Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. Magazin & MediaCenter. MEDICA Magazin.

Politik & Verbände

Politik & Verbände

Nachrichten aus der Gesundheitspolitik in Deutschland und weltweit- aus der MEDICA-News-Redaktion und aus verschiedenen Verbänden.

 
 

Kunstherz ersetzt zunehmend Transplantation

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mann mit Herzunterstützungssystem [27.07.2015] Kunstherzen könnten langfristig Herztransplantationen ersetzen. Ähnlich einem Hilfsmotor unterstützt dieses Pumpsystem kranke Herzen. Schon jetzt nimmt die Zahl der häufig lebensrettenden Kunstherz-Transplantationen stetig zu.Kunstherz ersetzt zunehmend Transplantation - Mehr dazu

Was braucht die Universitätsmedizin in Deutschland?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Metallschild der Charité Berlin [23.07.2015] Der Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat Empfehlungen zur "Weiterentwicklung der Klinischen Forschung an der deutschen Universitätsmedizin in den Jahren 2015 – 2025" verabschiedet.Was braucht die Universitätsmedizin in Deutschland? - Mehr dazu

Urologen wollen Psychoonkologie stärken

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ärztin spricht mit älterem Patienten [22.07.2015] Rund 30 Prozent aller Krebspatienten sind durch ihre Erkrankung so stark belastet, dass sie therapeutische Hilfe durch Psychoonkologen oder psychoonkologisch tätige Psychologen benötigen. Doch längst nicht jeder Patient kann sich für diese Hilfe öffnen.Urologen wollen Psychoonkologie stärken - Mehr dazu

Wirksamkeit der Humortherapie nachweisen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Clown bespaßt Jungen im Krankenbett [17.07.2015] "Lachen ist gesund" und "Humor hilft heilen" weiß der Volksmund. Die Greifswalder Kinderärzte sind davon überzeugt. Schließlich besuchen die ehrenamtlichen Klinikclowns des "Grypsnasen e.V." alle ein oder zwei Wochen die Kinderstationen der Universitätsmedizin Greifswald. Wirksamkeit der Humortherapie nachweisen - Mehr dazu

Wie lässt sich das deutsche Gesundheitswesen verbessern?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Stethoskop liegt auf Geldscheinen [15.07.2015] Eine kontinuierliche Überprüfung der Qualität in der medizinischen Versorgung, die zielgenaue Steuerung der Patienten durch ein häufig unübersichtliches Gesundheitssystem und generell eine größere Offenheit für innovative Ansätze – unter diesen Aspekten können von Best-Practice-Beispielen in den USA interessante Impulse für das deutsche Gesundheitswesen ausgehen. Wie lässt sich das deutsche Gesundheitswesen verbessern? - Mehr dazu

Internisten fordern kluges ärztliches Entscheiden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ärzteteam berät sich [14.07.2015] In Klinik und Praxis bekommen Patienten täglich medizinische Untersuchungen und Behandlungen verschrieben, die ihnen nicht nützen, oder sogar schaden. Andere, hilfreiche Methoden kommen dagegen zu selten zum Einsatz. Dies zu ändern ist Ziel der Initiative "Klug entscheiden" der DGIM. Internisten fordern kluges ärztliches Entscheiden - Mehr dazu

Neues Klassifikationssystem für Hirntumore

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Blick in menschliches Gehirn zeigt Tumor [14.07.2015] Trotz moderner Radiochemotherapieverfahren ist die Prognose bei malignen Gliomen äußerst schlecht. Die operative Therapie steht bisher an erster Stelle bei der Behandlung von Gliomen. Nun haben Ärzte ein neues Auswertungsverfahren von radiologischen Bildgebungsverfahren entwickelt, die eine relativ sichere Prognose des Verlaufs der Erkrankung geben. Neues Klassifikationssystem für Hirntumore - Mehr dazu

Erstmals Lebensqualität sehr alter Krebspatienten erfasst

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Sehr alte Patientin im Rollstuhl, Arzt kniet daneben [03.07.2015] Eine Pilotstudie hallescher Wissenschaftler der Universitätsmedizin erfasst erstmals Daten zur Lebensqualität von Krebspatienten über 80 Jahre.Erstmals Lebensqualität sehr alter Krebspatienten erfasst - Mehr dazu

Risiko-Score für Lebenserwartung von Krankenhauspatienten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Älterer Mann mit Magensonde im Krankenbett [29.06.2015] Forscher der MedUni Wien an der Universitätsklinik für Anästhesie, Allgemeine Intensivmedizin und Schmerztherapie, der Universitätsklinik für Innere Medizin III und des Zentrums für Medizinische Statistik, Informatik und Intelligente Systeme haben den weltweit ersten Prognose-Score (PANDORA-Score) für Krankenhauspatienten und deren Lebenserwartung innerhalb der nächsten 30 Tage entwickelt.Risiko-Score für Lebenserwartung von Krankenhauspatienten - Mehr dazu

Notfallversorgung muss optimiert werden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ärzteteam rennt durch Krankenhausflur [26.06.2015] Mehr als 20 Millionen Menschen kommen in Deutschland jedes Jahr in die Notaufnahmen und Notfallambulanzen deutscher Krankenhäuser – Tendenz steigend. Die Kosten für die Behandlung werden den Krankenhäusern nur teilweise vergütet, da das DRG-Abrechnungssystem aufgrund seiner Struktur planbare Patienten begünstigt, während die Versorgung von Notfallpatienten hohe Vorhaltekosten erfordert. Notfallversorgung muss optimiert werden - Mehr dazu