Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Thema des Monats. Jahres-Archiv. Unsere Themen 2010.

März 2010: Patientensicherheit und Kunstfehler

Kopplung von Biochips und Neuro-Implantaten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rasterelektronenaufnahme einer Elektrode [24.07.2014] Jülicher Wissenschaftler haben untersucht, wie 3D-Nanoelektroden beschaffen sein müssen, damit biologische Zellen optimal mit ihnen Verbindung aufnehmen können. Als ideal erwies sich ein möglichst langer dünner Stiel mit einer breiten Kappe.Kopplung von Biochips und Neuro-Implantaten - Mehr dazu

Fußball-WM: Querschnittsgelähmter Mensch soll ersten Ball spielen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Abbildung eines Sensors [12.06.2014] Alles ist bereit für den ersten Kick bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2014, melden die Forscher des Walk-Again-Projekts. Zu erwarten ist eine kühne Demonstration kognitiver Technik in Verbindung mit Neurowissenschaften: Der Kick eines gelähmten Menschen soll die Fußball-WM in Brasilien eröffnen – mithilfe eines Gedanken-gesteuerten Roboteranzugs. Fußball-WM: Querschnittsgelähmter Mensch soll ersten Ball spielen - Mehr dazu

Bluthochdruck: Manschette mit Elektroden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Implantierbare Manschette, Cent-Münze [12.05.2014] Freiburger Forscher entwickeln neue Methode, um den Bluthochdruck langfristig und ohne Nebenwirkungen zu senken.Bluthochdruck: Manschette mit Elektroden - Mehr dazu

Prothesen: Fühlen mit implantierten Elektroden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fühlende Prothese [10.02.2014] Freiburger Forscher haben Elektroden entwickelt, die Menschen mit Amputationen beim Greifen helfen.Prothesen: Fühlen mit implantierten Elektroden - Mehr dazu

Mikrosysteme: Tarnkappe für Hörgeräte und Implantate

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mikrosystem für Hörgerät oder Implantat [04.02.2014] Mikrosysteme sind das Herzstück von tragbaren Hörgeräten oder Implantaten. Forscher entwickeln ein miniaturisiertes und energiesparendes Funkmikrosystem, das solche Medizinprodukte kleiner, komfortabler und effizienter macht.Mikrosysteme: Tarnkappe für Hörgeräte und Implantate - Mehr dazu

Geräte und Mensch: Die Ära der Cyborgs hat begonnen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Menschliche Hand berührt Roboterhand [16.01.2014] Ob medizinische Implantate, komplexe Schnittstellen zwischen Gehirn und Maschine oder ferngesteuerte Insekten: Die jüngsten Entwicklungen zur Verbindung von Maschinen und Organismen besitzen erhebliches Potenzial, werfen aber auch wichtige ethische Fragen auf.Geräte und Mensch: Die Ära der Cyborgs hat begonnen - Mehr dazu

Kehlkopf: Schrittmacher gegen Atemnot

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kehlkopfschrittmacher [19.12.2013] Am Würzburger Universitätsklinikum wurde im Oktober dieses Jahres erstmals einer Patientin erfolgreich ein Kehlkopfschrittmacher eingepflanzt.Kehlkopf: Schrittmacher gegen Atemnot - Mehr dazu

Forschung und Entwicklung: 3-Prozent-Ziel erreicht

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mikroskop in Nahaufnahme [13.12.2013] Im Jahr 2012 sind die Ausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) in Deutschland auf einen Rekordwert von über 79,5 Milliarden Euro gestiegen. Damit erreicht der FuE-Anteil am Bruttoinlandsprodukt (BIP) erstmals in Deutschland den Höchstwert von 2,98 Prozent. Forschung und Entwicklung: 3-Prozent-Ziel erreicht - Mehr dazu

Synthetische Biologie: Forschung und Innovation mit Verantwortung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Forscher bei der Arbeit [12.12.2013] Die Synthetische Biologie – das Modellieren und Konstruieren künstlicher biologischer Systeme – könnte Lösungen für drängende Fragen in Bereichen wie Energie, Gesundheit und Umwelt bieten. Synthetische Biologie: Forschung und Innovation mit Verantwortung - Mehr dazu

Senioren: Pflaster ruft bei Sturz Notarzt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Vigi'Fall-Pflaster [19.06.2013] Notruf per Pflaster: Ein neues System, das bei einem Sturz umgehend den Notarzt verständigt, wurde durch ein europaweites Konsortium entwickelt. Es ist ab Ende 2013 für jedermann erhältlich.Senioren: Pflaster ruft bei Sturz Notarzt - Mehr dazu

Alzheimer: Mit 3D-Chip der Krankheit auf der Spur

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: 3D-Chip [24.05.2013] Forscher vom Biotechnologisch-Biomedizinischen Zentrum (BBZ) der Universität Leipzig haben einen Chip entwickelt, der ihnen wichtige Daten liefert, um den Verlauf der Krankheit an neuronalen Zellmodellen im Labor besser zu verstehen.Alzheimer: Mit 3D-Chip der Krankheit auf der Spur - Mehr dazu

Nanomedizin: Medikamente zielgerichtet freisetzen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Nanocontainer [24.01.2013] Wissenschaftlern des Nationalen Forschungsprogramms "Intelligente Materialien" ist es gelungen, Medikamente mittels eines magnetischen Nanoträgers kontrolliert freizusetzen. Dies eröffnet neue Möglichkeiten in der Entwicklung gezielter und effizienter Behandlungsmethoden, die weniger Nebenwirkungen nach sich ziehen.Nanomedizin: Medikamente zielgerichtet freisetzen - Mehr dazu

Querschnittlähmung: Verbindungselement regeneriert Rückenmark

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: 3D-Modell der Systemkammer [24.01.2013] Forscher der Technischen Universität Hamburg haben ein System entwickelt, das das verletzte oder durchtrennte Rückenmark mechanisch zusammenführt und einen gezielten Zugang zum verletzten Gewebe hat.Querschnittlähmung: Verbindungselement regeneriert Rückenmark - Mehr dazu

CSA Group: „Wir tun alles, um unseren Kunden den Weg in einen neuen Markt so leicht wie möglich zu machen“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.10.2012] Vieles muss beachtet werden, wenn Medizinprodukthersteller erfolgreich neue Produkte in globale Märkte einführen möchten. Hans-Werner Zeller von CSA Group, die sich unter anderem auf Zertifizierungsverfahren spezialisiert hat, erläutert MEDICA.de die besonderen Herausforderungen, die sich den Firmen an diesem Punkt stellen. CSA Group: „Wir tun alles, um unseren Kunden den Weg in einen neuen Markt so leicht wie möglich zu machen“ - Mehr dazu

Blutzucker: Neuer Sensor soll Diabetiker von Nadel befreien

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Diabetikerin mit Spritze [23.08.2012] Forscher der amerikanischen Purdue University haben einen Sensor entwickelt, der eine kostengünstige Messung der Glucosekonzentration in verschiedenen Körperflüssigkeiten erlaubt. So können erstmals Glucoselevel sowohl in Blut als auch in Speichel, Tränenflüssigkeit oder Urin gemessen werden.Blutzucker: Neuer Sensor soll Diabetiker von Nadel befreien - Mehr dazu

Mikrochirurgie: Die Zelle als Operationsfeld

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zellinterne Nanochirurgie an Zellbestandteilen [18.04.2012] Mikrochirurgische Eingriffe sind seit Jahrzehnten Routine. Doch wie steht es mit einer lebenden Zelle als Operationsgebiet? Mechanische Instrumente könnten hier auch im Miniaturformat nur Zerstörung anrichten. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) arbeiten daran, die Prinzipien der klassischen Chirurgie auf Behandlungen innerhalb der Zelle zu übertragen.Mikrochirurgie: Die Zelle als Operationsfeld - Mehr dazu

Medizintechnische Geräte: Von der Idee zur erfolgreichen Anwendung

( Quelle: MEDICA.de )

[01.03.2012] Hersteller von Medizintechnikgeräten entwickeln nicht nur gänzlich neue Geräte, sie müssen auch dafür Sorge tragen, dass Produkte stetig optimiert werden. Dabei kommt es nicht nur darauf an, dass ein Gerät den technischen Anforderungen gerecht werden muss, sondern auch darauf, dass die Nutzer der Geräte es sicher und einfach handhaben können. Medizintechnische Geräte: Von der Idee zur erfolgreichen Anwendung - Mehr dazu

Produktentwicklung: „Wer früher scheitert, kommt schneller ans Ziel“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.03.2012] Medizinprodukte werden immer komplexer und entwickeln sich technisch immer schneller weiter. Moderne Medizin wäre allerdings ohne den Einsatz neuer und filigraner Geräte undenkbar. Doch können auch Gefahren für Patienten bestehen, da nicht in allen Fällen eine hundertprozentige Handhabung gewährleistet ist – selbst bei versierten medizinischen Fachkräften ist dies nicht ausgeschlossen. Produktentwicklung: „Wer früher scheitert, kommt schneller ans Ziel“ - Mehr dazu

Diagnose Blutvergiftung: "Das Risiko der Patienten an einer Sepsis zu versterben steigt, je länger die Diagnose dauert“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.02.2012] Auf den Seiten der Deutschen Sepsis Gesellschaft wird folgende Definition für die Erkrankung genannt: Eine moderne Definition der Sepsis wurde 1989 von Bone veröffentlicht. Er schrieb: Sepsis ist definiert als eine Invasion von Mikroorganismen und/oder ihrer Toxine in den Blutstrom zusammen mit der Reaktion des Organismus auf diese Invasion.Diagnose Blutvergiftung: "Das Risiko der Patienten an einer Sepsis zu versterben steigt, je länger die Diagnose dauert“ - Mehr dazu

Krebs: Sensor-Chip überwacht Tumor

( Quelle: MEDICA.de )

Foto des Sensors zur Krebsüberwachung [29.08.2011] Ein implantierter Chip könnte bald schwer operable oder langsam wachsende Tumoren überwachen. Medizintechniker der Technischen Universität München haben einen elektronischen Sensor-Chip entwickelt, der den Sauerstoffgehalt in Gewebsflüssigkeit bestimmen kann. Krebs: Sensor-Chip überwacht Tumor - Mehr dazu

Wertschöpfung: Mikrosystemtechnik bietet Chancen für NRW

( Quelle: MEDICA.de )

[01.08.2011] Auf Einladung von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze haben in Düsseldorf renommierte Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis über Perspektiven und Potenziale der Mikrosystemtechnik in Nordrhein-Westfalen beraten. Wertschöpfung: Mikrosystemtechnik bietet Chancen für NRW - Mehr dazu

Minimal-invasive Chirurgie: Neuartiges Instrumentenwechselsystem

( Quelle: MEDICA.de )

[16.02.2011] Kürzere und kostengünstigere Operationszeiten – das ist der Wunsch vieler Chirurgen, der nun in Erfüllung gehen könnte. Am Fraunhofer IPA in Stuttgart wird derzeit ein automatisches Instrumentenwechselsystem (IWS) entwickelt, das auf einem hydraulischen Ansatz basiert und dadurch eine deutliche Qualitätssteigerung minimal-invasiver Eingriffe ermöglicht.Minimal-invasive Chirurgie: Neuartiges Instrumentenwechselsystem - Mehr dazu

Laser: Tumore schneller aufspüren

( Quelle: MEDICA.de )

[02.06.2010] Um Krebs zuverlässig zu diagnostizieren, führen Ärzte meist eine Biopsie durch – ein zeitraubendes Verfahren. Ein mikroskopischer Bildsensor, montiert in ein Endoskop, soll sich künftig für die in-vivo-Krebsdiagnose einsetzen lassen. Laser: Tumore schneller aufspüren - Mehr dazu

Hornhaut: Augenprothese aus Kunststoff

( Quelle: MEDICA.de )

[01.06.2010] Spenderhornhäute sind rar: Allein in Deutschland warten jährlich etwa 7000 Patienten auf das winzige Stück Gewebe. Ein Implantat aus Kunststoff kann künftig insbesondere für Ultima-Ratio Patienten eine Möglichkeit bieten, wieder zu sehen. Hornhaut: Augenprothese aus Kunststoff - Mehr dazu

Labore: Intelligente Pipette optimiert Arbeit

( Quelle: MEDICA.de )

[30.04.2010] Pipetten zählen zu den wichtigsten Werkzeugen im Labor und sind Bestandteil seiner Grundausstattung. In seinem Projekt "Lab-in-a-Pipette" hat das Fraunhofer IPA nun die Arbeitsabläufe im Labor entscheidend optimiert. Labore: Intelligente Pipette optimiert Arbeit - Mehr dazu

Schrittmacher: "Auto-Neurostimulation" bei Schmerz

( Quelle: MEDICA.de )

[23.04.2010] Ein neuer "Schmerzschrittmacher" wird erstmals an der Uniklinik Köln eingesetzt. Der Neuromodulator erkennt die Körperhaltung des Patienten und passt die Stimulation automatisch an. Schrittmacher: "Auto-Neurostimulation" bei Schmerz - Mehr dazu

Chirurgie: Erste Studie zu Maschinen im OP

( Quelle: MEDICA.de )

Erste Studie zu Maschinen im OP [22.04.2010] Ein Chirurg wird zunehmend von Assistenzsystemen unterstützt, die verhindern sollen, dass er bei der Operation Gefäße oder Nerven verletzt. Wie sinnvoll solche Systeme sind, zeigen erste Ergebnisse einer Studie. Chirurgie: Erste Studie zu Maschinen im OP - Mehr dazu

VDE-Studie: Deutschland hält Spitzenposition

( Quelle: MEDICA.de )

[21.04.2010] Die deutsche Elektro- und IT-Branche ist ein wichtiger Wachstumsmotor für Deutschland. In der Elektrotechnik und der Medizintechnik werden die hiesigen Unternehmen in den nächsten zehn Jahren Spitzenpositionen einnehmen. VDE-Studie: Deutschland hält Spitzenposition - Mehr dazu

Laborwaagen: Präzise mit einfacherer Technik

( Quelle: MEDICA.de )

[20.04.2010] Wägezellen haben die Aufgabe, Masse zu erfassen und in ein elektrisches Signal umzuwandeln. Jetzt können sie in etwas anderer Form noch genauer messen und sind dadurch auch für Laborwaagen geeignet. Laborwaagen: Präzise mit einfacherer Technik - Mehr dazu

Mikrofluids: Mit Nanoporen gegen Krankheiten

( Quelle: MEDICA.de )

Mit Nanoporen gegen Krankheiten [13.04.2010] Neuartige Filtermedien mit Porengrößen im Mikro- und Nanometerbereich sollen unter anderem die schonende Zellseparation von Blut ermöglichen.Mikrofluids: Mit Nanoporen gegen Krankheiten - Mehr dazu

Herzschwäche: Patienten profitieren von Telemedizin

( Quelle: MEDICA.de )

Patienten profitieren von Telemedizin [12.04.2010] Patienten mit Herzinsuffizienz (HI) profitieren von den automatischen elektronischen Warnsystemen ihrer implantierten Defibrillatoren (ICD) und Resynchronisations-Systeme (CRT). Herzschwäche: Patienten profitieren von Telemedizin - Mehr dazu

Laserstrahl-Glaslöten: Fügeverfahren mit langer Stabilität

( Quelle: MEDICA.de )

Fügeverfahren mit langer Stabilität [18.03.2010] Das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT hat ein Packaging-Verfahren für Mikrobauteile und Elektronikkomponenten auf der Basis des Laserstrahl-Glaslötens entwickelt, und zwar für den Einsatz in der Massenproduktion. Laserstrahl-Glaslöten: Fügeverfahren mit langer Stabilität - Mehr dazu

Kinder: Hilfe bei seltener Bewegungsstörung

( Quelle: MEDICA.de )

[08.03.2010] Forscher konnten zeigen, dass die Tiefe Hirnstimulation bei der Behandlung der schweren Bewegungsstörung NBIA wirkungsvoll eingesetzt werden und die Lebensqualität der Betroffenen um bis zu 83 Prozent verbessern kann. Kinder: Hilfe bei seltener Bewegungsstörung - Mehr dazu

Lab-on-a-Chip: Ein Mini-Labor für alle Fälle

( Quelle: MEDICA.de )

Ein Mini-Labor für alle Fälle [05.03.2010] Dank Labortests lassen sich viele Krankheiten heute zuverlässig diagnostizieren. Doch diese in-vitro-Analysen kosten Zeit. Ein System, das komplexe Analysen vor Ort ermöglicht, steht jetzt kurz vor der Marktreife. Lab-on-a-Chip: Ein Mini-Labor für alle Fälle - Mehr dazu

Gehirn: Kraft der Konzentration nutzen

( Quelle: MEDICA.de )

Kraft der Konzentration nutzen [05.02.2010] Einfach durch Gedanken Türen öffnen oder das Fernsehprogramm umschalten - darauf müssen wir noch einige Jahre warten. Ein Schritt in diese Richtung ist einem deutsch-chinesischen Forscherteam aber nun gelungen. Gehirn: Kraft der Konzentration nutzen - Mehr dazu

Screening: Mikrochip entlarvt Giftstoffe

( Quelle: MEDICA.de )

[01.02.2010] Mit einer neuen Methode können Wissenschaftler schnell und einfach nach Stoffen mit neurotoxischer Wirkung suchen. Dazu nutzen sie ein Netzwerk aus Nervenzellen auf einem Mikrochip. Screening: Mikrochip entlarvt Giftstoffe - Mehr dazu

Medizintechnik: „Innovationen müssen auch ökonomisch sinnvoll sein“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.01.2010] Der Markt für Medizintechnik ist attraktiv, weil der Bedarf steigt. Gleichzeitig werden Innovationen immer komplexer und deren Vermarktung ist an eine Zusage einer Kostenübernahme durch die Krankenversicherungen gebunden. Eine aktuelle Studie beschreibt das Innovationsverhalten medizintechnischer Unternehmen.Medizintechnik: „Innovationen müssen auch ökonomisch sinnvoll sein“ - Mehr dazu

Prothesen: „Den natürlichen Bewegungsablauf weiter optimieren“

( Quelle: MEDICA.de )

[08.01.2010] Leistungssport und Behinderung schließen sich heute nicht mehr aus. Bei Wettkämpfen können Sportler mit Prothesen schon ähnliche Ergebnisse erzielen wie ihre Kollegen ohne künstliche Körperteile – dank moderner Technik. In Zukunft sollen Prothesen aber noch viel mehr können. Prothesen: „Den natürlichen Bewegungsablauf weiter optimieren“ - Mehr dazu

Assistenzsysteme: Neue Technologie für ältere Menschen

( Quelle: MEDICA.de )

Neue Technologie für ältere Menschen [05.01.2010] Die TU Ilmenau und die Arbeiterwohlfahrt Thüringen stellen modernste Technologien für ältere Menschen vor: Das mobile Notrufsystem "Mambo 2" und "InfoMax", ein Informationsterminal mit seniorengerechter Bedienung. Assistenzsysteme: Neue Technologie für ältere Menschen - Mehr dazu

Sicherheit: Blutkonserven mit Köpfchen

( Quelle: MEDICA.de )

Blutkonserven mit Köpfchen [04.12.2009] Ist die Blutkonserve zu warm geworden? Stimmt sie mit der Blutgruppe des Patienten überein? Solche Fragen beantworten künftig intelligente Funkknoten an den Konserven. Sicherheit: Blutkonserven mit Köpfchen - Mehr dazu

Wahrnehmung: Mobile Mikroskope blicken ins Gehirn

( Quelle: MEDICA.de )

[09.11.2009] Wissenschaftler haben ein mobiles Laserrastermikroskop entwickelt, das so klein ist, dass es am Kopf einer Ratte befestigt werden kann. So können Forscher verfolgen, wie sich die Gehirnzellen bei Bewegung verhalten. Wahrnehmung: Mobile Mikroskope blicken ins Gehirn - Mehr dazu

Mini-Labor: Tuberkulose schneller nachweisen

( Quelle: MEDICA.de )

[31.07.2009] Forscher haben einen sehr einfachen Ansatz für den raschen Nachweis von Pathogenen entwickelt, der keine weitere Probenvorbereitung erfordert. Mini-Labor: Tuberkulose schneller nachweisen - Mehr dazu

Mikrosysteme: Virenfilter für medizinische Diagnostik

( Quelle: MEDICA.de )

[25.06.2009] In der Biomedizin und Biotechnologie müssen kleinste Probenmengen zuverlässig bearbeitet werden. Mikrosysteme sollen in Zukunft diese Aufgabe effizient bewältigen. Mikrosysteme: Virenfilter für medizinische Diagnostik - Mehr dazu

Daten: Von den Augen abgelesen

( Quelle: MEDICA.de )

[08.06.2009] Den Bauplan trägt der Monteur auf der Nase. Eine Daten-Brille liest ihm von den Augen ab, welche Details er gerade braucht. Auch Mediziner können davon profitieren. Daten: Von den Augen abgelesen - Mehr dazu

Analyse: Proteine weich gebettet

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Spektrometer [03.06.2009] Biochips, auf denen Tausende von DNA-Abschnitten befestigt sind, werden vielfach eingesetzt, um das Erbgut zu untersuchen. Forscher haben ein Gel entwickelt, mit dem sich jetzt auch Proteine auf den Chips verankern lassen. Analyse: Proteine weich gebettet - Mehr dazu

Hygiene: Textilien sondern Gase ab

( Quelle: MEDICA.de )

[03.06.2009] Forscher des Instituts für Hygiene und Biotechnologie (IHB) an den Hohenstein Instituten haben einen Textilstoff entwickelt, der Gase mit medizinischer Wirkung für künftige therapeutische Anwendungen freisetzt. Hygiene: Textilien sondern Gase ab - Mehr dazu

Mikrosysteme: Laborsystem erleichtert Arbeit

( Quelle: MEDICA.de )

Laborsystem erleichtert Arbeit [26.05.2009] Das Fraunhofer ICT hat eine neue Generation seines automatisierten Mikroreaktionssystems FAMOSflexible entwickelt, das die Vorteile der Mikroreaktionstechnik mit einem leistungsstarken Laborsystem vereint. Mikrosysteme: Laborsystem erleichtert Arbeit - Mehr dazu

Leber: Therapie mit radioaktiven Mikropartikeln

( Quelle: MEDICA.de )

Therapie mit radioaktiven Mikropartikeln [20.05.2009] Ein neuer Ansatz zur Krebstherapie basiert auf radioaktiven Mikropartikeln. Deren Strahlung soll direkt vor Ort die Krebszellen vernichten und das gesunde Gewebe schonen. Leber: Therapie mit radioaktiven Mikropartikeln - Mehr dazu

Diagnostik: Neue Endoskopie-Sonde entwickelt

( Quelle: MEDICA.de )

Neue Endoskopie-Sonde entwickelt [14.04.2009] Das Labor für Mikrooptik des Instituts für Mikrosystemtechnik (IMTEK) der Universität Freiburg hat eine neuartige Sonde für die Endoskopie entwickelt. Diagnostik: Neue Endoskopie-Sonde entwickelt - Mehr dazu

Messadapter: Beinprothese mit "Gefühl"

( Quelle: MEDICA.de )

Beinprothese mit [03.04.2009] Eine Beinprothese muss gut angepasst sein. Bisher dokumentieren Mitarbeiter dafür im Ganglabor je ein bis zwei Schritte des Patienten. Ein Prothesenadapter erfasst die Schritte nun einen ganzen Tag - außerhalb des Labors. Messadapter: Beinprothese mit "Gefühl" - Mehr dazu

Fasersensoren: Vom Patienten leicht zu schlucken

( Quelle: MEDICA.de )

[01.04.2009] Wissenschaftler aus Jena entwickeln Methoden für die Herstellung besonders dünner optischer Fasern mit effizienten Lichtleiteigenschaften. Diese sollen u.a. in einem Endoskop zur Vorsorgeuntersuchung von Speiseröhrenkrebs zum Einsatz kommen. Fasersensoren: Vom Patienten leicht zu schlucken - Mehr dazu

COMPAMED

[20.11.2008] Die COMPAMED 2008 und ihre 519 Aussteller aus 30 Nationen bieten in den Hallen 8a und 8b ein umfassendes Spektrum an Teilprodukten, Ausrüstungen und Technologien für medizinische Geräte. Besonders im Trend liegt die Miniaturisierung von Bauteilen.COMPAMED - Mehr dazu

Sensorband: Übergewicht vorbeugen

( Quelle: MEDICA.de )

[01.05.2008] Wissenschaftler der Technischen Universität Braunschweig haben untersucht, wie man die tägliche Bewegung von Schulkindern verbessern kann, um Übergewicht und Gesundheitsrisiken vorzubeugen. Sensorband: Übergewicht vorbeugen - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Thema des Monats

Impressionen der Themen

Die aktuellsten Themen

Zum Artikel

Zum Artikel

Zum Artikel

Unsere Themen 2010