News auf MEDICA.de

Foto: Vier Holzwürfel mit Buchstaben darauf formen das Wort "News"

©panthermedia.net/ David Koschek

MEDICA-Newsletter

Social Media

Übersicht: Redaktionelle News

Seite von 12
Bild: KI Köpfe; Copyright: panthermedia.net / natalia2484

Neues KI Zentrum in Dresden

15/02/2019

Die TU Dresden und die Fraunhofer Gesellschaft gründen am 11.02.2019 ein gemeinsames Forschungszentrum zur Künstlichen Intelligenz (KI), das "Center for Explainable and Efficient AI Technologies" (CEE AI). Ziel ist es, renommierte Wissenschaftler mit Anwendern aus der Industrie zusammenzubringen und Dresden zu einem führenden Standort auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz zu entwickeln.
Mehr lesen
Bild: KI Grafik; Copyright: panthermedia.net / sdecoret

Künstliche Intelligenz gegen Fehlerteufel

15/02/2019

Moderne Technik ermöglicht es, einzelne Zellen zu sequenzieren und jeweils individuell herauszufinden, welche Gene abgelesen werden. Diese Methoden sind aber auch fehleranfällig. Forscher des Helmholtz Zentrums München haben gemeinsam mit Kollegen der Technischen Universität München (TUM) und des englischen Wellcome Sanger Institute Algorithmen entwickelt, die diese Fehlerquellen berechnen.
Mehr lesen
Bild: Schlüssel Cybersecurity Hand; Copyright: panthermedia.net / Pichet Wissawapipat

IT Sicherheit: Neuer Cybersecurity Campus in Graz

14/02/2019

Es entsteht ein weltweit einmaliger Ort für Forschung, Ausbildung, Prüfung und Zertifizierung im Bereich IT Sicherheit: der Cybersecurity Campus Graz. Herzstück sind ein neues gemeinsames Forschungszentrum von TU Graz und SGS sowie ein Prüf- und Zertifizierungslabor für Cybersicherheit der SGS Gruppe. Im Vollbetrieb werden hier rund 400 Menschen forschen und arbeiten.
Mehr lesen
LZH

Alterssichtigkeit mit dem Laser korrigieren

14/02/2019

Alterssichtigkeit (Presbyopie) und Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) sind weit verbreitet. Damit die Brille nicht zwangsläufig notwendig wird, hat das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) gemeinsam mit zwei Projektpartnern ein virtuelles Augenmodell entwickelt. Mit diesem kann eine Augenoperation simuliert werden.
Mehr lesen
Bild: Ärztin Röntgen Bild; Copyright: panthermedia.net / Peter Jobst

Virtuelle Linse verbessert Röntgenmikroskopie

13/02/2019

Röntgenstrahlen ermöglichen Einblicke in das Innere von Materialien, Gewebe und Zellen. Forschende des Paul Scherrer Instituts PSI haben eine neue Methode entwickelt, dank der die Röntgenbilder von Materialien noch besser werden. Die Forschenden bewegten dazu eine optische Linse und nahmen Einzelbilder auf, aus denen sie mit Hilfe von Computeralgorithmen die eigentliche Aufnahme errechneten.
Mehr lesen
Bild: Mensch Leber; Copyright: panthermedia.net / sciencepics

Weltpremiere in der Krebstherapie: innovatives Verfahren

13/02/2019

Bei der Behandlung von Lebermetastasen übernimmt das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden eine Vorreiterrolle. Anfang Februar 2019 wurde beim ersten Krebspatienten weltweit eine neue Testsubstanz vor der Therapie der von Metastasen befallenen Leber mit Holmium-166 radioaktiv beladenen Kügelchen eingesetzt.
Mehr lesen
Bild: Elektroden des Neurofeedbacks sind am Kopf angelegt; Copyright: Liv Betker

Neurofeedback gegen Tinnitus

12/02/2019

Das Marburger Team um die Psychologin Dr. Cornelia Weise von der Philipps-Universität und ihre Kooperationspartner vom Forschungszentrum „Eriksholm Research Center“ aus Dänemark testen, ob ein Neurofeedback-Training den Patientinnen und Patienten helfen kann, die Belastungen durch Phantomgeräusche zu vermindern.
Mehr lesen
Bild: Mobile System zur Messung der zerebralen Sauerstoffsättigung; Copyright: Thomas Rahr / Universität Rostock

Medizinprodukt für den Weltmarkt

12/02/2019

Wissenschaftler der Universität Rostock vom Lehrstuhl für Technische Elektronik und Sensorik entwickeln mit der Medizintechnikfirma Blueprint Medical ein Messgerät zur kontinuierlichen Messung der Sauerstoffsättigung im Gehirn ohne Blutentnahme.
Mehr lesen
Bild: Arzt mit Smartphone in der Hand; Copyright: panthermedia.net / Lev Dolgachov

Augen-Screening mit dem Smartphone

11/02/2019

Das Smartphone könnte in Zukunft augenärztliche Untersuchungen ermöglichen. Aus einer Handykamera und bestimmten Aufsätzen haben Wissenschaftler aus Bonn ein einfaches Untersuchungsgerät getestet, das vor allem Menschen in Schwellen- und Entwicklungsländern zugutekommen soll. Auch in Deutschland wäre ein Einsatz denkbar, etwa in Pflegeheimen oder ländlichen Regionen.
Mehr lesen
Bild: Ultraschallgerät; Coypright: panthermedia.net / uatp12

Erstes Gerät für hoch fokussierten Ultraschall

11/02/2019

Das Universitätsklinikum Bonn hat ein System zur Anwendung von Magnetresonanz(MR)-gesteuertem, hoch fokussiertem Ultraschall (MRgFUS) innerhalb des Schädels in Betrieb genommen. Mit diesem neuen Verfahren lässt sich Tremor gezielt und nicht-invasiv behandeln. Es ist in Deutschland das erste Gerät dieser Art.
Mehr lesen
Seite von 12