Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Thema des Monats. Jahres-Archiv. Unsere Themen 2010.

März 2010: Patientensicherheit und Kunstfehler

MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE: Innovationen aus Sport, Medizin und Technologie

( Quelle: MEDICA.de )

[02.07.2014] Technologien werden die Zukunft des Sports und der Sportmedizin verändern. Einige aktuelle Beispiele konnten bereits bei der Fußballweltmeisterschaft bewundert werden. MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE: Innovationen aus Sport, Medizin und Technologie - Mehr dazu

Weniger Krankenhauseinweisungen bei WM-Spielen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fußballer tritt gegen den Ball [27.06.2014] Deutsche WM-Spiele sind offensichtlich gut für die Gesundheit. Eine aktuelle DAK-Analyse der letzten beiden Fußball-Weltmeisterschaften in 2006 und 2010 zeigt, dass an deutschen Spieltagen 12,5 Prozent weniger Menschen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Weniger Krankenhauseinweisungen bei WM-Spielen - Mehr dazu

Neue Daten zur Kinder- und Jugendgesundheit

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rennende Kinder [25.06.2014] Das Robert Koch-Institut hat umfangreiche Ergebnisse der ersten Folgeerhebung (KiGGS Welle 1) der „Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland“ (KiGGS) veröffentlicht. Neue Daten zur Kinder- und Jugendgesundheit - Mehr dazu

Fußball-WM: Warum Spiegelneuronen beim Jubeln eine Rolle spielen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zwei Männer jubeln vor dem Fernseher [10.06.2014] Am Donnerstag startet in Brasilien die Fußball-Weltmeisterschaft. Wenn man als Fußball-Fan mitjubelt, weil der persönliche Favorit siegt, oder bei einer Niederlage zutiefst traurig ist, dann sind die sogenannten Spiegelneuronen mit im Spiel.Fußball-WM: Warum Spiegelneuronen beim Jubeln eine Rolle spielen - Mehr dazu

Rehabilitationsleistungen für Krebspatienten sinnvoll

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frauen beim Radfahren im Studio [10.06.2014] Rund 40 Prozent der Krebserkrankten befinden sich im erwerbstätigen Alter. Das zeigen Daten des Robert Koch-Institutes aus dem Jahr 2010. „Dennoch beantragen viele Krebspatienten keine Leistungen, die ihre Arbeitsfähigkeit wiederherstellen oder stabilisieren“. Rehabilitationsleistungen für Krebspatienten sinnvoll - Mehr dazu

Fußball: „Wir wollen weltweit erstmalig die Todesfälle erfassen“

( Quelle: MEDICA.de )

[02.06.2014] Plötzliche Todesfälle von Fußballspielern sorgen immer wieder für Schlagzeilen: Sie treffen internationale Leistungssportler, die die Idole Vieler sind und zum Zeitpunkt ihres Todes auf dem Spielfeld und mitten im Rampenlicht stehen. Häufig sind angeborene Herzfehler die Ursache. Sportmediziner und die FIFA wollen nun Daten erheben, um Vorsorgeuntersuchungen im Leistungsfußball zu verbessern.Fußball: „Wir wollen weltweit erstmalig die Todesfälle erfassen“ - Mehr dazu

Gefäßgesundheit bei Sportlern

( Quelle: MEDICA.de )

[02.06.2014] „Sport ist gesund“, sagt man. Regelmäßige Bewegung fördert die Gesundheit unserer Gefäße und beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Langjähriger Leistungssport kann jedoch auch negative Auswirkungen auf die Gefäßgesundheit haben und das Herzinfarkt-Risiko erhöhen. Prof. Martin Halle von der TU München erklärt auf MEDICA.de, worauf Sportler achten müssen.Gefäßgesundheit bei Sportlern - Mehr dazu

Sport und Krebs: Kein Allheilmittel, aber notwendige Unterstützung

( Quelle: MEDICA.de )

[02.06.2014] Wann Sport als gesund gilt, wie oft er betrieben werden sollte und welche Wirkung er auf den Körper hat – diese Fragen wurden in den letzten Jahrzehnten stets unterschiedlich beantwortet. Viele in der Vergangenheit durchgeführte Studien bestätigen jedoch die Annahme, dass Sport und Bewegung immer der Gesundheit nützen und zwar auch, wenn man bereits erkrankt ist.Sport und Krebs: Kein Allheilmittel, aber notwendige Unterstützung - Mehr dazu

Altern: Yoga und Meditation können das Gehirn jung halten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zwei Frauen bei der Meditation [08.05.2014] Im Alter lassen unsere Hirnfunktion und unsere kognitiven Fähigkeiten nach. Dazu gehört auch die fluide Intelligenz, die für das Lösen neuartiger Aufgaben benötigt wird. Ein Team von Wissenschaftlern der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), der Charité in Berlin und verschiedener US-amerikanischer Universitäten hat sich mit dieser wichtigen Art der Intelligenz beschäftigt. Altern: Yoga und Meditation können das Gehirn jung halten - Mehr dazu

Analyse: Krafttraining senkt Bluthochdruck

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Senioren machen Kraftsport im Park [28.04.2014] Die Studierende Heike Holtappel der Fakultät Life Sciences analysierte im Rahmen einer Studie an der Hochschule Rhein-Waal gemeinsam mit Prof. Dr. Robert Renner den Einfluss eines Krafttrainings auf leichten bis mittelschweren Bluthochdruck. Als Ergebnis dieser Studie konnte ein gesenkter Blutdruck und ein verbessertes, körperliches Wohlbefinden verzeichnet werden. Analyse: Krafttraining senkt Bluthochdruck - Mehr dazu

Langzeitstudie: Körperliche Aktivität im Job schadet Mobilität im Alter

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Arbeiter trägt Brett [22.04.2014] Egal ob man bei der Arbeit körperlich aktiv ist oder nicht, wer sich in der Freizeit nicht bewegt, gefährdet seine Mobilität in hohem Alter. Von diesen Ergebnissen einer Langzeitstudie berichtet Dr. Timo Hinrichs gemeinsam mit finnischen Kollegen.Langzeitstudie: Körperliche Aktivität im Job schadet Mobilität im Alter - Mehr dazu

Protein: Sport macht Muskeln und Nerven fit

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ausdauerlauf [03.04.2014] Ausdauersport verändert nicht nur den Zustand und die Fitness von Muskeln, sondern verbessert gleichzeitig die Nervenverbindung zu den Muskelfasern. Diese Rückkopplung hat nun eine Forschungsgruppe am Biozentrum der Universität Basel entdeckt.Protein: Sport macht Muskeln und Nerven fit - Mehr dazu

Fußball: Weltweites Register zu plötzlichen Todesfällen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fußballer tritt gegen den Ball [02.04.2014] Das FIFA Medical Assessment & Research Centre (F-MARC) und die Universität des Saarlandes erstellen gemeinsam ein weltweites Register von plötzlichen Todesfällen bei Fußballspielern. Fußball: Weltweites Register zu plötzlichen Todesfällen - Mehr dazu

Gesundheit aus dem All: "Einige Krankenhäuser nutzen Technologien aus dem Weltraum"

( Quelle: MEDICA.de )

[24.03.2014] Er ist eine Art "Pille" McCoy, denn er hält Astronauten fit: Dr. Simon Evetts ist bei der Europäischen Raumfahrtagentur ESA verantwortlich für die Gesundheit der Weltraumfahrer. MEDICA.de sprach mit ihm über Astronautensport, Weltraumtechnologie und den Nutzen für uns Erdbewohner.Gesundheit aus dem All: "Einige Krankenhäuser nutzen Technologien aus dem Weltraum" - Mehr dazu

Stoffwechselerkrankung: Milchzucker kann Leben retten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Milchzucker [13.02.2014] Ein deutsch-niederländisches Forscherteam unter Leitung von Wissenschaftlern der Universität Münster konnte jetzt eine gefährliche und bislang kaum bekannte Stoffwechselkrankheit entschlüsseln.Stoffwechselerkrankung: Milchzucker kann Leben retten - Mehr dazu

Test: Auskunft über Gehirnerschütterung bei Sportlern

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fußball-Verletzung [15.01.2014] Ärzte der Klinik für Unfallchirurgie des Klinikums rechts der Isar der TU München haben zusammen mit US-amerikanischen Kollegen einen Bluttest entwickelt, mit dem sich einfach und schnell nachweisen lässt, ob bei einem Sportler eine Gehirnerschütterung vorliegt.Test: Auskunft über Gehirnerschütterung bei Sportlern - Mehr dazu

Prävention: Gutes Cholesterin bekämpft hohen Blutzucker

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blaues Wesen  mit roten Boxhandschuhen [31.10.2013] High density lipoprotein (HDL)-Cholesterin, das „gute“ Cholesterin, ist für einen normalen Glukosestoffwechsel notwendig. Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München haben entdeckt, dass HDL-Cholesterin auch die Skelettmuskelfunktion verbessert und Fettmasse verringert. Deswegen könnte HDL als neue Zielstruktur für therapeutische Ansätze bei Metabolischem Syndrom und Typ-2-Diabetes dienen. Prävention: Gutes Cholesterin bekämpft hohen Blutzucker - Mehr dazu

Chemie: Erste Totalsynthese von Erythropoietin gelungen

( Quelle: MEDICA.de )

Bild: Erythrozyten [17.10.2012] Amerikanischen Forschern ist es nach zehnjähriger intensiver Arbeit nun erstmals gelungen, dieses besondere Molekül vollständig synthetisch, ohne den Einsatz von Mikroorganismen, herzustellen. Dies ist ein bedeutender Meilenstein für das Gebiet der chemischen Synthese komplexer biologischer Moleküle.Chemie: Erste Totalsynthese von Erythropoietin gelungen - Mehr dazu

O-motion R&B - Recovery & Business Socks

( Ausstellername: Ofa Bamberg GmbH )

[12.10.2012] O-motion compression and sport von Ofa Bamberg ist eine der führenden Marken im Bereich Sportkompression. Durch die jahrzentelange Erfahrung legt man bei O-motion besonderen Wert auf die optimale Passform der Produkte, die ähnlich wie die medizinischen Kompressionsstrümpfe, anhand von Umfangs- und Längenmaß, individuell angepasst werden.O-motion R&B - Recovery & Business Socks - Mehr dazu

INDIBA-Activ-Therapie - Revolution in der Physiotherapie

( Ausstellername: INDIBA activ ProRecovery, S-L-E Germany GmbH )

[10.10.2012] Neue Schmerztherapie der Kicker von Hannover 96 - INDIBA-Activ-Therapie Schulter, Knie, Ellenbogen – neun von zehn Deutschen sind in ihrem Leben von Bewegungsschmerzen geplagt. Die Betroffenen sind im Alltag eingeschränkt, meiden sportliche Betätigung und manchen raubt der Schmerz den Schlaf. INDIBA-Activ-Therapie - Revolution in der Physiotherapie - Mehr dazu

Höher, schneller, leichter: Endokrinologen warnen vor Sportlermagersucht

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Sportlerin [13.08.2012] Auch Sportarten, bei denen ästhetische Aspekte eine Rolle spielen, begeisterten bei den gerade zu Ende gegangenen Olympischen Sommerspielen ein Millionenpublikum. Mitunter hungern die Sportler für den Erfolg und entwickeln daraus eine Sportlermagersucht, genannt Anorexia athletica.Höher, schneller, leichter: Endokrinologen warnen vor Sportlermagersucht - Mehr dazu

Sport nach Infekt: Gefährlich für das Herz

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mann und Frau joggen [03.08.2012] Die Olympischen Spiele in London sind für viele sicher ein willkommener Ansporn, Sport zu treiben und die eigenen Leistungsgrenzen auszuloten. Allerdings sollte man kerngesund sein. Gefährlich für das Herz kann es werden, wenn man sich krank oder noch geschwächt von einer Krankheit sportlich betätigt oder anderen körperlichen Belastungen aussetzt.Sport nach Infekt: Gefährlich für das Herz - Mehr dazu

Physiotherapie bei Parkinson: „Eine aktivierende Therapie kann die Verminderung der Mobilität hinauszögern"

( Quelle: MEDICA.de )

[01.08.2012] Lange wurde eine speziell ausgerichtete physiotherapeutische Behandlung bei Parkinson-Patienten nicht ausreichend bedacht. Dabei kann eine zielgerichtete Therapie Mobilitätsstörungen mindern und hinauszögern. Je früher man mit den neu entwickelten Formen des Physiotherapietrainings beginnt, desto schneller können Erfolge erzielt werden.Physiotherapie bei Parkinson: „Eine aktivierende Therapie kann die Verminderung der Mobilität hinauszögern" - Mehr dazu

Hilfsmittel - Bis die Prothese passt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mann hält Beinprothese in der Hand; verlinkt zu einem Video [20.06.2012] Nach Unfällen und Amputationen helfen Prothesen dabei, fehlende Körperteile zu ersetzen. Damit die Hilfsmittel optimal funktionieren, müssen sie allerdings gut an ihre Träger angepasst werden. Ein umfangreicher Prozess – von der Herstellung bis zum Lauftraining. Hilfsmittel - Bis die Prothese passt - Mehr dazu

Training als Therapie: Körperliche Aktivität nach Prostata-OP

( Quelle: MEDICA.de )

[22.02.2012] Eine umfangreiche Studienanalyse der Deutschen Sporthochschule Köln mit über 2.500 Prostatakrebspatienten belegt, dass Schließmuskeltraining unter besonderer Berücksichtigung des Beckenbodens den Männern ihren „Halt“ zurückgibt.Training als Therapie: Körperliche Aktivität nach Prostata-OP - Mehr dazu

Bewegung: 15 Minuten täglich für ein längeres Leben

( Quelle: MEDICA.de )

[27.12.2011] Ein beliebter Vorsatz zum Jahresanfang ist es, mehr für die Gesundheit zu tun. Dabei hilft die neue Erkenntnis, dass bereits eine Viertelstunde Bewegung am Tag die Lebenserwartung um drei Jahre verlängern kann, wie die Deutsche Gesellschaft für Neurologie mitteilt. Dies ergab jetzt eine große Studie mit mehr als 400 000 Teilnehmern. Bewegung: 15 Minuten täglich für ein längeres Leben - Mehr dazu

Burn-out bei Lehrern: „Ziel ist es, die Problemlösefähigkeit des Erkrankten zu fördern“

( Quelle: MEDICA.de )

[01.12.2011] Vormittags hat man recht und nachmittags hat man frei – dieses Vorurteil über Lehrer wird immer gerne dann zitiert, wenn Lehrkräfte die Anstrengungen ihres Berufes beschreiben. Dabei ist gerade dieser Berufszweig akut von Stresserkrankungen wie zum Beispiel Burn-out bedroht. Burn-out bei Lehrern: „Ziel ist es, die Problemlösefähigkeit des Erkrankten zu fördern“ - Mehr dazu

Studie: Nur die Gesunden treiben Sport

( Quelle: MEDICA.de )

[27.09.2011] Egal ob Herzsportgruppe, Nordic Walking oder Rückenschule – Sport fördert die Gesundheit. Das Problem dabei: Gerade Menschen, die etwas für ihre Gesundheit tun müssten, zieht es relativ selten in die Turnhallen. Studie: Nur die Gesunden treiben Sport - Mehr dazu

Neue Studie: Yoga kann Vorhofflimmern verringern

( Quelle: MEDICA.de )

[29.04.2011] Zwei Mal pro Woche eine Stunde Yoga kann offenbar die Zahl von Vorhofflimmer-Episoden halbieren. Neue Studie: Yoga kann Vorhofflimmern verringern - Mehr dazu

Schutzmechanismus: Die maskierte Angst

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Steuerung und Unterdrückung der Angst [21.03.2011] Das Angstempfinden ist ein natürlicher Begleiter unseres Lebens und ein sinnvoller Schutzmechanismus. Doch manchmal nehmen Ängste überhand und sind nur schwer wieder abzulegen. Schutzmechanismus: Die maskierte Angst - Mehr dazu

Körperliche Defizite überwinden: Gleichgewicht stärkt Muskeln

( Quelle: MEDICA.de )

[21.03.2011] Kinder in der westlichen Hemisphäre haben eine Menge gemeinsam: Sie spielen mit ähnlichem Spielzeug, stehen auf die gleichen Zeichentrickfiguren und mögen die gleichen Speisen. Doch sie teilen auch ähnliche Probleme. Körperliche Defizite überwinden: Gleichgewicht stärkt Muskeln - Mehr dazu

Fatigue: Sport hilft Patienten während der Stammzelltransplantation

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Krebspatient beim Sporttraining mit Krankenschwester [18.03.2011] Körperliche Aktivität vor, während und nach einer Transplantation von Blutstammzellen (HSCT) hilft gegen die durch die Krebserkrankung und -behandlung hervorgerufene Müdigkeit, die sogenannte Fatigue. Fatigue: Sport hilft Patienten während der Stammzelltransplantation - Mehr dazu

Sport: Ironman-Triathlon ist nicht gesundheitsgefährdend

( Quelle: MEDICA.de )

Ironman-Triathlon ist nicht gesundheitsgefährdend [02.12.2010] Ob extreme sportliche Ausdauerbelastungen Gesundheitsrisiken bergen, untersuchte ein Forscherteam um Karl-Heinz Wagner und Oliver Neubauer vom Department für Ernährungswissenschaften der Universität Wien. Sport: Ironman-Triathlon ist nicht gesundheitsgefährdend - Mehr dazu

Behandlung: Wie viel Sport tut Krebspatienten gut?

( Quelle: MEDICA.de )

Wie viel Sport tut Krebspatienten gut? [18.11.2010] War bis vor ein paar Jahren Sport während der Krebsbehandlung ein Tabu, leiteten Forschungsergebnisse nun einen Paradigmenwechsel ein. Studien die zeigen, dass ein körperlich aktiver und gesunder Lebensstil vor Krebs schützen kann, regen Forscher an zu untersuchen, welchen Effekt Sport und Bewegung bei Krebspatienten vor.Behandlung: Wie viel Sport tut Krebspatienten gut? - Mehr dazu

Rückenmarkverletzungen: Weniger Muskelkrämpfe durch Therapie

( Quelle: MEDICA.de )

[13.07.2010] Verletzungen am Rückenmark lösen nebst Lähmungen auch oft unkontrollierte und schmerzhafte Muskelkrämpfe, so genannte Spasmen, aus. Forschende der Universität und der ETH Zürich zeigen nun, dass Ratten nach Behandlungen, die das Wachstum von Nervenfasern einleiten, nicht nur einen Teil ihrer Bewegungsfähigkeit wiedererlangen, sondern auch weniger Krämpfe erleiden.Rückenmarkverletzungen: Weniger Muskelkrämpfe durch Therapie - Mehr dazu

Fußball-Fieber: „Es gibt mehr Herzinfarkte durch Stress“

( Quelle: MEDICA.de )

[22.06.2010] Ein Spiel dauert 90 Minuten, ein Infarkt Sekunden. Die Fußball-WM ist die Hochzeit von rasender Begeisterung und großer Gefühle, beim Grillen, Biertrinken und Public Viewing. Steigen die Glücksgefühle und die Anspannung, nimmt leider auch die Anzahl der kardialen Zwischenfälle zu. Bei der WM 2006 kam es an manchen Spieltagen dreimal häufiger zu Verdachtsfällen auf einen akuten Herzinfarkt. Fußball-Fieber: „Es gibt mehr Herzinfarkte durch Stress“ - Mehr dazu

Rheuma: Konditionstraining statt Schonen

( Quelle: MEDICA.de )

Konditionstraining statt Schonen [28.04.2010] Mediziner erprobten neue Trainingsmethoden für Rheumatiker. Diese könnten einen Paradigmenwechsel in der Bewegungstherapie für Rheumatiker bedeuten. Rheuma: Konditionstraining statt Schonen - Mehr dazu

Stabilität: Knochenhartes Biomaterial

( Quelle: MEDICA.de )

[04.03.2010] Bei Operationen verwendete Schrauben sind oft aus Titan. Häufig müssen Ärzte diese Metallteile nach einer Weile entfernen oder durch neue ersetzen. Ein neuartiges Biomaterial kann diesen Schritt vermeiden. Stabilität: Knochenhartes Biomaterial - Mehr dazu

Sport: Laufen macht schlau

( Quelle: MEDICA.de )

Laufen macht schlau [21.04.2008] Wissenschaftler der Universität Ulm haben herausgefunden, dass sich Sport positiv auf geistige Leistungen auswirkt. Sport: Laufen macht schlau - Mehr dazu

Opioide: Joggen macht glücklich und schmerzfrei

( Quelle: MEDICA.de )

Joggen macht glücklich und schmerzfrei [05.03.2008] Forscher haben erstmals die Ursache des Hochgefühls beim Langstreckenlauf belegt. Sie konnten in einer bildgebenden Studie bei Athleten nach zweistündigem Joggen eine erhöhte Ausschüttung von Endorphinen in bestimmten Gehirnregionen nachweisen. Opioide: Joggen macht glücklich und schmerzfrei - Mehr dazu

Lungen-CA: Patienten profitieren von Sport vor OP

( Quelle: MEDICA.de )

[18.12.2007] Patienten mit Lungenkarzinom sollte man vor der Operation zum Sport schicken. Aerobische Bewegungsübungen verbessern die körperliche Fitness für die Operation, selbst wenn das Training nur kurz andauert.Lungen-CA: Patienten profitieren von Sport vor OP - Mehr dazu

GHE-Mitglied seca unterstützt die "Tiger-Kids"

( Ausstellername: German Healthcare Export Group e.V. (GHE e.V.) )

[16.11.2007] DÜSSELDORF. Weltweit sind seca Produkte bei medizinischen Forschungen und Feldstudien im Einsatz. Jetzt wird mithilfe der Flachwaage seca 861 und des Stadiometers seca 214 im Rahmen des Projektes „...GHE-Mitglied seca unterstützt die "Tiger-Kids" - Mehr dazu

Rückenschmerzen: Übungen reduzieren die Pein

( Quelle: MEDICA.de )

[07.09.2007] Wenn Patienten sich bei Rückenschmerzen mehr bewegen, dann verbessern sich die Beschwerden unabhängig vom Kraftzuwachs als Folge des Trainings.Rückenschmerzen: Übungen reduzieren die Pein - Mehr dazu

Fitness: Bewegung zeigt sich bei Jungen körperlich

( Quelle: MEDICA.de )

[21.05.2007] Im Gegensatz zu Mädchen zeigt sich bei Jungen ein klarer Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und der Körpergestalt.Fitness: Bewegung zeigt sich bei Jungen körperlich - Mehr dazu

Lebensqualität im Alter: Klug heißt nicht glücklich

( Quelle: MEDICA.de )

[15.08.2005] Die Lebenszufriedenheit im Alter hängt nicht von der kognitiven Leistungsfähigkeit ab, so das Fazit einer Langzeit-Studie, die auf Untersuchungen bis aus dem Jahr 1932 zurückgreifen konnte.Lebensqualität im Alter: Klug heißt nicht glücklich - Mehr dazu

Gesundheit: Gemächlichkeit schützt vor Höhenkrankheit

( Quelle: MEDICA.de )

Gemächlichkeit schützt vor Höhenkrankheit [23.12.2002] Wer zur Höhenkrankheit neigt, sollte langsam aufsteigen und sich vorher im Gebirge akklimatisieren. Übergewicht und Fitness spielen dagegen keine Rolle bei dieser Erkrankung.Gesundheit: Gemächlichkeit schützt vor Höhenkrankheit - Mehr dazu

Gesundheit: Sport schwitzt das Herz-Kreislauf-Risiko weg

( Quelle: MEDICA.de )

[18.11.2001] Schon relativ wenig Sport kann den Serum-CRP (C-reaktives Protein)-Wert deutlich senken. Vor allem bei Menschen mit polymorphem PAI-1 4G5G (Plasminogen Activator Inhibitor-1). Gesundheit: Sport schwitzt das Herz-Kreislauf-Risiko weg - Mehr dazu

Gesundheit: Prävention durch Bewegung und Sport

( Quelle: MEDICA.de )

[05.10.2001] Resümee vom 37. Deutschen Kongress für Sportmedizin und Prävention, der vom 26. 09. 2001 - 30. 09. 2001 in Fulda tagte - mit 1000 Teilnehmern und mehr als 400 Beiträgen in ca. 165 Plenar-, Haupt- und Kurzvorträgen zum gesamten Spektrum der Sportmedizin und Prävention über den Einfluss von Sport und körperlicher Aktivität auf den gesunden und kranken Organismus. Gesundheit: Prävention durch Bewegung und Sport - Mehr dazu

Gesundheit: Lieber regelmäßig Laufen als gelegentlich Powern!

( Quelle: MEDICA.de )

[16.09.2001] Glaubt man vielen Geschichten aus der Laienpresse, dann führt Sport automatisch zu einem längeren – wenn nicht besseren – Leben. Tatsächlich ist der Zusammenhang zwischen körperlicher Bewegung und Gesundheit viel komplexer. Wahrscheinlich ist die Regelmäßigkeit des Trainings viel wichtiger als die Intensität.Gesundheit: Lieber regelmäßig Laufen als gelegentlich Powern! - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Thema des Monats

Impressionen der Themen

Die aktuellsten Themen

Zum Artikel

Zum Artikel

Zum Artikel

Unsere Themen 2010