Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Modulares Notfallkrankenhaus – Hilfe rund um die Welt

Sehr geehrte Damen und Herren,

Katastrophen, Kriege, Krisen – schnelle, effektive medizinische Hilfe ist in den betroffenen Regionen das wichtigste, aber auch am schwierigsten zu verwirklichen. Die Infrastruktur für Hilfsorganisationen und Ärzte vor Ort ist häufig beschädigt oder ganz zerstört und durch die schiere Anzahl von Patienten überlastet. Erfahren Sie in unserem aktuellen Interview, wie ein mobiles, modulares Notfallkrankenhaus hier in Zukunft helfen soll und was die größten Herausforderungen bei der Realisierung eines solchen Projekts sind.

Eine informative Lektüre wünscht Ihnen

Timo Roth
Redaktion MEDICA.de


MEDICA Fachmesse mit Foren und Konferenzen
Montag bis Donnerstag
13. bis 16. November 2017
Düsseldorf

Inhalt

Interview: Notfall-Krankenhaus
Thema des Monats: Neue Technologien in der Rehabilitation
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Politik & Verbände

Augenärzte fordern bessere Aufklärung potenzieller Hornhaut-Spender

Mit über 7000 Transplantationen pro Jahr allein in Deutschland zählt die Übertragung der Augenhornhaut zu den häufigsten und erfolgreichsten Transplantationen. Fast alle Transplantationen werden in deutschen Augenkliniken durchgeführt und zwar mit Hornhäuten, die Verstorbene gespendet haben.
mehr lesen
Nach oben

Politik & Verbände

CrowdHEALTH – Medizinischer Erkenntnisgewinn durch die Analyse heterogener Gesundheitsdaten

Der Einsatz digitaler Technologien im Gesundheitsbereich ermöglicht das Sammeln extrem großer Datenmengen. Aufgrund der Heterogenität dieser Daten werden in der medizinischen Behandlung gesundheitsrelevante Ereignisse und Entwicklungen jedoch häufig übersehen.
mehr lesen
Nach oben

Exoskelette, Serious Games und Co.: Neue Technologien in der Rehabilitation

Thema des Monats

Bild: Mehrere Personen verwenden ein Armeo-System und spielen ein Videospiel; Copyright: Hocoma, Schweiz
Es gibt viele Gründe, physiotherapeutische oder rehabilitative Maßnahmen in Anspruch zu nehmen, sei es nach einem Schlaganfall, wegen eines Unfalls oder einfach nur wegen des Alters. Immer mehr neue Technologien sollen Patienten dabei unterstützen. Sie reichen von Sensorik und Robotik über Exergames bis hin zu virtueller Realität.
Lesen Sie mehr im Thema des Monats:
Exoskelette, Serious Games und Co.: Neue Technologien in der Rehabilitation
Neue Technologien in der Physiotherapie
Nach oben

Wirtschaft & Märkte

Vielversprechende Kombination: Biobank und HIV-Kohortenstudie

Die erste automatisierte Flüssigbiobank der Schweiz ist seit genau einem Jahr in Betrieb. Pünktlich zum ersten Geburtstag werden die lokalen biologischen Proben der renommierten Swiss HIV Cohort Studie (SHCS) in die Liquid Biobank Bern (LBB) integriert. Die Kombination von neuster Technik und einer bewährten wissenschaftlichen Datenbank ist ein Glücksfall für die Forschung.
mehr lesen
Nach oben

Modulares Notfallkrankenhaus – Schnelle Hilfe bei Katastrophen

Interview

Bild: Ein Arzt hält eine Weltkugel in den Händen; Copyright: panthermedia.net/everythingposs
Bei einem Erdbeben oder einer anderen Katastrophe brechen oftmals die Infrastrukturen zusammen und die lokalen Krankenhäuser sind zerstört. Ein modulares Krankenhaus, entwickelt unter der Leitung der Generaldirektion Humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz der Europäischen Kommission, soll bei solchen Katastrophen schnell einsatzbereit sein und die Notfallversorgung unterstützen.
Lesen Sie mehr im Interview:
Modulares Notfallkrankenhaus – Schnelle Hilfe bei Katastrophen
Alle Interviews auf MEDICA.de
Nach oben

Forschung & Technik

Makula-Degeneration: Drusen als vielversprechender Biomarker

Die altersbedingte Makula-Degeneration (AMD) ist eine häufig auftretende Erkrankung der Netzhautmitte, die vor allem Menschen ab 50 Jahren betrifft. Als erste Krankheitszeichen treten in Form von runden, gelblichen Ablagerungen unterhalb der Netzhaut die sogenannten Drusen auf.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Technik

Darmbakterien mit Einfluss auf Herz und Kreislauf

Darmbakterien stehen unter dem Verdacht, Herz-Kreislauferkrankungen zu verursachen, da sie das für den Menschen gefährliche Stoffwechselprodukt Trimethylamin produzieren. Dazu nutzen sie Nahrungsinhaltsstoffe, die vor allem in Fleisch und Eiern vorkommen. Bisher sind diese Zusammenhänge noch vage, weil wichtige Erkenntnisse über die mikrobiellen Gemeinschaften fehlen.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.
Nach oben

beta-web GmbH – Partner der Messe Düsseldorf

Werbemöglichkeiten

Als offizieller Partner der Messe Düsseldorf vermarktet beta-web exklusive Werbeformen für Aussteller der MEDICA.

Sie möchten Teil des Newsletters sein und insgesamt 30 000 interessierte Leser mit Ihrer Werbebotschaft erreichen? Dann kontaktieren Sie uns: medica@beta-web.de oder rufen Sie uns an: Tel 0049 – 228 9193735.

Weitere Informationen zu buchbaren Werbeformen entnehmen Sie bitte unseren Mediadaten.
Zur Website der beta-web GmbH
Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.