Die Erlebniswelten der MEDICA

Zukunft gemeinsam erleben – live vor Ort in Düsseldorf und digital.

Unsere fünf Medizintechniksegmente.

Bildgebung und Diagnostik /
Medizinische Ausrüstung und Geräte

Laborausstattung / Diagnostika

Physiotherapie / Orthopädietechnik

Bedarfsartikel und Verbrauchsartikel

Wissenstransfer pur: 7 Foren und 3 Konferenzen

Foto: Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen; © Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Karl-Josef Laumann
Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW

Foto: Dr. med. Theodora Papadopoulou, Defence Medical Rehabilitation Center Loughborough, Consultant in Sport & Exercise Medicine; Copyright: privat

Dr. med. Theodora Papadopoulou
Defence Medical Rehabilitation Center Loughborough

Foto: Prof. Dr. André Gessner, Universitätsklinikum Regensburg, Institut für Mikrobiologie und Hygiene; Copyright: privat

Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. André Gessner
Universitätsklinikum Regensburg, Institut für Mikrobiologie und Hygiene

Foto: Prof. Dr. med. Wilhelm Bloch, German Sports University Cologne, Head of Department for Molecular & Cellular Sports Medicine; Copyright: Deutsche Sporthochschule Köln

Prof. Dr. med. Wilhelm Bloch
Deutsche Sporthochschule Köln

Grafik: Ansicht Veranstaltungsdatenbank

Online-Recherche in der Veranstaltungsdatenbank 2021

Sicherheitshinweis

Unser Hygiene- und Infektionsschutzkonzept für MEDICA und COMPAMED 2021

Foto: ProtAction - Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen im Eingangsbereich der Messe

COMPAMED 2021 wechselt in Halle 13 und 14

Messe Düsseldorf und Aussteller leisten wertvollen Beitrag zu COVID-19-Impfkampagne

Aus der Redaktion von MEDICA.de

Mood Image

News aus der Redaktion MEDICA.de

Lungenfibrose: Zuverlässige Prognose dank KI (Radiomics)
Am 14. Oktober 2021 publizierte ein Forschungsteam Resultate zur KI-getriebenen Bildanalyse von Lungenfibrose, die bei der seltenen Systemischen Sklerose auftritt. Die Forschenden haben Methoden der Radiomics-Analyse angewendet und haben daraus überraschend klare Risikoprofile erstellt, die eine vielversprechende Grundlage für ein zukünftiges individualisiertes Patientenmanagement bieten.
Mehr lesen
Erwünschte Korrosion
Knochenschrauben und -platten, die sich von selber auflösen, nachdem ein gebrochener Knochen verheilt ist, versprechen einen großen Nutzen – sie könnten manchen Betroffenen eine Folgeoperation ersparen. Ein Forschungsteam konnte nun erstmals mit einer 3D-Röntgenmethode quantitativ herausfinden, wie sich verschiedene Magnesiumlegierungen unter körperähnlichen Bedingungen mit der Zeit auflösen.
Mehr lesen
Dermatologische Diagnostik: Künstliche Intelligenz vs. Schwarmintelligenz
Diagnosesysteme mit Künstlicher Intelligenz sind beim Erkennen verbreiteter und eindeutiger Hauterkrankungen häufig treffsicher. Sobald eine Hauterkrankung jedoch seltener oder aber in ungewöhnlichen Konstellationen auftritt, ist die KI der menschlichen Schwarmintelligenz und auch den Ergebnissen einzelner Ärzte unterlegen.
Mehr lesen
Krebs-Chirurgie: Jenaer Forschungsteam entwickelt bildgebendes Faser-Endoskop für Gewebediagnostik
Ob bei einer Krebs-Operation tatsächlich der gesamte Tumor entfernt worden ist, lässt sich mit derzeitigen Verfahren erst nach einem Eingriff mit Sicherheit feststellen. Ein interdisziplinäres Jenaer Forschungsteam hat nun ein neuartiges Faser-Endoskop vorgestellt, mit dem Tumorränder künftig bereits während der Operation direkt im Körperinneren sichtbar gemacht werden könnten.
Mehr lesen
Diabetes mit Ganzkörper-Magnetresonanztomographie erkennen
Mit einer Ganzkörper-Kernspinaufnahme (MRT) lässt sich Typ-2-Diabetes diagnostizieren. Das zeigt eine aktuelle Studie von Forschenden. Sie nutzten Deep-Learning-Methoden und Daten von mehr als 2000 MRTs, um Patienten mit (Prä-)Diabetes identifizieren zu können. Die Ergebnisse wurden jetzt im Fachjournal JCI Insight veröffentlicht.
Mehr lesen
Hochauflösende MRT macht bisher verborgene Gebiete des menschlichen Gehirns sichtbar
Ein Team von Neurowissenschaftlern hat eine neuartige, nicht-invasive bildgebungsbasierte Methode zur Untersuchung des visuell-sensorischen Thalamus entdeckt. Der visuell-sensorische Thalamus ist eine Schlüsselregion im Gehirn, welche die Augen mit der Großhirnrinde verbindet und deren Schädigung mit vielen Störungen des Sehens einhergeht.
Mehr lesen
Neuer Sensor für SARS-CoV-2 und andere Viren auf Basis von GSI-Nanotechnologie
Auf der Basis von Single-Nanopor-Membranen von GSI hat ein internationales interdisziplinäres Forscherteam ein Testverfahren entwickelt, das SARS-CoV-2 mit der gleichen Empfindlichkeit wie ein qPCR-Test und in nur zwei Stunden in Speichel nachweist, ohne dass die Probe vorbehandelt werden muss. Darüber hinaus kann der Sensor infektiöse von nicht-infektiösen Coronaviren unterscheiden.
Mehr lesen
Auf dem Weg zur künstlichen Produktion von Herzgewebe
Im neu eröffneten Deutschen Museum Nürnberg bietet die Universität Bayreuth Einblicke in ihre Kompetenzen auf dem Gebiet der Biofabrikation unter Einbeziehung einzigartiger Materialien, beispielsweise der Spinnenseide. Die Forschungsarbeiten kombinieren natürliche Wachstumsprozesse und technische Systeme mit dem Ziel, zerstörtes Gewebe in Organen, Haut, Nerven oder Sehnen gezielt wiederaufzubauen.
Mehr lesen
Verbraucherschutz: Neuartiges Verfahren zum Nachweis von hormonell aktiven Stoffen
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Dresden und Leipzig haben ein neues Verfahren zum Nachweis von hormonell aktiven Stoffen in Lebensmitteln, Kosmetika und Gewässern in der Zeitschrift Biosensors & Bioelectronics vorgestellt.
Mehr lesen
Ohrsensor ermöglicht sichere telemedizinische Betreuung von COVID-19-Risikopatienten
COVID-19-Erkrankte können gefahrlos daheim telemedizinisch betreut werden – von Beginn der häuslichen Isolation bis zur Genesung oder, bei Problemen, bis zur Einweisung in die Klinik. Dies hat ein Team der Technischen Universität München (TUM) nun in einer Studie an 150 Patienten mit Risikofaktoren für einen schweren Verlauf erfolgreich unter Beweis gestellt.
Mehr lesen
AMD: Lesefähigkeit wichtiges Indiz für Funktionsverlust
Die Lesefähigkeit weist bei geographischer Atrophie, einer Spätform der altersabhängigen Makuladegeneration (AMD), einen engen Zusammenhang mit der veränderten Netzhautstruktur auf. Das haben Forschende der Augenklinik des Uniklinikums Bonn mit dem National Eye Institute und der University of Utah nachgewiesen.
Mehr lesen
Schärfere Bilder durch künstliche Aminosäuren
Dr. Gerti Beliu leitet seit September eine neue Forschungsgruppe am Rudolf-Virchow-Zentrum der Universität Würzburg. Er setzt neuartige Techniken ein um die Auflösung der Mikroskopie noch besser auszuschöpfen und neue Anwendungen für die Biomedizin zu entwickeln.
Mehr lesen
Thrombozyten mit doppelter Mission
Professor David Stegner nahm kürzlich die Professur für Vaskuläre Bildgebung am Rudolf-Virchow-Zentrum an. Er erforscht mit seiner Gruppe die Interaktionen von Thrombozyten (Blutplättchen) mit Immunzellen und wie sich diese auf Entzündungsprozesse, wie beispielsweise bei einem Schlaganfall, auswirken.
Mehr lesen
Mensch denkt – Roboter lenkt
Schlaganfälle werfen Menschen aus der Bahn. Schaden nehmen meist das Sprechen sowie die Bewegungsfähigkeit von Armen und Beinen. "Robotische Systeme können Bewegungen des Körpers erleichtern", sagt Dr. Elsa A. Kirchner. Sie entwickelt unter anderem Anwendungen, die die Absichten von Erkrankten erkennen und sie unterstützen können.
Mehr lesen
Zuverlässige Prozesse für den 3D-Druck in der Medizintechnik
Hersteller 3D-gedruckter Implantate, Zulieferer sowie AM-Systemanbieter müssen sichere und reproduzierbare Produkte gewährleisten. Die Validierung additiver Fertigungsprozesse beleuchtet ein neues Whitepaper, das TÜV SÜD nun veröffentlicht hat.
Mehr lesen
Molekulare Waage auf biologischen Membranen: Mass-Sensitive Particle Tracking
Ein Großteil biologisch relevanter Prozesse findet an Membranen statt. Die Dynamik dieser Prozesse in Echtzeit und ohne Störung des biologischen Systems zu studieren, ist bis heute eine große methodische Herausforderung. Mit Mass-Sensitive Particle Tracking lassen sich die Bewegungen und Reaktionen einzelner unmarkierter Proteine auf biologischen Membranen allein über ihre Masse bestimmen.
Mehr lesen
Die "Harpune fürs Herz"
Ein neues Verfahren ermöglicht die Behandlung der Mitralklappeninsuffizienz am schlagenden Herzen. Es wurde jetzt erstmals am DHZB eingesetzt.
Mehr lesen
Mit KI Sepsis besser behandeln
Bei einer Sepsis ist die effektive Therapie mit Antibiotika entscheidend für das Überleben. Um die optimale Dosis des Medikaments individuell zu bestimmen und zu überwachen, setzt das Team des Projekts "DigiSept" auf Künstliche Intelligenz (KI). Ein Machine-Learning-Modell in Kombination mit einem Massenspektrometer soll die Behandlung optimieren helfen.
Mehr lesen
Aus der Mikroskopie bekannte Zellmarkierungsmethode erstmals für die Ganzkörperbildgebung umgesetzt
Wissenschaftler der Universität Münster haben erstmals mit der sogenannten SNAP-tag-Technologie Zellen radioaktiv und im lebenden Organismus markiert. In einer Machbarkeitsstudie entwickelten sie ein SNAP-tag-Substrat mit dem radioaktiven Signalgeber Fluor-18 und machten damit Tumorzellen im Körper von Mäusen mit PET-Bildgebung sichtbar.
Mehr lesen
Sprechen durch Vorstellen
Informatikern des Cognitive Systems Lab der Universität Bremen ist es jetzt in einem internationalen Projekt gelungen, eine so genannte Neurosprachprothese zu realisieren. Damit kann vorgestellte Sprache akustisch hörbar gemacht werden – ohne Verzögerung in Echtzeit.
Mehr lesen
Fitnessapp für Querschnittgelähmte
Ein Forschungsprojekt, an dem die Abteilung Präventive und rehabilitative Sport- und Leistungsmedizin des Instituts für Kreislaufforschung und Sportmedizin der Deutschen Sporthochschule Köln beteiligt ist, möchte einen virtuellen, interaktiven Fitnesscoach für querschnittgelähmte Menschen entwickeln.
Mehr lesen
Neuartige und kommende medizinische Radionuklide
PRISMAP - Das europäische Programm für medizinische Radionuklide zielt darauf ab, den europäischen Sektor für neuartige und neu entstehende medizinische Radionuklide wesentlich zu verändern.
Mehr lesen
Neue Bildgebungsmethode zur Erkennung des Magen-Lymphoms
Eine neue bildgebende Untersuchungsmethode zur Erkennung des MALT-Lymphoms, bösartigen Tumoren des Lymphsystems, könnte Betroffenen zahlreiche Magenspiegelungen ersparen. Eine Studiengruppe der MedUni Wien erzielte mittels PET/MR und in Verwendung eines gegen einen bestimmten Zellrezeptor gerichteten PET-Tracers eine hohe Treffsicherheit.
Mehr lesen
Mit Virtual Reality Phantomschmerzen bekämpfen
Die Amputation eines Armes oder die Verletzung der Armnerven bedeutet für die Betroffenen oftmals eine radikale Veränderung ihres Alltags. Eine Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Meike Wilke an der Fakultät Life Sciences der HAW Hamburg forscht nun an neuartigen Therapieformen. Durch den spielerischen Einsatz von Virtual Reality (VR) soll der fehlende Arm wieder gespürt und bewegt werden.
Mehr lesen
BCI-Forschung: Computer dekodiert kontinuierliche Bewegungen aus Hirnsignalen
An der TU Graz ist es erstmals gelungen, aus menschlichen Hirnsignalen die Absicht einer kontinuierlichen Bewegung auszulesen. Der Erfolg ermöglicht eine natürlichere und nichtinvasive Steuerung von Neuroprothesen in Echtzeit.
Mehr lesen

News der Aussteller von MEDICA und COMPAMED

Von der Hilfe bei Schlaganfällen bis zu Sensortechnik für eine bessere Haltung: TU Kaiserslautern präsentiert sich auf der Medica
Am Forschungsstand Rheinland-Pfalz (Halle 3, Stand E80) stellen die TU Kaiserslautern und ihre Partner ihre Projekte vor: Es geht um eine Methode, die künftig helfen soll, Hirnschädigungen bei...
Mehr lesen
Superinfektionen bei Influenza: Jenaer Lungenbläschen-Chip zeigt, wie Bakterien und Viren Zellbarrieren beschädigen
InfectoGnostics-Forscher aus Jena haben ein neues Lungenbläschen-Modell („Alveolus-on-a-Chip“) auf Basis menschlicher Zellen entwickelt. Das künstliche Lungenbläschen liefert Ergebnisse, die näher an...
Mehr lesen
Dosierung hochviskosen Materials für die Mikroverkapselung
Die Mikroverkapselung gewinnt in der Pharma-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Agrarindustrie zunehmend an Bedeutung. Neue Darreichungsformen entstehen, die Wirksamkeit und Verträglichkeit aktiver Stoffe...
Mehr lesen
Der LGA110D von Advanced Energy bietet erstklassige DC/DC-Leistungswandlung mit 30 % höherer Leistungsdichte
Der neue Point-of-Load-DC-DC-Wandler mit hoher Stromstärke, hoher Dichte und flexiblen Regelungsfunktionen ist ideal für komplexe Anwendungen mit hohem Stromverbrauch DENVER, CO., 28 September 2021 —...
Mehr lesen
Siemens Healthineers vergibt Supplier Award an Zollner
Der renommierte Anbieter von Medizintechnik zeichnet die Zollner Elektronik AG für ihre Wettbewerbsfähigkeit und die gute Zusammenarbeit aus. Um den Supplier Award in der Kategorie „Competitiveness...
Mehr lesen
KATARI® Antivirale und bakterientötende LED-Lampe, mit ultraviolettem C-Band-Licht
KATARI® ist ein LED-UV-C-Gerät, das von Simaco Elettromeccanica mit Sitz in Corte Palasio in Norditalien entwickelt und hergestellt wird. Das Unternehmen wollte kürzlich eine Lösung für die...
Mehr lesen
SARS-COV-2-ANTIKÖRPER IN BIOBLOCK-NASENSPRAY UNTERDRÜCKEN NACHWEISLICH DIE DELTA-VARIANTE
Labortests mit dem BioBlock-Nasenspray, das Antikörper gegen das Coronavirus enthält, haben gezeigt, dass das Produkt auch die Delta-Variante, die sich derzeit in Estland ausbreitet, wirksam blockiert.
Mehr lesen
REINE VIELFALT.
Das Arbeiten unter reinsten Bedingungen ist für WILD breit gefächert. Denn wie aktuelle Beispiele belegen, beherrscht der Technologiepartner die Kunst, sich auf die jeweilige Aufgabe und den...
Mehr lesen
OPHARDT als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet
Der familiengeführten Unternehmensgruppe wird die renommierte Auszeichnung „DEUTSCHE STANDARDS: Marke des Jahrhunderts“ verliehen. Damit setzt OPHARDT branchenweit Maßstäbe und steht als Synonym für...
Mehr lesen
MeKo heißt nun MeKo Manufacturing
Laserbearbeitungsspezialist feiert 30-jähriges Firmenjubiläum 1991 als Ein-Mann-Betrieb in Sarstedt bei Hannover gegründet, feiert MeKo in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Zum runden Geburtstag...
Mehr lesen
OUTSOURCING RÜCKT ALS STRATEGIE IN DEN VORDERGRUND.
Mehr Flexibilität, eine verbesserte Möglichkeit, sich auf das eigene Kerngeschäft zu konzentrieren und die Einbindung ergänzender Kompetenzen sind die entscheidenden Argumente, warum Kunden ihre...
Mehr lesen
90 Jahre STÜKEN - 90 Jahre Technologieführerschaft und Innovationen
Tiefziehspezialist STÜKEN feiert 90-jähriges Jubiläum. 1931 gründete Hubert Stüken das Familienunternehmen. Heute beschäftigt der Weltmarktführer 1250 Mitarbeiter an fünf Standorten in Europa, Asien...
Mehr lesen

Networking mit dem KI-basierten Matchmaking-Tool von MEDICA / COMPAMED

Bild: MM-Logo und Foto mit schüttelnden Händen, Kugel-Modell