Lebensechtes Training in der Chirurgie --

11.08.2017

HumanX c/o MMM Medizinische Modellbau Manufaktur GmbH

Lebensechtes Training in der Chirurgie

Um chirurgisches Training effizient zu gestalten sind eine realitätsnahe Anatomie sowie die Handhabung mit den im OP verfügbaren Instrumenten entscheidend. Ein neues Material für Simulationsorgane ermöglicht nun nahezu lebensechtes Üben wie am Patienten.

Laparoskopische Operationstechniken sind sehr komplex und schwierig zu erlernen: Die Instrumente müssen einen schmalen Zugang passieren und können im Bauchraum nur eingeschränkt bewegt werden. Das  Zusammenspiel von Optik, Hand- und Hilfsinstrumenten zu trainieren ist aufwendig und zeitintensiv. Das Training am Modell oder Simulator spielt daher eine wichtige Rolle.

Bisherige Trainingssysteme mit Organmodellen aus Kunststoff oder Latex stoßen an ihre Grenzen, wenn es darum geht, diese elektrochirurgisch zu bearbeiten. Tierisches Organmaterial hingegen gibt die menschliche Anatomie nicht korrekt wieder, stellt größere Anforderungen an die Infrastruktur und ist aus ethischer Sicht bedenklich.

Eine neue Materialentwicklung ermöglicht es jetzt, Organmodelle fast wie im Original nachzuahmen. Die Simulationsmodelle SimOrgan weisen nahezu die gleichen optischen und haptischen Eigenschaften realer Organe auf und können bei Bedarf eine individuelle Pathologie darstellen. Das Material erlaubt zudem elektrochirurgische Manipulationen wie Schneiden, Koagulieren oder das Trennen mit Schlinge. Dies eröffnet die Möglichkeit minimalinvasive Prozeduren wie die Appendektomie oder die Cholezystektomie realitätsnah zu simulieren. Darüber hinaus weisen die Modelle eine sehr naturgetreue Wiedergabe in der diagnostischen Bildgebung mit Ultraschall und Röntgen auf.

Neben der Aus- und Weiterbildung von Medizinern liegt der Anwendungsbereich vor allem in der Medizintechnik. Mit SimOrgan können neue Instrumente bereits vor der Markteinführung getestet werden. Dies liefert im Entwicklungs- und Designprozess wertvolle Hinweise. Interne Produktschulungen für Mitarbeiter in Marketing und Vertrieb erhöhen das KnowHow für die erfolgreiche Neueinführung von Produkten. Die Simulationsmodelle eignen sich auch für den Einsatz außerhalb eines WetLabs, da im Vergleich zu tierischen Präparaten die hohen hygienischen Anforderungen entfallen. SimOrgan ist somit ideal für die Demonstration neuer Instrumente und Produkte auf Kongressen und Fachtagungen geeignet.

Ausstellerdatenblatt