mehr dazu

Systembiologie: „Wir erleben eine enorme Automatisierung der Labortechnik"

( Quelle: MEDICA.de )

[08.06.2012] Organe und biologische Organismen in ihrer Gesamtheit zu betrachten, ist Aufgabe der Systembiologie. Dabei untersuchen Forscher unter anderem Wechselwirkungen und verschiedene Aspekte der menschlichen Zelle. Systembiologie: „Wir erleben eine enorme Automatisierung der Labortechnik" - Mehr dazu

Augenerkrankungen: Neue Sehprothese hilft Blinden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Argus II-System [04.06.2012] Ein winziger Chip, Argus II genannt, verspricht für viele blinde Menschen die Hoffnung, zumindest einen Teil ihrer Sehkraft wiederzuerlangen. Am Uniklinikum Aachen wird er seit Kurzem in das menschliche Auge implantiert.Augenerkrankungen: Neue Sehprothese hilft Blinden - Mehr dazu

Viren: Schlüsselmechanismus gegen Masern-Infektion

( Quelle: MEDICA.de )

[04.06.2012] Einer internationalen Forschergruppe ist ein Durchbruch bei der Erforschung von Paramyxo-Viren gelungen: Sie haben herausgefunden, wie sich diese Viren, die für eine Vielzahl schwerer Krankheiten wie etwa Masern verantwortlich sind, in die Zellen einschleusen. Damit haben sie einen möglichen Ansatz zur Bekämpfung dieser Viren gefunden.Viren: Schlüsselmechanismus gegen Masern-Infektion - Mehr dazu

Melanompatienten: Medikament lässt Gehirntumore schrumpfen

( Quelle: MEDICA.de )

[01.06.2012] Laut Forschern der University of Sydney kann ein neues Medikament, das getestet wurde, um bösartigen schwarzen Hautkrebs zu behandeln, auch Metastasen im Gehirn von Patienten mit fortgeschrittenem Krankheitsstadium schrumpfen lassen.Melanompatienten: Medikament lässt Gehirntumore schrumpfen - Mehr dazu

Neurologie: Wieder laufen nach Rückenmarksverletzung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Wirbelmodel [01.06.2012] Einem ehemaligen Neurologen der Universität Zürich gelingt es, Ratten mit Rückenmarksverletzungen und schweren Lähmungen wieder zum Laufen zu bringen. Ein durchtrennter Abschnitt des Rückenmarks kann reaktiviert werden, wenn dessen Regenerationsfähigkeit „aufgeweckt“ wird.Neurologie: Wieder laufen nach Rückenmarksverletzung - Mehr dazu

Gesundheits-Apps: „Die Interoperabilität ist noch nicht so weit entwickelt"

( Quelle: MEDICA.de )

[01.06.2012] Die Vermittlung medizinischer Themen in digitalen Medien nimmt rapide zu. Vor allem Gesundheits-Apps bieten interessierten Menschen und Patienten eine medizinische Rundumbetreuung an: durch Messung der Vitaldaten, als Sturzprävention bei Parkinson-Patienten oder als Empfehlung für gesundes Essen, alles kann digital gespeichert und abgerufen werden. Gesundheits-Apps: „Die Interoperabilität ist noch nicht so weit entwickelt" - Mehr dazu

Synästhesie: Warum manche Menschen Wörter schmecken

( Quelle: MEDICA.de )

[31.05.2012] Wie Neurowissenschaftler der Technischen Universität München und am Forschungszentrum Jülich herausgefunden haben, werden synästhetische Verknüpfungen durch verstärkt gekoppelte Aktivität zwischen Hirnregionen vermittelt.Synästhesie: Warum manche Menschen Wörter schmecken - Mehr dazu

Welt-MS-Tag: Fehldiagnosen bei Multiple Sklerose verhindern

( Quelle: MEDICA.de )

[30.05.2012] Um die Diagnose gleich zu Beginn der Erkrankung an Multiple Sklerose (MS) abzusichern, rät die Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung (DGKN) anlässlich des Welt-MS-Tages sogenannte evozierte Potentiale (EP) zu nutzen. Sie messen hoch sensibel und schnell, wie gut Nervenbahnen Signale weiterleiten.Welt-MS-Tag: Fehldiagnosen bei Multiple Sklerose verhindern - Mehr dazu

Welt-MS-Tag

( Quelle: MEDICA.de )

[30.05.2012] Multiple Sklerose (MS) wird als die Krankheit der 1000 Gesichter bezeichnet. Bei jedem Patient verläuft sie anders. Zudem wird sie sehr häufig erst spät als solche erkannt: Ärzte in Deutschland diagnostizieren sie in den meisten Fällen drei bis vier Jahre nach Auftreten der ersten Anzeichen. Anlässlich des Welt-MS-Tags am 30. Mai 2012 soll deshalb auf das Problem aufmerksam gemacht werden.Welt-MS-Tag - Mehr dazu

Desminopathien: Neues über Mechanismen von Herzerkrankungen

( Quelle: MEDICA.de )

[25.05.2012] Fehlgebildete Desmin-Proteine verklumpen mit intakten Proteinen vom gleichen Typ und lösen so schwere Skelett- und Herzmuskelerkrankungen, die Desminopathien, aus. Das haben Forscher vom Herz- und Diabeteszentrum Nordrheinwestfallen an der Ruhr-Universität-Bochum herausgefunden.Desminopathien: Neues über Mechanismen von Herzerkrankungen - Mehr dazu

Schmerzpatienten: Schmerzen verändern den Blick

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Figuren [24.05.2012] Patienten mit chronischen Rücken- oder Schulterschmerzen sehen ihre Umwelt mit anderen Augen als gesunde Menschen – zumindest wenn es um ihre schmerzenden Körperteile geht. Darauf deutet die Studie von Wissenschaftlern aus Münster und Jena hin.Schmerzpatienten: Schmerzen verändern den Blick - Mehr dazu

Rheuma: SPECT zeigt Knochenveränderungen im Frühstadium

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: SPECT-Aufnahme [23.05.2012] Mit funktionellen Untersuchungsmethoden wie der hochauflösenden Einzelphotonen-Emissions-Computertomografie (SPECT) können pathologische Knochenumbauvorgänge bei rheumatischen Erkrankungen bereits sehr früh nachgewiesen werden.Rheuma: SPECT zeigt Knochenveränderungen im Frühstadium - Mehr dazu

Hippocampus: Steuerung der postnatalen Neurogenese

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schnitt durch den Hippocampus der Maus [22.05.2012] Eine Forschungsgruppe der Universität Ulm hat einen neuartigen molekularen Schalter im Gehirn identifiziert, der eine wichtige Rolle bei der Steuerung der postnatalen Neurogenese im Hippocampus spielt, in dem lebenslang Nervenzellen aus neuralen Stammzellen gebildet werden.Hippocampus: Steuerung der postnatalen Neurogenese - Mehr dazu

Nervenzellengewinnung: „Wir können Hautzellen effizienter in Nervenzellen umwandeln“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.05.2012] Neurologische Erkrankungen zu heilen, war bisher eine Zukunftsvision. Wissenschaftler des Bonner LIFE & BRAIN-Zentrums sind dem jedoch mit einem neuen Verfahren ein Stückchen näher gekommen und können nun Hautzellen in Nervenzellen umwandeln.Nervenzellengewinnung: „Wir können Hautzellen effizienter in Nervenzellen umwandeln“ - Mehr dazu

Impfstoff: Schutz gegen Ursache von Hirnhautentzündung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gehirn [18.05.2012] Australische Forscher haben wichtige Erkenntnisse in der Entwicklung eines Impfstoffes zum Schutz gegen Meningokokken der Gruppe B gewonnen. Bei dieser Bakterienart handelt es sich um die häufigste Ursache von Meningokokken-Erkrankungen im Westen Australiens.Impfstoff: Schutz gegen Ursache von Hirnhautentzündung - Mehr dazu

Welthypertonietag: Was tun gegen Bluthochdruck?

( Quelle: MEDICA.de )

[16.05.2012] Anlässlich des Welt-Hypertonie-Tags am 17. Mai bietet die Deutsche Herzstiftung ein kostenloses Heft mit wichtigen Tipps zum Bluthochdruck im Taschenformat an.Welthypertonietag: Was tun gegen Bluthochdruck? - Mehr dazu

Welthypertonietag

( Quelle: MEDICA.de )

[16.05.2012] Am 17. Mai 2012 war Welthypertonietag. Die World Hypertension League ruft jährlich zu diesem Aktionstag auf, um die Öffentlichkeit auf Bluthochdruck und die gesundheitlichen Folgen aufmerksam zu machen. Welthypertonietag - Mehr dazu

Krebs: Verlust von Wachstumsregulator begünstigt Diabetes

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: mTORC2 in der Leber [15.05.2012] Forscher der Universität Basel berichten, wie genau ein ausgeschaltetes Regulatorprotein den Kohlenhydrat-Stoffwechsel beeinträchtigt und wie dies zu Diabetes führen kann.Krebs: Verlust von Wachstumsregulator begünstigt Diabetes - Mehr dazu

Krankenhaus: Schwachstelle eines gefährlichen Keims

( Quelle: MEDICA.de )

[09.05.2012] Wenn es um gefährliche Antibiotika-resistente Erreger im Krankenhaus geht, taucht früher oder später der Name Staphylococcus aureus auf. Ein Angriffspunkt für die Entwicklung neuer Wirkstoffe speziell gegen dieses Bakterium ist das Enzym FabI. Dessen Struktur haben Forscher des Würzburger Rudolf-Virchow-Zentrums charakterisiert.Krankenhaus: Schwachstelle eines gefährlichen Keims - Mehr dazu

Übergewicht: Abnehmen bremst krebsfördernde Entzündungen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Bauch mit Messband [08.05.2012] Übergewicht begünstigt Entzündungen, die als krebsfördernd gelten. Cornelia Ulrich aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum untersuchte an übergewichtigen Frauen, ob sich die Entzündungswerte durch Sport und/oder Kalorienreduktion reduzieren lassen.Übergewicht: Abnehmen bremst krebsfördernde Entzündungen - Mehr dazu

Ejakulatuntersuchung: Neue Richtlinie bringt mehr Sicherheit

( Quelle: MEDICA.de )

[08.05.2012] Die Untersuchung des Ejakulats hat einen zentralen Stellenwert bei der Diagnose der männlichen Unfruchtbarkeit. Die neue Richtlinie zur Ejakulatuntersuchung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegt inzwischen in deutscher Übersetzung vor und muss bis 2013 verpflichtend umgesetzt werden.Ejakulatuntersuchung: Neue Richtlinie bringt mehr Sicherheit - Mehr dazu

Weltlachtag: Lachen für Ihre Gesundheit!

( Quelle: MEDICA.de )

[06.05.2012] Am 06. Mai 2012 war der Weltlachtag. Aus diesem Anlass trafen sich in verschiedenen Städten der Welt tausende Menschen, um den Tag gemeinsam „auszulachen“. Denn Lachen macht nicht nur Spaß – es ist auch gesund! Laut einer amerikanischen Studie kurbelt das Lachen die Ausschüttung von gesundheitsfördernden Hormonen an. Wer viel lacht, hat auch ein niedrigeres Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen.Weltlachtag: Lachen für Ihre Gesundheit! - Mehr dazu

Medikamente: microRNA steuert Bösartigkeit von Brustkrebszellen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Brustkrebszellen [04.05.2012] Resistenzen gegen Medikamente sind der Hauptgrund dafür, dass Brustkrebs bei vielen Patientinnen nicht wirksam bekämpft werden kann. Wissenschaftlern aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum ist es nun gelungen, Tamoxifen-resistente Brustkrebszellen mithilfe eines winzigen RNA-Moleküls wieder empfindlich für das Medikament zu machen.Medikamente: microRNA steuert Bösartigkeit von Brustkrebszellen - Mehr dazu

Chemotherapie: Neuer Therapiestandard für Nebennierenkrebs

( Quelle: MEDICA.de )

Diagramm: Ergebnis der FIRM-ACT-Studie [03.05.2012] Das Nebennierenkarzinom ist ein bösartiger Tumor, der im fortgeschrittenen Stadium schwierig zu beherrschen ist. Eine am Universitätsklinikum Würzburg koordinierte Studie zeigt nun erstmals, mit welcher Chemotherapie sich dieser Tumor am besten behandeln lässt.Chemotherapie: Neuer Therapiestandard für Nebennierenkrebs - Mehr dazu

Schnelltest: Papier-basierter Bluttest schreibt Blutgruppe auf

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Testergebnis auf Papier [02.05.2012] Schnelltests aus Papier sind eine einfache und kostengünstige Möglichkeit für diagnostische Tests. Bei mangelnder Expertise kann es jedoch zu fatalen Missinterpretationen kommen. Das Team um Wei Shen von der Monash University hat nun ein „antwortendes“ Papier entwickelt, das Blutgruppen völlig eindeutig als Text anzeigt.Schnelltest: Papier-basierter Bluttest schreibt Blutgruppe auf - Mehr dazu

Immunabwehr: Neuer Entstehungsweg für Makrophagen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Makrophagen in der Haut einer Mauspfote [30.04.2012] Makrophagen unterscheiden sich je nach Einsatzort und Aufgaben. Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben nun untersucht, ob die verschiedenen Zelltypen eine gemeinsame embryonale Entstehungsgeschichte haben – und Überraschendes festgestellt.Immunabwehr: Neuer Entstehungsweg für Makrophagen - Mehr dazu

Register: Ein Schaufenster für medizinische Biobanken

( Quelle: MEDICA.de )

[25.04.2012] Biobanken und die in ihnen gelagerten Materialien können künftig unter www.biobanken.de einfach recherchiert werden. „Das Deutsche Biobanken-Register bietet Transparenz über wichtige Ressourcen der modernen medizinischen Forschung“, erklärte Doktor Michael Kiehntopf vom Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsdiagnostik des Universitätsklinikums Jena.Register: Ein Schaufenster für medizinische Biobanken - Mehr dazu

Solarien: Hautkrebsgefahr wird massiv unterschätzt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Sonnenbank [25.04.2012] Jährlich erkranken 224 000 Menschen neu an Hautkrebs, 26 000 davon am besonders gefährlichen malignen Melanom. Laut der Deutschen Krebshilfe wird der sogenannte „schwarze“ Hautkrebs zunehmend bei jüngeren Menschen diagnostiziert, insbesondere bei Frauen.Solarien: Hautkrebsgefahr wird massiv unterschätzt - Mehr dazu

Herzinfarkt-Risiko: Kaffee senkt den Blutdruck

( Quelle: MEDICA.de )

[24.04.2012] Personen, die viel koffeinhaltige Getränke zu sich nehmen, weisen einen niedrigen Blutdruck auf. Dieser neu entdeckte Zusammenhang gilt nur für Nichtraucher, wie eine vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) unterstützte Studie zeigt.Herzinfarkt-Risiko: Kaffee senkt den Blutdruck - Mehr dazu

Xenotransplantation: Schweinezellen bewähren sich im Tiermodell

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schwein [24.04.2012] Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität München haben in Schweinen genetisch modifizierte Beta-Zellen erzeugt, die die menschliche Körperabwehr hemmen und den Blutzuckerspiegel regulieren können – wenn auch vorerst nur im diabetischen Tiermodell.Xenotransplantation: Schweinezellen bewähren sich im Tiermodell - Mehr dazu

Pneumokokken: Cholesterin schützt vor Folgen einer Lungenentzündung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Cholesterin im Blut [23.04.2012] Bei einer von Pneumokokken verursachten Lungenentzündung wird als Fernwirkung in der Leber die Produktion von Cholesterin erhöht, das die infektionsbedingten Schädigungen des Lungengewebes mindert. Ausgelöst wird dieser Abwehrmechanismus durch das Bakteriengift Pneumolysin. Wie erfolgreich dieser Schutz ist, erforschten Wissenschaftler des Universitätsklinikums Jena.Pneumokokken: Cholesterin schützt vor Folgen einer Lungenentzündung - Mehr dazu

Alzheimer-Erkrankung: Fortschreiten an Neuronen sichtbar machen

( Quelle: MEDICA.de )

[23.04.2012] Bei Studien an einem Mausmodell zur Alzheimer-Erkrankung entdeckten Neurowissenschaftler der Technischen Universität München einen Zusammenhang zwischen einem Anstieg von löslichem sowie von plaquebildendem Beta-Amyloid und einer Fehlfunktionen in unterschiedlichen Bereichen: auf der Ebene einzelner kortikaler Neuronen, bei neuronalen Verschaltungen, in der Wahrnehmung und auch im Verhalten.Alzheimer-Erkrankung: Fortschreiten an Neuronen sichtbar machen - Mehr dazu

Unique Device Identification: „Die globale Vernetzung macht einheitliche Systeme notwendig"

( Quelle: MEDICA.de )

[23.04.2012] Um Sicherheitsstandards und die Rückverfolgbarkeit von Medizinprodukten professioneller zu gestalten, arbeiten internationale Gremien zurzeit an einem neuen Kennzeichnungssystem, das zukünftig weltweit gelten könnte. Auf diese Weise wären Produkte während ihres gesamten Lebenszyklus identifizierbar.Unique Device Identification: „Die globale Vernetzung macht einheitliche Systeme notwendig" - Mehr dazu

Suchtforschung: Wie das Suchtgedächtnis beeinflusst werden kann

( Quelle: MEDICA.de )

[20.04.2012] An der Medizinischen Universität Innsbruck wurden erneut wichtige Ansatzpunkte zur Therapie drogenabhängiger Menschen gefunden. Im Rahmen ihrer vorklinischen Studien hat die Suchtforschungsgruppe von Professor Gerald Zernig und Professor Alois Saria an der Abteilung für Experimentelle Psychiatrie eine Möglichkeit entdeckt, das Suchtgedächtnis positiv zu beeinflussen.Suchtforschung: Wie das Suchtgedächtnis beeinflusst werden kann - Mehr dazu

Ernährung: Fettqualität beeinflusst Blutzuckerspiegel und Gehirnaktivität

( Quelle: MEDICA.de )

[19.04.2012] Der Konsum von tierischen Fetten kann die Gehirnfunktion und den Schlaf verändern. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Medizinischen Universitätsklinik Tübingen. Danach führt eine gesteigerte Aufnahme von Milchfett zu erhöhten Blutzuckerwerten, einer verminderten Gehirnaktivität und weniger Bewegung.Ernährung: Fettqualität beeinflusst Blutzuckerspiegel und Gehirnaktivität - Mehr dazu

Genmutation: Neue menschliche Krankheit entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Untersuchung im Labor [19.04.2012] In einer weltweiten Kooperation, koordiniert durch Professor Cristina Has von der Universitäts-Hautklinik Freiburg konnten Wissenschaftler eine neue Krankheit identifizieren. Die Krankheit ist komplex und weist Symptome in mehreren Organen auf. Haut, Niere und Lunge sind von ihr betroffen. Die Ursache sind Mutationen im Gen für das Eiweißmolekül Integrin alpha-3.Genmutation: Neue menschliche Krankheit entdeckt - Mehr dazu

Virus: Entstehung von chronisch-lymphatischer Leukämie

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rote und weiße Blutkörperchen [12.04.2012] Bisher sind die Ursachen für die Entstehung der chronisch-lymphatischen Leukämie, der häufigsten Form von Blutkrebs in Europa, unbekannt. Eine Heilung ist derzeit nicht möglich. Eine Forschungsgruppe der Medizinischen Universität Wien unter der Leitung von Christoph Steininger hat nun aber einen Hinweis auf die Entstehung dieser Erkrankung entdeckt.Virus: Entstehung von chronisch-lymphatischer Leukämie - Mehr dazu

Dickdarmkrebs: Tumorwachstum durch RNA zum Stillstand gebracht

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Statistik [11.04.2012] Eine wesentliche Schwierigkeit bei der Therapie von Krebserkrankungen besteht darin, gezielt das Tumorgewebe zu treffen, ohne dabei gesundes Gewebe zu schädigen. Dieses Problem geht Professor Jürgen Behrens an der Universität Erlangen-Nürnberg mit seinem Team an, indem er die molekularen Unterschiede zwischen gesunden und Tumorzellen nutzt.Dickdarmkrebs: Tumorwachstum durch RNA zum Stillstand gebracht - Mehr dazu

Parkinson: „Neurologie direkt“ klärt über Therapiemöglichkeiten auf

( Quelle: MEDICA.de )

[11.04.2012] Am 11. April ist Welt-Parkinson-Tag, der Auftakt zu zahlreichen Informationsveranstaltungen für Menschen mit der Parkinson-Erkrankung und ihre Angehörigen. Im Mittelpunkt der von Neurologen und Nervenärzten ins Leben gerufene Initiative „Neurologie direkt“ stehen die fachkundige Beratung und Aufklärung zu allen Aspekten der Parkinson-Krankheit.Parkinson: „Neurologie direkt“ klärt über Therapiemöglichkeiten auf - Mehr dazu

Afrikanische Schlafkrankheit: Möglicher Ansatz zur Bekämpfung entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

[10.04.2012] Gegen die tödlich verlaufende Afrikanische Schlafkrankheit gibt es bislang nur veraltete Medikamente mit teilweise schweren Nebenwirkungen. Berner Forscher haben nun herausgefunden, wie der Erreger bekämpft werden kann – indem ein Stoff, den der Parasit selber herstellt, blockiert wird. Dies könnte auch eine Basis für Medikamente gegen andere tropische Krankheiten sein.Afrikanische Schlafkrankheit: Möglicher Ansatz zur Bekämpfung entdeckt - Mehr dazu

Neurobiologie: Haut- und Nabelschnurzellen in Nervenzellen umwandeln

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Nervenzellen [10.04.2012] Bis vor Kurzem galt die Gewinnung von pluripotenten „Alleskönner“-Stammzellen aus Hautzellen als ultimative Neuentwicklung. Mittlerweile ist es möglich, Körperzellen direkt ineinander umzuwandeln. Wissenschaftler vom Bonner Institut für Rekonstruktive Neurobiologie haben nun das Verfahren soweit entwickelt, dass die Methode für biomedizinische Anwendungen eingesetzt werden kann.Neurobiologie: Haut- und Nabelschnurzellen in Nervenzellen umwandeln - Mehr dazu

Die etwas andere Grippe: Lungenentzündung im Spiegel moderner Medizin

( Quelle: MEDICA.de )

[02.04.2012] Ein Klassiker unter den Infektionserkrankungen ist die Lungenentzündung. Bereits Hippokrates beschrieb eine Krankheit, deren Symptome Husten und in Folge Lungenentzündung heute eher einem Influenzavirus ähnelt. Sir William Osler, Vater der modernen Medizin, bezeichnete sie als „Kapitän der Männer des Todes“, das war Anfang des 20. Jahrhunderts. Und heute? Die etwas andere Grippe: Lungenentzündung im Spiegel moderner Medizin - Mehr dazu

Gefangen im Tunnel: Wie Bakterien sich gegen Antibiotika wehren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Antibiotikapumpe AcrB [02.04.2012] Wie ein Mini-Staubsauger wirkt eine Pumpe in der Bakterien-Membran, die eindringende Antibiotika-Moleküle wieder nach draußen befördert und das Bakterium damit gegen den Wirkstoff resistent macht. Die Details des Prozesses haben Wissenschaftler der Goethe-Universität Frankfurt jetzt mit hochauflösender Röntgenspektroskopie aufgeklärt.Gefangen im Tunnel: Wie Bakterien sich gegen Antibiotika wehren - Mehr dazu

Präventionskampagne: „Mach’s mit - Wissen & Kondom“

( Quelle: MEDICA.de )

[02.04.2012] Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat in Berlin die neue Kampagne „mach’s mit - Wissen & Kondom“ zur Prävention von HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen, sexually transmitted infections, STI, gestartet.Präventionskampagne: „Mach’s mit - Wissen & Kondom“ - Mehr dazu

Schweiz: Neues Implantat-Register SIRIS

( Quelle: MEDICA.de )

[30.03.2012] Im Auftrag des Nationalen Vereins für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken (ANQ) werden ab September 2012 implantierte Hüft- und Kniegelenke obligatorisch registriert. Die Datenbank SIRIS bildet ein effektives Frühwarnsystem für Implantat-Schäden. Sie ermöglicht zudem erstmals Qualitätsvergleiche zwischen Produkten und den Kliniken.Schweiz: Neues Implantat-Register SIRIS - Mehr dazu

Biomedizin: Ursache für unkontrolliertes Wachstum von Blutgefäßen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blütgefäße in der Retina der Maus [30.03.2012] Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin in Münster haben jetzt gezeigt, dass ein defekter Notch-Signalweg Blutgefäße auch dann unkontrolliert wachsen lässt, wenn zugleich die Funktion von Rezeptoren VEGF oder VEGFR2 blockiert wird. In diesem Fall wird ein anderer, verwandter Rezeptor namens VEGFR3 hochreguliert um dann die Vermehrung der Blutgefäße zu fördern.Biomedizin: Ursache für unkontrolliertes Wachstum von Blutgefäßen - Mehr dazu

China: Massen-Screening zur Augengesundheit

( Quelle: MEDICA.de )

[29.03.2012] Mit einer enorm hohen Beteiligung von über 80 Prozent ist die Zielgruppe eines Massen-Screenings zur Augengesundheit in China dem Aufruf des dortigen öffentlichen Gesundheitswesens gefolgt. Mehr als 560 000 Bewohner der ländlichen Region um Peking (Greater Beijing) im Alter von 55 bis 85 Jahren haben dabei ihren Augenstatus erfassen lassen.China: Massen-Screening zur Augengesundheit - Mehr dazu

Proteine: Stoffwechselkrankheiten und Antibiotikaresistenz auf der Spur

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Detailansicht von TM287/288 [29.03.2012] Proteine, die zur wichtigen und großen Familie der ABC-Transporter gehören, können Stoffwechselkrankheiten und Antibiotikaresistenzen verursachen. Biochemikern der Universität Zürich ist es gelungen, die atomare Struktur eines neuen Transporters aufzuklären. Die gewonnenen Einsichten könnten zu neuen Therapien führen, beispielsweise gegen multiresistente Bakterien, zystische Fibrose oder Gicht.Proteine: Stoffwechselkrankheiten und Antibiotikaresistenz auf der Spur - Mehr dazu

Medizintechnologie: BVMed legt Jahresbericht 2011/12 vor

( Quelle: MEDICA.de )

[28.03.2012] Eine bessere Koordination und Förderung des medizintechnischen Fortschritts fordert der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, in seinem neuen Jahresbericht, der zur Mitgliederversammlung in Berlin vorgelegt wurde.Medizintechnologie: BVMed legt Jahresbericht 2011/12 vor - Mehr dazu

Stickstoffmonoxid: Medizin mit Lichtschalter

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Wirkstoffträger auf Nanofaserbasis [28.03.2012] Chemiker der Universität Jena stellen einen Wirkstoffträger auf Nanofaserbasis vor, der Stickstoffmonoxid, chemisch kurz NO, nach einer Bestrahlung mit UV-A-Licht freisetzt. In den letzten 20 Jahren entpuppte sich das flüchtige Gas als ein wichtiger Botenstoff in beinahe allen Organismen.Stickstoffmonoxid: Medizin mit Lichtschalter - Mehr dazu

Nervenzellen: Macht cannabisähnlicher Stoff vergesslich?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gehirn [27.03.2012] Forschende der Universität Bern haben in den Nervenzellen im Gehirn einen Mechanismus nachgewiesen, der möglicherweise für das Vergessen von Informationen verantwortlich ist. Dabei spielt ein vom Gehirn selbst produzierter cannabisähnlicher Stoff eine wichtige Rolle.Nervenzellen: Macht cannabisähnlicher Stoff vergesslich? - Mehr dazu

Neuer Mechanismus: Herz-Kreislauf-Erkrankungsrisiko bei Übergewicht erhöht

( Quelle: MEDICA.de )

[26.03.2012] Unter Führung des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) hat ein Wissenschaftlerteam einen bislang unbekannten molekularen Mechanismus aufgedeckt, der erklären kann, warum krankhaftes Übergewicht mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden ist.Neuer Mechanismus: Herz-Kreislauf-Erkrankungsrisiko bei Übergewicht erhöht - Mehr dazu

HIV-Infektion: Molekulare Schere soll Viren aus Immunzellen schneiden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: HIV im Blut [26.03.2012] Der Erreger von AIDS ist ein sogenanntes Retrovirus (HIV). Nach der Infektion baut das Virus seine Gene stabil in das Erbgut von Immunzellen ein. Die integrierten Virusgene werden dann zur Bildung von Nachkommenviren verwendet, die wiederum weitere Zellen infizieren. Hamburger Forscher arbeiten nun an einer Strategie, die HIV/AIDS heilen könnte.HIV-Infektion: Molekulare Schere soll Viren aus Immunzellen schneiden - Mehr dazu

Krebs: Wirkmechanismus eines potenziellen Medikaments entschlüsselt

( Quelle: MEDICA.de )

[23.03.2012] Wissenschaftler der Universitätsmedizin Göttingen und am Göttinger Zentrum für Molekulare Biowissenschaften (GZMB) haben in Zusammenarbeit mit Forschern an der Stony Brook University (New York) nun einen molekularen Mechanismus identifiziert, mit dem sich eine Behandlungsstrategie gegen Krebs gezielt auf Tumorzellen ausrichten ließe.Krebs: Wirkmechanismus eines potenziellen Medikaments entschlüsselt - Mehr dazu

Alzheimer: Ein neuer Test könnte die Diagnose erleichtern

( Quelle: MEDICA.de )

[22.03.2012] Ein internationales Team von Forschern hat eine neue Methode zur Messung des im Gehirn abgelagerten Beta-Amyloid entwickelt. Dieser Protein-Komplex steht im Verdacht, größere Schädigungen von Nervenzellen sowie Dysfunktionen bei der Alzheimer-Krankheit zu verursachen.Alzheimer: Ein neuer Test könnte die Diagnose erleichtern - Mehr dazu

Tod: Junge Menschen sprechen mit Sterbenden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Älterer Mann spricht mit jungen Frau; verlinkt zu [12.03.2012] 30 junge Menschen reden mit Sterbenden und ihren Angehörigen, diskutieren über den Tod, die eigene Haltung und die Ängste oder Erwartungen. Dabei werden sie mit Videokameras begleitet, denn am Ende soll ein Kinofilm über die Erfahrungen der Beteiligten entstehen.Tod: Junge Menschen sprechen mit Sterbenden - Mehr dazu

Chaperon DnaK: Hauptakteur der Proteinfaltung identifiziert

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Chaperon DnaK [09.03.2012] Proteine sind die molekularen Baustoffe und Maschinen der Zelle und an praktisch allen Lebensprozessen beteiligt. Um ihre Aufgaben erfüllen zu können, müssen sie in eine komplexe dreidimensionale Struktur gefaltet werden. Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Biochemie (MPIB) in Martinsried haben jetzt einen der Hauptakteure dieses Faltungsprozesses analysiert: das molekulare Chaperon DnaK.Chaperon DnaK: Hauptakteur der Proteinfaltung identifiziert - Mehr dazu

Frauen: Ärztliche Empfehlung zum Thema weibliche Genitalbeschneidung

( Quelle: MEDICA.de )

[07.03.2012] Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe hat Empfehlungen für Ärzte für die medizinische Betreuung von Frauen nach Genitalbeschneidung erarbeitet. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation gibt es weltweit 150 Millionen Mädchen und Frauen, die von einer Beschneidung ihrer Genitalien betroffen sind. Frauen: Ärztliche Empfehlung zum Thema weibliche Genitalbeschneidung - Mehr dazu

DNA: Warum Immun-Stammzellen im Alter schwinden

( Quelle: MEDICA.de )

[05.03.2012] Im Alter wird das Immunsystem meist schwächer. Eine Ursache dafür ist das allmähliche Schwinden der Stammzellen, aus denen der Körper immer neue Immunzellen bilden kann. Forscher der Universität Ulm haben jetzt gemeinsam mit Kollegen vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig den dafür verantwortlichen Mechanismus identifiziert.DNA: Warum Immun-Stammzellen im Alter schwinden - Mehr dazu

Diabetiker: Kalorien sind der Schlüssel zum Gewichtsverlust

( Quelle: MEDICA.de )

[02.03.2012] Eine neue Studie der University of Otago in Neuseeland hat gezeigt, dass eine Reduzierung der Kalorienaufnahme bei übergewichtigen oder fettleibigen Typ-2 Diabetikern eher zum Gewichtsverlust führt, als eine besonders protein- und kohlenhydratreiche Ernährung. Der Endokrinologe Doktor Jeremy Krebs leitete die Studie.Diabetiker: Kalorien sind der Schlüssel zum Gewichtsverlust - Mehr dazu

Psychologie: Depressionen die Stirn bieten – mit Botulinumtoxin

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Depressive Frau [28.02.2012] Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und der Universitären Psychiatrischen Kliniken (UPK) Basel, Schweiz, zeigen erstmals in einer randomisierten kontrollierten Studie, dass einmalig im Bereich der Stirn injiziertes Botulinumtoxin die Symptome einer Depression deutlich lindern kann.Psychologie: Depressionen die Stirn bieten – mit Botulinumtoxin - Mehr dazu

Demenz: Antipsychotika erhöhen Sterberisiko

( Quelle: MEDICA.de )

[27.02.2012] Einige Antipsychotika dürften das Sterberisiko bei Demenzpatienten stärker erhöhen als andere. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Harvard Medical School. Diese Medikamente haben eine stark sedierende Wirkung und werden häufig eingesetzt, wenn diese Patienten aggressiv oder verstört sind. Die Forscher fordern, dass Antipsychotika nicht ohne dringende Notwenigkeit eingesetzt werden sollten.Demenz: Antipsychotika erhöhen Sterberisiko - Mehr dazu

Prostatakrebs: Die Aggressivität des Tumors an seinen microRNAs ablesen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Querschnitt durch eine Prostata [27.02.2012] Eine interdisziplinäre Forschergruppe der Klinik für Urologie und der Institute für Pathologie an der Charité - Universitätsmedizin Berlin und der Universität Rostock in Kooperation mit dem Berliner Forschungsinstitut für Urologie führt derzeit eine umfangreiche Analyse der microRNAs im Prostatakrebs durch.Prostatakrebs: Die Aggressivität des Tumors an seinen microRNAs ablesen - Mehr dazu

Immunsystem: Forscher entschlüsseln, wie Antikörper funktionieren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kristallstruktur eines Antikörper-Moleküls [24.02.2012] Antikörper sind für den Menschen lebensnotwendig: Sie vernichten Krankheitserreger. Doch ihre Zerstörungsmechanismen richten sich manchmal auch gegen den eigenen Körper. Wissenschaftler vom Lehrstuhl für Genetik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben jetzt herausgefunden, wie Antikörper funktionieren und was sie steuert.Immunsystem: Forscher entschlüsseln, wie Antikörper funktionieren - Mehr dazu

Hepatitis A und B: Doppelter Impfschutz langfristig wirksam

( Quelle: MEDICA.de )

[23.02.2012] Ein Kombinationsimpfstoff gegen Hepatitis A und Hepatitis B bietet geimpften Erwachsenen einen langfristigen Schutz vor den beiden Lebererkrankungen. Dies zeigen neue Langzeituntersuchungen, auf die die Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) aufmerksam macht.Hepatitis A und B: Doppelter Impfschutz langfristig wirksam - Mehr dazu

Gesellschaft: Intersexuelle Menschen vor Diskriminierung schützen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Geschlechterzeichen [23.02.2012] Der Deutsche Ethikrat stellt in Berlin seine im Auftrag der Bundesregierung erarbeitete Stellungnahme zur Situation intersexueller Menschen vor. Er ist der Auffassung, dass intersexuelle Menschen als Teil gesellschaftlicher Vielfalt Respekt und Unterstützung der Gesellschaft erfahren müssen.Gesellschaft: Intersexuelle Menschen vor Diskriminierung schützen - Mehr dazu

Körpergewebe: Wie Zellen „umprogrammiert“ werden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Geweihstammzellen [22.02.2012] Verlorene Körperteile vollständig oder zumindest teilweise ersetzen? Säugetiere sind dazu generell nicht in der Lage. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen weisen bei Säugetierzellen erstmals die Weitergabe eines sogenannten Pluripotenzfaktors von Stammzellen an andere Zelltypen nach.Körpergewebe: Wie Zellen „umprogrammiert“ werden - Mehr dazu

Autoimmunerkrankungen: Struktur des Immunoproteasoms aufgeklärt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Aufbau des Immunoproteasoms [20.02.2012] Ähnlich einem „Schredder“ zerlegt das Immunoproteasom Eiweiße in kleine Bruchstücke, die dann an der Oberfläche der Zelle präsentiert werden. Biochemikern der Technischen Universität München (TUM) gelang es nun erstmals, die Kristallstruktur des Immunoproteasoms aufzuklären und Angriffsstellen für neue Medikamente aufzuzeigen.Autoimmunerkrankungen: Struktur des Immunoproteasoms aufgeklärt - Mehr dazu

Informationsverarbeitungsprozesse: Fingerabdrücke von Hirnleistungen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Illustration eines neuronalen Fingerprints [17.02.2012] Am Centrum für Integrative Neurowissenschaften der Universität Tübingen haben Hirnforscher zusammen mit Kooperationspartnern entdeckt, dass Schwingungsmuster von Hirnwellen, die während der Informationsverarbeitung gemessen werden, wahrscheinlich „Fingerabdrücke“ von solchen Grundrechenarten des Gehirns sind.Informationsverarbeitungsprozesse: Fingerabdrücke von Hirnleistungen - Mehr dazu

Alzheimer: Krankmachende Proteinstrukturen identifiziert

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Verklumpte ß-Amyloid-Peptide im Gehirn [16.02.2012] Wissenschaftler der Max-Planck-Forschungsstelle für Enzymologie der Proteinfaltung haben gemeinsam mit Forschern an Leibniz-Instituten in Jena und Magdeburg die molekularen Strukturen der Oligomere bestimmt. Sie konnten anschließend diese Strukturen gezielt beeinflussen und damit die Gedächtnisleistung verbessern.Alzheimer: Krankmachende Proteinstrukturen identifiziert - Mehr dazu

Pharmakologie: Medikamente aus Krabbenschalen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Krustentier [14.02.2012] Schimmelpilze sind normalerweise eher kein Grund zur Freude – doch nun können sie als „chemische Fabriken“ eingesetzt werden: An der Technischen Universität Wien gelang es, Gene von Bakterien in Pilze der Gattung Trichoderma einzubringen, sodass die Pilze nun in der Lage sind, wichtige Chemikalien für die Arzneimittelerzeugung herzustellen.Pharmakologie: Medikamente aus Krabbenschalen - Mehr dazu

Eierstockkrebs: Neues Tumorsuppressor-Gen charakterisiert

( Quelle: MEDICA.de )

[14.02.2012] Das Protein hVps37A wirkt bei Eierstockkrebs dem Tumorwachstum entgegen. In einer vom FWF - Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung unterstützten Arbeit konnte erstmals gezeigt werden, dass in Zellen von Eierstockkrebs das Protein hVps37A deutlich reduziert ist.Eierstockkrebs: Neues Tumorsuppressor-Gen charakterisiert - Mehr dazu

Epilepsie: Neue Erkenntnisse zur Entstehung

( Quelle: MEDICA.de )

[13.02.2012] Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin konnten erstmals entschlüsseln, welche speziellen Störungen der Nervenzellen an der Entstehung von fokalen, therapieresistenten Epilepsien beteiligt sind. Ursächlich ist unter anderem die Verminderung bestimmter zellulärer Transportproteine, welche die korrekte Signalverarbeitung zwischen den Nervenzellen verhindert.Epilepsie: Neue Erkenntnisse zur Entstehung - Mehr dazu

Gesundheit: Sag mir, wie es dir geht – und ich weiß, wie lange du lebst

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau ist Gemüse [10.02.2012] Die Art und Weise, wie Menschen ihre Gesundheit einschätzen, bestimmt ihre Überlebenswahrscheinlichkeit in den folgenden Jahrzehnten, wie Forschende des Instituts für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich belegen.Gesundheit: Sag mir, wie es dir geht – und ich weiß, wie lange du lebst - Mehr dazu

Neurologie: Anti-Angst-Hormon Oxytocin gezielt ins Gehirn transportiert

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Nervenzellen [09.02.2012] Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für medizinische Forschung in Heidelberg und am Schweizer Zentrum für psychiatrische Neurowissenschaften in Lausanne konnten die weit reichenden Ausläufer von Oxytocin produzierenden Neuronen im Rattengehirn bis zu ihren Zielorten verfolgen. In der Amygdala dämpft eine gezielte Oxytocin-Ausschüttung die Angstreaktion.Neurologie: Anti-Angst-Hormon Oxytocin gezielt ins Gehirn transportiert - Mehr dazu

Burnout bei Lehrkräften: Coach statt Arzt

( Quelle: MEDICA.de )

[09.02.2012] Lehrpersonen, die an einem Burnout erkranken, leiden nicht nur unter den beruflichen Anforderungen, sondern auch unter der mangelhaften Anerkennung durch ihr berufliches Umfeld. Die oft praktizierte Krankschreibung erfüllt ihren Zweck nicht. Besser würde man die Lehrpersonen vor Ort mit einem Coach begleiten, laut einer Studie des Schweizerischen Nationalfonds (SNF).Burnout bei Lehrkräften: Coach statt Arzt - Mehr dazu

Impfstoffentwicklung: Fingerabdruck der Antikörper

( Quelle: MEDICA.de )

[06.02.2012] Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) konnten zeigen, dass sich Darm-Antikörper von Individuum zu Individuum unterscheiden – so ähnlich wie ein persönlicher Fingerabdruck. Zudem wiesen sie nach, dass der Darm ein „immunologisches Gedächtnis“ hat.Impfstoffentwicklung: Fingerabdruck der Antikörper - Mehr dazu

Asthma: Muttermilch tut der Lunge gut

( Quelle: MEDICA.de )

[03.02.2012] Im Vergleich zu Kindern, die keine Muttermilch erhalten haben, weisen Kinder, die während vier Monaten oder länger an der Brust gestillt worden sind, bessere Lungenfunktionswerte im Schulalter auf. Zu diesem Schluss gelangt eine vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützte Studie.Asthma: Muttermilch tut der Lunge gut - Mehr dazu

Fettleibigkeit: Schwergewichtiger Risikofaktor für Krebs

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Übergewichtige Frau [03.02.2012] Anlässlich des Weltkrebstages am 4. Februar betonen Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum die Bedeutung von Übergewicht für das Risiko, an Krebs zu erkranken.Fettleibigkeit: Schwergewichtiger Risikofaktor für Krebs - Mehr dazu

Hämoglobin: "Venusberg" verringert körperliche Leistungsfähigkeit

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blutzellen [02.02.2012] Wissenschaftler vom Zentrallabor des Universitätsklinikums Bonn haben eine neue Hämoglobin-Anomalie entdeckt. Es kann den Sauerstoff im Blut nicht so gut binden wie die normale Variante und führt bei den Trägern der Anomalie daher zu einer deutlichen Verminderung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Die Forscher tauften das eisenhaltige Protein nach dem Entdeckungsort „Hämoglobin Venusberg“.Hämoglobin: "Venusberg" verringert körperliche Leistungsfähigkeit - Mehr dazu

Österreich: Wie verändert sich die Onkologie

( Quelle: MEDICA.de )

[02.02.2012] Jährlich erkranken rund 40.000 Österreicher an Krebs und ihre Zahl wird immer größer. Seit 1983 hat die Anzahl der jährlichen Neuerkrankungen um rund 20 Prozent zugenommen. Aufgrund dieser Entwicklung und infolge intensiver internationaler Forschungstätigkeiten in den letzten Jahren wandelt sich die Onkologie – auch an der Medizinischen Universität Innsbruck.Österreich: Wie verändert sich die Onkologie - Mehr dazu

Impfung per Nasenspray: Abwehrzellen zielgenau aktivieren und bremsen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Nasenspray [01.02.2012] Eine am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) untersuchte Substanz kann die Zellen der körpereigenen Abwehr stimulieren – bis auf einen bestimmten Typ von ihnen, den sie sogar gezielt hemmt. Weil die betreffende Klasse von Immunzellen, genannt „Th 17“, manchmal gesundheitliche Probleme verursacht, hoffen die Forscher auf vielfältige Einsatzmöglichkeiten für das Molekül.Impfung per Nasenspray: Abwehrzellen zielgenau aktivieren und bremsen - Mehr dazu

Im Angesicht des Vergessens: Alzheimer frühzeitig erkennen

( Quelle: MEDICA.de )

[01.02.2012] Alzheimer im fortgeschrittenen Stadium zu diagnostizieren, fällt heute nicht mehr schwer. Dennoch reicht zur Früherkennung der sogenannten „progredient verlaufenden neurogenerativen Hirnerkrankung mit Gedächtnisstörungen als Leitsymptom“ reine Grundlagendiagnostik nicht aus. Im Angesicht des Vergessens: Alzheimer frühzeitig erkennen - Mehr dazu

Antidepressiva: Psychopharmaka sind besser als ihr Ruf

( Quelle: MEDICA.de )

[01.02.2012] In der Öffentlichkeit herrscht ein Misstrauen gegenüber der Wirkung von Psychopharmaka. Immer wieder werden Studien veröffentlicht, die den Nutzen der Medikamente in Frage stellen. Forscher vom Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, konnten mit einer Datenanalyse belegen, dass die Wirkung von Psychopharmaka derer von Arzneien anderer Disziplinen nicht nachsteht.Antidepressiva: Psychopharmaka sind besser als ihr Ruf - Mehr dazu

Glioblastome: Defekte Erbgut-Verpackung bei bösartigem Hirntumor

( Quelle: MEDICA.de )

[31.01.2012] In einem Forschungsverbund wurden bei bösartigen Hirntumoren nun erstmals Genveränderungen entdeckt, die sich auf die Funktion der DNA-Verpackungsproteine auswirken: Diese sogenannten Histone dienen der Zelle als Spulen, auf die das Erbgut gewickelt wird. Gleichzeitig steuern sie die Genaktivität.Glioblastome: Defekte Erbgut-Verpackung bei bösartigem Hirntumor - Mehr dazu

Geselligkeit hält geistig fit: Lernfähigkeit in „reizvoller“ Umgebung untersucht

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mäuse spielen [31.01.2012] Bewegung und soziale Kontakte steigern die Lernfähigkeit – und zwar am meisten, wenn sie zusammenkommen. Arne Buschler von der Ruhr-Universität Bochum untersuchte die Aktivität von Nervenzellen im Hippocampus, einer Gehirnregion, die für das Langzeitgedächtnis wichtig ist.Geselligkeit hält geistig fit: Lernfähigkeit in „reizvoller“ Umgebung untersucht - Mehr dazu

Sehen: Wie Nervenzellen in der Netzhaut des Auges Bilder analysieren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Umwandlung eines visuellen Bildes [30.01.2012] Forscher der Universitätsmedizin Göttingen und des Max-Planck-Instituts für Neurobiologie Martinsried finden Mechanismen in den Nervenzellen des Auges, die beim Sehen zwischen kleinen, kontrastreichen und großen, kontrastarmen Objekten unterscheiden lassen.Sehen: Wie Nervenzellen in der Netzhaut des Auges Bilder analysieren - Mehr dazu

Blutkrebs: Wirkungslose Therapie als neuer Hoffnungskeim

( Quelle: MEDICA.de )

[30.01.2012] Ein Forschungsteam unter der Leitung von Veronika Sexl von der Veterinärmedizinischen Universität Wien und Giulio Superti-Furga vom Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (CeMM ) untersuchte die Wirkung eines neuen Therapieansatzes gegen eine häufig auftretende Form der Leukämie.Blutkrebs: Wirkungslose Therapie als neuer Hoffnungskeim - Mehr dazu

Endokrinologie: Wirkung von Vitamin D nur bei bestimmten Patienten gesichert

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Vitamin D [27.01.2012] Laut der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) ist ein positiver Effekt einer Vitamin D-Gabe heute nur in bestimmten Fällen gesichert: Zur Vorbeugung von Rachitis bei Säuglingen, für Menschen mit einer die Knochen erweichenden Osteomalazie, bei chronischer Niereninsuffizienz, Nebenschilddrüsenschwäche und zur Vorbeugung bei älteren Menschen, die Osteoporose- und sturzgefährdet sind.Endokrinologie: Wirkung von Vitamin D nur bei bestimmten Patienten gesichert - Mehr dazu

Fehlendes Enzym: Überraschung bei Antibiotika-Produktion in Höhlenbakterien

( Quelle: MEDICA.de )

[27.01.2012] Neue Einblicke in die bakterielle Antibiotika-Produktion konnten Forscher des Leibniz-Instituts für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut – gewinnen. Sie fanden heraus, dass die Abwesenheit eines als CerJ bezeichneten Enzyms zur Produktion eines hochwirksamen Antibiotikums führt.Fehlendes Enzym: Überraschung bei Antibiotika-Produktion in Höhlenbakterien - Mehr dazu

Qualitätssicherung: Bessere Vergleichbarkeit von Blutuntersuchungen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Darstellung der Messzelle [26.01.2012] Wissenschaftler der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) haben nun ein Primärnormal zur Konzentrationsbestimmung von roten Blutkörperchen entwickelt, mit dem sich die Qualitätssicherung bei Blutuntersuchungen verbessern lässt. Damit erhalten Mediziner eine verlässlichere Grundlage für Diagnose und Behandlung.Qualitätssicherung: Bessere Vergleichbarkeit von Blutuntersuchungen - Mehr dazu

Bekämpfung bakterieller Infektionen: Zuckermaschine im Dienste der Medizin

( Quelle: MEDICA.de )

[26.01.2012] Forschende des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) haben die Struktur und die Wirkungsweise eines Enzyms bestimmt, das Zucker an Eiweiße heftet. Diese Erkenntnisse sind der Ausgangspunkt für neue Strategien, um bakterielle Infektionen zu bekämpfen.Bekämpfung bakterieller Infektionen: Zuckermaschine im Dienste der Medizin - Mehr dazu

Künstliches Gewebe: Herz aus Seide

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Scheiben des Kokonsgewebe [25.01.2012] Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung in Bad Nauheim wollen die volle Herzfunktion wiederherstellen, indem sie künstliches Herzgewebe herstellen. Ihnen ist es nun gelungen, an einem dreidimensionalen Gerüst aus der Seide einer tropischen Raupe Herzmuskelzellen anzusiedeln.Künstliches Gewebe: Herz aus Seide - Mehr dazu

Gesundheitsmesse: Daniel Bahr besucht Arab Health in Dubai

( Quelle: MEDICA.de )

[24.01.2012] Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr nimmt mit einer Delegation aus Abgeordneten, Ärzten, Architekten, Krankenhaus- und Krankenversicherungsexperten und Unternehmensvertretern an der Eröffnung der Gesundheitsmesse Arab Health in Dubai teil.Gesundheitsmesse: Daniel Bahr besucht Arab Health in Dubai - Mehr dazu

Proteinabbau-Maschinerie: Wie Zellen ihren Müll entsorgen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rekonstruktion des 26S-Proteasoms [24.01.2012] Werden fehlerhafte Proteine nicht vom Körper abgebaut, können sie Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson verursachen. Wissenschaftlern am Max-Planck-Institut (MPI) für Biochemie ist es kürzlich gelungen, die Struktur der zellulären Proteinabbau-Maschinerie (26S-Proteasom) mithilfe einer Kombination aus verschiedenen strukturbiologischen Methoden aufzuklären.Proteinabbau-Maschinerie: Wie Zellen ihren Müll entsorgen - Mehr dazu

Tumorwachstum: Grundlage für neue Entzündungshemmer

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Der Proteinkinase-Hemmer Skepinone-L [23.01.2012] Insgesamt 518 Proteinkinasen sorgen in Körperzellen für die Signalübertragung und sind auch für Krankheiten verantwortlich. Wissenschaftler der Universität Tübingen haben einen Wirkstoff entwickelt, mit dem sich eine einzelne Proteinkinase mit sehr hoher Selektivität hemmen lässt.Tumorwachstum: Grundlage für neue Entzündungshemmer - Mehr dazu

Demenzerkrankungen: „Iss mich“-Signal der Nervenzellen

( Quelle: MEDICA.de )

[23.01.2012] Bei Demenzerkrankungen gehen im Gehirn zunehmend Nervenzellen zugrunde. Wissenschaftler des Instituts für Rekonstruktive Neurobiologie der Universität Bonn haben nun bei Gehirnzellen von Mäusen einen wichtigen Schalter entdeckt, der über Leben und Tod der Nervenzellen entscheidet.Demenzerkrankungen: „Iss mich“-Signal der Nervenzellen - Mehr dazu

Krebsforschung: Explosion im Genom verursacht Hirntumoren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Genom [20.01.2012] Eine Veränderung im Gen für das Protein p53, dem „Wächter des Genoms“, führt zu einer geradezu explosionsartigen Umlagerung großer Teile des Erbguts von Krebszellen. Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und dem European Molecular Biology Laboratory (EMBL) entdeckten dies an einer besonders aggressiven Gruppe von Hirntumoren bei Kindern.Krebsforschung: Explosion im Genom verursacht Hirntumoren - Mehr dazu

Medikamentenkosten: Mit Sauerstoff und Licht zu einem Wirkstoff gegen Malaria

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: François Lévesque vom MPG [19.01.2012] Künftig wird es möglich sein, die 225 Millionen an Malaria erkrankten Menschen in Entwicklungsländern zu erschwinglichen Preisen mit entsprechenden Medikamenten zu versorgen. Forscher des Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam haben eine sehr einfache Synthese von Artemisinin entwickelt, das Pharmaunternehmen bislang nur aus Pflanzen gewinnen konnten.Medikamentenkosten: Mit Sauerstoff und Licht zu einem Wirkstoff gegen Malaria - Mehr dazu

Monozyten: Menschliche Immunzellen reagieren empfindlich auf „Stress“

( Quelle: MEDICA.de )

[19.01.2012] Wissenschaftler um Professor Bernd Kaina vom Institut für Toxikologie der Universitätsmedizin Mainz haben erstmals nachgewiesen, dass bestimmte im menschlichen Blut zirkulierende Zellen des Immunsystems – die sogenannten Monozyten – besonders empfindlich auf reaktive Sauerstoffspezies (ROS) reagieren und klärten gleichzeitig die Ursache dafür auf.Monozyten: Menschliche Immunzellen reagieren empfindlich auf „Stress“ - Mehr dazu

Multiple Sklerose: Immunzellen auf Abwegen

( Quelle: MEDICA.de )

[18.01.2012] Forscher des Krankheitsbezogenen Kompetenznetzes Multiple Sklerose (KKNMS) unter Leitung von Professor Brigitte Wildemann haben herausgefunden, dass sich Zahl und Zusammensetzung der B-Zellen im Blut und Liquor der Patienten während der Schubphase stark verändern.Multiple Sklerose: Immunzellen auf Abwegen - Mehr dazu

Gehirntumore: MikroRNA als Marker für primäre Lymphome

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kernspintomografische Aufnahme [18.01.2012] Der Verdacht allein ist für Patienten eine große Belastung: Seltene primäre Lymphome sind Tumore, die Gehirn, Auge oder Rückenmark befallen. Für die Diagnosestellung ist bisher eine Biopsie notwendig. In mikroRNAs haben Forscher der Medizinischen Klinik der RUB im Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer jetzt zuverlässige Marker gefunden, die im Liquor vorkommen und einfacher zu gewinnen sind.Gehirntumore: MikroRNA als Marker für primäre Lymphome - Mehr dazu

Neurologie: Zucker fürs Gehirn

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gehirn [17.01.2012] Sauerstoff und Glukose sind die Nahrung unseres Gehirns. Fehlen sie, sterben die Nervenzellen ab, wie zum Beispiel beim Schlaganfall. Einen neuen Mechanismus, um dies zu verhindern, entdeckte nun ein internationales Forscherteam der Charité – Universitätsmedizin Berlin und der kanadischen McMaster Universität.Neurologie: Zucker fürs Gehirn - Mehr dazu

Telaprevir: Zusatznutzen für bestimmte Patienten mit Hepatitis C

( Quelle: MEDICA.de )

[17.01.2012] Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat bei einer frühen Nutzenbewertung gemäß Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) überprüft, ob Telaprevir (Handelsname Incivo) – Wirkstoff der zur Behandlung der chronischen Hepatitis-C-Infektion vom Genotyp 1 angewendet wird – gegenüber der bisherigen Standardtherapie einen Zusatznutzen bietet.Telaprevir: Zusatznutzen für bestimmte Patienten mit Hepatitis C - Mehr dazu

Gehäufte Fehlgeburten: Antikörper gegen Mutterkuchengewebe die Ursache

( Quelle: MEDICA.de )

[16.01.2012] Etwa 5 Prozent der Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch werden zwar leicht schwanger, verlieren aber ihre Schwangerschaften innerhalb der ersten 3-4 Monate im Rahmen von Fehlgeburten. Der Gruppe um Professor Christian Thaler vom Hormon- und Kinderwunschzentrum am Klinikum der Universität München ist es jetzt offenbar gelungen, eine Ursache für gehäufte Fehlgeburten zu identifizieren.Gehäufte Fehlgeburten: Antikörper gegen Mutterkuchengewebe die Ursache - Mehr dazu

Legasthenie: Bessere Therapie dank Früherkennung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schriftprobe eines Kindes mit Legasthenie [16.01.2012] Das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie und das Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften aus Leipzig entwickeln gemeinsam einen Frühtest zur Diagnose von Legasthenie. Ziel ist es, Legasthenie bereits im Kleinkindalter zu erkennen und dadurch früher und effektiver zu behandeln.Legasthenie: Bessere Therapie dank Früherkennung - Mehr dazu

Report Altersdaten: "Krankheitsspektrum und Sterblichkeit im Alter"

( Quelle: MEDICA.de )

[13.01.2012] Altsein bedeutet nicht zwangsläufig Kranksein. Aber eine Reihe von chronischen Krankheiten tritt im Alter öfter auf als bei jüngeren Menschen. Die neue Ausgabe des Reports Altersdaten fasst Informationen und Daten zu den wichtigsten chronischen Krankheiten des Alters zusammen und stellt deren Zusammenhang mit der Entwicklung der Sterblichkeit dar.Report Altersdaten: "Krankheitsspektrum und Sterblichkeit im Alter" - Mehr dazu

COPD: Wegweisende Erkenntnisse zur Genetik der Lungenfunktion

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Lungenuntersuchung auf einem Bildschirm [13.01.2012] COPD (Chronic Obstructive Pulmonary Disease) ist eine der am weitesten verbreiteten Lungenerkrankungen, die zudem nicht heilbar ist. Etwa sechs Millionen Menschen leiden allein in Deutschland unter dieser Volkskrankheit. Eine internationale Studie enthält wegweisende Erkenntnisse zur Genetik der Lungenfunktion, die neue Möglichkeiten bei der Behandlung der gefürchteten COPD eröffnet.COPD: Wegweisende Erkenntnisse zur Genetik der Lungenfunktion - Mehr dazu

Studiendokumentation: Berichte aus Studienregistern sind unverzichtbar

( Quelle: MEDICA.de )

[12.01.2012] Mitarbeiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) haben untersucht, in wieweit Artikel in Fachzeitschriften, Ergebnisberichte in Studienregistern und Studienberichte, die bei Zulassungsbehörden eingereicht werden, ausreichende Angaben machen um klinische Studien bewerten zu können.Studiendokumentation: Berichte aus Studienregistern sind unverzichtbar - Mehr dazu

Leukämie: Lebensgefährliche Schläfer im Knochenmark

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rote und weiße Blutkörperchen [12.01.2012] Marburger Mediziner haben einen neuen Mechanismus entdeckt, wie krebsanfällige Zellen resistent gegen eine Standardtherapie werden. Die Forscher untersuchten Knochenmarkzellen, die das krebsauslösende Gen BCL-ABL tragen.Leukämie: Lebensgefährliche Schläfer im Knochenmark - Mehr dazu

Transplantationsmedizin: Infektionskrankheiten und Sex

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Stichling [11.01.2012] Forscher vom Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie in Plön und vom GEOMAR, Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel haben nun an Stichlingen nachgewiesen, dass immer wieder neu auftretende Infektionskrankheiten darüber entscheiden, welche Individuen mit welcher Immungenvariante besonders viele Nachkommen haben, sodass sie in der Population häufig wird.Transplantationsmedizin: Infektionskrankheiten und Sex - Mehr dazu

Mechanismus entschlüsselt: Wie Immunzellen Krebszellen zerstören

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Krebszellen [10.01.2012] Wie effektiv ist eine Krebstherapie mit maßgeschneiderten Zellen des Immunsystems im Vergleich zu einer medikamentösen Therapie? Dieser Frage sind Forscher vom Max-Delbrück-Centrum (MDC) Berlin-Buch mit Forschern vom Beckman Research Institute des City of Hope Krebszentrums in Duarte, Kalifornien, USA, nachgegangen.Mechanismus entschlüsselt: Wie Immunzellen Krebszellen zerstören - Mehr dazu

Individualisierte Krebstherapie: Sagt epigenetischer Biomarker Chemoresistenz beim Darmkrebs vorher?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Darmkrebs [06.01.2012] Einen möglicherweise bedeutenden Schritt hin zur individualisierten Behandlung von Darmkrebs haben Wissenschaftler der II. Medizinischen Klinik der Universitätsmedizin Mannheim (UMM) getan. In einer Studie mit mehr als 200 Patienten konnten sie in dem Gen TFAP2E einen neuen Biomarker identifizieren, der eine Vorhersage über das Ansprechen von Darmkrebspatienten auf die Chemotherapie erlauben soll.Individualisierte Krebstherapie: Sagt epigenetischer Biomarker Chemoresistenz beim Darmkrebs vorher? - Mehr dazu

Omega-3-Fettsäuren: Fischöl in der Schwangerschaft schützt nicht vor Übergewicht

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schwangere Frau [05.01.2012] Wird das Gewicht des Nachwuchses bereits im Mutterleib festgelegt? Bisher ging man davon aus, dass die Aufnahme „schlechter“ Fette in der Schwangerschaft die Bildung kindlicher Fettzellen erhöht, dass „gute“ Omega-3-Fettsäuren hingegen vor Übergewicht schützen. Eine Interventionsstudie an der Technischen Universität München konnte eine solche fötale Programmierung aber nicht bestätigen.Omega-3-Fettsäuren: Fischöl in der Schwangerschaft schützt nicht vor Übergewicht - Mehr dazu

Krebsforschung: Hirntumoren bei Kindern bekämpfen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hirntumor [04.01.2012] Medulloblastome sind die häufigsten bösartigen Hirntumoren im Kindesalter. Um ungehindert wachsen zu können, benötigen die Tumorzellen ein spezielles Eiweiß, wie Wissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität München nun herausgefunden haben. Ihre neue Erkenntnis soll als Basis für die Entwicklung neuer Therapiemöglichkeiten gegen das Medulloblastom dienen. Krebsforschung: Hirntumoren bei Kindern bekämpfen - Mehr dazu

Medikamentenforschung: Weniger Tierversuche durch Nanosensoren

( Quelle: MEDICA.de )

[04.01.2012] Experimente an Tieren sind seit Jahrzehnten in der Kritik. Eine Trendwende ist dennoch nicht in Sicht. Die Zahl der Tests mit Labortieren stieg sogar. Forscher der Fraunhofer-Einrichtung für Modulare Festkörper-Technologien EMFT in München haben jetzt eine neue Alternative gefunden: Mithilfe von Sensor-Nanopartikeln wollen sie die Anzahl der Versuche reduzieren.Medikamentenforschung: Weniger Tierversuche durch Nanosensoren - Mehr dazu

Hauterkrankungen: Drei neue Risikogene für Neurodermitis identifiziert

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Neurodermitis am Arm [03.01.2012] Wissenschaftlern der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, des Exzellenzclusters Entzündungsforschung und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist es gelungen, drei Genvarianten zu identifizieren, die das Risiko für Neurodermitis erhöhen.Hauterkrankungen: Drei neue Risikogene für Neurodermitis identifiziert - Mehr dazu

Schnelle Hilfe: Neuer Labortest beschleunigt Herzinfarkt-Diagnose

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mann fasst sich ans Herz [02.01.2012] Deutlich früher und sicherer als bisher können künftig viele Herzinfarkte diagnostiziert und damit auch erfolgreich behandelt werden. Wissenschaftler am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) haben einen Labortest entwickelt und erprobt, der innerhalb von drei Stunden mit 96prozentiger Wahrscheinlichkeit einen Herzinfarkt sicher bestimmt und ihn zu 100 Prozent ausschließt.Schnelle Hilfe: Neuer Labortest beschleunigt Herzinfarkt-Diagnose - Mehr dazu

Blitzschnelle Genom-Analysen: „Unsere Erkenntnisse sind für Krebsforschung besonders interessant“

( Quelle: MEDICA.de )

[02.01.2012] Genom-Analysen dauern heutzutage bis zu 30 Tage an. Nun soll eine neue Datenbank-Technologie helfen, riesige Mengen medizinischer Daten in Echtzeit zu analysieren und auszuwerten. Doktor Matthieu-P. Schapranow vom Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) erklärt, wie die In-Memory-Technologie funktioniert und wie sie der Personalisierten Medizin nutzt.Blitzschnelle Genom-Analysen: „Unsere Erkenntnisse sind für Krebsforschung besonders interessant“ - Mehr dazu

Arbeitswelt: Mobbing ist ein Gruppenphänomen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ein Mann und eine Frau lachen über einen weiteren Mann [29.12.2011] Mobbing ist einer Studie der Freien Universität Berlin zufolge ein Gruppenphänomen. Wie Jens Eisermann und Elisabetta De Costanzo vom Arbeitsbereich Wirtschafts- und Sozialpsychologie der Universität erstmals empirisch belegten, beruht die Wahrnehmung von Mobbing nicht allein auf der subjektiven Einschätzung einzelner Personen; es tritt in betroffenen Abteilungen objektivierbar gehäuft auf. Arbeitswelt: Mobbing ist ein Gruppenphänomen - Mehr dazu

EHEC-Ausbruch: BfR veröffentlicht Abschlussbericht

( Quelle: MEDICA.de )

[28.12.2011] Der EHEC-Ausbruch von Mai bis Juli 2011 war der größte Ausbruch mit enterohämorrhagischen Escherichia coli (EHEC), den es seit dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland gegeben hat. EHEC-Ausbruch: BfR veröffentlicht Abschlussbericht - Mehr dazu

Bewegung: 15 Minuten täglich für ein längeres Leben

( Quelle: MEDICA.de )

[27.12.2011] Ein beliebter Vorsatz zum Jahresanfang ist es, mehr für die Gesundheit zu tun. Dabei hilft die neue Erkenntnis, dass bereits eine Viertelstunde Bewegung am Tag die Lebenserwartung um drei Jahre verlängern kann, wie die Deutsche Gesellschaft für Neurologie mitteilt. Dies ergab jetzt eine große Studie mit mehr als 400 000 Teilnehmern. Bewegung: 15 Minuten täglich für ein längeres Leben - Mehr dazu

Ärzte ohne Grenzen: 40-jähriges Jubiläum

( Quelle: MEDICA.de )

[21.12.2011] Zwölf Ärzte und Journalisten gründeten im Dezember 1971 Médecins Sans Frontières/ Ärzte ohne Grenzen. Sie wollten unabhängig von politischen Zwängen, neutral und unparteiisch das Recht aller Menschen auf medizinische Hilfe umsetzen. Seitdem wuchs die Organisation kontinuierlich, gründete 19 Sektionen und ist heute in rund 60 Ländern aktiv.Ärzte ohne Grenzen: 40-jähriges Jubiläum - Mehr dazu

Augen: Mit Seidenfasern Sehnerv und Augenlicht retten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Nervenzellen; verlinkt zu [15.12.2011] Wenn etwa durch einen Unfall der Sehnerv durchtrennt wird, erblinden die Betroffenen unabwendbar. Zur Selbsterneuerung ist der Nerv, der die Lichtreize der Netzhaut ins Sehzentrum des Gehirns leitet, nicht in der Lage. Forscher der Universitätsaugenklinik Leipzig haben nun ein Material entwickelt, das verletzten Nerven beim Wachsen helfen könnte: elektrisch gesponnene Seidenfäden.Augen: Mit Seidenfasern Sehnerv und Augenlicht retten - Mehr dazu

Kontrolle durch die Matrix: Rolle von Proteinen der Zellumgebung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Vorläuferzellstruktur [14.12.2011] Wie Astrozyten, bestimmte Zellen des Nervensystems, entstehen, ist bislang weitgehend unbekannt. Forscher der Ruhr-Universität Bochum haben nun untersucht, welchen Einfluss die Zellumgebung, Extrazelluläre Matrix genannt, auf diesen Prozess hat. Sie fanden heraus, dass das Protein Tenascin C vorhanden sein muss, damit sich Astrozyten im Rückenmark von Mäusen kontrolliert vermehren und verteilen.Kontrolle durch die Matrix: Rolle von Proteinen der Zellumgebung - Mehr dazu

Mausmodell: Schwere Erbkrankheit erstmals erfolgreich behandelt

( Quelle: MEDICA.de )

[13.12.2011] Forschern des Universitätsklinikums Heidelberg ist es erstmals gelungen, eine sehr schwere Erbkrankheit, bei der der Zuckerstoffwechsel gestört ist, im Mausmodell erfolgreich zu behandeln. Sie konnten zeigen: Gibt man weiblichen Mäusen vor der Paarung sowie während der Schwangerschaft mit dem Trinkwasser den Zucker Mannose, so entwickeln sich die Nachkommen normal.Mausmodell: Schwere Erbkrankheit erstmals erfolgreich behandelt - Mehr dazu

Tumorentstehung: Gewebestruktur verlangsamt Krebsentwicklung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tumor; verlinkt zu [12.12.2011] Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen haben nun in einem mathematischen Modell gezeigt, dass die räumliche Gewebestruktur, wie etwa im Darm, die Anhäufung von genetischen Veränderungen verlangsamt und so die Krebsentstehung hinauszögert.Tumorentstehung: Gewebestruktur verlangsamt Krebsentwicklung - Mehr dazu

Psychische Erkrankungen: Narben in der Seele – Narben im Gehirn

( Quelle: MEDICA.de )

[12.12.2011] Wissenschaftler vom Otto-Creutzfeldt-Zentrum für kognitive - und Verhaltensneurowissenschaften der Universität Münster haben nun erstmals gezielt die Langzeitfolgen von Misshandlungserlebnissen mittels Magnetresonanz-Tomografie (MRT) untersucht. Die Daten zeigen, dass die Folgen von Gewalterfahrungen im Kindesalter noch Jahrzehnte später in den Gehirnen der Betroffenen nachweisbar sind.Psychische Erkrankungen: Narben in der Seele – Narben im Gehirn - Mehr dazu

Pharmaindustrie: Antidepressiva im Qualitäts-Check

( Quelle: MEDICA.de )

[07.12.2011] Antidepressiva zählen zu den am häufigsten verschriebenen Medikamenten weltweit. Dementsprechend viel investieren Pharmafirmen in die Vermarktung ihrer Produkte. Dass manche Medikamente zur Therapie von Depression eine bessere Wirkung zeigen als andere, lässt sich jedoch nicht nachweisen, wie eine aktuelle Untersuchung der Donau-Universität Krems zeigt.Pharmaindustrie: Antidepressiva im Qualitäts-Check - Mehr dazu

Fersensporn: Strahlentherapie lindert Schmerzen

( Quelle: MEDICA.de )

[06.12.2011] 10 bis 20 Prozent aller Bestrahlungen betrifft entzündliche Weichteil-, degenerative Gelenk- sowie Bindegewebserkrankungen wie zum Beispiel Arthrose, Fersensporn, Tennisellenbogen, aber auch gutartige Gefäßgeschwülste. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) anlässlich einer aktuellen Studie zur Behandlung des schmerzhaften Fersensporns hin.Fersensporn: Strahlentherapie lindert Schmerzen - Mehr dazu

Lantibiotika: Neuartige Wirkstoffe durch Bakterien

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Antibiotika; verlinkt zu [05.12.2011] Wissenschaftler der Technischen Universität Berlin haben einen neuen Weg zur künstlichen Herstellung von Lantibiotika entwickelt. Lantibiotika sind eine Gruppe von Antibiotika. Sie enthalten Aminiosäuren, die nicht im Eiweiß von Lebewesen vorkommen, sogenannte nicht-proteinogene Aminosäuren.Lantibiotika: Neuartige Wirkstoffe durch Bakterien - Mehr dazu

Biochip: Blutvergiftung schnell erkennen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Biochip; verlinkt zu [02.12.2011] Leidet der Patient an einer Blutvergiftung? Um diese Frage zu klären, nimmt der Arzt Blut ab und schickt es zur Untersuchung an ein Zentrallabor. Künftig sollen Mediziner das Blut direkt vor Ort untersuchen können – innerhalb von zwanzig Minuten liegt das Ergebnis vor. Möglich macht dies ein Biochip, den Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechik IPM entwickelt haben.Biochip: Blutvergiftung schnell erkennen - Mehr dazu

Chirurgie: Geringe Lebensqualität im Traumberuf

( Quelle: MEDICA.de )

[02.12.2011] Chirurgen in Deutschland schätzen ihre Lebensqualität schlechter ein als andere Ärzte und die Allgemeinbevölkerung. Obwohl Operieren ihnen nahezu das Liebste ist, verleiden ihnen lange Arbeitszeiten, Stress und Bürokratie die Freude am Beruf. Dies geht aus einer Umfrage der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) hervor. Chirurgie: Geringe Lebensqualität im Traumberuf - Mehr dazu

Cortisol: Überlebenshilfe bei Sepsis

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Cortisol; verlinkt zu [01.12.2011] Sepsis (Blutvergiftung) ist eine komplexe Entzündungsreaktion, die sich auf den ganzen Körper auswirkt. Forscher des Leibniz-Instituts für Altersforschung in Jena zeigten nun, dass für die Entfaltung der lebensrettenden Wirkung von Cortisol, einem körpereigenen Hormon der Nebennierenrinde, die molekulare Form des Glucocorticoid-Rezeptors (Monomer oder Dimer) entscheidend ist.Cortisol: Überlebenshilfe bei Sepsis - Mehr dazu

Burn-out bei Lehrern: „Ziel ist es, die Problemlösefähigkeit des Erkrankten zu fördern“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.12.2011] Vormittags hat man recht und nachmittags hat man frei – dieses Vorurteil über Lehrer wird immer gerne dann zitiert, wenn Lehrkräfte die Anstrengungen ihres Berufes beschreiben. Dabei ist gerade dieser Berufszweig akut von Stresserkrankungen wie zum Beispiel Burn-out bedroht. Burn-out bei Lehrern: „Ziel ist es, die Problemlösefähigkeit des Erkrankten zu fördern“ - Mehr dazu

Neurologie: Depressive Menschen sterben eher am Schlaganfall

( Quelle: MEDICA.de )

[30.11.2011] Menschen mit Depressionen erleiden deutlich häufiger einen Schlaganfall als psychisch Gesunde. Einer Studie der Harvard Medical School of Public Health (Boston) zufolge, haben Depressive ein um 45 Prozent erhöhtes Risiko einen Hirnschlag zu erleiden. Die Wahrscheinlichkeit, an dieser Volkskrankheit sogar zu versterben, ist um 55 Prozent erhöht.Neurologie: Depressive Menschen sterben eher am Schlaganfall - Mehr dazu

Volkskrankheiten: Mit Fett gegen Fett

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Braunes Fettgewebe; verlinkt zu [30.11.2011] Koordiniert vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) sucht ein europäisches Forschungskonsortium nach Möglichkeiten, mithilfe des braunen Fettgewebes Volkskrankheiten wie Typ 2-Diabetes oder das metabolische Syndrom, zu bekämpfen.Volkskrankheiten: Mit Fett gegen Fett - Mehr dazu

Labor: Mobile Hilfe für Aidskranke in Südafrika

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mobile-Lab im Einsatz; verlinkt zu [29.11.2011] Seit Mai 2011 ist das erste mobile Sicherheitslabor der biologischen Stufe 3 in Südafrika im Einsatz. In diesem Spezialtruck – eine Entwicklung des Fraunhofer-Instituts für Biomedizinische Technik IBMT in St. Ingbert – werden Patienten auf AIDS und Tuberkulose getestet und beraten.Labor: Mobile Hilfe für Aidskranke in Südafrika - Mehr dazu

Zellen: Tanz der Ribosomen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mikroskop; verlinkt zu [28.11.2011] Ribosomen, die Bauplätze des Lebens, sind wesentlich komplexer als bisher angenommen. Sie ändern während der Produktion von Proteinen ständig spontan ihre Erscheinungsform. Dies konnten Wissenschaftler der Charité Universitätsmedizin Berlin jetzt erstmals mit Hilfe von speziellen elektronenmikroskopischen und biophysikalischen Methoden zeigen.Zellen: Tanz der Ribosomen - Mehr dazu

Krebsforschung: Verbesserte Behandlung von Hirntumoren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Magnetresonanztomographische Aufnahmen eines Glioblastoms; verlinkt zu [25.11.2011] Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum und dem Universitätsklinikum Heidelberg erprobten beim Glioblastom eine Kombination aus Bestrahlung und einem Wirkstoff gegen den Wachstumsfaktor TGF-β. Bei Mäusen verlangsamt die Kombinationstherapie das Wachstum der bösartigen Hirntumoren wirksamer, die Tiere überleben länger.Krebsforschung: Verbesserte Behandlung von Hirntumoren - Mehr dazu

T-Zellen: Behandlung von Knochen- und Weichteiltumoren

( Quelle: MEDICA.de )

[24.11.2011] Wissenschaftler der Kinderklinik des Klinikums der Technischen Universität München sind bei der Behandlung von bösartigen Knochen- und Weichteilsarkomen einen wichtigen Schritt vorangekommen. Ihnen ist es gelungen, T-Zellen aus gesunden Spendern zu entnehmen und zu vermehren.T-Zellen: Behandlung von Knochen- und Weichteiltumoren - Mehr dazu

Zellen: Neue Wirkstoffklasse zur reversiblen Blockierung des Proteasoms

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hydroxyharnstoff-Derivat blockiert das Proteasom [23.11.2011] Als „Recyclinghof“ der Zelle steuert das Proteasom lebenswichtige Funktionen. Vor allem Krebszellen reagieren empfindlich, denn sie benötigen das Proteasom für ihr unkontrolliertes Wachstum. Nun charakterisierten Biochemiker der Technischen Universität München (TUM) die Grundstruktur einer neuen Wirkstoffklasse, die das Proteasom in besonderer Weise angreift.Zellen: Neue Wirkstoffklasse zur reversiblen Blockierung des Proteasoms - Mehr dazu

Kardiologie: Kranke Herzen sollen sich künftig selbst heilen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Herzmuskelzellen [18.11.2011] Im Zusammenhang mit Erkrankungen des Herzmuskels, zum Beispiel beim Herzinfarkt oder einer Kardiomyopathie, laufen auf zellulärer Ebene Umbauprozesse ab, welche die fatalen Folgen für das Organ begrenzen sollen. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Herz- und Lungenforschung haben nun ein Protein identifiziert, das bei diesem Umbau eine zentrale Aufgabe besitzt.Kardiologie: Kranke Herzen sollen sich künftig selbst heilen - Mehr dazu

Immunsystem: Das körpereigene Überwachungsprogramm gegen Krebs

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Lebergewebeschnitt [17.11.2011] Auslöser des Leberzellkarzinoms ist meist eine Leberzirrhose, die durch chronische Infektion mit dem Hepatitis B- oder C-Virus hervorgerufen wird. Forscher des Braunschweiger Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) und der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) zeigten nun, wie ein gesundes Immunsystem potenzielle Krebsvorläuferzellen in der Leber frühzeitig entdeckt und abtötet.Immunsystem: Das körpereigene Überwachungsprogramm gegen Krebs - Mehr dazu

Malaria: Impfstoff stoppt Eindringen in rote Blutkörperchen

( Quelle: MEDICA.de )

[15.11.2011] Den Weg, den alle Stämme der tödlichsten Malariaparasiten nehmen, um in rote Blutkörperchen einzudringen, haben Wissenschaftler des Sanger Institute nun identifiziert. Diese Forschungsergebnisse machen große Hoffnung auf die Entwicklung eines sehr wirksamen Impfstoffes.Malaria: Impfstoff stoppt Eindringen in rote Blutkörperchen - Mehr dazu

Düsseldorf: MEDICA 2011 und COMPAMED 2011 starten jeweils mit Rekordbeteiligung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fahnen der Messe Düsseldorf [11.11.2011] In der kommenden Woche, vom 16. bis 19. November 2011, blickt die Fachszene der internationalen Gesundheitswirtschaft und medizinischen Versorgung wieder nach Düsseldorf. Dann starten die weltgrößte Medizinmesse MEDICA 2011, World Forum for Medicine, und die COMPAMED 2011, High tech solutions for medical technology, die führende Fachmesse für den Zuliefermarkt der medizintechnischen Fertigung.Düsseldorf: MEDICA 2011 und COMPAMED 2011 starten jeweils mit Rekordbeteiligung - Mehr dazu

Osteopontin: Neue Therapieansätze für sauerstoffunterversorgte Tumore

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tumorzellen und Osteopontin [10.11.2011] Tumore, die eine schlechte Sauerstoffversorgung aufweisen, reagieren kaum auf eine Strahlenbehandlung. Auch nach einer Operation oder Chemotherapie bleiben die Heilungschancen für den Patienten schlecht. Die Arbeitsgruppe um Professor Dirk Vordermark und Doktor Matthias Bache an der Universitätsklinik für Strahlentherapie in Halle (Saale) will hier einen Durchbruch schaffen.Osteopontin: Neue Therapieansätze für sauerstoffunterversorgte Tumore - Mehr dazu

Erkrankte Nerven: Fumarsäure hilft bei Multipler Sklerose

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Präparat [08.11.2011] Der Wirkstoff Fumarsäure, eine natürliche organisch-chemische Substanz, kann offenbar die Schubrate bei der Multiplen Sklerose (MS) annähernd halbieren und auch die MS-typischen Schädigungen des Gehirns deutlich reduzieren, so das Ergebnis einer internationalen Studie, die in den Fachkreisen für ein großes Aufsehen sorgte.Erkrankte Nerven: Fumarsäure hilft bei Multipler Sklerose - Mehr dazu

Menschliches Erbgut: Evolutionäre Neuentwicklungen in „neutraler“ DNA

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Japanischer Süßwasserfisch Medaka; verlinkt zu [03.11.2011] Der größte Teil des menschlichen Erbgutes besteht aus DNA ohne offensichtliche Funktion, der sogenannten „neutralen“ oder „Junk-DNA“. Wissenschaftler vom Centre for Organismal Studies der Universität Heidelberg konnten nun diese „Dunkle Materie“ des Erbgutes als Quelle für evolutionäre Neuentwicklungen identifizieren.Menschliches Erbgut: Evolutionäre Neuentwicklungen in „neutraler“ DNA - Mehr dazu

Erbliche Veranlagung: Aspirin (Acetylsalicylsäure) halbiert das Krebserkrankungsrisiko

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tabletten auf der Hand; verlinkt zu [02.11.2011] Wissenschaftler haben endlich den Beweis erbracht, dass die regelmäßige Einnahme einer Dosis von Aspirin (Acetylsalicylsäure) das Langzeitrisiko von Krebserkrankungen halbiert. Diese bedeutende internationale Studie war auf Personen mit einem erblichen Erkrankungsrisiko fokussiert. Allerdings wird dieser primär präventive Effekt erst mehrere Jahre nach der Aspirineinnahme evident.Erbliche Veranlagung: Aspirin (Acetylsalicylsäure) halbiert das Krebserkrankungsrisiko - Mehr dazu

Demenz: Dem Geheimnis der Kommunikation der Gehirnzellen auf der Spur

( Quelle: REHACARE.de )

[02.11.2011] Forscher des Queensland Brain Institute (QBI) der University of Queensland, Australien, haben im Rahmen einer Studie bedeutende Einblicke in die komplexen Kommunikationsmechanismen menschlicher Gehirnzellen gewonnen.Demenz: Dem Geheimnis der Kommunikation der Gehirnzellen auf der Spur - Mehr dazu

Krebsforschung: Mit Viren gegen Hirntumore

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tumor; verlinkt zu [31.10.2011] Parvoviren können Krebszellen befallen und abtöten, verursachen aber beim Menschen keine Krankheit. Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum erforschen diese Viren mit dem Ziel, eine Virustherapie gegen Hirntumore zu entwickeln. Letzte Woche startete in der Universitätsklinik Heidelberg eine klinische Studie der Phase I/IIa, die erstmals die Sicherheit der Parvovirus-Therapie erprobt.Krebsforschung: Mit Viren gegen Hirntumore - Mehr dazu

Viren: Neue Strategie im Kampf gegen Infektionskrankheiten

( Quelle: MEDICA.de )

[31.10.2011] Wissenschaftler unter Federführung der Universitäten Bonn und München haben einen neuartigen Ansatz gefunden, wie sich im Körper auf einen Schlag verschiedene Viren bekämpfen lassen. Die gefährlichen Krankheitserreger nutzen bestimmte Proteine ihrer Wirte, um sich zu vermehren.Viren: Neue Strategie im Kampf gegen Infektionskrankheiten - Mehr dazu

Demyelinisierende Erkrankungen: Langzeitverlauf von Antikörpern gegen Myelin-Protein gibt Auskunft

( Quelle: MEDICA.de )

[26.10.2011] Forscher des Krankheitsbezogenen Kompetenznetzes Multiple Sklerose (KKNMS) haben den Nachweis erbracht, dass Multiple Sklerose und akute disseminierte Enzephalomyelitis auf unterschiedlichen immunologischen Profilen basieren.Demyelinisierende Erkrankungen: Langzeitverlauf von Antikörpern gegen Myelin-Protein gibt Auskunft - Mehr dazu

Medikamente: HIV-Therapie wirkt gegen alle Virentypen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Viren-Subtypen; verlinkt zu [25.10.2011] Praktisch alle Medikamente gegen den Aids-Erreger HIV (das Humane Immundefizienz-Virus) wurden in Europa und Nordamerika entwickelt. Sie halten auch andere Virentypen aus Afrika und Asien in Schach, wie eine vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützte Studie nun nachweist.Medikamente: HIV-Therapie wirkt gegen alle Virentypen - Mehr dazu

Tropenmedizin: „Man darf das Potential der Viren nicht unterschätzen“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.10.2011] Tropenkrankheiten kannte man vor geraumer Zeit fast ausschließlich aus entfernten Ländern − das beinhaltet der Name bereits. Galt doch der Mückenstich in europäischen Regionen weitestgehendst als harmlos, wenn auch lästig. Doch die stechenden Plagegeister breiten sich weiter aus und mit ihnen auch kleinere, gefährliche Erreger. Tropenmedizin: „Man darf das Potential der Viren nicht unterschätzen“ - Mehr dazu

Bluttest: Schwangerschaftsvergiftung erkennen und frühzeitig handeln

( Quelle: MEDICA.de )

[21.10.2011] Ein Bluttest kann bei Schwangeren mit Präeklampsie erkennen, ob ein hohes Risiko für eine baldige Entbindung besteht. Das berichtet ein Forscherteam der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Der Test wurde in einer Studie gemeinsam mit der Universitätsfrauenklinik Leipzig und fünf weiteren europäischen Studienzentren klinisch erprobt.Bluttest: Schwangerschaftsvergiftung erkennen und frühzeitig handeln - Mehr dazu

Alzheimer-Forschungspreis: Proteine auf Abwegen

( Quelle: MEDICA.de )

[19.10.2011] Professor Manuela Neumann von der Universität Zürich hat den Alzheimer-Forschungspreis der Frankfurter Hans und Ilse Breuer-Stiftung erhalten. Der Preis wurde anlässlich der Eibsee-Konferenz „Zelluläre Mechanismen der Neurodegeneration“ nahe Garmisch-Partenkirchen verliehen.Alzheimer-Forschungspreis: Proteine auf Abwegen - Mehr dazu

Yersinia pestis: Genom des Schwarzen Todes vollständig rekonstruiert

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Totenschädel; verlinkt zu [14.10.2011] Ein internationales Forscherteam - angeführt von Wissenschaftlern der Universität Tübingen und der McMaster University in Kanada - hat das Genom des Erregers des Schwarzen Todes entschlüsselt, einer der verheerendsten Epidemien der Menschheitsgeschichte. Yersinia pestis: Genom des Schwarzen Todes vollständig rekonstruiert - Mehr dazu

Durchbruch: Erste Autotransfusion von roten Blutkörperchen aus Stammzellen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rote Blutkörperchen; verlinkt zu [13.10.2011] Einem französischen Forscherteam des Krankenhauses Saint Antoine ist es zum ersten Mal gelungen, einem Menschen rote Blutkörperchen (Erythrozyten) zu injizieren, die aus seinen eigenen hämatopoetischen Stammzellen gezüchtet wurden.Durchbruch: Erste Autotransfusion von roten Blutkörperchen aus Stammzellen - Mehr dazu

Aufgepasst: Winterzeit - Bluthochdruckzeit!

( Quelle: MEDICA.de )

[12.10.2011] Die kalte Jahreszeit birgt weit mehr Gesundheitsgefahren als Erkältungskrankheiten und Grippeinfekte. So sind Herz-Kreislauf-bedingte Todesfälle im Winter etwa 20- bis 50-fach häufiger als in der warmen Jahreszeit.Aufgepasst: Winterzeit - Bluthochdruckzeit! - Mehr dazu

Welt-Rheuma-Tag: „Aktiv gegen Rheumaschmerz"

( Quelle: MEDICA.de )

[11.10.2011] Mit dem Welt-Rheuma-Tag am 12. Oktober 2011 startet die Deutsche Rheuma-Liga eine bundesweite zweijährige Kampagne unter dem Motto „Aktiv gegen Rheumaschmerz", die über Bewegungsangebote und Schmerzbewältigung bei rheumatischen Erkrankungen informiert.Welt-Rheuma-Tag: „Aktiv gegen Rheumaschmerz" - Mehr dazu

Katastrophenhelfer: Ein Team für den Ernstfall

( Quelle: MEDICA.de )

[10.10.2011] Ob die Erde bebt oder ein Tsunami übers Land fegt – trotz aller Vorwarnsysteme kommen Naturkatastrophen häufig überraschend. Umso wichtiger ist es für die Rettungsmannschaften, die Situation schnell zu erfassen. Im Übermorgen-Projekt SENEKA arbeiten Fraunhoferforscher daran, die von den Helfern benutzten verschiedenen Roboter und Sensorensysteme situationsabhängig zu vernetzen.Katastrophenhelfer: Ein Team für den Ernstfall - Mehr dazu

Neuer Stoffwechselweg: Dioxin-ähnlicher Botenstoff macht Hirntumoren besonders aggressiv

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Enzym TDO im Hirntumorgewebe; verlint zu [07.10.2011] Eine Forscherallianz des Universitätsklinikums Heidelberg und des Deutschen Krebsforschungszentrums hat gemeinsam mit Kollegen des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung in Leipzig einen neuen Stoffwechselweg entdeckt, der bei Patienten mit bösartigen Hirntumoren (Gliome) den Tumor aggressiver macht und das Immunsystem schwächt.Neuer Stoffwechselweg: Dioxin-ähnlicher Botenstoff macht Hirntumoren besonders aggressiv - Mehr dazu

Manipulierter Pförtner: Wie Viren in den Zellkern gelangen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Viren; verlinkt zu [05.10.2011] Adenoviren lösen Atemwegserkrankungen aus und sind für den Menschen gefährlicher als bisher angenommen wurde. Sie manipulieren Pförtner-Moleküle und dringen mithilfe der Wirtszelle in deren Zellkern ein. Ein Forschungsteam unter Leitung von Zellbiologen und Virologen der Universität Zürich konnte diesen Mechanismus erstmals im Detail nachweisen.Manipulierter Pförtner: Wie Viren in den Zellkern gelangen - Mehr dazu

Neue Therapieformen in Aussicht: Schlafstörungen machen Herzen krank

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Holzherz und ein Stethoskop ; verlinkt zu [23.09.2011] Neuesten Studien zufolge stehen Schlafstörungen im Verdacht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu begünstigen. Auch umgekehrt können Herzerkrankungen Schlafprobleme verursachen. Diesen Zusammenhang diskutieren neurologische Experten auf der 84. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) kommende Woche in Wiesbaden. Neue Therapieformen in Aussicht: Schlafstörungen machen Herzen krank - Mehr dazu

Gesundheitsprävention: „Es ist ein Investment in unsere wirtschaftliche Entwicklung"

( Quelle: MEDICA.de )

[22.09.2011] Vorbeugung ist die beste Medizin, so heißt es sprichwörtlich. Diese Lebensweisheit möglichst vielen Menschen zu verinnerlichen, ist das größte Ziel der Gesundheitsprävention. Mit Blick auf die ansteigenden Zahlen von Erkrankungen wie Diabetes, psychische Störungen oder Adipositas wird dies immer wichtiger. Gesundheitsprävention: „Es ist ein Investment in unsere wirtschaftliche Entwicklung" - Mehr dazu

Welt-Alzheimertag 2011: „Gesichter der Demenz"

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Plakat des Welt-Alzheimertags 2011; verlinkt zu [21.09.2011] „Gesichter der Demenz“ ist das Motto des heutigen Welt- Alzheimertages 2011. Demenz hat viele unterschiedliche Gesichter.Welt-Alzheimertag 2011: „Gesichter der Demenz" - Mehr dazu

Gehör: Woche des Hörens 2011

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Logo der Veranstaltung; verlinkt zu [15.09.2011] "Ein gutes Hörvermögen ist kostbar. Doch immer mehr Menschen leiden unter Hörproblemen. Sie 'verlernen' das gute Hören, wenn sie nichts dagegen unternehmen", warnt Jürgen Matthies, Geschäftsführer der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) anlässlich der bundesweiten Woche des Hörens.Gehör: Woche des Hörens 2011 - Mehr dazu

Männer: MikroRNAs könnten Hinweise auf die Aggressivität des Prostatakrebs geben

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Bösartig verändertes Prostatagewebe; verlinkt zu [14.09.2011] Das Prostatakarzinom ist die häufigste Krebserkrankung der Männer in Deutschland. Ein erheblicher Anteil der Tumore muss wegen des langsamen Wachstums und des geringen Metastasierungspotenzials nicht behandelt werden. Der andere Teil erweist sich unter Umständen jedoch als sehr aggressiv und führt ohne Eingriff schnell zum Tod des Patienten.Männer: MikroRNAs könnten Hinweise auf die Aggressivität des Prostatakrebs geben - Mehr dazu

Genevolution: Erklärungsansatz für Entstehung von Metastasen und geistiger Behinderung

( Quelle: MEDICA.de )

[13.09.2011] Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München haben einen neuen Mechanismus entschlüsselt, der die Zellpolarität von Epithelzellen im Gewebeverband oder von Neuronen im Gehirn steuert. Die Erkenntnisse helfen dabei, die Entstehung von Metastasen und geistiger Behinderung besser zu verstehen und langfristig gezielt therapeutische Behandlungsansätze zu entwickeln.Genevolution: Erklärungsansatz für Entstehung von Metastasen und geistiger Behinderung - Mehr dazu

Frauen: Pflanzeninhaltsstoff senkt Sterblichkeit bei Brustkrebs

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau bei Mammografie; verlinkt zu [13.09.2011] Viele Untersuchungen schreiben den Phytoöstrogenen, Pflanzeninhaltsstoffen mit hormonähnlicher Wirkung, krebshemmende Eigenschaften zu. Forscher im Deutschen Krebsforschungszentrum konnten nun erstmals nachweisen, dass die Substanzen bei Brustkrebs nach den Wechseljahren auch das Sterblichkeitsrisiko sowie das Risiko, Metastasen oder Zweittumoren zu entwickeln, um bis zu 40 Prozent verringern.Frauen: Pflanzeninhaltsstoff senkt Sterblichkeit bei Brustkrebs - Mehr dazu

Neurologie: Schutz vor der Alzheimer-Erkrankung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Man mit Alzheimer; verlinkt zu [12.09.2011] Ein Forscherteam unter Federführung der Universität Bonn hat einen Mechanismus entdeckt, der vor der Alzheimer-Krankheit schützen kann. Die Wissenschaftler hemmten bei Mäusen die Ausbildung von Ablagerungen aus fehlgefalteten Eiweißstoffen, die für die Lern- und Gedächtnisstörungen von Alzheimer-Patienten mitverantwortlich sind.Neurologie: Schutz vor der Alzheimer-Erkrankung - Mehr dazu

Strahlenkrankheit: „Eine spezifische Therapie gibt es nicht“

( Quelle: MEDICA.de )

[08.09.2011] Vor vielen Jahren Tschernobyl und nun Fukushima (Japan) – kommt es zu atomaren Unfällen, sind in der Regel Menschenleben in Gefahr. Nicht nur im Augenblick des Unfalls, sondern oft noch viele Jahre später, denn: Die krankmachenden Strahlen wirken ein Leben lang nach, können Krebs auslösen und noch bei der nachfolgenden Generation zuschlagen. Strahlenkrankheit: „Eine spezifische Therapie gibt es nicht“ - Mehr dazu

Medikamente: Neue Substanzen verbessern Transport in Zellen

( Quelle: MEDICA.de )

[07.09.2011] Biologen der Technischen Universität Darmstadt haben Möglichkeiten gefunden, Wirkstoffe schneller in lebende Zellen zu transportieren. Das könnte die Medikamentendosis künftig drastisch reduzieren.Medikamente: Neue Substanzen verbessern Transport in Zellen - Mehr dazu

EurSafety Health-net: „Man kann auf vielen verschiedenen Gebieten voneinander lernen"

( Quelle: MEDICA.de )

[01.09.2011] Um resistente Krankenhauskeime effektiv und langfristig zu bekämpfen, wird es immer wichtiger, europaweit und international mit verschiednenen Akteuren von medizinischen Einrichtungen zu kooperieren. Ein europäisches Projekt macht sich das nun zum Hauptziel. Die deutsch-niederländische Zusammenarbeit soll die Patientensicherheit und den Schutz vor Infektionen stärken.EurSafety Health-net: „Man kann auf vielen verschiedenen Gebieten voneinander lernen" - Mehr dazu

Studie: Richtwerte zur Ergebnisqualität nach Operation des grauen Stars

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Augen-Operation [24.08.2011] Unter Federführung der Arbeitsgruppe „Patienten-orientierte Forschung in der Augenheilkunde“ an der Universität Witten/Herdecke hat die OcuNet Gruppe, ein Zusammenschluss von großen augenchirurgischen ambulanten Einrichtungen, eine multizentrische prospektive Studie durchgeführt. Ziel war es, die in der ambulanten Kataraktchirurgie erreichbare Ergebnisqualität vergleichend bestimmen zu können.Studie: Richtwerte zur Ergebnisqualität nach Operation des grauen Stars - Mehr dazu

Fliegenforschung: Wuchernde Stammzellen verursachen Hirntumore

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mikroskopisches Bild vom Hirntumor bei Fliege [22.08.2011] Forscher vom Institut für Molekulare Biotechnologie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (IMBA) haben die Quelle für den Stammzellen-Wildwuchs gefunden: Ohne L(3)mbt-Protein sind spezielle DNA-Abschnitte nicht isoliert. Folglich geraten etliche Tumor-auslösende Gene außer Kontrolle. Ähnliche Maßlosigkeits-Mechanismen spielten vermutlich auch bei menschlichen Hirntumoren eine Rolle.Fliegenforschung: Wuchernde Stammzellen verursachen Hirntumore - Mehr dazu

19. August 2010: Welttag der Humanitären Hilfe

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau steht in den Trümmern ihres Hauses [19.08.2011] Im Vorfeld des heutigen Welttages der humanitären Hilfe erklärte UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon: Wir bekräftigen unsere Verpflichtung zu lebensrettenden Hilfsmaßnahmen und gedenken derer, die bei ihrem Einsatz ums Leben gekommen sind. 19. August 2010: Welttag der Humanitären Hilfe - Mehr dazu

Demenz: Ein unterschätztes Problem

( Quelle: MEDICA.de )

[01.08.2011] Demenz ist eine krankheitsbedingte Störung der Leistungsfähigkeit des Gehirns, an der allein in Deutschland etwa 1,2 Millionen Menschen leiden. Bis zum Jahr 2050 soll sich die Zahl der Betroffenen verdoppeln, so prophezeien Experten. Da Demenz meistens im dritten Lebensabschnitt auftritt und die Zahl der Betroffenen ständig steigt, stehen alle Industrienationen vor ganz neuen Herausforderungen.Demenz: Ein unterschätztes Problem - Mehr dazu

Leben in der Fremde: „Die verschiedenen Länder haben bislang ganz unterschiedlich auf die psychosozialen Bedürfnisse von Migranten reagiert“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.08.2011] Wer sein Heimatland verlässt, um in einem anderen Land zu leben, der nimmt immer einen Teil seiner eigenen Kultur mit – auch in einer globalen Welt, die uns mehr und mehr vernetzt scheint. Doch wie sehr bestimmt uns die Heimat noch in der Fremde und wie gehen wir damit um, wenn berufliche oder alltägliche Situationen dazu führen, dass wir uns belastet fühlen? Leben in der Fremde: „Die verschiedenen Länder haben bislang ganz unterschiedlich auf die psychosozialen Bedürfnisse von Migranten reagiert“ - Mehr dazu

Krebsbekämpfung: „In 30 Ländern weltweit gibt es überhaupt keine Geräte zur Behandlung“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.08.2011] Ob Indien, Japan oder Frankreich – Krebs kennt keine Landesgrenzen. Bis 2030 wird es laut Weltgesundheitsorganisation 17 Millionen Todesfälle jährlich geben. Damit würde sich die Zahl mehr als verdoppeln. Der zunehmende Tabakkonsum in den Entwicklungsländern spielt dabei eine tragende Rolle.Krebsbekämpfung: „In 30 Ländern weltweit gibt es überhaupt keine Geräte zur Behandlung“ - Mehr dazu

Bodyguard für das Gehirn: Schutzmechanismus vor Alterungsprozessen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Nachbildung vom menschlichen Gehirn [15.07.2011] Wissenschaftler der Universitäten Bonn und Mainz haben einen Mechanismus entdeckt, der das Gehirn offenbar vor Alterung schützt. Sie schalteten bei Mäusen den Cannabinoid 1-Rezeptor aus. Die Tiere zeigten dann viel schneller Verfallserscheinungen, wie sie ähnlich auch bei Demenzkranken vorkommen. Bodyguard für das Gehirn: Schutzmechanismus vor Alterungsprozessen - Mehr dazu

Schutz: Neue Impfstrategie gegen Durchfall

( Quelle: MEDICA.de )

[05.07.2011] Durchfall verursacht in Entwicklungsländern ein Fünftel aller Todesfälle von Kindern unter fünf Jahren. Aber auch in Industriestaaten sind Durchfallerreger eine präsente Bedrohung, wie EHEC zeigt. Wissenschaftler um Professor Reinhold Förster haben jetzt eine innovative Impfstrategie zur Schaffung eines optimierten Schutzes gegen Durchfallerreger entwickelt.Schutz: Neue Impfstrategie gegen Durchfall - Mehr dazu

Globale Epedemien: „Es gibt ein weltweites Fortschreiten"

( Quelle: MEDICA.de )

[01.07.2011] Trotz stetigem technischen und pharmakologischen Fortschritt stehen Ärzte weiterhin vor etlichen medizinischen Rätseln. Oft fehlt jedoch die Zeit, sich der Erforschung innovativer Lösungsmöglichkeiten für moderne Krankheiten intensiv zu widmen.Globale Epedemien: „Es gibt ein weltweites Fortschreiten" - Mehr dazu

HI-Virus: Molekulares Schutzschild des Aids-Erregers

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Aids-Virus unter dem Mikroskop [16.06.2011] Der Aids-Erreger hat eine Hülle mit Stacheln. Sie helfen ihm beim Eindringen in die Wirtszelle, bieten aber auch Angriffspunkte für die Abwehrreaktionen unseres Immunsystems. Wie das HI-Virus diese Abwehr ins Leere laufen lässt, haben jetzt vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) unterstützte Forschende herausgefunden.HI-Virus: Molekulares Schutzschild des Aids-Erregers - Mehr dazu

Broken-Heart-Syndrom: „Wir wissen noch nicht, was lokal am Herz passiert"

( Quelle: MEDICA.de )

[22.05.2011] Wenn sprichwörtlich das Herz zerbricht, eine Beziehung zu Ende geht, ist das für die Beteiligten eine meist schmerzhafte Erfahrung. Ähnliche Erlebnisse, die allerdings weniger auf Liebeskummer zurückzuführen sind, sondern auf einen traumatischen Schock, den Tod eines geliebten Menschen oder extremen Stress sind Zutaten für einen lebensbedrohlichen Cocktail. Broken-Heart-Syndrom: „Wir wissen noch nicht, was lokal am Herz passiert" - Mehr dazu

Arzt auf dem Land: „Die Menschlichkeit wird leider auf der Strecke bleiben“

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ländliche Gegend [22.04.2011] Landflucht ist nicht nur ein bekanntes deutsches Problem, sondern findet weltweit statt. In absehbarer Zeit wird sich diese Entwicklung negativ auf die ländliche Infrastruktur und damit auch auf die medizinische Versorgung auswirken. Fakt bleibt: Viele Mediziner bevorzugen die Großstadt und können der ländlichen Idylle nur wenig abgewinnen.Arzt auf dem Land: „Die Menschlichkeit wird leider auf der Strecke bleiben“ - Mehr dazu

Virale Hepatitis: Gesundheitliche Belastung steigt europaweit

( Quelle: MEDICA.de )

[05.04.2011] Rund 25 Prozent der Erwachsenen in Deutschland haben erhöhte Leberwerte. Das sieht in anderen Ländern Europas ähnlich aus. Ein solcher erhöhter Wert kann auf eine Lebererkrankung, wie zum Beispiel eine Infektion mit Hepatitisviren, hinweisen. Virale Hepatitis: Gesundheitliche Belastung steigt europaweit - Mehr dazu

Hygiene im Krankenhaus: „Optimale Bedingungen brauchen ausreichendes und qualifiziertes Personal“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.03.2011] Viele Aufenthalte im Krankenhaus verlaufen problemlos. Doch manchmal stellen sich plötzlich Komplikationen ein und der Patient leidet an seltsamen Symptomen. Das Problem ist bekannt: Meist handelt es sich um eine Infektion mit gefährlichen, antibiotikaresistenten Bakterien. Ein häufiger Grund ist die mangelnde Hygiene. Hygiene im Krankenhaus: „Optimale Bedingungen brauchen ausreichendes und qualifiziertes Personal“ - Mehr dazu

Arbeitsschutz: Messsystem für körperliche Aktivität bei der Arbeit

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mann mit Atemmaske am Computer [16.03.2011] Das Institut für Arbeitsschutz hat ein System entwickelt, das eine genaue Analyse von Bewegung und Energieverbrauch ermöglicht, um vor Gesundheitsschäden am Arbeitsplatz zu schützen. Arbeitsschutz: Messsystem für körperliche Aktivität bei der Arbeit - Mehr dazu

Wirtszelle bereitet HIV den Weg: Zelluläres Enzym wird vor viraler Freisetzung aktiv

( Quelle: MEDICA.de )

[14.03.2011] Das Humane Immundefizienz-Virus (HIV) dringt in menschliche Immunzellen ein und lässt sie neue Virionen produzieren, die dann selbst neue Zellen befallen. Forscher haben nun die Beteiligung bestimmter zellulärer Komponenten an der Freisetzung der Virionen analysiert und festgestellt, dass das Enzym VPS4A dabei eine aktivere Rolle spielt als bisher angenommen.Wirtszelle bereitet HIV den Weg: Zelluläres Enzym wird vor viraler Freisetzung aktiv - Mehr dazu

Glaukom-Früherkennung: Fehlende Kostenübernahme erhöht Zahl der Erblindungen

( Quelle: MEDICA.de )

[11.03.2011] Das Glaukom – die umgangssprachlich als „Grüner Star“ bezeichnete Augenerkrankung – ist auf dem Vormarsch.Glaukom-Früherkennung: Fehlende Kostenübernahme erhöht Zahl der Erblindungen - Mehr dazu

Influenza: Kinder mit Grunderkrankungen sollten gegen Grippe geimpft sein

( Quelle: MEDICA.de )

[27.01.2011] Infektionsepidemiologen des Robert Koch-Instituts haben nun eine Studie mit Daten zu schweren und tödlichen Erkrankungen durch pandemische Influenza - Influenza A(H1N1) 2009 oder „Schweinegrippe“ - bei Kindern und Jugendlichen veröffentlicht. Influenza: Kinder mit Grunderkrankungen sollten gegen Grippe geimpft sein - Mehr dazu

Maßnahmenplan: Bekämpfung von Malaria

( Quelle: MEDICA.de )

[26.01.2011] Die Unterbindung der Malariaübertragung bleibt weltweit eine der grössten Herausforderungen in den Bereichen internationale Gesundheit und Entwicklungszusammenarbeit. Maßnahmenplan: Bekämpfung von Malaria - Mehr dazu

BMBF startet Wissenschaftsjahr: Wissen ist die beste Medizin

( Quelle: MEDICA.de )

[21.01.2011] Das Wissenschaftsjahr 2011 – Forschung für unsere Gesundheit wurde offiziell in Berlin eröffnet. BMBF startet Wissenschaftsjahr: Wissen ist die beste Medizin - Mehr dazu

Zentrum für strukturelle Systembiologie (CSSB): Forscher rücken Krankheitserregern zu Leibe

( Quelle: MEDICA.de )

[10.01.2011] In Hamburg werden Infektionsforscher, Physiker und Mediziner zukünftig Hand in Hand bei der Bekämpfung von Krankheitserregern arbeiten: Der Bund sowie Hamburg und Niedersachsen haben die Errichtung eines Zentrums für strukturelle Systembiologie (CSSB) auf dem DESY-Campus (Deutschen Elektronen-Synchrotrons) in der Hansestadt vereinbart. Zentrum für strukturelle Systembiologie (CSSB): Forscher rücken Krankheitserregern zu Leibe - Mehr dazu

Ernährung: Fette und Kohlenhydrate verkürzen Lebenserwartung

( Quelle: MEDICA.de )

Fette und Kohlenhydrate verkürzen Lebenserwartung [15.12.2010] Wie ein Wissenschaftlerteam nun belegt, verkürzt eine lebenslange Ernährung mit viel Fett und viel Kohlenhydraten die Lebenserwartung von Mäusen um 33 Prozent. Dagegen vermindert fettreiches Futter mit einem hohen Eiweiß- aber geringem Kohlenhydratanteil die Lebenserwartung der Nager nur um sieben Prozent.Ernährung: Fette und Kohlenhydrate verkürzen Lebenserwartung - Mehr dazu

Welt-AIDS-Tag: Neues Testsystem zur Identifizierung von HIV-Hemmstoffen entwickelt

( Quelle: MEDICA.de )

Neues Testsystem zur Identifizierung von HIV-Hemmstoffen entwickelt [01.12.2010] Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München haben ein Zelltestsystem entwickelt, mit dem sich einfach und zuverlässig neue Substanzen identifizieren lassen, die die Vermehrung von HI-Viren hemmen. Mit dieser neuen Technologie können künftig nicht nur große Wirkstoff-Banken, sondern auch Naturstoffe oder pflanzliche Rohextrakte auf ihre antivirale Wirkung hin überprüft werden. Welt-AIDS-Tag: Neues Testsystem zur Identifizierung von HIV-Hemmstoffen entwickelt - Mehr dazu

Neue Medikamentenkombination: Verbesserte Heilungschancen bei Peitschenwurminfektion

( Quelle: MEDICA.de )

[01.12.2010] Forscher des Schweizerischen Tropen- und Public Health Instituts und ihre Partner in Tansania und Großbritannien haben im Kampf gegen die Peitschenwurminfektion einen Erfolg erzielt. Sie testeten eine neue Medikamentenkombination, die markant wirksamer ist als die Standardbehandlung. Neue Medikamentenkombination: Verbesserte Heilungschancen bei Peitschenwurminfektion - Mehr dazu

Das Gedächtnis des Immunsystems: „Ein gezieltes Abschalten nur der krankheitsverstärkenden Gedächtniszellen wäre wünschenswert“

( Quelle: MEDICA.de )

„Ein gezieltes Abschalten nur der krankheitsverstärkenden Gedächtniszellen wäre wünschenswert“ [01.12.2010] Als Herzstück des adaptiven Immunsystems übernimmt das Gedächtnis eine zentrale Funktion. Das menschliche Abwehrsystem erkennt unzählige körperfremde Stoffe und scannt neue Pathogene nach dem Eindringen in den Körper. So erinnert sich das Immungedächtnis zukünftig an diese Erreger, identifiziert sie schneller und kann sie effektiv vernichten. Das Gedächtnis des Immunsystems: „Ein gezieltes Abschalten nur der krankheitsverstärkenden Gedächtniszellen wäre wünschenswert“ - Mehr dazu

„Neue Grippe“: Wirtswechsel mit fatalen Folgen

( Quelle: MEDICA.de )

[23.11.2010] Minimale Änderung, atemberaubende Wirkung: Der Austausch eines einzigen Proteinbausteins genügt, damit das Schweinegrippe-Virus neue Zielzellen befällt und lebensbedrohliche Atemwegsbeschwerden auslösen kann. Das haben Wissenschaftler aus Marburg und London herausgefunden. Die abgewandelten Viren infizieren bevorzugt bewimperte Zellen in Lunge und Bronchien.„Neue Grippe“: Wirtswechsel mit fatalen Folgen - Mehr dazu

MRSA: Etappensieg mit Antikörpern

( Quelle: MEDICA.de )

Etappensieg mit Antikörpern [09.11.2010] Bakterien, die gegen Antibiotika resistent sind, stellen vor allem für kranke und geschwächte Menschen eine Bedrohung dar. Bei der Suche nach neuen Medikamenten haben Wissenschaftler der Universität Würzburg einen ersten Erfolg erzielt.MRSA: Etappensieg mit Antikörpern - Mehr dazu

Genomforschung bei Tuberkulose: Vom angeborenen Schutz lernen

( Quelle: MEDICA.de )

DNA [16.08.2010] Wissenschaftler haben zusammen mit afrikanischen und britischen Kollegen erstmals durch systematische Suche einen kleinen Bereich im menschlichen Genom entdeckt, in dem sich Menschen mit Tuberkulose eindeutig von nicht Erkrankten unterscheiden.Genomforschung bei Tuberkulose: Vom angeborenen Schutz lernen - Mehr dazu

Leben: Alterungsprozess verschiebt sich um ein Jahrzehnt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: [23.07.2010] Die Anzahl der Lebensjahre wächst. Denn die Lebenserwartung von Männern und Frauen steigt nicht, weil sich der Alterungsprozess verlangsamt und verlängert, sondern vor allem, weil er immer später im Leben einsetzt.Leben: Alterungsprozess verschiebt sich um ein Jahrzehnt - Mehr dazu

Milzbranderreger: Entschlüsselung des Erbguts

( Quelle: MEDICA.de )

[23.07.2010] Ein Wissenschaftler-Team unter Federführung des Robert Koch-Instituts und der Universität Göttingen hat zum ersten Mal das Erbgut einer Variante des Milzbranderregers vollständig entschlüsselt und analysiert. Milzbranderreger: Entschlüsselung des Erbguts - Mehr dazu

Außenwirtschaftstag: Medizintechnik und Life Science in Berlin

( Quelle: MEDICA.de )

[22.07.2010] SPECTARIS und German Healthcare Export informieren über die Angebote des Auswärtigen Amtes.Außenwirtschaftstag: Medizintechnik und Life Science in Berlin - Mehr dazu

Grippe: H1N1 und H3N2 zirkulieren auf Südhalbkugel

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: [16.07.2010] Weltweit gibt es derzeit nur eine geringe Aktivität der Influenza-Pandemie, teilt die WHO mit. Das Bemerkenswerte: Auf der Südhalbkugel zirkulieren außer dem neuen H1N1-Virus auch H3N2- und Typ-B-Grippeviren.Grippe: H1N1 und H3N2 zirkulieren auf Südhalbkugel - Mehr dazu

HIV: Dem Virus in die Hände gespielt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hand mit Spritze [20.05.2010] Die Ausrottung der Pocken könnte die Ausbreitung von HIV-Infektionen gefördert haben, so Wissenschaftler der George Mason University (USA). HIV: Dem Virus in die Hände gespielt - Mehr dazu

Ärzte ohne Grenzen: „In Krisengebieten ist Kreativität gefragt“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.02.2010] Bürgerkriege, Überschwemmungen oder ein Erdbeben wie kürzlich auf Haiti – für Ärzte bedeuten solche Katastrophen Schwerstarbeit. Operiert wird im Akkord unter schlechten hygienischen Bedingungen, es fehlen Narkosemittel und Medikamente. Ärzte ohne Grenzen: „In Krisengebieten ist Kreativität gefragt“ - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Thema des Monats

Impressionen der Themen

Die aktuellsten Themen

Zum Artikel

Zum Artikel

Zum Artikel

Unsere Themen 2010