Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Thema des Monats. Jahres-Archiv. Unsere Themen 2010.

März 2010: Patientensicherheit und Kunstfehler

Dem Gehirn auf die Sprünge helfen: Kaffee ja, Pillen nein

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kaffeetassen von oben [27.08.2014] Dass man seine geistige Leistungsfähigkeit mit Medikamenten und anderen Substanzen steigern kann, ist den meisten Studierenden bekannt. Praktiziert wird das sogenannte Neuroenhancement allerdings nur von sehr wenigen. Das ist das Ergebnis einer Studie, die Nachwuchswissenschaftler der Universitätsallianz Ruhr im Rahmen der Global Young Faculty II durchgeführt haben. Dem Gehirn auf die Sprünge helfen: Kaffee ja, Pillen nein - Mehr dazu

Künstliche Netzhaut: Physiker entwickeln Schnittstelle zum Sehnerv

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Finger halten Graphen [08.08.2014] Die besonderen Eigenschaften von Graphen nutzen Physiker der Technischen Universität München (TUM), um zentrale Bestandteile einer künstlichen Netzhaut herzustellen. Mit diesem Forschungsvorhaben wurden die Wissenschaftler in das milliardenschwere EU-Flaggschiffprogramm "Graphen" aufgenommen.Künstliche Netzhaut: Physiker entwickeln Schnittstelle zum Sehnerv - Mehr dazu

Viele Augenkrankheiten sind Volkskrankheiten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Augenuntersuchung bei einer Frau [29.07.2014] Die Folgen von Augenerkrankungen belasten die deutsche Volkswirtschaft mit bis zu zwölf Milliarden Euro im Jahr. Noch immer würde die Bedeutung von Augenleiden für Gesundheitssystem und Gesellschaft unterschätzt, stellen Experten der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) fest.Viele Augenkrankheiten sind Volkskrankheiten - Mehr dazu

Dem Gehirn beibringen, weniger Schmerz zu empfinden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ein Fuß tritt auf Stecknadeln [16.07.2014] Forscher der Universität Luxemburg haben in einer Studie gezeigt, dass der Mensch konditioniert werden kann, weniger Schmerz zu empfinden, wenn er ein neutrales Geräusch hört. Dies stärkt die Idee, dass wir Lernprozesse nützen können, um Schmerzen zu lindern. Dem Gehirn beibringen, weniger Schmerz zu empfinden - Mehr dazu

Genmutation für Augenfehlbildung entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ein Gen wird verändert [07.07.2014] Erstmalig gelang es Wissenschaftlern am Helmholtz Zentrum München, eine genetische Veränderung am Peroxidasin-Gen zu identifizieren, die für gravierende Fehlbildungen des Auges verantwortlich ist. Damit verfügt die Forschung nun über eine Möglichkeit zur näheren Untersuchung der betreffenden Wirkmechanismen. Die Ergebnisse wurden im Fachjournal Human Molecular Genetics veröffentlicht. Genmutation für Augenfehlbildung entdeckt - Mehr dazu

Hören mit den Schädelknochen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Menschliches Ohr [04.07.2014] Das Ohr ist ein wichtiges Organ, mit dem wir die Welt um uns herum wahrnehmen. Nur wenigen von uns ist bewusst, dass wir nicht die äußere Hörmuschel sondern auch unsere Schädelknochen Vibrationen empfangen und weiterleiten können. Ein neues Modell erklärt, warum wir Schallwellen auch dann wahrnehmen, wenn sie durch die Knochen geleitet werden.Hören mit den Schädelknochen - Mehr dazu

Richtige Rehabilitation lässt gelähmte Ratten wieder greifen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Greifsequenzen einer Ratte im Vergleich [17.06.2014] Nach einem großen Schlaganfall verbessern sich die motorischen Fähigkeiten auch mit Rehabilitation kaum. Ein Experiment mit Ratten zeigt, dass eine kombinierte Therapie aus medikamentöser Stimulierung des Nervenfaserwachstums und motorischem Training erfolgreich sein kann.Richtige Rehabilitation lässt gelähmte Ratten wieder greifen - Mehr dazu

Fußball-WM: Warum Spiegelneuronen beim Jubeln eine Rolle spielen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zwei Männer jubeln vor dem Fernseher [10.06.2014] Am Donnerstag startet in Brasilien die Fußball-Weltmeisterschaft. Wenn man als Fußball-Fan mitjubelt, weil der persönliche Favorit siegt, oder bei einer Niederlage zutiefst traurig ist, dann sind die sogenannten Spiegelneuronen mit im Spiel.Fußball-WM: Warum Spiegelneuronen beim Jubeln eine Rolle spielen - Mehr dazu

Empfänglich für Musik

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schwangere Frau hört Musik über Kopfhörer [26.05.2014] Musik kann beruhigen oder aufwühlen, sie kann uns zum Tanzen verführen oder zum Trauern. Blutdruck, Herzschlag, Atmung und sogar die Körpertemperatur - Musik beeinflusst den Körper auf vielfältige Weise. Auch bei schwangeren Frauen löst sie offenbar starke körperliche Reaktionen aus. Empfänglich für Musik - Mehr dazu

Sehen ist eine Sache der Erfahrung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Traktor, der zu schmunzeln scheint [26.05.2014] Neurowissenschaftler der Uni Jena entdecken Anpassungsmechanismus des Gehirns bei der Wahrnehmung von Buchstaben.Sehen ist eine Sache der Erfahrung - Mehr dazu

Sinne: Zellsystem misst feinste Berührungen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Nadelkissen [28.03.2014] Ein Team um Prof. Gary Lewin und Dr. Kate Poole vom Berliner Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch hat ein System entwickelt, mit dem sich unvorstellbar kleine mechanische Reize auf eine einzige Zelle ausüben lassen.Sinne: Zellsystem misst feinste Berührungen - Mehr dazu

KDS: Wenn der Blick in den Spiegel unerträglich wird

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau blickt in fleckigen schwarzen Spiegel [18.03.2014] Menschen mit einer Körperdysmorphen Störung (KDS) beschäftigen sich unentwegt mit ihrem Erscheinungsbild und empfinden ihr Äußeres als entstellt und unansehnlich. KDS: Wenn der Blick in den Spiegel unerträglich wird - Mehr dazu

Glaukom: Computertraining verbessert das Sehen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Seniorin am PC [14.02.2014] Eine neue Studie zeigt, dass Glaukom-bedingte Gesichtsfeldausfälle durch die wiederholte Aktivierung der Restsehfähigkeit mittels eines verhaltens- und computerbasierten Sehtrainings teilweise wiederhergestellt werden können.Glaukom: Computertraining verbessert das Sehen - Mehr dazu

Prothesen: Fühlen mit implantierten Elektroden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fühlende Prothese [10.02.2014] Freiburger Forscher haben Elektroden entwickelt, die Menschen mit Amputationen beim Greifen helfen.Prothesen: Fühlen mit implantierten Elektroden - Mehr dazu

Immunologie: „Das immunsensorische System geht über die eigentlichen Immunzellen hinaus“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.01.2014] Es ist Wächter des Körpers und unter Umständen sein Feind: Das Immunsystem schützt uns auf zellulärer Ebene vor Eindringlingen, kann aber auch schwerwiegende Erkrankungen auslösen, wenn es den Körper selbst fälschlich als Bedrohung erkennt. Molekulare Rezeptoren im gesamten Körper ermöglichen diese „Wahrnehmung“ dessen, was im Körper geschieht.Immunologie: „Das immunsensorische System geht über die eigentlichen Immunzellen hinaus“ - Mehr dazu

Diagnostik: Der Geruch von Krebs

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fruchtfliege [14.01.2014] Wissenschaftler der Universität Konstanz weisen erstmals Krebszellen über Geruchssinn von Fruchtfliegen nach.Diagnostik: Der Geruch von Krebs - Mehr dazu

Ohr: Grundlage für Erforschung seltener Hörschäden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Maus [13.01.2014] Wissenschaftler der Saar-Uni sowie der Universitäten Tübingen und Ulm haben mit weiteren Forschergruppen eine seltene Schädigung des Hörsystems an Labormäusen beobachten können, die sich deutlich von klassischen Hörschäden unterscheidet.Ohr: Grundlage für Erforschung seltener Hörschäden - Mehr dazu

Netzhaut: Behandlung von Augenkrankheit am Computer simuliert

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Netzhaut [04.12.2013] Eine neue Studie zeigt die Möglichkeiten und Grenzen auf, wie mit Hilfe der Optogenetik verbreitete Formen der Erblindung bekämpft werden können.Netzhaut: Behandlung von Augenkrankheit am Computer simuliert - Mehr dazu

Kinder: Neues Messverfahren erfasst Richtungshören

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Probemessung [17.01.2013] Forscher der Jade Hochschule entwickeln derzeit ein Verfahren um zu messen, inwieweit Kinder hören können, aus welcher Richtung ein Geräusch kommt. Ziel des Forschungsprojektes ist es, unter anderem Kliniken, Arztpraxen, Hörgeräte-Akustikern oder Beratungsstellen für Hörgeschädigte ein einfach bedienbares, weitgehend automatisiertes Verfahren zur Verfügung zu stellen.Kinder: Neues Messverfahren erfasst Richtungshören - Mehr dazu

Hörtest: Musik aus dem Ohr

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hörtest [11.01.2013] Das menschliche Ohr kann Töne nicht nur wahrnehmen, sondern auch erzeugen. Hört es die zwei oberen Töne eines Dur-Dreiklanges, produziert es den Grundton des Akkordes, den man dann messen kann.Hörtest: Musik aus dem Ohr - Mehr dazu

Krebsmedikament: Abhilfe bei Nebenwirkung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tabletten [12.11.2012] Krebspatienten, die bei einer Chemotherapie das Medikament Oxaliplatin erhalten, leiden häufig unter schmerzhaften Nervenstörungen. Forscher haben nun den Grund für diese gravierende Nebenwirkung herausgefunden. Krebsmedikament: Abhilfe bei Nebenwirkung - Mehr dazu

Augenhornhauttransplantation: Neuer Test erkennt Antikörper

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Auge [01.10.2012] Zwei Wissenschaftler der Universitätsmedizin Halle haben einen Test entwickelt, der Antikörper erkennt, die zur Abstoßung einer transplantierten Augenhornhaut führen können. Augenhornhauttransplantation: Neuer Test erkennt Antikörper - Mehr dazu

Gehirn: Hirndruck mittels Sehnerv-Ultraschall messen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Sehnerv [25.09.2012] Die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) weist darauf hin, dass eine Ultraschalluntersuchung des Sehnervs zur Bestimmung des Hirndrucks beitragen kann. In Fällen, in denen die Anlage einer Hirndrucksonde nicht möglich ist, sei die Opticus-Sonografie eine gute Option.Gehirn: Hirndruck mittels Sehnerv-Ultraschall messen - Mehr dazu

Kommunikation erleichtern: Hörhilfen gezielt einstellen

( Quelle: MEDICA.de )

Copyright: panthermedia.net [13.07.2012] Der Forschungsschwerpunkt „Hören im Alltag Oldenburg“ (HALLO) soll jetzt an der Jade Hochschule eingerichtet werden. Ziel ist es, Verfahren zur Messung von Höranstrengung zu entwickeln, Hörhilfen gezielt einzustellen und dadurch für Menschen mit verminderter Hörfähigkeit Kommunikation zu erleichtern. Das Projekt wird mit 800 000 Euro von der Volkswagen Stiftung gefördert.Kommunikation erleichtern: Hörhilfen gezielt einstellen - Mehr dazu

Gehirn: Kleinhirn kompensiert Sinnessysteme

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gehirn [29.06.2012] In einer aktuellen Studie zeigen Forscher des Universitätsklinikums Tübingen, dass Gehirn-Netzwerke, die Bewegungen steuern, tatsächlich zu zeitlich ungewöhnlich präziser Informationsverarbeitung fähig sind.Gehirn: Kleinhirn kompensiert Sinnessysteme - Mehr dazu

Hördefekt: Protein beeinflusst die Frequenzwahrnehmung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ohr mit Händen [26.06.2012] Ein neu identifiziertes Protein bringt Schwung ins Gehör. Fehlt das Molekül, entsteht ein Hörschaden, bei dem die wahrnehmbaren Schallfrequenzen gekappt sind. Möglicherweise eröffnet diese Entdeckung neue therapeutische Ansätze.Hördefekt: Protein beeinflusst die Frequenzwahrnehmung - Mehr dazu

Infektionen: Bakterienkiller, der die Ohren verschont

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Apramycin [13.06.2012] Medizinischen Mikrobiologen der Universität Zürich ist es gelungen, die bakterizide Wirkung eines Aminoglykosids von seinem Gehör schädigenden Nebeneffekt zu trennen. Nun können Aminoglykoside entwickelt werden, die effektiv, aber weniger toxisch sind.Infektionen: Bakterienkiller, der die Ohren verschont - Mehr dazu

Augenerkrankungen: Neue Sehprothese hilft Blinden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Argus II-System [04.06.2012] Ein winziger Chip, Argus II genannt, verspricht für viele blinde Menschen die Hoffnung, zumindest einen Teil ihrer Sehkraft wiederzuerlangen. Am Uniklinikum Aachen wird er seit Kurzem in das menschliche Auge implantiert.Augenerkrankungen: Neue Sehprothese hilft Blinden - Mehr dazu

Synästhesie: Warum manche Menschen Wörter schmecken

( Quelle: MEDICA.de )

[31.05.2012] Wie Neurowissenschaftler der Technischen Universität München und am Forschungszentrum Jülich herausgefunden haben, werden synästhetische Verknüpfungen durch verstärkt gekoppelte Aktivität zwischen Hirnregionen vermittelt.Synästhesie: Warum manche Menschen Wörter schmecken - Mehr dazu

China: Massen-Screening zur Augengesundheit

( Quelle: MEDICA.de )

[29.03.2012] Mit einer enorm hohen Beteiligung von über 80 Prozent ist die Zielgruppe eines Massen-Screenings zur Augengesundheit in China dem Aufruf des dortigen öffentlichen Gesundheitswesens gefolgt. Mehr als 560 000 Bewohner der ländlichen Region um Peking (Greater Beijing) im Alter von 55 bis 85 Jahren haben dabei ihren Augenstatus erfassen lassen.China: Massen-Screening zur Augengesundheit - Mehr dazu

Dermcidin: Warum Schweiß antimikrobiell wirkt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Weiblicher Bauch mit Schweißperlen [16.03.2012] Das in den menschlichen Schweißdrüsen produzierte Peptid Dermcidin wirkt auf der Haut wie ein Antibiotikum und wehrt Infektionen ab. Wie dies funktioniert, hat ein Forscherteam um Professorin Birgit Schittek an der Universität Tübingen in Kooperation mit Professorin Anne S. Ulrich KIT untersucht. Das Peptid bildet Ionenkanäle in der bakteriellen Membran, die das Membranpotenzial zerstören.Dermcidin: Warum Schweiß antimikrobiell wirkt - Mehr dazu

Hören: Versorgungsnetzwerk für Patienten mit akutem Tinnitus

( Quelle: MEDICA.de )

[21.02.2012] Am Deutschen Zentrum für Musiktherapieforschung (Viktor Dulger Institut) DZM e.V. in Heidelberg wurde ein Netzwerk zur Versorgung von Patienten mit akutem Tinnitus gegründet.Hören: Versorgungsnetzwerk für Patienten mit akutem Tinnitus - Mehr dazu

Sehen: Wie Nervenzellen in der Netzhaut des Auges Bilder analysieren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Umwandlung eines visuellen Bildes [30.01.2012] Forscher der Universitätsmedizin Göttingen und des Max-Planck-Instituts für Neurobiologie Martinsried finden Mechanismen in den Nervenzellen des Auges, die beim Sehen zwischen kleinen, kontrastreichen und großen, kontrastarmen Objekten unterscheiden lassen.Sehen: Wie Nervenzellen in der Netzhaut des Auges Bilder analysieren - Mehr dazu

Magersucht: Die Lust am Essen wieder zulassen

( Quelle: MEDICA.de )

[02.01.2012] Ein Medikament zur Behandlung der Anorexia nervosa gibt es nicht. Die psychisch komplexe Erkrankung, die mit starken körperlichen Beeinträchtigungen einhergeht, bedarf einer intensiven Therapie, an deren Ende besonders ein Ziel steht: die Betroffenen sollen wieder lernen gesund und nach Appetit zu essen, um ein lebensgefährliches Untergewicht zu vermeiden. Magersucht: Die Lust am Essen wieder zulassen - Mehr dazu

Sinneswahrnehmung: Gehirn schließt von Korrelation auf kausale Beziehung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Studienteilnehmerin beim Experiment; verlinkt zu [16.12.2011] Um mitzubekommen, was in der Umgebung passiert, muss das Gehirn die Informationen mehrerer Sinne zusammenführen. Doch woher weiß es, welche Signale integriert werden müssen? Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für biologische Kybernetik, des Bernstein Zentrums Tübingen, der Universitäten Oxford und Bielefeld haben diese Prozesse genauer untersucht. Sinneswahrnehmung: Gehirn schließt von Korrelation auf kausale Beziehung - Mehr dazu

Netzhaut-Oberfläche: Müllerzellen als Lichtleiter im menschlichen Auge

( Quelle: MEDICA.de )

[08.12.2011] Wissenschaftlern der Universität Leipzig sind Aufsehen erregende Erkenntnisse zur Funktionsweise des menschlichen Auges gelungen. Sie konnten nachweisen, dass sogenannte Müllerzellen, die Bestandteil des Nervengewebes in der Netzhaut sind, als Lichtleiter fungieren.Netzhaut-Oberfläche: Müllerzellen als Lichtleiter im menschlichen Auge - Mehr dazu

Warum wir frieren: Neuer Kältesensor in der menschlichen Haut entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schnitt durch die menschliche Oberhaut [24.11.2011] Zumindest morgens ist es jetzt schon richtig kalt und unser Körper reagiert darauf: Mit tauben Fingern und Zehen, tränenden Augen oder roten Nasen. Diese lokalen Reaktionen werden durch Kältesensoren ausgelöst. Eine internationale Forschergruppe hat jetzt einen neuen Kältesensor in der menschlichen Haut entdeckt.Warum wir frieren: Neuer Kältesensor in der menschlichen Haut entdeckt - Mehr dazu

Tastsinn: Schwerhörige fühlen anders

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Antikörperfärbung eines Haarfollikels [22.11.2011] Menschen mit einer bestimmten Form der erblichen Schwerhörigkeit nehmen Vibrationen in ihren Fingern empfindlicher wahr als andere Menschen, haben Professor Thomas Jentsch vom Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie (FMP)/Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) und Professor Gary Lewin (MDC) in Zusammenarbeit mit Klinikern aus Madrid und Nijmegen herausgefunden.Tastsinn: Schwerhörige fühlen anders - Mehr dazu

Bettlägerigkeit: Wie der menschliche Kreislauf auf Aufenthalte im Weltraum reagiert

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zwei Menschen in Schwerelosigkeit - Paula Beck und Ulrich Limper [30.08.2011] Das Herz-Kreislaufsystem von uns Menschen ist auf der Erde unter den Bedingungen der Schwerkraft entstanden, die wir als „normal“ betrachten. Doch nicht nur in Schwerelosigkeit, auch durch Bettlägerigkeit kann dieser Mechanismus gestört werden. Bettlägerigkeit: Wie der menschliche Kreislauf auf Aufenthalte im Weltraum reagiert - Mehr dazu

Intelligente Äste: Informatiker entdecken neuen Lerneffekt bei Neuronen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Abbildung von Nervenzellen [28.07.2011] In einem EU-weiten Projekt erforschen Informatiker der TU Graz die grundlegenden Lernmechanismen von Neuronen im Gehirn. Dabei haben sie einen neuen Lerneffekt entdeckt: Computersimulationen haben ergeben, dass sich die feinen Äste von sogenannten Dendritenbäumen selbstständig auf wiederkehrende Muster spezialisieren können – somit wird die Lernfähigkeit eines Neurons beträchtlich erhöht.Intelligente Äste: Informatiker entdecken neuen Lerneffekt bei Neuronen - Mehr dazu

Musiktherapie: Behandlung für Tinnituspatienten

( Quelle: MEDICA.de )

[10.06.2011] Jedes Jahr werden etwa 200 Menschen pro Million Einwohner einseitig gehörlos. In Deutschland gibt es somit ca. 16.000 Neuerkrankungen jährlich. Die einseitige Gehörlosigkeit schränkt die Lebensqualität der Betroffenen mehr ein, als bisher angenommen. Vor allem, wenn zusätzlich dauerhafte Ohrgeräusche („Tinnitus“) auftreten. Dies ist bei circa 80 Prozent der Betroffenen der Fall.Musiktherapie: Behandlung für Tinnituspatienten - Mehr dazu

EUCLOCK: Der inneren Uhr auf den Zeiger geschaut

( Quelle: MEDICA.de )

[09.06.2011] Das Leben auf der Erde verläuft in Einklang mit einer sich regelmäßig verändernden Umwelt. Im EU-geförderten EUCLOCK-Netzwerk haben in den letzten fünf Jahren rund 150 Chronobiologen aus zwölf Ländern zusammengearbeitet, um die Synchronisation der sogenannten „inneren Uhren“ mit dem 24 Stunden dauernden Tag-Nacht-Zyklus zu entschlüsseln.EUCLOCK: Der inneren Uhr auf den Zeiger geschaut - Mehr dazu

Räumliches Vorstellungsvermögen: Übergewichtige Kinder haben Defizite

( Quelle: MEDICA.de )

[01.06.2011] In einer Studie wiesen nun Regensburger und Düsseldorfer Forscher einen Zusammenhang zwischen motorischen und visuell-räumlichen Fähigkeiten nach. Dabei zeigte sich, dass übergewichtige Kinder im Vergleich zu normalgewichtigen Altersgenossen ein schlechteres räumliches Vorstellungsvermögen haben.Räumliches Vorstellungsvermögen: Übergewichtige Kinder haben Defizite - Mehr dazu

Drosophila: Neurobiologen identifizieren Ionenkanal für hochempfindliches Hören

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mikroskopaufnahme von Rezeptoren im Fliegenohr [13.04.2011] Wenn Schallwellen auf eine Sinneszelle im Ohr treffen, werden sie dort in elektrische Nervensignale umgewandelt. Wissenschaftler der Universität Göttingen haben nun herausgefunden, dass ein bestimmter Ionenkanal im Ohr der Fruchtfliege Drosophila offenbar speziell für die Schallwandlung in den empfindlichsten Sinneszellen verantwortlich ist. Drosophila: Neurobiologen identifizieren Ionenkanal für hochempfindliches Hören - Mehr dazu

SPRED2: Wenn die Stressbremse versagt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Modell von Gehirn und Niere [23.03.2011] Entdeckt wurde es vor zehn Jahren, jetzt gibt es neue Erkenntnisse über seine Funktion: Das Protein SPRED2 bremst im Körper die hormonelle Stress-Reaktion. Ob es auch bei der Entstehung von Krankheiten eine Rolle spielt, steht bislang nicht fest. SPRED2: Wenn die Stressbremse versagt - Mehr dazu

Sommerzeit: Wechsel ist schlecht für die Gesundheit

( Quelle: MEDICA.de )

[18.03.2011] Der Wechsel von der Winter- zur Sommerzeit am letzten März-Wochenende macht den Deutschen erheblich zu schaffen. Eine Forsa-Umfrage der DAK zeigt: Jeder Vierte hat Probleme, sich an die fehlende Stunde zu gewöhnen. 21 Prozent klagen über Müdigkeit.Sommerzeit: Wechsel ist schlecht für die Gesundheit - Mehr dazu

Forschung: Zusammenhang zwischen diabetesbedingt drohender Erblindung und körpereigenem Schutzsystem

( Quelle: MEDICA.de )

[11.01.2011] Die Komponenten eines körpereigenen Schutzsystems können die bei Diabetes-Patienten auftretende, krankhafte Gefäßneubildung in der Netzhaut hemmen. Das haben Wissenschaftler am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden erforscht.Forschung: Zusammenhang zwischen diabetesbedingt drohender Erblindung und körpereigenem Schutzsystem - Mehr dazu

Hören: Wie das Gehirn tieffrequente Schallquellen blitzschnell ortet

( Quelle: MEDICA.de )

[17.12.2010] Wo ist links? Da wo der Daumen rechts ist – und da, wo das linke Ohr zuerst hört. Die Lokalisation einer tieffrequenten Schallquelle ist etwa für Räuber und Beute im Tierreich oft von überragender Bedeutung. Auch beim Menschen gelingt das Richtungshören dank zweier Ohren und zweier Signale, dem Schalldruck und der Ankunftszeit des Schalls. Hören: Wie das Gehirn tieffrequente Schallquellen blitzschnell ortet - Mehr dazu

Unter Verdacht: Schmerzmittel könnte Suizidneigung steigern

( Quelle: MEDICA.de )

Schmerzmittel könnte Suizidneigung steigern [24.11.2010] Der Wirkstoff Ziconotid, das synthetisch hergestellte Gift der Meeresschnecke Conus magus, wurde bei seiner Einführung vor sechs Jahren als sichere Alternative zu Morphin gefeiert. Jetzt gerät es zunehmend in Verdacht, bei Patienten Suizide auszulösen.Unter Verdacht: Schmerzmittel könnte Suizidneigung steigern - Mehr dazu

Mikronährstoffe: „Innere Sonnenbrille“ schützt die Augen

( Quelle: MEDICA.de )

[25.10.2010] Das menschliche Auge braucht zum Sehen Vitamin A, auch Retinol genannt. Ein Mangel führt zur Ermüdung der Augen. Auch andere Mikronährstoffe sind wichtig für die Sehfunktion und helfen, diese im Alter zu bewahren. Die gezielte Einnahme von Substanzen muss jedoch dosiert erfolgen, denn sie kann nach Einschätzung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) auch Nebenwirkungen haben. Mikronährstoffe: „Innere Sonnenbrille“ schützt die Augen - Mehr dazu

Gehirn: Schneller sehen dank Vorwarnung vom Zell-Nachbarn

( Quelle: MEDICA.de )

Schneller sehen dank Vorwarnung vom Zell-Nachbarn [29.09.2010] Wissenschaftlern der Bernstein Gruppe für Computational Neuroscience ist es erstmals gelungen ein Computer-Modell zu entwickeln, das auf weitreichenden Interaktionen zwischen Nervenzellen aufbaut. Es erklärt unter anderem, wie Nervenzellen von Nachbarn „vorgewarnt“ werden, sodass sie Reize schneller verarbeiten können. Gehirn: Schneller sehen dank Vorwarnung vom Zell-Nachbarn - Mehr dazu

Synästhesie: Wenn Buchstaben farbig werden

( Quelle: MEDICA.de )

[05.07.2010] Nur bei sehr wenigen Menschen löst ein Buchstabe oder eine Zahl ein Farberlebnis aus. In zwei verschiedenen Studien haben Psychologen der Universität Bern nun gezeigt, dass solche Menschen – sogenannte Synästhetiker – ein besseres Gedächtnis haben und kreativer sind.Synästhesie: Wenn Buchstaben farbig werden - Mehr dazu

Tinnitus: Therapieerfolg vorhersagen

( Quelle: MEDICA.de )

Therapieerfolg vorhersagen [22.06.2010] Mithilfe einer neuen Methode können Forscher bereits während der Behandlung eines Tinnitus vorhersagen, ob die Therapie wirksam ist. Tinnitus: Therapieerfolg vorhersagen - Mehr dazu

Hornhaut: Augenprothese aus Kunststoff

( Quelle: MEDICA.de )

[01.06.2010] Spenderhornhäute sind rar: Allein in Deutschland warten jährlich etwa 7000 Patienten auf das winzige Stück Gewebe. Ein Implantat aus Kunststoff kann künftig insbesondere für Ultima-Ratio Patienten eine Möglichkeit bieten, wieder zu sehen. Hornhaut: Augenprothese aus Kunststoff - Mehr dazu

Emotionen: Hormonspray macht Männer sensibler

( Quelle: MEDICA.de )

Hormonspray macht Männer sensibler [10.05.2010] Darauf haben manche Frauen gewartet: Das Neuropeptid Oxytocin verbessert bei Männern die Fähigkeit, sich emotional in ihre Mitmenschen hineinzuversetzen und sensibilisiert für „soziale Verstärker“ wie lobende oder tadelnde Gesichter. Emotionen: Hormonspray macht Männer sensibler - Mehr dazu

Hornhaut: Neues Verfahren bei Augenerkrankung

( Quelle: MEDICA.de )

Neues Verfahren bei Augenerkrankung [06.05.2010] Ist die Hornhaut getrübt, hilft oft nur eine Transplantation. Eine neue Operationstechnik erlaubt es Ärzten jetzt, statt der gesamten Hornhaut nur eine hauchdünne Schicht zu übertragen. Hornhaut: Neues Verfahren bei Augenerkrankung - Mehr dazu

Frühling: Auf Qualität bei Sonnenbrille achten

( Quelle: MEDICA.de )

Auf Qualität bei Sonnenbrille achten [04.05.2010] Die Temperaturen steigen, die Sonnentage häufen sich. Ungeschützt können UV-Strahlung und Sonnenblendung die Augen dauerhaft schädigen. Doch wer seine alte Sonnenbrille entstaubt oder sich einen neue zulegt, sollte ein paar Dinge beachten. Frühling: Auf Qualität bei Sonnenbrille achten - Mehr dazu

Sinne: Hören üben mit Trainings-CD

( Quelle: MEDICA.de )

Hören üben mit Trainings-CD [06.04.2010] Die Universitäts-Hals-Nasen-Ohren-Klinik Heidelberg veröffentlicht eine Trainings-CD für Träger von Cochlea Implantaten (CI) mit einem abwechslungsreichen Übungsprogramm.Sinne: Hören üben mit Trainings-CD - Mehr dazu

Denkvermögen: Vergesslichkeit liegt auch im Blut

( Quelle: MEDICA.de )

Vergesslichkeit liegt auch im Blut [01.04.2010] Manchen Menschen scheint Zerstreutheit im wahrsten Sinne des Wortes im Blut zu liegen. Forscher zeigten, dass ein hoher Spiegel von C-reaktivem Protein (CRP) im Blut mit Einschränkungen im planerischen Denkvermögen verbunden ist. Denkvermögen: Vergesslichkeit liegt auch im Blut - Mehr dazu

Augen: Gedankenlesen leicht gemacht

( Quelle: MEDICA.de )

Gedankenlesen leicht gemacht [11.03.2010] Wer eine Entscheidung trifft, verrät sich durch die Erweiterung seiner Pupillen. Das haben Neurowissenschaftler aus Marburg, Australien und den USA jetzt herausgefunden. Augen: Gedankenlesen leicht gemacht - Mehr dazu

Laser: Ohne Brille gegen Altersweitsichtigkeit

( Quelle: MEDICA.de )

Ohne Brille gegen Altersweitsichtigkeit [10.03.2010] Die nachlassende Flexibilität der Linse ist die Ursache für Altersweitsichtigkeit. Ein neues Laserverfahren kann nun die Elastizität der Linse wieder erhöhen, wie die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) betont. Laser: Ohne Brille gegen Altersweitsichtigkeit - Mehr dazu

Software: 3-D-Kino für Bio-Labore

( Quelle: MEDICA.de )

[03.03.2010] Mit Hilfe einer neuen Software kann man jetzt wie in einem 3-D-Kino in die virtuelle Welt von Wirkstoff-Molekülen, DNA und Viren eintauchen. Software: 3-D-Kino für Bio-Labore - Mehr dazu

Reaktion: Duell im Labor

( Quelle: MEDICA.de )

Duell im Labor [26.02.2010] Wissenschaftler haben sich eine "Schießerei" im Labor geliefert: Sie wollten beweisen, dass wir uns schneller bewegen, wenn wir auf Geschehnisse unserer Umwelt reagieren, als wenn wir die Handlung selber herbeiführen. Reaktion: Duell im Labor - Mehr dazu

Behinderung: Barrierefreie Produkte aus dem Labor

( Quelle: MEDICA.de )

Barrierefreie Produkte aus dem Labor [11.02.2010] Barrierefreiheit soll nicht mehr nur graue Theorie bleiben. Wissenschaftler der Universität Bremen geben ihr zusammen mit Industrie und Behindertenverbänden nun ein Gesicht.Behinderung: Barrierefreie Produkte aus dem Labor - Mehr dazu

Nervenzellen: Keine stille Post im Gehirn

( Quelle: MEDICA.de )

Keine stille Post im Gehirn [09.02.2010] Wissenschaftler konnten zeigen, dass die Informationsverarbeitung von Nervenzellen deutlich effizienter ist als bislang vermutet. Somit ist eine geringere Anzahl an Neuronen notwendig, um große Datenmengen zu verarbeiten. Nervenzellen: Keine stille Post im Gehirn - Mehr dazu

Laser: Unblutig und präziser operieren

( Quelle: MEDICA.de )

[26.01.2010] Ein neuer CO2-Laser ermöglicht jetzt am Universitätsklinikum Jena noch präzisere berührungslose Operationen im empfindlichen Hals- und Gesichtsbereich. Laser: Unblutig und präziser operieren - Mehr dazu

Von-Hippel-Lindau-Syndrom: Gentest kann Augenlicht retten

( Quelle: MEDICA.de )

[06.01.2010] Menschen, die am "Von-Hippel-Lindau-Syndrom" (VHL) leiden, können aufgrund kleiner Gefäßtumoren im Auge erblinden. Meist sind innerhalb einer Familie mehrere Menschen von der Erbkrankheit betroffen. Ein Gentest soll das rechtzeitig erkennen. Von-Hippel-Lindau-Syndrom: Gentest kann Augenlicht retten - Mehr dazu

Wahrnehmung: Das Geheimnis unseres Gehörs

( Quelle: MEDICA.de )

Das Geheimnis unseres Gehörs [16.12.2009] Eine aktuelle Studie geht der Frage nach, wie es unser Gehör schafft, einen außerordentlich großen Lautstärkebereich - vom Fallen einer Stecknadel bis hin zum Aufheulen einer Flugzeugturbine - wahrzunehmen. Wahrnehmung: Das Geheimnis unseres Gehörs - Mehr dazu

Bewegung: Gehirn bringt Ruhe in Bilder

( Quelle: MEDICA.de )

Gehirn bringt Ruhe in Bilder [25.11.2009] Beim Lesen dieser Nachricht bewegen sich Ihre Augen ruckartig von einem Punkt zum anderen. Dass wir trotzdem eine stabile Umwelt sehen, verdanken wir der Vorbereitung dieser Blicksprünge in unserem Gehirn.Bewegung: Gehirn bringt Ruhe in Bilder - Mehr dazu

Schmerzen: Die Wirkung von Placebo

( Quelle: MEDICA.de )

Die Wirkung von Placebo [27.10.2009] Forscher haben nachgewiesen, dass das Schmerzempfinden beim Übergang von der Haut ins Rückenmark geblockt wird, wenn ein Mensch keinen oder weniger Schmerz erwartet. Schmerzen: Die Wirkung von Placebo - Mehr dazu

Orientierung: Ein „Navi“ für Blinde

( Quelle: MEDICA.de )

[21.10.2009] Satelliten-Navigationsgeräte erleichtern den Alltag, nur in Gebäuden stoßen sie an ihre Grenzen. Abhilfe schafft erstmals ein am Institut für Theoretische Elektrotechnik und Systemoptimierung (ITE) entwickeltes Navigationssystem. Orientierung: Ein „Navi“ für Blinde - Mehr dazu

Technik: Lernen mit den Augen des Lehrers

( Quelle: MEDICA.de )

Lernen mit den Augen des Lehrers [15.10.2009] Mediziner können Augenbewegungen jetzt in Echtzeit verfolgen und damit lebensnah Situationen für andere sichtbar machen. Technik: Lernen mit den Augen des Lehrers - Mehr dazu

Hydrogele: Bessere Behandlung von Netzhauterkrankungen

( Quelle: MEDICA.de )

[09.10.2009] In der Augenheilkunde finden nicht selten so genannte Hydrogele Verwendung. Sie quellen in Wasser unter beträchtlicher Volumenzunahme, ohne aber ihren stofflichen Zusammenhalt zu verlieren. Und es wird weiter geforscht. Hydrogele: Bessere Behandlung von Netzhauterkrankungen - Mehr dazu

IT: Neues Informationssystem für Blinde

( Quelle: MEDICA.de )

Neues Informationssystem für Blinde [17.09.2009] Forscher der Freien Universität Berlin haben ein neuartiges Informationssystem für blinde und sehbehinderte Menschen entwickelt. Ein Feldversuch soll das Gerät für die künftigen Nutzer optimieren. IT: Neues Informationssystem für Blinde - Mehr dazu

AMD: Neue Therapie gegen Altersblindheit

( Quelle: MEDICA.de )

[09.09.2009] Für die altersabhängige Makuladegeneration (AMD) steht in Kürze eine neue Therapie zur Verfügung. Damit könnte die besonders gefährliche "feuchte" Form der AMD wirksamer und kostengünstiger werden. AMD: Neue Therapie gegen Altersblindheit - Mehr dazu

Behandlung: Musiktherapie gegen "Tinnitus-Rauschen"

( Quelle: MEDICA.de )

Musiktherapie gegen [08.09.2009] Ergebnisse einer vom Deutschen Zentrum für Musiktherapie durchgeführten Pilotstudie belegen die Wirkung von Musiktherapie bei "Tinnitus-Rauschen". Behandlung: Musiktherapie gegen "Tinnitus-Rauschen" - Mehr dazu

Vorbild Gehirn: Wie Computer hören lernen

( Quelle: MEDICA.de )

[31.08.2009] Forscher haben ein mathematisches Modell entwickelt, mit dem die maschinelle Wahrnehmung und Verarbeitung von gesprochener Sprache deutlich verbessert werden könnte. Vorbild Gehirn: Wie Computer hören lernen - Mehr dazu

Angst: Mitleid entsteht in der Nase

( Quelle: MEDICA.de )

Mitleid entsteht in der Nase [21.07.2009] Eine Arbeitsgruppe um die Düsseldorfer Psychologin Bettina Pause konnte erstmals nachweisen, dass Angst über den Geruch zwischen zwei Menschen übertragen wird. Angst: Mitleid entsteht in der Nase - Mehr dazu

Wahrnehmung: Verliebte schmecken anders

( Quelle: MEDICA.de )

Verliebte schmecken anders [25.05.2009] Forscher haben den "Geschmack der Verliebtheit" untersucht. Der hormonelle Ausnahmezustand sensibilisiert für die Geschmackswahrnehmungen "salzig" und "sauer". Wahrnehmung: Verliebte schmecken anders - Mehr dazu

Tastsinn: Nichts-tun verändert das Gehirn

( Quelle: MEDICA.de )

Nichts-tun verändert das Gehirn [27.04.2009] Wird eine Hand - etwa wegen eines Gipsarms - eine Weile nicht benutzt, verkleinert sich die Repräsentation im Gehirn und der Tastsinn lässt messbar nach. Tastsinn: Nichts-tun verändert das Gehirn - Mehr dazu

Schwindel: Bewegungsprogramm reduziert Sturzgefahr

( Quelle: MEDICA.de )

Bewegungsprogramm reduziert Sturzgefahr [17.04.2009] Die Neigung zum Fallen bei einer Gleichgewichtserkrankung kann man durch gezieltes körperliches Training reduzieren. Das ergab eine Studie.Schwindel: Bewegungsprogramm reduziert Sturzgefahr - Mehr dazu

Röntgentomografie: 3D-Darstellung von Nervenzellen

( Quelle: MEDICA.de )

3D-Darstellung von Nervenzellen [01.04.2009] Basler Forschern ist es gelungen, mittels Röntgentomographie die zellulären Strukturen des Innenohrs dreidimensional abzubilden.Röntgentomografie: 3D-Darstellung von Nervenzellen - Mehr dazu

Wahrnehmung: Geschmack will gelernt sein

( Quelle: MEDICA.de )

Geschmack will gelernt sein [23.03.2009] Die Sinnesorgane sind von Geburt an funktionstüchtig, doch die Wahrnehmung ist eine Sache der Übung. Sensorische Tests haben gezeigt, dass für Kinder andere Maßstäbe gelten als für Erwachsene. Wahrnehmung: Geschmack will gelernt sein - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Thema des Monats

Impressionen der Themen

Die aktuellsten Themen

Zum Artikel

Zum Artikel

Zum Artikel

Unsere Themen 2010