Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. Magazin & MediaCenter. MEDICA Magazin. Gehirn.

Politik & Verbände

Politik & Verbände

Nachrichten aus der Gesundheitspolitik in Deutschland und weltweit- aus der MEDICA-News-Redaktion und aus verschiedenen Verbänden.

 
 

Behandlung von Hirnblutungen unter Blutverdünnern

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blutbrobe liegt auf einem Erfassungsbogen [25.02.2015] Mit der bislang größten Untersuchung über den Zusammenhang zwischen Blutverdünnern und Hirnblutungen ist es deutschen Neurologen gelungen, neue Therapieempfehlungen zu erarbeiten.Behandlung von Hirnblutungen unter Blutverdünnern - Mehr dazu

Therapie: Schlaganfall-Patient kann wieder räumlich sehen

Foto: Frau mit sogenannten Cheiroskop [11.02.2015] Sehstörungen zählen mit zu den häufigsten Folgen eines Schlaganfalls. In seltenen Fällen tritt dabei der Verlust des räumlichen Sehens ein. Diese Einschränkung haben Forscher aus Saarbrücken um Professor Georg Kerkhoff und Anna-Katharina Schaadt mit Kollegen der Charité – Universitätsmedizin Berlin bei einem Patienten genauer untersucht.Therapie: Schlaganfall-Patient kann wieder räumlich sehen - Mehr dazu

Gut gegen Burn-out: Licht hat Auswirkungen auf die Psyche

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Junge Frau, deren Gesicht mit Licht beschienen ist [05.02.2015] Fehlendes Licht kann zu einer depressiven Stimmung führen. „Die geringe Lichtmenge in der dunklen Jahreszeit kann auch der Auslöser für eine Herbst-Winter-Depression sein“, erklärt Prof. Elisabeth Weiss vom Institut für Psychologie der Karl-Franzens-Universität Graz.Gut gegen Burn-out: Licht hat Auswirkungen auf die Psyche - Mehr dazu

Neuer Faktor der Autophagie identifiziert

Foto: Fadenwürmer [05.02.2015] Neurodegenerative Erkrankungen wie die Alzheimer-Krankheit sind vielfach durch Proteinablagerungen im Gehirn gekennzeichnet. Diese bestehen aus fehlerhaften, unlöslichen Proteinen, die weder ihre Funktion erfüllen noch von der Zelle abgebaut werden können.Neuer Faktor der Autophagie identifiziert - Mehr dazu

Schlaganfall: Neuer Ansatz für die Therapie

Foto: Blutgerinnsel [04.02.2015] Die Blockade eines Entzündungsproteins verringert die Folgeschäden nach einem Schlaganfall drastisch. Das konnten Wissenschaftler der Universität Würzburg jetzt zeigen. Ihre Entdeckung könnte die Behandlung von Schlaganfallpatienten deutlich verbessern.Schlaganfall: Neuer Ansatz für die Therapie - Mehr dazu

Rasterfahndung nach Epilepsie-Genen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Operationspräparat des menschlichen Gehirns [26.01.2015] Einen neuen Weg in der Erforschung der Ursachen der Epilepsie hat ein internationales Wissenschaftlerteam unter Beteiligung des Bonner Universitätsklinikums beschritten: Die Forscher erfassten die Netzwerke der aktiven Gene und suchten wie bei einer Rasterfahndung mit einem Computermodell nach den „Haupttätern“. Rasterfahndung nach Epilepsie-Genen - Mehr dazu

Neurologie: Feinmotorik für Roboterhände

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Roboterprothese einer Hand [23.01.2015] Neurowissenschaftler des Deutschen Primatenzentrums können Greifbewegungen der Hand durch die Aktivität verschiedener Gehirnzellen vorhersagen.Neurologie: Feinmotorik für Roboterhände - Mehr dazu

Auslöser für Reparatur nach Rückenmarksverletzungen entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Orange Nervenfaser unter dem Mikroskop [07.01.2015] Nach einer partiellen Rückenmarksverletzung kann der Körper seine grobmotorischen Fähigkeiten wiedererlangen. Dies ist nur möglich, indem sogenannte Muskelspindeln und assoziierte sensorische Kanäle aktiviert und dadurch neue Verschaltungen der Nervennetzwerke gefördert werden.Auslöser für Reparatur nach Rückenmarksverletzungen entdeckt - Mehr dazu

Wie wirkt die tiefe Hirnstimulation bei Bewegungsstörungen?

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Gehirn, das mit mehreren Kabeln verbunden ist [07.01.2015] Wissenschaftlern der Charité ist es erstmals gelungen, die physiologischen Prozesse während der tiefen Hirnstimulation bei Patienten mit Dystonie zu beschreiben. Diese Erkenntnisse führen zu einem besseren Verständnis über die Wirkweise dieser Therapie und tragen dazu bei, sie als Therapieform bei neurologischen Erkrankungen weiter zu entwickeln.Wie wirkt die tiefe Hirnstimulation bei Bewegungsstörungen? - Mehr dazu

Nanosensoren für Herz und Hirn

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Reinraum im Labor [19.12.2014] 16 Arbeitsgruppen der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) und des Fraunhofer Instituts für Siliziumtechnik (ISIT) erforschen zukünftig gemeinsam neuartige Sensoren für die medizinische Diagnostik. Damit sollen über winzigste Magnetfelder Gehirn- und Herzfunktionen aufgezeichnet werden. Nanosensoren für Herz und Hirn - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

MEDICA @ Social Media

Grafik: verschiedene Social Media Logos; © Messe Düsseldorf