Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Thema des Monats. Jahres-Archiv.

Unsere Themen 2011

Unsere Themen 2011

Composing: Operation, Handdesinfektion, krankes Kind
 
 

Dezember 2011: Stress

So überlebenswichtig er ist, so schädlich kann er auf die Dauer sein. Stress beflügelt Menschen zu Höchstleistungen und kann – hält diese Phase über einen längeren Zeitraum an – zu unangenehmen Nebenwirkungen führen. Dabei wirkt sich Stress auf den menschlichen Organismus unterschiedlich aus, denn jeder erlebt ihn anders.Dezember 2011: Stress - Mehr dazu

November 2011: MEDICA 2011

Schön wars – die weltgrößte Medizinermesse MEDICA öffnete vom 16. bis 19. November 2011 ihre Pforten. Wir möchten Ihnen deshalb im aktuellen Thema des Monats spannende Themen der Messe vorstellen, aktuelle Einblicke liefern und die Experten selbst zu Wort kommen lassen. Viel Spaß beim Lesen!November 2011: MEDICA 2011 - Mehr dazu

Oktober 2011: Telemedizin

Große räumliche Distanzen zu überwinden und dabei die Qualität der medizinischen Versorgung zu verbessern, ist Ziel der Telemedizin. Dabei gibt es viele Anwendungsbereiche, die mithilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien den Austausch von medizinischen Daten und Informationen zum Beispiel für Diagnose, Behandlung und Betreuung von Patienten durch Ton, Text und Bild ermöglichen.Oktober 2011: Telemedizin - Mehr dazu

September 2011: Krankenhaushygiene

Sauberkeit ist den meisten Menschen wichtig. Deshalb pflegen wir nicht nur uns selbst, sondern auch in der Wohnung wird gewischt und geschrubbt, was das Zeug hält. Man möchte schließlich nicht mit unliebsamen Bakterien oder Keimen in Berührung kommen und krank werden. Ganz besonders gefährlich können Erreger gar werden, wenn man bereits krank ist – und zum Beispiel im Krankenhaus liegt.September 2011: Krankenhaushygiene - Mehr dazu

August 2011: Medizin International

Internationale Gesundheitssysteme miteinander zu vergleichen, ist eine Herausforderung. Allzu häufig fehlt es an zulässigen Indikatoren und Instrumenten, um erfolgreiche Programme der jeweils national unterschiedlich gewachsenen Strukturen auf ein anderes Gesundheitssystem beziehen zu können. August 2011: Medizin International - Mehr dazu

Juli 2011: Zivilisationskrankheiten

Krankheiten, die aufgrund unserer Lebensweise zunehmen und damit bei einem Großteil der Bevölkerung auftreten, nennt man Zivilisations- oder auch Volkskrankheiten. Zu nennen sind hier zum Beispiel Diabetes mellitus, Bluthochdruck oder Adipositas. Doch auch Krebs oder psychische Erkrankungen wie etwa Depressionen werden mittlerweile dazugezählt.Juli 2011: Zivilisationskrankheiten - Mehr dazu

Juni 2011: Geschlechtermedizin

Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich, in der Medizin setzt nun ein gegenläufiger Trend ein – allerdings zum Wohle des Menschen. Denn Wissenschaftler und Ärzte haben erkannt, dass Männer und Frauen nicht für alle Therapien gleich gestrickt sind. Die Geschlechter sind nicht nur anatomisch verschieden, sie werden auch unterschiedlich krank.Juni 2011: Geschlechtermedizin - Mehr dazu

Mai 2011: Dermatologie

Die Haut ist der Spiegel unserer Seele, sagt man. Doch leider garantiert eine ausgeglichene Seele noch keine schöne Haut. Und wer unter einer Hauterkrankung leidet, der kämpft neben den äußerlichen Erscheinungen meist mit einer ernsten Erkrankung, die es zu behandeln gilt. Manchmal deutet ein Hautproblem auf eine chronische Erkrankung hin, wie zum Beispiel auf Diabetes mellitus.Mai 2011: Dermatologie - Mehr dazu

April 2011: Kinderkrankheiten

Die Klassiker unter den Kinderkrankheiten wie Röteln, Masern oder Mumps sind hochinfektiös und ihre Symptome eindeutig diagnostizierbar. Doch ist ein flächendeckender Impfschutz in Deutschland noch nicht gegeben. Darüber hinaus gibt es auch Erkrankungen im Kindesalter, die vielfach nicht eindeutig diagnostiziert werden können und deren Verlauf weniger harmlos ist.April 2011: Kinderkrankheiten - Mehr dazu

März 2011: Notfallmedizin

In Notfällen ruhig zu bleiben, fällt schwer: Denn wie hilft man der alten Dame, die im Kaufhaus zusammenbricht? Wie handelt man richtig, wenn – wie im Februar in Neuseeland geschehen – die Erde gebebt hat und Dutzende Verletzte um einen herum sind? Nur von Rettungsassistenten und Ärzten erwartet man in diesen Situationen Coolness. Dafür bedarf es jedoch der richtigen Ausbildung und Technik.März 2011: Notfallmedizin - Mehr dazu

Februar 2011: Autoimmunkrankheiten

Bekämpft die Immunabwehr des Körpers nicht mehr ausschließlich Bakterien, Viren und andere Fremdkörper von außen, sondern richten sich die Abwehrzellen gegen körpereigenes Gewebe, handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung. Der Körper schadet sich selbst. Trotz intensiver Forschung liegen viele Ursachen für diese Fehlschaltung im Dunkeln. Ein möglicher Grund: Die genetische Veranlagung.Februar 2011: Autoimmunkrankheiten - Mehr dazu

Januar 2011: Medizin und Geschichte

Man sagt „alles fließt“. Auf die Medizin trifft das sicherlich zu: Therapien werden variiert, neue Krankheiten entdeckt, bessere Geräte entwickelt. Was zuvor noch eine tödliche Erkrankung war, ist heute oft gut zu behandeln. Doch wie war das eigentlich früher? Welche Behandlungsmöglichkeiten gab es? Wie arbeiteten die Mediziner vor 100 Jahren? Das erfahren Sie im Thema des Monats Januar.Januar 2011: Medizin und Geschichte - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

Thema des Monats

Impressionen der Themen

Die aktuellsten Themen

Zum Artikel

Zum Artikel

Zum Artikel

Die Themen der Jahre...