Aktuell

MEDICA-Newsletter

Social Media

Bild: große Flasche mit grünem Inhalt, die von behandschuhten Händen gehalten wird; Copyright: UDE/UK Essen

Bunter Saft hilft Nierentransplantierten

16.04.2018

Patienten, deren Immunsystem medikamentös unterdrückt werden muss, können auch von wirkstofffreien Placebos profitieren. Dies haben Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) zusammen mit ihren Kollegen der Harvard Medical School, USA, herausgefunden.
Mehr lesen
Bild: Muskelfaser mit beschädigten Bereichen (rot); Copyright:  Dieter Fürst/Institut für Zellbiologie

Forscher untersuchen zelluläre Schutzmechanismen

11.04.2018

In unserem Körper wirken ständig mechanische Kräfte. Wie sich unsere Zellen und Gewebe gegen mechanische Belastungen schützen, untersucht nun eine Forschungsgruppe um den Zellbiologen Prof. Jörg Höhfeld von der Universität Bonn.
Mehr lesen
Bild: Finger mit einem Blutstropfen, daneben ein Blutzuckermessgerät mit dem Wert 198; Copyright: panthermedia.net/parinyabinsuk

Diabetes: Ist hoher Blutzucker Folge statt Ursache der Erkrankung?

19.03.2018

Insulinresistenz und erhöhte Blutzuckerspiegel gelten als Ursache eines Typ 2-Diabetes. Doch Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum und vom Universitätsklinikum Heidelberg liefern nun Hinweise darauf, dass es sich ganz anders verhalten könnte.
Mehr lesen
Bild: Frau von hinten, die sich an eine rot leuchtende Stelle fasst, an der sich die Nieren befinden; Copyright: panthermedia.net/starast

"Einbeziehen, Wertschätzen, Stärken": Weltnierentag 2018

08.03.2018

Der Weltnierentag findet jährlich am zweiten Donnerstag im März statt. In diesem Jahr überschneidet er sich mit dem Weltfrauentag am 8. März. Passend dazu lautet das Motto "Nieren und Frauengesundheit". Das Risiko, an chronischem Nierenversagen zu erkranken, ist bei Frauen oft höher als bei Männern. Wie wichtig Information und Prävention sind, darauf soll heute besonders aufmerksam gemacht werden.
Mehr lesen
Bild: Tablet, auf dessen Display

Gesundheits-TÜV: DGIM plädiert für die Beibehaltung und Anpassung des Check-up 35

22.02.2018

Mit 35 fühlen die meisten Menschen sich fit und gesund, der Gedanke an Altersbeschwerden ist noch weit weg. Und doch werden in diesem Alter bereits die Weichen dafür gestellt, wie viele gesunde Jahre man noch vor sich hat.
Mehr lesen
Bild: Bär zwischen Felsen und Wasser; Copyright: Georg Rauer

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

20.02.2018

Bewährte Strategien der Natur nachzuahmen und damit Lösungen für menschliche Herausforderungen zu suchen, macht Biomimetik zu einem innovativen Ansatz. Auch die medizinische Forschung kann davon profitieren, wie internationale ExpertInnen verschiedener Fachbereiche gemeinsam mit einer Wildtierärztin und Wildtierbiologen der Vetmeduni Vienna nun für die chronische Nierenkrankheit aufzeigen.
Mehr lesen
Bild: rosa Sparschwein mit einem Pflaster; Copyright: panthermedia.net/Andriy Popov

Typ-2-Diabetes: Das kosten die Folgeerkrankungen

06.02.2018

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München haben die Krankenkassen-Daten von über 300.000 Menschen mit Diabetes untersucht. Im Fachjournal Diabetes Care schlüsseln sie auf, welche Kosten die verschiedenen Folgeerkrankungen verursachen. Die Helmholtz Autorinnen und Autoren sind Mitglieder des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD).
Mehr lesen
Bild: Chirurgen während einer Operation; Copyright: UKR

Nierenschädigungen: Früherer Nachweis dank Biomarker

08.11.2017

Schwere Operationen im Bauchraum haben für den Patienten oftmals eine Nierenschädigung zur Folge. Die klinischen Zeichen sind jedoch erst bis zu zwei Tage nach dem Eingriff sichtbar. Damit geht den Ärzten wichtige Behandlungszeit verloren. Im Uniklinikum Regensburg wird seit einigen Jahren an einem neuen Konzept zur Behandlung von Nierenschädigungen geforscht.
Mehr lesen
Bild: Offene OP am Unterarm eines Patienten; Copyright: panthermedia.net/Chanawit Sitthisombat

Dialyse: per Katheter zum Shunt

08.09.2016

Der Beginn einer Dialysebehandlung markiert für viele Patienten die lebenslange Abhängigkeit von der Blutwäsche. Bevor es dazu überhaupt kommen kann, muss ein Blutgefäß im Arm des Patienten so vergrößert werden, dass es genügend Blut führt und mehrmals pro Woche an das Dialysegerät angeschlossen werden kann. Dazu wird chirurgisch ein Shunt, eine Verbindung, zwischen Arterie und Vene geschaffen.
Mehr lesen

MEDICA EDUCATION CONFERENCE: Damit Diabetes nicht an die Nieren geht

03.11.2014

Am 14. November 2014 ist Welt-Diabetes-Tag – und auch die MEDICA beschäftigt sich mit der Stoffwechselerkrankung: Auf der MEDICA EDUCATION CONFERENCE sind einige Vorträge der sogenannten „Zuckerkrankheit“ gewidmet, die weltweit 382 Millionen Menschen betrifft. Dort werden die von ihr verursachten gesundheitlichen Schäden, Prävention und Therapie aufgegriffen.
Mehr lesen