Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. Magazin & MediaCenter. MediaCenter. Videos.

Hintergrundberichte und Reportagen

Hintergrundberichte und Reportagen

Video Reportagen und Dokumentationen zu aktuellen Themen. Berichte und Filme aus den Ressorts Innovationen und Wissenschaft.

 
 

3D-Stützstrukturen für die Knochenregeneration

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik des Verfahrens [25.01.2016] Etwa 33 % der Frauen und 12,5 % der Männer über 50 erleiden eine Knochenfraktur aufgrund von Osteoporose. Gerade bei dieser Patientengruppe ist die Selbstheilung derartiger Defekte langwierig bzw. oft nicht möglich. Daher ist die Entwicklung innovativer Materialien für den Knochenersatz seit vielen Jahren ein extrem wichtiges Thema in der Biomaterialforschung. 3D-Stützstrukturen für die Knochenregeneration - Mehr dazu

Nervenimplantate aus Krabbenpanzern

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Eingefärbte Nervenzellen und Zellkern [22.01.2016] Aus Chitosan gewonnene Leitschienen zur Regeneration von Nervenschäden wurden weiterentwickelt: Mit zweigeteilten Röhrchen können Nerven darin besser nachwachsen.Nervenimplantate aus Krabbenpanzern - Mehr dazu

Biophysiker messen erstmals "Zappeln" roter Blutkörperchen

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Braunes Gitternetz mit Richtungspfeilen [20.01.2016] Wie sich rote Blutkörperchen bewegen, haben Wissenschaftler jetzt erstmals mit physikalischen Methoden nachgewiesen: Schnelle Moleküle in der Umgebung bringen die Zellmembran der Blutkörperchen zum "Zappeln". Wenn sie ausreichend Reaktionszeit haben, sind Blutkörperchen jedoch auch selbst aktiv.Biophysiker messen erstmals "Zappeln" roter Blutkörperchen - Mehr dazu

Deutschland: Patientenversorgung kann deutlich verbessert werden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Arzt mit Tablet mit medizinischen Icons [19.01.2016] 58 namhafte Experten des VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. geben einen detaillierten Einblick in aktuelle Forschungsfragen und Herausforderungen der Biomedizintechnik.Deutschland: Patientenversorgung kann deutlich verbessert werden - Mehr dazu

Ein zweites Leben für mehr Menschen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Bunte Zeichnung eines Herzens [09.10.2015] Menschen, die über ihr "Second Life" - das zweite Leben - sprechen, meinen manchmal ein Online-Spiel. Andere aber sprechen von ihrem "zweiten Leben" mit einem Spenderorgan. Für sie ist die Transplantation die einzige Therapie gewesen, mit der sie wieder unabhängig von chronischer, aufwendiger Versorgung und lebenserhaltenden Maschinen werden konnten und die häufig sogar ihr Leben gerettet hat.Ein zweites Leben für mehr Menschen - Mehr dazu

Ausbildungskatalog für Biomedizinische Technik im Medizinstudium

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Aufgeklapptes Buch mit vielen Skizzen darüber [20.07.2015] Die Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE (VDE|DGBMT) hat den "Nationalen kompetenzbasierten Lernzielkatalog der Biomedizintechnik für die Studierenden der Medizin (BMT-NKLM)" vorgelegt.Ausbildungskatalog für Biomedizinische Technik im Medizinstudium - Mehr dazu

Bakterielle Biofilme besser untersuchen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: blaue Zellen unter Mikroskop [16.07.2015] Patienten mit der Erbkrankheit Cystische Fibrose leiden häufig unter hartnäckigen Infektionen mit dem Bakterium Pseudomonas aeruginosa. Dieser Keim bildet in der Lunge sogenannte Biofilme. Dank dieser Schleimschicht können sie der Behandlung mit Antibiotika trotzen. Wissenschaftler haben nun Kombinationen mehrerer Antibiotika getestet, die dennoch wirksam sind. Bakterielle Biofilme besser untersuchen - Mehr dazu

Passkontrolle in der Zelle identifiziert Viren-Erbgut

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gunther Hartmann, Ann Kristin Bruder, Martin Schlee [16.07.2015] Die Erbanlagen vieler Viren bestehen aus Ribonukleinsäure, abgekürzt RNA. Auch unser Körper produziert RNA; diese ist der viralen RNA sehr ähnlich. Dennoch kann unser Immunsystem virales Erbgut von körpereigener RNA unterscheiden. Forscher des Universitätsklinikums Bonn haben nun herausgefunden, wie das funktioniert. Passkontrolle in der Zelle identifiziert Viren-Erbgut - Mehr dazu

3D-Test für Brustkrebsmedikamente

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hand hält Tray mit vielen Probenröhrchen [30.06.2015] Strahlentherapie ist ein wichtiger Teil der Brustkrebsbehandlung. Manchmal bleiben Tumorzellen zurück, denen die Strahlung weniger stark schadet. Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München haben nun ein Testsystem entwickelt, welches es erstmals erlaubt, in künstlichem, dreidimensionalem Gewebe zu untersuchen, welche Wirkstoffe Brustkrebszellen gezielt für Strahlung sensibilisieren können.3D-Test für Brustkrebsmedikamente - Mehr dazu

Neue Methode zur Gewinnung von induzierten pluripotenten Stammzellen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Forscherin arbeitet am Mikroskop [11.06.2015] Im Labor des Südtiroler EURAC-Zentrums für Biomedizin haben Forscher eine neue kosten- und zeitsparende Methode entwickelt, die das Gewinnen so genannter induzierter pluripotenter Stammzellen vereinfacht. Während bislang dafür frisches Blut notwendig war, können die Forscher mit der neuen Methode auch Zellen erwachsener Personen aus tiefgekühlten Blutproben verwenden.Neue Methode zur Gewinnung von induzierten pluripotenten Stammzellen - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Video-Archiv

Foto: Video