Arbeitsmedizin 4.0: Gesundheit in der globalisierten Wirtschaft --

Arbeitsmedizin 4.0: Gesundheit in der globalisierten Wirtschaft

Interview mit Prof. Hans Drexler, Direktor, Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt - das ist ein alter Hut. Gab es früher nur Landwirtschaft, Industrie und Handwerk mit festen Arbeitszeiten, setzen Vernetzung und ständiger Informationsfluss mitunter den geregelten Arbeitstag außer Kraft. Der multimediale Bürojob bringt ganz eigene Gesundheitsrisiken mit sich.

15.12.2015

Foto: Mann im Anzug im Sessel vor einem Bücherregal

Prof. Hans Drexler; ©privat

Foto: Mann im Anzug mit vielen Armen beim Multitasking

Moderne Bürojobs erfordern immer öfter die Fähigkeit zum Multitasking und verleiten Arbeitnehmer dazu, sich selbst ständig erreichbar zu machen. Daraus entstehen neue Gesundheitsrisiken, denen die Arbeitsmedizin begegnen will; ©panthermedia.net/ alphaspirit

Foto: Mann am Laptop greift nach einem Apfel

Leider kann die betriebliche Gesundheitsvorsorge nicht einfach mit dem Sprichwort "An apple a day..." zusammengefasst werden - obwohl vom Arbeitgeber geförderte gesunde Ernährung viel beitragen kann; ©panthermedia.net/ aremafoto

Foto: Timo Roth; Copyright: B. Frommann

© B. Frommann