Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MediaCenter. Videos.

Firmen- & Produktvideos

Firmen- & Produktvideos

Produktinnovationen und Firmenpräsentationen von MEDICA Ausstellern in Szene gesetzt. Stöbern Sie in dem großen Fundus von Firmenvideos, die Sie hier auch bequem herunterladen können.

 
 

Top Video

 
 

Innovation: Mikropartikel weisen Molekülen die Richtung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schild [17.02.2014] Neuartige Mikropartikel hat ein Team von Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der University of Michigan/USA hergestellt. Die Segmente lassen sich mit unterschiedlichen (Bio)Molekülen bestücken. Dank der gezielten räumlichen Ausrichtung der angekoppelten Moleküle eignen sich die Mikropartikel für Anwendungen in Medizin, Biochemie und Technik. Innovation: Mikropartikel weisen Molekülen die Richtung - Mehr dazu

Geräte und Mensch: Die Ära der Cyborgs hat begonnen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Menschliche Hand berührt Roboterhand [16.01.2014] Ob medizinische Implantate, komplexe Schnittstellen zwischen Gehirn und Maschine oder ferngesteuerte Insekten: Die jüngsten Entwicklungen zur Verbindung von Maschinen und Organismen besitzen erhebliches Potenzial, werfen aber auch wichtige ethische Fragen auf.Geräte und Mensch: Die Ära der Cyborgs hat begonnen - Mehr dazu

Synthetische Biologie: Forschung und Innovation mit Verantwortung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Forscher bei der Arbeit [12.12.2013] Die Synthetische Biologie – das Modellieren und Konstruieren künstlicher biologischer Systeme – könnte Lösungen für drängende Fragen in Bereichen wie Energie, Gesundheit und Umwelt bieten. Synthetische Biologie: Forschung und Innovation mit Verantwortung - Mehr dazu

Diagnostik: Zellseparation in Mikrokanälen

( Quelle: MEDICA.de )

[24.06.2013] Krebs ist tückisch: Selbst wenn ein Tumor entfernt wird, können weiterhin Krebszellen im Blut zirkulieren und Metastasen in anderen Organen bilden. Diese Zellen müssen früh erkannt werden, da Metastasen die Heilungschancen drastisch senken können. Ein neu entwickelter Zellseparator kann die Diagnose hierbei zuverlässiger machen.Diagnostik: Zellseparation in Mikrokanälen - Mehr dazu

Biochip: Blutvergiftung schnell erkennen

( Quelle: MEDICA.de )

[02.12.2011] Leidet der Patient an einer Blutvergiftung? Um diese Frage zu klären, nimmt der Arzt Blut ab und schickt es zur Untersuchung an ein Zentrallabor. Künftig sollen Mediziner das Blut direkt vor Ort untersuchen können – innerhalb von zwanzig Minuten liegt das Ergebnis vor. Möglich macht dies ein Biochip, den Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechik IPM entwickelt haben.Biochip: Blutvergiftung schnell erkennen - Mehr dazu

Zellmodellierung auf Biochips: Forschung ohne Tierversuche

( Quelle: MEDICA.de )

[02.09.2011] Die Krebsforscherin Doktor Irina Nazarenko und der Ingenieur Doktor Stefan Giselbrecht vom KIT erhalten vom Verein Ärzte gegen Tierversuche einen Wissenschaftspreis für tierversuchsfreie Krebsforschung. Zellmodellierung auf Biochips: Forschung ohne Tierversuche - Mehr dazu

Krebs: Sensor-Chip überwacht Tumor

( Quelle: MEDICA.de )

[29.08.2011] Ein implantierter Chip könnte bald schwer operable oder langsam wachsende Tumoren überwachen. Medizintechniker der Technischen Universität München haben einen elektronischen Sensor-Chip entwickelt, der den Sauerstoffgehalt in Gewebsflüssigkeit bestimmen kann. Krebs: Sensor-Chip überwacht Tumor - Mehr dazu

Sensoren: Bessere Diagnostik durch Magnetfelder

( Quelle: MEDICA.de )

[24.03.2010] Ein winziger Sensor, zu dem ferngesteuerte magnetisierte Nanoteilchen Biomoleküle schleppen, könnte schon bald die medizinische Diagnostik und die Biotechnologie verändern. Sensoren: Bessere Diagnostik durch Magnetfelder - Mehr dazu

Lab-on-a-Chip: Ein Mini-Labor für alle Fälle

( Quelle: MEDICA.de )

[05.03.2010] Dank Labortests lassen sich viele Krankheiten heute zuverlässig diagnostizieren. Doch diese in-vitro-Analysen kosten Zeit. Ein System, das komplexe Analysen vor Ort ermöglicht, steht jetzt kurz vor der Marktreife. Lab-on-a-Chip: Ein Mini-Labor für alle Fälle - Mehr dazu

Lab-on-a-Chip: Krebs früher erkennen

( Quelle: MEDICA.de )

[04.02.2010] Krebs erkennen, kurz nachdem der Tumor sich gebildet hat. Das soll eine neuartige Testmethode künftig ermöglichen. Sie erkennt charakteristische Stoffe im Blut, die mit einer bestimmten Tumorart einhergehen.Lab-on-a-Chip: Krebs früher erkennen - Mehr dazu

Screening: Mikrochip entlarvt Giftstoffe

( Quelle: MEDICA.de )

[01.02.2010] Mit einer neuen Methode können Wissenschaftler schnell und einfach nach Stoffen mit neurotoxischer Wirkung suchen. Dazu nutzen sie ein Netzwerk aus Nervenzellen auf einem Mikrochip. Screening: Mikrochip entlarvt Giftstoffe - Mehr dazu

Therapie: Hirnschrittmacher gegen Depressionen

( Quelle: MEDICA.de )

[04.11.2009] Eine neue Behandlungsmethode, die tiefe Hirnstimulation, gibt Patienten mit schwersten Depressionen Anlass zur Hoffnung. Bei der Hälfte der Probanden verbesserte sich das Befinden deutlich. Therapie: Hirnschrittmacher gegen Depressionen - Mehr dazu

Biochip: Minilabor für die Krebsdiagnose

( Quelle: MEDICA.de )

[23.10.2009] Ob ein Krebsmedikament einem einzelnen Patienten wirklich hilft, lässt sich kaum vorhersagen. Forscher der Technischen Universität München (TUM) haben jetzt ein neues Testverfahren entwickelt.Biochip: Minilabor für die Krebsdiagnose - Mehr dazu

Blut: Diagnose chipbasiert und mobil

( Quelle: MEDICA.de )

[07.10.2009] Eine Analyse in wenigen Minuten und schon weiß der Arzt, ob sich im Blut Krankheitserreger befinden. Eine verbesserte Technik schafft die Grundlage für eine schnellere Analyse. Blut: Diagnose chipbasiert und mobil - Mehr dazu

Biochip: Bessere Frühdiagnostik möglich

( Quelle: MEDICA.de )

[01.10.2009] Forscher entwickeln eine mikrofluidische Diagnostikplattform zur Früherkennung von Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie zur Messung von Laktatwerten im Körperschweiß zur Prävention von Infarkten. Biochip: Bessere Frühdiagnostik möglich - Mehr dazu

Raumluft: Chip spürt Mikroorganismen auf

( Quelle: MEDICA.de )

[09.09.2009] Mikroorganismen sind überall - auch dort, wo Lebensmittel verarbeitet werden. Doch nicht alle Mikroorganismen sind erwünscht. Forscher können die Raumluft nun direkt auf schädliche Mikroorganismen untersuchen. Raumluft: Chip spürt Mikroorganismen auf - Mehr dazu

Mini-Labor: Tuberkulose schneller nachweisen

( Quelle: MEDICA.de )

[31.07.2009] Forscher haben einen sehr einfachen Ansatz für den raschen Nachweis von Pathogenen entwickelt, der keine weitere Probenvorbereitung erfordert. Mini-Labor: Tuberkulose schneller nachweisen - Mehr dazu

Analyse: Proteine weich gebettet

( Quelle: MEDICA.de )

[03.06.2009] Biochips, auf denen Tausende von DNA-Abschnitten befestigt sind, werden vielfach eingesetzt, um das Erbgut zu untersuchen. Forscher haben ein Gel entwickelt, mit dem sich jetzt auch Proteine auf den Chips verankern lassen. Analyse: Proteine weich gebettet - Mehr dazu

Arthritis: Neues Diagnosegerät

( Quelle: MEDICA.de )

[08.09.2006] Ein neues Diagnosegerät des Frauenhofer-Instituts findet innerhalb von zwei Stunden die Ursache für Arthritis. Das mobile Laborsystem ist nicht viel größer als ein Schuhkarton. Arthritis: Neues Diagnosegerät - Mehr dazu

Neuer Protein-Biochip: Diagnostik des kreisrunden Haarausfalls

( Quelle: MEDICA.de )

[02.11.2005] Mit einem Biochip, der mit Proteinen bestückt ist, gelang es Forschern gezielt Antikörper der Autoimmunkrankheit Alopecia areata, den kreisrunden Haarausfall, im Blutserum von Patienten zu entdecken.Neuer Protein-Biochip: Diagnostik des kreisrunden Haarausfalls - Mehr dazu

Bluthochdruck: Mit Microarrays der Präeklampsie auf der Spur

( Quelle: MEDICA.de )

[30.08.2005] Berliner Ärzte entwickeln einen Bio-Chip, der eine Präeklampsie bei schwangeren Frauen frühzeitig erkennen helfen und eine vorbeugende Behandlung ermöglichen soll.Bluthochdruck: Mit Microarrays der Präeklampsie auf der Spur - Mehr dazu

Biosensoren: Niels Fertig erhält Nanowissenschaftspreis

( Quelle: MEDICA.de )

[11.08.2005] HanseNanoTec verleiht Dr. Niels Fertig den Nanowissenschaftspreis 2005 für die Entwicklung von nanostrukturierten Biosensoren für die automatisierte und parallele Analyse von Ionenkanalfunktionen.Biosensoren: Niels Fertig erhält Nanowissenschaftspreis - Mehr dazu

Siemens und die CEA planen Kooperation bei medizinischer Bildgebung

( Ausstellername: Siemens AG, Medical Solutions )

[21.07.2005] Das Commissariat à l'Energie Atomique (CEA) mit Sitz in Paris und Siemens Medical Solutions (Med) mit Sitz in Erlangen wollen ihre gemeinsamen Forschungsaktivitäten auf dem Gebiet innovativer Bildgebungs- und Therapieverfahren ausweiten und intensivieren.Siemens und die CEA planen Kooperation bei medizinischer Bildgebung - Mehr dazu

Eppendorf weist neue Wege in der Brustkrebsdiagnostik

( Ausstellername: Eppendorf AG )

[27.08.2004] Brustkrebs-Biochips für die breite Anwendung in Forschung und Klinik Studien mit molekularbiologischen Methoden, mit Hilfe so genannter Biochips, haben gezeigt, dass es möglich ist, Tumoren anhand des...Eppendorf weist neue Wege in der Brustkrebsdiagnostik - Mehr dazu

Meilenstein in der Borreliose-Serologie: Neue Testsysteme mit dem Borrelien-Hauptantigen VlsE

( Ausstellername: EUROIMMUN Medizinische Labordiagnostika AG )

[18.08.2003] Die serologische Diagnostik der Lyme-Borreliose ist einen großen Schritt vorangekommen: Der neue Anti-Borrelia EUROLINE-WB der Firma EUROIMMUN (www.euroimmun.de) enthält das gesamte native...Meilenstein in der Borreliose-Serologie: Neue Testsysteme mit dem Borrelien-Hauptantigen VlsE - Mehr dazu

Labormedizin: Neues Verfahren detektiert Biomoleküle

( Quelle: MEDICA.de )

[20.05.2003] Wissenschaftler haben ein Detektionsverfahren für Biomoleküle vorgestellt, das auf einer Kombination aus Oberflächenplasmonen-Anregung und Fluoreszenzmikroskopie beruht. Damit können sie Erkennungsreaktionen von Biomolekülen beobachten und bestimmte Gene oder unbekannte DNS nachweisen.Labormedizin: Neues Verfahren detektiert Biomoleküle - Mehr dazu

Labormedizin: Neuer Chip beschleunigt Wirkstoff-Entwicklung

( Quelle: MEDICA.de )

[06.05.2003] Eine neue Biochip-Systemlösung soll die Entwicklung von Medikamenten erheblich beschleunigen. Herzstück ist ein Biochip, auf dem ein ganzes "Labor in Miniaturformat" untergebracht wurde.Labormedizin: Neuer Chip beschleunigt Wirkstoff-Entwicklung - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Video-Archiv

Foto: Video

MEDICA.de-Reportagen auf Arabisch

Foto: Kamera
 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.MEDICA.de