Mikrobiomtransfer: Fremder Stuhl heilt schwere Darmerkrankung --

Mikrobiomtransfer: Fremder Stuhl heilt schwere Darmerkrankung

Es klingt befremdlich: Bei einem Mikrobiomtransfer wird der Stuhl eines gesunden Spenders in den Darm eines erkrankten Patienten übertragen, um dessen geschädigte Darmflora zu regenerieren. In der Tierwelt ist das völlig normal. Einige Nager resorbieren durch die Aufnahme von Kot lebenswichtige Nährstoffe und Vitamine. Der Stuhltransfer hat sich nun als Standard für die Behandlung von Clostridium difficile etabliert.

05.01.2015

Foto: Bakterienstäbchen ©panthermedia.net/ezumimages

Clostridium difficile ist ein obligat anaerobes, gram-positives Stäbchenbakterium, das zur Sporenbildung befähigt ist; © panthermedia/ezumimages

Den Betroffenen mit Stuhltransfer helfen

Weitere Anwendungsgebiete des Mikrobiomtransfers

Foto: Endoskop © panthermedia.net/Alexandr Malyshev

Mittels eines Endoskops wird der gereinigte und gefilterte Stuhl in den Dickdarm des Patienten eingeführt; © panthermedia.net/Alexandr Malyshev

Nationale Register "MikroTrans"

Foto: Melanie Günther; Copyright: B. Frommann

© B. Frommann