Gefäßgesundheit bei Sportlern --

Gefäßgesundheit bei Sportlern

Interview mit Prof. Martin Halle, Leiter des Zentrums für Prävention und Sportmedizin, TU München

"Sport ist gesund", sagt man. Regelmäßige Bewegung fördert die Gesundheit unserer Gefäße und beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Langjähriger Leistungssport kann jedoch auch negative Auswirkungen auf die Gefäßgesundheit haben und das Herzinfarkt-Risiko erhöhen.

02.06.2014

Foto: Lächelnder Mann mit Brille und braunem Anzug - Prof. Martin Halle; Copyright: TU München

Prof. Martin Halle; ©TU München

Foto: Rugby-Spieler; Copyright: panthermedia.net/Alison Bowden

Auch Leistungssportler sind vor einem Herzinfarkt nicht geschützt. Dennoch haben sie ein geringeres Risiko, ihn zu erleiden, als Menschen, die keinen Sport treiben; ©panthermedia.net/ Alison Bowden

Grafik: Darstellung des Blutkreislaufes beim Joggen; Copyright: panthermedia.net/Sebastian Kaulitzki

Zu viel körperliches Training kann die Gefäßgesundheit schädigen; ©panthermedia.net/ Sebastian Kaulitzki

Foto: Michalina Chrzanowska; Copyright: B. Frommann

©B. Frommann