Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Thema des Monats. Jahres-Archiv. Unsere Themen 2010.

März 2010: Patientensicherheit und Kunstfehler

Schlaganfall-Prävention: US-Experten geben Frauen spezielle Empfehlungen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rauchende Frau [07.04.2014] Der Schlaganfall ist weiblich. Rund 55 Prozent der jährlich annähernd 270.000 Schlaganfälle in Deutschland sind Frauen. Ähnlich verhält es sich in den USA. Die US-amerikanische Schlaganfall-Gesellschaft sieht sich deshalb veranlasst, spezielle Frauen-Leitlinien zur Schlaganfall-Prävention zu erlassen, wie die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe berichtet.Schlaganfall-Prävention: US-Experten geben Frauen spezielle Empfehlungen - Mehr dazu

Neugeborene: Genetische Ursache für Herzklappendefekte

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Embryonalentwicklung eines Menschen [01.04.2014] Herzklappenfehler sind bei Neugeborenen eine häufige Todesursache. Wissenschaftler der Universität Bonn und des Forschungszentrums caesar haben in der Maus das „Creld1-Gen“ als Schlüsselgen für die Heranreifung der Herzklappen entdeckt. Im Menschen gibt es ein sehr ähnliches Creld1-Gen. Neugeborene: Genetische Ursache für Herzklappendefekte - Mehr dazu

Fehlfunktionen der Plazenta: Forscher entwickeln neue Stammzell-Methode

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Forscher am Mikroskop [03.02.2014] Wissenschaftler der Universität Bonn haben mit ihren Kollegen aus Cambridge (England) eine Methode entwickelt, mit der sich Erkrankungen der Plazenta mithilfe von Stammzellen erforschen lassen. Fehlfunktionen der Plazenta: Forscher entwickeln neue Stammzell-Methode - Mehr dazu

Entdeckung: Immundefekt erklärt frühen Säuglingstod

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Leere Wiege [08.01.2014] Einen bisher unbekannten Defekt des Immunsystems haben Ärzte und Wissenschaftler des Centrums für Chronische Immundefizienz (CCI) am Universitätsklinikum Freiburg in Kooperation mit Forschern und Ärzten aus Ulm, Kanada und Schweden entdeckt. Das Forscherteam konnte zeigen, dass dieser Immundefekt für den raschen Säuglingstod durch schwere Infektionen verantwortlich sein kann. Entdeckung: Immundefekt erklärt frühen Säuglingstod - Mehr dazu

Schulkinder: Hormonaktive Umweltstoffe verändern das geschlechtstypische Verhalten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kinder beim Fußball [10.12.2013] Umweltwissenschaftler fanden in einer epidemiologischen Studie, dass eine erhöhte vorgeburtliche Belastung mit polychlorierten Biphenylen und Dioxinen in aktuellen Umweltkonzentrationen das geschlechtstypische Verhalten bei Jungen und Mädchen im Schulalter verändert: Bei zunehmender vorgeburtlicher Belastung zeigten Jungen ein verstärktes und Mädchen ein abgeschwächtes weibliches Verhalten. Schulkinder: Hormonaktive Umweltstoffe verändern das geschlechtstypische Verhalten - Mehr dazu

Poliovirus-Zirkulation: Syrien und Israel gefährden auch Europa

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Computertaste mit dem Wort [11.11.2013] Kinderlähmung stellt in Deutschland seit Jahrzehnten keine Gefahr mehr dar. Dies könnte sich jedoch ändern: Prof. Dr. Martin Eichner vom Universitätsklinikum Tübingen und Stefan O. Brockmann vom Kreisgesundheitsamt erklären, dass neuerdings in Israel Polioviren zirkulieren und dass es in Syrien einen von der WHO bestätigten Ausbruch gibt. Poliovirus-Zirkulation: Syrien und Israel gefährden auch Europa - Mehr dazu

Desinfektionsmittel: Muttermilch inaktiviert Hepatitis-C Viren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Baby trinkt an Brust [29.10.2013] Wissenschaftler haben untersucht, was mit Hepatitis-C Viren in der Muttermilch geschieht: Die Ergebnisse machen Medizinern Mut, das Stillen auch Müttern mit einer HCV-Infektion zu empfehlen, denn Muttermilch hat zumindest auf behüllte Viren einen ähnlich starken antiviralen Effekt wie handelsübliche Desinfektionsmittel. Desinfektionsmittel: Muttermilch inaktiviert Hepatitis-C Viren - Mehr dazu

Hörtest: Musik aus dem Ohr

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hörtest [11.01.2013] Das menschliche Ohr kann Töne nicht nur wahrnehmen, sondern auch erzeugen. Hört es die zwei oberen Töne eines Dur-Dreiklanges, produziert es den Grundton des Akkordes, den man dann messen kann.Hörtest: Musik aus dem Ohr - Mehr dazu

Organspende: Sinkende Bereitschaft alarmierend

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Organspendeausweis [20.11.2012] Angesichts des Rückgangs an Organspenden warnt die Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) vor den Konsequenzen einer abnehmenden Spendenbereitschaft. „Sinkende Spenderzahlen bedeuten, dass noch mehr schwerstkranke Patienten auf den Wartelisten sterben“, so die Experten der Fachgesellschaft.Organspende: Sinkende Bereitschaft alarmierend - Mehr dazu

Kaiserschnitt: Große regionale Unterschiede in Deutschland

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Genähter Apfel [19.11.2012] Jedes dritte Kind wird mittlerweile per Kaiserschnitt geboren und der Anteil steigt seit Jahren immer weiter an. Innerhalb Deutschlands gibt es jedoch frappierende Unterschiede. Diese kommen vor allem durch unterschiedliche regionale Risikobewertungen der Ärzte zustande.Kaiserschnitt: Große regionale Unterschiede in Deutschland - Mehr dazu

Säuglingsnahrung: Muttermilch stärkt das Immunsystem

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Stillen [16.11.2012] Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) veröffentlicht Empfehlungen für die hygienische Zubereitung von pulverförmiger Säuglingsanfangsnahrung.Säuglingsnahrung: Muttermilch stärkt das Immunsystem - Mehr dazu

Hygiene: Intensivstation versieht Kontaktflächen mit Kupfer

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Türgriff aus Kupfer [29.10.2012] Das Allgemeine Krankenhaus Hagen (AKH) hat im Rahmen von Sanierungsmaßnahmen seine Kinder-Intensivstation mit Kupferbauteilen ausgestattet. Dabei setzt die Klinik auf die antimikrobielle Wirkung von Kupfer zur Prävention von Infektionen.Hygiene: Intensivstation versieht Kontaktflächen mit Kupfer - Mehr dazu

Fötus: Ungeborene spüren oder hören Ultraschallwellen nicht

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ultraschalbild eines Feten [09.08.2012] Für ungeborene Kinder bestehen keine gesundheitlichen Risiken durch Ultraschalluntersuchungen. Dennoch sollten sie ausschließlich von Experten und zur medizinischen Diagnostik durchgeführt werden – nicht zum sogenannten „Babyfernsehen“. Dies erklären Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM).Fötus: Ungeborene spüren oder hören Ultraschallwellen nicht - Mehr dazu

Pränatalmedizin - Sicher durch die Schwangerschaft

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Babybauch unter Ultraschallkopf; verlinkt zu einem Video [20.05.2012] Dem ungeborenen Leben bereits die besten Voraussetzungen bieten - das möchte die Pränatalmedizin erreichen. Doch es gilt viele Fragen zu beachten, denn nicht immer bietet die Diagnose auch die Möglichkeit zur Therapie. Pränatalmedizin - Sicher durch die Schwangerschaft - Mehr dazu

Die Qual der Wahl: Pränataldiagnostik

( Quelle: MEDICA.de )

[02.05.2012] Nackenfaltenmessung, Fruchtwasserpunktion, Plazentabiopsie – die Auswahl an diagnostischen Verfahren im Schwangerschaftsverlauf ist vielfältig. Doch häufig sind Frauen mit den umfangreichen Möglichkeiten überfragt. Die Frage, die im Raum steht, lautet: Was muss und was will ich wissen?Die Qual der Wahl: Pränataldiagnostik - Mehr dazu

Schwangerschaftskonfliktgesetz: „Das Verständnis für die jeweils andere Seite fehlt zum Teil"

( Quelle: MEDICA.de )

[02.05.2012] Seit geraumer Zeit ist das Schwangerschaftskonfliktgesetz, das die Aufklärung und Beratung nach der Pränataldiagnostik in besonderen Fällen, also bei Hinweisen auf Schädigungen der körperlichen und geistigen Gesundheit des ungeborenen Kindes regelt, in den deutschen Praxisalltag integriert. Langsam wächst jedoch die Kritik.Schwangerschaftskonfliktgesetz: „Das Verständnis für die jeweils andere Seite fehlt zum Teil" - Mehr dazu

Frühchen: „Die anatomische Reife der Lunge ermöglicht einen Gasaustausch frühestens nach 22 SSW“

( Quelle: MEDICA.de )

[02.04.2012] Kommt es zu einer Frühgeburt, ist die Lunge häufig nicht in der Lage ihre Funktion aufzunehmen. Ein Grund: Es fehlt ein Tensid namens Surfactant (surface active agent), das dafür sorgt, dass die Lunge beim Atmen nicht zusammenklebt. MEDICA.de sprach mit Professor Peter Bartmann, Direktor der Abteilung für Neonatologie an der Universitätsklinik Bonn, darüber, wie den Frühchen geholfen werden kann.Frühchen: „Die anatomische Reife der Lunge ermöglicht einen Gasaustausch frühestens nach 22 SSW“ - Mehr dazu

Asthma: Muttermilch tut der Lunge gut

( Quelle: MEDICA.de )

[03.02.2012] Im Vergleich zu Kindern, die keine Muttermilch erhalten haben, weisen Kinder, die während vier Monaten oder länger an der Brust gestillt worden sind, bessere Lungenfunktionswerte im Schulalter auf. Zu diesem Schluss gelangt eine vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützte Studie.Asthma: Muttermilch tut der Lunge gut - Mehr dazu

Gehäufte Fehlgeburten: Antikörper gegen Mutterkuchengewebe die Ursache

( Quelle: MEDICA.de )

[16.01.2012] Etwa 5 Prozent der Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch werden zwar leicht schwanger, verlieren aber ihre Schwangerschaften innerhalb der ersten 3-4 Monate im Rahmen von Fehlgeburten. Der Gruppe um Professor Christian Thaler vom Hormon- und Kinderwunschzentrum am Klinikum der Universität München ist es jetzt offenbar gelungen, eine Ursache für gehäufte Fehlgeburten zu identifizieren.Gehäufte Fehlgeburten: Antikörper gegen Mutterkuchengewebe die Ursache - Mehr dazu

Gesundheit des Kindes: Asthma-Spray in der Schwangerschaft

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau nimmt Asthmaspray; verlinkt zu [20.12.2011] Wenn Mütter während der Schwangerschaft Glukokortikoid-haltige Sprays zur Behandlung von Asthma verwenden, trägt der Nachwuchs ein erhöhtes Risiko für hormonelle und Stoffwechselerkrankungen; er ist jedoch nicht anfälliger für eine Vielzahl anderer Erkrankungen. Das zeigt eine Studie, die Forschende der Universität Basel mit Kollegen aus der Schweiz, den USA und Dänemark veröffentlicht haben. Gesundheit des Kindes: Asthma-Spray in der Schwangerschaft - Mehr dazu

Sonografie-Diagnostik beim Fötus: Unterentwicklung der Lunge mittels 3-D-Ultraschall erkennen

( Quelle: MEDICA.de )

[21.11.2011] Die Lungenhypoplasie ist eine schwere, oftmals tödlich verlaufende Unterentwicklung der Lunge bei Föten. Eine frühe Diagnose durch moderne Ultraschallverfahren ermöglicht betroffenen Eltern und Ärzten, die erforderlichen Vorbereitungen für die Entbindung zu treffen und mögliche Therapien zu planen. Dies berichtet die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM).Sonografie-Diagnostik beim Fötus: Unterentwicklung der Lunge mittels 3-D-Ultraschall erkennen - Mehr dazu

Gynäkologie: Infektionen bei sehr kleinen Frühgeborenen lebensbedrohlich

( Quelle: MEDICA.de )

[14.11.2011] Das Immunsystem von sehr kleinen Frühgeborenen ist noch nicht in der Lage, Bakterien effektiv zu bekämpfen. Deshalb verlaufen Infektionen bei Frühchen häufig sehr schwer. Bei einer drohenden Frühgeburt schöpfen deshalb Geburtsmediziner alle Möglichkeiten aus, die Schwangerschaft zu verlängern, so Professor Klaus Friese von der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe.Gynäkologie: Infektionen bei sehr kleinen Frühgeborenen lebensbedrohlich - Mehr dazu

Symmetriestörung bei Säuglingen: „Zum Schlafen auf den Rücken, zum Spielen auf den Bauch“

( Quelle: MEDICA.de )

[02.11.2011] Ab dem dritten Monat nach der Geburt sollten Säuglinge gerade auf dem Rücken liegen, mit beiden Händen greifen, ihre Ellenbogen abstützen und den Kopf zu beiden Seiten frei drehen können. Ist aber stattdessen eine eher einseitige Nutzung des Körpers zu erkennen, kann es sich um eine Symmetriestörung handeln.Symmetriestörung bei Säuglingen: „Zum Schlafen auf den Rücken, zum Spielen auf den Bauch“ - Mehr dazu

Schädelverformung: Neues Therapieverfahren bei Säuglingen

( Quelle: MEDICA.de )

[25.10.2011] Es ist für viele Eltern ein Schock: Der Kopf Ihres Neugeborenen entwickelt in den ersten Lebensmonaten eine Schieflage oder ist gar an manchen Stellen verformt oder gar eingedellt. Mediziner sprechen dabei vom „lagebedingten Plagiocephalus“.Schädelverformung: Neues Therapieverfahren bei Säuglingen - Mehr dazu

"Erfolgsfaktor Familie 2012": Bundesfamilienministerin startet mit Arbeitgeber-Präsident Hundt Unternehmenswettbewerb

( Quelle: MEDICA.de )

[13.10.2011] Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Doktor Kristina Schröder, und der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Doktor Dieter Hundt starteten den Unternehmenswettbewerb "Erfolgsfaktor Familie 2012". "Erfolgsfaktor Familie 2012": Bundesfamilienministerin startet mit Arbeitgeber-Präsident Hundt Unternehmenswettbewerb - Mehr dazu

Ungeborene: Pränatale MRT deckt Fehlbildungen auf

( Quelle: MEDICA.de )

[28.09.2011] Mithilfe der vorgeburtlichen Magnetresonanztomografie – auch „pränatale MRT“ genannt – lassen sich unklare Ultraschallbefunde bei der Schwangerenvorsorge abklären. Häufig können die Ärzte so einen beunruhigenden Verdacht, etwa auf eine Fehlbildung des Ungeborenen, ausräumen.Ungeborene: Pränatale MRT deckt Fehlbildungen auf - Mehr dazu

Geistige Entwicklung: Spontane Bewegungsmuster bei Säuglingen als Hinweise auf Entwicklungsauffälligkeiten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Baby verkabelt mit Elektroden [01.09.2011] Kann man leichte Entwicklungsauffälligkeiten bereits im ersten Lebensjahr zuverlässig diagnostizieren? Dieser Frage gehen Wissenschaftler des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg nach. Geistige Entwicklung: Spontane Bewegungsmuster bei Säuglingen als Hinweise auf Entwicklungsauffälligkeiten - Mehr dazu

19. August 2010: Welttag der Humanitären Hilfe

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau steht in den Trümmern ihres Hauses [19.08.2011] Im Vorfeld des heutigen Welttages der humanitären Hilfe erklärte UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon: Wir bekräftigen unsere Verpflichtung zu lebensrettenden Hilfsmaßnahmen und gedenken derer, die bei ihrem Einsatz ums Leben gekommen sind. 19. August 2010: Welttag der Humanitären Hilfe - Mehr dazu

Gefahr: Gewalt an Schwangeren verändert Genetik der Kinder

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Bauch einer schwangeren Frau [21.07.2011] Konstanzer Wissenschaftler weisen einen epigenetischen Einfluss von häuslicher Gewalt gegenüber Schwangeren auf die Erbanlagen der Kinder nach. Gefahr: Gewalt an Schwangeren verändert Genetik der Kinder - Mehr dazu

Entwicklungsstörung des Gehirns: Therapiehoffnung für Rett-Patientinnen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Lächelndes Baby [04.07.2011] In Deutschland kommt jedes Jahr eines von 10 000 Mädchen mit einem Gendefekt zur Welt, der das sogenannte Rett-Syndrom auslöst. Diese schwere Erberkrankung führt dazu, dass die Mädchen sich nach der Geburt zunächst normal entwickeln. Zwischen dem 6. und dem 18. Lebensmonat aber stoppt das Wachstum der Nervenzellen und ein langsamer Abbauprozess beginnt. Entwicklungsstörung des Gehirns: Therapiehoffnung für Rett-Patientinnen - Mehr dazu

Baby: Hormone in Fingernägeln zeigen Stress an

( Quelle: MEDICA.de )

[16.06.2011] Wenn Mütter während der Schwangerschaft starkem Stress ausgesetzt waren, lässt sich dies anhand fötaler Stresshormone in den Fingernägeln der Säuglinge nachweisen. Baby: Hormone in Fingernägeln zeigen Stress an - Mehr dazu

Erstes Quartal 2011: 2,8 Prozent weniger Schwangerschaftsabbrüche

( Quelle: MEDICA.de )

[14.06.2011] Im ersten Quartal des Jahres 2011 wurden rund 29.000 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet. Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren das 2,8 Prozent oder 800 weniger als im ersten Quartal 2010.Erstes Quartal 2011: 2,8 Prozent weniger Schwangerschaftsabbrüche - Mehr dazu

Gesellschaft für Toxikologie e.V.: Kein gesundheitliches Risiko durch Bisphenol A

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schnuller und Schriftzug Bisphenol A [06.05.2011] Seit Jahren wird diskutiert, ob für Verbraucher eine Gesundheitsgefahr durch Bisphenol A besteht. Durch das jüngste Verbot der EU von Bisphenol A in Babyflaschen ist der Stoff erneut in die öffentliche Diskussion gerückt. Die Beratungskommission der Gesellschaft für Toxikologie hat die aktuellen Forschungsergebnisse zu Bisphenol A kritisch geprüft und mögliche gesundheitliche Risiken bewertet. Gesellschaft für Toxikologie e.V.: Kein gesundheitliches Risiko durch Bisphenol A - Mehr dazu

5. Mai 2011: Tag des herzkranken Kindes – Damit Kinderherzen schlagen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kind hält Herzkissen in die Höhe [05.05.2011] Jedes 100. Kind wird mit einem Herzfehler geboren. Eine bundesweite Qualitätssicherung für die Behandlung angeborener Herzfehler startet noch in diesem Jahr. 5. Mai 2011: Tag des herzkranken Kindes – Damit Kinderherzen schlagen - Mehr dazu

Neurodermitis: Kinder mit Kontakt zu Nutztieren und Katzen sind weniger betroffen

( Quelle: MEDICA.de )

[02.05.2011] Kinder von Müttern, die mit Nutztieren und Katzen leben, sind besser gegen Neurodermitis geschützt. Bis zum zweiten Lebensjahr erkranken sie weniger häufig an dieser schmerzhaften Entzündung der Haut. Neurodermitis: Kinder mit Kontakt zu Nutztieren und Katzen sind weniger betroffen - Mehr dazu

Zuneigung im Babyalter: Liebe fördert die Gehirnentwicklung

( Quelle: MEDICA.de )

Liebe fördert die Gehirnentwicklung [07.02.2011] Unsere Gehirne brauchen Liebe, um sich zu entwickeln. Das zeigten kanadische Forscher in mehreren Untersuchungen auf. Die liebevolle Zuneigung der Mutter, jedoch auch des Vaters in den ersten Lebensjahren hat enorme Bedeutung für ein Kind. Zuneigung im Babyalter: Liebe fördert die Gehirnentwicklung - Mehr dazu

Frühgeborene: Früher Schmerz hinterlässt langfristige Spuren

( Quelle: MEDICA.de )

[13.10.2010] Gießener Arbeitsgruppe plädiert für sorgfältige Schmerzbehandlung auf der Neugeborenen-Intensivstation.Frühgeborene: Früher Schmerz hinterlässt langfristige Spuren - Mehr dazu

Bakterielle Besiedlung: Embryonenschutz gegen Mikroben

( Quelle: MEDICA.de )

Embryonenschutz gegen Mikroben [06.10.2010] Wissenschaftler aus Deutschland und Russland um den Zoologen Professor Thomas Bosch haben erstmals die Mechanismen entschlüsselt, mit denen sich Embryonen des Süßwasserpolypen Hydra vor bakterieller Besiedelung schützen. Die Ergebnisse sind auch für den Menschen interessant. Bakterielle Besiedlung: Embryonenschutz gegen Mikroben - Mehr dazu

Kühlung: Hilfe für Neugeborene nach Sauerstoffmangel

( Quelle: MEDICA.de )

Hilfe für Neugeborene nach Sauerstoffmangel [27.09.2010] Eine Herabsetzung der Körpertemperatur auf 33 bis 34°C verbessert die Chancen von Neugeborenen, die einem schweren Sauerstoffmangel unter der Geburt ausgesetzt waren. Dies ist das Ergebnis einer multizentrischen Studie, an der das Perinatalzentrum der Ruhr-Universität am St.-Elisabeth-Hospital teilgenommen hat. Kühlung: Hilfe für Neugeborene nach Sauerstoffmangel - Mehr dazu

Angeborene Herzfehler: Im Schwangerschaftsultraschall zu selten erkannt

( Quelle: MEDICA.de )

[10.09.2010] Obwohl in Deutschland bei fast allen schwangeren Frauen ein vorgeburtliches Screening für Organfehlbildungen durchgeführt wird, werden angeborene Herzfehler überdurchschnittlich häufig nicht erkannt. Das zeigt die bundesweite PAN-Studie, in der zwischen 2006 und 2009 alle Neugeborenen mit einem Herzfehler erfasst wurden.Angeborene Herzfehler: Im Schwangerschaftsultraschall zu selten erkannt - Mehr dazu

Menopause: Neuer Test lässt Vorhersage zu

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Befruchtung [30.06.2010] Wissenschaftler der Shahid Beheshti University of Medical Sciences sind dem Ziel, den genauen Zeitpunkt des Eintretens der Wechseljahre vorhersagen zu können, einen entscheidenden Schritt näher gekommen. Menopause: Neuer Test lässt Vorhersage zu - Mehr dazu

Vaterschaftsurlaub: Männer profitieren stark von der Auszeit

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: [29.06.2010] Väter, die nach der Geburt eines Kindes Auszeit von der Arbeit nehmen, leben länger als Väter, die durchgehend arbeiten. Zu diesem Schluss kommen Forscher vom Karolinska Institute in Schweden. Vaterschaftsurlaub: Männer profitieren stark von der Auszeit - Mehr dazu

Kinderherzen: Miniatur-Schlucksonde für Herz-Ultraschall

( Quelle: MEDICA.de )

[28.06.2010] Eine Miniatur-Schlucksonde für einen Herz-Ultraschall macht lebensrettende Eingriffe bei Neugeborenen und sehr kleinen Babys sicherer. Dank des extrem kleinen Durchmessers kann die Sonde, sie ist noch nicht einmal so dick wie ein Kugelschreiber, auch bei den kleinsten Patienten eingesetzt werden. Kinderherzen: Miniatur-Schlucksonde für Herz-Ultraschall - Mehr dazu

Babys: Neue Erkenntnisse über Abläufe nach Geburt

( Quelle: MEDICA.de )

[05.01.2010] Sobald ein Baby nach der Geburt zu atmen beginnt, setzt ein komplexer Prozess ein. Herz- und Lungenkreislauf müssen sich in kurzer Zeit den neuen Umständen anpassen. Eine Studie klärt die Mechanismen nun teilweise auf. Babys: Neue Erkenntnisse über Abläufe nach Geburt - Mehr dazu

seca: Mobiles Wiege- und Längenmesssystem für Hebammen

( Ausstellername: seca gmbh & co. kg )

[30.06.2009] Die Arbeit von Hebammen ist oft schwierig. Da sie nicht damit rechnen können, alles Nötige vor Ort vorzufinden, sind sie darauf angewiesen, ihr Equipment immer dabei zu haben. Für diese Berufsgruppe...seca: Mobiles Wiege- und Längenmesssystem für Hebammen - Mehr dazu

Kindchenschema: Süßes Gesicht wirkt im Kopf

( Quelle: MEDICA.de )

Süßes Gesicht wirkt im Kopf [05.06.2009] Wissenschaftler haben erstmalig eine Region im Gehirn identifiziert, die bei Frauen durch das Betrachten niedlicher Kindergesichter aktiviert wird. Dieses tief im Gehirn liegende Gebiet ist auch als Belohnungszentrum bekannt. Kindchenschema: Süßes Gesicht wirkt im Kopf - Mehr dazu

Adipositas: Säuglingsnahrung beeinflusst Gewicht

( Quelle: MEDICA.de )

Säuglingsnahrung beeinflusst Gewicht [28.04.2009] Stillkinder nehmen langsamer zu als Kinder, die Flaschennahrungen bekommen. Die langsamere Gewichtszunahme ist offenbar einer der Gründe, warum gestillte Kinder später weniger zu Übergewicht neigen. Adipositas: Säuglingsnahrung beeinflusst Gewicht - Mehr dazu

Entbindungen: Immer mehr Kaiserschnitte

( Quelle: MEDICA.de )

[16.04.2009] Innerhalb von zehn Jahren ist die Zahl der Kaiserschnittentbindungen in Deutschland von 18,5 Prozent auf fast 30 Prozent gestiegen. Mechanische Hilfsmittel werden dagegen immer seltener verwendet. Entbindungen: Immer mehr Kaiserschnitte - Mehr dazu

Siemens und Asklepios bauen Zusammenarbeit im IT-Bereich aus

( Ausstellername: Siemens AG, Healthcare Sector )

[08.12.2008] Siemens Healthcare und die Asklepios-Kliniken werden ihre Zusammenarbeit im Bereich Informationstechnologie (IT) weiter vertiefen: Das in bereits acht führenden Kliniken der Krankenhauskette Asklepios...Siemens und Asklepios bauen Zusammenarbeit im IT-Bereich aus - Mehr dazu

Komfortables Säuglingsbett von NEL auf der MEDICA in Düsseldorf

( Ausstellername: NEL Neontechnik Elektroanlagen Leipzig GmbH )

[18.11.2008] Die NEL Neontechnik Elektroanlagen Leipzig präsentiert vom 19. bis 22. November 2008 auf der MEDICA Messe in Düsseldorf ihr innovatives Säuglingsbett. Das „BABYNEL-Bed“ zeichnet sich vor allem durch...Komfortables Säuglingsbett von NEL auf der MEDICA in Düsseldorf - Mehr dazu

Mediaform präsentiert Patientenarmband BABY-SET auf MEDICA 2008 (Halle 15 / E 50)

( Ausstellername: Mediaform Informationssysteme GmbH )

[13.11.2008] Verwechslung ausgeschlossen: Das neue Patientenarmband BABY-SET aus der erfolgreichen Armilla-Familie garantiert die sichere Identifikation von Mutter und Kind direkt nach der Geburt. Im täglichen...Mediaform präsentiert Patientenarmband BABY-SET auf MEDICA 2008 (Halle 15 / E 50) - Mehr dazu

Kaiserschnitt: Bauch auf - aber nur im Notfall

( Quelle: MEDICA.de )

[01.09.2008] Immer mehr Kinder werden per Kaiserschnitt auf die Welt geholt. Das kann zwar auch Vorteile für die Mutter und das Krankenhaus haben, aber Experten meinen, dass die Operation höhere Risiken als eine natürliche Geburt hat. Kaiserschnitt: Bauch auf - aber nur im Notfall - Mehr dazu

Schwangerschaft: Folsäurepräparate schaden nicht

( Quelle: MEDICA.de )

[09.07.2008] Frauen, die schwanger werden wollen oder bereits ein Kind tragen, können weiterhin beruhigt Folsäuresupplemente zu sich nehmen. Diese erhöhen jedenfalls nicht das Risiko einer bestimmten Genmutation beim Ungeborenen.Schwangerschaft: Folsäurepräparate schaden nicht - Mehr dazu

Arbeitsmarkt: Alterserwerbstätigkeit steigt

( Quelle: MEDICA.de )

[21.04.2008] Im Jahr 2010 sollen in jedem Land der EU mindestens 50 Prozent der Älteren erwerbstätig sein. Diesem beschäftigungspolitischen Ziel hat sich Deutschland in den letzten fünf Jahren genähert - allerdings aus demografischen Gründen. Arbeitsmarkt: Alterserwerbstätigkeit steigt - Mehr dazu

Vorderes Kreuzband: Auch ältere Menschen operieren

( Quelle: MEDICA.de )

[18.03.2008] Eine Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes gelingt oft auch bei Patienten über 50 Jahre. Diese Altersgruppe sollte daher nicht ausschließlich wegen ihrs Alters von solchen Operationen ausgeschlossen werden, zeigt jetzt eine neue Studie.Vorderes Kreuzband: Auch ältere Menschen operieren - Mehr dazu

German Quality Folgen Sie uns - sicher in die Zukunft

( Ausstellername: TOTAL WALTHER GmbH, Feuerschutz und Sicherheit )

[16.11.2007] Zettler Baby Guard: Sicherheit für die Wochenstation Dass Säuglinge vertauscht oder entführt werden, ist nicht nur der Alptraum aller Eltern. Mit einem verlässlichen Sytsem zur Sicherung der Babys...German Quality Folgen Sie uns - sicher in die Zukunft - Mehr dazu

MEDICA für Mütter: GHE-Mitglied KaWeCo stellt neue Milchpumpe vor

( Ausstellername: German Healthcare Export Group e.V. (GHE e.V.) )

[15.11.2007] DÜSSELDORF. Das neue GHE-Mitglied KaWeCo stellt auf der MEDICA die neue Milchpumpe Lactiva vor, die für alle Mütter entwickelt wurde, die beim Stillen Unterstützung wünschen. Stillen ist das Beste für...MEDICA für Mütter: GHE-Mitglied KaWeCo stellt neue Milchpumpe vor - Mehr dazu

Schwangere: Trinken, kiffen, rauchen machen Kinder irr

( Quelle: MEDICA.de )

[14.11.2007] Schädliche Substanzen in der Schwangerschaft führen zu Verhaltensauffälligkeiten bei den Kindern.Schwangere: Trinken, kiffen, rauchen machen Kinder irr - Mehr dazu

Lunge: Erfolgreiche Operation im Mutterleib

( Quelle: MEDICA.de )

[30.10.2007] Ärzte haben mit einem Eingriff im Mutterleib das Lungenwachstum des Ungeborenen angeregt. Bei der Mutter war die Fruchtblase in der 20. Schwangerschaftswoche geplatzt, die Lungen des Fötus wuchsen nicht mehr weiter.Lunge: Erfolgreiche Operation im Mutterleib - Mehr dazu

Kaiserschnitt: Risiko einer Uterusruptur leicht erhöht

( Quelle: MEDICA.de )

[17.10.2007] Ein Kaiserschnitt erhöht das Risiko, dass eine Frau bei weiteren Geburten eine Uterusruptur erleidet. Dennoch ist dieses Risiko insgesamt sehr gering.Kaiserschnitt: Risiko einer Uterusruptur leicht erhöht - Mehr dazu

Zusammenhang: Babyschwimmen und Infektionen

( Quelle: MEDICA.de )

[27.09.2007] Wissenschaftler haben festgestellt, dass Babys, die im ersten Jahr Schwimmbäder besuchen, mehr Infektionen haben - vor allem Durchfallerkrankungen und Mittelohrentzündungen. Zusammenhang: Babyschwimmen und Infektionen - Mehr dazu

Daten: Nur 27 Sekunden für eine normale Entwicklung

( Quelle: MEDICA.de )

[15.09.2007] Mediziner gründeten eine Zentrale, in der die Daten von Neugeborenen-Hörtests aufgenommen und gesammelt werden. Damit erhoffen sie sich, die Diagnosezeiten drastisch zu verkürzen.Daten: Nur 27 Sekunden für eine normale Entwicklung - Mehr dazu

Schwangerschaft: Koffein beeinflusst Babygewicht nicht

( Quelle: MEDICA.de )

[02.05.2007] Wenn eine schwangere Kaffeeliebhaberin in der zweiten Schwangerschaftshälfte auf koffeinfreien Kaffee umsteigt, dann nützt das ihrem Baby kein bisschen: Geburtsgewicht und Schwangerschaftsdauer bleiben gleich, ob mit oder ohne Koffein.Schwangerschaft: Koffein beeinflusst Babygewicht nicht - Mehr dazu

Schwangerschaft: Durch Operation Frühgeburten vermeiden

( Quelle: MEDICA.de )

[18.01.2007] Eine Gefahr für zu frühe Geburten liegt in Infektionen. Eine Studie konnte nun zeigen, dass durch eine operative Verschließung des Muttermundes in der 14. Schwangerschaftswoche Frühgeburten großteils vermieden werden konnten.Schwangerschaft: Durch Operation Frühgeburten vermeiden - Mehr dazu

GHE-Mitgied seca: Babywaagen für den internationalen Markt

( Ausstellername: German Healthcare Export Group e.V. (GHE e.V.) )

[21.11.2006] HAMBURG. Die elektronischen Babywaagen seca 835 und seca 834 von GHE-Mitglied seca gmbh & co. kg. sind echte “Allrounder”, bei deren Entwicklung zahlreiche Erfahrungen aus der Praxis eingeflossen sind.GHE-Mitgied seca: Babywaagen für den internationalen Markt - Mehr dazu

Umfrage: Schwangerschaft und Sexualität

( Quelle: MEDICA.de )

Schwangerschaft und Sexualität [20.11.2006] Das Ergebnis einer Umfrage zeigt: Die durchschnittliche Frequenz von Geschlechtsverkehr nimmt nach Eintritt der Schwangerschaft ab. Direkt nach der Geburt haben Paare so gut wie keinen Sex.Umfrage: Schwangerschaft und Sexualität - Mehr dazu

Fötus: Diabetes bereits im Mutterleib vorprogrammiert

( Quelle: MEDICA.de )

Diabetes bereits im Mutterleib vorprogrammiert [13.11.2006] Insulinresistenz, eine Vorstufe der Typ 2-Diabetes und ein Risikofaktor für Herz- Kreislauferkrankungen, ist bereits beim Neugeborenen vorhanden und wird nicht unbedingt im weiteren Lebensverlauf erworben.Fötus: Diabetes bereits im Mutterleib vorprogrammiert - Mehr dazu

Drogen: Marihuana ist dem Baby im Weg

( Quelle: MEDICA.de )

[01.10.2006] Wird Marihuana während der Empfängnis und in der frühen Schwangerschaft genommen, könnte das den Embryo auf seinem Weg von den Eierstöcken zur Gebärmutter behindern. Eine Studie an Mäusen zeigte, dass diess zu einem frühen Schwangerschaftsmisserfolg führen kann.Drogen: Marihuana ist dem Baby im Weg - Mehr dazu

Harnleiter: Präzise Methode zur Früh-Diagnostik entwickelt

( Quelle: MEDICA.de )

[15.06.2006] Forscher eines Biotechnologieunternehmens in Hannover haben eine Früherkennungs-Methode entwickelt, die Harnleiter-Verengungen bei Neugeborenen feststellt.Harnleiter: Präzise Methode zur Früh-Diagnostik entwickelt - Mehr dazu

Schwangerschaft: Baby im Bauch schützt nicht vor dem Blues

( Quelle: MEDICA.de )

[22.02.2006] Schwangerschaft schützt nicht vor schlechter Laune, im Gegenteil. Depressive Frauen, die während der Schwangerschaft ihre Antidepressiva absetzen, haben ein fünffach höheres Risiko, einen Rückfall zu erleiden, als Frauen, die ihre Medikamente weiter einnehmen.Schwangerschaft: Baby im Bauch schützt nicht vor dem Blues - Mehr dazu

Physiologie: Gehirn zum Zeitpunkt der Geburt keine Tabula rasa

( Quelle: MEDICA.de )

Gehirn zum Zeitpunkt der Geburt keine Tabula rasa [05.12.2005] Die Nervenzellen der Großhirnrinde schließen sich bereits im Mutterleib zu Netzwerken zusammen und tauschen Informationen aus, wie Mainzer Physiologen jetzt in Nature publizieren.Physiologie: Gehirn zum Zeitpunkt der Geburt keine Tabula rasa - Mehr dazu

Geburt: Frühe und schwere Kinder schaden Mamas Brust

( Quelle: MEDICA.de )

[30.11.2005] Frauen, deren erstes Kind früh auf die Welt kommt oder bei der Geburt schwer ist, haben ein erhöhtes Risiko, später an einem Mammakarzinom zu erkranken.Geburt: Frühe und schwere Kinder schaden Mamas Brust - Mehr dazu

Simulator: Neue Säuglingspuppe bereitet auf den Notfall vor

( Quelle: MEDICA.de )

Neue Säuglingspuppe bereitet auf den Notfall vor [29.11.2005] Göttinger Anästhesisten und Notärzte trainieren den Notfall bei ihren jüngsten Patienten mit dem neuen Säuglingssimulator "SimBaby".Simulator: Neue Säuglingspuppe bereitet auf den Notfall vor - Mehr dazu

Schutz für Wochenstation vor Vertauschung von Babys

( Ausstellername: TOTAL WALTHER GmbH, Feuerschutz und Sicherheit )

[08.11.2005] Wird ein Säugling aus einem Krankenhaus entführt oder auf der Station vertauscht, gerät die Klinik unter massiven öffentlichen Druck. Ein Sicherungssystem für die Wochenstation hilft zuverlässigen...Schutz für Wochenstation vor Vertauschung von Babys - Mehr dazu

Geburt: Postpartale Depression unabhängig von der Entbindungsart

( Quelle: MEDICA.de )

[10.03.2005] Die Inzidenz der postpartalen Depression ist unabhängig von der Art der Entbindung. Auch die Frage Notfall-Entbindung oder Spontangeburt spielt dabei keine Rolle. Geburt: Postpartale Depression unabhängig von der Entbindungsart - Mehr dazu

Tumor: Spirale aus Hirnmedizin rettet erstmals Baby-Herz

( Quelle: MEDICA.de )

Spirale aus Hirnmedizin rettet erstmals Baby-Herz [20.01.2005] Kinderärzte des Universitätsklinikums Bonn verwendeten erstmalig in Deutschland eine Metallspirale, die bisher ausschließlich von Neuroärzten im Gehirn eingesetzt wurde. Sie setzten es für herznahe Gefäße eines Neugeborenen ein.Tumor: Spirale aus Hirnmedizin rettet erstmals Baby-Herz - Mehr dazu

Autoimmunkrankheiten: Zellen vom Baby heilen die Mutter

( Quelle: MEDICA.de )

Zellen vom Baby heilen die Mutter [10.11.2004] Es ist bereits seit etwa einem Jahrzehnt bekannt, dass Zellen eines menschlichen Fötus für viele Jahre im Blut und im Knochenmark der Mutter bleiben. Diese Zellen helfen dabei, die Wunden der Mutter zu heilen, auch noch nach der Geburt.Autoimmunkrankheiten: Zellen vom Baby heilen die Mutter - Mehr dazu

Vorsorge: Schwangere profitieren vom Infektions-Screening

( Quelle: MEDICA.de )

[16.08.2004] Es lohnt sich, Schwangere auf das Vorliegen einer bakteriellen Vaginose zu testen: Dies senkt die Rate der Frühgeburten und Spätaborte deutlich.Vorsorge: Schwangere profitieren vom Infektions-Screening - Mehr dazu

Initiative Gesunder Schlaf: Kindstod und Schlafapnoe

( Ausstellername: Spectaris e.V., Verband )

[29.03.2004] Internationalen Studien zufolge haben 21-37 Prozent unserer Kinder Schlafstörungen. Die Krankheit Schlafapnoe spielt eine zunehmend größere Rolle: sie kommt bei bis zu 2 Prozent der Kleinkinder vor.Initiative Gesunder Schlaf: Kindstod und Schlafapnoe - Mehr dazu

Gynäkologie: Essgestörte Schwangere gefährden ihr Baby

( Quelle: MEDICA.de )

Essgestörte Schwangere gefährden ihr Baby [18.02.2004] Frauen, die an einer Essstörung erkrankt sind und deshalb im Krankenhaus behandelt worden sind, haben ein erhöhtes Risiko für Schwangerschaftskomplikationen.Gynäkologie: Essgestörte Schwangere gefährden ihr Baby - Mehr dazu

Genetik: Therapeutisches Klonen noch in weiter Ferne

( Quelle: MEDICA.de )

Therapeutisches Klonen noch in weiter Ferne [13.02.2004] Südkoreanische und US-amerikanische Wissenschaftler haben mit Hilfe der so genannten Somatic cell nuclear transfer technology (SCNT) erstmals Stammzellen aus einem geklonten menschlichen Embryo gewonnen. Solche Zellen könnten einst Krankheiten wie Parkinson oder Morbus Alzheimer heilen.Genetik: Therapeutisches Klonen noch in weiter Ferne - Mehr dazu

USA-Zulassung für Baby-Insufflator der Firma WORLD OF MEDICINE erteilt

( Ausstellername: W.O.M. World of Medicine AG )

[11.02.2004] Die amerikanische FDA (Food and Drug Administration), ohne deren strenge Prüfung und Genehmigung keine Marktzulassung in den USA für medizintechnische Geräte erfolgt, hat am vergangenen Freitag die...USA-Zulassung für Baby-Insufflator der Firma WORLD OF MEDICINE erteilt - Mehr dazu

Kinder: Künstliche Befruchtung in den USA immer erfolgreicher

( Quelle: MEDICA.de )

Künstliche Befruchtung in den USA immer erfolgreicher [04.02.2004] In den USA werden immer mehr Kinder mit Hilfe assistierter Reproduktionstechniken geboren. Das sagt der neue Jahresbericht der Centers for Disease Control and Prevention (CDC).Kinder: Künstliche Befruchtung in den USA immer erfolgreicher - Mehr dazu

Alkohol ist kein Baby-Macher

( Quelle: MEDICA.de )

[26.02.2003] Paare, die sich einer künstlichen Befruchtung unterziehen (in-vitro-Fertilisation: IVF) beziehungsweise einem GIFT-(gamete intrafallopian transer)Verfahren sollten Alkohol meiden.Alkohol ist kein Baby-Macher - Mehr dazu

Farbenfrohe Basis für's Rooming-in

( Ausstellername: Rosskopf & Partner )

[12.11.2002] Farbenfrohe Basis für's Rooming-in - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Thema des Monats

Impressionen der Themen

Die aktuellsten Themen

Zum Artikel

Zum Artikel

Zum Artikel

Unsere Themen 2010

 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.MEDICA.de