Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MediaCenter. Videos.

Hintergrundberichte und Reportagen

Hintergrundberichte und Reportagen

Video Reportagen und Dokumentationen zu aktuellen Themen. Berichte und Filme aus den Ressorts Innovationen und Wissenschaft.

 
 

Deutschland fehlen Infektiologen – DGI fordert infektiologische Referenzzentren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mediziner führt Untersuchungen im Labor durch [28.01.2015] Lungenentzündungen, ansteckende Durchfälle oder Tuberkulose – nur gut ausgebildete Infektiologen können Infektionskrankheiten wirksam behandeln und deren Ausbreitung verhindern. In einer aktuellen Stellungnahme fordert die Deutsche Gesellschaft für Infektiologie e.V. (DGI) bundesweit Infektionszentren. Deutschland fehlen Infektiologen – DGI fordert infektiologische Referenzzentren - Mehr dazu

Blutvergiftungen besser erkennen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blutkulturflaschen [27.01.2015] Jedes Jahr erkranken in Deutschland über 150.000 Menschen an einer Sepsis. Für rund ein Drittel der Patienten endet sie tödlich. Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig haben nun untersucht, wie man die diagnostischen Prozesse bei einer Sepsis verbessern kann. Blutvergiftungen besser erkennen - Mehr dazu

Kunstlinse bei Grauem Star: Übung macht den Meister

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Auge mit grauer Trübung der Pupille [27.01.2015] Mindestens 300 Operationen sollte ein Augenarzt unter Aufsicht durchgeführt haben, bevor er eigenständig eine Linsentrübung des Auges operiert, den so genannten Grauen Star. Diese Empfehlung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) untermauert jetzt eine Freiburger Studie – die erste dieser Art. Danach wächst das Können mit der Zahl der Eingriffe, die ein Nachwuchsarzt durchführt.Kunstlinse bei Grauem Star: Übung macht den Meister - Mehr dazu

"Wir wollen die Intensivmedizin einfach besser machen"

( Quelle: MEDICA.de )

[22.01.2015] Von Atomkraftwerken gelernt: Auf deutschen Intensivstationen werden seit 2010 Peer Reviews durchgeführt. Durch die freiwilligen Kreuzgutachten soll vor allem die Qualität der Intensivmedizin verbessert werden. Am Ende profitiert davon nicht nur der Patient, sondern auch das Krankenhaus."Wir wollen die Intensivmedizin einfach besser machen" - Mehr dazu

Die Versorgung auf dem Land neu erfinden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Arzt hält Schild mit Beschriftung Landarzt gesucht [16.01.2015] Sinkende Einwohnerzahlen und eine daraus resultierende schwindende Versorgung stellen als Auswirkungen des demografischen Wandels viele ländliche Regionen vor große Herausforderungen. Erfinderische Menschen entwickeln aus der Not heraus neue Versorgungsangebote – und stoßen auf eine Vielzahl von Hürden. Rechtliche Freiräume und eine gezieltere Förderung sind notwendig. Die Versorgung auf dem Land neu erfinden - Mehr dazu

AWMF: 20 Jahre erfolgreiche Leitlinienarbeit der Fachgesellschaften in Deutschland

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: dickes Buch auf dem eine Lesebrille liegt [15.01.2015] In den 20 Jahren seit dem Aufruf des damaligen Sachverständigenrats für die Konzertierte Aktion im Gesundheitswesen, die Entwicklung von Leitlinien und Empfehlungen durch die wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften als Grundlage der Qualitätssicherung im Gesundheitswesen voranzutreiben, wurde Enormes bewegt. AWMF: 20 Jahre erfolgreiche Leitlinienarbeit der Fachgesellschaften in Deutschland - Mehr dazu

Organmodelle im OP-Saal live anpassen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: 3D-Organmodell [17.12.2014] Bei minimalinvasiven Operationen muss ein Chirurg auf die Informationen am Bildschirm vertrauen: Wo sich ein Tumor befindet und wo sensible Gefäße, zeigt ihm ein virtuelles 3-D-Modell des entsprechenden Organs. Nachwuchswissenschaftler haben nun eine echtzeitfähige Rechenmethode entwickelt, die das virtuelle Organ an das verformte Oberflächenprofil anpasst. Organmodelle im OP-Saal live anpassen - Mehr dazu

Prostatakrebs: molekularer Nachweis von Lymphknotenmetastasen

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Vergrößerte Prostata [15.12.2014] Der Nachweis von Lymphknotenmetastasen bei einem Prostatakarzinom ist zum Zeitpunkt der operativen Entfernung der Prostata ein wesentlicher Risikofaktor für ein Wiederauftreten der Erkrankung. Mit der Entwicklung eines molekularen Nachweises selbst einzelner Prostatakarzinomzellen hat eine Forschungsgruppe die Ausdehnung von Lymphknotenmetastasen zum Operationszeitpunkt erfasst. Prostatakrebs: molekularer Nachweis von Lymphknotenmetastasen - Mehr dazu

Gesundheit: Vernetzte Dienstleistungen vor Ort

Grafik: Weltkarte [12.12.2014] Dienstleistungen für Prävention, Gesundheit und Pflege müssen in einer älter werdenden Gesellschaft und bei ungleicher Verteilung der Menschen auf Stadt und Land diejenigen Menschen erreichen, die sie benötigen. Dazu müssen sich die Anbieter künftig gut vernetzen und enger zusammenarbeiten. Wie das funktionieren kann, erforscht nun ein neues Projekt.Gesundheit: Vernetzte Dienstleistungen vor Ort - Mehr dazu

Weltweit größtes Patientenregister zu Herzmuskelschwäche gestartet

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Patient und Ärzteteam aus Heidelberg [02.12.2014] Rund 2 Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer Herzmuskelschwäche. Um mehr Informationen zu Risikofaktoren, Ursachen und Verlauf angeborener und erworbener Erkrankungen des Herzmuskels zusammenzutragen, startet am Universitätsklinikum Heidelberg jetzt ein multizentrisches Patientenregister für Kardiomyopathien: Translational Registry for Cardiomyopathies – TORCH.Weltweit größtes Patientenregister zu Herzmuskelschwäche gestartet - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Video-Archiv

Foto: Video