Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Thema des Monats. Jahres-Archiv. Unsere Themen 2010.

März 2010: Patientensicherheit und Kunstfehler

Gesundheitsrisiken für den Rücken bisher unterschätzt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mann mit Rückenschmerzen beim Arzt [12.09.2014] Projektverbund belegt, dass die Gefährdung der Lendenwirbelsäule bereits bei bislang als unbedeutend geltenden Arbeitstätigkeiten beginnt.Gesundheitsrisiken für den Rücken bisher unterschätzt - Mehr dazu

Neuer Studiengang mit neuem Studiermodell

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Student macht sich Notizen [01.08.2014] Noch bis 25. August 2014 können sich interessierte Menschen für die Aufnahme im neuen Bachelorstudiengang Pflege bewerben. Vorbehaltlich der Akkreditierung, die zum Ende des Sommers abgeschlossen werden soll, entstehen an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg 30 Studienplätze in generalistischer Pflegewissenschaft. Neuer Studiengang mit neuem Studiermodell - Mehr dazu

Kosten der Demenzpflege in Heimen und zu Hause

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Aktenordner mit dem Etikett [15.07.2014] Gesundheitsökonomen der Universität Witten/Herdecke haben den Pflegeaufwand in acht europäischen Ländern verglichen.Kosten der Demenzpflege in Heimen und zu Hause - Mehr dazu

Pflegeschüler und Medizinstudenten üben den Notfall

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Junge Menschen beim Notfalltraining am Patientensimulator [05.06.2014] Notfälle sind hochkomplexe, unerwartete und zeitkritische Ereignisse. Bevor es für junge Pflegekräfte und Mediziner ernst wird, durchlaufen sie jetzt in Greifswald ein gemeinsames Simulations-Training.Pflegeschüler und Medizinstudenten üben den Notfall - Mehr dazu

Standards in der Pflege

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Pflegerin und älterer Mann [19.05.2014] DIN, CEN und ISO verankern Ergebnisse des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) in ihren Gestaltungsempfehlungen für die Pflegeberufe.Standards in der Pflege - Mehr dazu

Krankenhäuser: Weiterhin große Defizite in OP-Bereichen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: OP [24.03.2014] An der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) liegen erste Ergebnisse des OP-Barometers 2013 vor. Das OP-Barometer ist eine alle zwei Jahre durchgeführte Befragung zur Arbeitssituation von Pflegekräften im Operations(OP)- und Anästhesie-Bereich an deutschen Krankenhäusern.Krankenhäuser: Weiterhin große Defizite in OP-Bereichen - Mehr dazu

Psyche: Wenn Pflegende selbst krank werden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ältere Frau mit Kopfschmerzen [05.02.2014] Rund 1,76 Millionen Menschen, also gut zwei Drittel aller Pflegebedürftigen in Deutschland, werden zu Hause versorgt. Bei rund 1,18 Millionen von ihnen übernehmen die Angehörigen die Pflege. Der erkrankte Patient steht im Mittelpunkt – die psychische Belastung der Pflegenden wird jedoch allzu oft vergessen.Psyche: Wenn Pflegende selbst krank werden - Mehr dazu

Vernetzung: „Der Kern der App ist die Patientenverwaltung“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.10.2013] Bei der Betreuung eines Patienten fallen große Menge Daten an, die den Gesundheitszustand, den Behandlungsverlauf und die verschriebenen Medikamente betreffen. Die Organisation dieser Daten ist für Pflegekräfte sehr aufwendig. Eine neue App für Tablet-PCs kann hier Abhilfe schaffen.Vernetzung: „Der Kern der App ist die Patientenverwaltung“ - Mehr dazu

Studie: Plädoyer für Teamarbeit in der Rehabilitation

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Teamarbeit [03.07.2013] Studie der Medizinischen Hochschule Hannover und der Universität Würzburg identifiziert Teamarbeit als zentralen Baustein medizinisch-beruflich orientierter Rehabilitation.Studie: Plädoyer für Teamarbeit in der Rehabilitation - Mehr dazu

Fortbildungen: Neues Konzept zur Rückengesundheit

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rückenschmerzen [21.06.2013] Ein neues Fortbildungsprogramm soll Beschäftigen in der Pflege helfen, Rückenschmerzen zu verhindern oder bestehende Leiden zu lindern.Fortbildungen: Neues Konzept zur Rückengesundheit - Mehr dazu

Senioren: Pflaster ruft bei Sturz Notarzt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Vigi'Fall-Pflaster [19.06.2013] Notruf per Pflaster: Ein neues System, das bei einem Sturz umgehend den Notarzt verständigt, wurde durch ein europaweites Konsortium entwickelt. Es ist ab Ende 2013 für jedermann erhältlich.Senioren: Pflaster ruft bei Sturz Notarzt - Mehr dazu

Geräte-Prüfsystem: Erleichterung für Pflegepersonal

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Prototyp des Prüfsystems [28.03.2013] Ein Projektteam der Jade Hochschule hat ein System entwickelt, welches die „Sichtprüfung“ der Funktionsfähigkeit und des ordnungsgemäßen Zustandes von medizinischen Geräten für das Personal wesentlich erleichtert.Geräte-Prüfsystem: Erleichterung für Pflegepersonal - Mehr dazu

Krankenpflege: Unnötige Transporte vermeiden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Krankentransport [18.03.2013] In einem Forschungsprojekt haben Wissenschaftler der Alpen-Adria-Universität (AAU) gemeinsam mit dem Klinikum Klagenfurt und Pflegeheimen an einem Maßnahmenpaket gearbeitet, um unnötige Krankenhaustransporte von Pflegeheimbewohnern zu vermeiden.Krankenpflege: Unnötige Transporte vermeiden - Mehr dazu

Unterdruck-Wundtherapie: „Die Wunden sind sauberer und die Wundränder können besser zusammenwachsen“

( Quelle: MEDICA.de )

[08.01.2013] Ob chronisch bedingt oder nach einer Operation – die Wundheilung macht Patienten oft das Leben schwer. Verschiedene Therapien versprechen Abhilfe, aber welche hält auch wirklich Wort? Die Unterdruck-Wundtherapie wird derzeit besonders genau unter die Lupe genommen.Unterdruck-Wundtherapie: „Die Wunden sind sauberer und die Wundränder können besser zusammenwachsen“ - Mehr dazu

Thüringen: Bedarf an ambulanter und stationärer Pflege steigt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Thüringen-Karte [28.11.2012] Innerhalb von zwölf Jahren hat sich die Zahl der Pflegebedürftigen in Thüringen drastisch erhöht. Wurden 1999 noch rund 60.000 Menschen gepflegt, waren es Ende 2011 bereits über 80.000 und deren Zahl steigt weiter. Das geht aus den jüngsten Zahlen des Thüringer Landesamtes für Statistik hervor.Thüringen: Bedarf an ambulanter und stationärer Pflege steigt - Mehr dazu

Pflegereport 2030: Versorgungslücke in der Pflege

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ältere Dame mit Pflegerin [21.11.2012] Die Versorgungslücke in der Pflege wird bis zum Jahr 2030 vor allem in den Kommunen für große Herausforderungen sorgen. Während die Zahl der Pflegebedürftigen um rund 50 Prozent zunehmen wird, werden nach heutigen Berechnungen ohne grundlegende Weichenstellungen rund eine halbe Millionen Stellen für Vollzeitkräfte in der Pflege unbesetzt bleiben.Pflegereport 2030: Versorgungslücke in der Pflege - Mehr dazu

Krankenhaushygiene: „Hände spielen die wichtigste Rolle bei der Übertragung von Erregern“

( Quelle: MEDICA.de )

[23.10.2012] Nach Angaben des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) kommt es jedes Jahr in Deutschland zu circa 600.000 Krankenhausinfektionen, die bei 15.000 Menschen zum Tode führen. Nach Einschätzung des BMG wären 20 bis 30 Prozent der Infektionen und Todesfälle durch die Einhaltung bekannter Hygieneregeln vermeidbar.Krankenhaushygiene: „Hände spielen die wichtigste Rolle bei der Übertragung von Erregern“ - Mehr dazu

Vorsorge: Qualität statt Ökonomie

( Quelle: MEDICA.de )

Bild: Ärtzin im Beratungsgespräch [16.10.2012] Die abgeschlossenen sowie die anstehenden Honorarverhandlungen veranlassen die Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände noch einmal mit allem Nachdruck daran zu appellieren, die medizinische Versorgung nicht ausschließlich unter den Aspekten der Ökonomie zu sehen. Vorsorge: Qualität statt Ökonomie - Mehr dazu

Kritik an Justizminister: Altenpflege statt Haft?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Pflegerin und älterer Herr; verlinkt zu [12.07.2012] Der Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland verwahrt sich energisch gegen den Vorschlag von NRW-Justizminister Thomas Kutschaty, Verurteilte, die ihre Geldstrafen nicht zahlen können, in der Altenpflege einzusetzen, statt sie in Haft zu nehmen. Kritik an Justizminister: Altenpflege statt Haft? - Mehr dazu

Pflege: Wie Leitlinien Bettgitter und Gurte verhindern können

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hand einer alten Dame am Bettrand; verlinkt zu [05.07.2012] Mit einem neuen auf Leitlinien gestützten Programm lässt sich der Einsatz von Bettgittern und Gurten am Stuhl oder im Bett reduzieren, so eine aktuelle Studie. Pflege: Wie Leitlinien Bettgitter und Gurte verhindern können - Mehr dazu

Pflege: Medizinische Versorgung Demenzkranker verbessern

( Quelle: MEDICA.de )

[02.05.2012] Mit der richtigen medizinischen Behandlung können Demenzkranke länger selbstbestimmt leben. Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) fordert bessere Honorierung ärztlicher Leistungen.Pflege: Medizinische Versorgung Demenzkranker verbessern - Mehr dazu

Finanzen: Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung

( Quelle: MEDICA.de )

[03.04.2012] Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung beschlossen: Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz – PNG. Die soziale Pflegeversicherung muss insbesondere mit Blick auf die Situation der an Demenz erkrankten Menschen neu ausgerichtet werden.Finanzen: Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung - Mehr dazu

Tod: Junge Menschen sprechen mit Sterbenden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Älterer Mann spricht mit jungen Frau; verlinkt zu [12.03.2012] 30 junge Menschen reden mit Sterbenden und ihren Angehörigen, diskutieren über den Tod, die eigene Haltung und die Ängste oder Erwartungen. Dabei werden sie mit Videokameras begleitet, denn am Ende soll ein Kinofilm über die Erfahrungen der Beteiligten entstehen.Tod: Junge Menschen sprechen mit Sterbenden - Mehr dazu

Demenz: Aktiv gegen das Vergessen

( Quelle: MEDICA.de )

[09.03.2012] Mit einem speziellen Programm aus Bewegung, geistiger Aktivität und alltagspraktischem Training kann das Voranschreiten von Demenz nachhaltig verzögert werden – und das ganz ohne Medikamente. Das hat eine Studie von Forschern des Universitätsklinikums der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) ergeben.Demenz: Aktiv gegen das Vergessen - Mehr dazu

Schlaganfall-Gefahr für Frauen: Aufklärung immens wichtig

( Quelle: MEDICA.de )

[08.03.2012] Frauen werden nach einem Schlaganfall häufiger zum Pflegefall, wie eine amerikanische Studie belegte. Das hat auch biologische Gründe: Sie werden älter. Mit dem Alter steigt das Schlaganfall-Risiko und der Körper erholt sich schlechter von dem Schlag. In Deutschland sind Frauen im Durchschnitt 75 Jahre alt, wenn sie einen Schlaganfall erleiden, Männer etwa 68 Jahre. Schlaganfall-Gefahr für Frauen: Aufklärung immens wichtig - Mehr dazu

Forschungsprojekt: Personalmangel in Pflegeberufen

( Quelle: MEDICA.de )

[20.02.2012] Im Forschungsprojekt „Zukunft: Pflege“ erarbeiten Wissenschaftler der Universität Bremen Lösungsstrategien für die ambulante Pflege. Der Pflegesektor in Deutschland steht vor dem schwerwiegenden Problem des Personalmangels. Auf der einen Seite steigt die Zahl der Pflegebedürftigen und wird auch in Zukunft weiter steigen. Auf der anderen Seite werden die Beschäftigten in den Pflegeberufen älter.Forschungsprojekt: Personalmangel in Pflegeberufen - Mehr dazu

2010: Anstieg auf rund 4,8 Millionen Beschäftigte im Gesundheitswesen

( Quelle: MEDICA.de )

[16.12.2011] Zum 31. Dezember 2010 waren rund 4,8 Millionen Menschen in Deutschland und damit etwa jeder neunte Beschäftigte im Gesundheitswesen tätig. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, gab es 2010 im Gesundheitswesen damit rund 90 000 Arbeitsplätze mehr als im Vorjahr. Das entspricht einem Beschäftigungswachstum von 1,9 Prozent.2010: Anstieg auf rund 4,8 Millionen Beschäftigte im Gesundheitswesen - Mehr dazu

Bachelor-Krankenschwester: Akademisch ausgebildetes Pflegepersonal dringend benötigt

( Quelle: MEDICA.de )

[15.12.2011] Mit der akademischen Bildung in den Gesundheits- und Pflegeberufen müssen sich auch die Arbeitgeber auf die neuen, vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Arbeitsfelder einstellen. Dies wurde bei einem Treffen von Mitgliedern der Fakultät für Gesundheit und Pflege der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) mit anderen Einrichtungen der Metropolregion Nürnberg deutlich.Bachelor-Krankenschwester: Akademisch ausgebildetes Pflegepersonal dringend benötigt - Mehr dazu

Krankenkasse: Geld für mehr Pflegepersonal in NRW

( Quelle: MEDICA.de )

[26.09.2011] Für zusätzliche Gesundheits- und Krankenpfleger in Krankenhäusern hat die DAK in Nordrhein-Westfalen in den vergangenen zwei Jahren bereits elf Millionen Euro investiert. „Das Geld ist nicht etwa für die Anschaffung weiterer High-Tech-Geräte gedacht, sondern ausschließlich für die ausgebildeten Fachkräfte, die auf den Stationen enorme Arbeit leisten“, sagt Peter Mager, DAK-Vertragschef in NRW.Krankenkasse: Geld für mehr Pflegepersonal in NRW - Mehr dazu

Demenzkranke: Angehörige tragen Hauptlast der Versorgung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ältere und jüngere Frau sehen sich Fotos an [25.08.2011] Das Institut für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen (IGM) des Helmholtz Zentrums München hat gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Erlangen (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie) eine Studie zur Verbesserung der Versorgung zu Hause lebender Demenzpatienten und der Angehörigen, die sie pflegen durchgeführt.Demenzkranke: Angehörige tragen Hauptlast der Versorgung - Mehr dazu

Demenz: Ein unterschätztes Problem

( Quelle: MEDICA.de )

[01.08.2011] Demenz ist eine krankheitsbedingte Störung der Leistungsfähigkeit des Gehirns, an der allein in Deutschland etwa 1,2 Millionen Menschen leiden. Bis zum Jahr 2050 soll sich die Zahl der Betroffenen verdoppeln, so prophezeien Experten. Da Demenz meistens im dritten Lebensabschnitt auftritt und die Zahl der Betroffenen ständig steigt, stehen alle Industrienationen vor ganz neuen Herausforderungen.Demenz: Ein unterschätztes Problem - Mehr dazu

Rostock: Forscher starten Pilotstudie zur Demenz

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Alte Frau hält sich die Hand vors Gesicht [22.03.2011] Die Versorgung Demenzkranker durch ihre Angehörigen steht im Mittelpunkt einer Pilotstudie, zu der Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) und des Universitätsklinikums Rostock am 25. März 2011 den Startschuss geben. Rostock: Forscher starten Pilotstudie zur Demenz - Mehr dazu

Neues Forschungsprojekt: Gesundheit des Pflegepersonals stärken

( Quelle: MEDICA.de )

[22.02.2011] Ein neues Forschungsprojekt des Instituts Public Health und Pflegeforschung (IPP) der Universität Bremen soll die Belastung an Mitarbeiter in der Pflege verbessern. Neues Forschungsprojekt: Gesundheit des Pflegepersonals stärken - Mehr dazu

Notfallzentrum: „Die Zeit, bis der Arzt zum Patienten kommt, wird effektiv genutzt“

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Namenszug des Notfallzentrums an Gebäudewand [10.01.2011] Nach einem Unfall oder im Falle akuter Erkrankungen ist schnelle Hilfe nötig. Anlaufstation der Rettungswagen und -hubschrauber sowie fußläufiger Patienten sind die Notaufnahmen der Krankenhäuser. Doch wie schafft man es, gleichzeitig mehrere kritische Patienten optimal zu versorgen? Notfallzentrum: „Die Zeit, bis der Arzt zum Patienten kommt, wird effektiv genutzt“ - Mehr dazu

Umlagerung: Neues Bauchlagerungsbett entwickelt

( Quelle: MEDICA.de )

Neues Bauchlagerungsbett entwickelt [04.01.2011] Mit einem neu entwickelten Bauchlagerungsbett können schwerstverletzte Patienten einfach und sicher zwischen Bauch- und Rückenlagerung umgewendet werden: Eine mechanische Unterstützung erleichtert die Umlagerung für Patient und Personal erheblich. Umlagerung: Neues Bauchlagerungsbett entwickelt - Mehr dazu

Qualität: Zukunft der Pflege nur denkbar mit IT-Unterstützung

( Quelle: MEDICA.de )

[07.12.2010] Wie die Qualität und Effizienz der Pflege durch innovative Lösungen verbessert werden kann, haben Projektpartner aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen mit dem Pflegenetz Heilbronn e. V. im 3-Jahres-Projekt VitaBIT erarbeitet. Die vorgestellten Projektergebnisse zeigten die Notwendigkeit einer weitläufig vernetzten Plattform zur Verbesserung der Kommunikation und Information in der Pflege.Qualität: Zukunft der Pflege nur denkbar mit IT-Unterstützung - Mehr dazu

Pflegeeinrichtung: Qualität muss von innen entstehen

( Quelle: MEDICA.de )

[21.10.2010] Weder externe Kontrollen allein noch sensationsheischende Medienberichte verbessern die Pflege: auf die „Pflege“ der eigenen Mitarbeiter im Unternehmen kommt es an. Das ist das zentrale Ergebnis einer Fallstudie des Instituts für Arbeitswissenschaft der RUB mit einer Pflegeeinrichtung.Pflegeeinrichtung: Qualität muss von innen entstehen - Mehr dazu

Aktuelle Studie: Qualität der Pflege verbessert sich

( Quelle: MEDICA.de )

[08.10.2010] Erhebung zur Qualität der Pflege in Europa: Ernährungsdefizite und Druckgeschwüre sind nach wie vor bestehende Probleme in der Pflege von Bewohnern in Altenheimen. Aktuelle Studie: Qualität der Pflege verbessert sich - Mehr dazu

Gesundheitswesen: Flexibler Wiedereinstieg erwünscht

( Quelle: MEDICA.de )

[26.04.2010] Rund 15 bis 20 Prozent ihres Personals rekrutieren die Unternehmen der Gesundheitswirtschaft aus Berufsrückkehrern, meist qualifizierten Fachkräften, denen erhebliche Flexibilität abverlangt wird. Gesundheitswesen: Flexibler Wiedereinstieg erwünscht - Mehr dazu

Beschäftigung: Mehr Arbeitsplätze im Gesundheitswesen

( Quelle: MEDICA.de )

[25.03.2010] Ende 2008 waren insgesamt 4,6 Millionen Menschen oder etwa jeder neunte Beschäftigte in Deutschland im Gesundheitswesen tätig - rund 76.000 Menschen mehr als ein Jahr zuvor. Beschäftigung: Mehr Arbeitsplätze im Gesundheitswesen - Mehr dazu

Palliativmedizin: Wie viel Tod verträgt das Team?

( Quelle: MEDICA.de )

[21.01.2010] Der Tod ist auf Palliativstationen immer gegenwärtig - eine große Belastung für die Mitarbeiter. Was sie auffängt und was besonders stresst, haben Forscher in einer bundesweiten Befragung untersucht.Palliativmedizin: Wie viel Tod verträgt das Team? - Mehr dazu

Krankenhaus: Ergebnisse zum OP-Barometer 2009

( Quelle: MEDICA.de )

[15.01.2010] An der Fachhochschule Frankfurt am Main liegen erste Ergebnisse des OP-Barometers 2009 vor. Das OP-Barometer ist eine Befragung zur Arbeitssituation der Pflegekräfte im Operations-Bereich. Krankenhaus: Ergebnisse zum OP-Barometer 2009 - Mehr dazu

Gesundheitspfleger: Lotsen auf stürmischer See

( Quelle: MEDICA.de )

Lotsen auf stürmischer See [01.01.2010] Es ist schneller passiert, als man denkt. Der Partner oder die Eltern erkranken und werden zum Pflegefall. Familien in schwierigen Situationen müssen aber nicht verzweifeln. Ihnen können dank einer neuen Weiterbildung Spezialisten helfen – die Familien-Gesundheitspfleger. Gesundheitspfleger: Lotsen auf stürmischer See - Mehr dazu

Palliativmedizin als Studienfach: „Ärzte müssen akzeptieren, dass das Leben endlich ist.“

( Quelle: MEDICA.de )

„Ärzte müssen akzeptieren, dass das Leben endlich ist.“ [01.01.2010] Obwohl fast jeder Arzt mit dem Tod konfrontiert wird, war der Umgang mit dem Sterben im Medizinstudium jahrzehntelang kein Thema. Bis vor Kurzem, denn da wurde das Fach Palliativmedizin in den Lehrplan aufgenommen. MEDICA.de sprach mit Christof Müller-Busch, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin, über die steigende Zahl der Alterskrankheiten und Schauspieler in Palliativkursen.Palliativmedizin als Studienfach: „Ärzte müssen akzeptieren, dass das Leben endlich ist.“ - Mehr dazu

Heimbewohner: Schmerztherapie oft nicht ausreichend

( Quelle: MEDICA.de )

Schmerztherapie oft nicht ausreichend [29.10.2009] Viele Pflegeheimbewohner mit chronischen Schmerzen erhalten keine ausreichende Schmerztherapie: Nur gut die Hälfte der Betroffenen sind angemessen versorgt. Heimbewohner: Schmerztherapie oft nicht ausreichend - Mehr dazu

Wunden: Dekubitus in Klinik und Heim

( Quelle: MEDICA.de )

Dekubitus in Klinik und Heim [19.10.2009] Wissenschaftler haben festgestellt, dass die Krankenhäuser in Deutschland beim Schutz von Patienten vor dem gefürchteten Druckgeschwür, dem so genannten Dekubitus, hinter den Pflegeheimen zurück bleiben. Wunden: Dekubitus in Klinik und Heim - Mehr dazu

Pflegekräfte: Befragung zur Krankenhauspflege

( Quelle: MEDICA.de )

[06.08.2009] Das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. startet Anfang September mit dem Pflege-Thermometer 2009 die bislang bundesweit größte Befragung von Pflegefachkräften im Krankenhaus. Pflegekräfte: Befragung zur Krankenhauspflege - Mehr dazu

Ambient Assisted Living: „Technik soll und kann das Personal nicht ersetzen“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.11.2008] In Zukunft wird es immer mehr Menschen mit Assistenzbedarf geben - aber immer weniger Pflegefachkräfte. Neue Technologien sollen dabei helfen, diesen Graben zu überwinden. Vorträge zu genau diesem Thema gibt es auf der Messe im Forum MEDICA MEDIA. Ambient Assisted Living: „Technik soll und kann das Personal nicht ersetzen“ - Mehr dazu

Öffentlichkeit: Medien vermitteln falsches Bild vom Pflegeberuf

( Quelle: MEDICA.de )

[14.04.2005] Eine Tagung in Witten setzte sich mit dem Verhältnis von Pflege und Medien auseinander und stellte unter anderem ein problematisches Selbstbild von Pflegenden fest.Öffentlichkeit: Medien vermitteln falsches Bild vom Pflegeberuf - Mehr dazu

Die neuesten Videos

( Quelle: MEDICA.de )

Hier finden Sie die aktuellsten Videos aus der MEDICA.de-Redaktion.Die neuesten Videos - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Thema des Monats

Impressionen der Themen

Die aktuellsten Themen

Zum Artikel

Zum Artikel

Zum Artikel

Unsere Themen 2010