Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Chirurgische Navigation: präzise und sicher zum Ziel

Sehr geehrte Damen und Herren,

denken Sie bei Navigationssystemen ebenfalls an GPS-Geräte im Auto? Auch dem Chirurgen können Karten und Signale während einer Operation den optimalen Weg zum Ziel weisen. Basierend auf den Daten bildgebender Verfahren und sensorgestützter Instrumente bieten sie dem Chirurgen alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Wie die computerassistierte Chirurgie komplexe Eingriffe sicherer macht, erfahren Sie in unserem aktuellen Thema des Monats.

Eine gute erste Woche des Jahres wünscht Ihnen

Elena Blume
Redaktion MEDICA.de

Grafik: 12. bis 15. November 2018, MEDICA - World Forum for Medicine in Düsseldorf

Inhalt

Thema des Monats: Chirurgische Navigationssysteme
Interview: Leucht-Pyjama
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Chirurgische Navigationssysteme – präzise Planung und Ausführung von Operationen

Thema des Monats

Bild: zwei Chirurgen bei einer OP im Dunkeln, hinter ihnen leuchten Röntgenbilder; Copyright: panthermedia.net/satyrenko
Bei der Operationsplanung und beim Führen von chirurgischen Instrumenten helfen weder Kompass noch Karte. Die Lösung sind hier chirurgische Navigationssysteme. Sie beruhen auf Bildgebungsverfahren wie CT oder MRT oder auf chirurgischen Instrumenten, die durch Sensoren mit dem Bildschirm verbunden sind. Vor allem im OP der Zukunft sollen diese Systeme in ihrer vernetzten Form eine große Rolle spielen.
Lesen Sie mehr im Thema des Monats
Chirurgische Navigationssysteme – präzise Planung und Ausführung von Operationen
Nach oben

Forschung & Technik

Können Biomarker die individuelle Wirksamkeit eines Antidepressivums vorhersagen?

Fortschritt in der Personalisierten Medizin: Wissenschaftler identifizieren potenzielle Schlüsselrolle eines Stresshormonrezeptors.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Technik

Innovative Informationsübertragung aus Körperinneren ermöglicht Präzisionschirurgie bei Bauch-OP

Durch den Einsatz einer speziellen Bildübertragung während der Operation können die Viszeralchirurgen am Universitätsklinikum Leipzig noch präziser operieren und damit die Sicherheit noch weiter erhöhen. Möglich wird dies durch die intraoperative Hyperspektral-Bildgebung, die die Leipziger als erstes viszeralchirurgisches Zentrum in Deutschland einsetzen.
mehr lesen
Nach oben

Leucht-Pyjama ermöglicht Gelbsucht-Therapie in Mamas Armen

Interview

Bild: Frau, die eine Puppe in einem leuchtenden Pyjama im Arm hält; Copyright: Empa
Sechzig Prozent aller Neugeborenen zeigen in den ersten Lebenstagen eine Gelbsucht, die in den meisten Fällen jedoch harmlos ist. Stärker ausgeprägt ist sie bei Frühgeborenen, die zur Behandlung in speziellen Kästen mit Blaulicht bestrahlt werden – nackt und allein. Materialforscher des Empa möchten diese Methode nun mehr an die Bedürfnisse der Babys anpassen und dadurch maßgeblich verbessern.
Leucht-Pyjama ermöglicht Gelbsucht-Therapie in Mamas Armen
Lesen Sie weitere Interviews
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.
Nach oben

beta-web GmbH – Partner der Messe Düsseldorf

Werbemöglichkeiten

Als offizieller Partner der Messe Düsseldorf vermarktet beta-web exklusive Werbeformen für Aussteller der MEDICA.

Sie möchten Teil des Newsletters sein und insgesamt 30 000 interessierte Leser mit Ihrer Werbebotschaft erreichen? Dann kontaktieren Sie uns: medica@beta-web.de oder rufen Sie uns an: Tel 0049 – 228 9193735.

Weitere Informationen zu buchbaren Werbeformen entnehmen Sie bitte unseren Mediadaten.
Zur Website der beta-web GmbH
Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.