Kleine Begleiter: Wie Wearables unser Leben verändern --

Kleine Begleiter: Wie Wearables unser Leben verändern

Sie sind überall zu sehen: An Handgelenken, im Ohr, an den Gürtel geklippt. Wearables. Kleine technische Helfer, die gebaut wurden, um Daten über ihre Benutzer zu sammeln und teilweise auch auszuwerten. Zum Teil fragen sie messbare Gesundheitsdaten ab, etwa Körpertemperatur oder Herzschlag, andere zählen „nur“ die Schritte der Anwender oder messen die vorhandene UV-Strahlung. Fakt ist, dass Wearables im Trend liegen und vielfach genutzt werden.

01.09.2015

Foto: Mann mit Smartphone und Smartwatch

Wearables wie das Smartphone oder die Smartwatch sieht man mittlerweile sehr häufig; © panthermedia.net/ Andriy Popov

Foto: Person nimmt rote Pille zu sich

Ebenfalls unter den Begriff „Wearable“ fallen elektronische Pillen, die geschluckt werden. Mit kleinen Kameras ausgestattet, kann ihr Weg durch den Körper verfolgt werden. So lassen sich unter Umständen Magengeschwüre oder Darmkrebs aufspüren (Symbolbild); © panthermedia.net/ ginasanders

Foto: Simone Ernst; Copyright: B. Frommann

©B. Frommann