Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Der "Leipziger Löffel" – ein chirurgisches System gegen Kurzsichtigkeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

Kurzsichtigkeit betrifft weltweit viele Menschen. Sie wird durch eine zu starke Ausdehnung des Augenballs hervorgerufen. Das sogenannte Kollagen-Crosslinking, ein Kreuzvernetzen der Kollagenfasern der Augenhülle, verspricht eine erfolgreiche Therapie. Verwendet wird dazu ein chirurgisches Werkzeug, das aufgrund seiner Form und Herkunft den Spitznamen "Leipziger Löffel" erhalten hat. Lesen Sie mehr darüber in unserem aktuellen Interview.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche!

Julia Unverzagt
Redaktion MEDICA.de



MEDICA Fachmesse mit Foren und Konferenzen
Montag bis Donnerstag
13. bis 16. November 2017
Düsseldorf

Inhalt

Interview: Therapie von Kurzsichtigkeit
Thema des Monats: Bildgebung
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Mit dem "Leipziger Löffel" gegen pathologische Kurzsichtigkeit

Interview

Foto: Illustration des Leipziger Löffels, der an die Hinterseite des Auges geschoben wird; Copyright: Universität Leipzig/M. Francke
Unter Myopie, auch bekannt als Kurzsichtigkeit, leiden viele Menschen auf der ganzen Welt. Ursache ist eine starke Augenausdehnung. Schreitet diese immer weiter voran, kommt es schließlich zum völligen Verlust der Sehfähigkeit. Ein innovatives Medizinprodukt soll diesen Prozess künftig aufhalten.
Hier geht es zum Interview!
Mit dem "Leipziger Löffel" gegen pathologische Kurzsichtigkeit
Lesen Sie weitere Interviews
Nach oben

Bildgebung, Sonographie, Endoskopie - Das Herz im Blick

Thema des Monats

Bild: 3D-Modell eines transparenten Menschen, auf dem man Herz und Blutgefäße erkennt; Copyright: panthermedia.net/lightsource
Verschiedene Bildgebungsverfahren haben uns das Innere des Körpers für Forschung, Diagnostik und Behandlung zugänglich gemacht. Vor allem das Herz und seine Funktionen sind dabei in den Fokus von Wissenschaftlern und Ärzten gerückt, denn Herzerkrankungen betreffen heute zahllose Menschen. In unserem Thema des Monats haben wir uns daher angeschaut, wie Ärzte inzwischen mehr vom Herzen sehen können, wie sich die Verfahren voneinander unterscheiden und was die Zukunft hier noch bereithält.
Lesen Sie mehr im Thema des Monats:
Bildgebung, Sonographie, Endoskopie - Das Herz im Blick
Nach oben

MEDICA HEALTH IT FORUM

Halle 15, Standflächen 15E56 und 15E60

Bild: Logo MEDICA HEALTH IT FORUM
Erleben Sie ein Programmangebot auf top notch level. Sprecher aus allen Bereichen der Gesundheitswirtschaft diskutieren gemeinsam mit Vertretern aus der Spitzenforschung über zukunftsweisende Entwicklungen der Healthcare IT, fachübergreifend und problemlösungsorientiert. Zudem bietet Ihnen unsere Ausstellung hierzu die passenden Lösungen.
Mehr Informationen zum MEDICA HEALTH IT FORUM erhalten Sie hier

Forschung & Technik

Neue Studie: Asthma-Mittel könnte Parkinson-Risiko senken

Bestimmte Asthma-Medikamente reduzieren möglicherweise das Risiko, an Morbus Parkinson zu erkranken. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommt eine vor wenigen Tagen in "Science" veröffentlichte Studie. Beta2-Adrenozeptor-Agonisten wie Salbutamol, die zum Beispiel in gängigen Asthma-Mitteln enthalten sind, reduzieren offenbar die Transkription des Gens für Alpha-Synuklein.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Technik

Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht.
mehr lesen
Nach oben

MEDICA APP COMPETITION

Halle 15, Stand 15C24

Bild: Logo MEDICA APP COMPETITION
Auf der MEDICA wird am Mittwoch, 15. November 2017 zum sechsten Mal der weltgrößte Live-Wettbewerb um die beste App-based Medical Mobile Solution für den Einsatz im Patienten-, Arzt- und Klinikalltag ausgetragen - die MEDICA App COMPETITION 2017 - eingebettet in die 7. Session zum MEDICA CONNECTED HEALTHCARE FORUM.
Mehr Informationen zur MEDICA APP COMPETITION erhalten Sie hier

Firmen-News

Die VIROTECH Diagnostics Holding GmbH erwirbt gemeinsam mit Herrn Dr. Klaus Ackermann die Sekisui Virotech GmbH

VIROTECH Diagnostics GmbH

Rüsselsheim, 11. November 2016: Die VIROTECH Diagnostics Holding GmbH erwirbt gemeinsam mit Herrn Dr. Klaus Ackermann im Rahmen eines Anteilskaufs das gesamte operative Geschäft der Sekisui Virotech...
mehr lesen
Nach oben

Firmen-News

DER FULLING-KATALOG IST JETZT VERFÜGBAR

DELTA LINE SA

Dieser Katalog ist ein unverzichtbares Werkzeug für alle Entwicklungsingenieure. Er zeigt eine detaillierte Reihe von Schritt- und bürstenlosen DC-Motoren, die einen sehr wettbewerbsfähigen Preis...
mehr lesen
Nach oben

Firmen-News

Datenbrillen, vernetzte Pflegemobile und smarte OP‘s – das ist eHealth made in Germany

TELEsKoP c/o MedLife GmbH

Fortschrittliche telemedizinische Lösungen entwickeln, um die medizinische und pflegerische Versorgung von Patienten und Senioren zu verbessern ist das Ziel des neuen Kooperationsnetzwerks TELEsKoP (...
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.
Nach oben

beta-web GmbH – Partner der Messe Düsseldorf

Werbemöglichkeiten

Als offizieller Partner der Messe Düsseldorf vermarktet beta-web exklusive Werbeformen für Aussteller der MEDICA.

Sie möchten Teil des Newsletters sein und insgesamt 30 000 interessierte Leser mit Ihrer Werbebotschaft erreichen? Dann kontaktieren Sie uns: medica@beta-web.de oder rufen Sie uns an: Tel 0049 – 228 9193735.

Weitere Informationen zu buchbaren Werbeformen entnehmen Sie bitte unseren Mediadaten.
Zur Website der beta-web GmbH
Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.