Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Archiv. Krankenhaus.

Mehr Arbeitsplätze im Gesundheitswesen

Mehr Arbeitsplätze im Gesundheitswesen

Foto: Krankenhausmitarbeiter

Das teilt das Statistische Bundesamt mit. Seit dem Jahr 2000 ist das Personal im Gesundheitswesen um insgesamt 500.000 Beschäftigte beziehungsweise 12,2 Prozent gestiegen.

Zusätzliche Arbeitsplätze gab es zwischen 2000 und 2008 vor allem in den Gesundheitsdienstberufen und den sozialen Berufen: Die Zahl der Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten stieg um 74,9 Prozent, die Zahl der medizinischen und zahnmedizinischen Fachangestellten um 12,3 Prozent und die der Altenpflegerinnen und Altenpfleger erhöhte sich um 50,3 Prozent.

Der Beschäftigungsanstieg zwischen den Jahren 2000 und 2008 vollzog sich vor allem in Einrichtungen der ambulanten Gesundheitsversorgung, und zwar insbesondere in Praxen nichtärztlicher medizinischer Berufe, in ambulanten Pflegeeinrichtungen und in Arztpraxen.

Im stationären und teilstationären Sektor erhöhte sich zwischen den Jahren 2000 und 2008 das Personal vor allem in den Pflegeeinrichtungen. Das Krankenhauspersonal entwickelte sich im betrachteten Zeitraum recht unterschiedlich, insgesamt ging die Beschäftigtenzahl zwischen 2000 und 2008 um insgesamt 23.000 Personen oder 2,1 Prozent zurück.

Von den 4,6 Millionen Beschäftigten im Gesundheitswesen Ende 2008 waren 57,9 Prozent vollzeit- und 42,1 Prozent teilzeit- oder geringfügig beschäftigt.

MEDICA.de; Quelle: Statistisches Bundesamt

 
 
 

Mehr Informationen

 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.MEDICA.de