Hochwirksame Keimprävention an Malsch Pflege- und Klinikbetten --

10.10.2017

Betten Malsch GmbH

Hochwirksame Keimprävention an Malsch Pflege- und Klinikbetten

Multiresistente Erreger (MRE) sind für Pflegeheime und Krankenhäuser ein immer größer werdendes Risiko. Die Krankheitserreger finden sich häufig auf Flächen und Geräten im direkten Patiente­numfeld. Mitunter am häufigsten berührt werden laut einer Untersuchung von Cheng et al.* die Handläufe der Seitengitter von Pflegebetten, gefolgt von Nachttischen, Patientenakten, Bettgestellen, Schränken, etc.

Mit der Malsch Keimstop-Technologie ausgestattete Pflege- und Klinikbetten, Nachtschränke oder Zubehör bieten durch die aktive Oberfläche eine wirkungsvolle Prophylaxe vor Viren, Bakterien und Mikroorganismen wie Algen und Pilzen. Beschichtete Teile desinfizieren sich permanent selbstständig und verhindern somit dauerhafte Ansiedlungen gefährlicher Keime und Krankheitserreger sowie deren Übertragung auf Bewohner und Personal.

Selbstdesinfizierend 24/7
Die Reinigungs- und Hygieneprozesse werden bei Produkten, die mit der Keimstop-Technolgie ausgestattet sind, stark vereinfacht, Kosten reduziert und Hygienerisiken eingedämmt. Die Oberflächen sind migrationsfrei und erhalten weder Silberionen noch Nanopartikel. Es besteht keinerlei Risiko für Gesundheit und Umwelt – die behandelte Flächen sind für direkten Kontakt mit Lebensmitteln offiziell zugelassen.

Ausstellerdatenblatt