Compamed 2017: Raumedic präsentiert sich als Komplettanbieter --

26.10.2017

RAUMEDIC AG

Compamed 2017: Raumedic präsentiert sich als Komplettanbieter

Helmbrechts/Düsseldorf - Wenn die Compamed in Düsseldorf vom 13. bis 16. November ihre Türen öffnet, ist auch Medizintechnikhersteller Raumedic wieder mit dabei. Unter dem Messemotto „Alles aus einer Hand“ stellt das Unternehmen der Fachöffentlichkeit in Halle 8a an Stand F28 Polymerlösungen für verschiedene medizinische und pharmazeutische Anwendungen vor. Den Fokus legt der Kunststoffspezialist in diesem Jahr auf sein Alleinstellungsmerkmal als Komplettanbieter. Deutlich wird dieser Ansatz an den beiden Ausstellungsschwerpunkten. Dazu zählen zum einen die hochflexiblen Hochdruckschläuche, die in der Angiografie Anwendung finden. Zum anderen präsentiert Raumedic Einwegmodule für tragbare Medikamentenapplikationssysteme.

Alles aus einer Hand

Dass man das Messemotto durchaus wörtlich nehmen kann, stellt Raumedic bereits seit vielen Jahren unter Beweis. So begleitet das Unternehmen seine Kunden auf dem Weg von der ersten Idee hin zur individuellen Lösung. Denn Produkte von der Stange sucht man bei Raumedic vergeblich. Und daran, dass aus Kundenideen spezifikationsgerechte Serienprodukte werden, sind beim Polymerspezialisten viele Akteure beteiligt: Chemiker, Anwendungstechniker, Produktdesigner, Ingenieure, Kaufleute, Qualitätsmanager und Produktionsmitarbeiter lassen die Produktwünsche der medizintechnischen und pharmazeutischen Industrie wahr werden.

Von der Forschung bis zur Serienfertigung

In Zusammenarbeit mit renommierten Instituten und Universitäten betreibt Raumedic kontinuierlich Grundlagenforschung. Ausschließlich die am besten geeigneten Materialien, Rezepturen und Komponenten sollen in die jeweilige Lösung einfließen können. Um die Ideen der Kunden in marktgerechte Medizinprodukte zu verwandeln, bedarf es jedoch mehr: Nur wer den Markt und die aktuellen rechtlichen Bestimmungen kennt, kann während der Entwicklung auch Kostenvorteile weitergeben. Zusätzlich greift Raumedic seinen Kunden bei allen weiteren Schritten unter die Arme: Vom Produktkonzept über die Konstruktion, den Prototypenbau bis hin zur Serienfertigung übernimmt der Hersteller alle wesentlichen Prozesse im Product-Lifecycle-Management.

Hochdruckschläuche für die Angiografie

Auch für besondere Schlauchgeometrien, wie sie für Hochdruckanwendungen benötigt werden, ist Raumedic der Partner der Wahl. Medizinische Hochdruckschläuche müssen in der Angiografie eine optimale Bildgebung gewährleisten, dafür vor allem der kraftvollen Injektion des Kontrastmittels standhalten, sehr flexibel und zugleich knickstabil sein. Im Extrusionsverfahren vereint Raumedic diese gegensätzlichen Anforderungen und fertigt medizinische Hochdruckschläuche in armierter und coextrudierter Ausführung. Beide Varianten können Besucher der Compamed am Stand des Medizintechnikherstellers in Augenschein nehmen.

Einwegmodule für Patch-Pumpen

Am Beispiel eines großen Entwicklungsprojekts stellt Raumedic auf der Messe außerdem seine Expertise in den Fertigungstechnologien Extrusion, Spritzguss und Montage gebündelt dar. Ergebnis der Entwicklung ist ein komplexes Einwegmodul, eine Kernkomponente von sogenannten „Large Volume Wearable Injectors“.

„Schon heute steuern am Körper tragbare Patch-Pumpen die Zufuhr von Insulin in der Diabetes-Therapie. Zudem beobachten wir, dass die Zahl der genehmigten Medikamente zur Selbstmedikation steigt“, sagt Thomas Knechtel, Director der Business Unit Systems bei Raumedic, und ergänzt: „Deshalb sehen wir in solchen Medikamenteninjektionssystemen starke Wachstumschancen und sind gespannt auf die Reaktionen unserer Standbesucher.“

Gut zu wissen

Das Portfolio des Raumedic-Unternehmensbereichs „Clinic“ ist auf der parallel und ebenfalls in Düsseldorf stattfindenden Medizinfachmesse Medica in Halle 11 an Stand G42 zu finden.

Ausstellerdatenblatt