Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Thema des Monats. Jahres-Archiv. Unsere Themen 2010.

März 2010: Patientensicherheit und Kunstfehler

Physikalisches Plasma – Die Zukunft der Hautbehandlung?

Foto: Titelbild zur MEDICA-Reportage [27.08.2014] Chronische Wunden, Allergien und wiederkehrende Infektionen der Haut stellen eine anhaltende Belastung für Patienten dar. Physikalische Plasmen versprechen Linderung und sind eine Alternative zu bereits etablierten Therapien.Physikalisches Plasma – Die Zukunft der Hautbehandlung? - Mehr dazu

Neue wissenschaftliche Positionen zum Umgang mit MRSA

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hände, die gewaschen werden [26.08.2014] Die Ausbreitung von antibiotikaresistenten Bakterien ist aktuell eine der großen Herausforderungen der Medizin. Der Prototyp eines multiresistenten Erregers ist MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus). Neue wissenschaftliche Positionen zum Umgang mit MRSA - Mehr dazu

Hygiene: „Der Sensor greift das Prinzip der sogenannten photonischen Strukturen auf“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.08.2014] Infektionen schnell und zuverlässig mit dem bloßen Auge erkennen. Das wünschen sich viele Behandler im Krankenhaus und in der Arztpraxis. Damit dieser Traum Wirklichkeit wird, forscht der Siegener Wissenschaftler Prof. Dr. Holger Schönherr an einem Sensor, der durch einen Farbwechsel eine Infektion anzeigen soll. Hygiene: „Der Sensor greift das Prinzip der sogenannten photonischen Strukturen auf“ - Mehr dazu

Krankenhaus: Viele kleine Maßnahmen gegen Infektionen und Sepsis

( Quelle: MEDICA.de )

[01.08.2014] Wenn weder das Immunsystem noch Antibiotika eine Infektion unter Kontrolle bekommen, kann daraus eine Sepsis entstehen – eine Infektion, die mehrere Organe gleichzeitig angreift und eine Überreaktion des Immunsystems hervorruft. Das bedeutet Lebensgefahr für den Patienten.Krankenhaus: Viele kleine Maßnahmen gegen Infektionen und Sepsis - Mehr dazu

Multiresistente Erreger wollen die Welt erobern

( Quelle: MEDICA.de )

[01.08.2014] Bakterien sind überall: auf der Haut, im Darm und in jeder Pfütze. Die meisten, die sich auf dem menschlichen Körper tummeln, sind gut. Jedoch nicht alle. Am gefährlichsten sind die Erreger, die Resistenzen aufweisen und so nur sehr schwer zu bekämpfen sind. Ihre Verbreitung bedroht dann Menschen auf der ganzen Welt.Multiresistente Erreger wollen die Welt erobern - Mehr dazu

Keime abtöten wie ein Zikadenflügel

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Oberfläche unter Rasterelektronenmikroskop [16.06.2014] Von der Natur lernen: Nach diesem Prinzip verfolgen Wissenschaftler des Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheil und der Ruhr-Universität Bochum einen neuen Ansatz, um antibakteriell wirkende Materialien für medizinische Implantate zu entwickeln.Keime abtöten wie ein Zikadenflügel - Mehr dazu

Implantierter Infektionsschutz

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Pipette über mit Flüssigkeit gefüllten Glasschalen [03.06.2014] Klinikkeime können tödlich sein, da sie resistent sind gegen Antibiotika. Alternative Methoden zur Bakterienabwehr sind gefragt. Einem deutsch-französischen Forscherteam ist es gelungen, Knochenimplantate zu entwickeln, die Keime auf Distanz halten.Implantierter Infektionsschutz - Mehr dazu

Hygiene: Schlechte Mundpflege erhöht Krebsrisiko

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zähneputzen [09.04.2014] Eine Untersuchung an Patienten mit Krebs der oberen Luft- und Speisewege zeigt, dass eine schlechte Mundgesundheit und unregelmäßige Zahnarztbesuche eine Rolle bei der Krebsentstehung spielen. Außerdem gibt es Hinweise, dass der exzessive Gebrauch von Mundwasser möglicherweise eine weitere Ursache für diese bestimmte Krebsform ist. Hygiene: Schlechte Mundpflege erhöht Krebsrisiko - Mehr dazu

Krankenhaus: Tipps zur Vermeidung von Infektionen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Alkohol und Tabak [08.11.2013] Experten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin DIVI geben Tipps, wie sowohl Krankenhauspersonal als auch Patienten zur Vermeidung von Infektionen beitragen können.Krankenhaus: Tipps zur Vermeidung von Infektionen - Mehr dazu

Kupfer: „Es soll die Brücke von der wissenschaftlichen Erkenntnis zum klinischen Alltag gebaut werden“

( Quelle: MEDICA.de )

[04.11.2013] Infektionen, die während eines Krankenhausaufenthalts erworben werden, fordern jährlich viele Todesopfer und verursachen enorme Folgekosten. Gerade in kritischen Bereichen wie Intensivstationen lohnt sich deshalb der Einbau von Kontaktflächen aus Kupfer: Es tötet Keime zuverlässig ab und unterstützt so die Arbeit der Hygieniker.Kupfer: „Es soll die Brücke von der wissenschaftlichen Erkenntnis zum klinischen Alltag gebaut werden“ - Mehr dazu

MRSA: Besiedlung von Aufnahmepatienten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: MRSA [12.09.2013] Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus (MRSA) ist der bekannteste bakterielle, gegen eine Vielzahl von Antibiotika resistente Erreger, auch als „Krankenhauskeim“ bekannt. MRSA: Besiedlung von Aufnahmepatienten - Mehr dazu

Infektiologie: Multiresistenten Bakterien auf den Pelz gerückt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Elisabeth Memmel und Jürgen Seibel [28.06.2013] Im Kampf gegen multiresistente Bakterien ist Chemikern der Universität Würzburg möglicherweise ein entscheidender Durchbruch gelungen. Mit einem Trick brachten sie die Bakterien dazu, ihre Zelloberfläche zu verändern. Das verringerte die Gefahr einer Infektion drastisch.Infektiologie: Multiresistenten Bakterien auf den Pelz gerückt - Mehr dazu

Hygiene: Nützliche Bakterien im Krankenhaus

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Intensivstation [25.06.2013] Im Rahmen der Kooperation BioTechMed untersuchten Forscher Bakteriengemeinschaften auf einer Intensivstation am Grazer Uniklinikum. Das Ergebnis: Die tatsächliche Vielfalt der Mikrobiome ist auch in einer vermeintlich weitgehend sterilen Umgebung wie einer Intensivstation viel größer als angenommen.Hygiene: Nützliche Bakterien im Krankenhaus - Mehr dazu

Ausstellung: Zunahme von sexuell übertragbaren Infektionen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: AIDS-Schleife [11.06.2013] Mit der neuen Ausstellung „GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben.“ greift die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ein Thema auf, das vielen Menschen überhaupt nicht oder noch viel zu wenig bekannt ist: Das Risiko, sich eine sexuell übertragbare Infektion zuzuziehen.Ausstellung: Zunahme von sexuell übertragbaren Infektionen - Mehr dazu

Genetik: Das Verteidigungssystem der Bakterien

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Bakterien [02.05.2013] Auch Bakterien haben eine Art Immunsystem, mit dem sie unerwünschte Eindringlinge – in ihrem Fall Viren – abwehren können. Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig konnten jetzt zeigen: Dieses Abwehr-System ist vielgestaltiger als gedacht und existiert in zahlreichen Varianten.Genetik: Das Verteidigungssystem der Bakterien - Mehr dazu

Infektionskrankheiten: Europäische Impfwoche beginnt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Impfung [22.04.2013] „Schütze Deine Welt – lass Dich impfen“, ist das Motto der diesjährigen Impfwoche, die vom 22. bis zum 27. April 2013 stattfindet Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr ruft anlässlich der 8. Europäischen Impfwoche zum Impfcheck auf.Infektionskrankheiten: Europäische Impfwoche beginnt - Mehr dazu

Kupfer: Neuer Baustein in der Krankenhaushygiene

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kupferklinken [10.04.2013] In Krankenhäusern wandern Keime besonders leicht von Mensch zu Mensch. Gefährdet sind vor allem Patienten, deren Immunsystem durch eine Vorerkrankung geschwächt oder, wie bei Kindern, noch nicht völlig entwickelt ist.Kupfer: Neuer Baustein in der Krankenhaushygiene - Mehr dazu

Krankenhaushygiene: Große Sterilisationsanlage gegen die kleinste Gefahr

( Quelle: MEDICA.de )

[02.04.2013] Sterilisation gehört zu den wichtigsten Aspekten der Krankenhaushygiene. Aus diesem Grund verfügen Einrichtungen über Zentrale Sterilgutversorgungsabteilungen (ZSVA) und stellen sich gegen die unsichtbaren Gefahren wie Viren, Sporen und Bakterien. Mit seiner neuen ZSVA kämpft das Krankenhaus im Marienstift Braunschweig seit Oktober 2012 im großen Stil gegen die kleinen Übeltäter.Krankenhaushygiene: Große Sterilisationsanlage gegen die kleinste Gefahr - Mehr dazu

Krankenhäuser: Moderne Methoden gegen Krankheitserreger

( Quelle: MEDICA.de )

[02.04.2013] Medizinische Berufsverbände gehen davon aus, dass jährlich rund 730 000 Patienten Infektionen im Zusammenhang mit einer stationären oder ambulanten Behandlung erleiden. Geschätzte 30 000 Fälle enden tödlich. Eines der wichtigsten Arbeitsgebiete im Krankenhaus sind deshalb Hygiene und Infektionsprävention.Krankenhäuser: Moderne Methoden gegen Krankheitserreger - Mehr dazu

Medizintextilien: „Die meisten Keime werden durch die Hände übertragen, nicht durch Textilien“

( Quelle: MEDICA.de )

[02.04.2013] Ob Implantate, Abdecktücher oder Chirurgenkleidung – die Medizin ist tagtäglich auf Textilien angewiesen. Ihre Hauptaufgabe ist, Patienten und Ärzte vor Infektionen zu schützen. Denn obwohl durch Textilien nicht die meisten Keime übertragen werden, müssen sie hygienischen Anforderungen entsprechen.Medizintextilien: „Die meisten Keime werden durch die Hände übertragen, nicht durch Textilien“ - Mehr dazu

Hygiene: Warum sterben Bakterien auf Kupferoberflächen?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kupferklinke [21.03.2013] Seit langem ist bekannt, dass Kupferoberflächen gefährliche Keime stoppen können. Warum Bakterien jedoch sterben, wenn sie mit Kupfer in Berührung kommen, ist nicht vollständig geklärt. Biochemiker der Universität Bern haben jetzt gemeinsam mit Materialforschern der Universität des Saarlandes ein wichtiges Detail des Phänomens enträtselt.Hygiene: Warum sterben Bakterien auf Kupferoberflächen? - Mehr dazu

Medizintechnische Geräte: Mit dem Kohlendioxid-Pinsel reinigen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Händewaschen [03.01.2013] Empfindliche medizintechnische Geräte, aber auch Uhrwerke, Linsen, Lichtleiter, IT- und Serverkomponenten müssen regelmäßig gereinigt werden. Mit dem CO2-Pinsel haben Forscher am Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK ein mobiles, reinraumgeeignetes Handwerkzeug entwickelt, das feinste Verunreinigungen mit Kohlendioxid von Oberflächen entfernt.Medizintechnische Geräte: Mit dem Kohlendioxid-Pinsel reinigen - Mehr dazu

Lebensmittel: Aktuelles im Kampf gegen Krankheitserreger

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Giftige Gurken [26.11.2012] Rund 200 Experten diskutierten im Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) über neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Vermeidung von lebensmittelbedingten Infektionen.Lebensmittel: Aktuelles im Kampf gegen Krankheitserreger - Mehr dazu

Leber: Hepatitis-C Virusinfektionen im Drogenmilieu

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blutzellen [07.11.2012] Wissenschaftler vom Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung TWINCORE untersuchten die Stabilität von Hepatitis C Virus im Equipment Drogenabhängiger. Das Ergebnis: Das Virus war bis zu drei Wochen noch in den Wasserflaschen infektiös.Leber: Hepatitis-C Virusinfektionen im Drogenmilieu - Mehr dazu

Hygiene: Intensivstation versieht Kontaktflächen mit Kupfer

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Türgriff aus Kupfer [29.10.2012] Das Allgemeine Krankenhaus Hagen (AKH) hat im Rahmen von Sanierungsmaßnahmen seine Kinder-Intensivstation mit Kupferbauteilen ausgestattet. Dabei setzt die Klinik auf die antimikrobielle Wirkung von Kupfer zur Prävention von Infektionen.Hygiene: Intensivstation versieht Kontaktflächen mit Kupfer - Mehr dazu

Krankenhaushygiene: „Hände spielen die wichtigste Rolle bei der Übertragung von Erregern“

( Quelle: MEDICA.de )

[23.10.2012] Nach Angaben des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) kommt es jedes Jahr in Deutschland zu circa 600.000 Krankenhausinfektionen, die bei 15.000 Menschen zum Tode führen. Nach Einschätzung des BMG wären 20 bis 30 Prozent der Infektionen und Todesfälle durch die Einhaltung bekannter Hygieneregeln vermeidbar.Krankenhaushygiene: „Hände spielen die wichtigste Rolle bei der Übertragung von Erregern“ - Mehr dazu

Wundheilung: Neuartige Beschichtung für Wundauflagen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Beschichtete Bakteriencellulose [22.10.2012] Durch den Einsatz von neuartigen Beschichtungsmöglichkeiten auf der Basis atmosphärischer Freistrahlplasmen ist es gelungen, ein antibakteriell wirksames Schichtsystem auf einer Vielzahl von Textilien zu applizieren und deren Wirksamkeit zu bestätigen.Wundheilung: Neuartige Beschichtung für Wundauflagen - Mehr dazu

Thüringen: Meldesystem für Krankenhausinfektionen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Alarmsignal [15.10.2012] Unter dem Namen „Alerts-Net“ entwickelt Thüringen ein zentrales Meldesystem für Krankenhausinfektionen, in dem Kliniken, Reha-Einrichtungen und mikrobiologische Labore ihre Daten zusammenführen.Thüringen: Meldesystem für Krankenhausinfektionen - Mehr dazu

Brechdurchfall: Ausbruch beendet und aufgeklärt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Erdbeeren [12.10.2012] Durch Untersuchungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) konnten Tiefkühlerdbeeren als Ursache für die Erkrankung von mehr als 11.000 Personen identifiziert werden. Der Befund deutet auf Noroviren als Krankheitserreger hin.Brechdurchfall: Ausbruch beendet und aufgeklärt - Mehr dazu

Vitamin B3: Neue Waffe gegen die Krankenhauskeime?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Pilze [20.09.2012] Vitamin B3 schützt vor gefährlichen Keimen: Eine Forschergruppe um den Krebsforscher Doktor Nils Thoennissen von Universität Münster und Doktor Pierre Kyme hat in den USA herausgefunden, dass hohe Dosen von Nicotinamid (Vitamin B3) bei der Bekämpfung bestimmter Bakterien, die als "Krankenhauskeime" gefürchtet sind, helfen.Vitamin B3: Neue Waffe gegen die Krankenhauskeime? - Mehr dazu

Hospital Facility Management: „Wenn etwas schief läuft, hängt ein Menschenleben dran“

( Quelle: MEDICA.de )

[03.09.2012] Schädlingsbekämpfung, Hygienevorschriften, Brandschutz – ein Hospital Facility Manager befasst sich mit ganz unterschiedlichen Themen und Aufgaben. Ziel hinter jeder seiner Bemühungen ist der reibungslose Ablauf im Krankenhaus – sowohl aus Patientensicht als auch aus wirtschaftlichen Aspekten.Hospital Facility Management: „Wenn etwas schief läuft, hängt ein Menschenleben dran“ - Mehr dazu

Durchfallerkrankungen: Abwehr gegen Rotaviren aufgeklärt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Infizierter Dünndarm [30.05.2012] Kinder unter fünf Jahren sind gegenüber Durchfall-verursachenden Rotaviren empfindlicher als ältere Menschen. Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben nun herausgefunden, warum eine Infektion mit diesen Viren vom Alter abhängt.Durchfallerkrankungen: Abwehr gegen Rotaviren aufgeklärt - Mehr dazu

Krankenhaus: Schwachstelle eines gefährlichen Keims

( Quelle: MEDICA.de )

[09.05.2012] Wenn es um gefährliche Antibiotika-resistente Erreger im Krankenhaus geht, taucht früher oder später der Name Staphylococcus aureus auf. Ein Angriffspunkt für die Entwicklung neuer Wirkstoffe speziell gegen dieses Bakterium ist das Enzym FabI. Dessen Struktur haben Forscher des Würzburger Rudolf-Virchow-Zentrums charakterisiert.Krankenhaus: Schwachstelle eines gefährlichen Keims - Mehr dazu

Bakterien: Empfindlich wie die Prinzessin auf der Erbse

( Quelle: MEDICA.de )

[30.04.2012] Physiker und Mikrobiologen der Universität des Saarlandes konnten in zwei neuen Studien zeigen, dass Bakterien und Proteine ähnlich wie eine Prinzessin auf der Erbse empfindsam sein können. Haften sie an einer Fläche, so spüren sie nicht nur die Atome der Oberfläche, sondern auch die Zusammensetzung des Materials, das sich unterhalb der Oberfläche befindet.Bakterien: Empfindlich wie die Prinzessin auf der Erbse - Mehr dazu

Mundhygiene: Individuelle Hinweise motivieren mehr

( Quelle: MEDICA.de )

[24.02.2012] Auf die Bedeutung individueller Mundhygieneinstruktionen weist eine jüngst veröffentlichte Studie aus dem Institut für Medizinische Psychologie der Justus-Liebig-Universität Gießen unter der Leitung von Professor Renate Deinzer hin.Mundhygiene: Individuelle Hinweise motivieren mehr - Mehr dazu

Fehlendes Enzym: Überraschung bei Antibiotika-Produktion in Höhlenbakterien

( Quelle: MEDICA.de )

[27.01.2012] Neue Einblicke in die bakterielle Antibiotika-Produktion konnten Forscher des Leibniz-Instituts für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut – gewinnen. Sie fanden heraus, dass die Abwesenheit eines als CerJ bezeichneten Enzyms zur Produktion eines hochwirksamen Antibiotikums führt.Fehlendes Enzym: Überraschung bei Antibiotika-Produktion in Höhlenbakterien - Mehr dazu

Lebensmittel: Antibiotikaresistente Keime auf Hähnchenfleisch sind nichts Neues

( Quelle: MEDICA.de )

[11.01.2012] Eine Stichprobe des Bunds für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat für Aufregung gesorgt: Auf zehn von 20 gekauften Fleischproben sind ESBL-Keime gefunden worden, zwei Proben waren mit MRSA-Keimen belastet.Lebensmittel: Antibiotikaresistente Keime auf Hähnchenfleisch sind nichts Neues - Mehr dazu

OP-Barometer 2011: Mangelnde Versorgung mit Sterilgütern in OP-Bereichen

( Quelle: MEDICA.de )

[10.01.2012] An der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) liegen erste Ergebnisse des OP-Barometers 2011 vor. Das OP-Barometer ist eine alle zwei Jahre durchgeführte Befragung zur Arbeitssituation der Pflegekräfte im Operations(OP)- und Anästhesie-Bereich an deutschen Krankenhäusern. Mehr als 2.000 OP- und Anästhesiepflegekräfte aus ganz Deutschland haben sich am OP-Barometer 2011 beteiligt.OP-Barometer 2011: Mangelnde Versorgung mit Sterilgütern in OP-Bereichen - Mehr dazu

Angriff der Mikroorganismen: Medizin und Technik gegen Krankenhausinfektionen

( Quelle: MEDICA.de )

[01.09.2011] Immer wieder rauscht es durch die Medien und man hört von schweren Erkrankungen, wie zum Beispiel MRSA, die Patienten von Krankenhäusern befallen – mit oftmals schweren Verläufen. Natürlich kommen diese Erkrankungen vor, doch sind sie längst ins Blickfeld der Hygieneexperten geraten, die mit aller Macht darum kämpfen, quasi „hausgemachte“ Infektionen in den Krankenhäusern zu verhindern.Angriff der Mikroorganismen: Medizin und Technik gegen Krankenhausinfektionen - Mehr dazu

EurSafety Health-net: „Man kann auf vielen verschiedenen Gebieten voneinander lernen"

( Quelle: MEDICA.de )

[01.09.2011] Um resistente Krankenhauskeime effektiv und langfristig zu bekämpfen, wird es immer wichtiger, europaweit und international mit verschiednenen Akteuren von medizinischen Einrichtungen zu kooperieren. Ein europäisches Projekt macht sich das nun zum Hauptziel. Die deutsch-niederländische Zusammenarbeit soll die Patientensicherheit und den Schutz vor Infektionen stärken.EurSafety Health-net: „Man kann auf vielen verschiedenen Gebieten voneinander lernen" - Mehr dazu

Krankenhaus-Keime: Optische Verfahren helfen, Leben zu retten

( Quelle: MEDICA.de )

[13.05.2011] Hohe Sterblichkeit, immense Kosten – Sepsis stellt die Medizin vor große Probleme. Das schnelle Aufspüren krankmachender Keime rettet Leben. Die vom Bundesforschungsministerium geförderten Projekte FastDiagnosis und RAMADEK zeigen wie ein schneller optischer Nachweis gefährlicher Krankheitserreger in Zukunft Leben retten kann.Krankenhaus-Keime: Optische Verfahren helfen, Leben zu retten - Mehr dazu

Hygiene im Krankenhaus: „Optimale Bedingungen brauchen ausreichendes und qualifiziertes Personal“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.03.2011] Viele Aufenthalte im Krankenhaus verlaufen problemlos. Doch manchmal stellen sich plötzlich Komplikationen ein und der Patient leidet an seltsamen Symptomen. Das Problem ist bekannt: Meist handelt es sich um eine Infektion mit gefährlichen, antibiotikaresistenten Bakterien. Ein häufiger Grund ist die mangelnde Hygiene. Hygiene im Krankenhaus: „Optimale Bedingungen brauchen ausreichendes und qualifiziertes Personal“ - Mehr dazu

Reise ins Abenteuer: Schiffsarzt im 17. Jahrhundert

( Quelle: MEDICA.de )

Schiffsarzt im 17. Jahrhundert [03.01.2011] Fremde Länder entdecken, neue Kulturen kennenlernen. Was heute vielen möglich ist, war im 17. Jahrhundert ein Abenteuer, das nur wenige wagten. Denn damals war der Wechsel von einem Kontinent zum anderen nur per Schiff möglich. Doch die oft monatelangen Fahrten waren nicht selten lebensgefährlich – und ausgebildete Ärzte waren in der Regel nicht mit an Bord. Reise ins Abenteuer: Schiffsarzt im 17. Jahrhundert - Mehr dazu

Trinkwasserkeim Legionella: Wenn Duschen krankmacht

( Quelle: MEDICA.de )

[15.10.2010] Duschen sind ein Eldorado für Legionellen. Über feinste Lufttröpfchen gelangen die Keime in die Atemwege – eine Lungenentzündung droht. Weil sich Legionellen jedoch nur schwer isolieren und kultivieren lassen, ist ein Nachweis sehr kompliziert. Forscher des Braunschweiger Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) haben nun ein Diagnoseverfahren auf molekularer Ebene entwickelt. Trinkwasserkeim Legionella: Wenn Duschen krankmacht - Mehr dazu

Ektoparasitose: Bei Kopflausbefall stets Mehrfachbehandlung

( Quelle: MEDICA.de )

Bei Kopflausbefall stets Mehrfachbehandlung [21.09.2010] Kopflausbefall und Flohstiche gehören in Deutschland zu den häufigsten Ektoparasitosen. Nicht immer ist mangelnde Hygiene die Ursache für den Befall. Mädchen sind doppelt so häufig betroffen wie Jungen. Ektoparasitose: Bei Kopflausbefall stets Mehrfachbehandlung - Mehr dazu

Händedesinfektion: Schutz vor Darminfektionen und Erkältungen

( Quelle: MEDICA.de )

[26.08.2010] Die Desinfektion der Hände am Arbeitsplatz schützt nachweisbar vor weit verbreiteten und wiederkehrenden Masseninfektionen. Das belegt eine Studie von Wissenschaftlern der Universität Greifswald.Händedesinfektion: Schutz vor Darminfektionen und Erkältungen - Mehr dazu

Trinkwasser: LEDs knocken Keime aus

( Quelle: MEDICA.de )

LEDs knocken Keime aus [31.05.2010] Eine sichere Methode, Trinkwasser lokal zu entkeimen, könnte den Zugang zu sauberem Trinkwasser in vielen Regionen der Welt erleichtern. Trinkwasser: LEDs knocken Keime aus - Mehr dazu

Infektionen: Fußpilz lauert auch im Wäschekorb

( Quelle: MEDICA.de )

Fußpilz lauert auch im Wäschekorb [26.03.2010] Als Schutz vor Fußpilz ist das Tragen von Badeschuhen in Schwimmbädern dringend zu empfehlen. Doch vielfach unbeachtet bleibt die Ansteckungsgefahr im eigenen Haushalt. Infektionen: Fußpilz lauert auch im Wäschekorb - Mehr dazu

Desinfektion: „Plasma bringt Bakterienwände zum Platzen“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.03.2010] Nie ohne Seife waschen – mit dieser Eselsbrücke merken sich nicht nur Kinder die Himmelsrichtungen leichter, sondern dieses Motto sollten auch Ärzte bei ihren Händen beherzigen, bevor sie operieren. Doch die Hygiene der Zukunft könnte anders aussehen, wie Physiker herausgefunden haben. Desinfektion: „Plasma bringt Bakterienwände zum Platzen“ - Mehr dazu

Mikroben-Detektive: Keimen auf der Spur

( Quelle: MEDICA.de )

[09.03.2010] Beim Herstellen von Medikamenten oder in Gewebetransplantaten können Mikroorganismen großen Schaden anrichten. Mit Hilfe eines neuartigen Geräts lassen sich Keime in künstlichem Knorpel jetzt schneller nachweisen. Mikroben-Detektive: Keimen auf der Spur - Mehr dazu

Moleküle: Der Seife auf den Leim gegangen

( Quelle: MEDICA.de )

Der Seife auf den Leim gegangen [23.02.2010] Impfstoffe, medizinische Sprays oder Cremes müssen künftig vielleicht neu gemischt werden. Denn die Substanzen, die diese Emulsionen stabilisieren, wirken entweder kaum oder anders als bisher gedacht. Moleküle: Der Seife auf den Leim gegangen - Mehr dazu

Keime: Kompetenzteam Händehygiene gegründet

( Quelle: MEDICA.de )

[14.01.2010] Wissenschaftliche Untersuchungen zur Händehygiene sind das Ziel des neuen "Kompetenzteams Händehygiene", das am Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene des Universitätsklinikums Freiburg gegründet wurde. Keime: Kompetenzteam Händehygiene gegründet - Mehr dazu

Raumluft: Chip spürt Mikroorganismen auf

( Quelle: MEDICA.de )

Chip spürt Mikroorganismen auf [09.09.2009] Mikroorganismen sind überall - auch dort, wo Lebensmittel verarbeitet werden. Doch nicht alle Mikroorganismen sind erwünscht. Forscher können die Raumluft nun direkt auf schädliche Mikroorganismen untersuchen. Raumluft: Chip spürt Mikroorganismen auf - Mehr dazu

Bewertungssystem: Schweißfüße ade

( Quelle: MEDICA.de )

[26.08.2009] Mit einem objektiven sensorischen Bewertungssystem für Schweißgeruch sind Wissenschaftler dem Ziel einen großen Schritt näher gekommen, unangenehmen Fußgeruch zu verhindern.Bewertungssystem: Schweißfüße ade - Mehr dazu

Nanotechnologie: Selbstheilende Oberflächen

( Quelle: MEDICA.de )

Selbstheilende Oberflächen [21.08.2009] Der Traum von selbstheilenden Oberflächen rückt ein Stück näher. Forscher haben eine galvanische Schicht hergestellt, in der nanometerkleine Kapseln stecken. Wird die Schicht verletzt, geben die Kapseln Flüssigkeit frei und reparieren den Kratzer. Nanotechnologie: Selbstheilende Oberflächen - Mehr dazu

Hygiene: Kupfer gegen Keime

( Quelle: MEDICA.de )

Kupfer gegen Keime [17.06.2009] Türgriffe und Lichtschalter aus Kupfer sind ein wirksames Mittel, um die Verbreitung von gefährlichen Keimen in Krankenhäusern zu stoppen. Hygiene: Kupfer gegen Keime - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Thema des Monats

Impressionen der Themen

Die aktuellsten Themen

Zum Artikel

Zum Artikel

Zum Artikel

Unsere Themen 2010