Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Thema des Monats. Jahres-Archiv. Unsere Themen 2010.

März 2010: Patientensicherheit und Kunstfehler

Weniger Krankenhauseinweisungen bei WM-Spielen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fußballer tritt gegen den Ball [27.06.2014] Deutsche WM-Spiele sind offensichtlich gut für die Gesundheit. Eine aktuelle DAK-Analyse der letzten beiden Fußball-Weltmeisterschaften in 2006 und 2010 zeigt, dass an deutschen Spieltagen 12,5 Prozent weniger Menschen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Weniger Krankenhauseinweisungen bei WM-Spielen - Mehr dazu

Alkohol und Aggression: Viele Faktoren spielen eine Rolle

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Alkoholisierter Mann schreit eine Frau an [26.06.2014] Wenn Alkohol aggressiv macht: was sind die Gründe dafür? Berliner Wissenschaftler haben in einer Übersichtsarbeit den aktuellen Forschungsstand zusammengefasst und festgestellt, dass soziale und neurobiologische Einflussfaktoren bei alkoholbezogener Gewalt oft Hand in Hand gehen. Der BZgA-Newsletter "Alkoholspiegel" informiert unter anderem über dieses Thema. Alkohol und Aggression: Viele Faktoren spielen eine Rolle - Mehr dazu

Hygiene: Schlechte Mundpflege erhöht Krebsrisiko

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zähneputzen [09.04.2014] Eine Untersuchung an Patienten mit Krebs der oberen Luft- und Speisewege zeigt, dass eine schlechte Mundgesundheit und unregelmäßige Zahnarztbesuche eine Rolle bei der Krebsentstehung spielen. Außerdem gibt es Hinweise, dass der exzessive Gebrauch von Mundwasser möglicherweise eine weitere Ursache für diese bestimmte Krebsform ist. Hygiene: Schlechte Mundpflege erhöht Krebsrisiko - Mehr dazu

Schwangerschaft: Online-Beratung beim Verzicht auf Tabak und Alkohol

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schwanger am Computer [26.03.2014] Alkohol und Zigaretten in der Schwangerschaft können schwerwiegende körperliche Schäden beim ungeborenen Kind zur Folge haben. Werdende Mütter setzen sich mehr und anders mit den Risikofaktoren auseinander. Sie überdenken ihr eigenes Verhalten. Trotzdem hören viele nicht mit Rauchen und Alkoholkonsum auf.Schwangerschaft: Online-Beratung beim Verzicht auf Tabak und Alkohol - Mehr dazu

Langzeitstudie: Daten zu Alkoholkonsum und Sterblichkeitsrisiko

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kleines Bier [15.01.2014] Eine große europäische Langzeitstudie (EPIC) mit mehr als 380.000 Studienteilnehmern zeigt: Menschen, die lebenslang im Durchschnitt nicht mehr als ein Glas beziehungsweise zwei Gläser Alkohol pro Tag trinken, haben im Vergleich zu Viel- oder Wenigtrinkern ein vermindertes Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben.Langzeitstudie: Daten zu Alkoholkonsum und Sterblichkeitsrisiko - Mehr dazu

Alkohol: Pubertät entscheidend für späteres Trinkverhalten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Alkohol [16.12.2013] Die aktuelle Ausgabe des "Alkoholspiegel" der BZgA stellt wissenschaftliche Ergebnisse vor: Je früher Kinder und Jugendliche mit Alkohol in Kontakt kommen, desto riskanter ist ihr späteres Trinkverhalten.Alkohol: Pubertät entscheidend für späteres Trinkverhalten - Mehr dazu

Neuer Sonderforschungsbereich: Menschliches Essverhalten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Burger mit Pommes [25.11.2013] Rolle belohnungsassoziierter Prozesse und die Ausbildung von Gewohnheiten - Die Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligte den Verbund der Universitäten Lübeck, Köln und Hamburg und des Max-Planck-Instituts für Neurologische Forschung Neuer Sonderforschungsbereich: Menschliches Essverhalten - Mehr dazu

Krankenhaus: Tipps zur Vermeidung von Infektionen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Alkohol und Tabak [08.11.2013] Experten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin DIVI geben Tipps, wie sowohl Krankenhauspersonal als auch Patienten zur Vermeidung von Infektionen beitragen können.Krankenhaus: Tipps zur Vermeidung von Infektionen - Mehr dazu

Herzschwäche: Ernährung hilft der Genesung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fisch [31.05.2013] Eine neue Studie der Bergischen Universität Wuppertal zeigt: Die richtige Ernährung hilft Patienten mit Herzschwäche bei der Genesung und verringert die Gefahr, frühzeitig an der Herzerkrankung zu sterben.Herzschwäche: Ernährung hilft der Genesung - Mehr dazu

Alkohol: Nahe Bars können Gesundheit gefährden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Betrunkener Mann [17.05.2013] Das Leben in einem Quartier mit vielen Bars und Restaurants mag abwechslungsreich und amüsant sein, es kann aber auch die Gesundheit gefährden. Das Risiko, an alkoholbedingten Krankheiten zu sterben, steigt mit zunehmender Dichte von Lokalen um den Wohnort.Alkohol: Nahe Bars können Gesundheit gefährden - Mehr dazu

April 2010: Sucht

Copyright: Helga Schmadel/Pixelio.de [06.03.2013] Robbie Williams hat’s geschafft: Durch Therapien ist er seine Drogen- und Alkoholprobleme augenscheinlich losgeworden – und stürmte anschließend mit neuem Elan die Charts. Doch nicht immer sind es Alkohol und Drogen, die abhängig machen. Auch Verhaltensweisen können süchtig machen. Und die kleinen Muntermacher am Schreibtisch auch. Mehr rund ums Thema Sucht lesen Sie im Thema des Monats.April 2010: Sucht - Mehr dazu

Deutschland: Jugendliche rauchen weniger und trinken weniger Alkohol

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kind raucht [23.08.2012] Ein verbessertes Gesundheitsverhalten bei Kindern und Jugendlichen können Wissenschaftler auf Grund einer WHO-Studie feststellen. Der Gebrauch von Alkohol, Tabak und Cannabis sank in den vergangenen zehn Jahren.Deutschland: Jugendliche rauchen weniger und trinken weniger Alkohol - Mehr dazu

Weltdrogentag: Alkoholmissbrauch bei Jung und Alt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Umgekippte Flasche und Glas mit Alkohol [27.06.2011] Alkohol ist das am weitesten verbreitete Suchtmittel in Deutschland. Darauf machte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) anlässlich des Weltdrogentages am 26. Juni aufmerksam. Insgesamt trinken schätzungsweise 9,5 Millionen Menschen zwischen 18 und 65 Jahren Alkohol in gesundheitlich riskanten Mengen. Rund 1,3 Millionen von ihnen sind alkoholabhängig. Weltdrogentag: Alkoholmissbrauch bei Jung und Alt - Mehr dazu

Neues Messverfahren: Ungesunder Lebensstil wird aufgedeckt

( Quelle: MEDICA.de )

[11.02.2011] Die Charité – Universitätsmedizin Berlin hat jetzt ein einzigartiges Messverfahren entwickelt, das binnen Minuten Aussagen darüber erlaubt, ob die Lebensweise eines Menschen gesund oder ungesund ist. Neues Messverfahren: Ungesunder Lebensstil wird aufgedeckt - Mehr dazu

Nahrungsmittelunverträglichkeit: „Die interdisziplinäre Zusammenarbeit ist sehr wichtig“

( Quelle: MEDICA.de )

[08.02.2011] Gänsekeule mit Rotkohl, Kartoffelauflauf, Fischcurry, Pommes Rot/Weiß, Schokoladentorte, Eis – eine Liste mit leckeren Gerichten würde schier endlos werden. Essen und damit Lebensmittel machen einen großen Teil unseres Lebens und unserer Kultur aus. Letztendlich müssen wir essen, um uns gesund und kräftig zu halten. Nahrungsmittelunverträglichkeit: „Die interdisziplinäre Zusammenarbeit ist sehr wichtig“ - Mehr dazu

Rechtsmedizin: Ursache für plötzlichen Herztod

( Quelle: MEDICA.de )

[20.01.2011] Durch eine jahrelange, aufwendige histologische Untersuchungen wurde nun eine Ursache für den plötzlichen Herztod entdeckt und wissenschaftlich belegt.Rechtsmedizin: Ursache für plötzlichen Herztod - Mehr dazu

Reise ins Abenteuer: Schiffsarzt im 17. Jahrhundert

( Quelle: MEDICA.de )

Schiffsarzt im 17. Jahrhundert [03.01.2011] Fremde Länder entdecken, neue Kulturen kennenlernen. Was heute vielen möglich ist, war im 17. Jahrhundert ein Abenteuer, das nur wenige wagten. Denn damals war der Wechsel von einem Kontinent zum anderen nur per Schiff möglich. Doch die oft monatelangen Fahrten waren nicht selten lebensgefährlich – und ausgebildete Ärzte waren in der Regel nicht mit an Bord. Reise ins Abenteuer: Schiffsarzt im 17. Jahrhundert - Mehr dazu

Geschichte der Anästhesie: „Am Anfang steht die experimentielle Forschung“

( Quelle: MEDICA.de )

„Am Anfang steht die experimentielle Forschung“ [03.01.2011] Seit Jahrhunderten sind verschiedene Formen von Mitteln bekannt, um das Leiden und die Schmerzen der Menschen zu lindern. Trotzdem dauerte die Suche nach einer schmerzfreien, reversierenden Narkose eine Weile. Erst im 19. Jahrhundert konnten die ersten fortschrittlichen Anästhesien durchgeführt werden und ebneten damit den Weg für moderne Operationen. Geschichte der Anästhesie: „Am Anfang steht die experimentielle Forschung“ - Mehr dazu

Männergesundheit: „Männer sind das genetisch schwächere Geschlecht“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.12.2010] Männer verdrängen meisterhaft ihre gesundheitlichen Probleme. Sie fühlen sich häufig viel zu fit und gesund, um einen Check beim Arzt zu vereinbaren. Diese Einschätzung, so positiv sie erscheint, hat wenig mit der Realität zu tun. Vielmehr bestimmt der Lebensstil immer noch die Identität des Mannes. Es ist uncool, zu Vorsorgeuntersuchungen zu gehen oder körperliche Gebrechen einzugestehen. Männergesundheit: „Männer sind das genetisch schwächere Geschlecht“ - Mehr dazu

Schwangerschaftsdiabetes: Schwere Folgen vermeiden

( Quelle: MEDICA.de )

Schwere Folgen vermeiden [27.08.2010] Frauen mit Schwangerschafts- oder Gestationsdiabetes (GDM) werden in Deutschland unzureichend betreut. Kürzlich veröffentlichte Daten des Projektes „GestDiab“ zeigen, dass diese Diabetesform häufig zu spät diagnostiziert wird.Schwangerschaftsdiabetes: Schwere Folgen vermeiden - Mehr dazu

Darmpflege: „Man sollte sich gesund ernähren“

( Quelle: MEDICA.de )

„Man sollte sich gesund ernähren“ [01.08.2010] Kaum einer spricht gerne über ihn, dabei sind seine täglichen Leistungen unbestritten. Die Rede ist vom Darm, einem wesentlichen Teil des Verdauungstraktes. Er sorgt dafür, dass alle Nährstoffe unserer Nahrung vom Körper aufgenommen werden können und wir fit und gesund bleiben. Zwei gute Gründe also, sich um ihn zu kümmern. Doch kann man seinen Darm tatsächlich pflegen?Darmpflege: „Man sollte sich gesund ernähren“ - Mehr dazu

Personalisierte Medizin: „Der Expertenkreis muss sich schließen“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.07.2010] Mehr „ich“ als „wir“ steht in der personalisierten Medizin im Vordergrund. Schließlich soll dem Patienten durch neue Methoden eine zielgenaue Therapie ermöglicht werden. Viele Entwicklungen stecken allerdings noch in den Kinderschuhen. Verschiedene Akteure tummeln sich rund um das Thema, doch wo ist der rote Faden, wo werden Wissen und neue Forschungsergebnisse ausgetauscht?Personalisierte Medizin: „Der Expertenkreis muss sich schließen“ - Mehr dazu

Betäubender Duft: Jasmin als Valiumersatz

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Jasminblüte [09.07.2010] Forscher entdecken unerwartete Wirkung von Düften. Der Effekt ist vergleichbar mit potenten Psychopharmaka. Statt Schlaftablette oder Stimmungsaufheller könnte so auch eine Nase Jasminduft aus Gardenia jasminoides helfen.Betäubender Duft: Jasmin als Valiumersatz - Mehr dazu

Vaterschaftsurlaub: Männer profitieren stark von der Auszeit

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: [29.06.2010] Väter, die nach der Geburt eines Kindes Auszeit von der Arbeit nehmen, leben länger als Väter, die durchgehend arbeiten. Zu diesem Schluss kommen Forscher vom Karolinska Institute in Schweden. Vaterschaftsurlaub: Männer profitieren stark von der Auszeit - Mehr dazu

Fußball-Fieber: „Es gibt mehr Herzinfarkte durch Stress“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.06.2010] Ein Spiel dauert 90 Minuten, ein Infarkt Sekunden. Die Fußball-WM ist die Hochzeit von rasender Begeisterung und großer Gefühle, beim Grillen, Biertrinken und Public Viewing. Steigen die Glücksgefühle und die Anspannung, nimmt leider auch die Anzahl der kardialen Zwischenfälle zu. Bei der WM 2006 kam es an manchen Spieltagen dreimal häufiger zu Verdachtsfällen auf einen akuten Herzinfarkt. Fußball-Fieber: „Es gibt mehr Herzinfarkte durch Stress“ - Mehr dazu

Alkoholismus-Therapie: "Eine bessere Quote als die Reha bei Rückenleiden"

( Quelle: MEDICA.de )

[01.04.2010] Es ist der Traum der Ärzte: die individualisierte Therapie. Jeder Patient bekäme das Medikament, das bei ihm am besten wirkt. Zumindest in der Behandlung von Alkoholismus sind Forscher der maßgeschneiderten Medizin näher gekommen. MEDICA.de sprach mit Karl Mann, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie, über zwei Typen Alkoholiker und die Chancen, gesund zu werden.Alkoholismus-Therapie: "Eine bessere Quote als die Reha bei Rückenleiden" - Mehr dazu

Verhaltenssüchte: „Der Betroffene erlebt eine Dopamin-Dusche“

( Quelle: MEDICA.de )

„Der Betroffene erlebt eine Dopamin-Dusche“ [01.04.2010] Sie kennen keine Pause und haben Angst vorm Urlaub: Arbeitssüchtige. Sie sind abhängig von Arbeit wie andere von Heroin. Offiziell anerkannt sind Verhaltenssüchte wie diese noch nicht. MEDICA.de sprach mit Kai Müller von der Ambulanz für Spielsucht der Johannes Gutenberg-Universität Mainz über Krankheiten, die es auf dem Papier nicht gibt, und einen Türöffner für stoffunabhängige Süchte.Verhaltenssüchte: „Der Betroffene erlebt eine Dopamin-Dusche“ - Mehr dazu

Reaktion: Leber beeinflusst Fahrtauglichkeit

( Quelle: MEDICA.de )

[25.01.2010] In Folge einer Leberzirrhose entwickelt sich häufig eine Hirnfunktionsstörung. In leichten Stadien bleibt sie zwar oft unbemerkt, beeinträchtigt aber die Reaktionsfähigkeit und damit die Fahreignung. Reaktion: Leber beeinflusst Fahrtauglichkeit - Mehr dazu

Alkoholmissbrauch: Immer mehr junge Krankenhauspatienten

( Quelle: MEDICA.de )

Immer mehr junge Krankenhauspatienten [14.01.2010] Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden im Jahr 2008 rund 25.700 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen zehn und 20 Jahren aufgrund akuten Alkoholmissbrauchs stationär im Krankenhaus behandelt. Alkoholmissbrauch: Immer mehr junge Krankenhauspatienten - Mehr dazu

Keime: Kompetenzteam Händehygiene gegründet

( Quelle: MEDICA.de )

[14.01.2010] Wissenschaftliche Untersuchungen zur Händehygiene sind das Ziel des neuen "Kompetenzteams Händehygiene", das am Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene des Universitätsklinikums Freiburg gegründet wurde. Keime: Kompetenzteam Händehygiene gegründet - Mehr dazu

Leistungssport: Tabuisierung des Leidens

( Quelle: MEDICA.de )

Tabuisierung des Leidens [23.11.2009] Über Leistungsdruck bei Spitzensportlern wird erst nach Ereignissen wie dem Tod von Robert Enke geredet. Stressbedingte Beschwerden im Spitzensport sind aber keine Ausnahmen, wie eine aktuelle Studie zeigt. Leistungssport: Tabuisierung des Leidens - Mehr dazu

Zulassung für den Einsatz von Laser und Lichtsonde für Knochenheilung

( Ausstellername: MedX Health Corp. )

[10.11.2009] Der Zulassungsbescheid umfasst die Laser & Lichttherapiegeräte sowie Methoden zur Knochenheilung, Stimulation des Knochenwachstums und Regenerierung von Knorpel. Mississauga, ON – 11 November, 2009 –...Zulassung für den Einsatz von Laser und Lichtsonde für Knochenheilung - Mehr dazu

Innovative Laserbehandlung zur Raucherentwöhnung

( Ausstellername: MedX Health Corp. )

[07.10.2009] MedX präsentiert neue Laserprodukte für die Raucherentwöhnung MedX Health präsentiert nun auch in der EU sein Therapieprogramm zur Raucherentwöhnung...Innovative Laserbehandlung zur Raucherentwöhnung - Mehr dazu

Gesundheit: Viele Todesfälle alkoholbedingt

( Quelle: MEDICA.de )

[02.07.2009] Weltweit wird einer von 25 Todesfällen durch Alkoholkonsum verursacht, ebenso fünf Prozent aller Krankheiten. Die Krankheitslast steigt mit der durchschnittlich konsumierten Alkoholmenge unweigerlich an. Gesundheit: Viele Todesfälle alkoholbedingt - Mehr dazu

Behandlung: Neue Therapie bei Borderline-Störung

( Quelle: MEDICA.de )

Neue Therapie bei Borderline-Störung [21.04.2009] Für die Behandlung der Borderline- Persönlichkeitsstörung (BPS) ist die "Übertragungs-fokussierte Psychotherapie“ besonders erfolgreich, wie eine Studie jetzt belegt. Behandlung: Neue Therapie bei Borderline-Störung - Mehr dazu

Gesundheit: Lebensstil beeinflusst Schlaganfallrisiko

( Quelle: MEDICA.de )

Lebensstil beeinflusst Schlaganfallrisiko [19.03.2009] Menschen mit ungesundem Lebensstil haben ein mehr als doppelt so hohes Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden als Menschen, die nicht rauchen, nur wenig Alkohol trinken, sich regelmäßig bewegen und vitaminreich ernähren. Gesundheit: Lebensstil beeinflusst Schlaganfallrisiko - Mehr dazu

Mediaform präsentiert Patientenarmband BABY-SET auf MEDICA 2008 (Halle 15 / E 50)

( Ausstellername: Mediaform Informationssysteme GmbH )

[13.11.2008] Verwechslung ausgeschlossen: Das neue Patientenarmband BABY-SET aus der erfolgreichen Armilla-Familie garantiert die sichere Identifikation von Mutter und Kind direkt nach der Geburt. Im täglichen...Mediaform präsentiert Patientenarmband BABY-SET auf MEDICA 2008 (Halle 15 / E 50) - Mehr dazu

Neu: Mikrobac® Tissues für die sichere Desinfektion

( Ausstellername: Bode Chemie GmbH & Co. KG )

[17.10.2008] Mit den neuen Mikrobac® Tissues hat die BODE Chemie (Hamburg) Schnell-Desinfektionstücher ohne Alkohole, Aldehyde, Amine, Farb- und Parfümstoffe entwickelt, die über besondere Produkteigenschaften...Neu: Mikrobac® Tissues für die sichere Desinfektion - Mehr dazu

Online-Tests: Blick ins Erbgut per Click and Buy

( Quelle: MEDICA.de )

[01.08.2008] Gentests bieten großes Potential im Kampf gegen Krankheiten – wenn sie vernünftig eingesetzt werden. Vor Jahren tauchten die ersten Tests im Internet auf: Jeder könne sein persönliches Risiko ermitteln, mal an Osteoporose, Bluthochdruck oder Parkinson zu erkranken. Ein teurer und unseriöser Blick in die Zukunft.Online-Tests: Blick ins Erbgut per Click and Buy - Mehr dazu

Ländervergleich: Wohlhabende Kinder leben gesünder

( Quelle: MEDICA.de )

[20.06.2008] Ein aktueller Bericht analysiert Gesundheit und Gesundheitsverhalten von Schulkindern in Deutschland und im internationalen Vergleich. Er bestätigt unter anderem den Zusammenhang zwischen Wohlstand der Familie und Gesundheit.Ländervergleich: Wohlhabende Kinder leben gesünder - Mehr dazu

Alkoholsucht: Forschung zur Genetik ausgezeichnet

( Quelle: MEDICA.de )

[12.06.2008] Doktor Ulrich Preuss hat eine genetische Variante des Glutamats identifiziert, die bei Personen mit Delirium tremens deutlich häufiger auftritt als bei Alkoholabhängigen ohne Delir. Er erhielt dafür den Preis des Norddeutschen Suchtforschungsverbundes. Alkoholsucht: Forschung zur Genetik ausgezeichnet - Mehr dazu

Wein: Moderater Alkoholkonsum schützt Herz

( Quelle: MEDICA.de )

Moderater Alkoholkonsum schützt Herz [28.03.2008] Eine neue Studie zum herzschützenden Effekt des moderaten Konsums von Alkohol präsentieren Herzspezialisten auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK). Wein: Moderater Alkoholkonsum schützt Herz - Mehr dazu

Lebensdauer: Alt werden durch mäßig Sport und mäßig Alkohol

( Quelle: MEDICA.de )

[13.03.2008] Sowohl Sport als auch mäßiger Alkoholkonsum können das Risiko ischämischer Herzerkrankungen und die Gesamtmortalität senken.Lebensdauer: Alt werden durch mäßig Sport und mäßig Alkohol - Mehr dazu

Schwangerschaft: Alkohol erhöht Risiko auf Kryptorchismus

( Quelle: MEDICA.de )

[19.02.2008] Frauen, die während der Schwangerschaft Alkohol trinken, erhöhen das Risiko ihres neugeborenen Sohnes, an einem Kryptorchismus zu leiden.Schwangerschaft: Alkohol erhöht Risiko auf Kryptorchismus - Mehr dazu

Epidemie: Noroviren im Griff

( Quelle: MEDICA.de )

[07.02.2008] Das Uniklinikum Greifwald reagiert mit einem Maßnahmeplan auf den deutlichen Anstieg der Infektionen mit Noro- und Rotaviren. Er beinhaltet ein Sofortmeldesystem und Notfallboxen.Epidemie: Noroviren im Griff - Mehr dazu

Alkohol: Erhöhtes Risiko von Lungen-Komplikationen bei OP

( Quelle: MEDICA.de )

[05.02.2008] Alkohol schwächt das Immunsystem. Forscher sagen, dass Menschen, die regelmäßig trinken, bei Operationen das Risiko erheblicher Lungen-Komplikationen eingehen. Alkohol: Erhöhtes Risiko von Lungen-Komplikationen bei OP - Mehr dazu

Resultate Rauchverbot: "Das wird drei bis fünf Jahre dauern"

( Quelle: MEDICA.de )

[01.02.2008] Beim Nichtraucherschutz in Deutschland gibt es keine einheitlichen Regelungen: In Bayern darf seit dem ersten Januar 2008 in der Öffentlichkeit nicht mehr geraucht werden, in Nordrhein-Westfalen hingegen noch bis zum ersten Juli.Resultate Rauchverbot: "Das wird drei bis fünf Jahre dauern" - Mehr dazu

Schlaganfall: Alkoholkonsum erhöht das Risiko

( Quelle: MEDICA.de )

[18.01.2008] Wer regelmäßig Alkohol trinkt, auch in moderaten Mengen, erhöht sein Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden oder daran zu sterben.Schlaganfall: Alkoholkonsum erhöht das Risiko - Mehr dazu

Alkohol: Die alten Griechen waren im Bilde

( Quelle: MEDICA.de )

[02.01.2008] In ihrem Verhältnis zu Alkohol haben sich die Menschen in den vergangenen zweieinhalb Jahrtausenden nicht geändert, schreibt das British Medical Journal. Schon die alten Griechen wussten, dass Alkohol anregen, aber auch aggressiv machen kann.Alkohol: Die alten Griechen waren im Bilde - Mehr dazu

Partnerschaft: Mädchen schlagen ebenfalls zu

( Quelle: MEDICA.de )

[19.11.2007] Nicht nur Frauen sind bei sich lockeren Beziehungen ("dating relationship") von Gewalttätigkeiten betroffen, sondern auch fast eben so viele Männer. Zumindest in den USA.Partnerschaft: Mädchen schlagen ebenfalls zu - Mehr dazu

Schwangere: Trinken, kiffen, rauchen machen Kinder irr

( Quelle: MEDICA.de )

[14.11.2007] Schädliche Substanzen in der Schwangerschaft führen zu Verhaltensauffälligkeiten bei den Kindern.Schwangere: Trinken, kiffen, rauchen machen Kinder irr - Mehr dazu

Diabetes mellitus: Wein kontrolliert den Blutzucker

( Quelle: MEDICA.de )

[04.10.2007] Ein Gläschen Wein am Abend nützt nicht nur dem Herz und Kreislauf Gesunder, sondern hilft auch Diabetespatienten, ihren Blutzuckerspiegel unter Kontrolle zu halten.Diabetes mellitus: Wein kontrolliert den Blutzucker - Mehr dazu

Schönheits-OP: Mit der Brust wächst das Suizidrisiko

( Quelle: MEDICA.de )

[12.09.2007] Frauen, die sich operativ die Brust vergrößern lassen, haben ein dreifach höheres Selbstmordrisiko.Schönheits-OP: Mit der Brust wächst das Suizidrisiko - Mehr dazu

Operation: Alkoholmissbrauch erschwert Genesung

( Quelle: MEDICA.de )

[30.08.2007] Alkoholkranke Patienten haben nach Operationen ein erhöhtes Komplikationsrisiko. Eine neue Untersuchung zeigt, dass mit stressmindernden Schmerzmitteln die Infektionsrate bei dieser Patientengruppe gesenkt werden kann.Operation: Alkoholmissbrauch erschwert Genesung - Mehr dazu

Adipositas: Operation kann sich auf das Gehirn auswirken

( Quelle: MEDICA.de )

[28.08.2007] Operationen gegen Übergewicht bergen offenbar ein erhöhtes Risiko, an einer Wernicke-Enzephalopathie zu erkranken.Adipositas: Operation kann sich auf das Gehirn auswirken - Mehr dazu

MCI: Moderater Alkoholkonsum verzögert Demenz

( Quelle: MEDICA.de )

Moderater Alkoholkonsum verzögert Demenz [10.08.2007] Wenn ältere Menschen mit leichten kognitiven Einschränkungen pro Tag einen alkoholischen Drink zu sich nehmen, könnte laut einer Studie das Abgleiten in eine Demenz verzögert werden.MCI: Moderater Alkoholkonsum verzögert Demenz - Mehr dazu

GHE-Mitglied seca präsentiert neue elektronische Flachwaage mit robustem Belag

( Ausstellername: German Healthcare Export Group e.V. (GHE e.V.) )

[05.07.2007] Die seca clara 803 von GHE-Mitglied seca gmbh & co. kg ist praktisch und komfortabel zugleich. So ist der Belag der Plattform nicht nur robust und äußerst angenehm beim Betreten, sondern er garantiert...GHE-Mitglied seca präsentiert neue elektronische Flachwaage mit robustem Belag - Mehr dazu

Rheumatoide Arthritis: Alkohol senkt das Risiko

( Quelle: MEDICA.de )

Alkohol senkt das Risiko [25.06.2007] Eine Studie hat gezeigt: Mit Alkohol kann man das Risiko einer Rheumatoiden Arthritis senken.Rheumatoide Arthritis: Alkohol senkt das Risiko - Mehr dazu

Jugendliche: Alkoholkonsum steigt

( Quelle: MEDICA.de )

Alkoholkonsum steigt [13.06.2007] Eine Untersuchung hat gezeigt, dass der Alkoholkonsum unter Jugendlichen im Vergleich zu 2005 wieder steigt. Männliche Jugendliche trinken im Schnitt 150 Gramm reinen Alkohol in der Woche. Jugendliche: Alkoholkonsum steigt - Mehr dazu

Fettleber: CK-18 erleichtert die Unterscheidung

( Quelle: MEDICA.de )

[22.05.2007] Fragmente des Cytokeratin 18 (CK-18) könnten in Zukunft dazu dienen, eine nicht-alkoholische Fettleber von einer nicht-alkoholischen Steatohepatitis und diese wiederum von einer Steatosis zu unterscheiden, ohne eine Leberbiopsie entnehmen zu müssen.Fettleber: CK-18 erleichtert die Unterscheidung - Mehr dazu

Alkohol: Das Gehirnvolumen nimmt ab

( Quelle: MEDICA.de )

Das Gehirnvolumen nimmt ab [18.05.2007] Eine Studie hat gezeigt, dass übermäßiger Alkoholkonsum das Gehirn schrumpfen lässt. Bei älteren Frauen ist dieser Effekt besonders stark.Alkohol: Das Gehirnvolumen nimmt ab - Mehr dazu

Herzfehler: Sexualität ist kaum eingeschränkt

( Quelle: MEDICA.de )

[30.04.2007] Nur eine Minderheit von Männern mit angeborenen Herzfehlern hat eine eingeschränkte Sexualität, obwohl diese Männer teilweise körperlich stark eingeschränkt sind.Herzfehler: Sexualität ist kaum eingeschränkt - Mehr dazu

Harntraktbeschwerden: Selbst-Management hilft weiter

( Quelle: MEDICA.de )

[12.02.2007] Mit einem speziellen Trainingsprogramm bekommen Männer ihre Beschwerden des unteren Harntrakts besser in den Griff als mit medizinischer Therapie alleine.Harntraktbeschwerden: Selbst-Management hilft weiter - Mehr dazu

Gehirn: Alkoholiker verpassen die Pointe

( Quelle: MEDICA.de )

Alkoholiker verpassen die Pointe [24.01.2007] Alkoholiker scheinen ihren Humor einzubüßen. Sie erkennen seltener als gesunde Personen die richtige Pointe eines Witzes und schätzen diese auch als weniger lustig ein. Ein Grund dafür könnte die Schädigung einer Hirnregion sein.Gehirn: Alkoholiker verpassen die Pointe - Mehr dazu

Schwangerschaft: Glimmstängel schlagen auf Kinderherzen

( Quelle: MEDICA.de )

[18.11.2006] Schwangere, die rauchen oder Tabakrauch ausgesetzt sind, erhöhen das Risiko ihrer Ungeborenen für kongenitale Herzerkrankungen. Das wurde gestern auf dem diesjährigen Kongress der „American Heart Association“ bekannt.Schwangerschaft: Glimmstängel schlagen auf Kinderherzen - Mehr dazu

Lebensstil: Wenig Fett und viel Bewegung

( Quelle: MEDICA.de )

[23.10.2006] Die amerikanische Fachgesellschaft American Heart Association hat neue Leitlinien zu Ernährung und Lebensstil vorgelegt.Lebensstil: Wenig Fett und viel Bewegung - Mehr dazu

Labor: Gamma-GT steigt mit dem Gewicht

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Waage [20.09.2006] Die Blutspiegel der Gamma-Glutamyltransferase (Gamma-GT) variieren stark je nach Gewicht und Geschlecht sowie Alkoholkonsum. Dies sollte man bei der Interpretation der Ergebnisse berücksichtigen.Labor: Gamma-GT steigt mit dem Gewicht - Mehr dazu

AIDS: Erfolgreiche Präventionskampagne in Deutschland

( Quelle: MEDICA.de )

[21.08.2006] Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) stellte auf der Welt-AIDS-Konferenz in Toronto die erfolgreiche Präventionskampagne "Gib Aids keine Chance" vor. Dank ihr hat Deutschland weniger Neuinfektionen als Großbritannien oder die Schweiz. AIDS: Erfolgreiche Präventionskampagne in Deutschland - Mehr dazu

Osteoporose: Leitlinien überarbeitet

( Quelle: MEDICA.de )

[14.08.2006] Die "North American Menopause Society (NAMS)" hat auf der Basis neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse ihre Leitlinien zur Menopause überarbeitet.Osteoporose: Leitlinien überarbeitet - Mehr dazu

Oberer Verdauungstrakt: Knackiges hemmt Krebs

( Quelle: MEDICA.de )

Knackiges hemmt Krebs [04.08.2006] Neue Ergebnisse einer europaweiten Studie ergeben, dass vor allem Männer das Risiko, an Mund-, Rachen-, Kehlkopf-, oder Speiseröhrenkrebs zu erkranken, senken können. Sie müssen nur mehr Obst und Gemüse essen.Oberer Verdauungstrakt: Knackiges hemmt Krebs - Mehr dazu

Hypertonie: Mann und Alkohol beeinflussen Blutdruck

( Quelle: MEDICA.de )

[13.07.2006] Alkohol hebt den Blutdruck bei Frauen deutlich stärker an als bei Männern. Und zwar vor allem dann, wenn sie mit ihrem Partner zusammen sind.Hypertonie: Mann und Alkohol beeinflussen Blutdruck - Mehr dazu

Mischgetränke: Süßstoff lässt den Alkohol zu Kopf steigen

( Quelle: MEDICA.de )

[26.05.2006] Softgetränke mit künstlichen Süßstoffen werden zu kleinen Bomben, wenn man sie mit Alkohol mixt. Sie sorgen nämlich dafür, dass der Alkohol schnell zu Kopf steigt.Mischgetränke: Süßstoff lässt den Alkohol zu Kopf steigen - Mehr dazu

Spielsucht: Viele Betroffene schaffen es alleine

( Quelle: MEDICA.de )

[28.04.2006] Spielsucht ist offenbar ganz und gar nicht das, wofür Ärzte sie halten. Viele Betroffene schaffen nämlich aus eigener Kraft den Weg aus der Sucht.Spielsucht: Viele Betroffene schaffen es alleine - Mehr dazu

Trinkverhalten: Gene bestimmen Gläschenmenge

( Quelle: MEDICA.de )

Gene bestimmen Gläschenmenge [26.04.2006] Nach ein, zwei Gläsern Wein mit dem Trinken aufzuhören, fällt vielen Menschen schwer. Das kann an den Genen liegen: Wissenschaftler entschlüsselten zwei Varianten im Gen CRHR1, die unsere Trinkgewohnheiten beeinflussen.Trinkverhalten: Gene bestimmen Gläschenmenge - Mehr dazu

bfai: Ausschreibungen im Ausland - 14. KW

( Quelle: MEDICA.de )

[06.04.2006] Im Folgenden veröffentlichen wir aktuelle Ausschreibungen sowie Geschäftswünsche, die uns von der Bundesagentur für Außenwirtschaft (bfai) in dieser Woche vorliegen.bfai: Ausschreibungen im Ausland - 14. KW - Mehr dazu

Alkoholismus: Aversiva vergällen die Lust am Trinken

( Quelle: MEDICA.de )

[10.03.2006] Die „Alkoholaversiva (AA)“ Disulfiram und Calciumcarbimid spielen offenbar eine wichtige Rolle in der Prävention eines Rückfalls bei Alkoholkranken.Alkoholismus: Aversiva vergällen die Lust am Trinken - Mehr dazu

Kohlenhydrate: Glycochip entschlüsselt Zuckercode

( Quelle: MEDICA.de )

Zuckerspender [24.02.2006] Wissenschaftler haben ein Verfahren entwickelt, um der Rolle der einzelnen Kohlenhydrate im Körper auf die Spur zu kommen. Damit wollen sie solche Verbindungen finden und synthetisieren, die sich möglicherweise als künftige Wirkstoffe eignen.Kohlenhydrate: Glycochip entschlüsselt Zuckercode - Mehr dazu

Blutdruck: Neue Empfehlungen der AHA

( Quelle: MEDICA.de )

[20.02.2006] Die amerikanische Fachgesellschaft "American Heart Association (AHA)" hat ihre Leitlinien zum Management der Hypertonie überarbeitet.Blutdruck: Neue Empfehlungen der AHA - Mehr dazu

Schlaganfall: Alkohol schützt auch das Hirn

( Quelle: MEDICA.de )

Alkohol schützt auch das Hirn [03.02.2006] Eine Studie bringt gute Neuigkeiten für Genießer. Regelmäßiger aber mäßiger Alkoholgenuss kann das Risiko eines ischämischen Schlaganfalls deutlich senken.Schlaganfall: Alkohol schützt auch das Hirn - Mehr dazu

Alkohol: Nicht zu tief in die Mattscheibe gucken

( Quelle: MEDICA.de )

[30.01.2006] Fernsehfilme haben Vorbildcharakter, leider auch im negativen Sinne: Kinder, die viel Alkohol im Fernsehfilm sehen, greifen häufiger und früher zur Flasche als Wenigseher.Alkohol: Nicht zu tief in die Mattscheibe gucken - Mehr dazu

Ernährung: Leitlinien helfen beim Schlankbleiben

( Quelle: MEDICA.de )

[20.01.2006] Die sechsten, überarbeiteten "Dietary Guidelines for Americans" sind jetzt veröffentlicht worden. Und was übergewichtigen Amerikanern nutzen soll, kann für Deutsche nicht ganz falsch sein.Ernährung: Leitlinien helfen beim Schlankbleiben - Mehr dazu

Krebs: Vernünftiger Lebensstil senkt das Risiko

( Quelle: MEDICA.de )

Vernünftiger Lebensstil senkt das Risiko [16.01.2006] Ein Drittel der Krebsfälle weltweit geht auf das Konto von Risikofaktoren, die man durchaus beeinflussen kann.Krebs: Vernünftiger Lebensstil senkt das Risiko - Mehr dazu

Arzneimittel-Wechselwirkungen online recherchieren

( Ausstellername: DIMDI - Deutsches Institut für Med. Dokumentation und Information )

[25.08.2005] Wechselwirkungen zwischen Arzneimitteln oder solche zwischen Arzneimitteln und Nahrungs-/Genussmitteln sowie Suchtstoffen lassen sich jetzt mit der DIMDI-PharmSearch schnell und einfach recherchieren.Arzneimittel-Wechselwirkungen online recherchieren - Mehr dazu

Ernährung: Milch senkt das Schlaganfallrisiko

( Quelle: MEDICA.de )

Milch senkt das Schlaganfallrisiko [05.08.2005] Milch-Freunde haben es immer gewusst: Der weiße Saft ist gesund. Jetzt hat eine Studie nachgewiesen, dass bei regelmäßigem Milchgenuss das Risiko für Schlaganfälle sinkt.Ernährung: Milch senkt das Schlaganfallrisiko - Mehr dazu

Neue Studie: Moderater Alkoholkonsum schützt vor Nierenschäden

( Quelle: MEDICA.de )

Moderater Alkoholkonsum schützt vor Nierenschäden [26.07.2005] Wie eine Untersuchung an der Charité jetzt belegt, wirkt sich gemäßigter Alkoholgenuss positiv auf die Nierenfunktion aus.Neue Studie: Moderater Alkoholkonsum schützt vor Nierenschäden - Mehr dazu

Alkoholismus: Weniger Trunkenheitsphasen unter Naltrexon

( Quelle: MEDICA.de )

[17.06.2005] Patienten mit einer Alkoholabhängigkeit können von Naltrexon profitieren, wenn sie diesen Wirkstoff mindestens ein Jahr lang einnehmen.Alkoholismus: Weniger Trunkenheitsphasen unter Naltrexon - Mehr dazu

Alkohol: Rotwein treibt den Blutdruck in die Höhe

( Quelle: MEDICA.de )

[23.05.2005] Sowohl Bier als auch Wein erhöhen bei gesunden Personen den Blutdruck.Alkohol: Rotwein treibt den Blutdruck in die Höhe - Mehr dazu

Alkoholismus: Nachteulen greifen öfter zum Glas

( Quelle: MEDICA.de )

Nachteulen greifen öfter zum Glas [29.04.2005] Möglicherweise wird Alkoholismus durch einen gestörten Tag-Nacht-Rhythmus begünstigt. Forscher führen dieses Phänomen auf einen erhöhten Glutamat-Spiegel im Gehirn zurück.Alkoholismus: Nachteulen greifen öfter zum Glas - Mehr dazu

bfai: Ausschreibungen im Ausland - 14. KW

( Quelle: MEDICA.de )

[04.04.2005] Im Folgenden veröffentlichen wir aktuelle Ausschreibungen sowie Geschäftswünsche, die uns von der Bundesagentur für Außenwirtschaft (bfai) in dieser Woche vorliegen.bfai: Ausschreibungen im Ausland - 14. KW - Mehr dazu

Ernährung: Das kleine Vitamintief nach der kalten Jahreszeit

( Quelle: MEDICA.de )

[15.03.2005] Bringen die kalten Wintermonate eine Unterversorgung an bestimmten Vitaminen mit sich, was wir im Frühling ausbaden müssen? Ernähren sich die Deutschen im Winter vielseitig und abwechslungsreich? MEDICA.de befragte dazu Sven David Müller-Nothmann, Diätassistent der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V.Ernährung: Das kleine Vitamintief nach der kalten Jahreszeit - Mehr dazu

MR-Algorithmen: Mark Griswold erhält Kernspintomographie-Preis

( Quelle: MEDICA.de )

[08.03.2005] Dr. Mark Griswold, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Experimentelle Biophysik der Uni Würzburg, erhielt den mit 1.500 Euro dotierten Kernspintomographie-Preis für seine technischen und klinischen Entwicklungen im Bereich der parallelen MR-Bildgebung.MR-Algorithmen: Mark Griswold erhält Kernspintomographie-Preis - Mehr dazu

Früherkennung: Sanfte Mundkrebsdiagnostik durch Bürstenbiopsie

( Quelle: MEDICA.de )

Sanfte Mundkrebsdiagnostik durch Bürstenbiopsie [18.02.2005] Ein neues, schonendes Verfahren zur frühen Erkennung von Mundkrebs konnten Düsseldorfer Wissenschaftler entwickeln. Die Methode ist bereits als Kassenleistung anerkannt worden.Früherkennung: Sanfte Mundkrebsdiagnostik durch Bürstenbiopsie - Mehr dazu

Alkohol: Täglich ein Gläschen hält geistig fit

( Quelle: MEDICA.de )

[14.02.2005] Mäßiger Alkoholkonsum mindert die kognitive Leistungsfähigkeit nicht. Im Gegenteil: Das Risiko eines kognitiven Defizits vermindert sich. Das zeigt eine Subanalyse der Nurses' Health Study. Alkohol: Täglich ein Gläschen hält geistig fit - Mehr dazu

Ernährung: Neue Empfehlungen im Internet

( Quelle: MEDICA.de )

[07.02.2005] Die US-amerikanischen "Departments of Health and Human Services (HHS) and Agriculture (USDA)" haben neue "Dietary Guidelines for Americans" herausgegeben. Sie empfehlen nicht nur eine Kalorienreduktion und mehr Bewegung, sondern auch eine bessere Wahl der Nahrungsmittel.Ernährung: Neue Empfehlungen im Internet - Mehr dazu

Krankenhaushygiene: Auf die Hände kommt es an

( Quelle: MEDICA.de )

Auf die Hände kommt es an [10.12.2004] In deutschen Krankenhäusern muss mehr auf die Handhygiene geachtet werden, forderten Experten auf einem Symposium in Hamburg. Sie versprechen sich dadurch eine deutliche Senkung nosokomialer Infektionen. Krankenhaushygiene: Auf die Hände kommt es an - Mehr dazu

Vario-Photometer mit erweitertem Leistungsspektrum

( Ausstellername: Diaglobal GmbH )

[09.11.2004] News: Vario-Photometer mit erweitertem Leistungsspektrum Die Diaglobal GmbH ist auch in diesem Jahr auf der MEDICA (Halle 13 Stand B12) vertreten. Schwerpunkt des Produktions- und Lieferprogramms...Vario-Photometer mit erweitertem Leistungsspektrum - Mehr dazu

Tee: Deutsche Männer und Frauen trinken verschieden

( Quelle: MEDICA.de )

[04.11.2004] Teetrinkende Männer nehmen in Deutschland mehr Energie zu sich als teetrinkende Frauen. Ihre Flüssigkeitsversorgung ist dadurch ungünstiger.Tee: Deutsche Männer und Frauen trinken verschieden - Mehr dazu

Neuroradiologie: Rückfallwahrscheinlichkeit sichtbar gemacht

( Quelle: MEDICA.de )

Rückfallwahrscheinlichkeit sichtbar gemacht [29.09.2004] Mit Hilfe der Magnetresonanztomographie kann man möglicherweise bald vorhersagen, welcher "trockene" Alkoholiker wahrscheinlich wieder rückfällig wird.Neuroradiologie: Rückfallwahrscheinlichkeit sichtbar gemacht - Mehr dazu

Mammographie: Unzuverlässig bei dünnen Frauen unter Hormonen

( Quelle: MEDICA.de )

[10.09.2004] Frauen unter Hormonersatztherapie, mit früherer Brust-OP und einem relativ geringem Body Mass Index müssen bei der Mammographie mit einer geringeren Sensitivität und Spezifität rechnen.Mammographie: Unzuverlässig bei dünnen Frauen unter Hormonen - Mehr dazu

Zipperlein: Biertrinker gefährden ihre Gelenke

( Quelle: MEDICA.de )

[21.04.2004] Was bereits seit langem vermutet wurde, konnte jetzt in einer großen prospektiven Studie erstmals belegt werden: Wer Alkohol trinkt, kann davon Gicht bekommen. Für Biertrinker ist das Risiko dabei besonders groß.Zipperlein: Biertrinker gefährden ihre Gelenke - Mehr dazu

bfai: Ausschreibungen im Ausland - 14. KW

( Quelle: MEDICA.de )

[05.04.2004] Im folgenden veröffentlichen wir aktuelle Ausschreibungen sowie Geschäftswünsche, die uns von der Bundesagentur für Außenwirtschaft (bfai) in dieser Woche vorliegen.bfai: Ausschreibungen im Ausland - 14. KW - Mehr dazu

Alkoholismus Beruflicher Erfolg treibt Frauen zur Flasche

( Quelle: MEDICA.de )

Beruflicher Erfolg treibt Frauen zur Flasche [01.04.2004] Frauen in gehobenen beruflichen Positionen haben häufiger ein Alkoholproblem als Männer auf gleichem hierarchischem Niveau und Frauen in niedrigeren Positionen. Zumindest in London.Alkoholismus Beruflicher Erfolg treibt Frauen zur Flasche - Mehr dazu

Schlafapnoe: Sekundenschlaf als häufigste Unfallursache

( Ausstellername: Spectaris e.V., Verband )

[22.03.2004] Jeder vierte Verkehrsunfall wird von Fahrern verursacht, die am Steuer einnicken. Damit ist Müdigkeit die häufigste aller Unfallursachen.Schlafapnoe: Sekundenschlaf als häufigste Unfallursache - Mehr dazu

Ernährung: Fasten schärft den Geschmackssinn

( Quelle: MEDICA.de )

[25.02.2004] Ein Forscher hat jetzt wissenschaftlich belegt, was der Volksmund schon lange weiß: Hunger ist der beste Koch. Die Studie von Professor Yp Zverev von der Universität von Malawi zeigte, dass Hunger die Empfindlichkeit von Geschmacksrezeptoren gegenüber Salz und Zucker steigert.Ernährung: Fasten schärft den Geschmackssinn - Mehr dazu

Bundesärztekammer: Warnung vor Alcopops

( Quelle: MEDICA.de )

[24.02.2004] "Wir dürfen es nicht zulassen, dass zunehmend mehr Jugendliche durch Alcopops zu Gewohnheitstrinkern werden. Deshalb muss Prävention bereits an der Supermarktkasse beginnen", forderte der Präsident der Bundesärztekammer, Jörg-Dietrich Hoppe, am Rosenmontag.Bundesärztekammer: Warnung vor Alcopops - Mehr dazu

Katerfrühstück: Ernährungs-Tipp für die "tollen Tage"

( Quelle: MEDICA.de )

[18.02.2004] An Karneval schlagen manche schon mal über die Stränge. Aber Vorsicht! Der überreichliche Alkoholgenuss entzieht dem Körper Flüssigkeit und Mineralstoffe wie Natrium und Magnesium.Katerfrühstück: Ernährungs-Tipp für die "tollen Tage" - Mehr dazu

Baldrian: Lignan macht muntere Männer müde

( Quelle: MEDICA.de )

[13.02.2004] Schon Hippokrates wusste: Baldrian beruhigt und fördert den Schlaf. Bislang war aber nicht bekannt, wie die Heilpflanze genau wirkt. Pharmazeuten der Universität Bonn haben nun einen Inhaltsstoff identifiziert, der wahrscheinlich für den sedierenden Effekt mit verantwortlich ist.Baldrian: Lignan macht muntere Männer müde - Mehr dazu

Rotwein: Neues Polyphenol mit anticancerogener Wirkung entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

[12.12.2003] Polyphenole verleihen dem Rotwein nicht nur sein charakteristisches herbes Aroma, sie sind es auch, die den neuerdings so guten Ruf dieses Genussmittels als wahrer Gesundheitstrank begründet haben: Sie sollen Herzkrankheiten und Atherosklerose vorbeugen.Rotwein: Neues Polyphenol mit anticancerogener Wirkung entdeckt - Mehr dazu

Schwangerschaft: Wein hilft dem Wunschkind auf die Sprünge

( Quelle: MEDICA.de )

Wein hilft dem Wunschkind auf die Sprünge [11.09.2003] Frohe Kunde für Paare mit Kinderwunsch: Wenn Frauen Wein trinken, werden sie zuverlässiger schwanger als bei völliger Abstinenz oder mit anderen Alkoholika.Schwangerschaft: Wein hilft dem Wunschkind auf die Sprünge - Mehr dazu

Psychologie: Ostdeutsche sind seelisch stabiler

( Quelle: MEDICA.de )

[09.09.2003] Die hohe Arbeitslosigkeit in den neuen Bundesländern kann die Ostdeutschen eigentlich nur in Frust und Depression stürzen, dachten bisher viele Psychologen. Eine Studie des Münchner Max-Planck-Instituts beweist das Gegenteil.Psychologie: Ostdeutsche sind seelisch stabiler - Mehr dazu

Innere Medizin: Nephrologischer Nutzen des Alkohols ungeklärt

( Quelle: MEDICA.de )

[07.08.2003] Versuche mit nierenkranken Ratten haben nach mäßigem Alkoholgenuss weder einen Nutzen noch einen Schaden gezeigt.Innere Medizin: Nephrologischer Nutzen des Alkohols ungeklärt - Mehr dazu

Innere Medizin: Neue Leitlinie zur Hypertonie

( Quelle: MEDICA.de )

[24.05.2003] Neue US-Guidelines zur Hypertonie ziehen eine strengere Grenze zwischen "normalem" und "hohem" Blutdruck und fordern ein aggressiveres Vorgehen der Ärzte.Innere Medizin: Neue Leitlinie zur Hypertonie - Mehr dazu

SARS: Vorsichtsmaßnahmen beim geringsten Verdacht

( Quelle: MEDICA.de )

Vorsichtsmaßnahmen beim geringsten Verdacht [19.05.2003] Amerikanische Wissenschaftler fordern, das "Severe acute respiratory syndrome" (SARS) bei allen Pneumonien differentialdiagnostisch mit zu bedenken.SARS: Vorsichtsmaßnahmen beim geringsten Verdacht - Mehr dazu

Psychiatrie: CB1 spielt wichtige Rolle beim Alkoholismus

( Quelle: MEDICA.de )

[06.04.2003] Der Cannabis-Rezeptor CB1 scheint zumindest in Mäusen bei der Entstehung der Alkoholsucht eine Schlüsselrolle zu spielen.Psychiatrie: CB1 spielt wichtige Rolle beim Alkoholismus - Mehr dazu

Alkoholsucht: Forscher finden mögliche genetische Ursache für den Griff zur Flasche

( Quelle: MEDICA.de )

[01.04.2003] Der Cannabis-Rezeptor CB1 scheint zumindest in Mäusen bei der Entstehung der Alkoholsucht eine Schlüsselrolle zu spielen. Das entdeckten Mediziner der Universität Bonn und des Labors für Neuromorphologie in Budapest bei Experimenten mit zwei verschiedenen Mäuse-Stämmen.Alkoholsucht: Forscher finden mögliche genetische Ursache für den Griff zur Flasche - Mehr dazu

Trinken schlägt auch auf die Lunge

( Quelle: MEDICA.de )

Trinken schlägt auch auf die Lunge [24.03.2003] Ein chronischer Alkoholabusus stellt einen unabhängigen Risikofaktor für das Entstehen eines ARDS (Acute Respiratory Distress Syndrome) und multipler organischer Dysfunktionen dar.Trinken schlägt auch auf die Lunge - Mehr dazu

Psychiatrie Magersüchtige mit hoher Mortalität

( Quelle: MEDICA.de )

[26.02.2003] Magersüchtige Patientinnen haben eine erhöhte Mortalität. Besonders gefährdet sind Patientinnen mit starkem Alkoholkonsum.Psychiatrie Magersüchtige mit hoher Mortalität - Mehr dazu

Alkohol ist kein Baby-Macher

( Quelle: MEDICA.de )

[26.02.2003] Paare, die sich einer künstlichen Befruchtung unterziehen (in-vitro-Fertilisation: IVF) beziehungsweise einem GIFT-(gamete intrafallopian transer)Verfahren sollten Alkohol meiden.Alkohol ist kein Baby-Macher - Mehr dazu

Kavitation Schall reinigt medizinische Instrumente

( Quelle: MEDICA.de )

[10.12.2002] Ein Schallphänomen, das bislang wegen seiner schädlicher Effekte auf Geräte wie Schiffsschrauben und Pumpen untersucht wurde, könnte die Basis einer verbesserten Desinfektions-Technik darstellen.Kavitation Schall reinigt medizinische Instrumente - Mehr dazu

Australien Säuglingssterblichkeit bei Aborigenes

( Quelle: MEDICA.de )

[26.11.2002] Babys der australischen Ureinwohner sterben häufiger als die anderer Australier. Professor Michael Humphrey von der James Cook University im australischen Cairns hat herausgefunden, dass es am niedrigen Gewicht der Säuglinge liegt.Australien Säuglingssterblichkeit bei Aborigenes - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Thema des Monats

Impressionen der Themen

Die aktuellsten Themen

Zum Artikel

Zum Artikel

Zum Artikel

Unsere Themen 2010