Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Leuchtpyjama zur mobilen Therapie von Gelbsucht

Sehr geehrte Damen und Herren,

viele junge Familien werden mit dem Thema Gelbsucht bei Neugeborenen konfrontiert. Bisher gab es zur Behandlung der Krankheit spezielle Brutkästen, in denen die Babys mit Blaulicht bestrahlt wurden. Ein von Forschern der Empa entwickelter Leuchtpyjama soll nun eine Behandlung zuhause ermöglichen. Damit kann eine Trennung der Kinder von ihren Eltern in dieser kritischen Phase vermieden werden. Lesen Sie mehr in unserem aktuellen Interview.

Eine winterliche Woche wünscht Ihnen

Julia Unverzagt
Redaktion MEDICA.de

Grafik: 12. bis 15. November 2018, MEDICA - World Forum for Medicine in Düsseldorf

Inhalt

Interview: Leuchtpyjama
Thema des Monats: Innovationsbüro des BfArM
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Leucht-Pyjama ermöglicht Gelbsucht-Therapie in Mamas Armen

Interview

Bild: Frau, die eine Puppe in einem leuchtenden Pyjama im Arm hält; Copyright: Empa
Sechzig Prozent aller Neugeborenen zeigen in den ersten Lebenstagen eine Gelbsucht, die in den meisten Fällen jedoch harmlos ist. Stärker ausgeprägt ist sie bei Frühgeborenen, die zur Behandlung in speziellen Kästen mit Blaulicht bestrahlt werden – nackt und allein. Materialforscher des Empa möchten diese Methode nun mehr an die Bedürfnisse der Babys anpassen und dadurch maßgeblich verbessern.
Leucht-Pyjama ermöglicht Gelbsucht-Therapie in Mamas Armen
Lesen Sie weitere Interviews
Nach oben

Forschung & Technik

Forscher finden neue Ansätze gegen Wirkstoffresistenzen in der Tumortherapie

Chemiker der Universität Leipzig haben eine Substanz entwickelt, die ein wichtiges Protein bei der Krebsentstehung hemmt. Die neue Substanz mit der Bezeichnung "Erasin" wirkt gegen das Protein STAT3. Die klinische Hemmung dieses Proteins würde die Bekämpfung von Tumoren ermöglichen, die nicht mehr auf ein bestimmtes Antitumor-Medikament ansprechen.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Technik

Monozyten haben viele Gesichter

Wenn das Immunsystem seine Truppen mobilisiert, übernehmen Antigen-präsentierende Zellen eine wichtige Rolle. Sie können aus weißen Blutkörperchen (Monozyten) hervorgehen, die im Blut zirkulieren. Ein internationales Forscherteam unter Federführung der Universität Bonn hat diese wichtigen Helfer nun genauer untersucht.
mehr lesen
Nach oben

Innovationsbüro: Beratung für Start-ups bei Zulassung und Zertifizierung

Thema des Monats

Bild: Blick von oben auf einen Tisch, auf dem die Hände mehrerer Personen und Papiere zu sehen sind; Copyright: panthermedia.net/pressmaster
Der Weg zum marktfähigen Medizinprodukt ist lang und steinig. Für die medizinische Verwendung muss es bestimmte regulatorische Kriterien erfüllen. Hier den Überblick zu behalten, ist besonders für Jungunternehmer eine Herausforderung. Seit Anfang des Jahres wird daher vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte das Innovationsbüro angeboten – eine Beratungsstelle für Start-ups.
Lesen Sie mehr im Thema des Monats
Innovationsbüro: Beratung für Start-ups bei Zulassung und Zertifizierung
Wann ist ein Medizinprodukt ein Medizinprodukt? – Zertifikate, Normen und Standards
Nach oben

Politik & Verbände

Gentherapie für seltene Bluterkrankung

MHH-Forscher entwickeln Zell- und Gentherapie für besseren Schutz gegen Krankheitserreger.
mehr lesen
Nach oben

Politik & Verbände

Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?

Mediziner und Pharmazeuten der Universität Jena bekämpfen Mukoviszidose mit Nanopartikeln.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.
Nach oben

beta-web GmbH – Partner der Messe Düsseldorf

Werbemöglichkeiten

Als offizieller Partner der Messe Düsseldorf vermarktet beta-web exklusive Werbeformen für Aussteller der MEDICA.

Sie möchten Teil des Newsletters sein und insgesamt 30 000 interessierte Leser mit Ihrer Werbebotschaft erreichen? Dann kontaktieren Sie uns: medica@beta-web.de oder rufen Sie uns an: Tel 0049 – 228 9193735.

Weitere Informationen zu buchbaren Werbeformen entnehmen Sie bitte unseren Mediadaten.
Zur Website der beta-web GmbH
Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.