Fußball: "Wir wollen weltweit erstmalig die Todesfälle erfassen"

Interview mit PD Dr. Jürgen Scharhag, Institut für Sport- und Präventivmedizin, Universität des Saarlandes

Plötzliche Todesfälle von Fußballspielern sorgen immer wieder für Schlagzeilen: Sie treffen internationale Leistungssportler, die die Idole Vieler sind und zum Zeitpunkt ihres Todes auf dem Spielfeld und mitten im Rampenlicht stehen. Häufig sind angeborene Herzfehler die Ursache. Sportmediziner und die FIFA wollen nun Daten erheben, um Vorsorgeuntersuchungen im Leistungsfußball zu verbessern.

02.06.2014

Foto: Arzt mit kurzen schwarzen Haaren und weißem Kittel - Dr. Jürgen Scharhag; Copyright: privat

Dr. Jürgen Scharhag; © privat

Foto: Eingabemaske einer Internetseite; Copyright: Universität des Saarlandes

Dies ist die Eingabemaske des FIFA-SDR - Sudden Death in Football; ©Universität des Saarlandes

Foto: Fußballspieler liegt regungslos auf dem Reisen; Copyright: panthermedia.net/pacoayala

Wenn Fußballer plötzlich auf dem Feld zusammenbrechen und wiederbelebt werden müssen, steckt mitunter ein angeborener Herzfehler dahinter. Dieser kann einen Herzinfarkt ausgelöst haben (Symbolbild); ©panthermedia.net/ pacoayala

Foto: Timo Roth; Copyright: B. Frommann

© B. Frommann