Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin.

Wirtschaft & Märkte

Wirtschaft & Märkte

 
 

Verstädterung fördert Diabetes in Namibia

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Untersuchung [19.12.2014] Die Verstädterung im südwestafrikanischen Namibia führt zu einer Zunahme von Diabetes und anderen Störungen des Zuckerstoffwechsels. Das schreiben Wissenschaftler unter Marburger Leitung in einer aktuellen Veröffentlichung. Das Autorenteam führt den Trend auf Änderungen der Ernährung und Lebensweise zurück, vermutet aber auch Stress als Ursache. Verstädterung fördert Diabetes in Namibia - Mehr dazu

Anti-Leukämie-Wirkstoff für den US-Markt zugelassen

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Wirkung von Blinatumomab auf den Organismus [18.12.2014] Blinatumomab ist ein Wirkstoff, der dem Immunsystem von Krebspatienten hilft, Tumorzellen zu erkennen und zu vernichten. Im Dezember dieses Jahres wurde er von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde Food and Drug Administration als reguläres Medikament zugelassen. Die Entwicklung und Erprobung des gentechnisch erzeugten, Antikörpers fand zu großen Teilen am Universitätsklinikum Würzburg statt. Anti-Leukämie-Wirkstoff für den US-Markt zugelassen - Mehr dazu

Gesundheit: Vernetzte Dienstleistungen vor Ort

Grafik: Weltkarte [12.12.2014] Dienstleistungen für Prävention, Gesundheit und Pflege müssen in einer älter werdenden Gesellschaft und bei ungleicher Verteilung der Menschen auf Stadt und Land diejenigen Menschen erreichen, die sie benötigen. Dazu müssen sich die Anbieter künftig gut vernetzen und enger zusammenarbeiten. Wie das funktionieren kann, erforscht nun ein neues Projekt.Gesundheit: Vernetzte Dienstleistungen vor Ort - Mehr dazu

Herzmuskelzellen aus großen Mengen Stammzellen herstellen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Stammzellenforschung [11.12.2014] Wissenschaftler der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben eine Methode entwickelt, mit der sie Millionen von hPS-Zellen herstellen und diese auch gleich in Herzzellen umwandeln können.Herzmuskelzellen aus großen Mengen Stammzellen herstellen - Mehr dazu

Neues Gutachten: Wo gibt es Versorgungsdaten?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: gestapelte Aktenordner und Stethoskop [05.12.2014] Wer erhebt und pflegt welche Datenbestände im Gesundheitswesen? Welche sind für die Forschung zugänglich? Was sollte dabei beachtet werden? Das Gutachten „Daten für die Versorgungsforschung. Zugang und Nutzungsmöglichkeiten" gibt Antworten auf diese Fragen. Es liegt vollständig auf den Webseiten des DIMDI vor.Neues Gutachten: Wo gibt es Versorgungsdaten? - Mehr dazu

Maßgeschneiderte Wirkstoffe als Grundlage für neue Antidepressiva

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: SAFit-Ligand (blau und grün) bindet an Protein [03.12.2014] SAFit-Liganden bilden die Basis für neue Behandlungsstrategien bei stressbedingten psychiatrischen Erkrankungen. Erstmals ist es Wissenschaftlern um Felix Hausch, Projektgruppenleiter am Max-Planck-Institut für Psychiatrie nun gelungen, hochspezifische Hemmstoffe für Risikofaktoren psychatrischer Erkrankungen durch einen induced-fit Mechanismus zu entwickeln.Maßgeschneiderte Wirkstoffe als Grundlage für neue Antidepressiva - Mehr dazu

Nierensteine: Ultraschall Methode der Wahl zur Diagnostik

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Nierenultraschall bei einer Frau [27.11.2014] Nierensteine gehören zu den häufigsten Nierenerkrankungen: Bei etwa einem von 20 Erwachsenen bilden sich aus Stoffen im Urin Kristalle in den Nieren, im Nierenbecken oder in den Harnwegen. Dort können sie starke Schmerzen, so genannte Nierenkoliken, verursachen.Nierensteine: Ultraschall Methode der Wahl zur Diagnostik - Mehr dazu

Antibiotika ohne Metallkontamination

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Produktion von Tabletten [26.11.2014] Chemiker entwickeln ressourcensparendes Herstellungsverfahren für Antibiotika: Bislang ist für die chemische Herstellung zahlreicher Antibiotika ein Metallkatalysator notwendig. Dies kann jedoch zur Kontamination der Arzneimittel mit ebendiesen Metallen führen.Antibiotika ohne Metallkontamination - Mehr dazu

Eine sichere Cloud für medizinische Daten

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Stethoskop und eine Wolke mit Binärcode [25.11.2014] Bei der Behandlung von Patienten in Kliniken fallen viele Daten an. Bisher war es nicht möglich, Daten aus Freitexten zu analysieren und so Rückschlüsse auf die Wirksamkeit von Medikamenten und Therapien zu ziehen.Eine sichere Cloud für medizinische Daten - Mehr dazu

Umfrage: Genügend Anreize für OP-Mitarbeiter?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: OP-Mitarbeiter gehen einen Korridor entlang [14.11.2014] 78 % der befragten Verantwortlichen für OP-Management haben noch keine Anreizsysteme für die Mitarbeitermotivation in ihrem Verantwortungsbereich implementiert. 91 % der Befragten halten Anreizsysteme jedoch für sinnvoll.Umfrage: Genügend Anreize für OP-Mitarbeiter? - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

YouTube Channel