Überblick --

Magazin & MediaCenter

News auf MEDICA.de

Starkes Übergewicht: Magenbypass und Schlauchmagen vergleichbar
In der Schweiz werden jährlich 5500 Operationen wegen starkem Übergewicht durchgeführt. Dabei schneiden der Magenbypass und der Schlauchmagen ähnlich ab: Die Patienten verlieren dabei langfristig etwa zwei Drittel ihres Übergewichts, wie Forschende der Universität Basel am St.Claraspital im Journal of the American Medical Association (JAMA) berichten.
Mehr lesen
Mit Hilfe des maschinellen Lernens die Schlaganfalltherapie verbessern
Methoden der Optogenetik und des maschinellen Lernens sollen gemeinsam dazu beitragen, die Therapiemöglichkeiten von Schlaganfallpatienten zu verbessern. Wissenschaftler der Universität Heidelberg haben dazu ein "Computer Vision"-Verfahren entwickelt: Analysiert werden damit die Veränderungen der motorischen Fähigkeiten, die aus der gezielten Anregung gesunder Hirnareale resultieren.
Mehr lesen
Nanopartikel aus dem künstlichen Hüftgelenk freigesetzt
Preisgekrönt: Jutta Tentschert und Andreas Luch vom Bundesinstitut für Risikobewertung haben erforscht, wie sich Metallteilchen aus Hüftprothesen in menschlichem Gewebe ausbreiten.
Mehr lesen
Weltweit erster wirksamer Impfstoff gegen Gräserpollen-Allergie entwickelt
Rund 400 Millionen Menschen weltweit leiden in irgendeiner Form unter ein Allergie gegen Gräserpollen (Rhinitis) – mit den üblichen Symptomen wie Schnupfen, Husten und schweren Atemproblemen.
Mehr lesen
Computergestützte Gesichtsanalyse hilft der Diagnose
Bei seltenen Erkrankungen kann die computergestützte Bildauswertung von Patientenporträts die Diagnose erleichtern und deutlich verbessern. Das stellt ein internationales Wissenschaftlerteam unter Federführung des Universitätsklinikums Bonn und der Charité – Universitätsmedizin Berlin anhand der so genannten GPI-Ankerstörungen unter Beweis.
Mehr lesen
Raum für Forschung an Mensch-Maschine-Schnittstellen
Der Grundstein für das "Freiburg Institute for Machine-Brain Interfacing Technology" ist gelegt.
Mehr lesen
Appetitlosigkeit verschlechtert den Krankheitsverlauf bei Herzschwäche
Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) haben herausgefunden, dass Herzschwäche-Patienten, denen der Appetit fehlt, auch stärker in ihrer körperlichen Funktionsfähigkeit beeinträchtigt sind und eine schlechtere Prognose haben.
Mehr lesen
Wie Omega-3-Fettsäuren das Immunsystem fit halten
Wissenschaftler der Universität Jena und der Harvard Medial School in Boston klären Stoffwechselwege auf, über die pathogene Bakterien Entzündungsprozesse regulieren. Im Fachmagazin "Nature Communications" stellt das Team um Prof. Dr. Oliver Werz (Jena) und Prof. Dr. Charles N. Serhan (Boston) seine Ergebnisse vor.
Mehr lesen
Forscher identifizieren neues ALS-Gen: Bisher häufigster genetischer Faktor der familiären ALS
Wissenschaftler der Universitäten Ulm und Umeå haben Mutationen entdeckt, die die familiäre Form der tödlichen Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) auslösen können. Unter den nun gefundenen Veränderungen im KIF5A-Gen ist der bisher am häufigsten bei Patienten nachgewiesene genetische Faktor, der zur Entstehung einer ALS beiträgt.
Mehr lesen
Fastfood macht Immunsystem langfristig aggressiver
Auf eine fett- und kalorienreiche Kost reagiert das Immunsystem ähnlich wie auf eine bakterielle Infektion. Das zeigt eine aktuelle Studie unter Federführung der Universität Bonn. Besonders beunruhigend: Ungesundes Essen scheint die Körperabwehr langfristig aggressiver zu machen. Auch lange nach Umstellung auf gesunde Kost kommt es daher schneller zu Entzündungen.
Mehr lesen