Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

COPD: 360°-Versorgung

Sehr geehrte Damen und Herren,

wussten Sie, dass weltweit etwa 200 Millionen Menschen von COPD betroffen sind? Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung zählt zu den häufigsten Todesursachen, denn sie ist bislang nicht heilbar. Eine frühe Diagnose, umfassende Therapie und bewusstes Selbstmanagement können Patienten den Umgang mit ihrer Krankheit erleichtern und ihnen mehr Lebensqualität schenken. Wie eine Rundumversorgung im Fall von COPD aussehen kann, lesen Sie in unserem aktuellen Thema des Monats

Eine entspannte Woche wünscht Ihnen

Katja Laska
Redaktion MEDICA.de

Inhalt

Thema des Monats: ganzheitliches COPD-Management
Video: Endoprothesen
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Physiotherapie, Orthopädietechnik, Wirtschaft & Märkte

Softorthese mit Echtzeit-Bewegungserkennung

Mit ErgoJack bieten Fraunhofer-Forscher eine intelligente Softorthese, die Arbeitskräfte mit einer Echtzeit-Bewegungserkennung unterstützt und Erkrankungen des Rückens entgegenwirkt.
mehr lesen
Nach oben

Endoprothesen - Lockerung per Ultraschall bestimmen?

Video

Bild: Vorschaubild zum Video
Viele Patienten mit Arthrose oder anderen Schäden des Hüftgelenks benötigen irgendwann eine Endoprothese. Diese kann sich allerdings mit der Zeit lockern, sodass sie ersetzt werden muss. Um die Wechseloperation möglichst lange hinauszuzögern, wird an der TH Mittelhessen eine neue Methode entwickelt: Sie soll Geräusche im Ultraschallbereich nachweisen, die die Lockerung der Prothese anzeigen.
Hier geht es zum Video!
Endoprothesen - Lockerung per Ultraschall bestimmen?
Sehen Sie weitere Reportagen im MediaCenter!
Nach oben

Politik & Verbände, Informations- und Kommunikationstechnik

eHealth-Projekt zur Schlaganfallversorgung

Die sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Barbara Klepsch fördert das Projekt "PostStroke-Manager" der Universitätsmedizin Leipzig und des Instituts für Angewandte Informatik (InfAI). Das ist der Startschuss für die Neurologen, Informatiker und Allgemeinmediziner, die ein digitales und mobiles System aufbauen wollen, um Schlaganfallpatienten zu unterstützen.
mehr lesen
Nach oben

Früher handeln, freier atmen – ganzheitliches COPD-Management

Thema des Monats

Bild: Dosierinhalator und Stetoskop vor einem Regal; Copyright: panthermedia.net / liudmilachernetska@gmail.com
Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) gilt als die weltweit dritthäufigste Todesursache und trifft vor allem Raucher. Sie ist zwar nicht heilbar, doch mit der richtigen Kombination aus früher Diagnose, Therapie und Selbstmanagement kann ein erheblicher Teil der Lebensqualität zurückgewonnen werden. Unterstützt wird die ganzheitliche Versorgung von diversen Geräten und technischen Hilfsmitteln.
Lesen Sie mehr zum Thema des Monats
Früher handeln, freier atmen – ganzheitliches COPD-Management
Nach oben

Labortechnik, Diagnostika, Forschung & Technik, Informations- und Kommunikationstechnik

KI ermöglicht einen Zellatlas der alternden Lunge

Mit zunehmendem Alter geht die Lungenfunktion zurück und die Anfälligkeit für Atemwegserkrankungen nimmt zu. Um diese Effekte im Detail zu verstehen, haben Forschende am Helmholtz Zentrum München, Partner im Deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL), den Alterungsprozess der Lunge auf Ebene einzelner Zellen untersucht und mit Hilfe künstlicher Intelligenz ausgewertet.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Technik, Informations- und Kommunikationstechnik

mhealth: Demenzpatienten zeichnen Bäume anders

International Conference of Health Informatics HealthInf verleiht “Best Paper Award“ an Forscherteam des Departments für Psychologie und Psychotherapie an der UWH.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Technik, Informations- und Kommunikationstechnik

Big Data: Digitale Zusammenarbeit bei seltenen Erkrankungen

Seltene Erkrankungen sind gar nicht so selten: Etwa vier Millionen Menschen in Deutschland sind insgesamt betroffen, doch von jeder einzelnen der geschätzt 8000 verschiedenen Krankheiten treten oft nur wenige Fälle auf. Das hat zur Folge, dass es oft Jahre dauert, bis die Betroffenen die richtige Diagnose erhalten, eine wirksame Therapie fehlt in den meisten Fällen.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Technik, Elektromedizin, Medizintechnik

Elektromedizin: strahlungsärmstes Herzkatheterlabor in NRW eröffnet

Das Herz- und Diabeteszentrum NRW investiert 1 Mio. Euro in die neue Technik.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Wolfram N. Diener, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.