Hirnstimulation: Behandlung durch Strom und Magnetfelder

Interview mit Prof. Michael Nitsche, Leitung des Forschungsbereichs Psychologie und Neurowissenschaften, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund

03.12.2018

Bild: Lächelnder Mann mit Brille und weißen Haaren - Prof. Michael Nitsche; Copyright: IFADO

Prof. Michael Nitsche

Bild: Kleiner Junge, der ein medizinisches Gerät auf dem Kopf trägt; Copyright: panthermedia.net/ahfoto.mail.ru

Mit der Hirnstimulation kann durch Magnetfelder und elektrischen Strom die Aktivität in Hirnarealen reguliert werden.

Bild: Lächelnder Mann mit Brille und Bart - Timo Roth; Copyright: B. Frommann

Lesen Sie außerdem in unserem Thema des Monats: