Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Thema des Monats. Jahres-Archiv. Unsere Themen 2010.

März 2010: Patientensicherheit und Kunstfehler

Projektmanagement in der Medizintechnik: Experten fordern einheitliche Standards

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Finger zeigt auf Wortblase [10.10.2014] In der Medizintechnikbranche entscheidet ein umfassendes und individuelles Projektmanagement zunehmend über Erfolg und Misserfolg von Unternehmen. Dabei spielt vor allem die Einführung verbindlicher Projektmanagementstandards in den meist kleinen und mittelständischen Unternehmen der Branche eine zentrale Rolle. Projektmanagement in der Medizintechnik: Experten fordern einheitliche Standards - Mehr dazu

400.000 US-Dollar für Forschung an chirurgischen Roboterassistenzsystemen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Übungspuppe im OP [06.10.2014] Die patientenorientierte Forschung zu chirurgischen Roboterassistenzsystemen der Emmy Noether-Nachwuchsgruppe CROSS (Continuum Robots for Surgical Systems) am Mechatronik-Zentrum der Leibniz Universität Hannover ist in Kooperation mit der Vanderbilt University in Nashville (USA) jetzt eine Forschungsförderung von knapp 400.000 US-Dollar bewilligt worden.400.000 US-Dollar für Forschung an chirurgischen Roboterassistenzsystemen - Mehr dazu

Vermeidbare Blindheit: Milliardenschwere Belastung für Europa

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mädchen mit Euros vor den Augen [02.10.2014] 50 Prozent der Erblindungen in Europa wären vermeidbar, berichteten Experten auf dem European Health Forum Gastein. Eine neue Studie zeigt, dass Augenerkrankungen nicht nur die Lebensqualität Betroffener beeinträchtigen, sondern auch eine milliardenschwere Belastung für die europäischen Volkswirtschaften darstellen.Vermeidbare Blindheit: Milliardenschwere Belastung für Europa - Mehr dazu

CeramTec: "Alle 30 Sekunden wird eine Hüftgelenkprothese von CeramTec implantiert"

( Quelle: MEDICA.de )

[01.10.2014] Hochwertige Keramikprodukte spielen in der Medizintechnik eine immer größere Rolle. Vom Nierensteinzertrümmerer über Hüftgelenks-Prothesen bis hin zum Narkosegerät – Hochleistungskeramik kommt in den verschiedensten medizinischen Geräten, aber auch im menschlichen Körper zum Einsatz.CeramTec: "Alle 30 Sekunden wird eine Hüftgelenkprothese von CeramTec implantiert" - Mehr dazu

Krankenhäuser missachten Vorgaben, Krankenkassen interessiert es nicht

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ärzte während Operation [02.09.2014] Forscher der Universität Witten/Herdecke (UW/H) haben in einer Studie überprüft, ob die Krankenhäuser die Mindestmengenvorgaben für bestimmte Operationen in den Jahren 2004 bis 2010 eingehalten haben. Sie mussten dabei feststellen, dass viele Krankenhäuser immer noch Operationen vornehmen, die nach dem Willen des Gesetzgebers nur noch in dafür spezialisierten Kliniken durchgeführt werden sollen.Krankenhäuser missachten Vorgaben, Krankenkassen interessiert es nicht - Mehr dazu

Kosten der Demenzpflege in Heimen und zu Hause

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Aktenordner mit dem Etikett [15.07.2014] Gesundheitsökonomen der Universität Witten/Herdecke haben den Pflegeaufwand in acht europäischen Ländern verglichen.Kosten der Demenzpflege in Heimen und zu Hause - Mehr dazu

Behandlungszahlen: Unterschiede zwischen Krankenhäusern

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ärzte im OP [14.07.2014] Der aktuelle Forschungsauftrag der Deutschen Krankenhausgesellschaft und des GKV-Spitzenverbandes zeigt: Uniklinika können sich nicht auf lukrative Fälle spezialisieren und behandeln überproportional viele Notfälle.Behandlungszahlen: Unterschiede zwischen Krankenhäusern - Mehr dazu

Produktivitätssteigerungen durch Medizintechnologien

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim BMWi [11.07.2014] Zwei neue Gutachten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zeigen die große ökonomische Bedeutung der Gesundheitswirtschaft und die überragende Rolle des medizintechnischen Fortschritts für Produktivitätssteigerungen im Gesundheitssystem und für die Volkswirtschaft insgesamt. Produktivitätssteigerungen durch Medizintechnologien - Mehr dazu

Finanzielle Lage der deutschen Krankenhäuser

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Arzt mit Stethoskop horcht an Portemonnaie [01.07.2014] Aufgrund geringer Ertragskraft war fast die Hälfte aller deutschen Kliniken 2012 nicht ausreichend investitionsfähig, um Substanzerhalt sicherzustellen. Den derzeitigen Investitionsstau schätzen die Autoren Krankenhaus Rating Report 2014 auf kumuliert rund 15 Milliarden Euro.Finanzielle Lage der deutschen Krankenhäuser - Mehr dazu

Erfolgreiche Kooperationen für Krankenhäuser

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ärzten legen ihre Fingerspitzen aneinander [23.05.2014] Nicht jede Partnerschaft bringt für ein Krankenhaus auch die erhofften positiven Effekte. Am produktivsten sind diejenigen unter Gleichgesinnten – also mit anderen Krankenhäusern, wie jetzt Forscher am Hamburg Center for Health Economics (HCHE) herausgefunden haben.Erfolgreiche Kooperationen für Krankenhäuser - Mehr dazu

Gezielte Senkung des Antibiotikaverbrauchs in Kliniken

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frauenhand hält zwei Tabletten entgegen [22.05.2014] Der häufige Einsatz von Breitspektrum-Antibiotika fordert seinen Preis: Er geht einher mit der Bildung von multiresistenten Bakterien, die in Krankenhäusern einen guten Nährboden finden und kritisch Kranke gefährden können.Gezielte Senkung des Antibiotikaverbrauchs in Kliniken - Mehr dazu

Krankenhäuser: Kostendruck bei herzmedizinischen Leistungen steigt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Aktenordner [07.05.2014] Immer mehr Krankenhäuser in Deutschland schreiben rote Zahlen. Das liegt unter anderem an Besonderheiten des Abrechnungssystems, die dazu führen können, dass Krankenhäuser für ein und dieselbe Prozedur von Jahr zu Jahr weniger Geld erhalten.Krankenhäuser: Kostendruck bei herzmedizinischen Leistungen steigt - Mehr dazu

mHealth Alliance: „Mobile Health hat das Potenzial, die Gesundheitsversorgung für Millionen Menschen zu verbessern”

( Quelle: MEDICA.de )

[02.05.2014] Ob in entlegenen Regionen oder in einer Großstadt – Menschen brauchen überall eine gute Gesundheitsversorgung. Dank Mobile Health können immer mehr Menschen auch in armen Regionen der Welt medizinische Hilfe erhalten.mHealth Alliance: „Mobile Health hat das Potenzial, die Gesundheitsversorgung für Millionen Menschen zu verbessern” - Mehr dazu

Gesundheit: 2012 mehr als 300 Milliarden Euro ausgegeben

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tabletten und Euro [08.04.2014] Die Ausgaben für Gesundheit überstiegen in Deutschland im Jahr 2012 erstmals die Marke von 300 Milliarden Euro. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren sie mit einem Wert von 300,4 Milliarden Euro um 6,9 Milliarden Euro oder 2,3 % höher als 2011. Auf jeden Einwohner entfielen gut 3 740 Euro (2011: 3 660 Euro).Gesundheit: 2012 mehr als 300 Milliarden Euro ausgegeben - Mehr dazu

Betriebliche Gesundheit: „Mitarbeiter, die ihre Begabungen mit Lust einbringen, bleiben gesund“

( Quelle: MEDICA.de )

[08.04.2014] Dr. Walter Kromm, Master of Public Health, ist nicht nur Allgemeinarzt, sondern auch Gesundheitsberater für Führungskräfte. In seiner langjährigen Tätigkeit stellte er immer wieder fest, wie wichtig die Gesundheit der Mitarbeiter für die Gesundheit des gesamten Unternehmens ist.Betriebliche Gesundheit: „Mitarbeiter, die ihre Begabungen mit Lust einbringen, bleiben gesund“ - Mehr dazu

„Pädiatrische Erkrankungen machen oft eigene Entwürfe notwendig“

( Quelle: MEDICA.de )

[10.03.2014] Kinder sind keine kleinen Erwachsenen und können auch nicht so behandelt werden. Diese Erkenntnis haben Mediziner zwar verinnerlicht, Gerätehersteller tun sich damit aber schwer: Der Markt für pädiatrische Medizinprodukte ist sehr klein und Forscher haben Schwierigkeiten, ihre Ideen als kommerzielle Produkte umzusetzen.„Pädiatrische Erkrankungen machen oft eigene Entwürfe notwendig“ - Mehr dazu

Gutachten: Stand der deutschen hochschulmedizinischen Forschung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Europa-Karte [27.02.2014] Deutschland verfügt über leistungsfähige hochschulmedizinische Standorte, aber keiner dieser Standorte nimmt eine internationale Spitzenposition ein. Zu diesem Ergebnis kommt die Expertenkommission Forschung und Innovation in ihrem aktuellen Gutachten.Gutachten: Stand der deutschen hochschulmedizinischen Forschung - Mehr dazu

Innovationen: „Umsetzungsstottern“ in Gesundheit und Medizin

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Idee [13.01.2014] Gesundheit und Medizin in Deutschland stehen möglicherweise vor einer großen Innovationswelle – allerdings nur, wenn es gelingt, die vorhandenen wissenschaftlichen und technischen Potenziale zu finanzierbaren Angeboten weiterzuentwickeln.Innovationen: „Umsetzungsstottern“ in Gesundheit und Medizin - Mehr dazu

Forschung und Entwicklung: 3-Prozent-Ziel erreicht

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mikroskop in Nahaufnahme [13.12.2013] Im Jahr 2012 sind die Ausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) in Deutschland auf einen Rekordwert von über 79,5 Milliarden Euro gestiegen. Damit erreicht der FuE-Anteil am Bruttoinlandsprodukt (BIP) erstmals in Deutschland den Höchstwert von 2,98 Prozent. Forschung und Entwicklung: 3-Prozent-Ziel erreicht - Mehr dazu

Synthetische Biologie: Forschung und Innovation mit Verantwortung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Forscher bei der Arbeit [12.12.2013] Die Synthetische Biologie – das Modellieren und Konstruieren künstlicher biologischer Systeme – könnte Lösungen für drängende Fragen in Bereichen wie Energie, Gesundheit und Umwelt bieten. Synthetische Biologie: Forschung und Innovation mit Verantwortung - Mehr dazu

„Einzelzimmer sind privat und gleichzeitig effizient“

( Quelle: MEDICA.de )

[09.12.2013] Heilt im Krankenhaus nur die Medizin den Patienten? Hilft vielleicht auch die Architektur dabei? Ein Krankenhaus muss nicht wie ein typisches Krankenhaus gebaut sein: Seine Planung kann die Einbindung von Familie, Privatsphäre und Normalität möglich machen. Dem Patienten werden so Ängste genommen, der Heilungsprozess wird unterstützt.„Einzelzimmer sind privat und gleichzeitig effizient“ - Mehr dazu

Telemedizin: Optimale Patientenbetreuung bei weniger Kosten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Intensivstation [06.12.2013] Noch stehen viele Ärzte moderner Kommunikationstechnik im Krankenhaus skeptisch gegenüber. Doch schon jetzt steht fest: Sie kann vieles erleichtern. Vor allem auf Intensivstationen, wo es oft auf Sekunden ankommt, kann der schnelle Draht zum Arzt Leben retten. Telemedizin: Optimale Patientenbetreuung bei weniger Kosten - Mehr dazu

Trainingscenter: „Deutsche Medizintechnik ist weltweit gefragt, es fehlt aber oft an Fachpersonal“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.12.2013] Markus Kamann ist Geschäftsführer der Paderborner Gesellschaft für Projektierungs- und Dienstleitungsmanagement und weiß, wie gefragt moderne Medizintechnik aus Deutschland im Ausland ist. Aber Technik allein reicht nicht aus. Sie muss auch richtig angewendet, gewartet und repariert werden können. Genau dieses Know-how wird in den technischen Trainingscentern des gpdm vermittelt.Trainingscenter: „Deutsche Medizintechnik ist weltweit gefragt, es fehlt aber oft an Fachpersonal“ - Mehr dazu

Wirtschaft: Wachstum von MedTech abgeschwächt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Trend [06.11.2013] Das erwartete Umsatzwachstum der Medizintechnik-Branche hat sich in Deutschland im Jahr 2013 deutlich abgeschwächt. Es liegt bei durchschnittlich nur noch 2,6 Prozent. In den Vorjahren waren es jeweils noch rund 5 Prozent.Wirtschaft: Wachstum von MedTech abgeschwächt - Mehr dazu

opta data Gruppe: Lösungen, die verbinden

[04.11.2013] Weniger Verwaltungsaufwand, mehr Liquidität und stattdessen mehr Freiräume: Das bieten die aufeinander abgestimmten Leistungen der opta data Gruppe, die sie auf der MEDICA präsentiert (Halle 4, Stand C05).opta data Gruppe: Lösungen, die verbinden - Mehr dazu

Krankenhaus-IT: Effizienz und Sicherheit durch Vernetzung und Automatisierung

( Quelle: MEDICA.de )

[01.10.2013] Moderne Informations- und Kommunikationstechnologie kann den Krankenhausbetrieb effektiv unterstützen. Sie erhöht die Sicherheit in der Patientenversorgung und erleichtert die Organisation von zeitaufwendigen Arbeitsläufen. Das spart Kosten und entlastet das Personal, sodass sich die Investition in moderne IT auszahlt.Krankenhaus-IT: Effizienz und Sicherheit durch Vernetzung und Automatisierung - Mehr dazu

Nachwachsende Rohstoffe: Körper baut Implantate automatisch ab

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kind [06.09.2013] Forschern ist es gelungen, resorbierbare Implantate zur Knochenheilung zu entwickeln, die im Körper abgebaut werden. Damit können in Zukunft vor allem bei Kindern schmerzhafte Mehrfach-Operationen vermieden werden.Nachwachsende Rohstoffe: Körper baut Implantate automatisch ab - Mehr dazu

Überbelegung: Weniger Krankenhäuser, mehr Fälle

( Quelle: MEDICA.de )

Foto:Krankenhaus [04.09.2013] Im Jahr 2012 wurden rund 18,6 Millionen Patienten stationär im Krankenhaus behandelt. Das waren 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr, berichtet das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen der Krankenhausstatistik. Der durchschnittliche Aufenthalt im Krankenhaus ging von 7,7 auf 7,6 Tage zurück.Überbelegung: Weniger Krankenhäuser, mehr Fälle - Mehr dazu

Wissenstransfer: „Es gibt kein Patentrezept, wie man eine neue Idee wirtschaftlich umsetzen kann“

( Quelle: MEDICA.de )

[02.09.2013] Neue Behandlungsmethoden, Geräte oder Materialien können die Medizintechnik revolutionieren. Um Forschungserkenntnisse aber in ein Produkt zu verwandeln, sind neben guten Kontakten auch Geld und Know-How gefragt. Ein Beispiel für gelungenen Wissenstransfer zeigt eine deutsche Entwicklung, die ein seit Jahrzehnten bestehendes Problem gelöst hat.Wissenstransfer: „Es gibt kein Patentrezept, wie man eine neue Idee wirtschaftlich umsetzen kann“ - Mehr dazu

Rheuma: Häufig helfen nur Medikamente ohne Zulassung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tabletten [19.08.2013] Gegen viele Rheuma-Erkrankungen gibt es keine zugelassenen Medikamente. Einzige Behandlungsmöglichkeit ist dann die Off-label-Therapie, die Verwendung von Medikamenten außerhalb ihres Zulassungsbereichs.Rheuma: Häufig helfen nur Medikamente ohne Zulassung - Mehr dazu

Medizintechnologie: MedTech bleibt bei Patentanmeldungen führend

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Glühbirne [14.08.2013] Medizintechnologien sind weiter führend bei den europäischen Patentanmeldungen. 2012 wurden in Europa insgesamt 10.412 Patente in der Medizintechnologie angemeldet – so viele wie auf keinem anderen technischen Gebiet.Medizintechnologie: MedTech bleibt bei Patentanmeldungen führend - Mehr dazu

Wirtschaft: Neue Jobs in der Gesundheitsbranche

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Stethoskop und Geld [13.08.2013] Im Jahr 2013 werden in der Gesundheitsbranche mehr als 60.000 neue Arbeitsplätze entstehen, berichtet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in einer Sonderauswertung seiner Konjunkturumfrage. Wirtschaft: Neue Jobs in der Gesundheitsbranche - Mehr dazu

Dermatologie: Eine Untersuchung, die unter die Haut geht

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Untersuchung [12.08.2013] An der Universitätsmedizin Mannheim erproben Dermatologen ein mit Laserstrahlen arbeitendes Gerät, das sie selbst mit entwickelt haben. Es soll ihnen objektiver als Erfahrungswerte die mögliche Ursache liefern.Dermatologie: Eine Untersuchung, die unter die Haut geht - Mehr dazu

Rauchen: Krankheitskosten deutlich höher als angenommen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zigarette [25.07.2013] In einer Querschnittsstudie haben Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München ermittelt, welche volkswirtschaftlichen Kosten durch Zigarettenkonsum entstehen.Rauchen: Krankheitskosten deutlich höher als angenommen - Mehr dazu

Technik: Labor für das Krankenhaus der Zukunft

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: OP-Saal [19.07.2013] Mit der Eröffnung des „Hospital Engineering Labors“ im Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg gibt es jetzt eine Forschungs- und Kooperationsplattform, in der die Klinikorganisation der Zukunft erprobt wird.Technik: Labor für das Krankenhaus der Zukunft - Mehr dazu

Dermatologie: Neue Mechanismen bei Wundheilung entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Wunde [11.07.2013] Warum manche Wunden nicht gut heilen oder zu großen Narben führen, ist bis heute nicht endgültig erforscht. Einem der beteiligten molekularen Mechanismen sind die Forscher an der Klinik für Dermatologie und Venerologie des Universitätsklinikums Freiburg auf die Spur gekommen.Dermatologie: Neue Mechanismen bei Wundheilung entdeckt - Mehr dazu

Datenbank: Neues Webportal unterstützt Krebsforschung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: GRANATUM-Startseite [02.07.2013] Eine neue, offen zugängliche IT-Plattform stellt Wissen über Methoden und bereits bekannte Wirkstoffe in der Krebsforschung aus insgesamt 83 global verfügbaren Datenquellen integriert und semantisch aufbereitet zur Verfügung.Datenbank: Neues Webportal unterstützt Krebsforschung - Mehr dazu

Exporte: "Märkte und Länder sind sehr unterschiedlich darin, wie man Healthcare anbietet"

( Quelle: MEDICA.de )

[01.07.2013] Der Verkauf von Medizintechnik ist ein einträgliches Geschäft, das viel Vorbereitung in Forschung, technischer Planung und juristischen Angelegenheiten erfordert. Exportgeschäft vergrößert den Gewinn weiter, obwohl der Zugang zu einem anderen Markt auch die Vorbereitung schwieriger macht: Ein Unternehmen muss kompetente lokale Partner finden, um Produkte auf dem Markt platzieren zu können.Exporte: "Märkte und Länder sind sehr unterschiedlich darin, wie man Healthcare anbietet" - Mehr dazu

Medizintechnik-Exporte: Die Nachfrage wächst

( Quelle: MEDICA.de )

[01.07.2013] Exporte bewegen die ganze Welt. Unzählige Waren – von Lebensmitteln bis zur Technik – aus hunderten Ländern kreisen jeden Tag um die Welt und bedienen die Märkte. Auch die Medizintechnikbranche spielt hier mit. Die Nachfrage nach medizinischen Geräten steigt und bringt immer mehr Unternehmen dazu, ihre Produkte auf ausländischen Märkten anzubieten.Medizintechnik-Exporte: Die Nachfrage wächst - Mehr dazu

Trainingscenter: „Deutsche Medizintechnik ist weltweit gefragt, es fehlt aber oft an Fachpersonal“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.07.2013] Markus Kamann ist Geschäftsführer der Paderborner Gesellschaft für Projektierungs- und Dienstleitungsmanagement und weiß, wie gefragt moderne Medizintechnik aus Deutschland im Ausland ist. Aber Technik allein reicht nicht aus. Sie muss auch richtig angewendet, gewartet und repariert werden können. Genau dieses Know-how wird in den technischen Trainingscentern des gpdm vermittelt.Trainingscenter: „Deutsche Medizintechnik ist weltweit gefragt, es fehlt aber oft an Fachpersonal“ - Mehr dazu

Rating: Trend zu großen Klinikverbünden bleibt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Handschlag [10.06.2013] Die wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser bleibt angespannt. Um Kosten zu sparen, werden sich immer mehr Kliniken zu großen Verbünden zusammenschließen und ihre Leistungen stärker bündeln.Rating: Trend zu großen Klinikverbünden bleibt - Mehr dazu

Notaufnahme: Ultraschall kann Krankenhausaufenthalt verkürzen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ultraschalluntersuchung [06.06.2013] Eine frühzeitige Ultraschalluntersuchung in der Notfallambulanz kann die Verweildauer im Krankenhaus um mehrere Tage verkürzen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Multicenter-Studie der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM).Notaufnahme: Ultraschall kann Krankenhausaufenthalt verkürzen - Mehr dazu

Maschinenbau: Wirtschaftliche Produktion von Implantaten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mark Vehse [05.06.2013] Mit enormer Geschwindigkeit erobert die Technik immer weitere Einsatzfelder: Mikroimplantate können bei zahlreichen Leiden helfen. Die Mikro-Stereolithographie ermöglicht ihre wirtschaftliche Produktion.Maschinenbau: Wirtschaftliche Produktion von Implantaten - Mehr dazu

Deutschland: Gesundheitswirtschaft wächst stark

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Stethoskop und Geld [14.05.2013] Die Gesundheitswirtschaft ist als einer der größten Sektoren auch einer der größten Wachstumstreiber unserer deutschen Volkswirtschaft. Das belegt eine neue Studie, die der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) vorstellte. Demnach wächst die Gesundheitswirtschaft fast doppelt so stark wie die Gesamtwirtschaft.Deutschland: Gesundheitswirtschaft wächst stark - Mehr dazu

Kliniken: Akutschmerztherapie noch keine Routine

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mann mit Ärztinnen [08.05.2013] Jeder Patient hat Anspruch auf Linderung seiner Schmerzen. Viele Krankenhäuser behandeln akute Schmerzen jedoch noch nicht optimal.Kliniken: Akutschmerztherapie noch keine Routine - Mehr dazu

Blue Hospital Konzept: „Wir bieten den Kliniken eine unabhängige Nachhaltigkeitszertifizierung“

( Quelle: MEDICA.de )

[08.05.2013] Auch wenn Grünes aus dem Boden wächst, heißt es nicht, dass der Himmel blau ist. In Shanghai gibt es beispielsweise zahlreiche grüne Flächen. Die Luft ist jedoch sehr verschmutzt. Doch um konsequent ökologisch zu handeln, muss man auf Nachhaltigkeit setzen. Dies wollen inzwischen auch Krankenhäuser und Kliniken erreichen und lassen sich durch verschiedene Verfahren zertifizieren.Blue Hospital Konzept: „Wir bieten den Kliniken eine unabhängige Nachhaltigkeitszertifizierung“ - Mehr dazu

Förderung: Millionen für maßgeschneiderte Therapien

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Genuntersuchung [29.04.2013] Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) startet ein Maßnahmenpaket zur Forschungsförderung der individualisierten Medizin.Förderung: Millionen für maßgeschneiderte Therapien - Mehr dazu

Internationaler Vergleich: Krankenhausvergütung auf dem Prüfstand

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Geld und Stethoskop [19.04.2013] Die TU Berlin untersuchte die Krankenhaus-Vergütung in europäischen Ländern und verglich erstmals die europäischen Systeme mit dem amerikanischen Vergütungsmodell. In Europa herrschen große Unterschiede in der Klassifizierung von Patientengruppen.Internationaler Vergleich: Krankenhausvergütung auf dem Prüfstand - Mehr dazu

Gesundheitsausgaben 2011: Knapp 294 Milliarden Euro

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Geld unter Lupe [12.04.2013] Die Gesundheitsausgaben in Deutschland lagen im Jahr 2011 bei 293,8 Milliarden Euro, so das Statistische Bundesamt (Destatis). Das entspricht pro Einwohner circa 3 590 Euro (2010: 3 530 Euro). Im Vergleich zum Vorjahr erhöhten sich die Ausgaben um 5,5 Milliarden Euro (plus 1,9 Prozent).Gesundheitsausgaben 2011: Knapp 294 Milliarden Euro - Mehr dazu

Krankenhäuser: Moderne Methoden gegen Krankheitserreger

( Quelle: MEDICA.de )

[02.04.2013] Medizinische Berufsverbände gehen davon aus, dass jährlich rund 730 000 Patienten Infektionen im Zusammenhang mit einer stationären oder ambulanten Behandlung erleiden. Geschätzte 30 000 Fälle enden tödlich. Eines der wichtigsten Arbeitsgebiete im Krankenhaus sind deshalb Hygiene und Infektionsprävention.Krankenhäuser: Moderne Methoden gegen Krankheitserreger - Mehr dazu

Ambulante Versorgung: Telemonitoring verbessert Defizite

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tasten [25.03.2013] Telemonitoring steigert die Effizienz und Qualität ambulanter Behandlungen und macht flächendeckende Patientenversorgung bezahlbar, wie eine neue Studie des Verbands der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) zeigt.Ambulante Versorgung: Telemonitoring verbessert Defizite - Mehr dazu

2011: Mehr Beschäftigte im Gesundheitswesen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Aufwärtstrend 2011 [01.02.2013] 2011 waren rund 4,9 Millionen Menschen in Deutschland und damit jeder Neunte im Gesundheitswesen tätig. Es gab dort rund 87.000 mehr Arbeitsplätze als 2010. Das entspricht einem Beschäftigungswachstum von 1,8 Prozent.2011: Mehr Beschäftigte im Gesundheitswesen - Mehr dazu

Gesundheitswesen: Die Zukunft droht an der Arbeit zu scheitern

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Pflegerin und Patientin [23.01.2013] Arbeit und Einkommen in der Gesundheitswirtschaft gehören zu den Schattenseiten des Wirtschaftsgeschehens in Deutschland. Zu diesem Schluss kommt das Institut Arbeit und Technik (IAT) an der Westfälischen Hochschule.Gesundheitswesen: Die Zukunft droht an der Arbeit zu scheitern - Mehr dazu

Hochschulmedizin: Wirtschaftliche Lage verschlechtert sich

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Geld und Stethoskop [21.01.2013] Nach Jahren positiver Entwicklung sowie nachhaltiger Modernisierung und Umstrukturierung des Klinikmanagements, wird sich die wirtschaftliche Lage der Deutschen Universitätsklinika in diesem Jahr erstmals seit Jahren wieder verschlechtern.Hochschulmedizin: Wirtschaftliche Lage verschlechtert sich - Mehr dazu

Kliniken: Bessere Versorgung Frühgeborener

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frühchen im Inkubator [02.01.2013] Das Bundessozialgericht (BSG) hat die Anhebung der Mindestmengenvorgabe bei sehr leichten Frühgeborenen von 14 auf 30 Geburten pro Jahr durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) zurückgewiesen.Kliniken: Bessere Versorgung Frühgeborener - Mehr dazu

Medizintechnik: Zusammenarbeit in 2013 verbessern

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Jahreswechsel [18.12.2012] Gemeinsame Anstrengungen von Leistungserbringern, Unternehmen und Krankenkassen für kontinuierliche Qualitätsverbesserungen bei der Patientenversorgung hat Joachim M. Schmitt vom Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) für das Jahr 2013 gefordert.Medizintechnik: Zusammenarbeit in 2013 verbessern - Mehr dazu

Neues Gesetz: Mittel für klinische Krebsregister gesichert

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Registerreiter [14.12.2012] Der Entwurf des Krebsfrüherkennungs- und -registergesetzes (KFRG) sieht vor, dass die Länder flächendeckende klinische Krebsregister einrichten sollen. Gespräche zwischen Bund, Ländern und Deutscher Krebshilfe über die Finanzierung sind erfolgreich.Neues Gesetz: Mittel für klinische Krebsregister gesichert - Mehr dazu

Praxisgebühr: Finanzieller Spielraum bei der GKV

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Praxisgebühr und Krankenkassenkarte [11.12.2012] Laut Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr belegt die Finanzentwicklung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), dass die GKV und der Gesundheitsfond auf einem soliden finanziellen Fundament stehen und dass die benötigten Finanzmittel zur Abschaffung der Praxisgebühr vorhanden sind.Praxisgebühr: Finanzieller Spielraum bei der GKV - Mehr dazu

Praxisgebühr abgeschafft: „Die Kassen werden einen Ausgleich erhalten“

( Quelle: MEDICA.de )

[10.12.2012] Sie ärgert Patienten, Ärzte und das Praxispersonal – die Praxisgebühr. Nun wird sie zum 1. Januar 2013 nach neun Jahren Existenz zur Freude aller Beteiligten wieder abgeschafft. Einige Bedenken ruft diese Entscheidung jedoch hervor. MEDICA.de fragte Christian Albrecht, Pressesprecher des Bundesministeriums für Gesundheit, welche Konsequenzen die Abschaffung mit sich bringt.Praxisgebühr abgeschafft: „Die Kassen werden einen Ausgleich erhalten“ - Mehr dazu

Thüringen: Bedarf an ambulanter und stationärer Pflege steigt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Thüringen-Karte [28.11.2012] Innerhalb von zwölf Jahren hat sich die Zahl der Pflegebedürftigen in Thüringen drastisch erhöht. Wurden 1999 noch rund 60.000 Menschen gepflegt, waren es Ende 2011 bereits über 80.000 und deren Zahl steigt weiter. Das geht aus den jüngsten Zahlen des Thüringer Landesamtes für Statistik hervor.Thüringen: Bedarf an ambulanter und stationärer Pflege steigt - Mehr dazu

Wirtschaft: Krankenhauskosten um 2,5 Prozent gestiegen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Krankenhaussituation [28.11.2012] Auf 83,4 Milliarden Euro beliefen sich 2011 die Gesamtkosten der Krankenhäuser. Damit sind die Kosten um 2,5 Prozent gestiegen. Vollstationär behandelt wurden rund 18,3 Millionen Patienten.Wirtschaft: Krankenhauskosten um 2,5 Prozent gestiegen - Mehr dazu

Rettungsdienst: Neues Gesetz birgt erhebliches Risiko

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rettungssanitäter mit Frau [23.11.2012] Die Versorgung von Notfallpatienten und Unfallopfern droht nach Auffassung der Arbeitsgemeinschaft Rettungsassistentenschulen Deutschland (AgRD) bundesweit unter die Räder zu kommen. Grund hierfür sind die Pläne von Bund und Ländern für ein neues Notfallsanitätergesetz.Rettungsdienst: Neues Gesetz birgt erhebliches Risiko - Mehr dazu

Krankenhaus: Kosten 2011: 3.960 Euro je Behandlungsfall

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Patient im Krankenhausbett [14.11.2012] Die Gesamtkosten der Krankenhäuser beliefen sich 2011 auf 83,4 Milliarden Euro. Umgerechnet auf rund 18,3 Millionen Patienten, die 2011 vollstationär im Krankenhaus behandelt wurden, betrugen die stationären Krankenhauskosten je Fall im Jahr 2011 durchschnittlich 3 960 Euro.Krankenhaus: Kosten 2011: 3.960 Euro je Behandlungsfall - Mehr dazu

Online-Wissensspiel: Risikomanagement im Krankenhaus

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Krankenhaussituation [06.11.2012] Online-Wissensspiel fördert Wissenstransfer zum klinischen Risikomanagement: Krankenhaus-Manager können mit nur wenigen Klicks herausfinden, wo ihr Haus im Vergleich zu ähnlich großen Einrichtungen beim klinischen Risikomanagement steht.Online-Wissensspiel: Risikomanagement im Krankenhaus - Mehr dazu

CSA Group: „Wir tun alles, um unseren Kunden den Weg in einen neuen Markt so leicht wie möglich zu machen“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.10.2012] Vieles muss beachtet werden, wenn Medizinprodukthersteller erfolgreich neue Produkte in globale Märkte einführen möchten. Hans-Werner Zeller von CSA Group, die sich unter anderem auf Zertifizierungsverfahren spezialisiert hat, erläutert MEDICA.de die besonderen Herausforderungen, die sich den Firmen an diesem Punkt stellen. CSA Group: „Wir tun alles, um unseren Kunden den Weg in einen neuen Markt so leicht wie möglich zu machen“ - Mehr dazu

Beifuß-Ambrosie: Allergene Pollen kommen teuer zu stehen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau mit Allergie [25.09.2012] Die nordamerikanische Beißfuß-Ambrosie breitet sich zunehmend in Europa aus - und ist hochallergen. Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) haben nun zu einer Studie beigetragen, die zeigt, dass dies Kosten von bis zu einer Milliarde Euro im Jahr verursachen könnte.Beifuß-Ambrosie: Allergene Pollen kommen teuer zu stehen - Mehr dazu

Beschichtete Katheter: Blutbahninfektionen vermeiden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Katheter [13.09.2012] Der Einsatz bestimmter Antibiotika-beschichteter Venenkatheter kann bei Intensivpatienten Blutbahninfektionen vermeiden. So das Ergebnis einer wissenschaftlichen Untersuchung, die das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) jetzt veröffentlicht hat.Beschichtete Katheter: Blutbahninfektionen vermeiden - Mehr dazu

Arbeitsmarkt: Zusatzversicherung statt Gehaltserhöhung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Patientin beim Arzt [12.09.2012] Viele Arbeitgeber fördern die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und stellen ihnen günstige Zusatzversicherungen zur Verfügung. Die Versicherung bietet dann Extraleistungen etwa bei Zahnersatz oder im Krankenhaus. Neu ist, dass der Arbeitgeber die Leistung für die gesamte Belegschaft komplett selbst finanzieren kann. Arbeitsmarkt: Zusatzversicherung statt Gehaltserhöhung - Mehr dazu

Brustkrebspatientinnen: Kürzungen gefährden die Versorgung

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Brust [10.09.2012] Mit großer Besorgnis beobachten Fachgesellschaften, Berufsverbände und Selbsthilfegruppen, dass Krankenkassen mit einer restriktiven Budgetierung die Behandlung von Brustkrebspatientinnen zunehmend gefährden.Brustkrebspatientinnen: Kürzungen gefährden die Versorgung - Mehr dazu

Ärzte: Zu wenig Honorar im Vergleich zur Kostensteigerung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Arzt mit Taschenrechner [05.09.2012] Die Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände (GFB) fordert den Spitzenverband der Krankenkassen auf, zu zukunftsorientierten Werten zurückzukehren. Statt in unverantwortlicher Weise die Honorare zu kürzen, ist eine Orientierung der Versorgung dringend an einer nachhaltigen Verbesserung zum Wohl des Patienten und dem Abbau von sekundären Kosten auszurichten.Ärzte: Zu wenig Honorar im Vergleich zur Kostensteigerung - Mehr dazu

2011: Aufenthaltsdauer im Krankenhaus durchschnittlich 7,7 Tage

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Krankenhausbett [27.08.2012] Der Aufenthalt im Krankenhaus dauerte im Jahr 2011 durchschnittlich 7,7 Tage, im Jahr 2010 waren es noch 7,9 Tage. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf der Grundlage vorläufiger Ergebnisse der Krankenhausstatistik weiter mitteilt, wurden im Jahr 2011 insgesamt 18,3 Millionen Patienten stationär im Krankenhaus behandelt.2011: Aufenthaltsdauer im Krankenhaus durchschnittlich 7,7 Tage - Mehr dazu

Wirtschaft: Produktivitätsverlust durch chronische Krankheiten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau mit Rückenschmerzen [10.08.2012] Die deutsche Volkswirtschaft könnte 2012 bis zu 20 Milliarden Euro zusätzlich erwirtschaften, wenn chronisch kranke Arbeitnehmer bei der Bewältigung und Behandlung ihrer Krankheit besser unterstützt würden.Wirtschaft: Produktivitätsverlust durch chronische Krankheiten - Mehr dazu

Keramik: Neues Verfahren für kostengünstige Endoprothesen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hüftgelenkskopf [24.07.2012] Wissenschaftler des Instituts für Fertigungstechnologie keramischer Bauteile (IFKB) der Universität Stuttgart arbeiten an einer neuen Technologie auf Basis des keramischen Spritzgießens, mit der die Herstellkosten von Implantaten gesenkt werden können.Keramik: Neues Verfahren für kostengünstige Endoprothesen - Mehr dazu

Gesundheitsversorgung: Neue Qualifizierungswege für Berufe

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Studenten lernen [20.07.2012] Fachpersonal, das in komplexen Aufgabenbereichen der Pflege, der Therapieberufe und der Geburtshilfe tätig ist, soll künftig an Hochschulen ausgebildet werden.Gesundheitsversorgung: Neue Qualifizierungswege für Berufe - Mehr dazu

Studium: Schmerzmedizin wird Pflichtfach

( Quelle: MEDICA.de )

[15.05.2012] Die Schmerzmedizin wird verbindliches Prüfungsfach für alle angehenden Ärzte. Der Bundesrat gab grünes Licht für diese Änderung der Approbationsordnung.Studium: Schmerzmedizin wird Pflichtfach - Mehr dazu

Unique Device Identification: „Die globale Vernetzung macht einheitliche Systeme notwendig"

( Quelle: MEDICA.de )

[23.04.2012] Um Sicherheitsstandards und die Rückverfolgbarkeit von Medizinprodukten professioneller zu gestalten, arbeiten internationale Gremien zurzeit an einem neuen Kennzeichnungssystem, das zukünftig weltweit gelten könnte. Auf diese Weise wären Produkte während ihres gesamten Lebenszyklus identifizierbar.Unique Device Identification: „Die globale Vernetzung macht einheitliche Systeme notwendig" - Mehr dazu

Finanzen: Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung

( Quelle: MEDICA.de )

[03.04.2012] Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung beschlossen: Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz – PNG. Die soziale Pflegeversicherung muss insbesondere mit Blick auf die Situation der an Demenz erkrankten Menschen neu ausgerichtet werden.Finanzen: Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung - Mehr dazu

IGeL: „Viele Patienten fühlen sich von IGeL überrumpelt“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.03.2012] Individuelle Gesundheitsleistungen, sogenannte IGeL, werden Patienten in Deutschland immer häufiger in den Arztpraxen angeboten. Doch viele der Angesprochenen sind verunsichert, ob die Leistung wirklich nötig ist oder ob ihre Gesundheit wirklich von einer Selbstzahlerleistung abhängt. IGeL: „Viele Patienten fühlen sich von IGeL überrumpelt“ - Mehr dazu

DAK-Gesundheitsreport 2012: Krankmeldungen erreichen Höchststand

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik [15.02.2012] Der Krankenstand stieg 2011 auf 3,6 Prozent. Ein Jahr zuvor lag er noch bei 3,4 Prozent. Er liegt damit so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr. Herbert Rebscher von der DAK warnt jedoch davor, die Steigerung falsch zu interpretieren.DAK-Gesundheitsreport 2012: Krankmeldungen erreichen Höchststand - Mehr dazu

Healthcare Branding: „Produktbenennung mit System spart Zeit und Kosten“

( Quelle: MEDICA.de )

[08.02.2012] Die Zahl der nationalen Markenanmeldungen ist in den medizintechnischen und pharmazeutischen Leitklassen in 2010 im Vergleich zum Vorjahr um 9 Prozent gestiegen. Doch in vielen Unternehmen fehlt es an einer langfristig ausgerichteten Markenstrategie. Die Folge sind unsystematisch wachsende Markenportfolios, die wenig Orientierung bieten und einer erfolgreichen Produktvermarktung im Wege stehen. Healthcare Branding: „Produktbenennung mit System spart Zeit und Kosten“ - Mehr dazu

Medikamentenkosten: Mit Sauerstoff und Licht zu einem Wirkstoff gegen Malaria

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: François Lévesque vom MPG [19.01.2012] Künftig wird es möglich sein, die 225 Millionen an Malaria erkrankten Menschen in Entwicklungsländern zu erschwinglichen Preisen mit entsprechenden Medikamenten zu versorgen. Forscher des Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam haben eine sehr einfache Synthese von Artemisinin entwickelt, das Pharmaunternehmen bislang nur aus Pflanzen gewinnen konnten.Medikamentenkosten: Mit Sauerstoff und Licht zu einem Wirkstoff gegen Malaria - Mehr dazu

OP-Barometer 2011: Mangelnde Versorgung mit Sterilgütern in OP-Bereichen

( Quelle: MEDICA.de )

[10.01.2012] An der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) liegen erste Ergebnisse des OP-Barometers 2011 vor. Das OP-Barometer ist eine alle zwei Jahre durchgeführte Befragung zur Arbeitssituation der Pflegekräfte im Operations(OP)- und Anästhesie-Bereich an deutschen Krankenhäusern. Mehr als 2.000 OP- und Anästhesiepflegekräfte aus ganz Deutschland haben sich am OP-Barometer 2011 beteiligt.OP-Barometer 2011: Mangelnde Versorgung mit Sterilgütern in OP-Bereichen - Mehr dazu

Fachgesellschaften fordern: Implantate vorsorglich entfernen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau hält zwei Melonen [09.01.2012] Über das weitere Vorgehen in dem Skandal um fehlerhafte Brustimplantate der französischen Firma „PIP“ sind sich die Präsidenten der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) sowie der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) einig und raten zu einer „Entfernung ohne Eile“.Fachgesellschaften fordern: Implantate vorsorglich entfernen - Mehr dazu

Helmholtz Virtuelles Institut: Multifunktionale Biomaterialien für die Medizin

( Quelle: MEDICA.de )

[22.12.2011] Mit einem Festakt an der Freien Universität Berlin wurde am 19. Dezember, ein neues Helmholtz Virtuelles Institut (HVI) eröffnet. Das Institut „Multifunktionale Biomaterialien für die Medizin“ wird fünf Jahre durch die Helmholtz-Gemeinschaft gefördert. Helmholtz Virtuelles Institut: Multifunktionale Biomaterialien für die Medizin - Mehr dazu

2010: Anstieg auf rund 4,8 Millionen Beschäftigte im Gesundheitswesen

( Quelle: MEDICA.de )

[16.12.2011] Zum 31. Dezember 2010 waren rund 4,8 Millionen Menschen in Deutschland und damit etwa jeder neunte Beschäftigte im Gesundheitswesen tätig. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, gab es 2010 im Gesundheitswesen damit rund 90 000 Arbeitsplätze mehr als im Vorjahr. Das entspricht einem Beschäftigungswachstum von 1,9 Prozent.2010: Anstieg auf rund 4,8 Millionen Beschäftigte im Gesundheitswesen - Mehr dazu

Bachelor-Krankenschwester: Akademisch ausgebildetes Pflegepersonal dringend benötigt

( Quelle: MEDICA.de )

[15.12.2011] Mit der akademischen Bildung in den Gesundheits- und Pflegeberufen müssen sich auch die Arbeitgeber auf die neuen, vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Arbeitsfelder einstellen. Dies wurde bei einem Treffen von Mitgliedern der Fakultät für Gesundheit und Pflege der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) mit anderen Einrichtungen der Metropolregion Nürnberg deutlich.Bachelor-Krankenschwester: Akademisch ausgebildetes Pflegepersonal dringend benötigt - Mehr dazu

IT-Gipfel: eHealth und Telemedizin im Fokus

( Quelle: MEDICA.de )

[09.12.2011] Der 6. IT-Gipfel der Bundeskanzlerin Angela Merkel, der gestern in München stattfand, griff das Themenfeld von eHealth und Anwendungen der Telemedizin exponiert auf. Zwei von vier Foren des IT-Gipfels widmeten sich diesem Themenfeld unter wirtschafts-politischer sowie unter anwendungs- und versorgungspolitischer Perspektive.IT-Gipfel: eHealth und Telemedizin im Fokus - Mehr dazu

Elektronische Gesundheitskarte: „Der Datenschutz der Versicherten ist unzweifelhaft gewährleistet“

( Quelle: MEDICA.de )

[08.12.2011] Seit Oktober 2011 wird die elektronische Gesundheitskarte (eGK) endgültig in den Patienten- und Ärztealltag eingeführt. Nach einem langen und mühsamen Weg erfüllt sie am Ende die für den Datenschutz der Versicherten erforderliche Vorschriften.Elektronische Gesundheitskarte: „Der Datenschutz der Versicherten ist unzweifelhaft gewährleistet“ - Mehr dazu

Pharmaindustrie: Antidepressiva im Qualitäts-Check

( Quelle: MEDICA.de )

[07.12.2011] Antidepressiva zählen zu den am häufigsten verschriebenen Medikamenten weltweit. Dementsprechend viel investieren Pharmafirmen in die Vermarktung ihrer Produkte. Dass manche Medikamente zur Therapie von Depression eine bessere Wirkung zeigen als andere, lässt sich jedoch nicht nachweisen, wie eine aktuelle Untersuchung der Donau-Universität Krems zeigt.Pharmaindustrie: Antidepressiva im Qualitäts-Check - Mehr dazu

Aktuelle Untersuchung: Kleine Medizintechnik-Unternehmen besonders innovationsstark

( Quelle: MEDICA.de )

[01.12.2011] Kooperationen mit Experten, erfolgreiches „Netzwerken“ und Fördermaßnahmen sind das Erfolgsrezept der deutschen Medizintechnikhersteller, wenn es um Innovationsfähigkeit geht. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die vom Branchenverband SPECTARIS mit herausgegeben wurde. Die bundesweite Befragung wurde im Rahmen des Forschungsprojekts "KnowMore" von der Universität Witten/Herdecke durchgeführt.Aktuelle Untersuchung: Kleine Medizintechnik-Unternehmen besonders innovationsstark - Mehr dazu

2010: Stationäre Krankenhauskosten je Fall auf 3 854 Euro gestiegen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Stethoskop auf Geldscheinen [16.11.2011] Die Gesamtkosten der Krankenhäuser beliefen sich in 2010 auf 79,7 Milliarden Euro. Umgerechnet auf rund 18 Millionen Patienten, die vollstationär im Krankenhaus behandelt wurden, betrugen die stationären Krankenhauskosten je Fall im Bundesdurchschnitt 3854 Euro. Wie das Statistische Bundesamt auf der Basis vorläufiger Ergebnisse mitteilt, waren das 2,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor (3772 Euro). 2010: Stationäre Krankenhauskosten je Fall auf 3 854 Euro gestiegen - Mehr dazu

Düsseldorf: MEDICA 2011 und COMPAMED 2011 starten jeweils mit Rekordbeteiligung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fahnen der Messe Düsseldorf [11.11.2011] In der kommenden Woche, vom 16. bis 19. November 2011, blickt die Fachszene der internationalen Gesundheitswirtschaft und medizinischen Versorgung wieder nach Düsseldorf. Dann starten die weltgrößte Medizinmesse MEDICA 2011, World Forum for Medicine, und die COMPAMED 2011, High tech solutions for medical technology, die führende Fachmesse für den Zuliefermarkt der medizintechnischen Fertigung.Düsseldorf: MEDICA 2011 und COMPAMED 2011 starten jeweils mit Rekordbeteiligung - Mehr dazu

Palliativmedizin: Versorgungsbedarf für Krankenhäuser erstmals messbar

( Quelle: MEDICA.de )

[11.11.2011] Eine Studie des Universitätsklinikums Freiburg leistet Pionierarbeit auf dem Gebiet der Palliativmedizin. Zum ersten Mal liegen verlässliche Daten vor, mit deren Hilfe Krankenhäuser ihren palliativmedizinischen Versorgungsbedarf errechnen und so beispielsweise die nötige Größe einer Palliativstation planen können.Palliativmedizin: Versorgungsbedarf für Krankenhäuser erstmals messbar - Mehr dazu

Milliardenhohe Kosten: Psychische Belastungen am Arbeitsplatz

( Quelle: MEDICA.de )

[07.11.2011] Arbeitsbedingte psychische Belastungen verursachen in Deutschland jährlich Kosten von gut sieben bis knapp 30 Milliarden Euro – je nachdem, ob man sich dabei auf arbeitsbedingte psychische Störungen im engen Sinne konzentriert, oder auch körperliche Erkrankungen hinzurechnet, die auf psychische Belastungen am Arbeitsplatz zurückzuführen sind.Milliardenhohe Kosten: Psychische Belastungen am Arbeitsplatz - Mehr dazu

Arbeitsschutz: Arbeit am Bildschirm in Werkhallen lässt sich verbessern

( Quelle: MEDICA.de )

[17.10.2011] In einer Untersuchung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) wies fast jeder der 172 Bildschirmarbeitsplätze in der Industrieproduktion gravierende Mängel auf. Der Grund dafür ist ein fehlendes Bewusstsein dafür, dass mittlerweile eine Vielzahl von Arbeitsplätzen in der Produktion unter den Geltungsbereich der Bildschirmarbeitsverordnung fällt.Arbeitsschutz: Arbeit am Bildschirm in Werkhallen lässt sich verbessern - Mehr dazu

Internationale Studie: Deutschlands wachsende Innovationskraft

( Quelle: MEDICA.de )

[14.10.2011] Deutschland hat in den vergangenen Jahren seine Innovationskraft deutlich gesteigert. Das ist das Ergebnis des Innovationsindikators 2011 der Deutschen Telekom Stiftung in Kooperation mit dem Bundesverband der deutschen Industrie. Internationale Studie: Deutschlands wachsende Innovationskraft - Mehr dazu

"Erfolgsfaktor Familie 2012": Bundesfamilienministerin startet mit Arbeitgeber-Präsident Hundt Unternehmenswettbewerb

( Quelle: MEDICA.de )

[13.10.2011] Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Doktor Kristina Schröder, und der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Doktor Dieter Hundt starteten den Unternehmenswettbewerb "Erfolgsfaktor Familie 2012". "Erfolgsfaktor Familie 2012": Bundesfamilienministerin startet mit Arbeitgeber-Präsident Hundt Unternehmenswettbewerb - Mehr dazu

Köln: Health Media Award 2011

( Quelle: MEDICA.de )

[05.10.2011] Im Kölner Rhein-Energie-Stadion trafen sich am 29. September 2011 zum fünften Mal Mediziner, Journalisten, Politiker, Ernährungsspezialisten, Krankenkassenvertreter, Dienstleister, Berater sowie Kommunikationsexperten zum trendforum gesundheit (tg). Dort diskutierten sie über die Zukunft des Gesundheitsmarktes, knüpften Netzwerke und entdeckten Trends im Bereich der Healthcare-Branche.Köln: Health Media Award 2011 - Mehr dazu

Krankenkasse: Geld für mehr Pflegepersonal in NRW

( Quelle: MEDICA.de )

[26.09.2011] Für zusätzliche Gesundheits- und Krankenpfleger in Krankenhäusern hat die DAK in Nordrhein-Westfalen in den vergangenen zwei Jahren bereits elf Millionen Euro investiert. „Das Geld ist nicht etwa für die Anschaffung weiterer High-Tech-Geräte gedacht, sondern ausschließlich für die ausgebildeten Fachkräfte, die auf den Stationen enorme Arbeit leisten“, sagt Peter Mager, DAK-Vertragschef in NRW.Krankenkasse: Geld für mehr Pflegepersonal in NRW - Mehr dazu

Tag der Zahngesundheit 2011: „Je früher, desto besser!"

( Quelle: MEDICA.de )

[23.09.2011] Das Motto, das der Aktionskreis zum „Tag der Zahngesundheit“ in diesem Jahr als zentrale Botschaft ausgegeben hat, ist zugleich Credo der präventionsorientierten Zahnheilkunde schlechthin: „Gesund beginnt im Mund - je früher, desto besser" heißt es im Jahr 2011 und damit auch bei tausenden kleinerer und größerer Veranstaltungen und Aktionen rund um den 25. September.Tag der Zahngesundheit 2011: „Je früher, desto besser!" - Mehr dazu

2010: Hilfen zur Erziehung überwiegend für Kinder

( Quelle: MEDICA.de )

[20.09.2011] Im Jahr 2010 haben rund 367 000 Kinder bis 13 Jahre in Deutschland eine erzieherische Hilfe durch das Jugendamt oder in einer Erziehungsberatungsstelle neu begonnen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Weltkindertags am 20. September 2011 weiter mitteilt, entspricht dies einem Anteil von knapp 71 Prozent an allen Hilfen zur Erziehung.2010: Hilfen zur Erziehung überwiegend für Kinder - Mehr dazu

Studie: Wie Magersucht die Körperwahrnehmung beeinflusst

( Quelle: MEDICA.de )

[16.09.2011] Wie Magersucht die Körperwahrnehmung beeinflusst und welche Veränderungen im Gehirn bei der Erkrankung vorliegen, erforschen die Forscher vom Institut für Kognitive Neurowissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum zurzeit in einer EEG-Studie. Dafür suchen sie Probandinnen ab 18 Jahren, die von Anorexia Nervosa betroffen sind.Studie: Wie Magersucht die Körperwahrnehmung beeinflusst - Mehr dazu

"Hightech-Medizin": Online-Dialog über Zukunft der medizinischen Versorgung

( Quelle: MEDICA.de )

[05.09.2011] Welche Gesundheit wollen wir? Seit dem 2. September können Bürger im Netz über Hightech-Medizin und die Zukunft der Gesundheitsversorgung diskutieren. Dieser Online-Dialog ist Teil des Bürgerdialogs „Hightech-Medizin“, den das Bundesministerium damit startet."Hightech-Medizin": Online-Dialog über Zukunft der medizinischen Versorgung - Mehr dazu

Demenzkranke: Angehörige tragen Hauptlast der Versorgung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ältere und jüngere Frau sehen sich Fotos an [25.08.2011] Das Institut für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen (IGM) des Helmholtz Zentrums München hat gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Erlangen (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie) eine Studie zur Verbesserung der Versorgung zu Hause lebender Demenzpatienten und der Angehörigen, die sie pflegen durchgeführt.Demenzkranke: Angehörige tragen Hauptlast der Versorgung - Mehr dazu

Weltkonjunkturbericht: Deutscher Außenhandel wächst auch 2012 kräftig

( Quelle: MEDICA.de )

[24.08.2011] Dass die deutschen Exporte im kommenden Jahr um 9 Prozent zulegen werden, erwartet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) auf Grundlage seines aktuellen AHK-Weltkonjunkturberichts.Weltkonjunkturbericht: Deutscher Außenhandel wächst auch 2012 kräftig - Mehr dazu

Demenz: Ein unterschätztes Problem

( Quelle: MEDICA.de )

[01.08.2011] Demenz ist eine krankheitsbedingte Störung der Leistungsfähigkeit des Gehirns, an der allein in Deutschland etwa 1,2 Millionen Menschen leiden. Bis zum Jahr 2050 soll sich die Zahl der Betroffenen verdoppeln, so prophezeien Experten. Da Demenz meistens im dritten Lebensabschnitt auftritt und die Zahl der Betroffenen ständig steigt, stehen alle Industrienationen vor ganz neuen Herausforderungen.Demenz: Ein unterschätztes Problem - Mehr dazu

Umfrage: Höhere Beiträge für moderne Medizintechnik

( Quelle: MEDICA.de )

[25.07.2011] Rund 80 Prozent der Patienten in Deutschland wären unter Umständen bereit, höhere Beiträge für die durchgehende Behandlung mit modernster und innovativer Medizintechnik zu bezahlen. Das geht aus einer Emnid-Umfrage hervor, die der Medizintechnik Branchenverband SPECTARIS in Auftrag gegeben hat. Umfrage: Höhere Beiträge für moderne Medizintechnik - Mehr dazu

Dank für Unterstützung: Deutsche Krebshilfe zieht Bilanz

( Quelle: MEDICA.de )

[11.07.2011] „Die Deutsche Krebshilfe hat seit ihrer Gründung im Jahr 1974 rund 1,75 Milliarden Euro an Spenden und sonstigen Zuwendungen aus der Bevölkerung erhalten“, so Doktor Fritz Pleitgen, Präsident der Deutschen Krebshilfe. „Der Kampf gegen den Krebs ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe – die Hilfe jedes Einzelnen ist unverzichtbar.“Dank für Unterstützung: Deutsche Krebshilfe zieht Bilanz - Mehr dazu

Export: Deutsche Exporte nach Russland steigen deutlich an

( Quelle: MEDICA.de )

[08.06.2011] Erfolg für die deutsche Exportwirtschaft: Im ersten Quartal sind die Ausfuhren nach Russland um 42,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Damit könnte das Rekordjahr 2008 in diesem Jahr übertroffen werden.Export: Deutsche Exporte nach Russland steigen deutlich an - Mehr dazu

Medizintechnik: Die Türkei rüstet auf

( Quelle: MEDICA.de )

[06.06.2011] Die Türkei strukturiert den Gesundheitssektor seit den Reformen von 2003 um und die Leistungsfähigkeit von Krankenhausbetreibern und privaten Gesundheitsdienstleisten wird durch den Ausbau von Angeboten stetig vorangetrieben. Medizintechnik: Die Türkei rüstet auf - Mehr dazu

Andreas Lange: "Smartphones und Tablet-PCs erobern die Krankenhäuser"

( Quelle: MEDICA.de )

[30.05.2011] Der Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) wird im Gesundheitswesen immer wichtiger. Welches sind die Trends für 2011? Andreas Lange: "Smartphones und Tablet-PCs erobern die Krankenhäuser" - Mehr dazu

Arzt auf dem Land: „Die Menschlichkeit wird leider auf der Strecke bleiben“

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ländliche Gegend [22.04.2011] Landflucht ist nicht nur ein bekanntes deutsches Problem, sondern findet weltweit statt. In absehbarer Zeit wird sich diese Entwicklung negativ auf die ländliche Infrastruktur und damit auch auf die medizinische Versorgung auswirken. Fakt bleibt: Viele Mediziner bevorzugen die Großstadt und können der ländlichen Idylle nur wenig abgewinnen.Arzt auf dem Land: „Die Menschlichkeit wird leider auf der Strecke bleiben“ - Mehr dazu

Neue Studienplätze: Mediziner brauchen zusätzliche Mittel

( Quelle: MEDICA.de )

[23.03.2011] Im Rahmen des geplanten "Versorgungsgesetzes" wird erwogen, neue medizinische Studienplätze zu schaffen. Doch für zusätzliche Studienplätze brauchen die Wissenschafts- und Kultusministerien der Länder zusätzliche Mittel. Eine klinische Universitätsausbildung mit bestmöglicher Patientenversorgung bekommt man nicht zu Nulltarif, mahnt die Deutsche Hochschulmedizin.Neue Studienplätze: Mediziner brauchen zusätzliche Mittel - Mehr dazu

4. Quartal 2010: Arbeitskosten steigen um 0,7 Prozent

( Quelle: MEDICA.de )

[15.03.2011] In Deutschland sind die Arbeitskosten je geleistete Arbeitsstunde im vierten Quartal 2010 im Vergleich zum dritten Quartal 2010 saison- und kalenderbereinigt um 0,7 Prozent gestiegen. 4. Quartal 2010: Arbeitskosten steigen um 0,7 Prozent - Mehr dazu

Krankenhauskosten 2009: Um 6,1 Prozent gestiegen

( Quelle: MEDICA.de )

[02.03.2011] Die Kosten der 2084 Krankenhäuser Deutschlands betrugen nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Jahr 2009 insgesamt 77,1 Milliarden Euro. Das waren 4,5 Milliarden Euro oder 6,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor.Krankenhauskosten 2009: Um 6,1 Prozent gestiegen - Mehr dazu

Gesundheitswesen: Regulierung muss Qualität sichern

( Quelle: MEDICA.de )

[08.07.2010] Wenn Krankenkassen selektiv Verträge mit Kliniken oder Arzneimittelherstellern ihrer Wahl abschließen, kann das für niedrigere Kosten und mehr Qualität sorgen – oder Kranke faktisch von Leistungen ausschließen. Entscheidend ist eine gute Regulierung, zeigt eine neue, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie. Gesundheitswesen: Regulierung muss Qualität sichern - Mehr dazu

Gesundheitsreform: Kassen vermissen den "großen Wurf"

( Quelle: MEDICA.de )

[06.07.2010] Die Krankenkassen stellen der sich in Umrissen abzeichnenden Gesundheitsreform von Schwarz-Gelb schlechte Noten aus.Gesundheitsreform: Kassen vermissen den "großen Wurf" - Mehr dazu

Gesetzliche Krankenversicherung: „Umfangreicher Service bedeutet nicht automatisch höhere Beiträge“

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Versichertenkarte [08.06.2010] Viele Patienten haben das Gefühl, für immer schlechteren Service immer tiefer in die Tasche greifen zu müssen. Die Aufregung um die von den gesetzlichen Krankenversicherungen erhobenen Zusatzbeiträge war und ist deshalb groß. Gesetzliche Krankenversicherung: „Umfangreicher Service bedeutet nicht automatisch höhere Beiträge“ - Mehr dazu

Kopfpauschale: Sozialausgleich kostet 250 Millionen Euro

( Quelle: MEDICA.de )

[02.06.2010] Nennenswerte Impulse für mehr Effizienz oder Qualität im Gesundheitswesen bringt eine Kopfpauschale nicht. Zu diesem Ergebnis kommen Gesundheitsforscher in neuen Untersuchungen. Kopfpauschale: Sozialausgleich kostet 250 Millionen Euro - Mehr dazu

Nanotechnologie: Sicher gegen Fälschung

( Quelle: MEDICA.de )

[03.05.2010] Im iNano Institut der Hochschule Niederrhein ist ein neuartiger Plagiatsschutz entwickelt worden, der hochwertige Polymere und Oberflächen vor Produktpiraterie schützt. Nanotechnologie: Sicher gegen Fälschung - Mehr dazu

VDE-Studie: Deutschland hält Spitzenposition

( Quelle: MEDICA.de )

[21.04.2010] Die deutsche Elektro- und IT-Branche ist ein wichtiger Wachstumsmotor für Deutschland. In der Elektrotechnik und der Medizintechnik werden die hiesigen Unternehmen in den nächsten zehn Jahren Spitzenpositionen einnehmen. VDE-Studie: Deutschland hält Spitzenposition - Mehr dazu

Gesundheitspolitik: Versicherte stärken Rösler den Rücken

( Quelle: MEDICA.de )

[12.03.2010] 71 Prozent aller Mitglieder in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) plädieren dafür, dass ihre Krankenkasse nur dann die Kosten für ein neues Medikament übernehmen soll, wenn dieses auch einen höheren Nutzen für die Patienten hat. Gesundheitspolitik: Versicherte stärken Rösler den Rücken - Mehr dazu

Wirtschaft: Auf der Suche nach Synergieeffekten

( Quelle: MEDICA.de )

[11.03.2010] Auf dem Gesundheitskongress des Westens in Essen wurde jetzt eine Studie zu den wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Gesundheits- und Kreativwirtschaft vorgestellt. Wirtschaft: Auf der Suche nach Synergieeffekten - Mehr dazu

Medizinfundraising: „Es funktioniert vor allem über Netzwerke"

( Quelle: MEDICA.de )

[08.03.2010] In Zeiten der Finanzkrise ist das Geld knapp. Niemand hat etwas zu verschenken. Das zeigt sich auch im Krankenhausalltag. Doch es gibt auch Ausnahmen: Einige Privatleute oder Unternehmen greifen Kliniken finanziell unter die Arme und verhelfen sich selbst und dem Krankenhaus damit zu mehr Anerkennung. Medizinfundraising: „Es funktioniert vor allem über Netzwerke" - Mehr dazu

Großgeräte: Krankheiten früher und besser erkennen

( Quelle: MEDICA.de )

[26.02.2010] Im Rahmen ihrer Großgeräteinitiative unterstützt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) die Anschaffung von drei 3-Tesla-Magnetresonanz-Positronenemissionstomographen (MR-PET) mit über elf Millionen Euro. Großgeräte: Krankheiten früher und besser erkennen - Mehr dazu

Epilepsie: Nervenzellen mit Licht steuern

( Quelle: MEDICA.de )

[25.02.2010] Unter Federführung der Universität Bonn startet in Kürze ein neues europaweites Forschungsprojekt zur Epilepsie. Die Wissenschaftler wollen besser verstehen, wie die Anfälle entstehen. Epilepsie: Nervenzellen mit Licht steuern - Mehr dazu

Energie: Krankenhäuser kranken an Verschwendung

( Quelle: MEDICA.de )

[03.02.2010] Der Energieverbrauch in Krankenhäusern ist hoch. Wissenschaftler wollen nun alle Funktionsstellen im Krankenhaus untersuchen und ein neuartiges Instrument zum Energiesparen entwickeln. Energie: Krankenhäuser kranken an Verschwendung - Mehr dazu

Gesundheitssystem: Die Kopfpauschale kommt

( Quelle: MEDICA.de )

Die Kopfpauschale kommt [01.02.2010] Vor gut vier Monaten wurden in Berlin die Karten neu gemischt – seitdem regieren Union und FDP. Langfristig will die Koalition das Gesundheitssystem neu strukturieren. Wie das genau aussehen soll, ist im Koalitionsvertrag aber nur vage formuliert und lässt viel Raum zur Spekulation. Gesundheitssystem: Die Kopfpauschale kommt - Mehr dazu

Kopfpauschale: „Einkommensstarke werden nicht zwangsläufig weniger bezahlen“

( Quelle: MEDICA.de )

„Einkommensstarke werden nicht zwangsläufig weniger bezahlen“ [01.02.2010] Die umstrittene Kopfpauschale wird kommen. So will es Schwarz-Gelb. Über die Details schweigen sich die Politiker allerdings noch aus. MEDICA.de sprach mit Thomas Drabinski, Mitarbeiter am Lehrstuhl für Finanzwissenschaft, Sozialpolitik und Gesundheitsökonomik an der Universität Kiel, darüber, wie ein solches Kopfpauschal-System genau aussehen könnte. Kopfpauschale: „Einkommensstarke werden nicht zwangsläufig weniger bezahlen“ - Mehr dazu

Bildgebung: Befunde durch Ultraschall aufdecken

( Quelle: MEDICA.de )

Befunde durch Ultraschall aufdecken [27.01.2010] Dass bildgebende Verfahren auch für Intensivstationen unersetzbar sind, zeigt eine Studie der Universität Regensburg: In jedem dritten Fall fanden Ärzte mithilfe einer Ultraschalluntersuchung unbekannte Veränderungen. Bildgebung: Befunde durch Ultraschall aufdecken - Mehr dazu

Neue HWWI-Studie: Nachfrage nach Medizintechnik wächst weltweit

( Quelle: MEDICA.de )

[25.01.2010] Nach einer neuen Studie wächst der Markt für Medizintechnik bis 2020 in den Industrieländern jährlich um rund vier Prozent. In den Schwellenländern sind sogar mehr als zehn Prozent Wachstum pro Jahr möglich.Neue HWWI-Studie: Nachfrage nach Medizintechnik wächst weltweit - Mehr dazu

Gesundheitswirtschaft: Nachfrage in Schwellenländern erschließen

( Quelle: MEDICA.de )

[11.11.2009] Die Gesundheitswirtschaft in Deutschland ist international gut aufgestellt. Noch kaum erschlossen sind allerdings die aufstrebenden Märkte in Schwellenländern wie China, Indien, Brasilien und Russland mit annähernd der Hälfte der Weltbevölkerung. Gesundheitswirtschaft: Nachfrage in Schwellenländern erschließen - Mehr dazu

Wundheilung: 1,3 Millionen Euro für Forschung

( Quelle: MEDICA.de )

[08.10.2009] Wie können Narbenwülste und -stränge verhindert werden, die die Haut nach einer Verletzung oder Verbrennung bildet? Für ein Forschungsprojekt zu solchen Fragen bewilligte die Europäische Union jetzt 1,3 Millionen Euro. Wundheilung: 1,3 Millionen Euro für Forschung - Mehr dazu

Wirtschaft: Deutsche Kliniken im Auge des Orkans

( Quelle: MEDICA.de )

[23.04.2009] Das vergangene Jahr dürfte wirtschaftlich eines der schlechtesten für Krankenhäuser gewesen sein, das laufende eines der besten werden. Wirtschaft: Deutsche Kliniken im Auge des Orkans - Mehr dazu

Finanzielle Grenzen in der Chirurgie

( Quelle: MEDICA.de )

[20.04.2009] Fortschritte in der Medizin ermöglichen Ärzten, immer mehr Erkrankungen zu diagnostizieren und zu heilen. Allerdings kosten die intensiven Behandlungen mehr Geld als das Gesundheitssystem zur Verfügung stellt. Finanzielle Grenzen in der Chirurgie - Mehr dazu

Gesundheitswesen: Knapp acht Milliarden Mehrausgaben

( Quelle: MEDICA.de )

[09.04.2009] Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes betrugen die Ausgaben für Gesundheit in Deutschland im Jahr 2007 insgesamt 252,8 Milliarden Euro. Sie stiegen gegenüber dem Vorjahr um 3,2 Prozent. Gesundheitswesen: Knapp acht Milliarden Mehrausgaben - Mehr dazu

Leistung: Gesundheitstrainer bringt Mitarbeiter in Schwung

( Quelle: MEDICA.de )

[01.11.2008] Bewegung macht einzelne Mitarbeiter und damit das ganze Unternehmen leistungsfähiger. Der IT-gestützte Personal Health Manager (PHM) kann Beschäftigte individuell und kostengünstig betreuen. Leistung: Gesundheitstrainer bringt Mitarbeiter in Schwung - Mehr dazu

Krankenhaustag: Tauziehen im Gesundheitswesen

( Quelle: MEDICA.de )

[01.11.2008] Sind 3,2 Milliarden Euro eine Finanzspritze oder ein Mogelpaket? Darüber und wie es weitergehen soll mit den Krankenhäusern, von denen etwa ein Drittel rote Zahlen schreibt, diskutieren Praktiker und Politiker auf dem 31. Deutschen Krankenhaustag im Rahmen der MEDICA 2008. Krankenhaustag: Tauziehen im Gesundheitswesen - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Thema des Monats

Impressionen der Themen

Die aktuellsten Themen

Zum Artikel

Zum Artikel

Zum Artikel

Unsere Themen 2010