Chirurgie: "Unsere Kamera spürt kleinste Tumorreste auf" --

Chirurgie: "Unsere Kamera spürt kleinste Tumorreste auf"

Interview mit Nikolas Dimitriadis, Forschungsgruppe "Biomedizinische Optik", Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Tumorgewebe vom gesunden Gewebe zu unterscheiden, ist für Chirurgen nicht immer leicht. Verstreute Krebsnester und Frühkarzinome sind für sie mit bloßem Auge oft kaum zu erkennen. Eine spezielle Kamera macht jetzt sogar die kleinsten Tumorreste während einer Operation sichtbar.

03/02/2014

Foto: Nikolas Dimitriadis

Nikolas Dimitriadis; ©Konrad Gös

Foto: Fluoreszierendes Gewebe; Copyright: Fraunhofer IPA

Die neue Kamera zeigt mit Fluoreszenzfarbstoffen eingefärbte Strukturen an (hier: blaue und grüne Bereiche); ©Fraunhofer IPA

Foto: Michalina Chrzanowska; Copyright: B. Frommann

© B. Frommann