Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

"Ran Rücken" für den Rücken

Sehr geehrte Damen und Herren,

kennen Sie das? Sie sitzen mehrere Stunden am PC, stehen auf und möchten sich am liebsten gleich wieder setzen, weil der Rücken schmerzt. Dabei wissen wir doch eigentlich: Zu wenig Bewegung schadet dem Rücken. Aber auch aktive Sportler leiden unter Rückenschmerzen. Das Projekt "Ran Rücken" adressiert beide Zielgruppen und hat dafür Übungen zur Prävention und Therapie von Rückenschmerzen entwickelt. Was dahinter steckt, lesen Sie in unserem aktuellen Interview.

Eine sonnige Woche wünscht Ihnen

Elena Blume
Redaktion MEDICA.de

Grafik: 12. bis 15. November 2018, MEDICA - World Forum for Medicine in Düsseldorf

Inhalt

Thema des Monats: Smart Hospital
Interview: "Ran Rücken"
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Masterplan Smart Hospital: Gut vernetzt ist halb versorgt

Thema des Monats

Bild: Blick über die Schulter einer Person mit Tablet in der Hand, auf dem der vor ihm befindliche OP mit Bildschirmen und Geräten zu sehen ist; Copyright: panthermedia.net/everythingposs
Künstliche Intelligenz stellt die Diagnose, Roboter operieren und Ärzte steuern jegliche Prozesse per Touchscreen – sieht so das Krankenhaus der Zukunft aus? Und wie weit sind wir von dieser Zukunft überhaupt noch entfernt? Viele Kliniken befinden sich bereits auf dem Weg zum Smart Hospital, in dem sich nicht nur die neueste Technik findet, sondern alles und jeder miteinander vernetzt ist.
Lesen Sie mehr im Thema des Monats
Masterplan Smart Hospital: Gut vernetzt ist halb versorgt
Smart Hospital: Gesundheitsversorgung neu gedacht
Nach oben

Forschung & Technik

Herz-MRT verbessert Diagnostik der Herzbeteiligung bei Lupus

Die Zahl der Diagnosen von systemischem Lupus erythematodes (SLE) hat sich – auch wegen der verbesserten diagnostischen Möglichkeiten – in den letzten 45 Jahren mindestens verdreifacht. Bei Lupus handelt es sich um eine systemische entzündliche Erkrankung, die mehrere Organe gleichzeitig betreffen kann. Am häufigsten treten Entzündungen der Nieren, der Haut, des Gehirns und auch des Herzen auf.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Technik

Kombination von Licht- und Röntgenmikroskopie für umfassenden Einblick

"Und man siehet die im Lichte. Die im Dunkeln sieht man nicht." Wie in der Dreigroschenoper von Bertold Brecht galt bisher auch in der Zelle: Nur was im Licht ist, wird gesehen. Forscherinnen und Forscher der Universität Göttingen sind einen Schritt weitergegangen: Mit einem neuartigen Mikroskopieverfahren konnten sie sowohl die beleuchtete als auch die "dunkle Seite" der Zelle sichtbar machen.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Technik

Kollege Roboter in der Altenpflege

Ein neues Forschungsprojekt an der HTW Dresden beschäftigt sich mit dem Einsatz von Robotik in Pflegeeinrichtungen.
mehr lesen
Nach oben

Rückenschmerzen: Das Forschungsprojekt "RanRücken" soll helfen

Interview

Bild: Acht von zehn Deutschen plagen Rückenschmerzen; Copyright: panthermedia.net/stasique
Etwa acht von zehn Bundesbürgern bekommen im Laufe ihres Lebens Rückenschmerzen. Zu viel oder falsche Bewegung kann auch zu Problemen führen. Das interdisziplinäre Forschungsprojekt "Ran Rücken" sucht nach dem richtigen Minimum, das hilft.
Lesen Sie mehr im Interview:
Rückenschmerzen: Das Forschungsprojekt "RanRücken" soll helfen
Lesen Sie weitere Interviews
Nach oben

Politik & Verbände

Fach- und Führungskräfte auf den digitalen Wandel vorbereiten

Der digitale Wandel stellt neue Anforderungen an Fach- und Führungskräfte: Dies erfordert Lösungen im Human Resources- und Gesundheitsmanagement sowohl in Großunternehmen als auch in kleineren Betrieben. Zu präventiven Maßnahmen und neuen Konzepten befragten Wissenschaftler der Universität Heidelberg rund 600 Geschäftsführer und Personalverantwortliche von in- und ausländischen Unternehmen.
mehr lesen
Nach oben

Firmen-News

ALBIS PLASTIC erweitert Portfolio um Produktlinie ALCOM® MED und investiert in den Hamburger Standort

ALBIS PLASTIC GmbH

Neue regulatorische Anforderungen verstärken Nachfrage nach Compounds: ALBIS PLASTIC erweitert Portfolio um Produktlinie ALCOM® MED und investiert in den Hamburger Standort Hamburg, den 18.06.
mehr lesen
Nach oben

Firmen-News

Motto auf der COMPAMED: PHOTONISCHE TECHNOLOGIEN IN DER MEDIZINTECHNIK

WILD Gruppe

Wenn sich die zwei Wachstumsmärkte Medizintechnik und Photonik treffen, sind spannende Innovationen vorprogrammiert. So auch bei den „ Photonischen Technologien in der Medizintechnik “,...
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.