Ebola: Nachweis mit Teststreifen statt im Labor --

Ebola: Nachweis mit Teststreifen statt im Labor

Interview mit Dr. Peter Miethe, Geschäftsführer, fzmb GmbH, Forschungszentrum für Medizintechnik und Biotechnologie

Beim Ausbruch von Infektionskrankheiten wie Ebola ist eine schnelle Diagnostik wichtig, denn der frühe Nachweis eines Erregers kann zusammen mit den richtigen Hygienemaßnahmen seine weitere Ausbreitung verhindern. Labore und ausgebildetes Personal gibt es aber nicht überall. Preiswerte und transportable Teststreifen können hier Abhilfe schaffen.

04.01.2016

Foto: Blutphiole mit Aufschrift "Ebola-Test"

Bluttests, zum Beispiel auf das Ebola-Virus, sind häufig teuer und können nur von geschultem Personal durchgeführt werden; ©panthermedia.net/ federicofoto

Foto: Patientenfinger mit Blutstropfen

Eine Alternative zu den teuren, aufwendigen Laboruntersuchungen können Teststreifen sein. Mit ihnen wird häufig nur eine geringe Blutmenge und keine weitere Ausrüstung für den Test benötigt. Für den Einsatz in entlegenen Gebieten sind sie damit ideal; ©panthermedia.net/ vverve

Foto: Timo Roth; Copyright: B. Frommann

© B. Frommann