Brutto-Stundenverdienste in Frauenberufen 2014 um acht Euro niedriger als in Männerberufen --

Brutto-Stundenverdienste in Frauenberufen 2014 um acht Euro niedriger als in Männerberufen

Berufe, in denen überwiegend Frauen arbeiten, sind im Jahr 2014 um rund acht Euro brutto in der Stunde geringer entlohnt worden als männlich dominierte Berufe. In typischen Frauenberufen wurden durchschnittlich zwölf Euro pro Stunde verdient, in typischen Männerberufen 20 Euro. Die Differenz beträgt damit fast 40 Prozent. Dies zeigt eine Sonderauswertung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) auf Basis von Daten der Langzeitstudie Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) anlässlich des Equal Pay Day am 19. März 2016.

11.03.2016

Grafik: Krankenschwester und Arzt im Stil der 50er

Typische Männerberufe haben oftmals eine höheren Akademisierungsgrad – doch auch akademisierte Frauenberufe werden häufig schlechter bezahlt – Aufwertung weiblich konnotierter Berufe durch bessere Bezahlung ist nötig; © panthermedia.net/Balasoiu Claudia