Messe Düsseldorf Eingang Süd






Join the virtual.MEDICA 2020





WICHTIGER HINWEIS

MEDICA und COMPAMED 2020 gehen als `virtual.MEDICA´ und `virtual.COMPAMED´ an den Start mit drei zentralen Bereichen




Mood Image

News aus der Redaktion MEDICA.de

Forschungsteam entwickelt den weltweit kleinsten Ultraschalldetektor
Die mit Ultraschall erreichte Bildgebungsauflösung hängt von der Größe des verwendeten piezoelektrischen Detektors ab. Das Verringern seiner Größe führt zu einer höheren Auflösung und ermöglicht die Herstellung kleinerer, dichter bestückter ein- oder zweidimensionaler Ultraschall-Arrays, die Merkmale im dargestellten Gewebe oder Material besser unterscheiden können.
Mehr lesen
Neuartige Organoide als Gewebeersatz
Von der biologischen Grundlagenforschung bis hin zur Arzneimittelentwicklung könnten Organoide Tierversuche ergänzen und durch die Bereitstellung von gesundem oder krankem menschlichem Gewebe den langen Weg vom Labor bis zur klinischen Studie verkürzen. Außerdem gibt es Hinweise, dass die Organoidtechnologie in Zukunft möglicherweise als Ersatz für geschädigtes Gewebe eingesetzt werden könnte.
Mehr lesen
Welttag der Patientensicherheit 2020: sichere Versorgung in der Corona-Krise
Mitarbeitersicherheit ist Patientensicherheit – das wird während der Corona-Pandemie deutlicher denn je. Dabei geht es nicht nur um Infektionsprävention, sondern auch um Schutz vor physischer und psychischer Belastung. Darauf soll am 17. September 2020 anlässlich des Welttags der Patientensicherheit aufmerksam gemacht werden.
Mehr lesen
Studie begleitet Corona-Patienten mit Hybrid Smartwatch
Eine aktuelle Studie stattet Covid-19-Patienten in häuslicher Quarantäne mit einer Hybrid Smartwatch der Firma Withings aus, die EKG und Sauerstoffsättigung misst. Die Studie will herausfinden, ob so überflüssige Krankenhausaufenthalte vermieden werden können. Finanziert wird die Studie vom Deutschen Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung, ausführende Einrichtung ist das LMU Klinikum München.
Mehr lesen
Frühgeborenen-Simulator fängt an der hsg Bochum an zu atmen
Paul ist neu an der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum). Der Frühgeborenen-Simulator wurde im Rahmen des NRW-Programms 'FH-Basis' finanziert und von hsg-Hebammenwissenschaftlerin Prof. Martina Schlüter-Cruse eingeworben.
Mehr lesen
DNA-Schäden durch wandernde Lichtenergie
Ultraviolettes Licht gefährdet die Intaktheit des menschlichen Erbguts und kann Hautkrebs verursachen. Forscherinnen und Forscher am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) zeigen erstmals, dass durch UV-Licht ausgelöste DNA-Schäden auch sehr weit entfernt vom Ort des Strahleneintritts auftreten können.
Mehr lesen
Risiko-Gen für Alzheimer wirkt sich frühzeitig auf das Gehirn aus
Eine genetische Veranlagung für die altersbedingte Form der Alzheimer-Erkrankung beeinflusst, wie die Gehirne junger Erwachsener bestimmte Gedächtnisaufgaben verarbeiten. Fachleute des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) und der Ruhr-Universität Bochum berichten darüber im Wissenschaftsjournal "Current Biology".
Mehr lesen
Mit maschinellem Lernen gegen Corona
Forschungsvorhaben der TU Berlin und der Universität Luxemburg erhält Förderung von Google.org über 125.000 US-Dollar. Die intensive Bindung des sogenannten Spike-Protein des SARS-CoV-2-Virus an die menschlichen Wirtszellen scheint ein wesentlicher Faktor für die hohe Infektiosität dieses Virus zu sein.
Mehr lesen
Ultraschallprojektor auf Basis eines Mikrochips
Wissenschaftler der Forschungsgruppe Mikro, Nano und Molekulare Systeme am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme und des Instituts für Physikalische Chemie der Universität Stuttgart haben einen digitalen Chip entwickelt, der Filmsequenzen mit Ultraschall herstellen kann. Darüber berichten die Forschenden in einem Beitrag im renommierten Magazin "Nature Communications".
Mehr lesen
Motorik: Das Gehirn beim Gehen beobachten
Im Kooperationsprojekt "Brain in Motion" schauen Forschende der Universität Ulm und der Technischen Hochschule Ulm dem Gehirn beim Gehen zu. Tatsächlich gehört das Gehen zu den am besten gelernten motorischen Fähigkeiten des Menschen. Doch infolge einer Erkrankung oder eines Unfalls können die perfekt aufeinander abgestimmten Bewegungsabläufe aus dem Takt geraten.
Mehr lesen
Schwarzen Hautkrebs künftig mit Haut-Scanner erkennen
Der schwarze Hautkrebs (kutanes Melanom) breitet sich immer weiter aus. Allein in Deutschland diagnostizieren derzeit Ärzte bei rund 25.000 Frauen und Männern diese gefährlichste aller Hautkrebsvarianten im Jahr, Tendenz steigend. Die durchschnittlichen Behandlungskosten je Patient steigen von wenigen tausend Euro (Stadium I) auf mehrere hunderttausend Euro (Stadium III/IV) deutlich.
Mehr lesen
Schlaganfall: Register zeigt hohe Sterblichkeitsrate und Wiederholungsgefahr
Nach einem Schlaganfall variieren die Überlebenschancen und das Risiko eines zweiten Anfalls innerhalb der folgenden Jahre stark – je nach Auslöser. Das haben Forscher der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und der Universität Würzburg in einer gemeinsamen Studie herausgefunden. Die Ergebnisse wurden in Stroke veröffentlicht.
Mehr lesen
Personalisierte Medizin: Win-win-Situation für die Onkologie
Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und das Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V. (iba) in Heilbad Heiligenstadt haben eine Kooperation besiegelt, mit dem Ziel, innovative technische Lösungen für die personalisierte Medizin und die Diagnose und Therapie von Krebspatienten zu entwickeln.
Mehr lesen
1,5 Millionen Euro Förderung zur Erforschung von neuromuskulären Erkrankungen
Erkrankungen des Nervensystems beeinträchtigen die Fähigkeit zur Bewegung, führen zu Lähmungen und verlaufen in schweren Fällen tödlich. Dr. Ruth Stassart von der Universitätsmedizin Leipzig untersucht die komplexen Mechanismen, die neuromuskulären Erkrankungen wie zum Beispiel peripheren Neuropathien zu Grunde liegen.
Mehr lesen
Ein Detektiv für kranke Kinder mit unklarer Diagnose
Am Bonner Zentrum für Seltene Erkrankungen (ZSE Bonn) leitet Prof. Lorenz Grigull jetzt die direkte Anlaufstelle für Kinder mit einer bisher nicht diagnostizierten Erkrankung und deren Eltern.
Mehr lesen
UVC-LEDs gegen multiresistente Keime
Multiresistente Krankenhauskeime töten Schätzungen zufolge jedes Jahr zwischen 10.000 und 20.000 Menschen in Deutschland. Oft sind herkömmliche Medikamente oder Antibiotika bereits wirkungslos.
Mehr lesen
Wie sich Bakterien an Fasern im Darm festhalten
Forscher haben den molekularen Mechanismus aufgeklärt, mit dem sich Bakterien an Zellulosefasern im Darm anheften. Indem sie auf zwei verschiedene Arten an die Fasern binden, können sie den Scherkräften im menschlichen Körper standhalten.
Mehr lesen
Mit datenwissenschaftlichen Methoden sRNA finden und verstehen
Die Forschungsgruppen von Prof. Konrad Förstner entwickeln datenwissenschaftliche Methoden, um große, heterogene Datenmengen in biologisches oder medizinisches Wissen zu übersetzen. In einem neuen Projekt widmet sich das Team nun den sRNAs in Gammaproteobakterien, einer sehr diversen Klasse von Bakterien, die beispielsweise Vertreter der Gattungen Salmonella, Vibrio oder Escherichia umfasst.
Mehr lesen
Algorithmus zeigt kontinuierliche Evolution von Krebszellen
Ein neuer Algorithmus zeigt, dass die Zellen eines Tumors fortlaufend ihr Genom umgestalten – eine Evolution im Schnelldurchlauf, die bei zahlreichen Tumorarten vorkommt. Doch welche Veränderungen nützen dem Tumor und tragen zur Metastasierung bei? Sie zu erkennen, könnte zu neuen Therapien beitragen.
Mehr lesen
Gentests erleichtern Suche nach passenden Blutprodukten
Gerade bei seltenen Blutgruppen ist es häufig schwierig, passende Blutprodukte für eine Transfusion zu finden. Blutbanken setzen zunehmend auf moderne Gentests, um im Notfall rasch eine geeignete Blutspende zur Verfügung stellen zu können. Die sogenannte Genotypisierung nützt Menschen mit "Rhesusfaktor negativ" und anderen seltenen Blutgruppen.
Mehr lesen
Theranostik: Tumore finden und dabei gleich angreifen
Die Kombination aus einem Biomolekül und einem Metallkomplex kann Krebszellen gezielt aufsuchen, binden, markieren und schädigen. Ein solches sogenanntes Theranostikum, das Tumorzellen durch die Bestrahlung mit sichtbarem Licht erkennbar macht, konnte ein deutsch-spanisches Team herstellen und seine Wirksamkeit gegen Lungenkrebszellen belegen.
Mehr lesen
Bildgebung: Verbesserung dank Quantenphysik
Die Quantenphysik kann die medizinische Bildgebung verbessern – das ist das Ergebnis einer internationalen Forschungskooperation, an der Physikprofessor Dieter Suter von der TU Dortmund maßgeblich beteiligt ist. Jetzt erschien dazu eine wissenschaftliche Veröffentlichung in der Fachzeitschrift Physical Review Applied.
Mehr lesen
Digitales Management stärkt Versorgung von MS-Patienten
EFRE-Förderung ermöglicht Konzeptentwicklung für hochqualitative Versorgung bei Multipler Sklerose (MS) - Neben der Perspektive des Arztes berücksichtigt das QM-Konzept erstmals auch die Sicht der Patienten: Am Donnerstag, dem 3. September, fiel der offizielle Startschuss für das Versorgungsprojekt "Pfadgestütztes Qualitätsmanagement in der MS-Versorgung" (QPATH4MS).
Mehr lesen
Infektionen: Moleküle stärken Immunsystem
Infektionen stellen für Patienten im Krankenhaus eine steigende Gefahr dar. Das Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB hat im Projekt InnateFun zusammen mit mehreren Partnern einen neuen Therapieansatz erarbeitet. Dabei werden die Immunrezeptoren der Zellen so beeinflusst, dass die Zellen die schädlichen Mikroorganismen besser abwehren können.
Mehr lesen
KI erkennt Qualität von Spenderhornhäuten
In Deutschland werden jährlich mehr als 9.000 Hornhauttransplantationen durchgeführt. Trotz strenger Qualitätskriterien sind bei etwa 4 bis 5 Prozent der Transplantate postoperativ warzenförmige Veränderungen nachweisbar, die die Funktionsfähigkeit der Hornhaut beeinträchtigen. Bislang lässt sich nicht sicher ausschließen, ob und in welchem Ausmaß die sogenannten Guttae vorhanden sind.
Mehr lesen

News der Aussteller von MEDICA und COMPAMED

KOCH präsentiert neue Blistermaschine KBS-C medplus auf der COMPAMED
KOCH Pac-Systeme zeigt auf der COMPAMED 2020 die nächste Maschinengeneration zum Verpacken von Medizintechnik und Pharmazeutika im Livebetrieb. Das Motto „Medizintechnik verpacken mit dem C“ steht für...
Mehr lesen
Nachhaltigkeit bei Königsee Implantate – Ein Muss für das ganze Unternehmen
Dank einer neuen Photovoltaik-Anlage jetzt auch im Ausbildungszentrum - Königsee Implantate GmbH Nachhaltigkeit gehört zu den Werten und zur Firmenphilosophie der Königsee Implantate GmbH mit Sitz in...
Mehr lesen
Miniaturisierung und Zuverlässigkeit
Miniaturisierung und Zuverlässigkeit – STÜKEN MEDICAL bietet tiefgezogene Mikrokomponenten und maßgeschneiderte Veredelungsverfahren STÜKEN MEDICAL ist Ihr Entwicklungspartner in der Medizintechnik...
Mehr lesen
LWL-Verbindung für die Medizintechnik: opticalCON HYBRID MED
Der neue HYBRID MED System bietet 16 Glasfaser-Kanäle (LWL) und 2 Power-Kontakte. Neutrik-typisch ist die robuste und verriegelbare Ausführung, die für 10.000 Steckzyklen konzipiert wurde. Dank...
Mehr lesen
Mood image