Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Branchennews. Geräte.

Alle Unternehmensnews

Alle Unternehmensnews

 
 

Atemnot lässt sich messen – Belastungstests in der Pneumologie

Atemnot lässt sich messen – Belastungstests in der Pneumologie Wenn ein Patient häufig an Atemnot leidet, ist die Ursache für Allgemeinärzte, Internisten und sogar Pneumologen nicht immer direkt zu finden – denn viele Faktoren beeinflussen, wie der Patient selbst seine Atemnot empfindet. Belastungstests und Blutgasanalysen verfeinern die Diagnose hier und liefern mehr Hinweise auf die Ursachen.Atemnot lässt sich messen – Belastungstests in der Pneumologie - Mehr dazu

ARTcut: Standardisierte Verletzung von Hautmodellen für die Wundheilungsforschung

( Quelle: MEDICA.de )

[08.12.2014] Vergleichende Forschungsmodelle in der Wundheilungsforschung sind unerlässlich, um neue Therapien für chronische Wunden zu evaluieren. Studien müssen somit gleichwertige Grundvoraussetzungen aufweisen und an ähnlichen Wunden durchgeführt werden. Ein Forscherteam arbeitet aus diesem Grund an einem automatisierten Verfahren, um standardisierte Wunden in Hautmodellen zu setzen. ARTcut: Standardisierte Verletzung von Hautmodellen für die Wundheilungsforschung - Mehr dazu

Kleinste Vehikel für die Medizin

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Muschelförmiger Mikroschwimmer [18.11.2014] Mikro- oder gar Nano-Roboter könnten im menschlichen Organismus künftig einmal medizinische Dienste verrichten. Diesem Ziel sind Forscher, unter anderem vom Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme in Stuttgart, nun einige Schritte näher gekommen. Kleinste Vehikel für die Medizin - Mehr dazu

NAO-Roboter unterstützen Kinder im Umgang mit Diabetes

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zwei Jungs mit NAO-Roboter [17.11.2014] Die Technologiepartner in ALIZ-E, darunter das DFKI, entwickelten integrierte kognitive Systeme, die NAO-Roboter in die Lage versetzen mit Kindern zu interagieren. Die ca. 60 cm großen humanoiden NAOs ergänzen das Training von Typ 1-Diabetikern im Kindes- und Jugendalter. NAO-Roboter unterstützen Kinder im Umgang mit Diabetes - Mehr dazu

Höher, schneller, effektiver: Ermittlung individueller Parameter

Individualisiertes Training ist nicht nur für Spitzensportler wichtig. Auch Hobbysportler greifen auf die verschiedensten Körperparameter zurück, um ihre Leistung zu optimieren. Welche das sind, erklärte Reimut Hellmerichs, Experte für Teamtraining und -management bei Polar, im Vortrag „Individual Training based on a Set of Parameters“ während der MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE. Höher, schneller, effektiver: Ermittlung individueller Parameter - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen