Die Erlebniswelten der MEDICA

Zukunft gemeinsam erleben – live vor Ort in Düsseldorf und digital.

Unsere fünf Medizintechniksegmente.

Bildgebung und Diagnostik /
Medizinische Ausrüstung und Geräte

Laborausstattung / Diagnostika

Physiotherapie / Orthopädietechnik

Bedarfsartikel und Verbrauchsartikel

Grafik: Ansicht Veranstaltungsdatenbank

Online-Recherche in der Veranstaltungsdatenbank 2021

Sicherheitshinweis

Unser Hygiene- und Infektionsschutzkonzept für MEDICA und COMPAMED 2021

Foto: ProtAction - Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen im Eingangsbereich der Messe

COMPAMED 2021 wechselt in die Hallen 13 und 14

Messe Düsseldorf und Aussteller leisten wertvollen Beitrag zu COVID-19-Impfkampagne

Aussteller zur MEDICA 2021 werden

Foto: Männliche Hände liegen auf der Tastatur eines Laptops; Copyright:panthermedia.net/stockasso

Neues KMU-Messeförderprogramm für Messebeteiligungen an der MEDICA 2021

Mood Image

News aus der Redaktion MEDICA.de

Die Covid-19-Proteine: Strukturanalyse mit maschinellem Lernen enthüllt Taktiken des SARS-CoV-2-Virus
Ein internationales Forschungsteam unter Beteiligung der Technischen Universität München (TUM) hat den bislang umfassendsten und detailreichsten Überblick aller weltweit verfügbaren 3D-Strukturen der Virusproteine zusammengetragen.
Mehr lesen
Fördererfolg für Ulmer Physiker - EXIST II für Mess-Systeme von Sensific
Rund um ein optisches Mess- und Automatisierungssystem, das Zellen, Bakterien und Partikel in Echtzeit erkennen, charakterisieren und sortieren kann, bauen drei Alumni der Universität Ulm ein eigenes Unternehmen auf. Nun ist die junge Firma Sensific für den EXISTII-Forschungstransfer ausgewählt worden und erhält rund 180 000 Euro Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.
Mehr lesen
Welttag der Patientensicherheit: App für bessere Kommunikation und Sicherheit in der Geburtshilfe
Forscher des TeamBaby-Projekts an der Jacobs University Bremen haben eine App entwickelt, welche die kommunikativen Fähigkeiten von Schwangeren, Angehörigen und Mitarbeitern in der Geburtshilfe fördert und dadurch zu mehr Sicherheit und Vertrauen beitragen soll.
Mehr lesen
Brandenburg Labs und TU Ilmenau entwickeln Spezialkopfhörer zur Therapie von Tinnitus
Die Brandenburg Labs GmbH und die Technische Universität Ilmenau starten ein Forschungsprojekt, in dem sie einen Spezialkopfhörer zur Diagnostik und Therapie von Tinnitus entwickeln. Der Kopfhörer mit Raumklang soll künftig eine engere Verknüpfung von Tinnitus-Diagnose und -Therapie (Theranostik) ermöglichen und die Lebensqualität von Tinnitus-Betroffenen verbessern.
Mehr lesen
Neues Programm: Start-ups arbeiten an digitalen Lösungen für Gesundheitsdienstleister
EIT Health (European Institute of Technology and Innovation) hat mit dem Programm "Start-ups Meet Healthcare Provider dazu aufgerufen, neue Technologien zu erarbeiten, die einen unmittelbaren Effekt auf den Behandlungsalltag von Patienten haben.
Mehr lesen
Transplantationssystem für Behandlung hornhautblinder Patienten
Eine medizinische Innovation aus Deutschland macht ab sofort die Behandlung hornhautblinder Patienten einfacher und sicherer: Preloaded DMEK RAPID®, das Europaweit erste vorgeladene Transplantationssystem für die minimal-invasive Behandlung der Hornhauttrübung.
Mehr lesen
Wirksamkeit von spezieller Strahlentherapie bei metastasierendem Prostatakrebs
Mit einer punktgenauen Bestrahlung durch radioaktive Substanzen wie etwa Lutetium-177 können Prostatatumore sowie ihre Metastasen zumindest eine Zeitlang unter Kontrolle gebracht werden.
Mehr lesen
WeCaRe entwickelt für Thüringen ein Telemedizin-Innovationslabor
Das WeCaRe-Bündnis findet Digitalisierungslösungen, die zur besseren Gesundheitsversorgung und zum Strukturwandel in der Region beitragen.
Mehr lesen
Wie mobile Apps die Patientenversorgung verbessern
Prof. Stephan Jonas leitet das neue Institut für Medizininformatik am Universitätsklinikum Bonn. Er will erforschen, wie medizinisch relevante Patienten-Daten digital erhoben, analysiert und für Studien beziehungsweise klinischen Abläufe nutzbar gemacht werden können.
Mehr lesen
Neue Testsysteme für die Impfstoffentwicklung
Die beschleunigte Entwicklung von COVID-Impfstoffen hat gezeigt, dass Anwendung biomedizinischer und datenwissenschaftlicher Innovationen entscheidend zur Eröffnung neuer Wege für die Impfstoffentwicklung beitragen kann. Der jetzt gestartete Inno4Vac-Verbund will diese Innovationen gezielt beschleunigen.
Mehr lesen
eKonsil Urologie bietet Telekonsil für zwei weitere Krankheitsbilder
Auf eKonsil können Urologen online ihren Therapieplan eingeben und erhalten in kürzester Zeit eine Rückmeldung zu dem Vorgehen.
Mehr lesen
15 Sekunden statt drei Minuten: Bilder in Echtzeit verkürzen MRT-Untersuchungen für Kinder
Als eines von zwei kinderradiologischen Zentren weltweit setzen Prof. Franz Wolfgang Hirsch und sein Team eine moderne Technik ein, die Bilder einer Magnetresonanztomografie-Untersuchung (MRT) in Echtzeit berechnet.
Mehr lesen
Schnellere Wundheilung durch programmierte, künstliche Exosomen
Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für medizinische Forschung für medizinische Forschung und Partner haben synthetische Exosomen entwickelt, die die Signalübertragung zwischen Zellen beim Wundverschluss steuern.
Mehr lesen
Neue Studie zeigt: Auch ältere Menschen profitieren von einer strikteren Blutdrucksenkung
Laut einer aktuellen Studie erleiden ältere Menschen weniger Herz- und Gefäßerkrankungen, wenn ihr systolischer Blutdruckwert konsequent unter 130 mm Hg gesenkt wird.
Mehr lesen
Kontaktlose Messungen sollen Kliniken vor dem Eintrag von Atemwegs-Viren schützen
Das Universitätsklinikum des Saarlandes, die Saar-Universität und die Technische Universität Berlin wollen gemeinsam erforschen, ob sich infektiöse Atemwegserkrankungen über ein kontaktloses Monitoring-System erkennen lassen.
Mehr lesen
Krebsmittel mit integrierter Lampe
Ein chinesisches Forschungsteam hat eine neuartige photodynamische Tumortherapie für die Behandlung tief liegender Tumore entwickelt, bei der die notwendige Lichtquelle ist in den Wirkstoff mit eingebaut ist.
Mehr lesen
Veröden mit Stromstößen
Das neue Ablationsverfahren verspricht mit gezieltem Einbringen kleiner Poren in die Zellmembran verspricht Patienten mit Vorhofflimmern kürzere Prozedurzeiten als bisher.
Mehr lesen
Künstliche Intelligenz hilft bei der Erkennung einzelner kranker Zellen
Forscher haben einen neuen Algorithmus für die klinische Anwendung entwickelt. Er basiert auf künstlicher Intelligenz und vergleicht die Zellen kranker Personen mit einem Referenzatlas gesunder Zellen. In der Praxis können Ärzte damit kranke Zellen genau identifizieren. Dies ist ein großer Vorteil für die personalisierte Medizin.
Mehr lesen
Videosprechstunde, Apps und Wearables – digitale Medizin für Rheumapatienten
In Zeiten der Corona-Pandemie hat sich die Videosprechstunde als beliebtes Tool erwiesen: Sie ist gerade für chronisch erkrankte Patienten geeignet, um mit Ärztin oder Arzt in regelmäßigem Kontakt zu bleiben. Weiterhin in den Fokus rücken zudem digitale Monitoring-Technologien, Apps und sogenannten Wearables, die für die Überwachung von Erkrankungsparametern und die Therapie zum Einsatz kommen.
Mehr lesen
MRT erkennt Fortschreiten der Mukoviszidose bei Vorschulkindern
Eine regelmäßige Untersuchung der Lunge mithilfe der Magnetresonanztomographie (MRT) kann erfassen, wie sich die Lungenerkrankung bei Kindern mit Mukoviszidose entwickelt. Wird die Erkrankung im Rahmen des Neugeborenenscreenings (NGS) bereits erkannt und behandelt, bevor Symptome auftreten, kann sie außerdem milder verlaufen.
Mehr lesen
Bei unklarem Herzstillstand keine Vorteile durch schnelle Herzkatheter-Untersuchung
Herzkatheter-Untersuchungen sollten bei wiederbelebten Herzstillstand-Patienten mit unklarer Ursache besser nicht direkt nach Eintreffen im Krankenhaus erfolgen. Das ist das Ergebnis der Studie TOMAHAWK-DZHK4, die auf dem Europäischen Kardiologenkongress vorgestellt und zeitgleich im New England Journal of Medicine veröffentlicht wurde.
Mehr lesen
Implantierter Monitor kann bedrohliche Komplikationen nach Herzinfarkt vorhersagen
Ein implantierter Herzmonitor erkennt bei Patienten nach überstandenem Herzinfarkt mehr Vorboten gefährlicher Komplikationen als die herkömmliche Nachsorge. Das ist das Ergebnis einer Studie von Forschern des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung.
Mehr lesen
Künstliche Intelligenz entschlüsselt neuronalen Code
Ein internationales Team unter der Leitung des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften hat ein künstliches neuronales Netzwerk entwickelt, das in der Lage ist, automatisch neuronale Rohdaten zu verstehen, ohne sie manuell analysieren zu müssen.
Mehr lesen
Smartes Pflaster könnte die Heilung chronischer Wunden beschleunigen
Internationale Kooperation aus Materialwissenschaft und Medizin entwickelt individuell aktivierbares Gelpflaster aus dem 3D-Drucker.
Mehr lesen
Universität Zürich und Airbus züchten menschliches Mini-Gewebe auf der Internationalen Raumstation ISS
UZH Space Hub und Airbus Defense and Space bringen mit dem nächsten Versorgungsflug zur Internationalen Raumstation ISS ein Experiment ins All, mit dem die industrielle Produktion menschlichen Gewebes in Schwerelosigkeit weiter vorangetrieben werden soll.
Mehr lesen

News der Aussteller von MEDICA und COMPAMED

MeKo heißt nun MeKo Manufacturing
Laserbearbeitungsspezialist feiert 30-jähriges Firmenjubiläum 1991 als Ein-Mann-Betrieb in Sarstedt bei Hannover gegründet, feiert MeKo in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Zum runden Geburtstag...
Mehr lesen
OUTSOURCING RÜCKT ALS STRATEGIE IN DEN VORDERGRUND.
Mehr Flexibilität, eine verbesserte Möglichkeit, sich auf das eigene Kerngeschäft zu konzentrieren und die Einbindung ergänzender Kompetenzen sind die entscheidenden Argumente, warum Kunden ihre...
Mehr lesen
90 Jahre STÜKEN - 90 Jahre Technologieführerschaft und Innovationen
Tiefziehspezialist STÜKEN feiert 90-jähriges Jubiläum. 1931 gründete Hubert Stüken das Familienunternehmen. Heute beschäftigt der Weltmarktführer 1250 Mitarbeiter an fünf Standorten in Europa, Asien...
Mehr lesen
Hähne und Hahnbänke von Elcam Medical: MedNet erweitert Portfolio unsteriler CE-gekennzeichneter Komponenten
MedNet übernimmt für die Hähne und Hahnbänke des Weltmarktführers Elcam Medical die CE-Zertifizierung und ist somit in der Lage, diese unsteril mit CE-Kennzeichen anzubieten. „Im regulatorischen...
Mehr lesen
Der Trick ist der "Klick": Der neue Hahn rastet alle 45°!
Der neue Mehrwegehahn "E-Click" macht das Leben leichter: Durch einen „Klick“ rastet das Küken aus der vollständig geöffneten Ausgangsposition nach 45° ein und signalisiert, dass das System zu...
Mehr lesen
Partner Deringer-Ney übernimmt Hoyt Corporation
Deringer-Ney Inc., ein weltweit führender Anbieter von Edelmetalllegierungen, mikrogefertigten Teilen (MICROmfg®), elektrischen Kontakten und Präzisionskomponenten für medizinische Geräte, gab heute...
Mehr lesen
Tritan-Spritzen: MedNet bietet BPA-freie farbkodierte Spritzen aus Copolyester
MedNet ergänzt sein umfangreiches Portfolio an farbkodierten Spritzen mit einer BPA-freien Variante aus Copolyester. TritanTM ist ein thermoplastisches Polyester des US-amerikanischen Her-stellers...
Mehr lesen