Die Erlebniswelten der MEDICA

Zukunft gemeinsam erleben – live vor Ort in Düsseldorf und digital.

Unsere fünf Medizintechniksegmente.

Bildgebung und Diagnostik /
Medizinische Ausrüstung und Geräte

Laborausstattung / Diagnostika

Physiotherapie / Orthopädietechnik

Bedarfsartikel und Verbrauchsartikel

Wissenstransfer pur: 7 Foren und 3 Konferenzen

Grafik: Ansicht Veranstaltungsdatenbank

Online-Recherche in der Veranstaltungsdatenbank 2021

Sicherheitshinweis

Unser Hygiene- und Infektionsschutzkonzept für MEDICA und COMPAMED 2021

Foto: ProtAction - Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen im Eingangsbereich der Messe

COMPAMED 2021 wechselt in Halle 13 und 14

Messe Düsseldorf und Aussteller leisten wertvollen Beitrag zu COVID-19-Impfkampagne

Aus der Redaktion von MEDICA.de

Mood Image

News aus der Redaktion MEDICA.de

Künstliche Organe als "Flugsimulator" für die Chirurgie
Cyber Valley Forscher haben medizinische Lehrmittel entwickelt, die in Zukunft die Ausbildung von Chirurgen unterstützen könnten – ähnlich wie Flugsimulatoren angehende Piloten. Das Team hat eine Reihe künstlicher Organe entwickelt, die Chirurgen als Trainingsplattform dienen sollen.
Mehr lesen
Menschliche Mini-Organe in Kunststoffchips ermöglichen die Testung neuartiger Therapieansätze in der Augenheilkunde
Gentherapien für Netzhauterkrankungen können künftig mit Retina-on-Chip-Systemen getestet werden.
Mehr lesen
Fortschritt in der Herztransplantation
Als erste Klinik in Deutschland setzt das Deutsche Herzzentrum Berlin (DHZB) ein neuartiges System zur Konservierung von Spenderherzen ein. Dabei wird das Organ während des Transports über eine Pumpe mit einer speziellen Nähr- und Konservierungsflüssigkeit versorgt. Die neue Technik soll eine noch bessere Funktion der Spenderorgane sowie wesentlich längere Transporte ermöglichen.
Mehr lesen
Grüner Star: Neuer Chip misst Augeninnendruck sicher und präzise
Ein implantierter Chip im Auge zur Therapie des Grünen Stars liefert berührungslos und präzise Messdaten des Augeninnendrucks, der die Grundlage der Behandlung mit medikamentösen Augentropfen bildet. Zugleich prüfen Glaukomchirurgen weltweit neue minimalinvasive Operationstechniken, welche die bewährte Tropfentherapie in absehbarer Zukunft teilweise ersetzen könnte.
Mehr lesen
Antibiotikapegel erstmals über den Atem messbar
Freiburger Forscher erproben einen Biosensor für die personalisierte Dosierung von Medikamenten. Antibiotikasensor für Blut, Speichel-, Urin- und Atemproben im Tiermodell validiert und das Risiko resistenter Bakterienstämme kann verringert werden.
Mehr lesen
Ein kleiner Piks von großer Bedeutung für die weltweite Pandemiebekämpfung
Ein Forscherteam um Privatdozent Dr. Andreas Wieser vom Tropeninstitut am LMU Klinikum München hat einen Ansatz entwickelt, durch den im Labor anti-SARS-CoV-2-Antikörper aus DBS-Proben analysiert werden können. Dieses zuverlässige und hochdurchsatz-fähige Verfahren bietet große Vorteile, besonders für die globale Anwendung in Entwicklungsländern.
Mehr lesen
Stereotaktische Radiochirurgie bei Hirnmetastasen
Zum Nutzen oder Schaden der stereotaktischen Radiochirurgie im Vergleich zur Ganzhirnbestrahlung oder Operation ist wegen schlechter Datenlage keine Aussage möglich.
Mehr lesen
Zukunftspotenziale von Mukoviszidose-Registern nutzen
Die Mukoviszidose Institut gGmbH hat zum 20. Mal ihr Scientific Meeting (ScieM) ausgerichtet. An der hybriden Veranstaltung nahmen 65 Wissenschaftler und Ärzte aus 21 Ländern teil, um sich über aktuelle Forschungsausrichtungen und neue Wege in der Mukoviszidose-Behandlung auszutauschen.
Mehr lesen
Künstliche Intelligenz hilft bei der Leukämie-Diagnose
Forscher der Universität Bonn zeigen, wie Maschinelles Lernen die Auswertung von Blutanalysedaten verbessert und Künstliche Intelligenz bei der Leukämie-Diagnose hilft.
Mehr lesen
AE: Künstliches Kniegelenk: So viel wie nötig – so wenig wie möglich
Manchmal reichen auch ein Teilersatz oder eine Achs-Umstellung anstelle eines künstlichen Kniegelenks. Darüber soll unter anderem auf der Online-Pressekonferenz der AE am 16. September 2021 gesprochen werden.
Mehr lesen
Welttag der Patientensicherheit 2021
Wer sich in ärztliche Behandlung begibt, der geht davon aus, bestmöglich und vor allem sicher behandelt zu werden. Von der Anamnese über die eigentliche Behandlung bis hin zur Entlassung ist die Sicherheit der Patienten unabdingbar. Um auf diese Thematik aufmerksam zu machen, hat die WHO den Welttag der Patientensicherheit ins Leben gerufen.
Mehr lesen
Neue Technik erlaubt Einblicke in die Evolution des Gehirns
Ein Forschungsteam hat einen wichtigen Faktor identifiziert, der im Verlauf der Evolution zu dieser Gehirnentwicklung geführt haben könnte: die sogenannte H3-Acetylierung basaler Vorläuferzellen von Nervenzellen. Diese Erkenntnis könnte auch Wege zur Behandlung neurodegenerativer Erkrankungen eröffnen.
Mehr lesen
Forschungsprojekt evaluiert Verfahren zur Lungenkrebs-Früherkennung
Die gesetzliche Unfallversicherung bietet Versicherten, bei denen bestimmte Risikofaktoren vorliegen, die das Lungenkrebsrisiko erhöhen können, eine Untersuchung zur Lungenkrebsfrüherkennung an. Die Ergebnisse dieses Angebots werden jetzt erstmals wissenschaftlich evaluiert.
Mehr lesen
Die Covid-19-Proteine: Strukturanalyse mit maschinellem Lernen enthüllt Taktiken des SARS-CoV-2-Virus
Ein internationales Forschungsteam unter Beteiligung der Technischen Universität München (TUM) hat den bislang umfassendsten und detailreichsten Überblick aller weltweit verfügbaren 3D-Strukturen der Virusproteine zusammengetragen.
Mehr lesen
Fördererfolg für Ulmer Physiker - EXIST II für Mess-Systeme von Sensific
Rund um ein optisches Mess- und Automatisierungssystem, das Zellen, Bakterien und Partikel in Echtzeit erkennen, charakterisieren und sortieren kann, bauen drei Alumni der Universität Ulm ein eigenes Unternehmen auf. Nun ist die junge Firma Sensific für den EXISTII-Forschungstransfer ausgewählt worden und erhält rund 180 000 Euro Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.
Mehr lesen
Welttag der Patientensicherheit: App für bessere Kommunikation und Sicherheit in der Geburtshilfe
Forscher des TeamBaby-Projekts an der Jacobs University Bremen haben eine App entwickelt, welche die kommunikativen Fähigkeiten von Schwangeren, Angehörigen und Mitarbeitern in der Geburtshilfe fördert und dadurch zu mehr Sicherheit und Vertrauen beitragen soll.
Mehr lesen
Brandenburg Labs und TU Ilmenau entwickeln Spezialkopfhörer zur Therapie von Tinnitus
Die Brandenburg Labs GmbH und die Technische Universität Ilmenau starten ein Forschungsprojekt, in dem sie einen Spezialkopfhörer zur Diagnostik und Therapie von Tinnitus entwickeln. Der Kopfhörer mit Raumklang soll künftig eine engere Verknüpfung von Tinnitus-Diagnose und -Therapie (Theranostik) ermöglichen und die Lebensqualität von Tinnitus-Betroffenen verbessern.
Mehr lesen
Neues Programm: Start-ups arbeiten an digitalen Lösungen für Gesundheitsdienstleister
EIT Health (European Institute of Technology and Innovation) hat mit dem Programm "Start-ups Meet Healthcare Provider dazu aufgerufen, neue Technologien zu erarbeiten, die einen unmittelbaren Effekt auf den Behandlungsalltag von Patienten haben.
Mehr lesen
Transplantationssystem für Behandlung hornhautblinder Patienten
Eine medizinische Innovation aus Deutschland macht ab sofort die Behandlung hornhautblinder Patienten einfacher und sicherer: Preloaded DMEK RAPID®, das Europaweit erste vorgeladene Transplantationssystem für die minimal-invasive Behandlung der Hornhauttrübung.
Mehr lesen
Wirksamkeit von spezieller Strahlentherapie bei metastasierendem Prostatakrebs
Mit einer punktgenauen Bestrahlung durch radioaktive Substanzen wie etwa Lutetium-177 können Prostatatumore sowie ihre Metastasen zumindest eine Zeitlang unter Kontrolle gebracht werden.
Mehr lesen
WeCaRe entwickelt für Thüringen ein Telemedizin-Innovationslabor
Das WeCaRe-Bündnis findet Digitalisierungslösungen, die zur besseren Gesundheitsversorgung und zum Strukturwandel in der Region beitragen.
Mehr lesen
Wie mobile Apps die Patientenversorgung verbessern
Prof. Stephan Jonas leitet das neue Institut für Medizininformatik am Universitätsklinikum Bonn. Er will erforschen, wie medizinisch relevante Patienten-Daten digital erhoben, analysiert und für Studien beziehungsweise klinischen Abläufe nutzbar gemacht werden können.
Mehr lesen
Neue Testsysteme für die Impfstoffentwicklung
Die beschleunigte Entwicklung von COVID-Impfstoffen hat gezeigt, dass Anwendung biomedizinischer und datenwissenschaftlicher Innovationen entscheidend zur Eröffnung neuer Wege für die Impfstoffentwicklung beitragen kann. Der jetzt gestartete Inno4Vac-Verbund will diese Innovationen gezielt beschleunigen.
Mehr lesen
eKonsil Urologie bietet Telekonsil für zwei weitere Krankheitsbilder
Auf eKonsil können Urologen online ihren Therapieplan eingeben und erhalten in kürzester Zeit eine Rückmeldung zu dem Vorgehen.
Mehr lesen
15 Sekunden statt drei Minuten: Bilder in Echtzeit verkürzen MRT-Untersuchungen für Kinder
Als eines von zwei kinderradiologischen Zentren weltweit setzen Prof. Franz Wolfgang Hirsch und sein Team eine moderne Technik ein, die Bilder einer Magnetresonanztomografie-Untersuchung (MRT) in Echtzeit berechnet.
Mehr lesen

News der Aussteller von MEDICA und COMPAMED

MeKo heißt nun MeKo Manufacturing
Laserbearbeitungsspezialist feiert 30-jähriges Firmenjubiläum 1991 als Ein-Mann-Betrieb in Sarstedt bei Hannover gegründet, feiert MeKo in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Zum runden Geburtstag...
Mehr lesen
OUTSOURCING RÜCKT ALS STRATEGIE IN DEN VORDERGRUND.
Mehr Flexibilität, eine verbesserte Möglichkeit, sich auf das eigene Kerngeschäft zu konzentrieren und die Einbindung ergänzender Kompetenzen sind die entscheidenden Argumente, warum Kunden ihre...
Mehr lesen
90 Jahre STÜKEN - 90 Jahre Technologieführerschaft und Innovationen
Tiefziehspezialist STÜKEN feiert 90-jähriges Jubiläum. 1931 gründete Hubert Stüken das Familienunternehmen. Heute beschäftigt der Weltmarktführer 1250 Mitarbeiter an fünf Standorten in Europa, Asien...
Mehr lesen
Hähne und Hahnbänke von Elcam Medical: MedNet erweitert Portfolio unsteriler CE-gekennzeichneter Komponenten
MedNet übernimmt für die Hähne und Hahnbänke des Weltmarktführers Elcam Medical die CE-Zertifizierung und ist somit in der Lage, diese unsteril mit CE-Kennzeichen anzubieten. „Im regulatorischen...
Mehr lesen
Der Trick ist der "Klick": Der neue Hahn rastet alle 45°!
Der neue Mehrwegehahn "E-Click" macht das Leben leichter: Durch einen „Klick“ rastet das Küken aus der vollständig geöffneten Ausgangsposition nach 45° ein und signalisiert, dass das System zu...
Mehr lesen
Partner Deringer-Ney übernimmt Hoyt Corporation
Deringer-Ney Inc., ein weltweit führender Anbieter von Edelmetalllegierungen, mikrogefertigten Teilen (MICROmfg®), elektrischen Kontakten und Präzisionskomponenten für medizinische Geräte, gab heute...
Mehr lesen
Tritan-Spritzen: MedNet bietet BPA-freie farbkodierte Spritzen aus Copolyester
MedNet ergänzt sein umfangreiches Portfolio an farbkodierten Spritzen mit einer BPA-freien Variante aus Copolyester. TritanTM ist ein thermoplastisches Polyester des US-amerikanischen Her-stellers...
Mehr lesen