Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Mit Händehygiene gegen Krankenhauskeime

Sehr geehrte Damen und Herren,

Händedesinfektion ist eine der wichtigsten Präventionsmaßnahmen, um in einem Krankenhaus die Verbreitung von Keimen und Erregern zu verhindern. Doch oftmals kommt es nur zu einer mangelnden Reinigung der Hände. Mit einem kleinen Gerät will das HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal dem entgegenwirken. In unserem aktuellen Video sehen Sie, wie der kleine Helfer funktioniert und die Mitarbeiter bei der richtigen Händedesinfektion unterstützt.

Viel Spaß beim Anschauen wünscht

Olga Wart
Redaktion MEDICA.de

PS: Auch in unserem aktuellen Interview geht es um die Unterstützung der Mitarbeiter: Mit dem Projekt A.L.I.N.A erhalten Notfallsanitäter und Notfallpflegekräfte Assistenzdienste und Lernumgebungen, die in ihrem beruflichen Alltag behilflich sind.

MEDICA Fachmesse mit Foren und Konferenzen
Montag bis Donnerstag
13. bis 16. November 2017
Düsseldorf

Inhalt

Video: Krankenhaushygiene
Interview: Projekt A.L.I.N.A
Thema des Monats: Medizintechnik für Indien
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Krankenhaushygiene – Kleiner Helfer für die Händedesinfektion

Video

Foto: Vorschaubild zum Video "Krankenhaushygiene"
Die größte Schwachstelle bei der Händedesinfektion im Krankenhaus ist, dass sie nicht oder nicht richtig durchgeführt wird. Der Grund dahinter ist häufig Zeitmangel bei den Mitarbeitern. Das HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal nutzt jetzt einen kleinen Helfer, um die Mitarbeiter zur richtigen Händedesinfektion zu motivieren. MEDICA.de hat sich mit der Kamera angesehen, wie das funktioniert.
Hier geht es zum Video!
Krankenhaushygiene – Kleiner Helfer für die Händedesinfektion
Sehen Sie weitere Reportagen im MediaCenter!
Nach oben

Projekt A.L.I.N.A: Fortbildung in der Interdisziplinären Notaufnahme

Interview

Bild: Ein Hand tippt auf ein liegendes Tablet ; Copyright: panthermedia.net / Koson Rattanaphan
Wie können sich Mitarbeiter in der Notaufnahme kontinuierlich, schnell und ohne bürokratische Hürden weiterbilden? Die Antwort liefert das Projekt A.L.I.N.A, das mit speziellen Assistenzdiensten und Lernumgebungen den Mitarbeitern neue Tools an die Hand gibt. Welche und wie sie funktionieren, darüber sprachen wir mit Prof. Sabine Blaschke von der Universitätsmedizin Göttingen.
Lesen Sie mehr im Interview:
Projekt A.L.I.N.A: Fortbildung in der Interdisziplinären Notaufnahme
Alle Interviews auf MEDICA.de
Nach oben

Medizintechnik für Indien – der Markt der Zukunft?

Thema des Monats

Bild: Junge Inderin im gelben Sari telefoniert mit einem Handy; Copyright: panthermedia.net/iphemant
Indien ist ein Land der Widersprüche. Zum einen gibt es Ballungszentren mit modernster Technologie auch in der Gesundheitsversorgung. Zum anderen leben Zweidrittel der Bevölkerung nach wie vor unter hygienisch und finanziell schwierigen Bedingungen auf dem Land. Trotzdem oder gerade deshalb, interessieren sich immer mehr Medizintechnikfirmen aus der ganzen Welt für diesen Markt.
Lesen Sie mehr im Thema des Monats:
Medizintechnik für Indien – der Markt der Zukunft?
Medizinmarkt Indien
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.
Nach oben

beta-web GmbH – Partner der Messe Düsseldorf

Werbemöglichkeiten

Als offizieller Partner der Messe Düsseldorf vermarktet beta-web exklusive Werbeformen für Aussteller der MEDICA.

Sie möchten Teil des Newsletters sein und insgesamt 30 000 interessierte Leser mit Ihrer Werbebotschaft erreichen? Dann kontaktieren Sie uns: medica@beta-web.de oder rufen Sie uns an: Tel 0049 – 228 9193735.

Weitere Informationen zu buchbaren Werbeformen entnehmen Sie bitte unseren Mediadaten.
Zur Website der beta-web GmbH
Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.