"Neoehrlichiose": erfolgreiche Diagnose und Therapie

"Neoehrlichiose": erfolgreiche Diagnose und Therapie

Das intrazelluläre Bakterium "Candidatus Neoehrlichia" kann, wie etwa Borrelien, von Zecken übertragen werden. Rund 4,2 Prozent der heimischen Zecken sind mit diesem noch wenig erforschten Bakterium infiziert.

01/03/2016

Foto: Zecke sitzt auf Pflanze

Neoehrlichien werden durch Zeckenbisse übertragen. Der Erreger ist schwer nachweisbar; ©panthermedia.net/ Risto Hunt