Künstliches Pankreas: (fast) automatisierte Diabetesbehandlung? --

Künstliches Pankreas: (fast) automatisierte Diabetesbehandlung?

Interview mit Prof. Christoph Stettler, Klinikdirektor und Chefarzt, Universitätsklinik für Diabetologie, Endokrinologie, Ernährungsmedizin & Metabolismus (UDEM), Inselspital Bern

22.05.2016

Foto: Lächelnder Mann mit Anzug und Krawatte - Prof. Christoph Stettler; Copyright: Tanja Laeser/Inselspital

Prof. Christoph Stettler; ©Tanja Laeser/Inselspital

Foto: Viele Utensilien zur Selbstbehandlung von Diabetes; Copyright: panthermedia.net/MihaPstock

Messen, Insulin spritzen, Aufzeichnungen führen, Kohlenhydrate schätzen und immer die Notfall-Spritze mit Glucagon dabei haben: So kompliziert ist die Therapie für viele Diabetiker. Ein künstliches Pankreas könnte hier helfen; ©panthermedia.net/ MihaPstock

Foto: Frau macht Foto von Essen auf dem Teller; Copyright: panthermedia.net/Valery Vvoennyy

Viele Menschen fotografieren ihr Essen sowieso schon. Mit der App aus dem "GoCARB"-Projekt kann dieser Trend Diabetikern helfen, die Kohlenhydrate einer Mahlzeit abzuschätzen; ©panthermedia.net/ Valery Vvoennyy

Foto: Timo Roth; Copyright: B. Frommann

© B. Frommann